DAX+0,37 % EUR/USD+0,01 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+1,15 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 18.01.2018


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900
11.455,00
15.11.18
Lang & Schwarz
+0,37 %
+42,47 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Donnerstag, 18.01.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
00:50JapanJPNInvestitionen in ausländische Anleihen953 Mrd.¥-173 Mrd.¥
00:50JapanJPNAusländische Investitionen in japanische Aktien498 Mrd.¥-597 Mrd.¥
01:01GroßbritannienGBRRICS Immobilienpreisbilanz8%0%0%
05:30JapanJPNIndustrieproduktion (Monat)0,5%0,6%0,5%
05:30JapanJPNIndustrieproduktion (Jahr)3,6%1,9%3,7%
05:30JapanJPNKapazitätsauslastung0%0,1%0,2%
06:30HollandNLDArbeitslosenquote, saisonbereinigt (3M)4,4%-4,4%
09:00DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Präsident J. Weidmann spricht---
11:01SpanienESPAuktion 5-jähriger Staatsanleihen0,324%-0,356%
11:01SpanienESPAuktion 30-jähriger Staatsanleihen2,9%-2,874%
12:00PortugalPRTLeistungsbilanz1,14 Mrd.€-931 Mio.€
14:30USAUSAÄnderung der Baugenehmigungen-0,1%-1%-1,4%
14:30USAUSAÄnderung der Hausbaubeginne-8,2%-1,7%3,3%
14:30USAUSAFolgeanträge auf Arbeitslosenunterstützung1,952 Mio.1,9 Mio.1,867 Mio.
14:30USAUSABaugenehmigungen (Monat)1,302 Mio.1,29 Mio.1,298 Mio.
14:30USAUSAPhilly-Fed-Herstellungsindex22,22526,2
14:30USAUSABaubeginne (Monat)1,192 Mio.1,275 Mio.1,297 Mio.
14:30USAUSAErstanträge Arbeitslosenunterstützung220 Tsd.250 Tsd.261 Tsd.
15:30Euro ZoneEUREZB Benoît Cœuré spricht---
16:30USAUSAEIA Änderung des Erdgaslagerbestandes-183 Mrd.-199 Mrd.-359 Mrd.
17:00USAUSAEIA Rohöl Lagerbestand-6,861 Mio.-3,588 Mio.-4,948 Mio.
19:21USAUSA10-Jahres Note Auktion2,579%-2,579%

Webinare

Es wurden keine Daten gefunden


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Der DAX auf Richtungssuche
Wie verlief der Handel am Mittwoch?

Der DAX bewegte sich während des Handels am Mittwoch um den Bereich der Unterstützung/ des Widerstandes bei 13.200 Punkten. Hierbei standen der DAX im Tageshoch bei 13.251 Punkten und im Tagestief bei 13.137 Punkten. Die in meinem gestrigen Beitrag genannten Einstiege und Ziele kamen am Mittwoch weder für eine steigenden noch für einen fallenden Markt zum Zuge. Für einen Einstieg in einen steigenden Markt wurde der als Einstiegssignal zu sehende Durchbruch durch das Tageshoch vom Dienstag nicht annährend erreicht. Auch der bezüglich eines fallenden Marktes anvisierte Einstieg beim Durchbruch durch das nachbörsliche Tief vom Dienstag ergab sich nicht. Vielmehr enstprach das heutige Tagestief ziemlich genau dem nachbörslichen Tief des Vortages. Die von mir gern genutzten 1-2-3-Formation bildeten sich ebenfalls nicht aus. Somit war der Mittwoch für mich ein Handelstag ohne Trades im DAX. Da die Trading-Welt aber nicht nur aus dem DAX besteht, hilft beim Suchen nach handelbaren Charts und sich daraus ergebenden Signalen der Blick zu anderen Indizes oder dem Forex-Markt.



Meine Meinung bzgl. des kommenden Handelstages:

Im gegenwärtigen Handelsverlauf sind gute Einstiegssignale für den kommenden Handel nicht wirklich zahlreich. Aktuell bieten sich Einstiegssignale meist nur aus den Durchbrüchen durch das Tageshoch oder das Tagestief des Vortages oder auch durch die Tageshochs/ Tagestiefs der vorangegangen Tage an.

Bei einem Duchbruch durch das Tageshoch vom Mittwoch wären die Marken von 13.300 Punkten , der Widerstand bei 13.330 Punkten sowie die Bereiche von 13.375 Punkten und 13.400 Punkten mögliche Ziele.

Ein Durchbruch durch das Tagestief vom Mittwoch könnte neben der Unterstützung bei 13.100 Punkten die Marke von 13.050 Punkten und die Unterstützung bei 13.000 Punkten ins Blickfeld rücken.


Hier ein Chart (H1) zur Orientierung:



Meine Analysen finden Sie gesammelt unter diesem Link: https://www.trading-treff.de/author/gunnar-schlegelmilch


Nur meine Meinung, keine Handelsempfehlung

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag.

Gun73
Kawumm'sche MORGENANALYSE zum Donnerstag, den 18.01.2018

Das sah zwar brandgefährlich aus, aber am Ende konnten unser Dax doch noch etwas überzeugen. In den letzten Minuten dann sogar noch mit neuem Tageshoch geht es nun mit der ersten grünen Tageskerze seit fünf Handelstagen in den Donnerstag, erfolgt nun der Durchschuss Richtung 13485 und 13811?!

Guten Morgen :)
Marken mit Wichtigkeit und hoher Reaktionsfreundlichkeit für heute und die nächsten Tage sind meiner Meinung nach: 13980, 13811, 13619, 13485, 13450, 13385, 13325, 13280, 13230, 13190, 13095, 13060, 12995, 12948, 12915, 12893, 12850, 12830, 12790, 12700
Video zur Analyse gibts hier: https://money-monkeys.de/morgenanalyse-video-zum-Donnerstag-…

Chartlage: neutral bis positiv
Tendenz: Aufwärts
Grundstimmung: Zurückhaltend


Chartdarstellung: Dax H1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Die schwache Vorlage vom Dienstag inspirierte unseren Dax nun noch nicht für neue Tiefs, sodass er direkt am Morgen per Aufwärtsgap in die entgegengesetzte Richtung startete und die alternativ Ziele bi 13225/13230 anlief. Nach der Abarbeitung der 13250 bekam unser Dax sogar einen kurzen Schwächeanfall, konnte die Situation dann aber dank der starken Amerikaner wieder klären.

Nun stehen wir zum Donnerstag, gut einen Tag vor dem kleinen Januar-Verfall, vor einem doch nach wie vor recht zwiegespaltenen Chart. Betrachtet man den Tageschart alleine, so schreite die nun grüne Tagekerze am Pullbackniveau förmlich nach einem Rallybeginn Richtung 13485 / 13810. Der Stundenchart sieht hingegen gar nicht so überzeugend aus. Bedingt durch das fehlende neue Tief unter 13134 bildet sich nämlich lediglich ein ABC-Muster über die Bewegung vom Mittwoch, welches nun eine dynamische Bewegungsfortsetzung bis 13040 ableiten lässt.

Bricht unser Dax zum Donnerstag also wie die letzten Tage schwach ein, sollte man dann unterhalb von 13180/13170 lieber mal nach Shorts Ausschau halten. Dürfte dann nämlich recht flott gehen, wenn das Muster so auflöst. Startet unser Dax aber alles andere als schwach, dann sollte man ggf. einfach die Bedingung aus dem Stundenchart hier mal ausblenden und sich dem positiven Kaufwahn anschließen, der in Übersee nach wie vor dominiert. Im Erstanlauf wären dann 13280 und 13325 erreichbar. Über 13325 generiert unser Dax dann sogar einen Ausbruch, der ihm bis 13400 Flügen verleihen könnte. Wichtig wird also zum Donnerstag voraussichtlich mitzugehen. Auch wenn es vielleicht gegen die eigene Meinung läuft.

Fazit: Während der Tageschart nun ready for Rally ausschaut mahnt der Stundenchart noch zur Vorsicht! Ein abermaliges Unterschreiten von 13180/13170 wäre nun kritisch zu werten und könnte eine Verkaufswelle bis 13040 lostreten. Zeigt sich der Dax aber weiter stabil und kräftig, wären 13280 und 13325 oberhalb die nächsten Ziele. Oberhalb von 13325 sind 13400 dann auch nun etwas leichter erreichbar.

Chartdarstellung: Dax D1, 08:00-22:00
(blau= favorisierte Route, rot oder türkis = alternative Route)


Hinweis gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Analyse im Besitz von in der Analyse erwähnten Finanzinstrumenten ist und weist auf den bestehenden Interessenkonflikt hin. Weiterhin spiegelt der Inhalt des Beitrages die persönliche Meinung des Autors wieder. Dieser übernimmt für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus. Dieser Beitrag stellt keine Kaufs- oder Verkaufsempfehlung dar, er dient rein zur Erläuterung charttechnischer Analyseansätze.

Ihr wollt keinen Beitrag mehr verpassen? Dann klickt -> HIER <- um über neue Beiträge von mir informiert zu werden.

1 Tag vorm kleinen Verfall, wieder ATH-Closes bei US Indizes
Relevante Statistiken:
1. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
2. DOW nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-381-390/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-751-760/#…
3. S&P 500 nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-741-750/#…
4. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 13358,36
R2 13304,90
R1 13244,43
PP 13190,97
S1 13130,50
S2 13077,04
S3 13016,57

FDAX Pivots
R3 13404,17
R2 13327,83
R1 13280,17
PP 13203,83
S1 13156,17
S2 13079,83
S3 13032,17

CFD-DAX Pivots
R3 13412,87
R2 13336,43
R1 13288,97
PP 13212,53
S1 13165,07
S2 13088,63
S3 13041,17

DAX Wochen Pivots
R3 13669,27
R2 13547,14
R1 13396,09
PP 13273,96
S1 13122,91
S2 13000,78
S3 12849,73

FDAX Wochen Pivots
R3 13667,17
R2 13544,33
R1 13388,17
PP 13265,33
S1 13109,17
S2 12986,33
S3 12830,17

DAX-Gaps
09.01.2018 13385,59
03.01.2018 12978,21
02.01.2018 12871,39
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps
09.01.2018 13394,50
03.01.2018 13008,00
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.749.434 von DrMartin_Kawumm am 17.01.18 22:36:42
Neue ATH in US, am Stand treten im DAX

In meiner letzten Analyse sprach ich von der tendenziellen Möglichkeit, dass der DOW nach einem US-Feiertag (wie erst zuletzt am 04. September 2017) sich höflich für den Anstieg bedankt und erstmal abverkauft und den DAX mit in die Tiefe reißt, sich aber selbst sofort und überraschend (ohne den DAX) auf den Weg nach neuen ATH macht.
Dies ist bilderbuchartig auch am Dienstag Nachmittag eingetreten und zwar nach unten und auch im rebound eklatant und impulsiv.
Ab nun muss man sich wieder auf die Vola der vergangen preTrump-Jahre einstellen. Der DOW ist nicht nur näher der 26 000 als der DAX der 13 000, er hat die 26 k sogar mehrfach überschritten, getestet um sie in Richtung 27 000 hinter sich zu lassen. Dazu gehören aber sicher auch die neuen US-Zahlen, die Analysten durchgehend als profitabel darstellten.
Kann die weit verbreitete Meinung (seit Jahren propagiert) in Deutschland, es käme bald zu einem saftigen Zusammenbruch, sich laufend als selbst erfüllende Prophezeihung einstellen, während in Amerika geistig und propagandistisch das Gegenteil forciert wird ?
Dann wird das nie was mit der deutschen Vorsicht, die US Trader setzen simple stopps und funzt schon - buy the fucking dip - keine Spur also von apokalyptischen Warnungen.
Selbst eine A k t i o n wie Fukushima kann den Markt nicht mehr zusetzen, die futures drehten sich damals 2011 schon während der Eröffnung ins Plus und bei der Zehnerpause war der Spuk an den Börsen vorbei (ausgenommen direkt betroffene Papiere).
Nichtmal der 9/11 war ein event, der zwar die Börsen 5 Tage wegen der Aufräumarbeiten geschlossen hielt, aber nicht viel mehr....
Historisches Schmankerl:
DOW Schluß am 10. September 2001 = 9 6 0 5
DOW opening am 17. September 2001 = 9 5 8 0
und zum Jahresende 1000 Punkte höher - also lauer non-events, miot extrem kurzen Beinen
EUR USD hat die SKS getriggert
Moin zusammen,

