Quo vadis, Intel? (Seite 200)

eröffnet am 18.02.06 01:03:38 von
neuester Beitrag 28.11.20 10:30:33 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.10.20 13:02:32
Beitrag Nr. 1.991 ()
Erstaunlich, wie die minus 10% fast wie eine Grade, schon seit dem nachbörslichen Handel vorgestern aussehen. Bin auch bei ca 40€/48$ vor ein paar Wochen eingestiegen und hab es für das stabilste Investment gehalten.

Das Risiko/Chance Verhältnis sehe ich bei Intel als einzigartig günstig an.
Gut wäre, wenn die 50$ bald wieder überschritten werden.
Ein Verdoppler sollte hier in 2-5 Jahren möglich sein.
Intel | 40,64 €
Avatar
25.10.20 04:40:55
Beitrag Nr. 1.992 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.484.219 von Dumdideldum am 24.10.20 11:29:31
Zitat von Dumdideldum: Du meinst, man soll immer gleich sein Minigewinne mitnehmen? Jeder Investor kauft doch das, von dem er eine deutliche Wertsteigerung in Zukunft erwartet. Was spricht dagegen, Intel einfach über Jahre liegen zu lassen (Markus Koch fährt die gleiche Strategie bei Intel)? Eine Aktie kann wertlos werden, aber auch zum Tenbagger werden (gut bei Intel eher unwahrscheinlich). Da ist es doch im Schnitt intelligenter, einfach nichts zu machen und dem Sparbuch-Scholz (oder allgemein dem gierigen Staat) erst viele Jahre nach Kauf die fälligen Steuern zu zahlen.


Intel ist nicht mehr der uneingeschränkte Herrscher über Mikroprozessoren! Das ist ein Problem, das mit Nvidia und AMD nicht so schnell umgekehrt werden kann. Beim letzten starken Absturz habe ich bei Markus, einen Kommentar abgegeben dass ich der Kurs in den kommenden Monaten halbieren könnte! Er hat darauf geantwortet dass er mir einen Besen zusenden würde, wenn das stimmen sollte. Ich war mal in Nokia investiert, als sie die uneingeschränkten Herrscher über Mobiltelefon erfahren! 12 € eingestiegen und bei 28,5 Euro im hoch nicht verkauft, weil ich gehe weg war. Irgendwann habe ich dann bei 9 € mit hohen Verlusten verkauft! Das muss bei Intel nicht so kommen! Aber die Hoffnung, dass die Wettbewerber wieder viel Marktanteil verlieren und Intel wieder alte Stärke bekommt, ist offen.
Intel | 48,20 $
1 Antwort
Avatar
25.10.20 10:54:21
Beitrag Nr. 1.993 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.487.654 von Bayern888 am 25.10.20 04:40:55Ich denke wir sind uns im klaren, dass Intel nun unter Zugzwang steht und der Terminplan eingehalten werden sollte, wenn nicht sogar muss! Man kann nur hoffen, dass die Fertigungsprobleme bald der Vergangenheit angehören und ohne weitere Verzögerungen blicke ich (leicht) optimistisch in die Zukunft, sollten sich die Leistungsdaten zu Alder Lake, Meteor Lake und dessen Nachfolger bewahrheiten. Dann nämlich würden größere Leistungssprünge von Generation zu Generation entstehen, um auch wieder einen Vorsprung auf AMD aufweisen zu können. Innovation und Effizienz dürfen aber nicht auf der Strecke bleiben. Die Frage wird auch sein, wieviel Spielraum noch in der AMD Zen Architektur steckt, da der Sprung von Zen 2 auf Zen 3 nicht von schlechten Eltern ist.

Charttechnisch ist der Aufwärtstrend seit 2013 weiterhin in Takt und einen nachhaltigen Fall unter 44/45 USD gilt es zu vermeiden. So jedenfalls meine Einschätzung, solange in naher Zukunft der Bereich um 44/45 USD hält...
Intel | 40,64 €
Avatar
26.10.20 08:10:28
Beitrag Nr. 1.994 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.477.463 von Sal-Paradise am 23.10.20 14:38:43
Zitat von Sal-Paradise: Und weil du es so machst, müssen alle Investoren so denken? Ich war die letzten Monaten ohne Ende am Traden, zuletzt bevorzugt Swingtrading, aber irgend wann habe ich begonnen ein Longdepot aufzubauen und Intel ist/war als Turnarounder+Swingtrade mit dabei. Die Swingtrade-Position wurde bei 46,xx€ verkauft und die Longposition gehalten. Die ist noch immer im +plus, von daher lässt mich der Downgrade kalt. Mein Einstieg war ja erst nach dem vorherigen Absturz zu 40,xx€, insofern alles gut was mich angeht. Sobald ich Zweifal an der Intel-Story habe fliegt der Titel raus, aber so etwas mache ich überlegt.


Hatte ich sonst auch immer gemacht und ein paar Stücke gehalten,,,
aber
es kommt erstens immer anders und zweitens, als man denkt

Die mmt. Situation in Sachen Politik, Gesundheit und EMobilität gepaar mit der Überbewertung vieler Indizes ergibt eine Kombination von schnellem Handeln und ausreichender Liquidität

Wir laufen immerhin auf eine 2. Welle zu und es ist noch kein Impfstoff in Sicht

März, April 2020 läßt grüßen, und da kann es durchaus Intel für 20 US $ geben

Klar gibts beim Swingen nicht immer die optimal Szene, aber wie schon oft erwähnt:
Verliebe dich in keinen Wert, trauere keinen entgangebem Gewinn nach und setze immer Stops, wenn auch nur im Geiste denn kaufen kann man immer, verkaufen nicht
Intel | 40,25 €
Avatar
28.10.20 10:31:32
Beitrag Nr. 1.995 ()
https://www.zdnet.de/88389106/intel-erfuellt-die-erwartungen…


Darüber hinaus kündigte Intel an, dass seine 10-Nanometer-Fertigung in Arizona nun voll einsatzfähig ist. Das Unternehmen geht nun davon aus, dass 30 Prozent mehr 10-Nanometer-Chips in diesem Jahr ausliefern wird, als im Januar vorhergesagt.
Intel | 38,39 €
Avatar
01.11.20 12:35:21
Beitrag Nr. 1.996 ()
Aktienanalyse: Intel Aktie kaufen? Marktführer stark unterbewertet? (Chancen und Risiken)

https://aktien-boersen.blogspot.com/2020/11/aktienanalyse-in…
Intel | 38,12 €
Avatar
05.11.20 08:29:51
Beitrag Nr. 1.997 ()
Es schaut so aus, als wenn der Kurs noch vor Beginn der Nasdaq100 Rallye seinen Boden bei ca. 44 USD gefunden hat. Hoffen wir auf keine tieferen Kurse mehr als ~ 44 USD. Es hat sich nun sogar seit ein paar Tagen ein Aufwärtskanal mit paralleler Ober/Unterkante gebildet.

Nach meinen Infos sollte heute zu Beginn des US Handels der Dividendenabschlag zu 33 US cent erfolgen?
Intel | 39,40 €
Avatar
05.11.20 17:45:48
Beitrag Nr. 1.998 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.600.615 von VOODOO-KING am 05.11.20 08:29:51Was hat es mit der Dividende auf sich?
Intel | 45,78 $
Avatar
05.11.20 18:45:26
Beitrag Nr. 1.999 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.608.736 von napoli021 am 05.11.20 17:45:48Der Abschlag von ca. 33 US cent macht sich im Kurs bemerkbar, fallende Tageskerze. Die Dividendengutschrift erfolgt quartalsweise um einige Wochen verzögert...
Intel | 45,61 $
Avatar
06.11.20 10:17:15
Beitrag Nr. 2.000 ()
wie heist es heißt es ??😇nicht😇 ein fallenden Engel kaufen hab mich nicht daran gehalten nur Verluste 😭😭
Intel | 38,25 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Quo vadis, Intel?