DAX+0,09 % EUR/USD+0,02 % Gold-0,30 % Öl (Brent)-0,07 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 4911)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.124 von borsalin am 02.06.19 15:25:23Gefährdeter sind nur noch die Fussballtrainer :D
Wieso darf der Herr Spondon hier eigentlich schon wieder schreiben, nachdem er diese Link‘s eingestellt hat, die unsere Firma beschmutzen und aktuell von Biofrontera strafrechtlich verfolgt werden?
Ist die Schamgrenze noch nicht erreicht ?
Und wie sieht es mit der Glaubwürdigkeit aus?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.370 von Oberhoschi am 02.06.19 16:49:01Glaubwürdigkeit ist nicht die Stärke dieses Forums. Ein Schelm der dabei Böses denkt.

Gruß Andy
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.370 von Oberhoschi am 02.06.19 16:49:01Dieser Link lief bzw läuft weiterhin bei Twitter von irgendwie ner Anja Hinze, war hier schon drin von Tzl oder wie der User heißt, davor ebenfalls. Wurde sogar zumindest vom Inhalt andiskutiert.
Normal das Aktionäre dies hier zur Diskussion einstellen, wenn Sie den Horror entdecken. Man muss ja die Quelle angeben, wenn man was im Netz findet.
Sich dem verschließen macht aus meiner Sicht gar kein Sinn. Viel mehr sollte man vielleicht besser jedes einzelne Argument mit Beleg aus dem Weg schaffen. . Verantwortlich dafür ist der Verfasser bzw Anja Hinze Twitter, wenn die von wir schreiben spricht, berichten . Für mich ist das befremdlich und gehört nicht ignoriert als Diskussion. Selbst falls es Fake ist, hast du Oberoschi doch die Möglichkeit dies mit Fakten zu untermauern. Wäre jeder sicherlich dankbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.379 von SommerA am 02.06.19 16:51:35Dann beteiligt Euch doch bitte ausschließlich im anderen aus Eurer Sicht glaubwürdigen Forum, wenn Ihr hier ohne sinnvollen inhaltlichen Input nur stänkern wollt.

Das andere Forum ist sogar so glaubwürdig, dass meine letzten Posts aus diesem Forum sofort leicht modifiziert abgekupfert wurden.

Lustig nur, dass im anderen Forum einer derjenigen, der meinen Post abgekupfert hat, jetzt zusätzlich dann völlig ohne jegliche Gesetzesgrundlage behauptet, Maruho könne sein Angebot einfach mal so als letzten Verzweiflungsakt zurücknehmen und an der Börse kaufen. Sehr glaubwürdig. ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.463 von biene463 am 02.06.19 17:11:59Rücknahme ist tatsächlich missverständlich, da diese (fast ausschließlich) nur im Rahmen des Zivilrechts möglich ist (Unmöglichkeit der Gegenleistung etc.). Oder bei vorbehaltenen Ereignissen, ist hier aber nicht relevant.

Besser wäre die Formulierung gewesen: Das Angebot ohne weitere Nachbesserungen auslaufen lässt.

Aber schön, dass du bei uns mitliest. Spondon und du seit ja hier quasi unter euch.

Gruß law
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.463 von biene463 am 02.06.19 17:11:59Dem ist nix mehr hinzuzufügen. Einige Beiträge wurden hier aus meiner Sicht zu recht auch entfernt. Beleidigungen mit den Anfangsbuchstaben p...., sind erniedrigend. So was ist unterste Schublade. Genauso die Behauptung von irgendwelchen Zahlungen zwischen Balaton und mir bzw Biene. Normalerweise müsste man hier mal eine Kontoabfrage anzetteln und diese User sollten für diese falschen Behauptungen bzw Beleidigungen in dem Zusammenhang mal blechen. Am besten vierstellig.
Es gibt auch User, wie mich, die hier aus Leidenschaft mit eigener Meinung schreiben. Per Bordmail hatte ich bereits die Tage ne Message bekommen, dass jemand hier raus ist, weil ihm das angegangen werden bei kritischen Meinungen dermaßen auf die Nerven geht. Von dem her ist es gut mit den unterschiedlichen Foren.
Die ganze Diskussion läßt sich im Prinzip auf die Frage reduzieren:
Was ist der Grund weshalb sowohl Balaton als auch Maruho unbedingt ihr Aktienkontingent kräftig aufstocken wollen?
Wenn man das erkannt hat ist die Antwort für das eigene Anlageverhalten recht einfach.
Der komplette Rest ist nur Theaterdonner...
Also ich finde das schreit nach einer Sonderprüfung . So ein Angebot ist ja das letzte und die die vorher geschrieben hätten das Maruho doch mal 10 ,- Euro auf den Tisch legen , schweigen zu dem lächerlichen Angebot von Balaton .
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.716.763 von Murksbruder am 02.06.19 18:29:02Das Balaton Angebot ist nach der aktuellen Prognose für 2019 natürlich völlig unzureichend und wird daher vom Vorstand mit größter Wahrscheinlichkeit als unangemessen abgelehnt und nicht empfohlen.

Anders als Maruho will Balaton aber weder eine Anempfehlung des Vorstands haben noch irgendwelche Kooperationen absichern.

Das ist der riesige Unterschied, das hatte ich schon mal geschrieben. Wenn Maruho hier einfach nur ein preislich unangemessenes Angebot abgegeben hätte und weder eine Anempfehlung vom Vorstand haben noch Kooperationen damit absichern wollte, würde hier niemand einen angemessenen Preis von Maruho fordern können.

Im Prinzip will nach meiner Einschätzung Maruho aber nach Erfolg des Angebots gemeinsam mit dem Vorstand die Gesellschaft faktisch beherrschen, ohne einen Beherrschungsvertrag abschließen zu müssen, bei welchem sonst den außenstehenden Aktionären eine Abfindung auf Basis des Ertragswerts anzubieten wäre.

Deswegen ist es schon ein deutlicher Unterschied, wenn man vorrangig von Maruho eine preislich angemessene Abfindung fordert.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben