DAX+0,20 % EUR/USD-0,01 % Gold+0,05 % Öl (Brent)0,00 %

Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch? - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

“Und wenn meine Familie im Ausland ist, kaufe ich ihr immer noch iPhones.“= Huawei Chef.
Trump meinte zuletzt – am Freitag – er könne sich eine Einbeziehung einer Huawei-Lösung in die Handelsgespräche (und Handelsabkommen)mit China vorstellen. Damit gingen Dow, Nasdaq und S&P 500 stabil ins Wochenende.-Goldman Sachs meinen, das Wachstum schwächelt, die Unsicherheiten um den Welthandel spielen dabei eine Rolle. Ev. sei die Wirtschaft in den USA auch „etwas überanstrengt“.—Montag Memorial Day, US-Börsen geschlossen.

Purchase intent für Apple sieht Richtung “stabilisierend“ aus weltweit, bis auf China. UBS meint, in einem survey, 17% der Befragten in China planen ein iPhone zu kaufen in den nächsten 12 Monaten, im Vergleich zu 22% im letzten Oktober(=Vorgänger survey). "The survey has been directionally accurate in predicting demand for the next 12 months," Arcuri wrote. He said that Apple's China numbers face easier comparisons going forward but are still high in the next six months.
https://www.marketwatch.com/story/purchase-intent-for-apples…

Da Apple Inc. aufgrund der Involvierung des Foxconn-Werks in großem Umfang ein bedeutender Player im Technologie-Ökosystem von China sei, dürften dem Unternehmen trotz der Spannungen im Handelskonflikt zwischen China und den USA keine größeren Hemmnisse drohen, so die Einschätzung der Analysten von Wedbush Securities.
https://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Apple_ist_durch_…

Wer ein Produkt möge, solle es nutzen, aber die Angelegenheit nicht politisieren. Er und seine Familie würden weiterhin Apple-Produkte nutzen, sagte Zhengfei. „Das iPhone hat ein gutes Ökosystem. Und wenn meine Familie im Ausland ist, kaufe ich ihr immer noch iPhones.“= Huawei Chef.
http://www.deraktionaer.de/aktie/huawei-chef---ich-kaufe-mei…

Gut, also ein paar aktuelle Aspekte, es werden unterschiedliche Szenarien entworfen, falls der Handelskonflikt mit China eskaliert, der Aktionär bringt eine weitere Gewinnwarnung von Apple ins Spiel, wenn sich nichts ändert, Apple arbeitet an Produktion in Indonesien seit Neustem(geht über Pentragon)(kann eh nicht schaden) usw. Nach wie vor recht offen die Entwicklung, man sollte bedenken, wie gesagt, dass die USA als auch China kein wirkliches Interesse an einer Eskaltion haben. Remains to be seen. Regards
China: Droht Apple jetzt eine Dekade des Siechtums?
Trumps Handels- und Technologiekrieg gegen China könnte sich für den Iphone-Konzern zum Super-Gau auswachsen mit deutlich negativen Folgen für Umsatz und Gewinn. Egal oder Zeit für Schadensbegrenzung?
http://www.intelligent-investieren.net/2019/05/china-droht-a…
Zentrales Thema weiter der Handelsstreit USA China, der täglich direkt beantwortet wird, eine Linie ist, wie gesagt, einstweilen kaum zu erkennen. Zusätzlich Apple-spezifische Bedenken, China kann natürlich Apple auch weiter sanktionieren, wie umgekehrt die USA Huawei, zieht umgekehrt Trump weiter an mit den tariffs, werden Apple-Produkte zumindest in den USA teurer, usw..interessant heute UBS, target AAPL USD 225, runter von US235, hier wird mehr mittelfristig gedacht, das aktuell stark temporäre Element im Handelsstreit scheint dadurch etwas auf, ganz gut. Just a short input anyway, genauso wie dieser Markbericht, der die Angelegenheit kompakt auf den Punkt bringt Cheers



Die Anfang Mai begonnene Talfahrt an den US-Börsen hat sich am Donnerstag noch beschleunigt. Die Furcht der Anleger vor einer Verschärfung des Handelskriegs zwischen den USA und China drückte schwer auf die Kurse. Der Dow Jones Industrial fiel um 1,11 Prozent auf 25 490,47 Punkte. Erst in der letzten Handelsstunde konnte er die Verluste etwas eindämmen. Sollte der Dow am Freitag weiter fallen, droht der tiefste Stand seit Februar.

Investoren suchten ihr Heil stattdessen in als sicher geltenden Staatsanleihen: Zehnjährige US-Papiere stiegen auf den höchsten Stand seit Herbst 2017.

"Wir bewegen uns immer weiter weg von einem Handelsabkommen der USA mit China", sagte Analyst David Mericle von Goldman Sachs. An dessen Stelle trete nun "ein Mix aus Zöllen und nichttarifären Maßnahmen". China könnte auf die Sanktionen der USA mit neuen Zöllen kontern und US-Unternehmen in China das Leben schwer machen. "Die Lage eskaliert immer mehr?, sagte Mericle.

Der breit gefasste S&P 500 büßte am Donnerstag 1,19 Prozent auf 2822,24 Zähler ein. Der technologielastige Nasdaq 100 fiel auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten, er schloss 1,52 Prozent schwächer auf 7307,93 Punkten./bek/he
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-05/4679231…
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.607.595 von m2012-12 am 21.05.19 01:05:16
Zitat von m2012-12: ein Stimmungsbild zu Apple und dem Gesamtmarkt:
Apple und viele andere Techs haben heute mehrere Prozent verloren (das ist erst mal weg), weil als Aufhänger Google Huawei-Händies nicht mehr als Kunde haben will. Vorauseilender Gehorsam zu Donald T.s Handelseinschränkung gegen Huawei. Donalds anscheinend besonders wichtiges Ziel, China zu bremsen ist gekoppelt mit seiner Hoffnung, durch Anstieg der Ami-Börsen Eindruck auf seine Wähler zu machen. Man kann nur hoffen, dass er bei sinkenden Börsen weniger twittert und wegen Iran darüber informiert wird, dass George Dabbelju Bush nach seinem Irakkrieg, ausgelöst auf Grund falscher Geheimdienstinfos, in der Versenkung verschwunden ist.

Ansonsten sind leider große Teile der demokratischen Welt zur Zeit im Ruhemodus. Europa wählt sein EU-Parlament am Sonntag, mit Brexit in Wartestellung, Australien hat gerade gewählt und in Indien haben 900 Mio Wahlberechtigte auch fertiggewählt. Diese ganzen Weltbereiche werden sich erst mal sortieren müssen. Zusätzlich bastelt der Rezip in Istanbul am Wahlrecht.

Zu Apple:
Im logarithmischen Langfristchart kann man ein Doppeltop (Oktober 2018: 232 $, nach den Zahlen Anfang Mai nur noch 212 $) für möglich halten. Wie Ende 2000 bei vielen Techs. Natürlich nur, wenn es einen weltweiten Absturz geben würde. Aber immerhin sind sie noch locker im langfristigigen Trendkanal.


Marktbericht, US-Sanktionen gegen Huawei gelockert, was zu einer Gegenbewegung führt. Ball nun wieder bei China.


Die Lockerung der US-Sanktionen gegen den chinesischen Technologiekonzern Huawei haben am Dienstag wieder für etwas Erleichterung am US-Aktienmarkt gesorgt. Vor allem Aktien von Apple und von Chip-Produzenten, die tags zuvor noch unter den Maßnahmen der US-Regierung gegen Huawei gelitten hatten, erholten sich. Der Dow Jones Industrial rückte um 0,77 Prozent auf 25 877,33 Punkte vor.

Die US-Regierung ermäßigte die erst vergangene Woche verfügten strengen Maßnahmen gegen den chinesischen Konzern. Für zunächst 90 Tage sind nun einige Geschäfte mit Huawei wieder erlaubt. Dabei geht es vor allem um die Versorgung bereits ausgelieferter Smartphones sowie den Betrieb von Mobilfunk-Netzwerken mit Huawei-Technik.

Analyst David Madden vom Broker CMC Markets wertete den Schritt als Zeichen dafür, "dass die US-Regierung den Druck jetzt nicht noch erhöhen will". Der Handelskonflikt gehe jedoch weiter, der Ball liege nun wieder in China. Der technologielastige Nasdaq 100 erholte sich am Dienstag um 1,01 Prozent auf 7451,02 Punkte. Der breit gefasste S&P 500 stieg um 0,85 Prozent auf 2864,36 Zähler.

Das sorgte vor allem bei den am Vortag belasteten Technologiewerten für eine Erholung. In der Chipbranche legten Qualcomm , Broadcom und Xilinx um bis zu 4,6 Prozent zu. Papiere des Google -Mutterkonzerns Alphabet , dessen Smartphone-Betriebssystem Android auf Huawei-Geräten läuft, rückten um knapp 1 Prozent vor. Immer wieder bewegt vom Handelsstreit sind auch Apple , die um 1,9 Prozent stiegen.
https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-05/4676993…
Smartphones aus China seien stark von Komponenten aus den USA abhängig, sagte Analyst Allen Chang von Goldman Sachs. Das gelte für Halbleiter wie für Software von Branchengrößen wie Qualcomm, Micron, Google und Microsoft. Restriktionen in der Belieferung von Huawei und anderen chinesischen Herstellern bedeuteten also erhebliche wirtschaftliche Risiken für diese US-Unternehmen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.613.399 von DerSchuster am 21.05.19 16:31:38Ich zahle überhaupt keine Steuern auf meine Apple-Aktien ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.612.431 von bcgk am 21.05.19 15:04:23Da wird sich die Bank aber gefreut haben. Weil bei den 46$ Gewinn sind maximal 6$ übrig geblieben um die anfallenden Gebühren zu finanzieren.

Kaufkurs nach deinen Angaben: 153,50$
Verkaufskurs: 199,50$
Gewinn: 46$
Davon ab 25% Kapitalertragssteuer: -11,50$
Soli: -0,63$
evtl. Kirchensteuer
macht 187,37$ je Aktie

Und dann kaufst du sie für 181$ zurück.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.361.735 von bcgk am 15.04.19 20:26:59
Zitat von bcgk: Habe heute komplett glattgestellt zu $199,50.
46$ oder 30% in kurzer Zeit. Besten Dank :)



Zu 181$ wieder einen ersten Teil zurückgekauft.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
ein Stimmungsbild zu Apple und dem Gesamtmarkt:
Apple und viele andere Techs haben heute mehrere Prozent verloren (das ist erst mal weg), weil als Aufhänger Google Huawei-Händies nicht mehr als Kunde haben will. Vorauseilender Gehorsam zu Donald T.s Handelseinschränkung gegen Huawei. Donalds anscheinend besonders wichtiges Ziel, China zu bremsen ist gekoppelt mit seiner Hoffnung, durch Anstieg der Ami-Börsen Eindruck auf seine Wähler zu machen. Man kann nur hoffen, dass er bei sinkenden Börsen weniger twittert und wegen Iran darüber informiert wird, dass George Dabbelju Bush nach seinem Irakkrieg, ausgelöst auf Grund falscher Geheimdienstinfos, in der Versenkung verschwunden ist.

Ansonsten sind leider große Teile der demokratischen Welt zur Zeit im Ruhemodus. Europa wählt sein EU-Parlament am Sonntag, mit Brexit in Wartestellung, Australien hat gerade gewählt und in Indien haben 900 Mio Wahlberechtigte auch fertiggewählt. Diese ganzen Weltbereiche werden sich erst mal sortieren müssen. Zusätzlich bastelt der Rezip in Istanbul am Wahlrecht.

Zu Apple:
Im logarithmischen Langfristchart kann man ein Doppeltop (Oktober 2018: 232 $, nach den Zahlen Anfang Mai nur noch 212 $) für möglich halten. Wie Ende 2000 bei vielen Techs. Natürlich nur, wenn es einen weltweiten Absturz geben würde. Aber immerhin sind sie noch locker im langfristigigen Trendkanal.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Marktbericht, zusätzlich zu beachten:

Mit den US-Sanktionen verliert Huawei auch den Zugang zu Chips aus dem Westen. Große Halbleiteranbieter wie Qualcomm, Broadcom und Xilinx hätten ihren Mitarbeitern mitgeteilt, dass Huawei bis auf weiteres nicht beliefert werde, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg. Im Nasdaq 100 Index reichten die Verluste für die Chip-Hersteller Xilinx, Qualcomm, Broadcom und Analog Devices von 3,3 bis zu 6 Prozent. Alle diese Produzenten belieferten Huawei mit Komponenten, sagte Analyst Mitch Steves von der Bank RBC. Hierbei gehe es vor allem um Bauteile für den neuen Mobilfunkstandard 5G. Neben den politischen Entwicklungen rund um Huawei leiden dem Experten zufolge viele US-Branchentitel wie AMD , Nvidia , Applied Materials und Cisco auch unter dem US-chinesischen Handelskonflikt.

ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Huawei-Sanktionen belasten Technologiebranche | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11468261-roundup-…
Die Trump-Zölle China-mäßig werden angewandt ab 10 Mai..für Waren, die ab 10. Mai verschifft werden. Für Schiffe, die schon vorher auf dem Pazifik unterwegs sind, gelten sie noch nicht. Ein Container-Schiff von China nach USA braucht ca. 20 Tage. Bis Ende Mai kann es sich Trump mit den Zöllen also noch anders überlegen.—Bei Felbermayr (IfW inKiel) gelernt.

Sowohl die USA als auch China haben ein Interesse, den Handelskonflikt zu deeskalieren. Felbermayr meint, eine Einigung ist noch möglich.—Trump trumpft stark auf zur Zeit, nun noch die Huawei-Geschichte, sein tweet in terms of Iran usw.—Google sperrt Android insbesondere ab dem nächsten größeren update für Huawei vom AP her. Huawei haben einen backup mit einem eigenen Betriebssystem, das sie aber nicht wirklich wollen, wie sie sagen.

Eine Einigung im Handelsstreit mit China ist schon sehr wichtig, sowieso, andernfalls kühlt sich die Konjunktur ab, für Apple, stark mit China verwoben, besonders wichtig. HSBC mit niedrigem Kursziel concerning China einstweilen ein novum, der Schnitt liegt nach wie vor bei USD 220.—Klar, dass man in China jetzt Apple auch kritisch sieht, als USA-Firma, obwohl sie gar nichts dafür können. Wenn der tarrifs Konflikt sich beruhigt, sieht es wieder besser aus. Offen einstweilen. Schauen wir. Regards
9to5Mac bringt ein statement von Apple.

In the statement, shared by 9to5Mac, Apple added, "the App Store is not a monopoly by any metric." According to the company, the App Store is the "safest, most secure and trusted platform for customers." Apple also reiterated that developers set the price they want to charge, and noted that the majority of apps are free, in which case Apple gets nothing from them.
Echter mammut link↓
The court's decision today is far from a final ruling, so we will have to wait to see how this plays out. Engadget has reached out to Apple for comment.
https://www.engadget.com/2019/05/13/apple-app-store-supreme-court-monopoly/?guccounter=1&guce_referrer=aHR0cHM6Ly93d3cuZmluYW56bmFjaHJpY2h0ZW4uZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4tYWt0aWVuL2FwcGxlLWluYy5odG0&guce_referrer_sig=AQAAAKCmpmvoiT3q5Caz-Ym_c4KG-64h8BYSlSljD62SfSvv18LojIwdhpe8oRgSu4Im3tal3MLI1GMcbh1rpZ9ASLr2OE3LKvetaSw7thUQf60-LjU6pjxO6pwKPvxAJUjEDgGFUp3-vo9xRiy5zYx5NGw27Kpz36OXJEDWot5_68_M
Apple's full statement is below:

"Today's decision means plaintiffs can proceed with their case in District court. We're confident we will prevail when the facts are presented and that the App Store is not a monopoly by any metric.

We're proud to have created the safest, most secure and trusted platform for customers and a great business opportunity for all developers around the world. Developers set the price they want to charge for their app and Apple has no role in that. The vast majority of apps on the App Store are free and Apple gets nothing from them. The only instance where Apple shares in revenue is if the developer chooses to sell digital services through the App Store.

Developers have a number of platforms to choose from to deliver their software – from other apps stores, to Smart TVs to gaming consoles – and we work hard every day to make sure our store is the best, safest, and most competitive in the world."

Source: CNBC, 9to5ma
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.556.542 von 3Angel am 13.05.19 17:39:01Ja, das U.S. Supreme Court Urteil ist sicher zu beachten..gleichwohl stellt das Urteil nur fest, dass iPhone users Apple verklagen können wegen unfairer Praktiken im App store. Ob sie wirklich unfair wären, entschieden weitere Prozesse, die erst einmal angestrengt werden müssten. Zusätzlich sind in diesem Zusamenhang die developers zu beachten.

Ein anitrust case von iPhone users dauerte Jahre zu organisieren und zur Verhandlung zu bringen. Bei negativem Ausgang stünde eine Einmalzahlung für Apple an, die in eine eventuellen Vergleich gedrückt werden könnte. Ausgang ist völlig offen, entsprechend unfaire Praktiken sind schwer festzumachen. Wenn doch, hätte das negative Auswirkungen auf revenue und Gewinn danach. Jedenfalls eine Sache von Jahren.

Aktuell bedeutsamer sind die 2 Trump tweets die Tage. Und die aktuelle Antwort von China heute. Die tariffs auf USD60 billion U.S. goods by China ab 1 Juni beziehen auch iPhones mit ein, als ein Punkt. Im Übrigen bringt Trump mit seinen Strafzöllen insbesondere die Gesamtmärkte in Turbulenzen, das war vorauszusehen, beim ersten read schon.

Trumps Aktion ist Taktik, gleichwohl hat China doch direkt fest geantwortet. Ausgang und Fortgang einstweilen recht offen in my opinion. Richard Suttmaier von TheStreet empfiehlt schon wieder Apple bei China Trade weakness zu kaufen, extrem cool, aber feiner Artikel.

Just a quick note Cheers
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.467.357 von Crowww am 02.05.19 01:22:33also diese Klage
https://techcrunch.com/2019/05/13/supreme-court-rules-agains…

und der Zusammenbruch der Lieferkette aus China, sieht gar nicht gut aus für Apple :eek:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Das ging ja heute hin und her.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Auf deutsch: https://finanzmarktwelt.de/apple-quartalszahlen-11-125007/

Veröffentlicht vor 15 Minuten am 30. April 2019 22:33 Von Claudio Kummerfeld
Die Apple-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 58 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 61,1/erwartet 57,5).

Der Gewinn liegt bei 2,46 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 2,73/erwartet 2,37).

Die Anzahl der verkauften iPhones wird von Apple jetzt nicht mehr veröffentlicht (klares Zeichen für Sättigung des Marktes).

Für das laufende Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 52,5-54,5 Milliarden Dollar (bisher erwartet 52,2).

UPDATE 22:47 Uhr:

Die Aktie notiert nachbörslich mit +4,5%.

Die Dienstleistungs-Umsätze wachsen um 24,6% nach +28,4% im Vorquartal (11,4 nach 9,9 Milliarden Dollar vor einem Jahr).

Dividende steigt um 5 Cent auf 77 Cents.

Marge sinkt von 23,4% auf 21,8%.

Marge soll im laufenden Quartal zwischen 37-38% liegen.

Umsatz in China sinkt von 13 auf 10,2 Milliarden Dollar.

Da Apple ja wie gesagt die Stückzahlen bei seinen Geräten nicht mehr veröffentlicht, bleiben uns „nur noch“ das Verkaufsvolumina in Dollar. Im Vorjahr lag es bei iPhones bei 37,06 Milliarden Dollar, jetzt sind es nur noch 31 Milliarden Dollar. Ein herber Rückschlag!

Services bieten wie vorhin schon beschrieben einen ersten Lichtschimmer beim Umastzwachstum, können aber die iPhone-Umsatzverluste bei weitem nicht ausgleichen. Wir hatten es heute Nachmittag schon im Ausblick geschrieben. Die Offensive von Apple bei Streaming-Angebot etc dauert noch mehrere Quartale, bis von der Seite überhaupt mal Umsatz produziert wird.

Nachbörslich und die nächsten Tage werden zeigen, ob das wirklich positiv bleibt. Kurs weiter um 211 $.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.461.411 von m2012-12 am 01.05.19 00:46:48Very cool statements from Tim and Luca, did like Katy as well and of course Jim..Cheers:cool:
Wachstum machen auch Große, nur langsamer. Z.B. schon 1000 Jahre alte Bäume.

Marketperform ist realistisch, oder ? Wäre besser als vieles andere und halt ein sogenanntes Basisinvestment.

Bei WO - Apple übertrifft mit Quartalszahlen Börsenerwartungen
Nachrichtenagentur: dpa-AFX | 30.04.2019, 23:08

CUPERTINO (dpa-AFX) - Apple hat mit seinen jüngsten Quartalszahlen die Erwartungen der Börse übertroffen. Zudem schüttet der iPhone-Konzern über einen Aktienrückkauf weitere 75 Milliarden Dollar an Anleger aus. Während es beim iPhone und Mac-Computern im Jahresvergleich Umsatzrückgänge gab, legte das Geschäft mit iPads, Geräten wie Computer-Uhren und Ohrhörern sowie Online-Diensten zu.
..........

Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11419643-apple-uebertrifft-quartalszahlen-boersenerwartungen
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
>Analysts average, in my last writing, had been the intention..OK!...analysts expectations have been beaten this time once again. So up we went up for now!—iPhones and macs went down in revenue, iPads, Apple watch, headphones and services did increase!

Angenehmer CC, hört man sich morgen noch mal an, die Zahlen in Ruhe durcharbeiten, @opa, Wachstum ist durchaus umfassender zu definieren;)LOL..OK...Schönen 1 Mai! Cheers:cool:
Jedes Wachstum findet sein Ende: ein altes Gesetz in der Naturwissenschaft was auch in der Ökonomie gültig ist.

In meinem Haus leben vier Personen und es gibt 7 voll funktionsfähige iPhones 📱

WWW
Auf deutsch: https://finanzmarktwelt.de/apple-quartalszahlen-11-125007/

Veröffentlicht vor 15 Minuten am 30. April 2019 22:33 Von Claudio Kummerfeld
Die Apple-Quartalszahlen wurden soeben veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 58 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 61,1/erwartet 57,5).

Der Gewinn liegt bei 2,46 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 2,73/erwartet 2,37).

Die Anzahl der verkauften iPhones wird von Apple jetzt nicht mehr veröffentlicht (klares Zeichen für Sättigung des Marktes).

Für das laufende Quartal erwartet Apple einen Umsatz von 52,5-54,5 Milliarden Dollar (bisher erwartet 52,2).

UPDATE 22:47 Uhr:

Die Aktie notiert nachbörslich mit +4,5%.

Die Dienstleistungs-Umsätze wachsen um 24,6% nach +28,4% im Vorquartal (11,4 nach 9,9 Milliarden Dollar vor einem Jahr).

Dividende steigt um 5 Cent auf 77 Cents.

Marge sinkt von 23,4% auf 21,8%.

Marge soll im laufenden Quartal zwischen 37-38% liegen.

Umsatz in China sinkt von 13 auf 10,2 Milliarden Dollar.

Da Apple ja wie gesagt die Stückzahlen bei seinen Geräten nicht mehr veröffentlicht, bleiben uns „nur noch“ das Verkaufsvolumina in Dollar. Im Vorjahr lag es bei iPhones bei 37,06 Milliarden Dollar, jetzt sind es nur noch 31 Milliarden Dollar. Ein herber Rückschlag!

