checkAd

DGAP-Ad hoc: Rhein Biotech N.V. <RBO> deutsch - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 17.01.03 20:20:26 von
neuester Beitrag 22.12.06 13:22:21 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.01.03 20:20:26
Beitrag Nr. 1 ()

DGAP-Ad hoc: Rhein Biotech N.V. <RBO> deutsch

Rhein Biotech: Umsatz- und Gewinnzahlen des Geschäftsjahres 2002

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------------------------------------

Maastricht, 17. Januar 2003

Rhein Biotech hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen die ursprünglich prognostizierten Umsatz- und Gewinnziele für 2002 nicht erreichen wird. Der Absatz wurde durch den von Rhein Biotech am 1. Oktober 2002 beschlossenen Ausstieg aus dem Handelswaren-Geschäft in Korea sowie den schwachen Dollar- Wechselkurs beeinträchtigt. Eine Verzögerung der Hepatitis B-Submissionsverkäufe von Dezember 2002 auf Anfang 2003 hat des weiteren den Absatz beeinflusst, was zu einem Gesamtumsatz von 73 Millionen Euro führt. Im Vergleich zum Geschäftsjahr 2001 ist die Bruttogewinnmarge des Produktumsatzes stabil geblieben. Rhein Biotech erwartet einen Nettogewinn im Bereich von 2-3 Millionen Euro ohne Akquisitions- und Reorganisationskosten. Zum aktuellen Zeitpunkt können über die endgültigen Ergebnisse, einschliesslich aller möglichen Goodwill-Minderungen sowie Akquisitions- und Reorganisationskosten, keine genaueren Angaben gemacht werden.

Rhein Biotech wird das Jahresergebnis von 2002 am 25. März publizieren.

Rhein Biotech gibt weiterhin bekannt, dass Dr. Jo vom Aufsichtsrat der Rhein Biotech N.V. zurückgetreten ist. Dr. Jo ist gegenwärtig Mitglied des Verwaltungsrates von Berna Biotech.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 17.01.2003

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

Rhein Biotech ist nun ein Mitglied der Berna Biotech-Gruppe, einem führenden Unternehmen für Innovationen im Impfstoffbereich.

Für weitere Informationen

Rhein Biotech N.V. Company Contact: Marcel Jacobs Communication Manager E: m.jacobs@rheinbiotech.com

--------------------------------------------------------------------------------

WKN: 919544; ISIN: NL0000230324; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Autor: import DGAP.DE (© DGAP),20:20 17.01.2003

Avatar
21.05.03 19:35:07
Beitrag Nr. 2 ()
SYZYGY AG
Es wird vorgeschlagen, eine Sonderausschüttung in Höhe von 1,50 Euro pro Aktie zu gewähren.
HV am 4. JUNI 2003

Lufthansa AG
Vorstand und Aufsichtsrat werden der Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 0,60 Euro je Aktie vorschlagen.
HV am 18.JUNI 2003

TUI AG
Dividende von 0,77€ pro Aktie.
HV am 18. JUNI 2003

Novasoft AG
Der Vorstand schlägt der Hauptversammlung eine Dividende von 0,10 Euro je Aktie vor. Bei einem Kurs von 1,70 Euro
entspricht dies einer Rendite von 5,9 Prozent.
HV am 26. JUNI 2003

LOEWE AG
0,70€ Dividende
HV am 26. JUNI 2003

SIXT AG Vz.
Sixt plant für 2002 eine Dividende von 0,52 Euro je Vorzugsaktie auszuschütten.
HV am 13. AUGUST 2003

Avatar
28.05.03 12:31:47
Beitrag Nr. 3 ()
Gibt`s schon irgendwelche Info`s von der Berna-HV?
Bitte mitteilen.Danke schon mal.
Gr.Aktionarier
Avatar
29.05.03 08:59:02
Beitrag Nr. 4 ()
Avatar
29.05.03 09:45:12
Beitrag Nr. 5 ()
Avatar
30.05.03 14:44:15
Beitrag Nr. 6 ()
Avatar
30.05.03 15:54:10
Beitrag Nr. 7 ()
Avatar
03.06.03 18:28:16
Beitrag Nr. 8 ()
Wie soll ich denn das interpretieren :confused:
Gibt`s wirklich keine News? Wird ja langsam langweilig.
Wenn das so weiter geht stelle ich meine Stücke bald bestens rein.:laugh: :laugh: :laugh:
Gr. Aktionarier
Avatar
08.06.03 10:22:58
Beitrag Nr. 9 ()
Avatar
09.06.03 13:24:17
Beitrag Nr. 10 ()
Avatar
10.06.03 12:42:07
Beitrag Nr. 11 ()
Avatar
10.06.03 12:42:31
Beitrag Nr. 12 ()
Avatar
12.06.03 20:04:28
Beitrag Nr. 13 ()
Avatar
13.06.03 14:47:55
Beitrag Nr. 14 ()
Avatar
13.06.03 15:55:23
Beitrag Nr. 15 ()
Avatar
16.06.03 09:52:47
Beitrag Nr. 16 ()
Hallo RBO´ler!

Ist noch jemand dabei oder bin ich der letzte an Bord? Gibts irgendwelche news bzgl. RBO? Kann leider selber nichts finden. Wie seht Ihr die Chancen, dass wir für unsere Stücke einen einigermassen fairen Preis (damit meine ich Höhe des ersten Übernahmeangebots = ca.68 EUR) sehen??

Freue mich auf Infos, Meinungen und kompetente Statements

Gruss

along
Avatar
16.06.03 10:03:57
Beitrag Nr. 17 ()
Hi ALong,

nein, Du bist ganz bestimmt nicht der letzte RBO`ler - alle nach wie vor an Board! Lass Dich nicht von den zeitweise hier auftauchenden Bashern und den damit einhergehenden fallenden Notierungen verunsichern.

Es ist alles im grünen Bereich. Wir bekommen den fairen Wert. Nicht morgen, aber auf absehbare Zeit...

Wenn Du größere Stücke abgeben willst, kannst Du Dich (oder wer auch immer) vertrauensvoll an mich weden. Bin jetzt wieder Geld in RBO, nachdem sie die letzten Monate nicht auf der TO stand.

MfG
M.P.
Avatar
16.06.03 16:10:02
Beitrag Nr. 18 ()
.......keine Angst "Along", solange ich investiert bin kennt der Kurs nur eine Richtung.......immer der Sonne entgegen, auf in den Süden!!!!!
Avatar
17.06.03 08:18:08
Beitrag Nr. 19 ()
Wer nur einen kurzen moment daran denkt, seine
RBO Positionen aufzulösen, hat hier nichts zu suchen.
Die Geier warten schon auf fette Beute. Allgemein läuft die
Biotech Branche gut, die Übernahmen gehen weiter, vielleicht wird ja auch Berna übernommen. Nichts negatives also, bitte warten.

Honeymoon wird weiter kaufen, ich aquiriere gerade
woanders Liquidität, um weiterhin billig bei RBO
einkaufen zu können.

Gruß

toto.ashanti
Avatar
17.06.03 18:48:56
Beitrag Nr. 20 ()
Avatar
18.06.03 09:10:36
Beitrag Nr. 21 ()
Avatar
18.06.03 11:13:55
Beitrag Nr. 22 ()
Avatar
19.06.03 11:03:29
Beitrag Nr. 23 ()
Avatar
21.06.03 00:44:36
Beitrag Nr. 24 ()
Avatar
21.06.03 14:26:26
Beitrag Nr. 25 ()
Avatar
22.06.03 10:38:56
Beitrag Nr. 26 ()
Avatar
24.06.03 09:08:24
Beitrag Nr. 27 ()
Avatar
24.06.03 09:08:53
Beitrag Nr. 28 ()
Avatar
24.06.03 09:09:21
Beitrag Nr. 29 ()
Avatar
24.06.03 13:23:39
Beitrag Nr. 30 ()
Avatar
24.06.03 13:24:03
Beitrag Nr. 31 ()
Avatar
24.06.03 19:47:42
Beitrag Nr. 32 ()
Avatar
25.06.03 08:50:54
Beitrag Nr. 33 ()
Avatar
25.06.03 13:10:23
Beitrag Nr. 34 ()
Avatar
25.06.03 14:56:41
Beitrag Nr. 35 ()
Avatar
25.06.03 15:01:34
Beitrag Nr. 36 ()





Avatar
25.06.03 16:42:24
Beitrag Nr. 37 ()
Avatar
25.06.03 17:25:26
Beitrag Nr. 38 ()
Avatar
30.07.03 03:18:40
Beitrag Nr. 39 ()
.....findet dieses Jahr keine HV statt????
Avatar
10.08.03 18:47:29
Beitrag Nr. 40 ()
Gaehn... Was mich nachdenklich macht, sind mehrere
unbeantwortete Mails von Rhein Biotech und Berna
bezueglich der bevorstehenden Halbjahreszahlen von Rhein Biotech. Es ist einer der langweiligsten Werte, die
ich je im Depot hatte, aber ich Glaube immer noch dran und habe in den vergangenen Wochen sukzessive meinen Bestand leicht aufgestockt. Vielleicht wird ja bald aus dem Gaehn... ein Halleluja
Avatar
14.08.03 10:59:39
Beitrag Nr. 41 ()
Berna Biotech hat den Bestand von Rhein Biotech Aktien
per 31.03.03 auf 92,4% erhöht (Stand 31.12.02 waren es 92,2%). Die genehmigte Kapitalerhöhung läuft am 28.04.2004
aus, das heißt, will man den noch verbliebenen RBO Aktionären in einem Angebot Berna Aktien anbieten bzw. neben Cash mitanbieten, bleibt nicht mehr viel Zeit. Heute ist der Kurs von Berna sehr volatil mit steigendem Umsatz, am Montag verkündete Zulauf Asset Management an, eine Beteiligung an Berna erworben zu haben (5,44%). Hier ist etwas im Busch (Nach Chiron - Powder Ject). Das Motto heißt weiterhin fleißig einsammeln.
Avatar
14.08.03 11:38:58
Beitrag Nr. 42 ()
dank dir, sehr interessant.

ich hab berna ja 2,5% auf dem silbertablett angeboten. interessant das man jetzt 92,4% hat - woher hast du die info?

fehlen noch 0,1% ;-)

gruß
m.p.

p.s.: melde mich noch bei dir.
Avatar
14.08.03 12:01:55
Beitrag Nr. 43 ()
Die Aufstockung stand im Geschäftsbericht 2002 (6.5.03)
auf Seite 30.

Die Meldung mit Zulauf kam am Montag auf dem Bloomberg Ticker.

Wegen dem Silbertablett habe ich Bauchschmerzen, bitte
melde Dich unter toto.ashanti@gmx.de

Danke sehr

Toto.Ashanti
Avatar
14.08.03 12:34:35
Beitrag Nr. 44 ()
tja, wirklich peinlich. dass ich den berna-gb net kannte, daran kannst du aber in etwa ablesen, wie wenig sorgen ich mir ums rbo-invest mache ;-)

sehr interesant übrigens auch s. 34, zitat:

"per 24. und 27. januar 2003 wurde das aktienkapital durch ausübung der bezugsrechte von mitarbeitern im rahmen des beteiligungsprogramms 2002 (chf 22619.20) und durch einen aktinetausch zwecks weiterer erhöhung des anteils der berna-gruppe an der rhein biotech n.v. (chf 52052.40) auf chf 12202262 erhöht."

damit ist klar, woher die rbo aktien kamen. was sagt uns nun das tauschverhältnis über den wert einer rbo aktie?!?

entspann dich ;-)

gruß
m.p.
Avatar
14.08.03 12:44:15
Beitrag Nr. 45 ()
also fakt ist: berna hat rund 8.000 RBO mehr

die zahl 52052,40 CHF paßt aber net ins bild, denn das entspräche 130.131 BERN-Aktien, das entspräche 150,- EUR je RBO aktien - kann also net sein...!

evtl. ist das aber ein zahlendreher

denn 22619,20 würde hervorragend passen:

22619,20 :0,40 (nennwert) = 56548 BERNs x9,25 = 523 k : 8.000 = 65,- EUR !!!

wie war das mit den 67 EUR...
Avatar
14.08.03 12:48:02
Beitrag Nr. 46 ()
in richtung berna:

lassen sie uns endlich ins geschäft kommen!

wie angeboten, wir nehmen auch aktien, aber net für gegenwert 45 EUR!!

stichwort gleichbehandlung
Avatar
14.08.03 13:19:00
Beitrag Nr. 47 ()
jetzt ist mir recht klar, wie das gelaufen ist:

die 56,5 k BERN müßten i.d.t. stimmen. denn der BERN-kurs klebte ja die ganze zeit in der ecke 7 euro. dann errechnet sich eine gegenleistung von knapp 50 EUR - folglich der gegenwert des alten angebots!

anders dürfen sie nämlich auch gar nicht, nach nl-recht...
Avatar
14.08.03 13:32:19
Beitrag Nr. 48 ()
Gratuliere

Brilliant. Haben somit eine weitere Rechtsgrundlage,
falls es zum Prozeß kommt. Aber wer hält den RBO Kurs so niedrig, würde gern mehr kaufen, kann aber im moment leider nicht. Drückt Berna den Kurs?
Meine Stücke bleiben im Depot. Habe von Berna und Rhein Biotech noch immer keine Antwort wegen dem Halbjahresbericht von RBO erhalten...Berna ist und bleibt eine suspekte Bude (Kuno Sommer 3 Monate schwedische Gardinen).
Avatar
14.08.03 13:56:26
Beitrag Nr. 49 ()
jo, seh ich eigentlich genauso.

wenn BERN im januar ein aktientausch zum gegenwert des alten angebots durchführt (wer wohl der verkäufer war = ausgeübte optionen vom alten management??), kann die gegenleistung dann im (freiwilligen) öffentlichen angebot (ende des jahres) nicht niedriger sein. ansonsten sehen wir uns vor gericht - wär net meine erste klage ;)

aber so weit wird es nicht kommen IMHO. den kurs drückt (z.zt.) keiner, es fehlen einfach die käufer, bzw. die sind nicht blöd :) der gewinn liegt schließlich im einkauf...

BERN halt ich soweit für seriös. gibt die bude ja seit nicht weniger als 100 jahre... der halbjahresbericht dürft die nächsten wochen reinflattern, so jedenfalls mein alter kenntnisstand. wenn nicht, hat man wohl (was gutes) zu verstecken. rechne mit fett schwarzen zahlen, die bilanz wurde schließlich 2002 konsolidiert (und trotzdem wurden gewinne geschrieben).
Avatar
14.08.03 14:11:04
Beitrag Nr. 50 ()
Alles in Butter. Berna gibt die Halbjahreszahlen am 26. August bekannt, am 09. September ist ein R&D Day angesetzt, keine Ahnung, vielleicht geht es hier um die
Produkte in den einzelnen Phasen oder Berna hat bis dahin ein Mittel gegen SARS gefunden. Vielleicht muß Rhein Biotech auch bis zum 26.08. warten, ein gutes schwarzes Ergebnis erwarte auch ich nach den Einmaleffekten im 2. HJ 2002. Naja jetzt haben wir schon 17,50 Geld in Ffm, the Trend is your friend but the target must be 33,75 Euro + 1,42 Berna shares.

Nebenbei die Charttechnik bei Berna sieht blendend aus,
jeder kleuinster Rücksetzer wird zum Kauf genutzt.

Vielen Dank für die Aufmunterung

Honeymoon,wir sollten uns mal treffen am Ende der
gelungenen Transaktion.

Toto.Ashanti
Avatar
14.08.03 14:36:29
Beitrag Nr. 51 ()
18,50 - 19,00 und die Umsätze ziehen an. Bitte langsam pushen, meine Oma will auch noch ihre Rente erhöhen.
Charttechnik in RBO stimmt wieder, die mit den zittrigen Händen steigen bei 21 - 21,50 aus, ich nicht, meine Oma weint wenn sie hört, daß der Kurs 17 vorbei ist.
Avatar
14.08.03 14:47:01
Beitrag Nr. 52 ()
meine rede - zurücklehnen und entspannen! :look:

was lange währt... natürlich muß das dann gefeiert werden, in welcher form auch immer. vielleicht schmeiß ich für unsere aktionärsgruppe ne kleine (oder auch größere) party, da wärst du dann natürlich selbstverst. eingeladen ;)

btw, 18,5 Geld :rolleyes:

gruß vom
honey:cool:
Avatar
14.08.03 14:53:11
Beitrag Nr. 53 ()
21,50 aussteigen? also, ich glaub, für 20% gibts geeignetere werte, RBO ist value-investment mit nicht ganz klarem zeithorizont aber dafür saftiger rendite :)
Avatar
19.08.03 11:16:11
Beitrag Nr. 54 ()
20 Brief auf xetra, 20,50 Geld in Frankfurt.
Wo sind denn die Daytrader und Pusher???
Habe leider keine Möglichkeit, viel Glück.
The trend is your friend.

:D :D :D Toto Ashanti :p :p :p
Avatar
19.08.03 13:56:05
Beitrag Nr. 55 ()
der preis ist gestiegen, zu 20,- gibts grad nix mehr ;)

wer verkauft da auch? hey, 20,- war der emi-preis!!
Avatar
19.08.03 14:15:51
Beitrag Nr. 56 ()
Datum Anzahl Preis Lead Manager

01/01 213.600 116 Euro ABN AMRO
05/00 599.424 107 Euro ABN AMRO + West LB
04/99 900.000 030 Euro HQL, West LB

Mußte leider korriegeren, mache es ungerne

Gruss

Toto Ashanti
Avatar
19.08.03 14:25:39
Beitrag Nr. 57 ()
was willst du mir damit sagen?

also mit dem ausgabepreis (20,-) bin ich mir sehr sehr sicher...
Avatar
19.08.03 14:38:03
Beitrag Nr. 58 ()
Sorry, war bei der Emission dabei.

Am 21. April 1999 wurden die Aktien der Rhein Biotech in den Neuen Markt der Frankfurter Börse eingeführt. Insgesamt belief sich das Emissionsvolumen auf 950.000 Aktien (ohne Greenshoe) mit einem Nennbetrag von 1 hfl. Der Emissionspreis lautete auf 30 Euro und der erste Kurs am Neuen Markt auf 29,10 Euro.


Name der Gesellschaft: Rhein Biotech N.V.
WKN: 919 544
Börenkürzel:
Branche: Biotechnologie

Zeitraum: April 1999
Zeichnungsfrist: 13.04.1999 - 16.04.1999
Bookbuildingspanne: 26,00 - 30,00 Euro
Emissionspreis: 30,00 Euro
Erster Handelstag: 21.04.1999

Quellen:

http://www.netscape.de/finanzen/boerse/firmenprofile/portrai…

http://www.finanzkatalog.de/ipo/firmeninfo.cgi?name=Rhein%20…
Avatar
19.08.03 15:34:29
Beitrag Nr. 59 ()
mir zieht`s die Sochen aus...

50% unter Emi?!? :eek:

ist die Firma so SCHEISSE (sorry)? :rolleyes: ;)

sehe nix was das rechtfertigt... :look:
Avatar
19.08.03 15:35:58
Beitrag Nr. 60 ()
21. April, hmmm, lang ist`s her :)
Avatar
19.08.03 15:36:41
Beitrag Nr. 61 ()
21. April 1999 mein ich ;)
Avatar
19.08.03 15:43:19
Beitrag Nr. 62 ()
jetzt sollten wa mal die Zahlen des GJ 1999 mit den aktuellen gegenüberstellen...
Avatar
19.08.03 15:46:38
Beitrag Nr. 63 ()
Seit dem Börsengang im April 1999 wurde der
Unternehmenswert zudem gesteigert, der Buchwert (ohne Lizenzen etc. ) liegt bei 26,84 Euro. Warum hat
Berna wohl neben den 1,42 eigenen Aktien 33,75 Euro cash gezahlt. Die Zukunft liegt weiterhin in der Virenforschung.
Kurse um 20 Euro sind wirklich lächerlich.
Hier winkt eine 100% Chance, je höher der Kurs geht, desto mehr kommt Berna Biotech in Schwierigkeiten und muß reagieren.

:cool: :cool: :cool:

Also es wird nicht verkauft, wer noch Geld hat, sollte hier investieren und

:D :D :D
Avatar
19.08.03 15:54:17
Beitrag Nr. 64 ()
du sagst es, lächerlich. ein witz!

für berna macht es keinen erkennbaren sinn noch lange zu warten. außerdem sind die auswirkungen auf die liqudi entweder nur maginal oder gar net vorhanden - von den vorteilen von 100% ganz zu schweigen...
Avatar
19.08.03 15:58:23
Beitrag Nr. 65 ()
der kurs ist nur insofern von interesse, als das es bei tiefen börsenkursen eine vermutlich sehr hohe annahmequote eines erneuten umtauschangebotes geben würde. ab 35/40 würden wohl sehr viele auf den so-preis spekulieren, was wohl net im interesse von berna liegen kann, denn der wäre bar zu entrichten..
Avatar
20.08.03 15:16:23
Beitrag Nr. 66 ()
Wer nimmt denn heute die billigen RBO Aktien?
Mein Herz blutet, ich kann nicht kaufen, sry.

Wo sind die glücklichen Hände?

toto
Avatar
14.10.03 03:07:20
Beitrag Nr. 67 ()
Heute zog der Kurs in Frankfurt auf 23,10 € an, und das unter hohen Umsätzen von 48.000 €. Zum Vergleich: der durchschnittliche Tagesumsatz in den letzten Monaten lag unter 1.000 €.

Sieht aus, als ob nun endlich was im Busch ist.
Avatar
31.10.03 05:06:57
Beitrag Nr. 68 ()
Mal ein Gedanke zum fairen Wert von RBO. Der Rhein-Biotech-Aktie wurde in 2001 von mehreren Analysten ein fairer Wert von über 100 Euro bescheinigt:

THE-BULLS (Januar 01): 176 €
Performaxx (September 01): 102 €
Consors Capital (November 01): 125 €

Alle diese Studien verwendeten detaillierte Annahmen über die Umsatz- und Gewinnentwicklung und errechneten einen fairen Unternehmenswert mittels DCF-Methode.

Das Übernahmeangebot von Berna hatte dann einen ursprünglichen Wert von nur noch 68,50 €, der in einer (nicht offiziell veröffentlichten) Auftragsstudie durch Lombard Odier (Juni 2002) ermittelt wurde (diese Studie kann ich Euch bei Interesse mailen).

Nun ist die Aussicht auf eine Abfindung in Höhe von 68,50 € ja schon verlockend genug - aber seht ihr hier im Falle eines squeeze-out definitiv das Ende der Fahnenstange? Oder kann man ggfs. darauf setzen, auf dem Klagewege unter Anführung der o.g. Studien einen höheren und wahrschenlich eher angemessenen Wert von 100 € zu erstreiten?
Avatar
31.10.03 10:26:10
Beitrag Nr. 69 ()
Hi Kanzler,

kannst Du mir vielleicht den gefallen tun und besagte Studie zumailen? honeymoon@email.de

Könnte mir bei meinen Verhandlungen evtl. ganz nützlich sein. Dank Dir vorab!

Gruß
M.P.
Avatar
31.10.03 15:28:00
Beitrag Nr. 70 ()
Aber gerne doch - Mail ist unterwegs.
Avatar
31.10.03 15:40:15
Beitrag Nr. 71 ()
Eingetroffen - herzlichen Dank!
Avatar
01.11.03 23:22:08
Beitrag Nr. 72 ()
Lustig: Der Börsenbrief "Sunday Biotech" hatte in seiner tabellarischen Übersicht Rhein Biotech in allen Ausgaben des letzten Jahres mit "verkaufen" eingestuft, obwohl gleichzeitig ein Gewinn pro Aktie von 2,43 (03) und 2,70 (04) und damit ein 04er KGV von nur 9 prognostiziert wird.

Vor 3 Wochen habe ich per Mail dieses Urteil hinterfragt und dabei die Hintergründe der Übernahme durch Berna und die Möglichkeit eines squeeze-out zu 68,50 € erläutert. Ich bekam eine standardisierte Antwortmail mit dem Hinweis, man könne grundsätzlich keine Leseranfragen zu Aktien beantworten, dazu sei man zu beschäftigt.

Aber was sehe ich heute: in der aktuellen Ausgabe des "Sunday Biotech" wurde RBO ohne Kommentar auf 2 Sterne ("Halten / Spekulativ kaufen") heraufgestuft. Wo dieser plötzliche Sinneswandel wohl herkommt? :rolleyes:
Avatar
23.11.03 20:11:20
Beitrag Nr. 73 ()
Wann ist endlich der Tag der Entscheidung. :D :p :D
Habe noch so viele Ideen und warte schon über ein Jahr...
gähn .... Naja ein paar Monate noch oder vielleicht schon morgen eine gute Adhoc? Wer von Euch Value Investoren hat eine Intuition? Nicht mal Geldseiten seit Tagen zu erkennen, schade, habe keine fluessige Aktiva mehr uebrig sonst haette ich schon laengst die 21er Briefseite weggefegt. Naja wenigsten hat Honeymoon im Moment genug zu tun und die Schweizer erwachen hoffentlich aus ihrer Lethargie.

Es gruesst der ewig geduldige und nicht verkaufende 919544

Toto.Ashanti
Avatar
27.11.03 09:39:46
Beitrag Nr. 74 ()
Mit großem Volumen heute leichter, da scheint wieder
einer die Nerven verloren zu haben ... und tschuess und bald aergern. Naja, vielleicht hat einer seine Positionen bereinigt und brauchte noch eine steuerliche Verrechnung. Auch wenn der Druck weiter gehe solllte, wovon ich nicht ausgehe, meine bekommt ihr nicht. Der Tag der Entscheidung wird kommen, ich hoffe der Erlesene Kreis der RBO Aktionaere haelt weiterhin zusammen. Keine Panik ...:eek: :eek: :eek: :cool: :cool: :laugh: :laugh:

Bald gibt es Weihnachtsgeld, kaufe dann RBO. Dieses jahr werden dann zu Weihnachten zwar kleine Brötchen gebacken, doch naechstes Jahr wird ordentlich gefeiert.
Avatar
27.11.03 14:37:32
Beitrag Nr. 75 ()
......wie kommt man auf diesen wahnwitzigen Betrag von 68,50 Euro bei einem Sqeeze-Out. Die Abfindung wird ausschließlich vom Unternehmenswert zum Zeitpunkt des Squeeze-Outs berechnet. Dazu wird von einem Wirtschaftsprüfer ein entsprechendes Gutachten über den Unternehmenswert erstellt.

Der dürfte vielleicht dem derzeitigen Börsenwert entsprechen. Schließlich macht das Unternehmen nach wie vor Verluste und verbrennt Chash!!!!!
Avatar
09.12.03 10:46:25
Beitrag Nr. 76 ()
Winterschlußverkauf bei RBO , billiger bekommt man Sie nicht.

Da drückt wohl wieder einer den Kurs, um billig einzusammeln.

M:laugh: E:laugh: I:laugh: N:laugh: E :laugh: N:laugh: I:laugh: C:laugh: H:laugh: T

Zieht dem Baeren das Fell ab, deckt Euch ein und wartet auf das Angebot von Berna.
Avatar
10.12.03 10:24:15
Beitrag Nr. 77 ()
Der Weihnachtsmann ist da.
Gestern und heute wieder ein paar Hundert eingesammelt.:lick:
Stelle nur noch kleine Orders rein, nachdem in der letzten
Zeit meine Aufträge nur zu einem kleinen Teil ausgeführt
wurden. 20, 30 Stück und so:mad: :mad: :mad:
Wer macht denn sowas. Da habe ich immer fette Gebühren drauf! Wenn ich den erwische:laugh: :laugh:
Wünsche weiterhin ein schönes Einsammeln.
Gr.Aktionarier
Avatar
11.12.03 11:52:03
Beitrag Nr. 78 ()
Was ist los bei Rhein Biotech, ohne Meldung in 1 Monat von 23 Euro auf nun 17,70 Euro, die Umsätze sind gestiegen?

Weiß einer genaueres?

Fundamental ist es nicht nachvollziehbar.

Toto
Avatar
18.12.03 14:40:02
Beitrag Nr. 79 ()
Vielen Dank an den heutigen Abgeber bei RBO.
Ich freue mich riesig, daß ich bei Rhein Biotech heute so günstig aufstocken konnte. Nun warten wir weiterhin auf unseren D-Day

:laugh: :laugh: :laugh:

Ich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches Händchen für 2004, bekommt keinen Herzinfarkt
und schaut positiv nach vorne.
Avatar
11.01.04 16:36:46
Beitrag Nr. 80 ()
Aktueller Kalender von Berna Biotech:

27.01.04 Publication of Sales Results 2003
06.04.04 Publication of Annual Results 2003
28.04.04 Annual General Meeting

Zuletzt war eine erhöhte Nachfrage(Stückzahl) nach Berna Biotech Aktien zu erkennen, der Kurs tendiert aktuell weiter nach oben. Erhöht die Zulauf Gesellschaft ihren Bestand (aktuell 5%)?. Berna hat aktuell 5 Medikamente in der Phase III, d.h. kurz vor der evtl. Einführung.
Ein interessanter Artikel erschien von der KK Research AG/Trafina Privatbank AG bezüglich von Impfstoffunternehmen weltweit, Berna Biotech soll der Phönix aus der Asche sein.

Gehen wir davon aus, der die Übernahmeschlacht im Impfstoffsektor gerade erst begonnen hat (z.B. Chiron/Powderject), so gehen wir sonnigen Zeiten entgegen. Erklärtes Ziel von Berna ist weiterhin, in 2005 einer der weltweiten größten Impfstoffhersteller zu sein, die Kapitalerhöhung diente meines Erachtens nicht nur zur Finanzierung der Forschung, die haben noch weiteres vor.

Also warten wir weiterhin auf ein weiteres Angebot an die RBO Aktionäre, ein Squeeze out ist aktuell m.E. nicht möglich und eine Rechtsformänderung für Rhein Biotech nicht sinnvoll. Spannend dürfte der Monat April werden.

