checkAd

    Sixt VZ / ST --- sonst nix --- *smile* (Seite 2)

    eröffnet am 09.05.03 12:23:07 von
    neuester Beitrag 08.05.24 21:59:36 von
    Beiträge: 6.072
    ID: 730.128
    Aufrufe heute: 1
    Gesamt: 671.886
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Verkehr

    WertpapierKursPerf. %
    7,3500+28,27
    2,4100+24,23
    4,7900+12,71
    7,3400+7,15
    22,500+7,14
    WertpapierKursPerf. %
    4,3200-7,30
    5,8900-8,26
    10,658-8,62
    5,3000-9,40
    18,240-19,56

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 2
    • 608

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 07.05.24 07:21:20
      Beitrag Nr. 6.062 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.736.689 von cktest am 06.05.24 13:06:07Es kommt immer auf die Gesamtsteuerbelastung an......und da muss man Ebene Unternehmen PLUS Ebene Anteilseigner zusammenzählen....bei einer GmbH oder AG in Deutschland klingelt dann der Wecker.....andere Rechtsformen, wie Einzelfirmen oder Personengesellschaften in Deutschland oder so gut wie alle Rechtsformen weltweit haben nicht diese Belastungen....selbst Datenlage OECD zeigt ja, wie mies hier die deutsche Wirtschaftspolitik agiert. Nicht nur unter aktueller "Ampel"..auch eine CDU/CSU war sehr wirtschaftsfeindlich und reformunfähig unterwegs.
      Und du wirst es wissen? Die Gewerbesteuer ist bei der Rechtsform der Sixt ein Kostenfaktor....bei allen anderen Rechtsformen in Deutschland erfolgt eine volle oder beinahe volle Steueranrechnung auf die Einkommensteuer....und Soli eh on TOP eine Strafsteuer für diese Rechtsform und Kleinanleger.

      Dass eine Sixt deine benannte Steuerquote hatte = Können der Fachleute dort...viele andere Firmen liegen einige Prozente höher....
      Sixt | 78,45 €
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 20:57:26
      Beitrag Nr. 6.061 ()
      Eines lässt sich sagen
      oder
      eines könnte sich sagen lassen

      Die Umsatzbattle vom Freitag fand heute ihre Fortsetzung....



      .... ohne dass der Kurs so richtig vom Fleck kam -
      jedenfalls nicht mehr unter das Freitagstief.

      Was das nun bedeutet ..... vielleicht sagt´s uns einer.
      Heißt aber, dass (erst einmal) Verkäufer und Käufer oder Käufer und Verkäufer ein bestimmtes Niveau gehalten haben.

      Geschmackvoll finde ich, dass sogleich eine Sixt-Werbung bei mir geschaltet ist :laugh:
      Sixt | 78,80 €
      zuletzt bearbeitet am 06.05.24 21:01:08
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 17:26:47
      Beitrag Nr. 6.060 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.737.478 von LeoF am 06.05.24 15:02:42Naja, mal abwarten wie die Q1 Zahlen im Detail aussehen. Margen und Zinsen kann man als längerfristig ansehen, hohe außerordentliche Abschreibungen sind kurzfristiger/einmaliger Natur. Denn neue E Autos werden ja entsprechend billiger eingekauft, sodass die Abschreibungen normaler ausfallen sollten. Zudem verringert sich der Anteil dieser.

      Die genauen Treiber wird man dann morgen sehen. 6-8 KGV wenn es nur Abschreibungsgetrieben wäre, wäre ja lächerlich da ein Gewinnsprung in 2025 absehbar wäre.
      Ist es nur Zins und Margengetrieben kan. man nicht von einer schnellen Erholung ausgehen. die Konsumlaune wird sich wohl eher nicht schnell erholen.
      Sixt | 77,80 €
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 15:02:42
      Beitrag Nr. 6.059 ()
      Erstmal ist viel Vertrauen flöten gegangen, da die bereits enttäuschende Gewinnprognose aus dem März binnen kurzer Zeit nocheinmal nach unten korrigiert werden mußte. So was kommt ganz schlecht an.
      KGV-Region wäre für mich bei so einem Mittelstandunternehmen erstmal 6-8, bis das Management wieder imstande ist, positive Gewinnreihen vorzulegen. Die Kurse über 100 waren eigentlich nur gerechtfertigt, wenn die Marge bei der Expansion gehalten werden kann.
      Sixt | 78,05 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 15:00:02
      Beitrag Nr. 6.058 ()
      Veröffentlichung von Unternehmenszahlen
      Bei Sixt steht morgen der Termin "Veröffentlichung Quartalsfinanzbericht (Stichtag Q1)" an.
      735 Nutzer haben Sixt im Portfolio und 1.393 unserer Nutzer haben Sixt auf der Watchlist. 85 % unserer Nutzer gehen davon aus, dass die Aktie steigen wird . 15 % gehen davon aus, dass die Aktie fallen wird .
      Wie ist Ihre Meinung zu den Ergebnissen? Diskutieren Sie mit!
      Sixt | 78,05 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,2100EUR 0,00 %
      1.862% in 21 Monaten – Countdown zu Quartalszahlen!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 13:06:07
      Beitrag Nr. 6.057 ()
      @Kampfkater1969: Sixt hat im letzten Jahr 27,8% Steuern auf den Rohgewinn gezahlt, wenn ich das richtig aus dem Jahresbericht 2023 herauslese, und liegt damit unterhalb des durchschnittlichen Unternehmssteuersatzes in Deutschland von 30%. Hohe Steuern müssen in Deutschland nämlich nur die normalen Arbeitnehmer zahlen (und zusätzlich noch hohe Sozialabgaben). Kapitalanleger oder Firmeninhaber werden weitaus moderater besteuert.
      Sixt | 77,70 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 11:11:53
      Beitrag Nr. 6.056 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.734.820 von Kampfkater1969 am 06.05.24 07:24:03
      Schöner Rundumschlag gegen die Regierung
      So was kommt immer gut an. Wer´s denn braucht.

      Du machst dir einen schlanken Hals - Augen zu und durch.

      Aus der dpa-Meldung:

      Das liegt vor allem an den gefallenen Restwerten der Fahrzeuge - vor allem bei Elektroautos. Sixt kann die Fahrzeuge daher nur zu schlechteren Konditionen weiterverkaufen. Diese Entwicklung habe sich jüngst sogar noch weiter verstärkt, berichtete das Unternehmen. Zudem belasteten schlechte Konjunkturaussichten, hohe Zinsen und sinkende Marktpreise in einigen Regionen das Ergebnis.

      Logo. Wein gewinnt, wann er richtig lagert.
      Batterien nicht.

      Es sind sicherlich nicht Bayern, Thüringen und Co gemeint, wenn die schlechten Konjunkturaussichten in einigen Regionen angesprochen werden.

      Die Analysten der DZ-Bank sprechen auch von Margendruck.

      Ist das vom Himmel gefallen?! Zuletzt wurde die Dividende gekürzt. Das vervollständigt aus heutiger Sicht das Bild.
      Aus Sicht der Kapitalmarktkommunikation ein Desaster. Zuletzt hatte die Deutsche Bank mit Sixt gesprochen und sich ein warmes Bild zeichnen lassen und weitergegeben. All das erhöht nun nicht gerade das Vertrauen.

      Da hat Sixt aber einiges an Aufgaben vor sich.

      Die Gewinnwarnung hat nun all das, was Sixt belastet, in den öffentlichen Diskurs gestellt und das seichte Gedudel beendet.
      Sixt | 78,50 €
      zuletzt bearbeitet am 06.05.24 11:58:09
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 09:59:33
      Beitrag Nr. 6.055 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.726.219 von Kampfkater1969 am 03.05.24 14:57:41Auf welche Daten beziehst Du Dich, wenn Du über die Rabbate beim Autoeinkauf berichtest? Und Kannst Du es auch in konkrete Prozentzahlen fassen ? Würde mich interessieren
      Sixt | 78,65 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 06.05.24 07:24:03
      Beitrag Nr. 6.054 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.733.326 von ar13pk am 05.05.24 14:24:54Problem erkannt, Problem gebannt...wollen wir hier bei Sixt Investierte hoffen.....letztlich müssen Firmen wie Sixt Gewinne machen, denn nur damit wird unsere Gesellschaft finanziert, am Leben gehalten....mit diesen Steuern und Sozialabgaben erfolgreicher Firmen.

      Erst im Schritt 2 kann dann eine wählende Mehrheitsgesellschaft mit großen Teilen dieser rekordhohen Steuern die ganze Welt retten, innerhalb und außerhalb unserer Grenzen.

      Immer dran denken, eine Sixt zahlt im weltweiten Vergleich mit die höchsten Steuersätze auf den Gewinn, on Top noch die Perversion Soli-Zuschlag, den ja andere Rechtsformen nicht mehr zahlen müssen bis in höhere Gewinnregionen, ebenso Privatpersonen mit ihren steuerlichen Einkünften......wenn es nicht Erträge aus Aktien sind.....dort zahlt auch ein Kleinaktionär der Sixt Soli.......das Freiberuflicherehehepaar aber unterhalb 180.000 € NULL......

      Deutschland benötigt dringend eine wirtschaftsfreundliche Politik, die Leistung und Investition belohnt...so aber wurden Millionen Malocher von Bürgergeldempfängern eingeholt oder sogar überholt, wenn man das Gesamtpaket Nettowert würdigt.....denn Malocher zahlen alles aus dem Brutto.....hohe Lastenabzüge.....auch auf die Gehaltserhöhungen (= meistens ab 60% aufwärts weg....sogar bei Facharbeitern und kleineren Angestellten).

      Käme für eine Sixt eine Besteuerung auch nur auf dem Level Median in Europa...der Gewinn würde um ca. 10% zeigen.....
      Sixt | 82,20 €
      1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      Avatar
      schrieb am 05.05.24 14:24:54
      Beitrag Nr. 6.053 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.733.281 von Kampfkater1969 am 05.05.24 14:06:14Ein Kriechen vor der Regierung konnte man Sixt im Gegensatz zu VW früher nicht nachsagen, aber die Gebrüder wollten eben woke sein.

      Dieser Chat ist über 20 Jahre alt. 2003 wurde ein Gewinn im Q1 noch bejubelt, damals war Sixt aber noch einstellig und das waren 2 heutige Aktien.

      Oma Duck oder ich kommen mit einem EV klar, aber für einen Autovermieter sind die langen Stand-/Ladezeiten Gift und die Teslaqualität ist ebenfalls bekannt.

      Alles alte Erkenntnisse und Fehler des neuen Managements. Ich denke, die Gebrüder werden das Jahresergebnis nochmals nach unten korrigieren müssen.
      Sixt | 80,80 €
      2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
      • 2
      • 608
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +0,57
      +0,22
      0,00
      +1,74
      +1,36
      +0,14
      -0,84
      -0,07
      +0,28
      +0,82
      Sixt VZ / ST --- sonst nix --- *smile*