DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Verticalnet - Only the hard facts - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Crash hin, Crash her. Antizyklisch gute Werte aufsammeln. VCN gehört dazu. :)

09.10.2000 VerticalNet(Nasdaq: VERT)

Die führende B2B-Community wird von Lehman Brothers und Prudential Securities positiv bewertet. Besonders seien Gerüchte über die Unzufriedenheit der Kunden von VerticalNet eher haltlos. Nach Meinung der Analysten befindet sich der gesamte Sektor erst in der Entwicklung, was insgesamt in gewissen Fällen zu
Enttäuschungen hinsichtlich des Einsparungspotentials der B2B-Plattformen führen könnte. VerticalNet klettern um 18,1 Prozent auf 25-11/16 Dollar.

09.10.2000 Analystenschaetzung VerticalNet, Inc. - Halten

Die Analysten von Wedbush Morgan Securities raten zum Halten der VerticalNet-Aktien, das Kursziel auf Jahressicht wird von $ 50 auf $ 30 reduziert.VerticalNet`s eCommerce-lite is leaving clients unsatisfied - slashing estimates and price targetKEY POINTS§ We just concluded a phone survey of the largest customers of VerticalNet`s eCommerce centers. The results of the survey were very troubling, confirming concerns we expressed in our initiation report (August 30, 2000).§ At least 10% of total eCommerce centers are owned by VerticalNet subsidiaries, some eCommerce centers are the result of barter arrangements, and a high percentage of customers are dissatisfied with their VerticalNet investment.§ For example, VerticalNet`s largest eCommerce center customer, 3M (23 eCommerce centers), spent $500 thousand for its eCommerce centers yet generated less than $50 thousand in sales in eight months. The sponsor within 3M is reportedly "feeling the heat from 3M management."§ VerticalNet`s second largest customer, CertiSource (20 eCommerce centers), is owned by VerticalNet. Used Equipment (2 eCommerce centers) is owned by VerticalNet. BioSupplies (4 eCommerce centers) is 9% owned by VerticalNet.§ VerticalNet`s fourth largest customer, Environmental Support Solutions (11 eCommerce centers), has a marketing alliance with VerticalNet and barters advertising for its eCommerce centers.§ Based on feedback from VerticalNet`s customers, we believe light traffic and poor ROI will cause most storefront and
eCommerce center customers to decide not to renew. We have reduced both projected renewal rates and storefront average selling price. Accordingly, this drives lower revenues, lower cash flow, and a reduced valuation. Our model suggests that fair value for VerticalNet is $30 per share. As a result, we are slashing our 12-month price target from $50 to $30 and retaining our HOLD investment recommendation. RESULTS OF OUR SURVEYOver the past few weeks,
we conducted a phone survey of VerticalNet`s largest eCommerce center customers to gauge satisfaction levels and the likelihood of renewal. The results of our survey are troubling. VerticalNet ended September 2000 with 247 eCommerce centers, up from 105 in the previous quarter. Although a healthy increase, we were disappointed to find that at least 10% of total eCommerce centers are owned by VerticalNet subsidiaries and affiliates, and some eCommerce centers are the
result of barter arrangements.In addition, we found that a high percentage of clients are dissatisfied with their VerticalNet investment. While some customers reported receiving a good number of leads, we found only one customer that had
meaningful eCommerce. The concerns expressed by customers echo many of our earlier concerns. Many customers have been disappointed with the light site traffic and are not generating the leads and commerce required to justify the investment. Many customers are outright upset regarding the lack of leads and eCommerce and will not renew. Many others are undecided.We were also concerned by what appears to be very aggressive discounting by VerticalNet. Our conversations with eCommerce center customers readily revealed that many customers have negotiated significant discounts and special arrangements from VerticalNet. This suggests to us that VerticalNet`s list price of $15,000 and projected price of $10,000 to $12,000 may already be a fantasy. When asked about price negotiations for a VerticalNet eCommerce center, here are some representative comments "They come at you with a BIG NUMBER; divide
it by 3 or 4." "12 to 15 thousand. Are you kidding?!" "When negotiating price, the salesmen are VERY, VERY flexible."We believe the root of customers` dissatisfaction (a lack of leads and eCommerce) stems from the light traffic to VerticalNet`s communities. VerticalNet`s websites work only if the communities receive a large number of unique visitors. Unfortunately, the traffic is very light, or as one customer told us: "Traffic...What traffic?" We discussed this
problem in detail in our September 11, 2000 piece "VerticalNet: is pollution.com really worth $60 million or is that solidwaste?" In our view, the problem of light traffic will become a much more serious problem as VerticalNet floods its communities with free storefronts from the Microsoft deal and boosts the number of eCommerce centers. A visitor may find a company`s eCommerce center when it is one of a handful on a community but will that be the case when a community has over 1,000 storefronts and a hundred eCommerce centers? Many customers we spoke with were concerned about the expected growth in number of storefronts and felt this would diminish the value of their storefronts and eCommerce centers. We do not believe VerticalNet can overload its communities with storefronts and eCommerce centers without a commensurate increase in site traffic, and we are not optimistic that VerticalNet can significantly build site traffic. Based on
feedback from VerticalNet`s customers, we believe light traffic and poor ROI will cause most storefront and eCommerce center customers to decide not to renew. As a result, we now expect only 50% of customers who have received a free storefront to renew, compared to our previous forecast of 75%. In addition, we have reduced our forecast storefront average selling price from $5,000 to $4,000. Accordingly, this drives lower revenues, lower cash flow, and a reduced Company valuation. Since these changes only begin to affect our forecast once customers begin to renew, our forecast reflects reduced revenues beginning in 2002. We are leaving our 2000 and 2001 forecasts unchanged. We continue to use a valuation method based on forecast EBITDA relative to growth. With lower numbers in our new forecast, our model suggests fair value for VerticalNet is $30 per common share; as a result, we are slashing our 12-month price target from $50
to $30. We feel that even our reduced price target is at risk should VerticalNet fail to hit renewal targets, address current customer concerns, and build meaningful site traffic. As a result, we maintain our HOLD rating.

Quelle: Wedbush Morgan Securities

06.10.2000 VerticalNet (Nasdaq:VERT)

Die führende B2B-Community wird vom Investmenthaus Wedbush Morgan weiterhin mit "Hold" eingestuft. Die Analysten senken allerdings ihr Kursziel von 50 auf 30 Dollar für die nächsten 12 Monate. VerticalNet geben deutlich um knapp 24 Prozent auf 21-3/4 Dollar nach.

28.09.2000 VerticalNet (Nasdaq: VERT)

Die führende B2B-Community wird von W.R. Hambrecht mit "Strong Buy" eingestuft. Das Analystenteam sieht dabei ein Kursziel von 80 Dollar auf Sicht der nächsten 12 Monate. VerticalNet zeigen sich daraufhin deutlich fester und klettern um über 14,5 Prozent auf 37-3/8 Dollar.

26.09.2000 VerticalNet (Nasdaq: VERT)

Der einflussreiche Analyst Henry Blodget (Merrill Lynch) äußerte sich zu dem
B2B-Anbieter VerticalNet. Nach Meinung des Experten werden die Ergebnisse von VerticalNet eher im Rahmen der Erwartungen ausfallen. Spektakuläre positive Überraschungen erwartet Blodget nicht. Daraufhin geben die Aktien um über 13,8 Prozent auf 30-1/4 Dollar nach.

14.09.2000 VerticalNet (Nasdaq: VERT)

Die führende B2B-Community will seine Struktur reorganisieren und in drei verschiedene Bereiche aufteilen. So soll unter anderem auch eine neue Einheit für B2B Software entstehen. Unter dem Dach von VerticalNet Solutions sollen
entsprechende Lösungen vertrieben werden. VerticalNet klettern um über 1,4
Prozent auf 44-1/2 Dollar.

27.07.2000 VerticalNet (Nasddaq: VERT)

VerticalNet konnte den Umsatz weiter explosionsartig steigern und mit 23 Cents einen geringeren Verlust bekannt geben, als von Experten erwartet, welche mit einem Minus von 30 Cents gerechnet hatten. Lehman Brothers wiederholten zwar ihre "Buy" Einschätzung, setzten aber ihr Kurziel von 175 auf 105 Dollar in den nächsten 12 Monaten herab. Gleichzeitig hoben die Analysten ihre Verlustschätzung um 8 Cents auf insgesamt 84 Cents für das laufende Jahr an. VerticalNet verlieren 15,3 Prozent auf knapp 48 Dollar.

26.07.2000 VerticalNet(Nasdaq: VERT)

Die führende B2B-Community gab im abgelaufenen Quartal einen Verlust von 23 Cents je Aktie bekannt. Experten hatten mit einem höheren Verlust von 30 Cents je Aktie gerechnet. Nachdem die Aktien im regulären Handel ein Prozent
schwächer notierten, gibt der Kurs auch nachbörslich weiter nach, wobei 56 Dollar zuletzt bezahlt wurden.

17.07.2000 VerticalNet (Nasdaq:VERT)

Goldman Sachs setzt die führende B2B-Community auf die viel beachtete "Recommended List" von zuvor "Outperform". Die Analysten sehen dabei ein Kursziel von 75 Dollar auf Sicht der nächsten 12 Monate für möglich. Nach Meinung der Analysten ist der Vorstoß der Gesellschaft in den Bereich der elektronischen Komponenten noch nicht berücksichtigt. VerticalNet gewinnen über 21,3 Prozent, auf zuletzt 62-3/64 Dollar.

12.07.2000 VerticalNet (Nasdaq:VERT)

Ebenfalls gefragt waren die Aktien der führenden B2B-Community. Analysten erwarten vom Unternehmen ebenfalls explosionsartige Umsatzsteigerungen. Die Titel ziehen zunächst um knapp 16 Prozent, auf 46-3/4 Dollar an und steigen nachbörslich sogar weiter auf 49 Dollar.

07.07.2000 VerticalNet (Nasdaq: VERT)

Die führende B2B-Community übernimmt durch seine Tochtergesellschaft NECX.com die B2B-Plattform American IC Exchange. American IC Exchange bietet eine B2B-Plattform im Halbleiterbereich an. VerticalNet klettern um über 6,8 Prozent,
auf zuletzt 38-1/4 Dollar.

06.06.2000 Analystenschaetzung VerticalNet - Buy

VerticalNet- Momentum bleibt weiter stark; Unternehmen baut Netz, Plattform und internationale Präsenz aus- nach Vertragsunterschrift im 1. Quartal 2000 wird erwartet, dass Microsoft 80.000 neue Kunden auf VerticalNets Marktplätze bringt- Wachstum ist gut über VerticalNets Communitys verteilt, mit gutem Momentum in vertikalen Prtalen der Bereiche Government Consulting, Textilien und Pharmazie- VerticalNet fährt durch die Akquisition von Tradeum, Infrastrukturanbieter für Handelsplattformen, fort, seine Handelskapazitäten auszuweiten- Tradeum eröffnet Beziehungen zu anderen Handelsplattformen wie Avport, Motive Communications, Question.com und TownsendTarnell.com- VerticalNet UK (Allianz mit der British Telecom) sollte im zweiten Quartal Betrieb aufnehmen; weitet internationale Präsenz aus- wenn man VerticalNets finanzielle Lage bedenkt und die Aussichten 2001 schwarze Zahlen zu schreiben, ist das Unternehmen gut positioniert, um andere strategische Gelegenheiten zu ergreifen wie z.B. Investitionen in neue Handelsplattformen und Technologieunternehmen- Schätzungen: 2. Quartal 2000 ($0,31) statt ($0,10); 2000 ($0,89) statt ($0,48); 2001 $0,06Rating: BUYVerticalNet (VERT $41 1/8) MSFT Relationship Producing, Store Fronts Should Double in 2Q00-- Spoke with management, momentum continues strong as the company focuses on ramping its Microsoft relationship, building out its web, platform and expanding its presence internationally. -- Signed in 1Q00, Microsoft is anticipated to bring 80,000 new customers to VerticalNet`s marketplaces. -- This quarter, VerticalNet should approximately double the number of storefronts (to nearly 6,000) and advertisers (4,000+) across its network. -- Monitoring the growth in storefronts, VerticalNet is well on its way to achieving and exceeding its goal. -- The growth is well distributed across VerticalNet`s
communities with good momentum in the Government Consulting, Textile, and Pharmacuetical verticals. -- VerticalNet continues to augment its commerce capabilities through the Tradeum acquisition, an infrastructure provider for marketplaces. -- Tradeum also continues to establish relationship with other thrid-party marketplaces including Avport, Motive Communications, Question.com, and TownsendTarnell.com. -- VerticalNet UK (a partnership with British Telecom) should launch in the second quarter, expanding its international presence. -- Considering VerticalNet`s financial position and prospects for turning profitable in 2001, company is well positioned to take advantage of other strategic opportunities including investing in new marketplaces and technology companies. -- Given outlook for profitability in 2001 and VerticalNet`s activities to bolster its infrastructure capabilities and establish stronger
ties to the buyer community, we believe VERT`s shares are a core Internet holding. -- Estimates: Q2`00 ($0.31) vs. ($0.10); 2000 ($0.89) vs. ($0.48); 2001 $0.06

Quelle: Pacific Crest Securities

16.05.2000 Analystenschaetzung VerticalNet - Kaufen

Analyst Robert B. Austrian von Banc of America Securities stufte die Aktie der VerticalNet in einer erstmaligen Einschätzung mit Kaufen ein, Kursziel: 60 US-Dollar.

Quelle: Banc of America Securities

12.05.2000 VerticalNet (Nasdaq:VERT)

Die führende B2B-Community wird von CS Suisse Fist Boston wiederholt mit "Strong Buy" bewertet. So sollten auch die Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres über den Erwartungen liegen. VerticalNet gewinnen 3/4 Dollar auf 40 1/16 Dollar.

28.04.2000 VerticalNet (VERT)

CS First Boston stuft die Aktien des Unternehmens erstmals mit "Strong Buy" ein. Dabei sieht das Brokerhaus ein Kursziel von 110 bis 120 Dollar auf Sicht der nächsten 12 Monate für die Aktien. VerticalNet klettern daraufhin um knapp 5% auf 54 Dollar.

27.04.2000 VerticalNet (VERT)

Die führende B2B-Community konnte den Umsatz explosionsartig steigern. Mit einem Verlust von 16 Cents je Aktie fiel das Minus deutlich niedriger aus, als von Experten erwartet (26 Cents je Aktie). VerticalNet legen um über 11,8% auf 51 7/16 Dollar zu.

20.04.2000 VerticalNet (VERT)

Die führende B2B-Community wird von Lehman Brothers mit "Buy" eingestuft. Die
Aktien ziehen leicht um 3/4 Dollar auf 41 5/8 Dollar an.

10.04.2000 VerticalNet (VERT)

Trotz der Ausweitung des Kooperationsabkommens mit Microsoft, kann die führende B2B-Community nicht profitieren. Microsoft wird zudem 100 Mio. Dollar in VerticalNet investieren. Nach dem VerticalNet-Titel zu Handelsbeginn zunächst auf 64 Dollar zulegen konnten, stürzen die Titel im Handelsverlauf um über 12,6%
auf 50 7/8 Dollar.

07.04.2000 Frage: Inktomi, VerticalNet, Commerce One

Seit einiger Zeit verfolge ich Ihr Internetdepot. Ich habe wegen Ihrer Auswahl
im Jahr 1999 einiges an vertrauen in Sie. Auch dieses Jahr verfolge ich die Entwicklung Ihres Depots aufmerksam.

Da Sie sicherlich nicht nur eine Mail am Tag bekommen möchte ich mich kurz fassen und mein Anliegen darlegen:

Inktomi, Exodus, Ariba. Drei werte die schon ziemlich gut gelaufen sind. Wo sehen Sie erneute Einstiegskurse bei diesen Werten. Bin zwar langfristig (Anlagehorizont: 1- 2 oder mehr Jahre) interessiert an diesen Werten, möchte aber nicht zu überhöhten Kursen einsteigen, da ich überzeugt bin das dies meine
Performance lange Zeit drücken würde.

Business-to-Business: Sehen sie in diesem Sektor noch weiteren Korrekturbedarf. (Verticalnet, Commerce One, Ariba)

Antwort:

Im B2B-Bereich könnte es in der Tat noch weiteren Korrekturbedarf geben. Insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen, welche noch keine sehr breite Kundenbasis aufbauen konnten, dürften sehr bald aus dem Markt gedrängt werden.
Aber auch für VerticalNet, als in sich geschlossene Community (viele, verschiedene Plattformen) könnte es dabei dann sehr eng werden.

03.04.2000 VerticalNet (VERT)

Auch VerticalNet führten wie Ariba schon am vergangenen Freitag einen Aktiensplitt im Verhältnis von 2:1 durch. Die führende B2B-Community verliert 22,6% auf 52 5/8 Dollar, obwohl positive Analystenkommentare den Wert für sehr aussichtsreich halten.

29.03.2000 VerticalNet (VERT)

Auch die führende B2B-Community leidet weiter unter deutlichen Kursverlusten. Das Unternehmen rechnet ebenfalls in den nächsten Jahren noch mit weiteren deutlichen Verlusten im operativen Geschäft. VerticalNet wird daher
voraussichtlich nochmals an die Börse herantreten müssen, um weiteres Kapital aufzunehmen. Die Aktien verlieren über 11,7% auf 160 Dollar.

20.03.2000 VerticalNet (VERT)

VerticalNet, welche ebenfalls noch deutliche operative Verluste verzeichnen, waren ebenso von der Barron´s Studie betroffen. Auch VerticalNet dürfte bald wieder an die Börse herantreten, um neue Mittel aufzunehmen. Die Aktien der Gesellschaft verlieren über 17% auf zuletzt 183 Dollar.

09.03.2000 VerticalNet (VERT)

Das Unternehmen gab am Vortag die Übernahme von Tradeum Inc. Für etwa 400 Mio. Dollar in Aktien bekannt. Davon können VerticalNet-Aktien deutlich profitieren und legen um über 9,5% auf zuletzt 277 49/64 Dollar zu.

09.03.2000 VerticalNet: Übernahme von Tradeum Inc.

Die führende B2B-Community VerticalNet (VERT) übernimmt den B2B-Partner Tradeum
Inc. für etwa 475 Mio. Dollar in Aktien.

VerticalNet wird dabei 2,0 Millionen Aktien für alle ausstehenden Anteile von
Tradum Inc. bieten. Tradeum vermarktet unter anderem sein Produkt Xchange 2.0. Die auf Java und XML-basierende Technologie, erlaubt das Handeln von Waren über das Internet und automatisiert dabei entsprechende Transaktionen. Tradeum soll nach der Übernahme vollständig in VerticalNet integriert werden. Mit der Übernahme von Tradeum sollen die Services der einzelnen Communities entsprechend aufgewertet werden.
Hallo,

Denke hört sich sehr gut an.

Im Vergleich zu anderen B2B Werten hat Vertical noch eine Menge
nachzuholen.Ich bin dabei!


VerticalNet - bald profitabel?
----------------------------------------------------------------------
Der Vorsitzende von VerticalNet Mark Walsh sagte, dass man bald profitabel sein werde. Zudem sagte er voraus, dass die Marktkapitalisierung in 2 oder 3 Jahren im Bereich zwischen 40 Mrd. und 50 Mrd. US-$ liegen werde. Zur Zeit beträgt sie etwa 2,5 Mrd. US-$

So erwartet er dieses Jahr profitabel zu sein und mehrere Hundert Mio. Umsatz zu machen und ist der Meinung, dass der Markt die Bewertungen mancher Internetunternehmen dieses Jahr falsch eingeschätzt habe. So wird VerticalNet immer noch den Herstellern aus der Industrie helfen ihre Produkte online zu verkaufen und andere einzukaufen.

liebe Grüße leyk
Noch einmal


VerticalNet chairman predicts profitability soon
VerticalNet Chairman Mark Walsh (us:VERT) says his business-to-business marketplace will soon reach profitablity. He also predicted the Pennsylvania company will reach a market capitalization of $40 billion to $50 billion in the next two to three years. "We expect to be profitable this year and do hundreds of millions of dollars in revenue," said Walsh, speaking to a group of technology executives Thursday in Prague. VerticalNet`s market cap has fallen to about $2.5 billion on Nasdaq from a peak of about $11 billion. Walsh says the market "got it wrong" on many Internet valuations earlier this year. Still, he said VerticalNet, which has bought about 20 companies in the past 18 months, will help industrial manufacturers to market and sell their goods online and offline. "There will be an E (earnings) in our P-E, and when that happens, it should be gargantuan."


;)
Kurzfristig sehe ich noch starkes Korrekturpotential bei den I-Nets, wegen der Iran Krise. Ansonsten saubere Einstiegskurse.

mfg

yesup
Ich sehe VERT in Anbetracht der Tatsache, daß die Kundenzufriedenheit sehr zu wünschen übrigläßt einerseits und andererseits Brokerhäuser so astronomische Kursziele ausprechen sehr skeptisch. Könnte es nicht sein, daß diese Häuser sich vom Bestand trennen wollen? Weiters sieht der Chart miserabel aus.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.