Also sammeln wir weiterhin auf dem aktuellen Niveau von ca 17,25 Euro 919544 ein und freuen uns auf den Monat April.
Avatar
11.01.04 18:48:59
Beitrag Nr. 81 ()
Interessant wird aus meiner Sicht der neue Berna-GB - ob der RBO Anteil weiter aufgestockt wurde. Gib mal bitte bescheid, wenn Du den veröffentlicht siehst! Ansonsten kann man eigentlich nur sagen, dass uns eine Übernahme von Berna ganz recht käme. Der Übernehmende würde das Engagement RBO wohl nicht so schleifen lassen...
Avatar
11.01.04 21:13:04
Beitrag Nr. 82 ()
Für den Geschäftsbericht 2003 erwarte ich keine Aufstockung, das Volumen war letztes Jahr zu gering. Am 24.01.03 wurde von 92,2% auf 92,4% aufgestockt, Grund hierfür war ein Sacheinlagenvertrag mit Inhabern der Rhein Immuno B.V. Mastricht, Einzelheiten stehen in den Statuten der Berna Biotech. Nur ein Direkterwerb von einem Großktionär kann den erwünschten Squeeze out bringen, doch wer hat wohl so ein großeß Paket von ca 106.000 RBO Aktien? Ich glaube eher, man versucht den Prämienaufschlag von damals 56% zu drücken und ein 2. Angebot mit dem 3-monatigen Durchschnittskurs plus ? den Aktionären schmackhaft zu machen. Gleichzeitig droht man mit der Rechtsformänderung, falls keine Abgabebereitschaft zustande kommt. Sie versuchen, die RBO Aktionäre zu verunsichern und somit auf ihre 95% zu kommen, um den Rest billig abzuspeisen.
Avatar
07.03.04 18:59:48
Beitrag Nr. 83 ()
Countdown *** Nur noch 52 Tage *** Wer startet die Rakete
Avatar
11.03.04 13:54:06
Beitrag Nr. 84 ()
Salü zusammen,
was machen wir mit dem RBO-Sch..
Verkaufen/halten
mittlerweile bezweifle ich sehr stark , ob sich hier im Kurs etwas tun wird?
Dabei waren die mal richtig gut
Mist
ein mit sich hadernder Red.
Avatar
11.03.04 14:30:31
Beitrag Nr. 85 ()
Hau doch die RBO in Ffm bestens raus, freue mich schon auf eine weitere Verbilligung meines Einstandkurses.

Bin weiter dabei, nur noch 48 Tage

Ready for Take-off
Avatar
16.03.04 12:59:29
Beitrag Nr. 86 ()
Hallo toto.

Was ist den eigentlich in 48 ( bzw. 43 ) Tagen???
Nicht das ich vorher schon verkaufe. Danke schon mal.
Gr. Aktionarier
Avatar
31.03.04 10:21:07
Beitrag Nr. 87 ()
Am 28.04. ist Generalversammlung und da Berna Biotech dazu verpflichtet ist, mit dem Übernahmeangebot nach niederländischen Recht fortzufahren, ist dies der Tag mit der Beschlußfassung, da der Verwaltungsrat dabei ist. Warum sollte Berna eine außerordentliche Generalversammlung einberufen und noch länger warten - macht kein Sinn.

P.S. Habe letzte Tage weiter aufgestockt
Avatar
04.04.04 17:32:21
Beitrag Nr. 88 ()
Das mit der Versammlung wußte ich. Den Rest allerdings nicht. Werde versuchen auch noch ein paar Stücke zu bekommen, obwohl ich momentan nicht allzu liquide bin. Werde wohl etwas anderes aus dem Depot schmeißen müssen. Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Erfolg ( mit Glück hat das ja nichts zu tun ) und vielen Dank für diese äußerst
interessante Information.
Gr.Aktionarier
Avatar
13.04.04 15:28:22
Beitrag Nr. 89 ()
Hallo!

Habe gesehen, dass der neue Berna Geschäftsbericht 2003 heraussen ist. Außerdem hat Rhein ja neue Zahlen vermeldet.

Was glaubt ihr (vor allem die Experten: Toto und Honey), wie gehts weiter?

Gruß, Sigus
Avatar
15.04.04 14:52:43
Beitrag Nr. 90 ()
@toto und Honeymoon

Ihr scheint ja größer in Rhein investiert zu sein. Was haltet ihr von dem schier unglaublichen Vorgang, dass die Hälfte des Rheinumsatzes nun direkt bei Berna bilanziert ist und Rhein deshalb einen deutlichen Umsatzrückgang zu verzeichnen hatte? Ist dies ohne Beherrschungsvertrag nach niederländischem Recht möglich?
Avatar
15.04.04 16:44:01
Beitrag Nr. 91 ()
Toto und Honey scheinen ja irgendwie verstummt zu sein. Gründe könnte man ja viele vermuten.
Avatar
16.04.04 11:24:18
Beitrag Nr. 92 ()
Möglicherweise sind die Jungs auch einfach nur im Osterurlaub...
Avatar
16.04.04 11:31:19
Beitrag Nr. 93 ()
Ja, hab gehört, dass die Schweiz in der Gegend von BERN stark im Trend ist.
Avatar
17.04.04 20:26:30
Beitrag Nr. 94 ()
Die Ostseeküste ist auch sehr schön, es muß nicht immer Urlaub im Ausland sein.

Muß mir in Ruhe alles durchlesen, komme aber erst nächste Tage dazu, es brennt bis zum 28.April nichts an.
Melde mich

toto.ashanti
Avatar
22.04.04 21:20:14
Beitrag Nr. 95 ()
Der 28. April wirft seine Schatten voraus:



Gruß
Honey :cool:

P.S.: Der immer noch an kein Angebot unter Emi-Preis glauben kann...
Avatar
28.04.04 19:33:31
Beitrag Nr. 96 ()
Gibt`s schon was Neues:confused:
Wohl nicht. Aber das Warten sind wir ja gewohnt:laugh:
Gr.Aktionarier
Avatar
06.05.04 15:57:40
Beitrag Nr. 97 ()
@honeymoon
boardmail
Avatar
11.05.04 13:49:53
Beitrag Nr. 98 ()
@toto und honey

Wat nu?
Ist wohl nichts gewesen!

Was macht Ihr mit Euren Beständen?
Halten?
Abstossen?

Gruß
Red.
Avatar
11.05.04 14:14:51
Beitrag Nr. 99 ()
@Rednax

Der gute Honey kann kaum über den Markt verkaufen, also muss ein Deal mit Berna her.
Die Forderungen (ich persönlich wäre so mit 32 Euro zufrieden) müssen nur etwas runtergeschraubt werden, dann sollte dies schon klappen.
Avatar
14.05.04 13:01:58
Beitrag Nr. 100 ()
:cool::cool::cool:Schade, wäre schön gewesen:cool::cool::cool:


Reuters
Berna Biotech-Chef Sommer dementiert Rücktrittsgerüchte
Freitag 7. Mai 2004, 09:04 Uhr

Zürich, 07. Mai (Reuters) - Entgegen entsprechenden Marktgerüchten bleibt Berna Biotech (Zürich: BBIN.S - Nachrichten) -Konzernchef Kuno Sommer im Amt. Jegliche Mutmassungen in diese Richtung seien falsch, sagte Sommer auf Anfrage der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. "Ich habe vor einer halben Stunde mit dem Verwaltungsrat gesprochen und da war von einer Entlassung nicht die Anzeige

Rede", sagte Sommer.
Der Impfstoffhersteller musste nach dem Kauf der Rhein Biotech 2002 hohe Integrationskosten verkraften. Für das laufende Jahr strebt die Firma nach früheren Aussagen ein lediglich ausgeglichenes Betriebsergenis (Ebit) an, unter der Voraussetzungen eines 20-prozentigen Wachstums im Kerngeschäft.
Avatar
02.06.04 11:52:46
Beitrag Nr. 101 ()
Ist einer von Euch auf der Generalversammlung von
Rhein Biotech am 09. Juli in Maastricht?
Avatar
02.06.04 12:02:45
Beitrag Nr. 102 ()
Gibt`s online irgendwo Infos zu? Hätte Interesse...
Avatar
02.06.04 12:25:45
Beitrag Nr. 103 ()
Leider nein, habe die Info von Berna. Wollen sich noch bezueglich der Tagesordnungspunkte bei mir melden.

Zum Niederländischen Recht:

Mergers and acquisitions (public): The Netherlands

©Legal & Commercial Publishing Limited 2004. http://www.practicallaw.com. Subscription enquiries +44 (0)20 7202 1210 or email subscriptions@practicallaw.com
Avatar
02.06.04 14:22:09
Beitrag Nr. 104 ()
@Honeymoon und toto

Der Geschäftsbericht müsste ja auch bald veröffentlicht werden. Statt zu Rhein müsste man mal auf die Berna-HV und denen gehörig Dampf machen. Kann noch immer nicht verstehen, wie Berna einfach die Hälfte des Rhein-Umsatzes zu sich "rüberziehen" kann... und dies ohne Gewinnabführungs- und Beherrschungsvertrag!
Avatar
02.06.04 14:49:23
Beitrag Nr. 105 ()
Kenne mich leider nicht so gut in rechtlichen Fragen aus.
Aber hier scheint etwas nicht zu stimmen. Bin auch gespannt auf den GB 2003.
Wir sollten mal einen Hedge-Fond (Event Driven), der mit Squeeze-out sein Geld verdient, beauftragen und alles wissenswerte an Informationen liefern, vorab aber allen Aufsichtsratmitgliedern von Berna anschreiben, daß denen Angst und Bange wird. So kann und darf es nicht weiter gehen, der Kurs ist fundamental nicht gerechtfertig. Ob ich fuer den 09. Juli freibekomme, kann ich leider noch nicht sagen, wuerde gerne dabei sein.

Es wird Zeit, daß sich etwas tut, es muß Druck auf Berna ausgeübt werden.
Avatar
02.06.04 15:24:40
Beitrag Nr. 106 ()
Einmal Betrüger, immer ...





Nach dem Sommer kommt der ... ????
Avatar
02.06.04 15:48:17
Beitrag Nr. 107 ()
@toto

Hier würde kein Hedgefonds etwas machen, da er nicht genügend Aktien zu vernüftigen Kursen bekommen würde. Das Engagement müsste sich ja auszahlen.
Mit etwas über 30 Euro würde ich mich zufrieden geben, da ich einsehe, dass der Preis den Berna einst bezahlt hat in einem ganz anderen Börsenumfeld entrichtet wurde.

Kenne mich mit niederländischem Recht leider auch gar nicht aus. Squeeze-Out ist ab 95% möglich - auf 95% scheint Berna aber leider nicht zu kommen...
Avatar
13.06.04 12:00:04
Beitrag Nr. 108 ()
Wie versprochen, komme ich nochmals auf die Zahlen von Berna zurück. (Die Verspätung mag man mir verzeihen, hatte sehr viel um die Ohren, neuer Job – auch hier volle Konzentration).

Berna Biotech.hat den Aktienbestand an Rhein Biotech per 31.12.03
auf ca. 23 Euro Substanzwert pro Aktie in der Bilanz stehen, rein rechnerisch ergibt sich der Preis von 33,75 Euro (cash) abzüglich 43% Aufpreis, der gezahlt wurde. Ich gehe davon nun aus, dass Berna Biotech einen „fairen“ Preis von (33,75 Euro Abzgl. 43% + 1,42 Aktien Abzgl. 43% = 23,75 Euro + 1 Berna Aktie ca. 6,60 Euro) = ca 30,25 Euro anstrebt. Da keine Aktien aus einer genehmigten Kapitalerhöhung da sind, müssten ca 10 CHF pro Berna Aktie gezahlt werden. Natürlich kann Berna bis Mai 2005 warten, um neues Kapital sich genehmigen zu lassen.
Nach dieser Rechnung müsste Berna den Preis von mindestens 30,25 Euro aufbringen. Nach Anfrage/Telefonat mit einem niederländischen Rechtsanwalt gibt es folgenden Sachverhalt:

1.) Berna muß mind. 95% + 1 Aktie besitzen um einen Squeeze out zu beantragen.(Zur Zeit nicht möglich)

2.) Berna kann nach niederländischem Recht ein komplettes Delisting an der Börse Amsterdam anstreben, aber da die Aktien in Frankfurt kodiert sind, fällt dies auch weg.

3.) Berna kann am 9. Juli auf der Hauptversammlung von Rhein Biotech deren Rechtsform ändern, hätte aber starke steuerliche Nachteile, im einzeln wollte er darauf nicht eingehen, sagte aber, Berna hätte nichts davon., da schon ein Goodwill in Höhe von knapp 55 Mio CHF erfolgte (Nachbesteuerung etc)

4.) In einer freundlichen Übernahme vereinbaren die beiden Parteien eine Stillstandsperiode, die im Memorandum of Understanding vereinbart wird. Gesetzlich gibt es keine festgelegte Periode für ein erneutes Pflichtangebot, somit sollte man evtl. von Berna erfahren, wie lange deren Stillstandperiode im Vertrag vom 23. Mai 2002 festgelegt wurde.

5.) Da Berna den Goodwill machte, hätte dies auch steuerliche Vorteile für Berna gehabt, die den Aktionären von Rhein Biotech in einem Squeeze-out mit verrechnet werden müssten (Substanzwert oder Durchschnittskurs plus Lizenzen plus steuern = habe ich nicht so ganz verstanden, werde nochmals nachbohren)

Nun bleibt uns weiterhin nichts anderes übrig als auf der HV am 9. Juli dabei zu sein, unangenehme Fragen zu stellen und ein weiteres Abfindungsangebot ( 30-33,75 Euro) abzuwarten. Erlärte Absicht von Berna war es, möglichst umgehend 100% des Aktienkapitals zu erwerben. Die Aufstockung von 92,2% auf 92,7% erfolgte nur wegen Rhein Immu. Aktionäre, die hatte man schlicht vergessen beim 1. + 2. Angebot 2002. Somit dürften keine Aktien nach 2002 am Markt erworben worden sein.

Also, all dies macht mich wieder recht zuversichtlich, werde mir bei jeder finanziellen Möglichkeit weiter meinen Bestand aufstocken, denn wenn es auch nur ca 30 - 33,75 Euro sind, auf dem aktuellen Niveau sind dies immer noch ca. 100% Gewinn.
Avatar
13.06.04 16:20:30
Beitrag Nr. 109 ()
Hat jemand von Euch schon eine HV-Einladung und eine Tagesordnung erhalten?
Avatar
14.06.04 10:17:34
Beitrag Nr. 110 ()
Zürich (AWP) - Bei der Berna Biotech AG ist momentan keine weitere
Kapitalerhöhung vorgesehen. Per Ende 2003 verfügte das Unternehmen über
flüssige Mittel von 200 Mio CHF, dieses Geld sollte reichen, um das weitere
Wachstum der Gesellschaft zu finanzieren. Berna lege zur Zeit die Grundlagen
für das selbständige Wachstum, erklärte CEO Kuno Sommer in einem Interview mit
der <<Berner Zeitung>> (Freitagsausgabe).
Die Konsolidierung der Branche beschleunige sich aber, stellte Sommer fest. Mit
dem Zusammenschluss von Aventis und Sanofi-Synthelabo verliere der
Geschäftsbereich Impfstoffe (Aventis Pasteur) in dem neuen Gebilde an
Bedeutung. Eine Ausgliederung könnte daher eine neue Dynamik in der Branche
auslösen.
Die präklinische Forschungen an einem Impfstoff gegen die Lungenerkrankung SARS
hat Berna abgeschlossen, weiter treibt das Unternehmen die Forschung in diesem
Bereich jedoch nicht. Berna werde die Forschung an SARS erst dann wieder
aufnehmen, wenn dies von den Behörden unterstützt werde, so Sommer.
Ferner bestätigte Sommer die Ziele für das laufende Jahr: Berna will im
Kerngeschäft deutlich mehr als 20% wachsen. Nur dann könne das Unternehmen auf
der Stufe Betriebsergebnis die Gewinnschwelle schon in diesem Jahr erreichen.
Für einen Impfstoffhersteller sieht Sommer die kritische Umsatzgrösse bei rund
300 Mio CHF, damit ein nachhaltiger Gewinn erzielt werden kann.
2003 erwirtschaftete Berna mit Impfstoffen einen Umsatz von 140 Mio CHF. In
diesem Jahr sollen Sommer zufolge die Reise- und Grippeimpfstoffe ein
überdurchschnittliches Wachstum erreichen, in den Jahren 2005 und 2006 werde
das Produkt Aerugen und die Kombinationsimpfstoffe wichtige Umsatzbeiträge
liefern.

P.S. Bei 200 Mio CHF Cash koennte Berna locker den Rest
von ca 300.000 RBO Aktien ablösen. Wo genau und wie spät die HV von Rhein Biotech ist, kann ich leider nicht sagen, habe genauso wenig Informationen wie ihr. Berna will mich informieren, sobald die Daten da sind, werden diese nachgeliefert. Hoffe weiterhin dabei zu sein.

Die 100 RBO heute morgen habe ich mir mal wieder gegönnt, verbilligt den Einstand und werden eingemottet.
Avatar
14.06.04 14:52:57
Beitrag Nr. 111 ()
so wie es aussieht, werde ich mir die eine oder andere
RBO
ins Depötchen legen müssen.
Danke für die Infos
Gruß
Red.
Avatar
15.06.04 13:24:40
Beitrag Nr. 112 ()
@toto.ashanti (#101)

Woher hast Du die Info mit dem 9. Juli?
Laut Auskunft von Consors soll die HV schon am 29. Juni um 11 Uhr stattfinden.
Avatar
15.06.04 13:41:27
Beitrag Nr. 113 ()
Hallo Kanzler

Das teilte mir Berna im April mit, auf Reuters
ist ebenfalls der 29. Juni deklariert. Bin verunsichert,
habe nochmals angemailt, aber bis dato mal wieder - wie so oft - keine Antwort erhalten. Schaue jeden Tag in die FAZ+Handelsblatt+Financial Times D, dort müßte unter den Bekanntmachungen auch was kommen, bislang aber ebenfalls noch nicht. Der 29. Juni wäre mein Alptraum, muß auf eine Dienstreise und könnte nicht dabei sein.

Gruß

Toto Ashanti
Avatar
15.06.04 16:02:51
Beitrag Nr. 114 ()
Hallo toto,

ich habe vor, zur HV zu fahren, auch wenn die schon am 29. Juni stattfindet.In den nächsten Tagen bekomme ich meine Eintrittskarte, dann haben wir definitiv Klarheit über den Termin.

Falls Du an diesem Tag nicht kommen kannst, aber Fragen stellen möchtest, kann ich das gern auf der HV für Dich übernehmen.

Gruß, Kanzler
Avatar
18.06.04 13:41:25
Beitrag Nr. 115 ()
Der GB 2003 ist da

http://www.rheinbiotech.com/downloads/annual%20report%202003…

Werde diesen am Wochenende mal durchleuchten

Gruß

Toto
Avatar
18.06.04 17:19:18
Beitrag Nr. 116 ()
Alles zur Generalversammlung am 29.06. (11:00) in Amsterdam
ist hier zu lesen:

http://www.rheinbiotech.com/Investor/CorpGov_content.html

Gruß

Toto
Avatar
18.06.04 17:34:26
Beitrag Nr. 117 ()
Mich überrascht, daß die HV in Amsterdam stattfindet (nicht in Maastricht). War das in den letzten Jahren auch schon so?
Avatar
22.06.04 16:00:32
Beitrag Nr. 118 ()
Hallo RBO`ler! Hab grad hier gelesen, dass am 29.06. HV bei Rhein Bio stattfindet. Ich kann nicht nachvollziehen, wieso ich von meiner Depotbank nicht darüber nicht benachrichtigt wurde. Normalerweise bekommt man doch von denen die Einladung und kann dort eintrittskarten ordern.:confused:
wie ist das bei euch abgelaufen und wie seht ihr die zukunft unserer rhein bios?

along
Avatar
22.06.04 16:12:29
Beitrag Nr. 119 ()
Hallo Along,

bei ausländischen Gesellschaften gibt es normalerweise keine HV-Benachrichtigung von der Bank, sondern es ist Eigeninitiative gefragt, wenn man vorhat, die HV zu besuchen.

In diesem Falle habe ich meine Eintrittskarte schriftlich bei Consors angefordert und mittlerweile auch erhalten. Den GB 2003 und die HV-Tagesordnung habe ich (auf Anforderung per eMail) per Post von Rhein Biotech zugesandt bekommen.

Auch wenn mir Amsterdam von der Entfernung her nicht so gut in den Kram paßt, werde ich wohl hinfahren.

Gruß, Kanzler
Avatar
23.06.04 18:42:21
Beitrag Nr. 120 ()
habe mir auch ein eintrittskarte für die HV zukommen lassen.
dachte aber die HV ist am 09.juli
am 29.juni kann ich leider nicht.
möchte jemand von hier meine stimmen auf der HV vertreten ?

gruss
Avatar
28.06.04 11:00:18
Beitrag Nr. 121 ()
Ohne großen Umsatz geht der Kurs südlich, dabei solltet ihr mal folgendes ueberlegen:

Die HV findet bei Baker&McKenzie statt, da müssen doch die Alarmglocken läuten:

Zu Baker&McKenzie:

Als eine der führenden Anwaltskanzleien beraten wir unsere internationalen Mandanten in sämtlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts und vertreten sie in Prozessen und Schiedsverfahren. Über besondere Expertise verfügt Baker & McKenzie im Bereich komplexer Projektmandate. Dazu gehört die Beratung, Strukturierung und Abwicklung von grenzüberschreitenden Finanztransaktionen und Projektfinanzierungen, die Beratung und Vertretung bei Unternehmenskäufen, -verkäufen und Börsengängen sowie Venture Capital-Transaktionen. Durch den ständigen Austausch unserer weltweiten Erfahrungen und Spezialkenntnisse können wir bei internationalen Mandanten grenzüberschreitend Teams erfahrener Anwälte zusammenstellen, die die besonderen Gegebenheiten in den betroffenen Jurisdiktionen berücksichtigen.

Warte seit Tagen auf Antwort von Berna Biotech, wollten sich letzte Woche melden.
Ich vermute nun, daß morgen etwas passieren wird, halten Informationen zurück. Schade, daß ich morgen leider nicht kann, scheint eine interessante HV zu werden.

Also liebe RBO Aktionäre, morgen bitte sehr viele fiese Fragen stellen bzgl. Beherrschungsvertrag, Umsatz etc.

Gruß

Toto Ashanti
Avatar
28.06.04 11:00:41
Beitrag Nr. 122 ()
Ohne großen Umsatz geht der Kurs südlich, dabei solltet ihr mal folgendes ueberlegen:

Die HV findet bei Baker&McKenzie statt, da müssen doch die Alarmglocken läuten:

Zu Baker&McKenzie:

Als eine der führenden Anwaltskanzleien beraten wir unsere internationalen Mandanten in sämtlichen Bereichen des Wirtschaftsrechts und vertreten sie in Prozessen und Schiedsverfahren. Über besondere Expertise verfügt Baker & McKenzie im Bereich komplexer Projektmandate. Dazu gehört die Beratung, Strukturierung und Abwicklung von grenzüberschreitenden Finanztransaktionen und Projektfinanzierungen, die Beratung und Vertretung bei Unternehmenskäufen, -verkäufen und Börsengängen sowie Venture Capital-Transaktionen. Durch den ständigen Austausch unserer weltweiten Erfahrungen und Spezialkenntnisse können wir bei internationalen Mandanten grenzüberschreitend Teams erfahrener Anwälte zusammenstellen, die die besonderen Gegebenheiten in den betroffenen Jurisdiktionen berücksichtigen.

Warte seit Tagen auf Antwort von Berna Biotech, wollten sich letzte Woche melden.
Ich vermute nun, daß morgen etwas passieren wird, halten Informationen zurück. Schade, daß ich morgen leider nicht kann, scheint eine interessante HV zu werden.

Also liebe RBO Aktionäre, morgen bitte sehr viele fiese Fragen stellen bzgl. Beherrschungsvertrag, Umsatz etc.

Gruß

Toto Ashanti
Avatar
30.06.04 14:16:58
Beitrag Nr. 123 ()
Wer war auf der Hauptversammlung bei Rhein Biotech gestern? Gab es interessante Neuigkeiten?

Wuerde mich ueber Antworten freuen, konnte aus beruflichen Gruenden leider nicht.

Gruß

Toto Ashanti
Avatar
30.06.04 17:17:15
Beitrag Nr. 124 ()
Danke für Info @Kanzler-neu!

Gibts schon Infos von der HV?

along
Avatar
30.06.04 22:56:11
Beitrag Nr. 125 ()
Ich konnte leider aus beruflichen Gründen doch nicht zur HV fahren. Auf der RBO-Homepage gibt es noch keinen Bericht. Vielleicht war irgendjemand anderer da und kann berichten?
Avatar
19.07.04 08:52:16
Beitrag Nr. 126 ()
War jemand hier im Board auf der HV??
Hatte zwar Eintrittskarten bestellt - konnte aber nicht hinreisen.

Grüße Eastpark
Avatar
21.07.04 18:29:02
Beitrag Nr. 127 ()
Frag lieber wann sich honeymmon mit berna einigt.
anscheinend will honey seine paar 10 000 aktien an berna verkaufen und berna will wohl auch kaufen, damit sie das squeeze-out schaffen. 93% haben sie schon. ;)
Avatar
23.07.04 11:47:54
Beitrag Nr. 128 ()
honey will aber 25-30 euro haben. berna will anscheinend nicht mehr als ek zahlen und dasliegt so bei 18 euro. :D
bin gespannt was hier rauskommt. :cool:
Avatar
26.07.04 09:56:24
Beitrag Nr. 129 ()
Share Information

Stock exchange Geregelter Markt, Frankfurt
Abbreviation RBO
ID number 919 544

Key Data IPO
First listing 21 April 1999 on Neuer Markt
No. of shares offered 800.000 new shares
150.000 shares from existing shareholders
Bookbuilding range 26 - 30 Euro
Issued price 30 Euro
Banks WestLB Panmure
Close Brother Equity Markets

Key Data Secondary Offering
Date of offering 15 May 2000 on Neuer Markt
No. of shares offered 373.832 new shares
225.592 shares from existing shareholders
Issue price 107 Euro
Banks ABN AMRO Rothschild
WestLB Panmure
Greenshoe 9 June 2000
37.383 new shares
25.184 shares from existing shareholders

Shareholder structure
30. Sept 2002
Current no. of issued shares 4.062.643
Nominal value 0.48 euro
Free float 7.8%
Shareholder structure 92.2% Berna Biotech AG

30. Sept 2003 <<<<<<<<<<<<<<< 92,7%
30. Sept 2004 <<<<<<<<<<<<<<< 100% ?????? :laugh::laugh:
Avatar
26.07.04 10:47:50
Beitrag Nr. 130 ()
Für 18 Euro gibt es keine. Berna will 30 Euro nicht zahlen.
Stehen mit ca. 23 Euro in der Bilanz, also kommt für mich auch nur ein Preis von 23 bis 30 Euro für 2004 in Frage. Würde gerne auf dem aktuellem Niveau aufstocken, kann es leider nicht. Für Neueinsteiger sind 50% plus drin (aktuell 14,50 - 15,00 ). Werde die Lage weiterhin beobachten, bin von Berna Biotech maßlos enttäuscht, so unprofessionell scheint kein zweites Unternehmen zu sein. Schade, das keiner auf der HV war, Corp. Gov. lässt grüssen. Vielleicht ist Berna ja auch sauer, daß keiner da war und stellt sich nun bockig an. Scheint ein langer Weg für Berna und uns zu werden, dabei könnte es so einfach für alle sein.
Meine RBO Aktien werden eingemottet, nach 12 Monaten ist ja auch alles steuerfrei.

Gruss

Toto.Ashanti
Avatar
26.07.04 12:13:07
Beitrag Nr. 131 ()
früher oder später werden sich berna und honeymoon einigen.
denn für beide ist ein abschluss von vorteil
:cool:
Avatar
27.07.04 08:48:42
Beitrag Nr. 132 ()
irgendwie noch immer aktuell! ;) ;) ;) :cool:


09.10.2002
Rhein Biotech akkumulieren
Falkenbrief

Die Wertpapierexperten von "Falkenbrief" raten die Aktie von Rhein Biotech (WKN 919544) zu akkumulieren.

Die Rhein Biotech-Gruppe entwickele Verfahren für die Herstellung von Proteinen für die pharmazeutische Industrie und andere Industriezweige und stelle Proteine selbst her. Dabei würden eigene technologische Plattformen eingesetzt. Wichtigste Technologie sei ein Expressions-System auf Hefebasis (Hansenula polymorpha). Darüber hinaus verfüge die Gruppe über Erfahrungen mit anderen gentechnischen und mikrobiologischen Protein-Expressionssystemen. Nicht zuletzt durch die Übernahme des Impfstoffunternehmens GreenCross Vaccine im Jahre 1999 sei die Rhein Biotech-Gruppe zu einem der weltweit größten Hersteller von Hepatitis B-Impfstoff aufgestiegen - Ende 2001 sei das Unternehmen eigenen Angaben zufolge international der drittgrößte Hersteller von Hepatitis B-Impfstoffen gewesen.

Im Geschäftsjahr 2001 habe die Rhein Biotech N. V. ihren konsolidierten Umsatz auf 82,3 Mill. Euro steigern können. Die Produktverkäufe seien dabei auf 76,9 Mill. "Hepavax-Gene" gestiegen, der vom Standort Seoul aus weltweit vertrieben werde. Bzgl. der Kennzahlen habe Rhein Biotech in der aktuellen Biotech-Studie der Experten mit am meisten überzeugt, Unsicherheit bestehe bzgl. der Übernahme durch Berna Biotech. Hier seien vermutlich auch die Verluste der letzten Tage und Wochen zu vermuten. Man habe in der vierten Septemberwoche Rhein Biotech bei Kursen um 14 Euro zum Kauf empfohlen, denn das Übernahmeangebot, welches aus einem Baranteil und Aktien von Berna Biotech bestanden habe, habe einen Wert von rund 50 Euro pro Aktie gehabt.

Das Unternehmen sei sowohl auf operativer Cashflow- wie auch auf Free Cashflow-Basis positiv. Die Verschuldung sei nicht zu vernachlässigen, allerdings würden die liquiden Mittel die Verbindlichkeiten um mehr als das Doppelte übertreffe. Fundamental jedenfalls gebe es keinen Grund die Aktie zu verkaufen, die Frage sei jedoch, was mit den restlichen 7,8% der Anteile passiere. Die Chancen für einen mittelfristigen Squeeze Out seien nicht unrealistisch.

Daher lautet das Rating der Analysten von "Falkenbrief", die Rhein Biotech-Aktie bei Schwäche zu akkumulieren.
Avatar
28.07.04 11:29:59
Beitrag Nr. 133 ()
Gaehn... Berna sitzt auf einer fetten Kasse und brütet
darüber, wie man die Minderheitsaktionäre übers Ohr hauen kann. Werde fleißig weiter meine Rechtsschutzversicherungsbeiträge zahlen, scheint eine längere Sache zu werden. Der Verwaltungsrat lehnte
einen Preis von 30,20 Euro/919544 ab. Der aktuelle
Preis rechtfertigt aber nicht die Fundamentaldaten. Der 1. Emissionspreis war 30 Euro, der zweite über 100 Euro, das Abfindungsangebot knapp 70 Euro. Nun stehen sie mit ca 23 Euro in der Bilanz von Berna, gut und schön, man will ja auch wenig Steuern zahlen nach den 80 Mio Ertrag von dem Pockenverkauf an die BRD. Die 95 % bekommen die nie auf dem durchschnittlichen Niveau zu stande, wer wäre denn soooo blöööööd bei 14,50 und darüber an Berna seine Aktien abzugeben. Berna hätte die 95% haben können zum Preis von 30,20 Euro, nun müssen sie bluten, wer nicht will, der hat schon. Sollte Berna nun ca 23 Euro bieten, von mir bekommen sie keine, habe mich nun entschieden, bis zum bitteren Ende diese zu halten und bei vorhandenem Kapital bis 18 Euro weiter zuzukaufen.
Avatar
08.09.04 14:10:29
Beitrag Nr. 134 ()
Das Protokoll der HV 29.06.2004 ist da:

http://www.rheinbiotech.com/downloads/RBNV%20AGM%202004%20Mi…

Gaehn.... wann wird es endlich wieder spannend ....
Avatar
21.09.04 14:59:29
Beitrag Nr. 135 ()
Jetzt weiss ich, was Berna beabsichtigt und darum abwartet::eek::eek::eek:

Betreff: Richtlinienentwurf EU-Übernahmerichtlinien




Ausschluss von Minderheitsaktionären

Gleichfalls neu im Gegensatz zum ersten Richtlinienentwurf und auf
den Vorschlägen der Winter-Gruppe beruhend sind Vorgaben für den
Ausschluss von Minderheitsaktionären, das so genannte squeeze out
(Art. 14). So soll zukünftig ein Mehrheitsaktionär, der im Rahmen eines
Angebots an alle Aktionäre zwischen 90 und 95% der Anteile am Gesellschaftskapital
erworben hat, die verbleibenden Minderheitsaktionäre
aus der Gesellschaft ausschließen können. Bei einem vorangegangenen
freiwilligen Übernahmeangebot soll hierbei die Abfindung
als angemessen gelten, wenn sie dem Angebotspreis entspricht, zu
dem der Bieter mindestens 90% der Wertpapiere der Zielgesellschaft
erworben hat. Bei einem vorangegangenen Pflichtangebot gilt hingegen
der nach im Rahmen der Übernahme gezahlte Angebotspreis generell
als angemessen.
Andienungsrecht
Als Pendant zum squeeze out von Minderheitsaktionären soll nun auch
den Minderheitsaktionären der Zielgesellschaft die Möglichkeit gegeben
werden, nach einem vorangegangenen Übernahmeangebot die
eventuell auf Grund eines bei solchen Mehrheitsverhältnissen häufigen
delistings nur schwer veräußerlichen Mitgliedschaftsrechte – die
in der Regel keine Mitentscheidung mehr ermöglichen – zu einem akzeptablen
Preis veräußern zu können (Art. 15). Die Preisbestimmungen
sollen denen des squeeze out entsprechen.


Quelle:

http://www.dbresearch.de/PROD/999/PROD0000000000055473.pdf
Avatar
23.09.04 20:00:31
Beitrag Nr. 136 ()
hallo toto.ashanti!

wenn ich das richtig verstehe, dann müsste nach der richtlinie doch ein übernahmepreis gezahlt werden, der in der grössenordnung des 1. angebots liegt. darüber könnte man ja reden (es waren irgendwas um die 68 EUR wenn ich mich recht erinnere). oder habe ich das irgendwie falsch verstanden. halte meine RBO´s auch nach wie vor. langsam wirds aber öde. deine meinung würde mich interessieren.

grüsse und gutes gelingen
along
Avatar
05.10.04 11:25:03
Beitrag Nr. 137 ()
@ toto.ashanti

die Meldung ist vom Mai 2003! Werde mal nachforschen, ob es hier etwas neues gibt.

Aktuell sind die RB bei 12,70 Brief. damit haben wir in den letzten tagen einen rückgang von über 10% ohne nennenswerte Umsätze. Langsam dürfte die aktie interessant werden (vgl. Buchwert!). Leider ist es jedoch sehr schwierig nachzuvollziehen, wie sich RB ohne Übernahme entwickelt hätte. Davor hatten sie immerhin noch teilweise gewinne gemacht...

Gruß Eastpark
Avatar
07.10.04 09:58:35
Beitrag Nr. 138 ()
@ alle

hat jemand news zu RB?? Heute sind 1848 umgegangen - alles Verkäufe! Aktuell sind die RB 10,50 Brief. Geldseiten sind keine vorhanden. Kann diese Entwicklung nicht nachvollziehen...

Gruß Eastpark
Avatar
07.10.04 10:17:24
Beitrag Nr. 139 ()
Bin auch sprachlos, mein Bestand ist unverändert...

Keine News, ehrlich...
Avatar
07.10.04 11:15:57
Beitrag Nr. 140 ()
.....braucht unser "Partylöwe" Geld???
Avatar
07.10.04 11:24:44
Beitrag Nr. 141 ()
Ich kann verstehen, wenn man nervös wird, aber diese Bemerkung


finde ich unverschämt.


Honeymoon würde sich
doch den eigenen Preis nicht zerschiessen, denke auf diesem Niveau wird er über eine Aufstockung nachdenken.
Avatar
07.10.04 12:13:58
Beitrag Nr. 142 ()
....war doch nur ne berechtigte Frage!!! Bisher glänzten seine Engagements ja nicht gerade von Erfolg....
Avatar
07.10.04 12:14:55
Beitrag Nr. 143 ()
@toto

lt. Geschäftsbericht Buchwert bei ca. 16,58 Euro pro share. Aktie damit 6 Euro unter Buchwert bzw. 24,6 Mio. Euro.

Positiv::) squeeze out fantasie und hoher buchwertabschlag

negativ::mad: Verluste (1.Halbjahr ca. 2,5 Mio.), abnehmende liquide mittel, schlechte public relation, undurchsichtige operative lage durch fusion mit berna,

wunderlich:confused: hohe VK-Umsätze

halte jedoch meine bestände. Überlege aufstockung...

Gruß Eastpark
Avatar
07.10.04 12:22:13
Beitrag Nr. 144 ()
......jetzt sind`s schon 5066 St. gehandelt.....
Avatar
07.10.04 12:25:51
Beitrag Nr. 145 ()
.....nun sind es 5466....9,70 - 9,99.....
Avatar
07.10.04 13:07:39
Beitrag Nr. 146 ()
Ich glaube der Boden ist gefunden, Umsätze bei 10 Stück und 90 Stück.

Kann Eastpark nur recht geben, der Buchwert ist aber
per Ende 2. Quartal 2004 bei 79,322 Mio Euro (pro Aktie ca 20 Euro).

Wird Zeit, dass der Berna Biotech Vorstand ausgetauscht wird.
Nach meiner persöhnlichen Meinung wird auf dem aktuellen Niveau
Berna Biotech bald übernommen, dann werden die Karten neu gemischt. Chiron hat Probleme bei der Herstellung von Impfstoffen, Berna mit dem Absatz, eine prima Ergänzung.

Na denn mal los... auf diesem Niveau - meine RB Aktien nie und nimmer.
Avatar
07.10.04 13:48:57
Beitrag Nr. 147 ()
....wir sprech uns dann bei 5 EUR wieder.....
Avatar
07.10.04 14:33:30
Beitrag Nr. 148 ()
@ Haraldsm

und wie begründest du die 5 Euro?? Dazu müßte RB große verluste machen. Meines Wissens war RB schonmal unter Druck geraten. Ein paar Angstverkäufe:cry: und danach ging es wieder hoch. 10 Euro sind für mich kein Verkaufsniveau!!

@toto

ich vergaß die minority interests - bin mir aber nicht sicher ob die dazu gehören?? :confused:

Eastpark
Avatar
07.10.04 15:34:22
Beitrag Nr. 149 ()
.......ist doch ganz einfach RBO macht bis heute Verluste. Die Liquidität dürfte auch nicht mehr allzulange halten, Berna wird schon dafür sorgen.....und wie hoch ist dann noch der Wert von RBO???
Avatar
07.10.04 16:24:18
Beitrag Nr. 150 ()
.......ist doch ganz einfach .... was sind nochmal Lizenzen Wert? Berna
kann es sicht nicht erlauben, RBO auf 10 Euro abzuschreiben, die stehen
aktuell bei 23 Euro in den Büchern, heisst summa 13 Euro mal 3.800.000
Aktien = 49,4 Mio Goodwill, die verlieren ihren letzten Aktionär. Wenn
aktuell am Markt nicht gekauft wird, Berna wird mit Sicherheit bald kommen,
billiger können die nicht aufstocken und der Abschreibung entgehen.

Also nichts wie ran an die Buletten..
:kiss::kiss::kiss:
Avatar
10.10.04 13:20:20
Beitrag Nr. 151 ()
.....bei t-online kann man sehen wie es geht!!!! Bei Rhein Biotech wird es ähnlich laufen: Erst wird der Kurs auf 5 EUR gedrückt, und dann kommt ein großzügiges Angebot für 5,65 EUR.

Aber glaubt ihr mal schön weiter an eure 30 Euros. Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!!

Viele Grüße

HaraldSM
Avatar
26.10.04 12:05:17
Beitrag Nr. 152 ()
hallo zusammen!

glaubt ihr hier tut sich irgendwann nochmal was richtung norden? hab langsam die nase voll von der ganzen rbo-geschichte!

gruß

along
Avatar
03.11.04 17:51:33
Beitrag Nr. 153 ()
@alle

Versteht jemand den Sinn der adhoc? Die Einschätzung bei unter 10 Euro zu kaufen war bis heute kein Fehler

07:17, 03.11.2004
DGAP-Ad hoc: Rhein Biotech N.V. <RNBT.DE> english

Rhein Biotech acquires the remaining 20% minority shares of its affiliate GCVC

Ad-hoc-announcement transmitted by DGAP.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.
--------------------------------------------------------------------------------

Rhein Biotech acquires the remaining 20% minority shares of its affiliate GCVC
in a combined transaction against four Korean vaccine products

In a combined transaction Rhein Biotech acquires the remaining 20% minority
shares of it`s Korean affiliate Green Cross Vaccines Corporation (GCVC) from
Green Cross Corporation (GCC). In return, GCVC transfers the assets related
to four Korean vaccine products, i.e. DTP, Japanese Encephalitis, Varicella
and Hantavax to GCC. The transaction is effective November 3 for the share
transfer and January 3, 2005 for the asset transfer.


end of ad-hoc-announcement (c)DGAP 03.11.2004

@ haraldsm

Dein Kursziel ist wieder etwas weiter in die Ferne gerückt. t-online und RB sind meines Erachtens nicht vergleichbar....
----------------------------------------------
Avatar
06.01.05 08:31:16
Beitrag Nr. 154 ()
@alle

eigentlich sollte die Tochter Rhein Biotech auch davon profitieren?

Gibt es hier noch aktive Mitglieder? Letztes Posting 03.11.....

08:11, 06.01.2005
Analyst: Berna Biotech Nutzniesser von Tsunami

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Lage in Asien spitzt sich zu: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) befürchtet, dass sich die Opferzahl des Tsunami von derzeit rund 150.000 durch den Ausbruch von Seuchen verdoppeln könnte. Gefährdet sind die betroffenen Gebiete durch Typhus, Malaria, Cholera und Hepatitis-A. Bereits heute gilt die Flutwelle als eine der größten Katastrophen der Weltgeschichte.

Das hindere die Finanzmärkte nicht, sich auf die Suche nach potenziellen Nutznießern zu machen, sagt Lorenz Burkhalter von Burkhalter Asset Management BAM. Einer davon sei Berna Biotech <BERN.FSE> <BBIN.ZRH> als Hersteller diverser Impfsubstanzen. Noch empfehle die WHO keine großflächigen Impfungen. Experten
rechneten allerdings in Kürze mit einer entsprechenden Empfehlung. "Eine Massenimpfung für Hepatitis-A und Malaria könnte bei Berna Biotech zu höheren Verkäufen führen", schreibt Kepler Equities in einer ersten Stellungnahme.

Auch Roche <ROG.VTX> <RHO5.FSE> und Novartis <NOVN.VTX> <NOT.FSE> bieten Wirkstoffe zur Therapie von Malaria und Hepatitis-A an. Gemessen am Gesamtumsatz spielen diese Umsätze aber nur eine geringe Rolle. Beobachter erwarten zudem, dass die beiden Basler Pharma-Konzerne angesichts des Ausmaßes der Katastrophe die benötigten Medikamente gratis oder stark vergünstigt zur Verfügung stellen./ASU/ep/hi
Avatar
12.01.05 16:50:04
Beitrag Nr. 155 ()
Naja, die Richtung stimmt, die Geldseite ist groß, doch keiner will RBO-Aktien nahezu verschenken. Bin mal gespannt, ab welchem Level die restlich verbliebenen Aktionäre (nach Oktober 2004 - kurs bis zu 9,50 Euro )schwach werden. Auf diesem Level meine nicht.
Meldungen gibt es keine ... ein Langweilerwert ... mit hoher Volatilität ...

Wollte mich einfach mal wieder melden, nehme gleich wieder
Schlaftabletten ... gähn ... bis zum nächsten mal - kurz vor der nächsten HV.

Gruss

Toto.Ashanti
Avatar
04.02.05 10:29:14
Beitrag Nr. 156 ()
Hallo rbo´ler!

gibts irgendwas neues? irgendwie hört man von rbo garnichts mehr....nicht mal mehr hier. schade. wie gehts wohl weiter?

der für meinungen und infos immer dankbare

along
Avatar
04.02.05 12:16:58
Beitrag Nr. 157 ()
Bin weiter dabei ... vorgestern 500 mit 11,55 gekauft.
Habe mir in den vergangenen Tagen nochmals alle
Berichte sorgfältig durchgelesen, bleibe dabei,
auf diesem Niveau muß man aufstocken.
Leider ansonsten keine News, die Daten kommen Anfang
April raus.

Interessant ist, dass bei 11,50 immer
400 (Stgt) und 500 (Ffm) Blockgeldseiten erscheinen, meiner
Meinung nach kauft einer auf diesem billigen Niveau still
und heimlich auf.