Nach einigen Tagen Abstinenz was Neues von mir zum Euro.
Seit dem Squeeze in der letzten Nacht bis an die 1.2322x habe ich geduldig auf diese Gelegenheit gewartet. Nachdem die mögliche NL heute im Laufe des Vormittags getestet und bestätigt wurde erhöhte sich die Chance auf die SKS.
Das der Kurs heute allerdings so schnell und nach nur einem Test der Schulterhöhe zurück kommt hatte ich nicht erwartet.
Nicht nur das die SKS ausgelöst wurde, es gab sogar einen Daily-close unter der NL.
Ich bin Short eingestiegen.
Das Ziel der SKS liegt in etwa bei 1.208-9
Dieser Bereich ist sehr interessant, da hier nicht nur das Ausbruchslevel der letzten Rallye liegt, sondern auch die OK der letzten möglichen bärischen WW verläuft. Ich hatte schon mehrmals Charts dazu eingestellt. Ein Bruch dieser Linie verbunden mit einem Wochen-SK unter 1.208 ist ein sehr deutliches und interessantes Signal.
Denn dadurch ist nicht nur noch die WW möglich, sondern der aktuelle Ausbruch könnte sich als Fehlausbruch darstellen, der einen ordentlichen Schub nach unten auslösen könnte. Dies passt auch mit dem Ziel der WW zusammen, welches zügig abgearbeitet werden könnte.

SKS mit Ausbruch:




Tageskerzenchart mit der möglichen WW:



Viel Erfolg und einen schönen Tag!
Guten Morgen zusammen.

nach einem Börsenfreien Tag gestern gehts heute wieder frisch und mental ausgeruht auf die Jagd.
Habe mich gestern ein wenig mit charttechnik beschäftigt und möchte hier explizit ein Dankeschön (außerhalb der Daumen) sagen an alle, die Charts einstellen und erklären (Rippchen - das ist genial).

Heute - ich gehe von einem steigenden Dax aus, steige aber erst gegen 9 ein (Dax jetzt auf 13260 = 0,7% plus). Nikkei bei 0,75 im plus - Euro im fallen (wie Rizzo prophezeit - Danke ).
Einstieg erfolgt auf >13285 (long) bzw. 13180 (short).

Viel Glück für alle
Metaferia
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.750.283 von metaferia am 18.01.18 05:03:38Na das war ja wohl nix mit dem Euro - der Tag fängt gut an :mad:

Viel Glück für alle
Metaferia
America first und die Terndbeschleunigung!!
Guten Morgen Traders,

Was die amerikanischen Märkte abziehen, ist für einen bearish eingestellten Trader, die Hölle. Erst so tun als ob sie auch mal korrigieren könnten und dann binnen weniger Minuten, alles auf den Kopf stellen.
Weit und breit neue ATH s. Ja, man sollte davon ausgehen, das die ausgerufenen 30000 auf dem Progamm stehen!! Aber mal eins nach dem anderen, den das sind nochmal weitere 4000 Punkte und ich denke, die Amis werden vorher noch schlapp machen.
Der Dollar hat zur Feude unseres DAX gestern im späten Handel, gedreht, und dürfte unserem DAX neuen Auftrieb geben. Wie gestern geschrieben ist für mich über 13240, Long zudenken. Diese Marke, sorry wir waren 10Punkte drüber, hatte ersteinmal gehalten, doch es ist für heute davon auszugehen das wir, diese Marke rausnehmen und zur nächsten Hürde 13340 laufen werden.
Der kleine Verfall könnte da noch eine gewisse Bremswirkung entfalten.
Die Kurse sollten für den heutigen Vormittag aber in diese Regionen steigen und es ist dann abzuwarten was aus Amerika kommt. Doch zum jetzigen Zeitpunkt, up up up.

Wünsche euch ein glückliches Händchen und es es wie immer nur meins

Locker bleiben

Guido
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.750.307 von metaferia am 18.01.18 05:39:50
Zitat von metaferia: Na das war ja wohl nix mit dem Euro - der Tag fängt gut an :mad:

Viel Glück für alle
Metaferia


Guten Morgen,

Hab ein wenig Geduld mit dem Euro.
Aktuell befinden wir uns im Rücklauf/Korrektur der gestrigen Bewegung. Das könnte in etwa bis 1.226 gehen. Schau Dir den Euro Einmal im 5er an. Der Rücklauf erfolgt als Flagge.
Nach Bruch der Flagge dürfte in etwa noch mal die selbe downbewegung einsetzen wie gestern..
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben