wallstreet:online
40,20EUR | +0,05 EUR | +0,12 %
DAX+1,31 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,59 % Öl (Brent)0,00 %

Wer noch länger an der Börse spekulieren will,der läßt die Finger vom NM! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wer`s jetzt noch nicht merkt,dem ist wirklich nicht mehr zum helfen.Vom Höchststand mittlerweile schon 88% im Minus!Hier wurde unter Mithilfe von Banken,Analysten,Börsenblättern und Fernsehsendern(NTV,3Sat)eine Abzocke durchgeführt,die schon ins Kriminelle geht.Leidtragende waren in erster Linie Kleinanleger!
Das was sich momentan abspielt ist Leichenfledderei pur!
Würde ich gänzlich anders sehen:
Wer jetzt noch dabei ist, weiss genau, was er tut!!!
Ja, immer die "armen" Kleinanleger! Bullshit.

Wer nichts weiß, was er tut, hat an der Börse sowieso nichts zu suchen.
@Kerlchen:Meine Warnung betrifft ausschließlich den NM,und nicht Börsen allgemein!Daß es an Börsen nicht nur aufwärts geht ist mir schon klar,aber am NM jagt doch eine Insolvenz die andere u. ein Betrugsfall löst den Nächsten ab!
So stelle ich mir Börse nicht vor!
oswald:
nogger und seine bande kann sich von mir aus gegenseitig das geld aus der tausche ziehen.

trotzdem werd ich bei etwa 750 punkten indexzertifikate kaufen. keine einzelaktien am nm.
Oswald, die Abzocke war bei 8500, obs jetzt noch mal 500 in Keller geht ist schnurz.
Mal sehen, wo wir in 3 Jahren sind.
Du wurdest damals verarscht und wahrscheinlich jetzt wieder.
Wenn wir wieder auf 2500 Sind kaufst Du wahrscheinlich wieder ein, oder ??
@joey30:werde nach wie vor an der Börse agieren,ob es jedoch der NM ist,ist in Frage gestellt,wenn das Unternehmen ok ist,warum nicht!
Oswald, blind in jeden Wert würd ich natürlich auch nicht rein. Am NM sind vielleicht 20-30 Werte, die Zukunft haben.
Ein paar davon kann man ja beobachten. Aber man sollte kein Segment einfach abschreiben. Da wo´s am schlimmsten kracht sind die besten Gewine drin. wo sich der Insolvenzverwalter allerdings schon eine Schreibtisch bestellt hat würde ich nun wirklich kein Pfennig draufsetzen.
Übrigens, wenn Du einmal genau hinschaust gehts an der Nasdaq noch viel schlimmer zu. Inszwischen sind dort dieses Jahr schon 360 Unternehmen rausgeflogen worden.
Ist das nichts ?
Gruß joey
von adbvckkleucvb
Die deutsche Tennisqueen ist offenbar Opfer eines groß angelegten Aktienbetrügerrings
geworden. Wie aus New Yorker Ermittlungskreisen verlautete, hat
Steffi Graf (31) in drei Monaten mehr als 1,2 Millionen Mark
verloren. Sie ließ sich lukrative Aktien aufschwatzen , deren
Wert zuvor mit faulen Tricks in die Höhe getrieben war. Dann sanken die Kurse
der Wertpapiere auf ihren wahren Kurs ab. Steffi konnte die Papiere nur noch
mit Riesenverlust abstoßen. Zu den Opfern gehören auch der US-Football Spieler
Brian Cox und etliche Finanzexperten . Insgesamt sollen 1000
Investoren um 120 Millionen Mark gebracht worden sein. Als die Behörden den faulen Börsen-Handel
(Fachjargong:"Pump and Dump") aufdeckten , wurden auch zwei
Männer mit Verbindungen zur Maifa verhaftet. Sie schleusten ihre Profite in die
Kasse des brüchtigen Gambino - Mafiaclans, bestätigte die Staatsanwaltschaft.
Die Liquidierungen von insolventen Unternehmen am Neuen Markt dauern viel zu lang, die haben das ganze Börsensegment in Verruf gebracht.
Genau ! Derweil machen wir n Musikantenstadl auf !
- Fuchs du hast die Gans gestohlen - *gelle*
bis Ende 2001 wird eine Insolvenz die andere jagen!
Am NM sind doch nur noch Luftblasen!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.