checkAd

AT & T (Seite 45)

eröffnet am 26.05.09 14:24:26 von
neuester Beitrag 05.06.21 23:28:56 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 45
  • 53

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
26.01.16 23:18:04
Beitrag Nr. 83 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.586.200 von TME90 am 26.01.16 22:59:50
Zitat von TME90: EPS und Cash Flow überzeugen, der Ausblick auch

Der Post-Paid Kundenverlust in Q4 und der Video Kundenverlust, wenn auch beide in geringem Umfange, stören mich.


Ja - das sehe ich ähnlich. Jedenfalls habe ich seit einem halben Jahr das Gefühl, dass AT&T wieder etwas dynamischer wird. Vorher wirkte das alles ein wenig siech. Jetzt hat man ein bisschen Wachstum, das sollte zumindest helfen die Dividende weiter wachsen zu lassen und zu sichern.

Und das reicht mir bei AT&T. Für richtiges Wachstum gibt es ja andere Werte.
1 Antwort
Avatar
26.01.16 22:59:50
Beitrag Nr. 82 ()
EPS und Cash Flow überzeugen, der Ausblick auch

Der Post-Paid Kundenverlust in Q4 und der Video Kundenverlust, wenn auch beide in geringem Umfange, stören mich.
2 Antworten
Avatar
26.01.16 22:26:23
Beitrag Nr. 81 ()
Soweit ich bisher drauf geschaut habe bin zufrieden - die ganze Direct-TV-Akquisition scheint sich zu lohnen:

http://www.att.com/Investor/Earnings/4q15/slides_4q15.pdf
Avatar
19.12.15 21:21:37
Beitrag Nr. 80 ()
Der hohe Schuldenberg in Verbindung mit der Aussicht auf ggf. steigende Zinsen in den USA, ist natürlich ein Risiko. Die FCF-Entwicklung könnte so gestört werden, wenn At&t Anleihen tilgt und neue ausgibt. Daher kombiniere ich das Investment mit einer stabilen US-Bank, die im Falle steigender Zinsen stark profitieren würden.
Avatar
19.12.15 10:59:49
Beitrag Nr. 79 ()
Schön ist an der Stelle, dass die Payoutratio (FCF) sinkt. Der Schuldenberg hat mittlerweile sehr hohe Stände erreicht, der Cash Flow ist zwar trotzdem stabil und stark, aber jetzt könnte es an der Zeit sein, den Schuldenstand etwas zu verringern.
Avatar
19.12.15 03:50:27
Beitrag Nr. 78 ()
Dividende auf 0,48 USD erhöht

http://www.businesswire.com/news/home/20151218005872/en/

Die Erhöhung ist mit 2,1% zwar nicht berauschend, aber viel mehr konnte man auch nicht erwarten.
Avatar
25.02.15 21:09:42
Beitrag Nr. 77 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.889.652 von TME90 am 26.01.15 20:03:42
Analyse nach den Zahlen für 2014
http://globaldividends.escon-investments.de/att-analyse-nach…
Avatar
26.01.15 20:03:42
Beitrag Nr. 76 ()
Die 7,9 sind etwa genau das, was sie 2013 als Gewinn verbucht haben. Erst von 4,3% auf 5% erhöht (führte zu Gewinn von +7,6 Mrd.) und jetzt haben sie es wieder rückgängig gemacht (-7,9). Von daher sehe ich das nicht mehr so kritisch. 4,3% ist natürlich immer noch relativ hoch, aber wir haben scheinbar seit 2013 keine wirkliche Verschlechterung, alles recht stabil, trotz der Anpassung der Sterbetafeln.

Operativ:
At&t kauft 2. Mobilfunkanbieter in Mexiko ein. Die Expansion nach Mexiko beschleunigt sich damit deutlich. Vielleicht ist At&t in 10 Jahren ein führender Anbieter in Mexiko (und Südamerika??)? Mir gefällt der neue Ansatz ausgesprochen gut. Der Gedanke zuvor, dass in Europa zugekauft werden sollte, war meiner Meinung nach unsinnig, aber das hier ist interessant. Die Konkurrenz ist schwach, At&t könnte sich sehr gut positionieren und Synergien mit dem US-Markt gibt es auch noch. Dazu in den USA die stärkere Konzentration auf Wireline+Entertainment, statt nur auf den Wireless-Markt zu setzen. Die Directv-Präsenz in Südamerika bringt weitere Möglichkeiten. Dafür muss sich At&t natürlich noch deutlich stärker verschulden, aber es könnte sich lohnen. Wenn man mich fragen würde, ob at&t in 10 Jahren besser oder schlechter darsteht als heute, dann würde ich sagen, dass die Chancen gut stehen, dass sie deutlich besser darstehen werden.
1 Antwort
Avatar
17.01.15 13:58:12
Beitrag Nr. 75 ()
Bloomberg
AT&T to Record $10 Billion in Charges for Fourth Quarter
By Sarah Rabil Jan 17, 2015 12:17 AM GMT+0100

AT&T Inc. (T) said its fourth-quarter results will include a pretax loss of $7.9 billion to account for changes in its pension and retiree benefit plans.

The results will also include a $2.1 billion noncash charge because certain copper assets are no longer needed as customer demand declines for older voice and data products, the Dallas-based company said in a regulatory filing Friday. AT&T said its units’ operating results and margins won’t be affected.

The pension adjustments have become a regular January event before fourth-quarter results are announced. Leaving out one-time items such as the pension loss and asset charge, profit will be 56 cents a share, up from 53 cents a year earlier, on revenue of $34.2 billion, according to the average of analysts’ estimates compiled by Bloomberg.

AT&T shares fell as much as 1.3 percent to $33.37 after U.S. markets closed in New York. The company is scheduled to report earnings results on Jan. 27.

On Dec. 31, AT&T reduced its assumed discount rates for the pension to 4.3 percent and for the retiree benefits to 4.2 percent, resulting in an actuarial loss of about $7.9 billion. Updated mortality rates also contributed to the loss, partially offset by higher asset gains than expected. The losses will only be reflected in consolidated results.

To contact the reporter on this story: Sarah Rabil in New York at srabil@bloomberg.net

To contact the editors responsible for this story: Sarah Rabil at srabil@bloomberg.net James Callan, John Lear
Avatar
20.12.14 02:37:43
Beitrag Nr. 74 ()
Wie vorhersehbar:

Dividendenerhöhung um 2,2% auf 0,47 USD ab 02. 02. 2015

http://about.att.com/story/att_increases_quarterly_dividend_…
  • 1
  • 45
  • 53
 DurchsuchenBeitrag schreiben


AT & T