BIOTISSUE: Die Aktie wird heute noch auf 20€ hochgezockt! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Morgen zusammen,
welche zittrigen Hände können denn aktuell das Erscheinen der ad hoc nicht abwarten???
Bleibt doch cool und wartet es ab: das gibt ein gigantisches Feuerwerk!
mein Kursziel für heute: 20€
Chance nutzen - zukaufen!
Die News kommen definitiv. Die 20 kommen, vielleicht nicht heute, aber die nächsten Wochen mit Sicherheit. Biotissue ist kein Zockerwert. Auch wenn heute noch ein wenig gezockt werden kann...
Die zittrigen Händchen sind raus, werden sich noch ärgern über ihre Ungeduld...
hallo,

wann ist den diese
Pressekonferenz ?
vielleicht steige ich noch ein.
denn bei allen
anderen Aktien tut sich eh nichts und
biotissue ist heute
aussichtsreicher Kandidat.
lg mariogue
hallo nochmal,

wenn dieses Produkt
schon in den Zahlen miteingerechnet ist,
warum soll dann der Kurs
anspringen ?

lg
@mariogue:
BioTissue macht derzeit noch Verlust, da bei der Markteinführung von neuen Produkten halt erstmal mehr Kosten als Gewinne anfallen. Sind die zusätzlichen Kosten durch die Einführung eines neuen Produkts also schon in der Ergebnisschätzung enthalten, kann man das also als positiv bewerten.
BioTissue wird wohl frühstens 2003 in die Gerwinnzone kommen, dennoch dürfte sich der Einstieg schon jetzt lohnen, da an der Börse nunmal auch die Phantasie bewertet wird. Das Potential eines Knorpeltransplantats ist gigantisch! Sollte das Unternehmen heute melden, daß es bereits in Besitz eines marktfähigen Produktes ist, wäre das daher durchaus Grund für einen gigantischen Hype.

Wan heute die Meldung kommt, weiß ich aber leider auch nicht!

MfG, Extremrelaxer
danke,

nachdem ich vor
3 Wochen angefangen habe,
an der Börse zu handeln
und gleich mal 2/3 meines Einsatzes verloren
habe bis vor 3 Tagen,
habe ich gelernt gedultiger zu sein,
also wart ich noch ein bischen
und hoffe das dann ein bischen
ein Gewinn herausschaut.
vielleicht 1 - 2 Euro pro Aktie.
Müsste schon drinnen seinn ?
lg
@mariogue
Mein Beleid zu deinen Verlusten, abwarten ist schon richtig, aber auf einen fahrenden Zug aufzuspringen, ist sehr schwer.
Bin seit heute morgen drin und sehr optimistisch. Wenn man den Mund so voll nimmt, sollte es schon eine besondere Meldung sein.

Grüße aus den Bergen
Ich nehme den Mund voll ?
Eigentlich nicht, andere erwarten eine Kursexplosion auf 20 Euro, ich
gebe mich schon mit 2 Euro zufrieden.
Noch ist Zeit zum Einsteigen,
denn der Kurs ist annähernd der selbe wie heute morgen.

lg
@mariongue

Falsch verstanden, du nimmst doch den Mund nicht zu voll sondern der Sprecher von Bio Tissue (Euro am Sonntag).
Deswegen meine ich, das da eventuell noch etwas mehr in der Pipeline ist.

Grüße ais den Bergen
entschuldigung, falsch
verstanden.

hoffentlich nimmt er den Mund nicht zu voll.
Vielleicht wollte er ja nur den
Kurs bewegen.
Vielleciht ist das ja ein
scheiss produkt und keiner braucht es.
meine güte wie pessimistisch
ich bin. tut mir echt leid.

Aber ich steige jetzt dann ein, es wird
schon schief gehen.
Hab bis jetzt eh schon so viel verloren,
vielleicht habe ich das erste Mal Glück.

lg
@mariogue: Du solltest grundsätzlich nur in Aktien investieren, von deren Produkten Du persönlich auch überzeugt bist! Knorpel-Transplantate werden aber wirklich dringend gebraucht: in der Rheumatologie, der Traumatologie, der Schönheitschirurgie, der Orthopädie...
Welches Unternehmen langfristig aber das Rennen macht, weiss heute noch keiner - daher hat ein Investment in BioTissue durchaus einen spekulativen Charakter!

Falls Du in dem Wert mit dabei bist, empfehle ich Dir:
-steck Dir ein klares Kursziel, bei dem Du Gewinne auch mitnimmst!
-setze einen Stop-Kurs um mögliche Verluste zu begrenzen!
-informiere Dich genau über ein Unternehmen bevor Du investierst!
-schaue Dir vor einem Investment grundsätzlich den Chart an, um Potential und Rückschlag-Risiko einschätzen zu können!
-Gebe nichts auf die Meinung anderer, sondern mache Dir immer Dein eigenes Bild!

Viel Erfolg!

MfG, Extremrelaxer
@ extremreaxer

Hab nicht gedacht , dass es in diesem Forum noch eine menschliche Seite gibt.

Danke



Tschinskenner
Ruhig bleiben, die NEWS kommen noch,

wer aber vorher schon aussteigt, ist selbst schuld!!!

STRONG BUY!!!!!!!

Gruss,

Chrossi
Schade! Ich hatte wirklich gedacht, dass BioTissue das geplante Knorpel-Produkt marktfähig hätte. Die 3D-Züchtung von Knochengewebe innerhalb einer vorgegebenen Matrix sehe ich persönlich allerdings weniger als "Weltsensation" an. Anscheinend wollte das Unternehmen mit dieser vorangemeldeten Meldung doch nur einen weiteren Kursverfall nach den schlechten Zahlen verhindern.

SELL!
Die Aktie wird heute noch auf 20€ hochgezockt!
Heute nicht, aber nächste Woche !
p1818
P.S
Die Marke 20 auch ( aber DM ! )
Verkauft nur "BILLIGST"
Es finden sich bestimmt genügend dankbare Abnehmer!!!


@all

Biotissue hat einen Marktfähigen autologen gezüchteten Knorpel. Das Produkt heißt Bio-Seed C, und soll noch in diesem Jahr eingeführt werden.

BioSeed®-C - autologer Knorpelersatz

BioSeed®-C ist ein präformierter Knorpelersatz bestehend aus einer 3D Biomatrix und gezüchteten körpereigenen Knorpelzellen. Der Indikationsbereich sind dreidimensionale Knorpeldefekte (z.B. Ohr) sowie Kniegelenkverletzungen und grössere Knorpeldefekte durch Arthrose.


Erster Erfolg bei der Rekonstruktion eines dreidimensionalen Ohrdefektes in einer interdisziplinären Zusammenarbeit mit der Charite in Berlin, der Universitätsklinik Freiburg und BioTisssue Technologies.



Pressebericht: http://www.biotissue-tec.com/products/artikel/welt_311.html

Im Dezember 2000 eine zweite Weltpremiere: die Wiederherstellung eines kompletten Fingergelenkes.



Pressebericht:http://www.biotissue-tec.com/products/artikel/pm2.html

Gruß Kubrick
Hello again. Ich bin auch wieder dabei, 12,90 war doch zu reizvoll. Könnte doch noch was werden...
@pulpe

dann haste jetzt 40 Aktien?? Immerhin besser als mein Schnitt.
No. Hatte 300, habe sie aber schon wieder versilbert zu 13,19. Über Nacht schien mir das zu riskant. Morgen mal wieder schauen, ob noch was passiert. Gute Geschäfte wünsch ich Dir.
@pulptrader
Habe ich das jetzt richtig verstanden, im Nachbarthread erzählst du, für 12,90 gekauft "nicht widerstanden", und hier hast du Für 13,19 verkauft. 300 Stk.??
Das sind doch die Spesen von der Bank.
Gut ich bin auch manchmal schnell mit verkaufen, aber so schnell auch wieder nicht.

Grüße aus den Bergen
ihr übersieht dass biotissue wirklich potential hat...
für zocken sind cmgi affx oder ein OS viel besser ...

mfg humm
so ist es!
Es steckz sehr viel Potential in diesem Unternehmen, langfristig werden die Aktien eine Super-Geldanlage sein.

Zum Zocken ist dieses Unternehmen doch viel zu standhaft!!!

:-)

chrossi hält alle seine Aktien.
@bergbäuerin
Ja, das stimmt schon. Aber 190 Flocken sind schon ein wenig mehr als die Ordergebühr... Aber das kommt daher, das ich heute mittag schon mein Paket zu 14,69 versilbert habe, das ich zu 13,31 gekauft hatte und heute Abend war ich mir nicht mehr sicher, da dachte ich, die 190 nimmste gerade auch noch mit...Ich schau morgen früh wieder, was passiert. Ich denke jedoch, das ersteinmal ein kleiner Abschwung kommt. Mal sehen. Kommst Du wirklich aus den Bergen...? Ich liebe die Berge...
@ pulp:

190 sind schon, nur 1900 sind schöner... ;)
also, ich bin langfristig dabei.
Es ist nicht möglich jede Bewegung vorraus zu sehen.

übrigens, ich bin bei 10,50€ mit 100 Stück und bei
14,30€ habe ich (leider) nachgekauft.
Sollte die Biotissue auf 10,xx fallen, dann werde ich nachkaufen.

mfg humm
nichts neues, aber als zusammenfassung:

ftd.de, Do, 22.11.2001, 17:07
Biotissue entwickelt körpereigene Knochen

Das Biotechnologieunternehmen Biotissue hat nach eigenen Angaben zum ersten Mal aus Knochenhautgewebeproben körpereigene Knochen gezüchtet. Der Kurs der Aktie reagierte prompt.

Mit der serienreifen Technologie verfüge Biotissue über ein weltweit einzigartiges Patent, Knochen wachsen zu lassen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag in Freiburg mit. Den Angaben zufolge ist es erstmals einer Forschungsgruppe von Biotissue, des Universitätsklinikums Freiburg und der Berliner Charite gelungen, aus Knochenhautgewebeproben von Patienten Knochen zu züchten und diese erfolgreich im Oberkiefer der ersten Patienten einzusetzen.


Der Hauptvorteil dieser Behandlung liege darin, dass der gezüchtete körpereigene Knochen bei der Verpflanzung keine Abstoßungsreaktionen hervorrufe. Die Technologie eröffne vielfältige Möglichkeiten bei der Züchtung weiterer Knorpel- und Knochenarten bis hin zur Züchtung von Gefäßen und Nerven, hieß es. Die Biotissue-Aktie fiel am Nachmittag um 10,30 Prozent auf 12,80 Euro.



© 2001 Reuters Limited. Nutzerbeschränkungen
ftd.de, Mo, 13.8.2001, 15:35
Biotissue: Hohe Erwartungen durch Knorpelersatz
Von Julian Buchmann, Hamburg

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) und die Münchener Privatbank Merck Finck sind nach Vorlage der Halbjahreszahlen von Biotissue optimistisch für den am Neuen Markt notierten Titel.

Biotissue Technologies (WKN 618061) beschäftigt sich mit der Züchtung von Gewebe. Zurzeit beschäftigen sich 54 Mitarbeiter vorrangig mit der Entwicklung von autologem Haut-, Knochen- und Knorpelgewebe. Das heißt, Spender und Empfänger des Transplantates sind identisch. Zurzeit gibt es bereits drei Hautprodukte, die erhältlich sind. Die Experten der LBBW erwarten im zweiten Halbjahr die Markteinführung eines autologen Knochen- und eines autologen Knorpelproduktes. Im April schloss das Unternehmen eine Vertriebskooperation mit Baxter. Bereits vor der ursprünglichen Planung konnte der autologe Mundschleimhaut-Ersatz am Markt platziert werden.
Im ersten Halbjahr stieg der Umsatz bei Biotissue gegenüber dem vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres um 423,5 Prozent auf 293.000 Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) wuchs um 101 Prozent auf minus 2,4 Mio. Euro. Das Halbjahresergebnis erhöhte sich um 6,5 Prozent auf 1,4 Mio. Euro.


Zuversicht unter Analysten

LBBW-Analyst Alexander Burger weist in seiner Bewertung darauf hin, dass Biotissue bisher alle Planungen bezüglich Umsatz- und Ergebnisentwicklung sowie Produkteinführungen eingehalten hat. Vor allem der autologe Knorpelersatz nehme sowohl in den Umsatzplanungen der LBBW-Analysten als auch in den Planungen des Unternehmens eine wichtige Stellung ein. Mittelfristig wird hierin der größte Umsatzträger gesehen.

Die Gewinnung eines ersten Vertriebspartners und die Ausweitung des Produktspektrums wertet Burger positiv. Er geht davon aus, dass der Konzern auch im weiteren Jahresverlauf seine Planungen einhalten wird. Die Bewertung der Aktie sei auf dem aktuellen Niveau deutlich ermäßigt. Dies sei im Zusammenhang mit einem insgesamt immer noch problematischen Marktumfeld zu sehen. Die Empfehlung der LBBW lautet weiter "Akkumulieren". Die LBBW war beim Börsengang von Biotissue konsortialführende Bank.

Auch Merck Finck ist positiv für den Titel gestimmt. Die Analysten der Münchener Privatbank haben ihre Anlageempfehlung "Kaufen" bekräftigt. Zur Begründung verweisen die Finanz-Experten Sabine Eberhardt und Juri Jenkner auf die vorgelegten Halbjahreszahlen von Biotissue. Die Ergebnisse stellten auch die Merck-Finck-Experten zufrieden und konnten ihre positive Haltung gegenüber dem Papier nur bestätigen.



© 2001 Financial Times Deutschland
Um nicht falsch verstanden zu werden: BioTissue ist langfristig gesehen sicherlich ein äußerst interessantes Investment. Das Unternehmenskonzept gefällt mir sehr gut, die ersten marktreifen Produkte wurden bereits präsentiert und die PR, z.B. auf der Homepage http://www.biotissue-tec.com/ (wurde gestern erneuert) zeigt, dass das Unternehmen auch fähig ist, seine wissenschaftlichen Errungenschaften zu vermarkten. Tissue-Engineering ist meiner Überzeugung nach der zukunftsträchtigste Zweig der experimentellen medizinischen Forschung schlechthin!

Schaut man sich den Chart der Aktie an, erscheint es jedoch wirklich suspekt! Irgendjemand hatte im Bereich um die 13€ (allerdings bei geringen Umsätzen) gestützt. Die Voranmeldung einer Weltsensation in der EamS hatte zur Folge, dass der Kursverfall nach den 9M-Zahlen gestoppt wurde und auch der suspekte Stützungskäufer wieder eine gute Ausstiegs-Chance bekam. Nachdem jetzt die "Weltsensation" raus ist und der Kurs eher wieder nachgibt, kommt der Konsortialführer LBBW auf den Plan, eine aktuelle, positive Analysteneinschätzung abzugeben... :D

Sorry! Aber auf Analysen ehemaliger Konsortialführer gebe ich mal überhauptnichts! Oder kennt hier irgendjemand einen Konsortialführer, der über das von ihm betreute Unternehmen eine negative Analyse schreibt??? :D :D :D

Lauter gute Gründe, kurzfristig von dieser Aktie Abstand zu nehmen, um sich nicht die Finger zu verbrennen. Zu viele haben sich blenden lassen, sind nach der EamS-Ankündigung oder der ad hoc in die Aktie reingegangen - zu viele davon werden sofort wieder aussteigen, sobald der Kurs auch nur wenige Prozente zulegt.

Langfristig dennoch ein Kauf, jedoch werde ich weit niedrigere Kurse zum Einstieg abwarten!

