checkAd

Kopfschütteln in der Community: Hand in Hand mit Bitcoin – “baut Musk Tesla in ein zweites Berkshire - 500 Beiträge pro Seite | Diskussion im Forum

eröffnet am 10.02.21 16:40:03 von
neuester Beitrag 14.02.21 23:31:24 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
10.02.21 16:40:03
Es handelt sich um einen automatisiert angelegten Thread zur Nachricht "Kopfschütteln in der Community: Hand in Hand mit Bitcoin – “baut Musk Tesla in ein zweites Berkshire um?“" vom Autor wallstreet:online Zentralredaktion

Tesla hat 1,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin investiert und will die Kryptowährung bald als Zahlungsmittel für Elektroautos akzeptieren. User und gar Tesla-Fans können den Schachzug von Elon Musk nicht nachvollziehen.

Lesen Sie den ganzen Artikel: Kopfschütteln in der Community: Hand in Hand mit Bitcoin – “baut Musk Tesla in ein zweites Berkshire um?“
Avatar
10.02.21 16:40:03
irgendwie hör ich hier nur mimimi. bitcoin to the moon
Tesla | 811,64 $
Avatar
10.02.21 22:22:50
90% substanzloser Bullshit. Für mich ein weiterer Indikator, dass hier etwas großes bevorsteht in unserer Gesellschaft und die Großen Player zu spät oder garnicht dabei sind.
Da BTC auch so klein ist vom MarketCap, kommen Sie auch mit ihrem ganzen Geld nicht rein.

Tja also schlecht reden solange es geht.

Tja Gelddrucken hilft halt langsam nicht mehr und Zinserhöhung zerstören die Werte der Neureichen der letzten 20 Jahre. Ein Zwickmühle aus der die Reichen nicht mehr rauskommen werden.

Elon Musk heult zumindest nicht rum, sondern handelt. Ein Visionär kann halt weiter schauen als unsere Politiker an den Gelddruckmaschinen.
Das Chancen Risiko Verhältnis für Musk und Tesla ist einfach als FirstMover soviel höher.
Tesla | 663,80 €
Avatar
11.02.21 13:46:48
Die Leute haben immernoch nicht verstanden was Bitcoin bedeutet.
Bitcoin ist nicht vermehrbar, die Notenbanken drücken Geld ob es kein Morgen gibt. Darüber sollte man sich Gedanken und Sorgen machen. Ich parke meine Geld lieber in BC Gold oder Silber. Fiat Geld ist das Papier nicht Wert auf dem es gedruckt ist.
Tesla | 669,80 €
5 Antworten
Avatar
13.02.21 13:16:39
Da es sich hier um Journalismus handelt: Was ist denn ein Tesla-Fan? Kann das der Autor beantworten?
Tesla | 673,50 €
Avatar
13.02.21 15:33:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.952.868 von Theo697 am 11.02.21 13:46:48
Zitat von Theo697: Die Leute haben immernoch nicht verstanden was Bitcoin bedeutet.
Bitcoin ist nicht vermehrbar, die Notenbanken drücken Geld ob es kein Morgen gibt. Darüber sollte man sich Gedanken und Sorgen machen. Ich parke meine Geld lieber in BC Gold oder Silber. Fiat Geld ist das Papier nicht Wert auf dem es gedruckt ist.


Du scheinst nicht verstanden zu haben, was Geld eigentlich ist.
Geld ist nicht die Zahl, die auf dem Schein oder der Münzen steht. Geld ist das VERTRAUEN, das hinter dem Herausgeber der Scheine bzw. dem Präger der Münze steckt. Und es bedeutet genauso Vertrauen darauf, dass die Zahl des digitalen Geldes, das du auf deinem Bankkonto hast, genauso gut ist und genauso viel Wert hat wie das Geld, welches du in Form von Scheinen in deiner Brieftasche oder unter der Matratze gebunkert hast.

Ohne Vertrauen also kein Geld.
Nun frage ich dich aber, wem ich und die Mehrheit der Menschheit mehr Vertrauen schenke: Regierungen und Politikern, die ich kenne, Behörden und Ämtern in unseren Institutionen wie EZB und Nationalbanken, denen ich zutraue, die ständig neu auftretenden Probleme in einer halbwegs vernünftigen Art und Weise zu lösen. Oder irgendwelchen Servern, die dumm wie Stroh tag und nacht laufen und immer mehr und mehr Strom fressen müssen, um irgendwas zu produzieren, was man als Spekulationsobjekt oder Wertanlage betrachtet.

Bitcoin ist kein Geld, denn hinter Bitcoins steckt kein Vertrauen. Bitcoins und alle artverwandten Krypto-Währungen sind zweckdienlich, um einerseits anonym Transaktionen abschließen zu können (für welche anderen als kriminelle Zwecke eigentlich?), und andererseits damit spekulieren, dass die begrenzte Anzahl zur Verfügung stehender Einheiten diese Kryptos im Wert steigen lässt.

Wozu? Um sie später in Geld umzuwandeln. Also in Einheiten, denen man vertraut.

Es ist ja wirklich nichts Schlimmes, Bitcoins oder Silber oder Platin oder welche Antiquitäten oder Sammlerartikel auch immer zu horten, in der Hoffnung, damit eine höhere Wertsteigerung zu erzielen, als Geld anzusparen. Und genauso, wie ich dem Autohänder meines Vertrauens anbieten kann, mir den Neuwagen gegen Überlassung von 9 Stück 100-grämmigen Goldbarren anzubieten, genauso kann ich ihm anbieten, anstelle von Bezahlung 1 Bitcoin anzunehmen.

Dadurch wird aber weder Gold noch der Bitcoin zu Geld. Beides bleiben Wertobjekte, die gerne wie alle anderen Wertobjekte an Zahlung statt akzeptiert werden, aber sie sind kein Geld. Beide haben ihren Wert durch die begrenzte mengenmäßige Verfügbarkeit, aber genau diese mengenmäßig begrenzte Verfügbarkeit schließen aus, dass sie in unserer heutigen Wirtschaft, die Milliarden und Milliarden für einen funktionierenden Kreislauf benötigen, jemals zu Geld werden.

Merksatz: du musst dem Wirtschaftskreislauf nicht eine bestimmte Geldsumme, sondern exakt so viel Geld zur Verfügung stellen, wie er braucht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.


Somit sind Gold, Silber, Bitcoins und alle anderen sogenannten "Kryptowährungen" (eine völlig falsche Bezeichnung - denn schon alleine durch seine mengenmäßige Begrenzung kann ein Bitcoin niemals zu einer Währung mutieren!) niemals geeignet, Geld zu ersetzen.
Tesla | 673,50 €
1 Antwort
Avatar
13.02.21 17:28:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.952.868 von Theo697 am 11.02.21 13:46:48
Zitat von Theo697: Die Leute haben immernoch nicht verstanden was Bitcoin bedeutet.
Bitcoin ist nicht vermehrbar, die Notenbanken drücken Geld ob es kein Morgen gibt. Darüber sollte man sich Gedanken und Sorgen machen. Ich parke meine Geld lieber in BC Gold oder Silber. Fiat Geld ist das Papier nicht Wert auf dem es gedruckt ist.

Die Notenbanken drucken das Geld aber in jedem Land in einer einzigen Währung.

Die Zahl der Cryptowährungen steigt stetig. Wer welche Cryptowährung anerkennt weisst du nicht und daher müsste man eigentlich in alle Cryptos investieren, was eigentlich eine beträchtliche Inflation darstellt, weil du nicht weisst, welche überlebt oder den Wert erhält.

Das Risiko eines vollständigen Wertverlusts durch Regulierung oder/und den digitalen Euro oder digitalen US Dollar besteht darüber hinaus.

Glückwunsch zur Investition in Bitcoin. Aber sei dir mal deiner Sache nicht allzu sicher, was Werterhalt angeht.

Hier zum Beispiel ... das Kleingedruckte ist das Unschöne für Cryptos ...

11.02.2021

Mastercard will support cryptocurrencies—but not the ones you think

https://arstechnica.com/tech-policy/2021/02/mastercard-will-…

... However, Mastercard says that it's only going to support cryptocurrencies that meet a number of requirements—including stability, privacy, and compliance with money laundering laws. The problem is that few cryptocurrencies meet Mastercard's criteria. Indeed, it's not clear if any of them do....
Tesla | 816,12 $
Avatar
14.02.21 10:41:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.952.868 von Theo697 am 11.02.21 13:46:48
Zitat von Theo697: Die Leute haben immernoch nicht verstanden was Bitcoin bedeutet.
Bitcoin ist nicht vermehrbar, die Notenbanken drücken Geld ob es kein Morgen gibt. Darüber sollte man sich Gedanken und Sorgen machen. Ich parke meine Geld lieber in BC Gold oder Silber. Fiat Geld ist das Papier nicht Wert auf dem es gedruckt ist.


Als ob Bitcoin nicht völig erfunden und "gedruckt" wäre ...
:keks:
📢 💩
Tesla | 673,50 €
Avatar
14.02.21 10:55:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.952.868 von Theo697 am 11.02.21 13:46:48
Zitat von Theo697: Die Leute haben immernoch nicht verstanden was Bitcoin bedeutet.
Bitcoin ist nicht vermehrbar, die Notenbanken drücken Geld ob es kein Morgen gibt. Darüber sollte man sich Gedanken und Sorgen machen. Ich parke meine Geld lieber in BC Gold oder Silber. Fiat Geld ist das Papier nicht Wert auf dem es gedruckt ist.


Kann ich dir Tulpen verkaufen?
Davon gibt es nur 22 Millionen. Ich verspreche keine weiteren mehr davon herzustellen. Inflation also gleich null. Da die Tulpen künstlich sind, ist das eine Investition für die Ewigkeit.

Heute bekommst du eine für nur 100 €.

Wer weiß. Vielleicht kann damit in schon nur 5 Jahren einen Tesla kaufen.*
Tesla | 673,50 €
Avatar
14.02.21 11:26:38
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.993.563 von grandepedro am 13.02.21 15:33:39
Zitat von grandepedro: ...
Merksatz: du musst dem Wirtschaftskreislauf nicht eine bestimmte Geldsumme, sondern exakt so viel Geld zur Verfügung stellen, wie er braucht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.



...


Ich habe nicht die Kraft um auf alles zu Antworten, aber zumindest mal ein paar Worte zu diesem "Merksatz".

Das Problem ist, dass die Noten-/Zentralbanken eben genau das nicht tun!
Sie Erzeugen exzessive Überschussliquidität.
Diese sammelt sich in den Horten der sowieso schon vermögenden und kommt garnicht im Wirtschaftkreislauf an. (Prof. Sinn hat das sehr schön anschaulich in einem seiner neuesten Vorträge erklärt. Z.B. anschauschauen auf YouTube)

Das führte und führt zu der massiven Vermögenpreisinflation der letzten Jahre.
Und dieses Geld sucht (vermeintlich) sichere Anlagen eben z.B. durch Diversivikation in Bitcoin, Litecoin etc. ...

Der Anstieg des Wechslekurses von Bitcoin etc. zu FIAT-Währungen ist eben gerade Ausdruck des misstrauen gegenüber diesen FIAT-Währungen.

Aber das ist nur meine Meinung und ich bin natürlich nicht allwissend.
Das geschriebene soll nur als Denkanregung dienen.
Tesla | 673,50 €
Avatar
14.02.21 23:31:24
Elon ist einfach ein Lügner und Betrüger! Er weiß was die Masse sich wünscht und redet nach deren Mund. Ein falscher Prophet halt. Aber solange die Masse seinen Lügen glaubt, wird der Zirkus weiter gehen. Wenn die Realität ihm und die Masse einholt, wird es teuer werden - für Alle. Weil dann wird er die nächste Wirtschaftskrise auslösen. Nur er wird dann mit seinem Bitcoins davonkommen, weil die Behörden da nicht hinterherkommen werden!
Tesla | 816,12 $


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Kopfschütteln in der Community: Hand in Hand mit Bitcoin – “baut Musk Tesla in ein zweites Berkshire