► BAYER AG ■ Auf neuen Wegen ◄ (Seite 832)

eröffnet am 29.11.03 14:19:12 von
neuester Beitrag 17.01.21 18:32:49 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.11.20 08:57:25
Beitrag Nr. 8.311 ()
Totgesagte leben länger, am längsten
Bayer | 48,38 €
Avatar
23.11.20 10:45:44
Beitrag Nr. 8.312 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.797.269 von professordeluxe am 22.11.20 10:41:31
Zitat von professordeluxe: Gegen eine feindliche Übernahme ist Bayer also alles andere als gut vorbereitet.

Wie auch, man hat ja in den letzten Jahren die langfristigen Anleger regelrecht verekelt. Es sind nur noch institutionelle Anleger dabei, die fast von allem im Dax etwas kaufen und solche wie wir, immer auf dem Sprung Gewinne mitzunehmen.
Es wird für Bayer höchste Zeit solide Gewinne zu erwirtschaften, damit der Kurs entsprechend anzieht und das Unternehmen Geld in der Kasse hat. Aber Du hast wohl Recht, es könnte zu lange dauern, einige Spekulanten könnten zuvor kommen.
Zu Deiner Ausführung zu den Grünen: Was man von denen sonst las, ging in Richtung Planwirtschaft, Chinasozialismus, aber alles ökologisch. Das was sie früher immer wollten, Volksabstimmungen wollen sie nun nicht mehr. Also auf die würde ich nicht zu viel setzen, dann kann ganz böse enden. Es wäre gut für Bayer, wenn F. Merz Merkel ablöst und mit der FDP oder der AfD regiert. Damit endlich mal der grüne Druck nachlässt.
Bayer | 48,08 €
Avatar
23.11.20 20:49:56
Beitrag Nr. 8.313 ()
Aktuelles Gerichtsaktenblatt mit dem Protokoll zum letzten Hearing bei Richter Chhabria

Protokolleintrag für ein Verfahren vor Richter Vince Chhabria: Weitere Konferenz zum Fallmanagement über Zoom am 09.11.2020. *** Das Datum der CMC-Anhörung wurde nach der Anhörung geändert, da das Gericht am zuvor festgelegten Datum nicht verfügbar war. Case Management Statement fällig bis 02.12.2020. Weitere Case Management-Konferenz für den 09.12.2020, 13:00 Uhr, nur per Videokonferenz. Welle I: Giglio, Russo, Alvarez-Calderon und Hernandez vermitteln immer noch. Für die Angelegenheit Alvarez-Calderon wird eine Vorkonferenz angesetzt, Fall 19-cv-1630-VC: Die letzte Vorkonferenz wird für den 25.01.2021, 13:00 Uhr, nur per Videokonferenz angesetzt. Der Verhandlungstermin wird in dieser Anhörung festgelegt. Die Parteien werden erneut in der Gebeyehou-Angelegenheit, Fall 16-cv-5813-VC, vermitteln. Heute ist kein Verhandlungstermin festgelegt. Welle II: 13 Fälle bleiben ungeklärt. Die Parteien werden angewiesen, einen beschleunigten Zeitplan mit einem Anhörungstermin für Angelegenheiten von MSJ / Daubert auszuarbeiten, der am 28.05.2021 stattfinden soll. Der Zeitplan soll bis zum 16.11.2020 eingereicht werden. Die Anhörung zum Antrag wurde für den 28.05.2021, 09:00 Uhr, in San Francisco, Gerichtssaal 04, 17. Stock, vor Richter Vince Chhabria angesetzt. Parteien, die 2 Listen einreichen, die Folgendes enthalten: 1) Alle in der MDL anhängigen Anträge, unterteilt in welche Anträge Entscheidungen erfordern und die aufgrund der Beilegung von Angelegenheiten in Ordnung sind. 2) Welche Fälle unterliegen Vergleichsvereinbarungen? Welle III: Die Kläger wählen Pennsylvania und die Angeklagten wählen Texas als ihre Wahl, für welche Fallgruppen in Welle III vorgegangen werden soll. Die Parteien werden aufgefordert, einen Zeitplan einzureichen, der im November oder Anfang Dezember 2021 zu MSJ / Daubert führt. Der Zeitplan ist bis zum 16.11.2020 einzureichen. Zusätzlich, Die Parteien werden aufgefordert, einen Brief einzureichen, in dem aufgeführt ist, welche Punkte für die Entscheidung benötigt werden, die in den früheren Wellenanträgen nicht behandelt wurden. Gesamtzeit vor Gericht: 47 Minuten. Gerichtsschreiber: Debra Pas. Anwalt des Klägers: Aimee Wagstaff, Brent Wisner, Michael Miller, Michael Baum, Robin Greenwald, Lori Andrus, David Diamond und Tesfaye Tsadik. Angeklagter Anwalt: Brian Stekloff und William Hoffman. (Dies ist ein Nur-Text-Eintrag, der vom Gericht erstellt wurde. Mit diesem Eintrag ist kein Dokument verknüpft.) Brian Stekloff und William Hoffman. (Dies ist ein Nur-Text-Eintrag, der vom Gericht erstellt wurde. Mit diesem Eintrag ist kein Dokument verknüpft.) Brian Stekloff und William Hoffman. (Dies ist ein Nur-Text-Eintrag, der vom Gericht erstellt wurde. Mit diesem Eintrag ist kein Dokument verknüpft.)

https://www.docketbird.com/court-cases/In-re-Roundup-Product…
Bayer | 47,75 €
Avatar
24.11.20 11:13:59
Beitrag Nr. 8.314 ()
Kann jetzt jeder der in den USA an Krebs erkrankt Glyphosat dafür verantwortlich machen? Doie meisten haben doch keine KK und da wär es doch sehr sozial von Bayer den Amerikanern zu helfen. Wahsinn ist in diesem Land normal.
Bayer | 48,31 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.11.20 11:18:10
Beitrag Nr. 8.315 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.820.654 von Daxtest am 24.11.20 11:13:59
Zitat von Daxtest: Kann jetzt jeder der in den USA an Krebs erkrankt Glyphosat dafür verantwortlich machen? Doie meisten haben doch keine KK und da wär es doch sehr sozial von Bayer den Amerikanern zu helfen. Wahsinn ist in diesem Land normal.


Bayer kommt schon noch. Der ganze Markt will nahc oben, Bayer wird sich diesem Trend nicht mehr lange entziehen können. Ich sehe shcon bald wieder 3stellige Kurse.
Bayer | 48,28 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.11.20 11:25:14
Beitrag Nr. 8.316 ()
Ein Blick hinter die Kulissen....


Prozessanwälte sind immer auf der Suche nach neuen Auslösern und Klägern, um ihre Pläne voranzutreiben. Der Bericht weist darauf hin, dass sich zweimal im Jahr Hunderte von Prozessanwälten auf den Konferenzen „Mass Torts Made Perfect“ in Las Vegas versammeln, um sich mit einer Menge von „Lead Generators“ zu vernetzen und zukünftige Möglichkeiten zu diskutieren.

Diese sogenannten „Lead-Generatoren“ bilden eine ganze Branche gut bezahlter Marketing- und Werbefirmen, die nach potenziellen Klägern suchen und diese dann an Anwaltskanzleien verkaufen. Laut dem Bericht des Center for Truth in Science zahlen Prozessanwälte zwischen 500 und 10.000 US-Dollar pro Lead. Diese Werbekampagnen können bis zu 100.000 US-Dollar pro Monat kosten, bei einigen der größeren Kampagnen oft sogar 1,25 Millionen US-Dollar oder mehr. Das ist ein großes Geschäft.

https://cei.org/blog/consumers-pay-the-price-for-mass-torts-…

....es geht auch gezielt um Bayer und Glyphosat
Bayer | 48,30 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.11.20 11:53:52
Beitrag Nr. 8.317 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.820.882 von professordeluxe am 24.11.20 11:25:14ein Blick in die Hölle der Vampire 🧛‍♂️; läßt unangenehm tief blicken ...
Bayer | 48,31 €
Avatar
24.11.20 20:01:31
Beitrag Nr. 8.318 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.820.723 von JamesMcFly am 24.11.20 11:18:10
Zitat von JamesMcFly:
Zitat von Daxtest: Kann jetzt jeder der in den USA an Krebs erkrankt Glyphosat dafür verantwortlich machen? Doie meisten haben doch keine KK und da wär es doch sehr sozial von Bayer den Amerikanern zu helfen. Wahsinn ist in diesem Land normal.


Bayer kommt schon noch. Der ganze Markt will nahc oben, Bayer wird sich diesem Trend nicht mehr lange entziehen können. Ich sehe shcon bald wieder 3stellige Kurse.



Ich bin jetzt nicht so der Börsenprofi, aber von 3stelligen Kursen sind wir mMn noch
sehr weit entfernt. Solange es in Sachen Glyphosat keine Einigung gibt, können
wir froh sein, wenn wir die 60€ wieder sehen.
Es sei denn, Bayer bringt noch ein Wundermittel gegen Covid raus.
Bayer | 48,85 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.11.20 20:08:05
Beitrag Nr. 8.319 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.829.234 von beton0815 am 24.11.20 20:01:31
Zitat von beton0815:
Zitat von JamesMcFly: ...

Bayer kommt schon noch. Der ganze Markt will nahc oben, Bayer wird sich diesem Trend nicht mehr lange entziehen können. Ich sehe shcon bald wieder 3stellige Kurse.



Ich bin jetzt nicht so der Börsenprofi, aber von 3stelligen Kursen sind wir mMn noch
sehr weit entfernt. Solange es in Sachen Glyphosat keine Einigung gibt, können
wir froh sein, wenn wir die 60€ wieder sehen.
Es sei denn, Bayer bringt noch ein Wundermittel gegen Covid raus.


Baumann wird eine Lösung liefern, spätestens zur nächsten HV. 3stellige Kurse in dem aktuellen Marktumfeld mehr als gerechtfertigt und wahrscheinlihc
Bayer | 48,85 €
Avatar
25.11.20 07:28:57
Beitrag Nr. 8.320 ()
25. November 2020, 5:31 Uhr

Glyphosat:Insektenschutz entzweit die Regierung

https://www.sueddeutsche.de/politik/glyphosat-streit-landwir…




24. November 2020, 18:44 Uhr

Glyphosat:Plan B fehlt

Beim Insektenschutz prallen Umwelt- und Landwirtschaftsministerium aufeinander. Es ist ein alter Konflikt - doch Leidtragende könnten Landwirtschaft und Umwelt sein.

https://www.sueddeutsche.de/meinung/glyphosat-plan-b-fehlt-1…
Bayer | 48,93 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

► BAYER AG ■ Auf neuen Wegen ◄