Grüsse, Extremrelaxer
(dem jetzt gleich vorgeworfen wird, dass er basht, um in ein paar Wochen oder Monaten wieder billig an die Aktie zu kommen - woran auch ein Fünkchen Wahrheit ist! ;) )
@ relaxser:

danke für einen guten beitrag.

ich sehe aber nicht die stützkäufe.
es könnten auch normale käufer sein.

also, bleibe ich dabei.
Ich empfehle den Artikel aus der Wirtschaftswoche :
http://www.biotissue-tec.com/media/artikel/dt/wiwo43.html

Daraus wird deutlich, welches Kurspotential diese Aktie in sich trägt.

Wer heute mit 1000 € einsteigt ist in 10 Jahren Millionär.

Gruß N.
ps

@relaxer:

die weltsensation war bestimmt keine.
das war nur eine werbeaktion.
und doch ist es eine schleichende entwicklung die noch viel verspricht. also doch eine leise weltsensation???

mfg humm
Ich gebe auch weiterhin kein Stück ab.
Bin von der Firma und den Zukunftsaussichten
überzeugt.
Langfristig wird sich ein Engagement in
Biotissue auszahlen!!

Längerfristig halte ich auch noch Condomi.
Die werden mit Afrika auch ne Menge Kohle scheffeln!!
@pulptrader

Komme wirklich aus den Bergen (Allgäu)

@extremrelaxer

Ich kenne einen Konsortionalführer bzw. Hausbank die ein negative Empfehlung für sein betreutes Unternehmen geschrieben hat.
Norddeutsche Landesbank ; MB Software :)
Die Therorie mit den Stützungskäufen hört sich auch sehr "theroretisch" an.
Also ich bleibe drin und werde alles etwas langfristiger sehen, obwohl ich das nicht vorhatte.

Grüße aus den Bergen
Hi ihr,

ich find es gut, das ihr an das Unternehmen glaubt,

auch ich tue das und werde keine einzige Aktie verkaufen.

Das Unternehmen steht wirklich vor einer grossen Zukunft.

Bye,

chrossi
Zu dieser Nachricht der Kommentar der Lokalpresse (Zitat):

Zeitung zum Sonntag - 18. November 2001

Knorpel im Geschaeft

Duestere Nachrichten aus der Biotechnik-Branche betreffen auch die Bioregio Freiburg

Von Georg Eble

Die deutsche Biotechnologie-Branche ist noch lange nicht aus ihrem Jammertal am Markt heraus. Plasmaselect aus dem
brandenburgischen Teterow kuendigte die Entlassung von einem Viertel der 220 BeschSftigten an. Die Begr»ndung:
Umsatzrueckgang - und das in dieser Boombranche. Zudem traten zwei Vorstaende zurueck. Und das Papier der November
Molekularmedizin AG wurde fuer einen Anstieg des Jahresfehlbetrages von 5,4 auf 7,9 Millionen Mark vom Neuen Markt mit einem
Abschlag von 9,4 Prozent abestraft.
Derweil produzieren in der Bioregio Freiburg, nach Muenchen und dem Rhein-Neckar-Raum der bundesweit drittgroesste
Biotech-Standort, die beiden boersennotierten AGs GeneScan und Biotissue beunruhigende Nachrichten. Bei Genescan scheiden
zum Monatsende zwei Vorstaende aus, Roland Toder und Georg Meyer. Die Mitteilung liest sich eigentlich positiv: Schliesslich
werfen damit die Anbieter von Chips zur Entdeckung von Genmanipulationen in Lebensmitteln und anderen Sauereien nicht nur
Fussvolk - 35 Mitarbeiter - hinaus, sondern verschlanken auch die Spitze. GeneScan hatte erneut seine Ergebnisprognosen verfehlt.

Doch wer geht da laut "einstimmigem" (Genescan) Beschluss des Gesamtvorstandes? "Georg Meyer war der einzige, dessen Bereich
schwarze Zahlen schrieb", sagt Hubert Bernauer, Ex-Vorstand von Genescan. "Damit geht der intelligenteste Mann freiwillig." Nach
seinen Angaben ist die Genescan-Spitze ein regelrechter Durchlauferhitzer: Fuenf Vorstaende seien seit Gruendung der GmbH 1998
ausgeschieden: erst Hans-Bodo Hartmann,; dann er (mit einem Chillout im Aufsichtsrat), dann GmbH-Gruender Rolf Willmund und
jetzt Meyer sowie Toder.
Bernauer sagt dies ohne Schaum vor dem Mund. Seine neue Firma Biosynthetics stehe nicht in Konkurrenz zu Genescan. Fuer ihn
hat Genescan nach wie vor ein "Riesenpotenzial". Offenbar ruehren aber die geschaeftlichen Probleme zu einem Gutteil von
Fuehrungsdefiziten her: Ulrich Birsner, Boss der Genmutanten-Schnueffler, und der ausscheidende Toder gelten in der Belegschaft
als aufbrausend und unberechenbar. Toder bleibt denn auch Genescan erhalten, als wissenschaftlicher Berater fuer Innovation und
strategische Geschaeftsentwicklung. Wolfgang
Senne verantwortet kuenftig Finanzen, Personal und Oeffentlichkeitsarbeit.
Da kommt auf Senne einiges zu: Denn die Mitarbeiter werden offenbar im Glauben gelassen, dass Genescan parallel zur
Entlassungswelle einstellt, wie aus dem Brief eines Mitarbeiters an die ZuS hervorgeht. In Wirklichkeit wurde eine am 6. Oktober in
der ÊFAZ> ausgeschriebene Chemiker-Stelle laut Gabriele Schmid von den Investor Relations gar nicht und eine
Servicetechniker-Stelle intern besetzt.
Immerhin fuehrt Genescan die Bildung von fuenf Geschaeftseinheiten (Agrofood, Diagnostics, Science, Produktion und
Basistechnologie) um: Sie tragen nun die operative Verantwortung, um den Wandel vom forschungs- zum marktorientierten
Unternehmen zu forcieren. Die Restrukturierung geht aufs Konto von Management Partners (MP), einer Stuttgarter
Untemehmensberatung ohne Biotech-, aber mit der gewuenschten Industrieerfahrung. Deren Dienste kosteten Genescan einen hohen
sechsstelligen Betrag.
Die von Biotissue gemeldeten Geschaeftszahlen hoeren sich auf den ersten Blick ebenfalls positiv an: Der Hersteller menschlichen
Ersatzgewebes aus Ksrperzellen des Patienten (Tissue Engineering) hat in den ersten neun Monaten mit fast sechs Millionen Euro
weniger Verlust vor Steuern und Zinsen geschrieben als geplant. Der Umsatz schnellte wie vorhergesagt um 373 Prozent auf 778 000
Euro in die Hoehe. Der Verlust neun Mal hoeher als der Umsatz - bei einem Boersenwert von 30 Millionen Euro wurde den
Boersianern da nicht bange - Hauptsache Prognosen eingehalten. Das Papier setzte seine leichte Erholung oberhalb von zehn Euro
fort.
Doch die weiteren Vorhersagen schraubt Biotissue zurueck: Die Umsatzverdopplung im laufenden Quartal werde nicht erreicht. Grund
seien Verzoegerung bei der Markteinfuehrung von Knorpel- und Mundschleimhaut-Ersatz und bei der bereits angelaufenen
Vermarktung anderer Ersatzgewebe Die Zukunftsfaehigkeit der Biotissue-Produkte sieht Vorstand Eszter Tanczos darin, dass sie die
ÊBehandlung von heute noch unheilbaren chronischen, degenerativen Erkrankungen sowie akutem Organversagen ermoeglicht>.
Die Industrie- und Handelskammer erkennt die Wichtigkeit der Biotechnologie fuer die Region Freiburg denn auch an: Das Thema
steht im Mittelpunkt ihres 3. Wirtschaftsforums Suedbaden an diesem Mittwoch von 15 Uhr an im Burghof in Loerrach.
Finanzmittelbestand zum 31.12.00 (laut Homepage BioTissue): 14,86 Mio €
Ergebnisprognose für 01 (laut Homepage BioTissue): -5,98 Mio €
=>Finanzmittelbestand zum 31.12.01 = 8,88 Mio €(Schätzung)

Falls der Jahresfehlbetrag weiterhin dermassen ansteigen würde, ergäben sich für das Unternehmen spätestens Anfang 2003 Finanzprobleme! Bei einem konstanthalten des Jahresfehlbetrages ergäbe sich eine cash-burnrate von Mitte 2003.

Derzeit gibt es keinen Anhaltspunkt, dass die Aufwendungen bei BioTissue in nächster Zeit sinken würden. Die Markteinführung der neuen Produkte wird nochmals zusätzliches Kapital kosten.

Mein Fazit:
BioTissue könnten innerhalb der nächsten 1-2 Jahre die finanziellen Mittel ausgehen. Im nächsten Jahr müssten die Anstrengungen in der Vermarktung der Produkte stark intensiviert und die Kosten stark reduziert werden, damit das Unternehmen langfristig eine Überlebensperspektive hätte.
Die hervorragenden Forschungsergebnisse müssten im nächsten Jahr auch durch ein excellentes Marketing begleitet werden, damit BioTissue in Zukunft seine "Vorreiter-Rolle" verteidigen kann. Den Beweis dafür bleibt BioTissue noch schuldig.

Der Text spiegelt lediglich meine ganz persönliche, subjektive Meinung wieder und ist kein Aufruf zum Kauf oder Verkauf der Aktie! Für die genannten Zahlen kann ich ebenfalls nicht garantieren.

Grüsse, Extremrelaxer
Der Finanzbedarf wird sich im nächsten Jahr auf rund 3 Mio € verringern. So könnte das Unternehmen bei einem derzeitigen Cash-Bestand von rund 9 Mio. € rund noch 3 JAhre leben. Zudem beträgt die EK-Quote 82%. Sollten sich die Produkte wie geplant verkaufen, dann ist eine Insolvenz auch insofern ausgeschlossen, da immer noch die Möglichkeit bestünde, Fremdkapital aufzunehmen.
Ich sehe die Gesellschaft auch recht positiv!
Wenn die Vermerktung in den USA anläuft dürfte die eine oder andere Planung ohnehin überholt sein.
MfG.
J.
@bergbäuerin
Das muß schön sein, dort zu wohnen. Ich war erst vor ein paar Tagen rund um Sonthofen biken. Übernächste Woche gehts zum Rodeln nach mellau im Bregenzerwald. Darf ich fragen, aus welcher Gegend Du kommst?
@all
Der Relaxer hat oben mit seinem Posting schon viel vernünftiges gesagt. Ich selbst trade gerne auf Tages- oder Wochenbasis. Es gibt eigentlich nur zwei Unternehmen, denen ich auf lange Zeit sehr viel Erfolg versprechen kann, dazu gehört Biotissue. Nachdem ich mich schon bei der Emission ausführlich damit beschäftigt habe und auch auf einer Aktionärsversammlung in Freiburg war, stand für mich fest: das wird die neue Qiagen werden. Man muß nur Zeit bis 2003/2004 haben. Doch ist die Aktie derzeit leider noch zu teuer (fundamental, zum Traden lohnt es sich dennoch öfter mal). Ich möchte behaupten, wir werden sicherlich noch Kurse um 7-8 Euro sehen, für mich ist dies die sichere Einstiegsrange. Wer jetzt schon hat, wird auch einmal reichlich belohnt, doch man sollte sich in diesem Fall nicht ärgern, wenn es unter die 10 geht. Auch in nächster Zeit wird sehr wenig passieren, auch wenn die LBBW wieder mal ihren eigenen Mist pusht. Aber da muß ich dem relaxer zustimmen, dies gehört ja leider zu unserer Aktienkultur. In diesem Sinne
@bergbäuerin
Das muß schön sein, dort zu wohnen. Ich war erst vor ein paar Tagen rund um Sonthofen biken. Übernächste Woche gehts zum Rodeln nach mellau im Bregenzerwald. Darf ich fragen, aus welcher Gegend Du kommst?
@all
Der Relaxer hat oben mit seinem Posting schon viel vernünftiges gesagt. Ich selbst trade gerne auf Tages- oder Wochenbasis. Es gibt eigentlich nur zwei Unternehmen, denen ich auf lange Zeit sehr viel Erfolg versprechen kann, dazu gehört Biotissue. Nachdem ich mich schon bei der Emission ausführlich damit beschäftigt habe und auch auf einer Aktionärsversammlung in Freiburg war, stand für mich fest: das wird die neue Qiagen werden. Man muß nur Zeit bis 2003/2004 haben. Doch ist die Aktie derzeit leider noch zu teuer (fundamental, zum Traden lohnt es sich dennoch öfter mal). Ich möchte behaupten, wir werden sicherlich noch Kurse um 7-8 Euro sehen, für mich ist dies die sichere Einstiegsrange. Wer jetzt schon hat, wird auch einmal reichlich belohnt, doch man sollte sich in diesem Fall nicht ärgern, wenn es unter die 10 geht. Auch in nächster Zeit wird sehr wenig passieren, auch wenn die LBBW wieder mal ihren eigenen Mist pusht. Aber da muß ich dem relaxer zustimmen, dies gehört ja leider zu unserer Aktienkultur. In diesem Sinne
Biotissue kommt jetzt in einen Kursbereich, wo ein Neueinstieg wieder lukrativ werden könnte. Sobald es entweder zu einem "Sellof" oder zu einem stabilen Boden kommt, steige ich jedenfalls wieder ein.

Grüsse, ER
Hallo beisammen,

was ist denn bloß mit der Aktie los???
Der Laden (nicht der bin-laden) ist doch echt gut, die Produkte braucht bald jeder. Bei unserer Spaßgesellschaft halten die Knorpel ja doch nicht mehr bis dreißig, naja 35 Jahre!
– und was macht die Börse ??? !!!
bin auch Neuling wie mariogue, jedoch noch nicht mit so viel „negativem Gewinn“.
Meine bisherigen Erfahrungen sind unbezahlbar, finde ich.
Danke an Extremrelaxer (#13). Gut wenn ich die Basics noch mal lese (sollte mich auch daran halten). Bin noch viel zu eu(ro)phorisch.
Ich wollte schon bei 12 E rein, habe „zum Glück“ noch gewartet, nur wie tief muß das Papier noxh fallen?
Das kommt mir vor wie beim Bogenschießen. Während man spannt geht der Pfeil auch erst in die andere Richtung. Aber dann...

Gruß von Eurofant, der im Heu ´nen Euro fand.
Hi!
Ich habe mir eine kleine Sammlung BioTissue-Aktien ins Depot gelegt. Ich bin mir ziemlich sicher, dass sowohl das Hauttransplantat, als auch das Knorpeltransplantat noch dieses Jahr zu einem Umsatzknüller mutieren werden.
Jetzt gilt es für BioTissue nur noch, die laufenden Kosten gering zu halten, um die weitere Existenz der Firma nicht zu gefährden.
Grüsse, ER
Gratuliere zu deiner sammlung. Das müssten nach dem Umsatzvolumen der letzten zeit ungefähr 250 stück sein.
Ich denke ich fange mit dem sammeln an wenn ich diese papiere in meine privatsammlung ehemaliger nm gesellschaften aufnehme.Du hast also für deine papiere in mir einen interessenten nach dem delisting der biotissue.
Wieder mal vielen Dank für den Hinweis Extremrelaxer.
Du bist für mich der beste Gegenindiktor am NM.
Wenn immer du in Scheiße greifst, bitte warne mich vorher.
@Nannsen: schau lieber erst noch mal bei den Umsätzen nach, bevor Du so einen Müll sabberst!

@Bremer: Nenne mir doch bitte einmal ein Beispiel, wann ich am NM in dei Scheisse gegriffen haben soll! (P.S.: selbst mit BioTissue, welche nicht gerade eine rühmliche Vergangenheit hat, habe ich über 20% Gewinn gemacht gehabt!) Also: Bitte um Fakten!!!
Wer dich nicht kennt hat hier mal eine eine extremrelaxte Kostprobe von undemokratischer, rechthaberischer und besserwisserichen Gutmenschentum. Gott sei Dank bist du m.e. für die meisten Leser deiner Absonderungen nur ein armer Irrer.


#1 von extremrelaxer 13.09.01 00:32:05 Beitrag Nr.:4.410.372 Posting versenden 4410372
Sehr geehrtes WO-Team,
die letzten Tage wurde Euer Board zunehmend dazu mißbraucht, ausländerfeindliches, rassistisches, nazionalsozialistisches, volksverhetzendes Gedankengut zu verbreiten.
Viele lange WO-User haben das bereits als Anlaß genommen, sich von Euch zu verabschieden. Falls Ihr nicht wollt, daß das hier zu einer Braunen Plattform wird, würde ich ein Aussetzen des Boards auf unbestimmte Zeit an Eurer Stelle vorziehen. Mit den Sperrungen kommt Ihr doch gar nicht mehr hinterher, oder????
Inzwischen wäre ohne Threadlöschungen durch Euch wahrscheinlich jeder 2.Thread bereits ausländerfeindlich behaftet. Ihr bietet damit die Plattform für rechtsradikale Propaganda!
Mit Meinungsfreiheit hat das hier nichts mehr zu tun.

Grüsse, Extremrelaxer

#2 von >Newark< 13.09.01 00:39:57 Beitrag Nr.:4.410.391 Posting versenden 4410391


#3 von QCOM 13.09.01 00:41:06 Beitrag Nr.:4.410.397 Posting versenden 4410397
Also, mein extrem entspannter Freund, wenn Dir der Blick in bundesdeutsche Seelen zu stressig ist, dann zapp doch einfach weiter - wird sich sicherlich etwas "extrem Relaxtes" finden, mit Palmen auf dem WTC oder so mitsamt Weicheimassage (Vielleicht von Stefan Raab?) im lauen Lüftchen ...

#4 von Realkamikaze 13.09.01 00:44:54 Beitrag Nr.:4.410.403 Posting versenden 4410403
@ #1

AAAAAAAARRRRRRRGHHHHHHHH.........................

Wie groß werden die Dachschäden einiger Möchtegernheiliger
eigentlich noch bevor sich endlich einer erbarmt....

Wer hat dich denn zum Anwalt der Entrechteten gemacht ??

Und gerade weil es dir nicht passt IST es Meinungsfreiheit;
du brauchst ja nicht wieder reinzuschauen..............


RK (böse)

#5 von revers 13.09.01 00:46:12 Beitrag Nr.:4.410.407 Posting versenden 4410407
extrenrelexer...dann schau mal deine beitraege...wundert mich das du noch nicht gespeert bist

#6 von unsereiner 13.09.01 00:46:32 Beitrag Nr.:4.410.408 Posting versenden 4410408
der Schröder hats gesagt:

bestraft werden auch diejenigen, die mit den Terroristen sympathisieren!

Auch du bist dran, extremrelaxer!

#7 von Mr.Bateman 13.09.01 00:47:44 Beitrag Nr.:4.410.412 Posting versenden 4410412
Man sollte sich mal fragen warum die Leute so posten, anstatt hier wieder locker zu zensieren.


Dieses Board ist nur ein Spiegel der Stimmung im Lande.
Und da sieht es i.M. düster aus

#8 von extremrelaxer 13.09.01 00:50:26 Beitrag Nr.:4.410.416 Posting versenden 4410416
Sorry QCOM,
ich sehe es gar nicht ein, mir einen besseren Platz zu suchen. Ich lese schon seit 2 jahren hier im Board die Threads, so eine braune Scheiße wie in den letzten 2 Tagen ist mir aber die ganze Zeit noch nicht untergekommen!
Was bringt es, einzelne Threads zu löschen und die Schande damit zu verbergen oder User zu sperren und ihnen Minuten später zu einer neuen ID zu verhelfen?

Grüße von Deinem extrem relaxten Freund!

#9 von >Newark< 13.09.01 01:00:51 Beitrag Nr.:4.410.448 Posting versenden 4410448
Scheisse ist meistens braun.

#10 von extremrelaxer 13.09.01 01:06:22 Beitrag Nr.:4.410.457 Posting versenden 4410457
Normalerweise braun, die letzten 2 Tage aber beige-gelb!

#11 von QCOM 13.09.01 01:11:21 Beitrag Nr.:4.410.467 Posting versenden 4410467
eben, relax, ist doch besser, sie kotzen öffentlich ihren braunen Kram aus, als daß sie auch noch heuchlerisch ihre "Betroffenheit" herauszustammeln versuchen. Ich weiß lieber, woran ich bin.

Und vor allem. Warum sollte man auch noch verschämt versuchen, den braunen Mist wegzuschaffen?
Ach so, beinahe hätte ich vergessen auch noch den relaxten Bibelforscher und vor allem den extremrelaxten Weltpolitiker vorzustellen.


#1 von extremrelaxer 15.09.01 10:09:43 Beitrag Nr.:4.427.382 Posting versenden 4427382
Hallo zusammen,
kennt jemand von Euch das Buch "Der Bibelcode"? Es handelt sich um ein Buch, in dem beschrieben wurde, daß Wissenschaftler in der Thora Voraussagen über die Apokalypse gefunden hatten. Die Thora durfte im Gegensatz zur Bibel nie umgeschrieben werden. Durch symmetrische Aneinanderreihung der Schriftzeichen ergeben sich viele prophetische Voraussagungen, wie Attentat auf Rabin mit Todesdatum und Name des Attentäters, um nur ein Beispiel zu nennen.
Übrigens wird dort auch ein schreckliches Erdbeben in Japan für dieses Jahr vorausgesagt.

Zur Sache:
Ich hatte das Buch vor Jahren gelesen und schon lange nichts mehr davon gehört.
Kennt von Euch jemand das Buch?
Was haltet Ihr davon?
Gibt es inzwischen eine überarbeitete Auflage?

#2 von Faziendero 15.09.01 10:22:46 Beitrag Nr.:4.427.405 Posting versenden 4427405
Ich sag Dir jetzt auch was voraus:
"DU WIRST STERBEN!"
Aber schreck Dich nicht gleich wieder, ich habs nicht persönlich gemeint!
Rein privat decodierter Erfahrungswert, resultierend aus umfangreichen empirischen Untersuchungen. Mit einem für Dich tröstlichen, statistischen Graubereich: So lange Du das Axiom nicht verifiziert hast, besteht theoretisch noch Hoffnung...


#1 von extremrelaxer 14.09.01 00:37:48 Beitrag Nr.:4.418.290 Posting versenden 4418290
Bush mobilisiert die ganze Welt um einen Krieg gegen den Terrorismus zu führen. Diesen Krieg kann die NATO nicht gewinnen! Eine Handvoll der Terroristen wohnte in Hamburg, ein paar kamen evtl. aus Afghanistan, vielleicht Pakistan oder Palästina.
Indem jetzt ein Land, wie z.B. Afghanistan angegriffen wird, wird es eher zu mehr, als zu weniger Terrorismus kommen. Schwarz-Weiß-Malerei, wie "Gut gegen Böse" oder andere Hirngespinste des Herrn Bush sind völlig fehl am Platz.
Bush ist eine tickende Zeitbombe, vor der ich wesentlich mehr Angst habe, als vor allen Terroristen dieser Welt zusammen.
Dieser Krieg kann nur verloren werden!
@Bremer: nochmals die Frage: Wann habe ich am NM "in die Scheisse gegriffen"? (um Dein Vokabular zu gebrauchen!)
Es mag ja sein, dass wir unterschiedlicher politischer und weltanschaulicher Überzeugung sind (und das ist wohl auch gut so), dennoch:
Wenn Dein geistiger Horizont es Dir nicht erlauben sollte, Fakten als solche zu erkennen, Argumente zu widerlegen und Diskussionen sachlich zu führen, wäre ich Dir sehr verbunden, wenn Du mich mit Deinem Gesabbel in Zukunft verschonen würdest!

Freundlichst, ER
Halli hallo Freunde

Einen wunderschönen Sonntagmorgen Euch allen!
Immer schöön (extrem) relaxed bleiben. Was ist denn hier los.
@Bremer
Wenn dir nicht paßt, was andere schreiben, dann übergehe doch einfach deren Beiträge und lesen den nächsten von einem User, den du „leiden“ kannst. Aber bitte wiederhole hier nicht uralte Weisheiten, die woanders nachzulesen sind und fang hier keine Schlammschlacht an.
Ich wollte am Sonntagmorgen nicht Deine persönliche Meinunge zu irgendeinem User lesen.
IMMER SCHÖN BEIM THEMA BLEIBEN egal ob Groß- oder Kleingeist.
Hier ist die Überschrift Biotissue
Des weiteren besteht die Möglichkeit einem User DIREKT eine Nachricht zu senden. mir ist es Wurscht wann wer und ob jemand in die Sch............bla bal ler bla!!

Und falls vergesssen, hier noch Tips und Tricks für dieses Board (und beachte Punkt 3)
Bitte beachten sie folgende Regeln beim Schreiben Ihres Beitrages:
1. Man sollte auch im Internet auf rechtliche Bestimmungen achten. Das Verbreiten von Falschmeldungen etc. ist auch im Internet strafbar und wird ggf. entsprechend geahndet.
2. Beleidigungen, sexuelle Anspielungen, rechtsradikale Inhalte etc. sind zu unterlassen.
3. Gerade im Internet ist das Recht auf Meinungsfreiheit von großer Bedeutung. Versuchen Sie deshalb niemandem Ihre Meinung aufzuzwingen.
4. Der Missbrauch des Brokerboards als Werbefläche für Webseiten oder Diensten ist nicht gestattet.

Schöne Grüße Eurofant, der im Heu ´nen Euro fand.
jetzt gehe ich raus, das ist besser als ......
@ Bremer-SM: ...und obwohl ich diesmal ins fallende Messer gegriffen hatte, bin ich schon wieder im Plus!
Scheint fast so, als solltest Du Dir vielleicht doch einen anderen Kontraindikator suchen! :D
Fazit: Du solltest es Dir auch in Zukunft verkneifen, anderen zu unterstellen, sie würden "in die Scheisse greifen", wenn Du ihnen das nicht einmal für ein einziges Mal nachweisen kannst! Dann musst Du nämlich auch nicht mit Pamphleten und Diffamien argumentieren!

Helau & Alaaaf, ER
@Bremer-SM: Mit dem BioTissue-Deal habe ich jetzt innerhalb von 2 Wochen über 40%-Gewinn gemacht!
Grüsse von Deinem "Kontraindikator"


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.