DAX+1,20 % EUR/USD-0,24 % Gold-0,50 % Öl (Brent)-0,17 %

Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040 (Seite 8530)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.553.032 von ungierig am 13.05.19 11:45:23bleibe da auch dran - vermute, dass das bridge-programm zwar die Umsätze anschiebt, allerdings auch die Verluste.

erfreulich, das dt. Kassen mit der Erstattung beginnen - da wirkt die Roche-Clout vermutlich.

was ich mich auch frage: wieso übernimmt Roche den Laden nicht für peaunuts, wenn sie so ein tolles Produkt haben ... :confused:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.553.350 von clearasil am 13.05.19 12:32:31Das Bridge subventioniert für $99 die Eversense Geräte um stärker in den Markt zu kommen und die Versicherungen unter Druck zu setzten - AETNA, BCBS, Veterans Affairs gehören z.Bsp. schon zu den Zahlern.

Für eine Übernahme ist es denke ich noch zu zeitig und NEA Holding (großer+erfolgreicher VC Geber, SENS gehört zu ihren größten Beteiligungen) hätte auch was gegen, wenn er Laden für Peanuts übernommen wird ;)

Es bleibt spannend.
Beim Screening der Peers im Bereich Zahlungsdienstleister bin ich über Fidelity National Information Services Inc. (FIS) gestolpert. Obwohl ich hier schon lange mitlese, kann ich mich nicht erinnern, dass die schon mal Thema waren.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
China
Eigentlich war das ja schon länger zu erwarten gewesen, dass die Börsen irgendwann auf den Handelsstreit zw. USA und China reagieren.
Die Fakten sind klar. USA hat gegenüber China ein grosses Handelsdefizit. Die ersten Zollerhöhungen haben zu einem Rückgang des Defizits geführt, warum also aufhören, wenn es funktioniert?
Klar ist aber auch, dass die USA längst abhängig von den Lieferungen sind. Sie könnten den ganzen Kram gar nicht selbst herstellen.
Durch Protektionismus wird die heimische Wirtschaft an Wettbewerbsfähigkeit verlieren. Langfristig gewinnt also nur, wer die besseren Produkte hat.

Viele Zeitungen und Kommentatoren schreiben, dass DT am längeren Hebel sitzt. Ich fürchte, dass das nicht der Fall ist. Die Innovationsgeschwindigkeit in China ist deutlich höher.
Der Exportanteil in % BIP von China ist im Zeitraum von 2010 – 2017 von 26% auf 19% gesunken, im gleichen Zeitraum ist der Exportanteil von Deutschland von 42% auf 47% gestiegen. Wir sind also weit abhängiger vom Export als China. Die erstarkende kaufkräftige Mittelschicht in China wird den Binnenkonsum weiter förden.

Was also tun?

1) In chinesische Werte investieren?
Ich habe in diversen Screenern schon mal nach China-Investments gesucht. Aber bislang konnte ich mich da zu nichts wirklich entschliessen, weil ich die chinesische Boerse nicht gut genug verstehe.

2) In westliche Werte investieren, die nicht/kaum nach China exportieren, bzw nicht/kaum von den Zöllen betroffen sind?

3) In amerikanische Werte investieren, die von den Zöllen geschützt werden?


Ich tue mich mit den Zöllen eher schwer, weil man viel Taktieren muss und am Ende doch nicht weiss, was passiert. Langfristig aber wird China eine führende Position bei innovativen Themen einnehmen denke ich..

Ideen?

Gruesse
Vladimir
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.558.612 von anyway am 13.05.19 21:12:02ich bevorzuge weiterhin PYPL und GPN, Wachstum von FIS deutlich niedriger:

https://www.marketscreener.com/FIDELITY-NATIONAL-INFORMA-120…

ausserdem gibt es demnächst hier eine Neuentdeckung, wenn ich etwas Zeit finde.

grundsätzlich: in diesem Bereich rollt die Konzentrationswelle, bedauere es nicht auch VNTV gekauft zu haben ...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.562.638 von clearasil am 14.05.19 11:24:54
Was ist zu tuen ?
Das Payment Thema wird sehr gut weiter laufen, ob Handelstreit Ende oder später ein Ende.

Zweifelsohne PYPL, GPN und die anderen Mitstreiter sind gute Investments.

GMO Payment aus Japan gefällt mir sehr gut !

https://www.gmo-pg.com/en/

Ich habe leider bei dem Themenfeld nicht immer die Ruhe bewahrt, habe aber sein kürzeren Mastercard sowie Wirecard als Long Invest.


https://gomedici.com/overview-of-the-payments-industry/

https://www.innovalue.de/en/expertise/publications.php


Bin sehr froh, das die hier sehr spät die Kurve bekommen habe.

Oberkassel
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.562.953 von Oberkassel am 14.05.19 11:57:02
Frequentis AG
https://news.guidants.com/#!Artikel?id=7334399

Danke an Investvial für die Vorstellung/Meinungen über die Frequentis AG.:)

Oberkassel
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.562.953 von Oberkassel am 14.05.19 11:57:02GMO Payment aus Japan gefällt mir sehr gut !

In Japan sind unbare Zahlungen verpönt, wer mit Karte zahlen möchte wird irritiert angesehen. Funktioniert zwar, aber Cash is the way to go. Das bedeutet entweder 1) extrem großes Marktpotential oder 2) kann nur international wachsen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.562.365 von vostock am 14.05.19 10:56:07Vielen Dank für dieses Posting,

ich wundere mich schon einige Zeit, warum zwar ganz interessant und konstruktiv hier (und im Nachbar Thread) über alles mögliche diskutiert wird, aber das, was momentan und schlimmstenfalls noch einige Jahre die Kurse am meisten belastet, wird geflissentlich ignoriert, warum?
Ein Riesenelefant, besser gesagt Trumpeltier, ist im Raum und niemanden interessierts?

Eigentlich war das ja schon länger zu erwarten gewesen, dass die Börsen irgendwann auf den Handelsstreit zw. USA und China reagieren.

In der Tat, es dauert oft lange, bis Verdrängung und Beschönigung nicht mehr helfen und die Realität durchbricht.

Die Fakten sind klar. USA hat gegenüber China ein grosses Handelsdefizit. Die ersten Zollerhöhungen haben zu einem Rückgang des Defizits geführt, warum also aufhören, wenn es funktioniert?

Das ist imho so nicht ganz korrekt. Das Handelsdefizit gegenüber China ist zwar geschrumpft, dafür vermutlich das gegenüber Vietnam, Malaysia, Bangladesh etc. gestiegen.
In Amerika werden viele Güter überhaupt nicht mehr produziert, bzw. zu amerikanischen Löhnen produzierte Güter sind längst nicht mehr konkurrenzfähig. Das Handelsbilanzdefizit verlagert sich also teils nur und gegenüber dem, was Trump sich so zusammenlügt oder womit er bereits intellektuell überfordert zu sein scheint, zahlen nicht die Chinesen die Strafzölle, sondern offensichtlich die amerikanischen Konsumenten. Das führt zu schwindender Kaufkraft und Inflation.

Was also tun?

Die Frage stelle ich mir auch seit geraumer Zeit.
Dieser Präsident belastet letztlich vor allem amerikanische Unternehmen. Ich habe bereits beim diesjährigen Contest den Schwerpunkt weg von US-Unternehmen hin zu unbeteiligten, profitierenden Drittländern wie Aus, NZ verlagert. Auch kleine Nebenwerte, wie zB die zuletzt erwähnten Eckert + Ziegler bieten sich ggfs. an.
Die Chinesen sitzen zwar am längeren Hebel und sind der momentanen US-Administration intellektuell weit überlegen, nichtsdestotrotz droht in China oft Regulierung und die Zölle belasten natürlich auch die chinesischen Exporte in die USA.
Zu überlegen wären auch plausible Shortpositionen (ggfs per Zertifikat oder Put), denn neben dem Handelskrieg drohen ja noch wesentlich dramatischere Entwicklungen, wie ein Krieg gegen den Iran mit der Folge explodierender Ölpreise, möglichen Terrorakten , sowie zusätzlichen Flüchtlingswellen.
Allerdings zeichnet diesen Präsidenten nicht nur eine erschreckende Dummheit, Inkompetenz und Aggressivität aus, sondern auch eine ausgeprägte Unberechenbarkeit.

Egal welche Vorsorge man betreibt, es kann falsch sein.
13 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.563.724 von Algol am 14.05.19 13:14:16Egal welche Vorsorge man betreibt, es kann falsch sein.

short zu gehen ist bei dem Wankelmut des GRÖTWAZ auch keine wirkliche Alternative.

Deswegen werde ich weiter pragmatisch sein und Unternehmen mit steigenden Gewinnen wählen, und mich in ein paar Nischen rumtreiben.


AUS und NZ, Norwegen, Schweden, Schweiz, Dänemark sind eine gute Wahl In GB nur noch eine verbliebene Posi - BVXP - hält sich bestens mit sehr niedriger vola.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben