DAX-0,13 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,66 %

Dividentenrendite bei SER zwischen 6 bis 12 Prozent bis Mai 2001 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Dividentenrendite bei SER beim Kurs v. 20 zwischen 3 und 6 Prozent auf Sicht v.
einem Jahr, bezogen auf ein halbes Jahr (ab heute bis Mai) zwischen 6+12 Prozent, abhängig davon
ob 0,6 Euro oder 1,2 Euro ausgeschüttet werden und man von einem Auszahlungsdatum
ab heute gerechnet v. Mai 2001 ausgeht!


Keine andere Aktie, nicht mal Daimler ist lukrativer in der Dividentenrendite!

Kein Sparbrief ist lukrativer!

Aber was machen die Anleger, sie werfen die Dividentenpapiere und die Verzinsung in den Kamin zur Feuerbestattung
Und die Zocker spielen Totengräber!


Ok abgemacht, werfen wir doch alle unser SER-Aktien weiter aus dem Fenster raus oder verbrennen diese auf
dem Scheiterhaufen. Es macht ja soviel Spass Geld zu verbrennen! Harakiri ist zur Zeit halt eben voll
trendy.
Bei den "Dividenden" von SER darf man jedoch nicht vergessen, dass es sich dabei in Wirklichkeit um Rückzahlungen von Eigenkapital (ohne Steuergutschrift) handelt, wie man leicht den HV-Beschlüssen (siehe www.ser.de) entnehmen kann. Der Aktionär kriegt also lediglich einen Teil seines bei der Kapitalerhöhung eingezahlten Geldes zurück. Da ist nicht eine müde Mark vom erwirtschafteten Gewinn drin! Wieso die Firma die Kapitalerhöhung in der offenbar nicht benötigten Höhe durchgeführt hat und wieso sie nichts besseres mit dem Geld anzufangen weiss, bleibt ihr Geheimnis.
MAch ja alles richtig sein! Doch die Tatsache, daß die Devidendenrendite von Tag zu Tag zunimmt, bei fallenden Kursen
ist zur Zeit auch das einzig positive an der Aktie!!
Nächste Woche gibt es Zahlen!! Dann heißt es kaufen oder mit enormen Verlusten verkaufen!

Mal abwarten!!!
Noch steht ja das vorstandsinterne Kursziel von 250 Euro in 2 Jahren!
Chance 1000% Hugh!! wohl eher nicht, oder?

bonsai
colonia:

Fakt ist: SER schwimmt in Geld und ob die Geld aus einer Kapitalerhöhung zurückzahlen oder aus
erwirtschafteten Gewinnen ist sekundär. Fakt ist bei SER bekommt man etwas zurück, bei anderen
Aktien muß man noch was bringen!

Welche Firma ist gesund, die in Geld schwimmt oder die die zig Millionen Verluste macht und
Bankkredite benötigt, um zu überleben? Da ist mir SER tausend mal lieber als 75 Prozent aller
NM-Werte, die kurz vor dem krepieren sind und ohne den Börsengang garnicht überleben würden.
SER hat schon 10 Jahr vor dem Börsengang Gewinne erwirtschaftet, da kann man Vertrauen haben!

Hier höre ich auf Deine merkwürdige Argumentation tiefer einzugehen. Denn es ist müssig!
@mc.donaldo: Wir müssen das hier natürlich nicht ausdiskutieren, kann sich ja auch jeder seinen eigenen Reim drauf machen. Wäre es unbestrittenes Faktum, dass SER in Geld schwimmt und einen angemessenen Gewinn erwirtschaftet, wäre es besser mit dem Kurs bestellt.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.