DAX-0,41 % EUR/USD0,00 % Gold+1,24 % Öl (Brent)0,00 %

Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken? (Seite 3935)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 54.772.087 von rv_2011 am 21.04.17 08:31:54Temperaturschwankungen und Schwankungen der Niederschlagsmenge, kurz Wetter, hat es immer gegeben. Den langjährigen Durchschnitt des Wetters nennt man Klima.

Wenn du über das globale Klima reden willst warum postest du dann das Frühlingswetter und Pfingstrosen in deinem Garten?


Im Laufe der Jahrzehnte kann sich das Klima ändern. In den letzten 50 Jahren hat es sich besonders stark geändert,

Im Gegenteil. Das Klima derzeit ist sehr stabil und ändert sich kaum. Wenn man z.B. bedenkt dass es vor ein paar hundert Jahren eine kleine Eiszeit und davon die MWP gab – das Klima heute ist dagegen sehr stabil.


Die physikalischen Zusammenhänge sind bekannt.

Das wäre wünschenswert ist aber nicht der Fall. So sind Wolken z.B. ein wichtiges Element das Modelle nicht abbilden können.


Kein Modell erhebt aber den Anspruch, das Wetter vorhersagen zu können.

Wie man an der Pause der Erwärmung sehen kann können die Modelle auch das Klima nicht vorhersagen.


Deshalb findet morgen weltweit eine Protestkundgebung der Wissenschaftler gegen diese moderne Form der Hexenverfolgung statt.

Das ist wohl eher ein Protest gegen das Streichen von finanziellen Mitteln. Ich habe dafür Verständnis. Wer lässt sich schon gerne Gelder nehmen die Jahrzehntelang in Milliardenhöhe geflossen sind nur um damit Klimamodelle die nicht funktionieren und Fake-Science zu produzieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wissenschaft
Die Mitläufer bei dem Marsch werden vermutlich davon ausgehen, dass Wissenschaft im Allgemeinen gemeint ist und nicht Wissenschaft, wie sie Earth Day Anhänger definieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.548 von mouse_potato am 21.04.17 17:03:53Mit Angst kann man denn Geldbeutel der Befölkerung lockern Auto Heizung usw. Ich glaube das das Wetter so komplex ist das es schwer vorher zu sagen ist vor allem für so lange Zeiträume. Das sind Rechenmodelle glaube ich ,zuerst die Ozonschicht dann das böse Auto ,Waldsterben und, und.EURO:cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.776.377 von nickelich am 21.04.17 16:44:25Ihnen war bereits genau erklärt worden, warum der Artikel inhaltlich falsch war und warum dieser Beitrag von fachfremden Personen in einem ebenso bezüglich Klimaforschung fachfremden Journal nicht ernst zu nehmen war. Das dauernde Wiederholen eines Fehlers führt nicht dazu, dass der auf magische Weise kein Fehler mehr ist.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.777.823 von for4zim am 21.04.17 19:50:43Daß Sie eine andere Meinung haben als Dr. Nir J. Shaviv Racah wundert mich nicht. Aber Sie sollten begreifen, daß es neben Ihrer Meinung auch andere Meinungen zum gleichen wissenschaftlichen Thema gibt.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.777.970 von nickelich am 21.04.17 20:05:54Es geht hier nicht um Meinungen, sondern um wahr oder falsch. Was Shaviv da 2003 geschrieben hat, ist von seriöser Forschung widerlegt. Es ist auch völlig absurd, diesen 14 Jahre alten Käse schon wieder aufzuwärmen - wenn der Mann vor 14 Jahren widerlegt war, und niemanden in der Fachwelt überzeugen konnte, wird diese ausgebuddelte Leiche doch heute erst recht niemanden überzeugen. Nach Shaviv hätte die globale Temperatur in den letzten 15 Jahren auch abnehmen müssen. Stattdessen ist sie um fast 0,3 Grad gestiegen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.778.003 von for4zim am 21.04.17 20:12:06Es geht hier nicht um Meinungen, sondern um wahr oder falsch.


Doch, wo es so viel Unsicherheiten gibt wie in der Klimaforschung geht es sehr wohl um Meinungen. Wer behauptet er wäre hier im Besitz der einen Wahrheit entlarvt sich augenblicklich als Scharlatan und offenbart Unkenntnis über substantielle Unsicherheiten der Wissenschaft.

Shaviv ist übrigens ein international renommierter Wissenschaftler:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nir_Shaviv

Sie nicht f4z.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ein Insider packt aus:


Wahn der Weltverbesserer

..."Die Klimaforschung wurde von der Politik gekidnappt, um ihre Entscheidungen als von der Wissenschaft vorgegeben und als alternativlos verkaufen zu können", ...

...Der Uno-Klimabericht sei eine "Gemeinschaftsproduktion von Wissenschaft und Politik"..

...Forscher seien der Verlockung erlegen, Politik mitgestalten zu wollen. Ihr Beharren auf nur einer Wahrheit als Schlüssel für politische Entscheidungen habe aus Wissenschaftlern "heimliche Advokaten" gemacht....

...Keith Briffa von der University of East Anglia notierte 2007, als er für den Uno-Klimabericht schrieb: "Ich habe versucht, die Balance zwischen den Bedürfnissen des Uno-Klimarats zu der Wissenschaft zu halten, was nicht immer dasselbe war."...


http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/klimafalle-von-stor…
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.778.045 von mouse_potato am 21.04.17 20:22:03Dafür, dass Sie keine Ahnung haben, lehnen Sie sich regelmäßig weit aus dem Fenster. Shaviv ist beim Thema Klimawandel ein international bekannter Quack, ein Leugner. Ob seine Arbeiten zur Astrophysik etwas taugen, will ich der Diskussion dort überlassen. Aber was seine These wert ist, dass kosmische galaktische Strahlung die Klimaänderungen dominieren und daher aktuell mit keiner durchgreifenden Erwärmung zu rechnen wäre, ist ja über das Buch "Die kalte Sonne" hinreichend dem Realitätstest unterworfen worden - die These ist schlicht falsch:

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.778.309 von for4zim am 21.04.17 21:13:26Dafür, dass Sie keine Ahnung haben, lehnen Sie sich regelmäßig weit aus dem Fenster.


Sie sind es der keine Ahnung hat, sich mit Top-Wissenschaftlern gleichstellt und sich lächerlicherweise nicht scheut diese angeblich zu "widerlegen". rv leidet an der gleichen Selbstüberschätzung.

Shaviv ist beim Thema Klimawandel ein international bekannter Quack, ein Leugner.

Sie sind jedenfalls weder national noch international.


Ob seine Arbeiten zur Astrophysik etwas taugen, will ich der Diskussion dort überlassen.

Das sollten Sie auch beim Klima tun. Sie sind heir nicht auf Augenhöhe.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben