DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Am 13.Februar wird der NEMAX 50 umgestellt. Wer fliegt raus, wer kommt rein, Analyse - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Am 13.Februar ist es mal wieder soweit. Die Deutsche Börse setzt sich zusammen und verändert die Zusammensetzung der Indizes. Hier soll uns nur der NEMAX50 interresieren.

Wer bei Umsatz und MArktkapitalisierung nicht mehr unter den ersten 60 Werten ist, hat schlechte Chancen im Index zu bleiben.

Es gibt insgesamt 14 Werte für die nach der 60/60-Regel die letzte Stunde geschlagen hätte. Die werden aber nicht alle ausgewechselt werden. Für folgende Werte trifft dies zu:

Aktie / MK / Umsatz

United Internet / 28/ 74
Trintech /82 / 76
Ixos / 60 / 69
Steag Hamatech / 49 / 63
Primacom / 106 / 61
Heyde / 134 /39
Carrier 1 / 116/ 52
Pandatel / 89 / 40
Senator /85 / 32
ACG / 77 / 20
Pixelpark / 71 /42
Comroad / 62/ 17
Umweltkontor/ 70 / 31
Intershop / 63 / 14

Potenziell gefärdet sind also Trintech und Primacom die beide Kategorien nicht mehr erfüllen.
Die Marktkapitalisierung wiegt allerdings mehr als der Umsatz, denn ein NEMAX 50 Wert hat automatisch mehr Aufmerksamkeit und dadurch erhöht sich der Umsatz.
Aus diesem Grund sind Carrier1 und Primacom mit in meiner direkten Auswahl. Bei Heyde wird es nur noch eine Frage der Zeit sein. Aber vielleicht haben die diesmal noch Glück.

Potentielle Aufsteiger sind:

Aktie / MK / Umsatz

FJA / 20/ 49
Nordex / 21 / 52
Funkwerk / 58 / 47
Gericom / 27 / 65
IPC Archtec/ 53 / 62
Jumptec / 56 / 54


Das Nordex und FJA aufgenommen werden gilt als sicher.
Funkwerk und evtl. auch Jumptec haben noch Chancen, wenn mehr als zwei Absteiger gewählt werden.
FJA halte ich vom KUV her für sehr ambitioniert bewertet, befürchte aber das die aktie aufgenommen wird und den Anlegern mittelfristig Enttäuschungen nicht erspart bleiben, nochprofitiert FJA aufgrund der Rieser-Rente von den anstehenden Softwaremodifikationen. Ende des JAhres spätestens sollten aber eine MArktsättigung eintreten, so dass die Bewertungsrelationen einer Korrektur bedürfen. Kurzfrisitge Kurskapriolen sollten daher zum Ausstieg genutzt werden.

Nordex ist relativ moderat bewertet, traue der Aktie aber auch nur eine Seitwärtsbewegung zu. Grund: Sollte sich ein Wahlsieg Stoibers abzeichnen, werden in erster Linie traditionelle Energieanlagenbauer profitieren zu Lasten umweltfreundlicher Betreiber. Ich befürchte, dass in diesem Fall die garantierten Mindestabnahmepreise für Stromerzeugung weiter reduziert werden, so dass Planrechnungen und damit die Wirtschaftlichkeit der Anlagen nicht aufgehen werden. Nordex ist aber im gegensattz zu anderen Unternehmen am Neuen Markt in diesem Sektor sehr breit aufgestellt.

Das Geschäftsmodell von Funkwerk sehe ich mittelfristig als interessant an.

Gericom und IPC Archtec sind sehr zyklisch, die Beisipiele Elsa und Escom zeigen, dass der Wandel von Top in Flop sehr eng beieinander liegen. Daher wäre ein Bewertungsabschlag in Bezug auf dem Gesamtmarkt gerechtfertigt. Momentan schlagen sich die Unternehmen recht wacker in einem rauhen Gesamtmarkt und dürften erst einmal vom erwarteten Aufschwung überproportional profitieren. Dies birgt aber auch leicht die Gefahr der Überschätzung, kein LAger wird so schnell abgewertet wie im PC-Sektor. Jumptec hat diesbezüglich schon seine Hausaufgaben gemacht.
Jumptec kann nicht aufsteigen, weil eine Fusion mit Kontron (die bereits im Nemax50 gelistet sind) in Kürze vollzogen wird. :)
@ m_a_n


Articon wird mit absoluter Sicherheit nicht aufgenommen, die die Marktkapitalisierung mit nicht einmal 100Mio€ nur Rang 84 bedeutet.
Die MK nach dem Freefloat wird diesmal noch nicht berücksichtigt. Dann hätte Articon mit Rang 55 geringe Aussenseiterchancen, aber auch dann wird nicht auf einmal der ganze Index umgestellt.
@ Aktienkrieger

Hast Recht, dass habe ich nicht bedacht. Habe mich bei meiner Analyse nur auf die Kennzahlen gestützt.

Sorry:rolleyes:
Wie sieht es aber mit Gericom aus. Immerhin sind die lt. deiner Aussage auf dem 27. Rang bei der Marktk.

Da stehen die ja noch vor Funkwerk:mad:
Wenn FJA sicher in den Nemax50 kommt: Sollte der Kurs dann noch steigen, oder ist die Aufnahme, die ja als sicher gilt schon eingepreist?
Ich persönlich halte Fja momentan für die interessanteste
Aktie am Neuen Markt. KGV unter 20.
Wer was von Überbewertung erzählt hat keine
Ahnung, was bei den Pensionskassen und Pensionsfonds
unter dem Sichwort "Riester-Rente" momentan abgeht.
Die Mk von 500 Mios ist durchaus noch ausbaufähig.
Die Zahlen werden mit Sicherheit besser als erwartet
ausfallen und das Management von Fja ist kompetent.
Sap war 1988 mit 720 Dm angeblich auch hoch bewertet :
Steigerungsrate der Sap-Aktie 1988 bis 2001 : 30000 %

Ps. Cooolman kauft nach Themen.
Also zumindest sehe ich es so, dass FJA aufgrund der Kennzahlen Marktkapitalisierung und Umsatz aufsteigen muss.

Ob das zwangsweise einen Kursanstieg zur Folge hat ist zweifelhaft.

Bei ACG und Morphosys ging es nach Bekanntgabe der Aufnahme in den NEMAX 50 bergab.
Es werden nicht CARRIER 1 und Primacom aus dem
Nemax 50 fliegen, da beide aus der gleichen Branche
stammen. Man will einen gewissen Branchenmix im Index erhalten.
Also, es fliegen nur entweder Carrier o d e r Primacom
aus dem N 50!
Wegen der Kursentwicklung der letzten Zeit tippe ich
eher auf Carrier!

mschbngr
Die Umstellung dieses Käse-Indexes ist ungefähr so interessant wie die Weltmeisterschaft im Kugelschreiber-Weitwerfen.

:laugh:
@ Masch.Ing.



Mit der Aufnahme von Funkwerk haben wir ja dann wieder einen neuen Vertreter aus der Telekom-Branche.

@paule

Wenn`s dich so rießig interresiert, was suchst Du dann in diesem Thread
Die Entscheidung, wer den Index verlässt und wer aufsteigt fällt die Deutsche Börse am 13. Februar.

Wirksam werden diese Änderungen jedoch erst einen guten Monat später, nämlich am 18. März.

Also haben die potenziellen Käufer (Fonds?) schon einen Monat Zeit, die entsprechenden Papiere zu tauschen, bevor sie dann im Index gewichtet sind.
@all: ich hoffe trotzdem auf einen Kursanstieg von FJA, habe sie mir erst vor kurzem zugelegt und die Ergebnisse sind noch "ausbaufähig" :-))

@paule2:
Ich glaube,dass Carrier sicher fliegt.
FJA kommt sehr sicher rein. Das Argument mit dem Vergleich zu SAP war recht treffend.
Nur eine Meinung
Grüße
Wettertaft
@ Megapol

Denk ich auch, spätestens mit dem heutigen Kursrutsch haben die sich den Gnadenschuss verpasst.
ich habe auch noch was für Paule

Du bist übrigens der hier unten.
Nemax50-Neubesetzung: Heiße Auf- und Abstiegskandidaten
Eine bunte Mischung steht zur Auswahl. Stichtag ist diesmal der 13.Februar 2002.

Alle vier Monate naht dasselbe Spiel im Leitindex Nemax50. Einige Kandidaten wollen rein, andere Etablierte müssen raus. Spannend wird es allemal, da ein bunter Mix an Aktien in der engeren Wahl steht. Doch bei der Auswahl spielen nicht nur die zwei Hauptkriterien der Marktkapitalisierung und des Börsenumsatzes eine Rolle.

Am 13. Februar 2002 ist es wieder einmal soweit. Dann setzt sich der Arbeitskreis Aktienindizes der Deutschen Börse AG wieder zur Entscheidung zusammen, welche Unternehmen neu in den Nemax50 aufgenommen werden und welche rausfliegen. Die tatsächliche Umsetzung auf dem Kursblatt findet dann zum 18.März statt.

„Ich rechne auch jetzt wieder mit auffälligen Kursbewegungen bei den potentiellen Auf- und Abstiegskandidaten“, kommentiert ein Händler die erste von drei in diesem Jahr anstehenden Terminen zur Index-Neubesetzung. Bei der vergangenen Runde Anfang November sind einige Spekulanten durch die Bekanntgabe auf dem falschen Fuß erwischt worden , da entweder ihre im Vorfeld gekauften Aufstiegsfavoriten nicht berücksichtigt wurden, oder sie noch Absteiger in ihren Depots liegen hatten, von denen sie sich dann hastig getrennt haben.

Hauptkriterien für die Aufnahme sind der Börsenwert einer Gesellschaft und der Gesamtumsatz ihrer Aktien an der Börse. Ein Unternehmen soll in beiden Punkten zu den 60 größten Gesellschaften gehören, um in das begehrte Kursbarometer aufzusteigen. Bei Nichterfüllung der Kriterien droht der Rauswurf aus dem Index. Allerdings sind die Richtlinien für einen möglichen Austausch auslegungsfähig, so dass es nicht zwingend zu einem Wechsel von Auf- und Abstiegskandidaten kommen muss. Auch die Kriterien der Kontinuität und Stabilität spielen bei der Index-Zusammenstellung eine Rolle. „Wir wollen möglichst vermeiden, dass ein Wert bei der nächsten Zusammensetzung direkt wieder rausfliegt“, heißt es aus Frankfurt.

Gerade Index-orientierte Fondsmanager konzentrieren sich auf die wegen ihrer genügenden Liquidität gut handelbaren Nemax50-Werte. Denn sie können größere Aktienpakete kaufen bzw. verkaufen, ohne zu starke Kursschwankungen hervorzurufen.

Gute Chancen auf einen Aufstieg in die Top50 des Neuen Markts haben bei Zugrundelegen der Hauptkriterien der Softwareentwickler für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche FJA, der Spezialist für Mobilfunkanwendungen bei Verkehrsträgern Funkwerk, der IT-Hardware-Discounter IPC Archtec sowie der Windkraftanlagenhersteller Nordex.

Potentielle Abstiegskandidaten sind dagegen Primacom, Trintech und Ixos, die allesamt nicht mehr unter den ersten 60 in beiden Wertungskategorien notieren.

Autor: Marcus Helmich, 08:30 28.01.02
Heute ist es nun soweit.

Wer weiß, wann die Entscheidung bekanntgegeben wird.
Ich würde denken, heute nach Börsenschluß.

In der Telebörse um 22.15Uhr haben sie meistens jemand von den Entscheidern im Interview.

We will see.
umgestellt wird heute gar nichts...heute wird nur bekanntgegeben wer im märz rausfliegt und wer reinkommt

:cool:

happy trade*
Eigentlich müsste es jeden Moment bekanntgegeben werden.

Ja, gratis hast ja recht, aber so lang ist die Überschriftszeile nicht.:p
Deutsche Börse aktualisiert Zusammensetzung der Aktienindizes

Planmäßige Änderungen im SDAX, MDAX, NEMAX 50

Die Deutsche Börse hat am Mittwoch planmäßige Änderungen in der Zusammensetzung der Aktienindizes MDAX, SDAX und NEMAX 50 bekannt gegeben. Zum 18. März werden in den MDAX die Unternehmen DIS Deutscher Industrie Service, Gerry Weber International und Indus Holding aufgenommen. Sie ersetzen Baader Wertpapierhandelsbank und Deutz, die die Größenkriterien bezüglich Marktkapitalisierung und Börsenumsatz nicht mehr erfüllen, sowie DePfa Deutsche Pfandbriefbank, die ihren juristischen Sitz nach Irland verlegen.

In den SDAX aufgenommen werden Arndt AG, Baader Wertpapierhandelsbank, Ehlebracht und STRATEC Biomedical Systems. Diese Unternehmen ersetzen Berentzen, Brau und Brunnen, B.U.S. Berzelius Umwelt-Service, Creaton, Hans Einhell, Heinkel, Herlitz, Kampa Haus, Möbel Walther und Walter AG, die das Qualitätssegment SMAX verlassen. DIS Deutscher Industrie Service, Gerry Weber International und Indus Holding steigen vom SDAX in den MDAX auf.

fett :In den NEMAX 50 aufgenommen werden Nordex, FJA und fett: Funkwerk. Diese Unternehmen ersetzen Carrier 1, Heyde und Primacom.

Weiterhin hat die Deutsche Börse das Regelwerk für die Aktienindizes im Zuge der Umstellung auf die Streubesitzgewichtung angepasst. Danach werden ab Juni für die Auswahlindizes nur Unternehmen berücksichtigt, deren Streubesitz mindestens fünf Prozent beträgt. Diese Regelung ist angelehnt an das neue Übernahmegesetz, das bei diesen Unternehmen eine Abfindung der verbleibenden Aktionäre ermöglicht (Squeeze out). Damit ist sichergestellt, dass entsprechende Squeeze out-Angebote keinen Einfluß auf die Indexentwicklung haben. Dafür entfallen die Festbesitzgrenze von 80 Prozent, die in der Summe nicht überschritten werden darf, sowie die Festbesitzgrenze von 75 Prozent für Mehrheitsbeteiligungen eines einzelen Aktionärs.

Die nächste planmäßige Überprüfung der Aktienindizes findet am 08. Mai 2002 statt.
Da ist nun alles so abgelaufen, wie es im Vorfeld erwartet wurde.

Die mittlerweile insolventen Carrier1 (war mal die größte Emission am NM), die unter 1 EURO notierenden Heyde sowie Primacom fallen raus.

Die Aufsteiger Funkwerk, FJA und Nordex waren ebenfalls wie erwartet.

Nun haben alle die den 50`er nachbilden, bis 18.März Zeit. Dann wird die Umstellung wirksam. Bis dahin ist bei den Aufsteigern wohl mit Kursgewinnen zu rechnen. Danach geht es meist etwas abwärts.

Happy Trade


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.