Chinesische Nebenwerte - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 14.05.02 13:00:02 von
neuester Beitrag 14.05.02 13:29:03 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
14.05.02 13:00:02
Die folgend beschriebene Empfehlung ist in meinen Augen wenig seriös. Ist es doch bereits bei deutschen Nebenwerten schwierig, gute Informationen zu bekommen, dürfte sich dieses Problem bei chin. Nebenwerten vervielfachen. Ganz abgesehen von der Frage, ob dort testierten Geschäftsberichten Glauben zu schenken ist. Außerdem denke ich, dass von einem wachsenden Konsum in China auch und gerade große Multis profitieren dürften (Procter, Colgate, Pepsicola, Wrigley, LOreal ...)


hier also der Artikel:

Analysten bevorzugen chinesische Small Caps

Anleger, die sich in den vergangenen Monaten in Fernost engagierten, konnten sich nicht selten freuen. Etwas problematischer sah es hingegen mit manchen China-Werten aus. Wie das „Handelsblatt“ in seiner aktuellen Ausgabe schreibt, half selbst ein Wirtschaftswachstum von 7,6 % im ersten Quartal den Börsen nicht auf die Beine. Nach den Recherchen des Blattes stehen die für Ausländer offenen B-Werte in Schanghai und Shenzhen seit Januar mit 15 % im Minus. Die in Hongkong notierten „Red-Chips“ hangeln sich seitwärts. Nur die in Hongkong gelisteten H-Aktien hätten zugelegt. Nach Ansicht vieler Analysten soll im Laufe des Jahres aber die Wende kommen. Doch den großen, liquiden China-Aktien fehle der Treibstoff Gewinnwachstum. So erwarte UBS Warburg- Analyst Vincent Chan bei den zehn Werten mit der größten Marktkapitalisierung für dieses Jahr 7 % mehr Gewinn pro Aktie; 2003 sollen es nur 5,6 % werden. Doch trotz 7 % Wirtschaftswachstum sei der Durchschnittsgewinn der H-Aktien im Vorjahr um 17 % und der von A-Werten um 22 % gesunken. Als größten Risikofaktor betrachten viele Analysten die Politik. Dazu gehöre der politische Führungswechsel im Herbst, das Haushaltsdefizit, der Überhang unverkaufter Aktien beim Staat und die Gefahr, der überbewertete A-Aktien-Markt könne kollabieren und die Hongkonger China-Titel mitreißen. Als größtes Problem aber wird immer wieder der undurchsichtige Regulierungsdschungel kritisiert. Denn die politische Spitze würde nicht selten aus heiterem Himmel Entscheidungen verkünden, auf die niemand vorbereitet sei und die Marktmechanismen dadurch außer Kraft setzen. So seien vor allem Aktionäre von China-Mobile mehrfach böse überrascht worden. Vor einiger Zeit wurde von dem Unternehmen verlangt, es müsse ins Festnetzgeschäft einsteigen, wenig später hob die Regierung die Frequenzgebühren um das Fünfzehnfache an. Eine Erklärung gab es nicht. Kenner setzen darum auf Small Caps. UBS Warburgs China-Stratege Joe Zhang bevorzugt kleine, privat gemanagte Unternehmen, die Nischen besetzten und in Branchen mit geringem Regulierungsrisiko agieren. Seine Lieblinge sind die Tsingtao-Brauerei (s. hierzu die TELEBÖRSE-Empfehlung), der Fleisch-Fabrikant People`s Food, die Lebensmittel-Werte Natural Beauty und Global Biochem, das Werbe-Unternehmen Media Nation und Xinao Gas. Diese Aktien hätten in den vergangenen Monaten überdurchschnittlich zugelegt. Doch vielen mangele es an Liquidität, und manche Analysten zweifeln bei einigen an der Verlässlichkeit des Geschäftsmodells. „Mit Konsumwerten beteiligen sich Anleger am besten an Chinas Wirtschaftswachstum“, meint Ang. Diese Meinung teilen immer mehr Analysten. Der Regierung geht langsam das Geld aus für ihre milliardenschweren Konjunkturprogramme. Um das Wachstum anzukurbeln, versucht Peking mit Lohnerhöhungen, Gebührensenkungen, Sonderurlaub und mehr Konsumentenkrediten die private Nachfrage zu stärken. Ang empfiehlt Medianation (Werbung), TCL (Haushalts-Elektronik), Travelsky (Touristik), die Tsingtao-Brauerei, Yue Yuen (Schuhe) und Tingyi (Lebensmittel).
Avatar
14.05.02 13:18:52
Gegenüber dem B-Werte-Markt in China ist der NM doch geradezu ne ultraseriöse Bude. Geht in asiatische Fonds, ok, aber Einzeltitel in Shanghai oder Shenzhen? Dann doch lieber auf schwarz oder rot setzen...
Avatar
14.05.02 13:29:03
chinesische Nebenwerte

*gggg*

der ist ja so geil, mich haut es gleich weg


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Chinesische Nebenwerte