Was meint Ihr denn, wer war wohl neben mir aktiv auf der
Käuferseite?

Gruss

Toto Ashanti
Avatar
04.02.05 12:25:39
Beitrag Nr. 158 ()
Ach noch eins, die Zahlen dürften nicht so schlecht ausfallen, hier die Meldung von Berna (inkl RBO,
man beachte die den text zwischen den Smilies:

:laugh:Die Impfstoffherstellerin Berna Biotech hat im vergangenen
Jahr den Umsatz im verbliebenen Kerngeschäft um 37% auf 183 Mio CHF gesteigert. ;):laugh:
Die Gesamtverkäufe schrumpften aber um 21% auf 213 Mio CHF.
Hauptgrund für diesen <<erwarteten Rückgang>> ist das gegenüber dem Vorjahr
ausgebliebene ausserordentliche Pockengeschäft, wie Berna Biotech am Montag
nach Börsenschluss bekannt gab. Der Umsatz in den nicht weitergeführten
Geschäften sank deshalb um 94% auf 7 Mio CHF.
Das Veterinärgeschäft, das ebenfalls nicht zum Kerngeschäft gehört, stagnierte
mit den Umsätzen auf 23 Mio CHF. Dies widerspiegle den stagnierenden Schweizer
Markt.
Im Kerngeschäft entwickelten sich gemäss Communiqué die Grippeimpfstoffe mit
einer Zunahme um 35% auf 54 Mio CHF deutlich besser als der Markt. Die
Reiseimpfstoffe legten gar um 47% auf 22 Mio CHF zu.
:laugh:Das Wachstum im übrigen Kerngeschäft begründet Berna Biotech vorab mit dem
langfristigen Lohnauftrag für einen grossen Impfstoffhersteller und dem
<<Vietnam-Projekt>>, einem Impfstoff- Lizenzvertrag mit der vietnamesischen
Regierung.:laugh: (Asien = Rhein Biotech)
Für das laufende Jahr erwartet Berna Biotech, dass sich die Kernprodukte
weiterhin besser als der Markt entwickeln, wie es heisst. Die Forschung und
Entwicklung will das Unternehmen mit Sitz in Bern und insgesamt rund 800
Angestellten weiter fokussieren.
Der Schwerpunkt liege auf einem Impfstoff zur Vorbeugung von zystischer Fibrose
und den Hepatitis-B-Kombinationsimpfstoffen. Beide Impfstoffen sollen in zwei
bis drei Jahren auf den Markt kommen.
Berna will seine Forschung und Entwicklung zudem mit Partnerschaften
verstärken. Mit der Baselbieter Bachem arbeitet Berna Biotech an
Peptide-Impfstoffen, mit der englischen Onyvax an der Entwicklung eines
Impfstoffes zur Behandlung von Prostatakrebs und mit der US-Biotechfirma
Dynavac an einem neuen Hepatitis-B- Impfstoff.
Avatar
05.02.05 16:20:03
Beitrag Nr. 159 ()
Avatar
07.02.05 20:43:33
Beitrag Nr. 160 ()
....und nu??? Schöner Chart!!! Und wo bleibt denn das Abfindungsangebot für "nicht unter 30 EUR"???
Avatar
07.03.05 18:05:37
Beitrag Nr. 161 ()
ich glaub mein schwein pfeiffft!! :confused:
Avatar
17.03.05 08:55:40
Beitrag Nr. 162 ()
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Rhein Biotech veräussert 100 % der Aktien von Rhein Immuno BV an die Firma
Mega Pharma S.A.


Die Firma Mega Pharma S.A., Uruguay, erwirbt von Rhein Biotech 100 % der
Aktien der Rhein Immuno BV, einer Tochtergesellschaft von Rhein Biotech. Die
Übernahme beinhaltet ebenfalls die Firma PC-Gen S.A., einer
Tochtergesellschaft von Rhein Immuno BV. Die Transaktion wird am 17. März 2005
abgewickelt.

Rhein Biotech NV ist ein Mitglied der Berna Biotech Gruppe, ein führender,
innovativer Anbieter von Impfstoffen.
Avatar
17.03.05 11:22:28
Beitrag Nr. 163 ()
Hallo,

ein kurzer Einblick:

Rhein Immuno

Aktien insgesamt: 18.000

Sacheinlagenvertrag vom 02.08.02

Für 529 Immuno Aktien gab es 43.378 Berna Biotech Aktien

Also 1:82

Ergibt somit einen Wert von 1.476.000 Berna Biotech Aktien

Aktuell 10 CHF/Berna Biotech, somit 14.760.000 CHF Unternehmenswert (ca. 9,55 Mio Euro).

Melde mich zum Osterurlaub ab, auf die Frage, ob ich wieder
in die Schweiz fahre: NEIN - Die Ostsee wie letztes Jahr.

Gruss

Toto.Ashanti
Avatar
06.04.05 00:02:06
Beitrag Nr. 164 ()
Die niederländische Rhein Biotech N.V. meldete am Dienstag, dass sie im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 einen Nettoumsatz von 44,2 Mio. Euro nach 33,9 Mio. Euro im Vorjahr erwirtschaftet hat.

Der EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) belief sich auf 3,6 Mio. Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug -6,4 Mio. Euro gegenüber -11,6 Mio. Euro, während der Verlust vor Steuern bei 7,0 Mio. Euro (Vorjahr: -14,5 Mio. Euro) lag. Der Konzernverlust konnte von 14,4 Mio. Euro auf 8,4 Mio. Euro reduziert werden. Ende 2004 verfügte das Unternehmen über flüssige Mittel in Höhe von 15,5 Mio. Euro (Vorjahr: 22,8 Mio. Euro).

Die Aktie von Rhein Biotech schloss gestern bei 11,50 Euro (-2,54 Prozent).

Wertpapiere des Artikels:
RHEIN BIOTECH NV


Autor: SmartHouseMedia (© wallstreet:online AG / SmartHouse Media GmbH),08:40 05.04.2005


Bei dieser "Cash-Burn-Rate" ist der Laden spätestens Ende 2006 zahlungsunfähig!!!

Abfindung der Restaktionäre: Es darf laut gelacht werden!!! Berna kauft den Rest für `n Appel und ein Ei vom Insolvenzverwalter. Sofern das überhaupt noch nötig ist, weil der Laden eh bis dahin vollständig ausgeplündert ist.
Avatar
06.04.05 01:04:21
Beitrag Nr. 165 ()
was solls, wenns so wäre, andere mütter haben auch hübsche töchter :laugh:
Avatar
13.04.05 10:41:48
Beitrag Nr. 166 ()
Drei Dinge will ich klarstellen:

1. Cash Burn ist nicht gegeben, nur die Position Kassenbestand ist rückläufig. Im einzelnen:

Kasse – 7 Mio Euro
Inventories + 5 Mio Euro
Receivables Trade + 5 Mio Euro

Ergibt somit einen positiven Current Asset Flow von 3 Mio Euro.

2. Niederländische Übernahmerecht:

Anstatt den Bieter zur Verbesserung des öffentlichen Angebots zu verpflichten, bestimmt § 12 der Fusionsverhaltensregeln, daß es dem Bieter für die Dauer des Angebots und für den Zeitraum von drei Jahren nach Beendigung des Angebots grundsätzlich nicht gestattet
ist, zu günstigeren Bedingungen als zu denen des Angebots
Wertpapiere der Zielgesellschaft zu erwerben.

Quelle: Seite 88 unter

www.dai.de/internet/dai/dai-2-0.nsf/LookupDL/ 41256A99002BDD55C12569A80037BE8F/\$File/uebernahme.pdf

Also der Abschluss des letzten Gebots war der 02.08.02,
somit wird es ab 02. August 2005 spannend.
Berna hatte also keine andere Möglichkeit und musste
abwarten. Da die letzten drei Monate für die Berechnung
des Angebots wichtig sind, ist ab Mai Spannung pur angesagt. Die Geldseiten in Frankfurt (500-1000 Stück bei 11,50 und Xetra 3000 Stück bei 11,50) deuten darauf hin, dass der Boden bei 11,50 gefunden ist.

3. Shareholdervalue:

62,5 Mio Euro geteilt durch 4,087 Mio Aktien = Buchwert 15,29 Euro

Berna Biotech hat den Substanzwert per 31.12.04 bei
133 Mio CHF (92,7% an RBO) an RBO belassen, heisst 23 Euro
weiterhin pro Aktie.

Quantitativ also 3 Gründe zum Einstieg/Nichtverkauf

Bin gespannt, ob Berna ab August aufkauft am Markt (dann dürfen Sie es ja legal) oder ob Sie direkt ein Angebot an den restlichen Streubesitz von 7,3% machen.

Good Luck, das wars, und nun ran an den Rest, Briefseiten habe ich in RBO schon lange nicht mehr gesehen.

Euer

Toto.Ashanti
Avatar
12.05.05 11:36:51
Beitrag Nr. 167 ()
@alle

geht jemand zur HV am 31.05.???

Gruß Eastpark
Avatar
12.05.05 12:46:58
Beitrag Nr. 168 ()
Mein Pass ist abgelaufen - scheue das Risiko....

Kommt sowieso nichts bei rum, der neue Rechtsverdreher (CEO)
wird auch nichts neues bringen.

Da ich anscheinend der einzige Aktiönar bei RBO aus
dem genossenschaftlichen Sektor bin, kostet mich
der Kartenerwerb 60 Euro, zuviel für lulu.

Also, die Geldseiten in RBO sind genug da, warten wir
weiterhin alles in Ruhe ab bis Anfang August, dann
sind die 3 Jahre Wartefrist für Berna ja um.

Groetjes end veel succes

Toto.Ashanti
Avatar
16.06.05 19:49:49
Beitrag Nr. 169 ()
So profitieren Sie an Firmenübernahmen

Von Georg Pröbstl, Investoren-Akademie 16.6.05

Im April war es Turbon. Vor wenigen Tagen war HeidelberCement dran. Jetzt ist Süd-Chemie fällig. Für alle 3 Unternehmen liegen aktuell Übernahmeangebote vor. Für Aktionäre, die bereits vorher investiert waren, ein schönes Geschäft: Beispielsweise stiegen die Aktien von Turbon innerhalb weniger Tage nach Bekanntgabe des Angebots um rund 20 %. Bei HeidelberCement ging es an einem einzigen Tag aus dem Stand 20 % nach oben.

Sie sagen jetzt vielleicht: Schön für die Anleger, die dabei waren! Aber wie soll ich damit noch verdienen? Werfen Sie die Flinte nicht gleich ins Korn! Oft haben Sie nämlich auch noch nach bereits veröffentlichten Übernahmeangeboten gute Gewinnchancen.

Schließlich ist ein Übernahmeangebot noch lange nicht der Weisheit letzter Schluss. Vielmehr halten Anleger nicht selten das erste Angebot für zu mickrig und spekulieren auf eine Nachbesserung.

Wie etwa bei Süd-Chemie. Die US-Investmentgesellschaft One Equity Partners OEP übernimmt für 35 € die Anteile von einigen Großaktionären. Insgesamt 39 %. In der zweiten Juli Hälfte soll dann für die freien Aktionäre ein freiwilliges Übernahmeangebot zum selben Preis folgen. Das scheint einigen Anlegern nicht genug. Denn die Aktie notiert heute, am Tag nach Bekanntgabe der geplanten Übernahme, schon bei 38,50 €.

Und wie verdienen Sie daran? Ganz einfach: Sie als Aktionär müssen das Angebot ja nicht annehmen. Will ein neuer Großaktionär ein Unternehmen wirklich schlucken, gibt es 2 Möglichkeiten:

1) Ab 75 % Anteil kann laut Aktiengesetz ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag geschlossen werden. Hier haben die freien Aktionäre so gut wie kein Mitspracherecht mehr. Ihnen wird dafür entweder eine Barabfindung oder eine Garantiedividende geboten. Wer die Aktie behält, bekommt dafür die garantierte Dividende. Diese bringt oft Renditen von 5 % und mehr im Jahr.

2) Squeeze Out Verfahren. Dabei drängt der Großaktionär die Minderheitsaktionäre quasi aus dem Unternehmen. Dafür muß er allerdings mehr als 95 % der Aktien halten. Auch hier gibt es ein Barabfindungsangebot. Die Höhe richtet sich wie beim Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag nach dem angemessenen Unternehmenswert. Diesen ermittelt ein Wirtschaftsprüfer.

Und genau hier können Sie verdienen. Denn was angemessen ist, ist Ansichtssache. Und viele Abfindungsangebote sind oft zu niedrig kalkuliert. Klagen Aktionäre dagegen, dann müssen Gerichte im Rahmen eines Spruchstellenverfahrens eine angemessene Barabfindung oder Garantiedividende festlegen. Und da gibt es dann oft einen schönen Nachschlag.

Beispiel SCA Hygiene Products. Hier reicht die Geschichte zurück bis 1997. Damals hatte die SCA Group Holding die PWA Papierwerke Waldhof Aschaffenburg AG mehrheitlich übernommen und in einem Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag festgelegt, dass die freien Aktionäre eine Abfindung von 143,67 € je PWA Aktie bekommen sollen bzw. eine Garantiedividende von 8,77 €. Doch 7 Jahre später, Ende 2004 entschied das Landgericht München I im Spruchstellenverfahren anders: Die Richter halten 188,67 € als Barabfindung und eine Ausgleichszahlung von 17,32 € für angemessen.

Anleger, die 1997 nach der Bekanntgabe der Konditionen des Beherrschungsvertrages auf eine Nachbesserung spekuliert haben, sitzen jetzt auf hohen Kursgewinnen. Die Aktie stieg seither von 170 auf 288 €. Das ist ein Kursgewinn von rund 70 %. Dazu kommt die Zahlung der Garantiedividende von brutto rund 120 €. Der Gesamtgewinn liegt dann bei rund 150 % – 20 % Plus im Jahr. Und zwar seit 1997!

Sie sehen: Auch nach einem Übernahmeangebot und bereits gestiegenen Kursen, können Sie noch verdienen, wenn Sie einsteigen.

Tipp:

1) Beim Spekulieren auf eine Nachbesserung des Übernahmeangebotes brauchen Sie Geduld. Das Verfahren kann sich manchmal über Jahre ziehen.

2) Achten Sie darauf, dass Sie nach einem erfolgten Übernahmeangebot nicht zu viel für eine Aktie zahlen. Ihr Einstiegskurs sollte nicht viel höher als 10 % über dem Übernahmepreis liegen.

3) Firmen, die jetzt schon einen Großaktionär mit einem Anteil von 75 % und mehr haben, sind interessant. Hier könnte irgendwann ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag oder ein Squeeze Out anstehen.

4) Beim Übernahmepreis für t-online Aktien durch die Deutsche Telekom ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Das werden die Gerichte erledigen.
Avatar
03.08.05 11:31:42
Beitrag Nr. 170 ()
Hallo RBO´ler!

Ist noch jemand dabei? Gibts irgendwas neues? Hat die Höngepartie irgendwann mal ein (positives) Ende?

Beste Grüße

along
Avatar
03.08.05 12:00:23
Beitrag Nr. 171 ()
Leider noch nichts neues ... aber Berna kann loslegen laut niederländischem Aktienrecht. Nach unten hin (11,50 - 11,90 Euro) sind gute Geldseiten da, Abgabebereitschaft fast nicht da. Vielleicht kommt ja der Move erst nächste Tage, wenn die Halbjahreszahlen anstehen. Berna sondiert das Verhalten der RBO Aktionäre wohl, es bleibt denen nichts anderes übrig, als zu einem weitaus höheren Kurs Ihre angepeilten 95% + 1 Aktie zu erwerben. Ob Berna kauft oder ein erneutes Gebot abgeben wird, schwer zu sagen. Doch ein Delisting zum Ende des Jahres wäre ratsam.

Naja schaun wir mal, falls Druck aufkommt, werde weiterhin dabei sein.

Toto Ashanti
Avatar
22.08.05 10:40:05
Beitrag Nr. 172 ()
Hui ... unser Langweilerwert erwacht - 14 Euro wurden schon wieder bezahlt.

Morgen kommen die Zahlen .. positive Überraschung oder
nur der Run auf Impfstoffhersteller (Vogelgrippe- neuer
Pockenverkauf an die USA?)

Oder ist Berna aktiv geworden?

Es wird interessant ...
Avatar
22.08.05 11:16:51
Beitrag Nr. 173 ()
und 15 bezahlt, nächste Briefseite 16

hui..... ??????????
Avatar
22.08.05 11:38:59
Beitrag Nr. 174 ()
Plus 22,14% Oh wie schön, Dornröschen erwacht

Hat einer was gehört?
Avatar
22.08.05 11:44:14
Beitrag Nr. 175 ()
und zack, 16,- sind auch wech...
Avatar
22.08.05 11:57:11
Beitrag Nr. 176 ()
Und 17 ....
Avatar
22.08.05 13:47:22
Beitrag Nr. 177 ()
Oh krass :eek: :)
Bin auf der Suche, hab aber noch keine Nachricht gefunden.
Avatar
22.08.05 13:57:49
Beitrag Nr. 178 ()
....aber wo Honey ist, ist doch unten.......biste etwa raus????
Avatar
22.08.05 16:35:49
Beitrag Nr. 179 ()
die 17er marke stellt z.zt. wohl ein hindernis dar, aber wer weiß, morgen ist ja auch noch ein tag. inzwischen jedenfalls 16,50 geld und briefseiten auch auf diesem erhöhten niveau eher "zurückhaltend"
Avatar
23.08.05 08:36:38
Beitrag Nr. 180 ()
Na da haben wir ja die neuesten Zahlen

Cash von 15,5 mio auf 23,0 mio

shareholders equity von 62,6 mio auf 66,3 mio

Díe restlichen Zahlen hauen mich nicht um.

Von Berna noch keine News, mal abwarten
Avatar
23.08.05 14:08:16
Beitrag Nr. 181 ()
Schon wieder ein Börsenferrari? Die Pushs für den Wert kommen mit einer Regelmäßigkeit auf, die nur noch von der Fehlerhäufigkeit bei Schumi`s Ferrari übertroffen wird.
Für beide Fälle gilt: Nach der 3. oder 4. Runde heißt es dann aber doch wieder:
Ab in die Boxengasse.
Aber Daumen hoch, solange noch Geld zum Verfeuern da ist.
Avatar
23.08.05 14:18:03
Beitrag Nr. 182 ()
[posting]17.653.790 von Daeumling am 23.08.05 14:08:16[/posting]soll ich raten, wer du bist? :laugh::laugh:
Avatar
23.08.05 17:06:40
Beitrag Nr. 183 ()
wer kann mir noch etwas schicken von diesen bezaubernden rbo`s?
Avatar
23.08.05 19:14:34
Beitrag Nr. 184 ()
Ich könnte...
...aber wer will schon seine jahrelange treue und teure Begleiterin so mir nichts dir nichts wegwerfen ?
Avatar
23.08.05 19:22:57
Beitrag Nr. 185 ()
so siehts aus, herbst 2002 gekauft, zwischenzeitlich auf 0 abgeschrieben, nu wiederbelebt aufgrund neuer erkenntnisse.

wenn ich aber schon 2002 bei 15,- gekauft hab, warum dann nicht auch 3 Jahre dem Squeeze-out näher?

und das der irgendwann kommt steht außer frage. nur preis und jahr ist unbekannt. selbstverständlich kann auch haralds szenario eintreten und das ding wird erst offiziell bis an den rande der insolvenz gewirtschaftet, aber bis dahin würde noch viel wasser den main/rhein/weser...

außerdem würde es sich nicht für berna machen, hier dann damit 250 mio euro oder wieviel die übernahme damals wert war, vernichtet zu haben :laugh:
Avatar
23.08.05 19:34:14
Beitrag Nr. 186 ()
alter ü-preis 67,- eur, hälfte cash, hälfte in aktien

rechnerischer wert je nach aktienstückzahl ungefähr 274,7 mio €

davon wurden allerdings nur so 92,2% bekommen, das heißt für ca. 253 mio €

hälftig hat berna also ungefähr gut 126 mio € sowie genausoviel in aktien gelöhnt.

davon ist nu laut berna bilanz noch ein wert von 94 mio € vorhanden :rolleyes:

...schau`mer mal :cool:
Avatar
24.08.05 09:14:58
Beitrag Nr. 187 ()
Hallo verbliebene Mitstreiter!

Endlich tut sich was....hat ja wirklich lange genug gedauert! Wie hoch glaubt ihr können unsere RBO´s noch steigen?
Für Meinungen und Info´s immer dankbar

besten Gruß

along
Avatar
16.11.05 14:21:51
Beitrag Nr. 188 ()
Hallo RBO´ler!

ist noch jemand dabei oder sind etwa alle von Bord?

gibt´s irgendwas Neues?...nach dem kurzen positiven Intermezzo dümpelt RBO ja leider mal wieder nur noch dahin wie schon seit Jahren.

Besten Gruß
along
Avatar
16.11.05 16:36:46
Beitrag Nr. 189 ()
Es gibt neue Vorstandsmitglieder, die sich bedeckt halten - keine News - Berna hat ihre Statuten geändert (nichts neues bzgl. RBO)

dabei sollten doch 2005 viele neue Produkte auf den Markt kommen - Funkstille

Gähn....

Es tut sich erst was, wenn Berna übernommen wird (oder sind die zu klein) XX Chiron - Powderjet XX oder wie die
Übernahmekandidaten hiessen....

Bin guter Dinge, weiter investiert und lege mich wieder hin....gähn....

Toto.Ashanti
Avatar
22.11.05 16:33:12
Beitrag Nr. 190 ()
:eek::eek::eek: Na endlich, wurde ja auch Zeit :eek::eek::eek:

RHEIN BIOTECH NV Aktueller Kurs (Xetra, 22.11.2005 13:25)
Letzter Kurs: 50,00
WKN: 919544 Branche: Biotechnologie


Veränd. abs.: +37,10 Symbol: RBO Land: Niederlande
Veränd. in %: +287,60 % ISIN: NL0000230324
Avatar
22.11.05 16:48:05
Beitrag Nr. 191 ()
[posting]18.940.567 von toto.ashanti am 22.11.05 16:33:12[/posting]...träum weiter.....
Avatar
01.12.05 09:53:35
Beitrag Nr. 192 ()
geil die holländer schlucken berna... :laugh:
Avatar
01.12.05 11:14:03
Beitrag Nr. 193 ()
Na da haben wir mal wieder recht gehabt, siehe 16.11.05

Rein rechtlich, was muss Crucell ggü Rhein Biotech Minderheitsaktionären machen?

Buchwert (16) ist über den aktuellen Kurs (15), Berna
bilanziert mit 23 Euro?

Kann doch nur weiter steigen - oder?

Toto.Ashanti
Avatar
01.12.05 19:39:04
Beitrag Nr. 194 ()
Um dem Thread-Thema mal wieder Rechnung zu tragen:

DGAP-Ad hoc: Rhein Biotech N.V. <RNBT.DE> english

Ad hoc announcement §15 WpHG

Statement

Rhein Biotech N.V.: Statement re. Crucell`s plan to launch offer for Berna

Ad hoc announcement transmitted by DGAP.
The issuer is solely responsible for the content of this announcement.
------------------------------------------------------------------------------

The Board of Rhein Biotech NV took note of today`s announcement that Crucell
NV plans to launch a take-over offer on Berna Biotech AG, the majority
shareholder of Rhein Biotech NV. At this moment, Rhein Biotech NV is not
involved in this proposed transaction and is not aware of any plans related
thereto that may have a material effect on Rhein Biotech NV.


Rhein Biotech N.V.
Oude Maasstraat 47
6229 BC Maastricht
Netherlands

ISIN: NL0000230324
WKN: 919544
Listed: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

End of ad hoc announcement (c)DGAP 01.12.2005


:rolleyes::laugh::D:cool:
Avatar
19.12.05 11:34:19
Beitrag Nr. 195 ()
Novartis to consider benefits of acquiring Berna Biotech
19.12.05 07:02

Corporate news announcement processed and transmitted by Hugin ASA.
The issuer is solely responsible for the content of this
announcement.
----------------------------------------------------------------------
--------------


Switzerland, 18 December 2005, (Hugin) - Novartis International AG,
(NOVN):
* Novartis granted opportunity to perform due diligence on Berna


* Key economic terms of a potential offer have not yet been
determined, no guarantee that an offer will be made


Basel, December 18, 2005 - Novartis has decided to explore the
benefits of acquiring the Swiss vaccines company Berna Biotech AG and
combining its operations with those of Chiron Corporation, a US
vaccines company that Novartis is currently in the process of
acquiring.


The combination of Berna and Chiron would offer complementary
geographic coverage and product ranges. Novartis would also gain
access to the attractive proprietary technology platforms of Berna.
In addition, a potential acquisition would assure continued Swiss
ownership of an increasingly important health-care business with
public health responsibilities.


Crucell N.V., a Dutch biotechnology company, announced on December 15
an offer to acquire Berna through an all-share exchange offer. In
order to prepare a potential competing cash offer, Novartis has
requested from and has been granted by Berna the opportunity to
perform a due diligence investigation.


At this point in time, key economic terms of a potential offer for
Berna have not yet been determined. No assurance can be given that
Novartis will make an offer to acquire Berna.


About Berna Biotech
Berna Biotech (Swiss Exchange: BBIN) develops, produces and markets
vaccines and immunotherapeutics for private and public markets
worldwide. Headquartered in Berne, Switzerland, with subsidiaries in
Europe and Korea, Berna is a fully integrated vaccines company
employing around 700 people. Berna offers a range of novel and
validated proprietary technology platforms. The company markets its
core vaccine products in the field of hepatitis B/pediatric,
respiratory and travel vaccines and has a broad development pipeline.
Development is supported through alliances with academic and
commercial partners. Further information on Berna please visit:
www.bernabiotech.com.


About Chiron
Novartis announced its intention in October 2005 to acquire the
remaining 58% stake in the US pharmaceutical company Chiron
Corporation that it does not currently own for approximately USD 5.1
billion. This transaction, which received rapid review and approval
by the US Federal Trade Commission, is expected to be completed in
the first half of 2006, subject to approval by a majority of Chiron`s
shareholders other than Novartis and other customary closing
conditions, including further regulatory approvals.


This communication is for information purposes only. It shall not
constitute an offer to purchase, sell or exchange or the solicitation
of an offer to purchase, sell or exchange any securities of Novartis
or Chiron. The distribution of this news release may, in some
countries, be restricted by law or regulation. Accordingly, persons
who come into possession of this document should inform themselves of
and observe these restrictions.


This document contains "forward-looking statements" within the
meaning of the US Private Securities Litigation Reform Act.
Forward-looking statements are statements that are not historical
facts and are generally identified by the words "expected", "offers",
"assure", or similar expressions, or by express or implied
discussions regarding strategies, plans and expectations (including
synergies). These statements include, but are not limited to,
financial projections and estimates and their underlying assumptions,
statements regarding the benefits of the business transactions
described herein, including future financial and operating results.
Such statements reflect the current plans, expectations, objectives,
intentions or views of management with respect to future events, are
based on the current beliefs and expectations of management and are
subject to significant risks, uncertainties and assumptions.
Management`s expectations could be affected by, among other things,
competition in general, the general economic environment and other
risks such as, but not limited to, those referred to in Novartis AG`s
Form 20-F on file with the US Securities and Exchange Commission.
Should one or more of these risks or uncertainties materialize, or
should underlying assumptions prove incorrect, actual results may
differ materially from those set forth or implied by the
forward-looking statements.


The following factors, among others, could cause actual results to
differ materially from those set forth in the forward-looking
statements: the ability to obtain governmental approvals for the
transaction on the proposed terms and schedule; the risk that the
businesses will not be integrated successfully; the risk that the
cost savings and any other synergies from the transaction may not be
fully realized or may take longer to realize than expected;
disruption from the transaction making it more difficult to maintain
relationships with customers, employees or suppliers; social and
political conditions such as war, political unrest and terrorism or
natural disasters; general economic conditions and normal business
uncertainty and competition and its effect on pricing, spending,
third-party relationships and revenues. These forward-looking
statements speak only as of the date of this press release and no
undertaking has been made to update or revise them if there are
changes in expectations or if any events, conditions or circumstances
on which any such forward looking statement is based.


About Novartis
Novartis AG (NYSE: NVS) is a world leader in pharmaceuticals and
consumer health. In 2004, the Group`s businesses achieved net sales
of USD 28.2 billion and pro forma net income of USD 5.6 billion. The
Group invested approximately USD 4.1 billion in R&D. Headquartered in
Basel, Switzerland, Novartis Group companies employ about 91,700
people and operate in over 140 countries around the world.


For further information please consult http://www.novartis.com.


# # #


Contacts


John Gilardi
Novartis Global Media Relations
+41 61 324 3018 (direct)
+41 79 596 1408 (mobile)
john.gilardi@novartis.com


Corinne Hoff
Novartis Global Media Relations
+41 61 324 9577 (direct)
+41 79 248 5717 (mobile)
corinne.hoff@novartis.com


--- End of Message ---
WKN: 904278; ISIN: CH0012005267; Index: SLCI, SMI, SPI, SLIFE;
Listed: Main Market in SWX Swiss Exchange, ZLS in BX Berne eXchange;
Avatar
19.12.05 11:38:03
Beitrag Nr. 196 ()
FOKUS 1-Novartis interessiert sich für Berna Biotech
19.12.05 10:07

Zürich, 19. Dez (Reuters) - Der Pharma-Gigant
Novartis<NOVN.VX> interessiert sich für den Impfstoffhersteller
Berna Biotech <BBIN.S> und wird dort eine so genannte Due
Diligence-Prüfung vornehmen. Diese Prüfung, die normalerweise
den ersten Schritt einer Übernahme darstellt, bringt Novartis in
Konkurrenz zur kleinen niederländischen Biotechnologiefirma
Crucell<CRCL.AS>, die bereits ein Angebot für Berna vorgelegt
hat. Doch zu einem echten Bieterwettbewerb wird es angesichts
des Grössenunterschiedes und der unterschiedlichen Finanzkraft
der Berna-Interessenten wohl kaum kommen.
Novartis will Berna nach Angaben vom Montag im Falle einer
Übernahme mit dem amerikanischen Impfstoffhersteller
Chiron<CHIR.O> zusammenlegen. Novartis ist im Begriff, Chiron
vollständig zu übernehmen. Ob es tatsächlich zu einer
Übernahme-Offerte für Berna komme, sei noch nicht sicher,
betonte Novartis. Auf jeden Fall würde es sich um eine
Bar-Angebot handeln, erklärte Novartis.
Viel prüfen muss Novartis möglicherweise nicht mehr. Er habe
das Berna-Dossier sicher zehn Mal auf dem Tisch gehabt, erklärte
Novartis-Konzernchef Daniel Vasella in einem Interview der
Zeitung "Finanz und Wirtschaft" vom Samstag. In der Mitteilung
vom Montag schilderte Novartis ausführlich die geographische und
produktmässige Komplementarität von Berna und Chiron.
Die niederländische Crucell, die bereits ein vom
Berna-Verwaltungsrat unterstütztes Angebot vorlegt hat, will die
Berna-Aktionäre dagegen mit eigenen Aktien abfinden. Es soll
0,447 Crucell-Aktien für einen Berna-Titel geben, was beim
gegenwärtigen Aktienkurs etwa 14,50 sfr je Berna-Aktie
entsprechen würde. Am Montag stiegen die Crucell-Aktien an der
Amsterdamer Börse um drei Prozent auf 20,95 Euro.
Letzten Spekulationen zufolge könnte Novartis etwa 16 sfr je
Berna-Aktie auf den Tisch legen. Berna stiegen an der
Börse<.SSHI> um fast zehn Prozent auf 14,90 sfr und erreichte
damit einen Kurs, der zuletzt im Februar 2004 verzeichnet wurde.
Crucell-Konzernchef Ronald Brus sagte in einem
Interview in der "Finanz und Wirtschaft" vom Samstag, im
Augenblick gebe es keine andere Gesellschaft, für
die Berna so viel wert sei wie für Crucell. Crucell hat ihre
Offerte an die Bedingung geknüpft, dass ihr mindestens 67
Prozent der Aktien angedient werden.
Dass diese Bedingung nun nach der Novartis-Entscheidung
erfüllt werden kann, gilt Analysten als zweifelhaft. Die
Berna-Aktionäre dürften ein Bar-Angebot auf jeden Fall
vorziehen, so Analysten. So hält etwa der New Yorker
Fondsmanager OrbiMed 13,69 Prozent an Berna.
Für Novartis wäre eine Übernahme von Berna ein kleiner
Fisch. Die Firma wird an der Börse mit knapp 600 Millionen sfr
bewertet. Nach der Crucell-Offerte Anfang Dezember war die
Berna-Aktie in kurzer Zeit um 15 Prozent gestiegen. Berna
rechnet für dieses Jahr mit einem Verlust von gut zwei Millionen
sfr. Auch 2004 war ein Verlust in der gleichen Grössenordnung
angefallen. Im ersten Halbjahr setzte Berna 66 Millionen sfr um.
Zu der Frage, ob Novartis an dem Schweizer
Biotechnologiekonzern Serono<SEO.VX> interessiert sei, wollte
sich Vasella in dem Interview der "Finanz und Wirtschaft" nicht
äussern. "Fast jedes Unternehmen hat etwas, das reizvoll ist;
fast jedes Unternehmen hat aber auch sehr vieles, das
wenig attraktiv ist. Weiter will ich mich dazu nicht äussern",
erklärte er.
ajs/par
Avatar
19.12.05 11:39:16
Beitrag Nr. 197 ()
Also, ich denke, egal wer Berna letztlich schluckt, mit jedem sollte 2006 eine Einigung zu erzielen sein :look:
Avatar
10.01.06 08:36:11
Beitrag Nr. 198 ()
Schade ... ändert aber nichts ....


Novartis macht kein Angebot für Berna Biotech (AF)


Bern/Basel (AWP/sda) - Jetzt dürften die Weichen für die Berna Biotech AG
gestellt sein: Der Basler Pharmakonzern Novartis AG wirbt definitiv nicht um
Berna Biotech. Damit hat das niederländische Biotech- Unternehmen Crucell NV
freie Fahrt.
Nach Abschluss der Unternehmensprüfung und einer Beurteilung der potenziellen
Vorteile und Risiken einer Akquisition habe Novartis beschlossen, kein Angebot
für Berna Biotech zu unterbreiten, schreibt der Konzern am Dienstag in einer
Mitteilung. Novartis wird auch ein Interesse an dem Biotechkonzern Serono
nachgesagt.
Der Berna-Verwaltungsrat sprach sich wiederholt für die im Dezember vorgelegte
Übernahme-Offerte der niederländischen Crucell aus. Die Berna-Aktionäre können
am (morgigen) Mittwoch auf einer ausserordentlichen Generalversammlung über
diese Offerte befinden.
Crucell bietet den Berna-Aktionären 0,447 eigene Aktien für einen Berna-Titel.
Novartis hatte für den Fall einer Offerte eine Barabfindung in Aussicht
gestellt.
Die Crucell-Aktionäre befinden am (heutigen) Dienstag über eine
Kapitalerhöhung, bei der die für die Berna-Übernahme nötigen Aktien geschaffen
werden sollen.
ra




Datenquelle: AG für Wirtschaftspublikationen (AWP): www.awp.ch
Avatar
10.01.06 10:32:06
Beitrag Nr. 199 ()
Uns ist`s gleich - Novartis hätte die dickere Brieftasche gehabt, aber die Holländer sind unserer Rhein schlicht näher..
Avatar
11.01.06 13:06:52
Beitrag Nr. 200 ()
schade...ein bisserl konkurrenz um berna wär nicht schlecht für uns gewesen, denk ich. wenigstens bewegt sich nachrichtentechnisch endlich mal wieder was.

gruß

along
Avatar
31.01.06 11:13:27
Beitrag Nr. 201 ()
Nun kommt der 3. Anlauf (Aug05 - Dez05 - ...)
Geldseiten sind reichlich da.
Berna wird geschluckt, Rhein Biotech Aktionäre demnächst abgefunden.
Wenn bis Juni nicht, dann können nach neuem EU-Recht die
RBO-Aktien Berna/Crucell angedient werden.

Naja die Spannung steigt mal wieder - der Ferrari kommt wieder mal aus der Boxengasse.

Crucell Aktien muss man aber nicht haben - schade das es hier keine langfristigen Put-Optionsscheine gibt.

Gruss

Toto Ashanti
Avatar
31.01.06 11:53:17
Beitrag Nr. 202 ()
hey toto, du hast boardmail ;)
Avatar
31.01.06 13:15:17
Beitrag Nr. 203 ()
Stelle die Infos über die neue EU-Richtlinie zusammen und setze diese nächste Tage hier ein.
Gruss

Toto Ashanti

Sorry an alle - war lange nicht online und konnte erst heute antworten.
Avatar
04.02.06 20:52:49
Beitrag Nr. 204 ()
Neue EU-Richtlinie gültig - Verabschiedung in Kraft getreten -
Einzelne Mitgliedsländer können noch entscheiden, ob
die Schwelle 90% oder 95% ist (die Niederlande scheint bei den ersten Erkenntnissen bei 95% zu bleiben - noch nicht endgültig)

Hier im Internet zu lesen:

http://www.linklaters.com/pdfs/publications/ccg/ccg_nl_4.pdf

und

http://register.consilium.eu.int/pdf/de/03/st15/st15476.de03…
Avatar
09.02.06 09:27:56
Beitrag Nr. 205 ()
Squeeze out bei Berna kommt bald,
96,56% ist schon ein Wort.

Nun ist Rhein Biotech an der Reihe .....

Exchange Offer for Berna Biotech successful with 96.56%
The Board of Berna Biotech AG ("Berna", SWX: BBIN) is pleased to announce today that until the end of the additional acceptance period on February 8, 2006, 37,167,393 Berna shares have been tendered in connection with the Public Exchange Offer by Crucell N.V. This represents 96.56% of the issued Berna shares at that date. Subject to certain conditions subsequent, the Exchange Offer will be settled on February 22, 2006.
Crucell N.V. has applied for a listing of the Crucell shares issued for purposes of the exchange offer on Euronext Amsterdam`s Eurolist for a first trading day on the settlement date, i.e. on February 22, 2006. In addition, Crucell N.V. has applied for an additional listing of its shares on SWX Swiss Exchange for a first trading day on February 22, 2006.
Crucell N.V. intends to pursue, following settlement, the squeeze-out of the remaining minority shareholdings and to delist the shares of Berna in connection therewith
Avatar
09.02.06 09:31:28
Beitrag Nr. 206 ()
der squeeze-out der mutter kommt vor dem squeeze-out der tochter, obergeil :laugh::laugh::laugh:
Avatar
10.02.06 01:54:33
Beitrag Nr. 207 ()
Hallo Honey & Toto,

schön, daß sich unsere RBO nach Jahren des Wartens endlich in die richtige Richtung bewegt. Geduld zahlt sich letztlich auch an der Börse aus.

Glaubt ihr, daß die neue EU-Richtlinie realistische Aussichten auf den alten Übernahmepreis aus 2002 (67,- EUR) hergibt?
Avatar
13.02.06 14:57:18
Beitrag Nr. 208 ()
Hallo RBO´ler,
das sieht doch im Moment garnicht schlecht aus mit unseren guten alten Stücken. Wie schätzt ihr die Lage und den weitern Verlauf der Sache ein?

Beste Grüße

along
Avatar
13.02.06 15:17:15
Beitrag Nr. 209 ()
[posting]20.180.479 von ALong am 13.02.06 14:57:18[/posting].....kein Stück aus der Hand geben; bald über 60.......
Avatar
13.02.06 16:25:32
Beitrag Nr. 210 ()
[posting]20.180.886 von HaraldSM am 13.02.06 15:17:15[/posting]lass die verfluchte pusherei :mad:
Avatar
13.02.06 16:34:48
Beitrag Nr. 211 ()
[posting]20.182.494 von Honeymoon am 13.02.06 16:25:32[/posting]......na na na, wer pusht denn hier???
Avatar
13.02.06 19:19:21
Beitrag Nr. 212 ()
...naja, 60 scheint mir auch eher Wunsch als Wirklichkeit. trotzdem würde mich interessieren was ihr für realistisch haltet.
Hat jemand irgendwelche frischen Info´s?

besten gruß

along
Avatar
14.02.06 13:47:47
Beitrag Nr. 213 ()
:confused:
Avatar
16.02.06 11:09:55
Beitrag Nr. 214 ()
Hier nochmal der wesentliche Auszug aus http://www.linklaters.com/pdfs/publications/ccg/ccg_nl_4.pdf

4. Squeeze-out und Sell-out
Squeeze-out (Artikel 14) und Sell-out (Artikel 15) im Anschluss an eine Übernahme
sind spezifisch geregelt:

4.1 Squeeze-out:
Minderheitsaktionäre können gegen Abfindung aus der Gesellschaft ausgeschlossen
werden, wenn der Bieter entweder
– 90-95% der Anteile hält, wobei der konkrete Schwellenwert vom jeweiligen
Mitgliedstaat festzulegen ist, oder
– der Bieter Anteile erworben hat, die 90% des Kapitals der Zielgesellschaft,
auf das das Angebot gerichtet war, repräsentieren.
Zwischen diesen Alternativen hat der Mitgliedstaat zu entscheiden. Der
Ausschluss hat innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der Annahmefrist
zu erfolgen.
Den Minderheitsaktionären ist ein angemessener Preis für ihre Aktien zu
gewähren. Zur Berechnung der an die ausgeschlossenen Aktionäre zu
leistenden Abfindung kann unter Umständen auf den Preis eines vorhergehenden
öffentlichen Angebots zurückgegriffen werden. Im Falle eines
Pflichtangebots richtet sich die Abfindung nach dem Angebotspreis. Im
Falle eines freiwilligen Angebots richtet er sich nach dem Angebotspreis,
wenn der Bieter Anteile erworben hat, die 90% des Kapitals der Zielgesellschaft,
auf das das Angebot gerichtet war, repräsentieren. Die Mitgliedstaaten
können vorschreiben, dass eine Barabfindung in jedem Fall
angeboten werden muss.

4.2 Sell-out:
Umgekehrt können die Minderheitsaktionäre, wenn der Bieter die o.g.
Schwellenwerte erreicht hat, von ihm den Erwerb ihrer Anteile verlangen.
Im Hinblick auf den zu leistenden Preis gelten die zum Squeeze-out dargelegten
Regelungen.
Die Regelungen der Richtlinie führen im Hinblick auf die deutschen Squeeze-
out Vorschriften zwingend nur bei der Festsetzung der Abfindung zu Reformbedarf,
da die Höhe der Abfindung bisher ausschließlich auf Grund von
gesonderten Unternehmensbewertungen und nicht auf Grund des Preises
eines vorhergehenden Angebots ermittelt wird. Dagegen ist der sog. Sell-out
weitgehend neu und im bisherigen deutschen Recht nur rudimentär durch
die sog. weitere Annahmefrist nach § 16 Absatz 2 WpÜG vorgesehen. Bei
der Umsetzung des Sell-out hat der deutsche Gesetzgeber einigen Spielraum,
wobei er insbesondere zu beachten haben wird, das die Sell-outs in
einem Verfahren gebündelt werden müssen, um durchführbar zu bleiben.


@toto
Gibt es eine Quelle, wo nachzulesen ist, wie die Richtlinie vom niederländigschen Gesetzgeber umgesetzt wurde und ab wann sie dort gültig ist?
Avatar
20.02.06 17:38:27
Beitrag Nr. 215 ()
Auf meine Anfrage an Crucell, ob es schon squeeze-out-Pläne für RBO gebe, habe ich eben folgende Antwort bekommen:


Dear Mr. XXX,

We haven’t communicated or disclosed any considerations regarding the
future position of Rhein Biotech. At this point in time that is all
that can be said about the subject you raised.

Regards,
Harry A. Suykerbuyk
Director Investor Relations & Corporate Communications
Crucell N.V.
Archimedesweg 4
Postbus 2048
2301 CA Leiden
T. +31 71 524 8718
F. +31 71 524 8935
E. h.suykerbuyk@crucell.com
http://www.crucell.com
Avatar
25.02.06 00:57:58
Beitrag Nr. 216 ()
3 aktuelle Artikel zum Thema squeeze-out:

Bei Zwangs-Abfindungen gibt es oft zuwenig Geld
http://www.welt.de/data/2006/02/24/850656.html

Kleinaktionäre werden immer öfter aus den Unternehmen gedrängt
http://www.welt.de/data/2006/02/24/850775.html

Anleger-Rechte beim Squeeze-out
http://www.welt.de/data/2006/02/24/850654.html
Avatar
09.03.06 17:02:10
Beitrag Nr. 217 ()
Mein Gott....jetzt dümpelt der Kurs wieder runter;
kann´s langsam nicht mehr sehen:(
Avatar
21.03.06 09:33:58
Beitrag Nr. 218 ()
An den RBO-Verkäufer von gestern und den letzten Tagen: bitte bei mir melden! Bin an den Stücken interessiert...
Avatar
21.03.06 16:43:14
Beitrag Nr. 219 (