Services bieten wie vorhin schon beschrieben einen ersten Lichtschimmer beim Umastzwachstum, können aber die iPhone-Umsatzverluste bei weitem nicht ausgleichen. Wir hatten es heute Nachmittag schon im Ausblick geschrieben. Die Offensive von Apple bei Streaming-Angebot etc dauert noch mehrere Quartale, bis von der Seite überhaupt mal Umsatz produziert wird.

Nachbörslich und die nächsten Tage werden zeigen, ob das wirklich positiv bleibt. Kurs weiter um 211 $.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.460.976 von m2012-12 am 30.04.19 22:33:12$2.46 a share on $58B in sales

Guides for $52.5B-$54.5B in Q3, above expectations.

So a beat on both lines and the forecast.
https://www.marketwatch.com/story/apple-earnings-will-be-a-c…
22 Uhr 31 - erster nachbörslicher Kurs: 211 $.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
https://www.fool.de/2019/04/25/wird-apple-seine-dividende-2019-erhoehen-2/
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.443.426 von NOrdendFelix am 28.04.19 19:59:17ein Wachstumwert ohne Wachstum,

Apple legt am Dienstag die Zahlen für das aus Konzernsicht zweite Geschäftsquartal vor. Das Unternehmen selbst prognostiziert Einnahmen von 55 bis 59 Milliarden US-Dollar. Katy Huberty, Analystin bei der Investmentbank Morgan Stanley, sagte der Finanzseite „MarketWatch“, sie erwarte Umsätze am „hohen Ende“ dieses Spektrums. Selbst diese würden aber unter dem Ergebnis des Vorjahres liegen, in dem Apple im 2. Quartal 61,1 Milliarden Dollar Einnahmen gemeldet hatte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.442.319 von opa5411 am 28.04.19 15:39:39OK, da sind beide Möglichkeiten drin bei Apple, looking at the numbers, hat auch eine gewisse Tradition bei AAPL, haben wir öfters so oder so gesehen..entscheidend wie immer >insbesondere, ob es AAPL gelingt, das analyts average zu überbieten. EPS USD2.37 und revenue USD 57.4 billion(6.1 percent weniger als vor einem Jahr) ist die zu schlagende Vorgabe der Analyse. Auch tiefere Erwartungen der Analysten dabei, eine höhere von A. Zino von CFRA mit EPS USD2.38..Der zweite big point bei den earnings ist der outlook von Apple für das nächste Quartal. Die Street veranschlagt eine guidance von EPS USD2.08 und revenue von USD 51.93 billion für das zweite Quartal im >Kalenderjahr 2019.

iPhones >revenue kommt und services revenue ebenso. Stark zu beachten, genauso wie der ASP=average sales price. Die watch wiederum könnte etwas angezogen haben, wie man aus Analysten-Kreisen hört. Gross margins 37-38% oder etwas höher, wäre auch sehr positiv.—Ives von Wedbush meint, das XR war zuletzt zu teuer in China, aber die price cuts im iPhone mix könnten die Lage in China wieder besser aussehen lassen, aktuell. Schon wieder sehr spannend, looking forward to Tuesday, Mittwoch Feiertag schon ganz willkommen:-) Cheers
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.429.843 von awsx am 26.04.19 12:19:33Denke Hardware Umsatz wird kaum steigen

Außer randprodukte wie watch und HomePod

APPLE liefert innerhalb von 24stunden keine Wartezeiten ehr
Kennen immer mehr Leute die ihr iPhone gegen Android tauschen



Könnte rücksetzer geben
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.557.979 von awsx am 04.01.19 13:31:25
Update nach langer Zeit


Pic1

Das Gap-Down markierte in der Tat das Tief der Apple Korrektur.
Ein langfristiger Investor dürfte aktuell mit seinen Trend begleitenden Optionen ala Proffe keinen Grund zur Klage haben.
:cool:

Aktuell legen wir eine Verschnaufpause an einer Eindämmung ein. Die gleitenden SMAs werden in der Regel etwas Zeit miteinander verbringen.

Pic2


Fazit:
Alles im Lot bei Apple.


Wenn ich hier einen neuen Trade mit Optionen vorschlagen soll, dann signalisiert es mit Daumen.
Ich möchte die Großinvestoren nicht langweilen hier. :D
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben