DAX+0,91 % EUR/USD+0,03 % Gold+0,69 % Öl (Brent)-1,15 %

Tages-Trading-Chancen am Montag den 22.01.2018


DAX
ISIN: DE0008469008 | WKN: 846900 | Symbol: DE000DB2KE72
11.547,00
12.10.18
Eurex
+0,53 %
+60,50 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 



Tages-Trading-Chancen ist seit 2005 DIE börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips auf wallstreet : online.

Viele Fragen wurden natürlich im Laufe der 10 Jahre Tages-Trading-Chancen bereits beantwortet und sind über die Suche oder diese umfangreiche Linksammlung auffindbar. Bitte denkt beim Handeln an die 20 Goldenen Regeln im Trading und beachtet die Forenregeln in der nun beginnenden Diskussion. Denn alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden.

Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols honoriert werden. Auch könnt Ihr Eure Lieblingsmitglieder (direkt am Mitgliedsnamen auf der Profilseite) abonnieren, um immer auf dem Laufenden zu sein.

Weitere Social Media Kanäle von wallstreet : online sind:
XING-Gruppe
Facebook
Google +


Termine für den aktuellen Handelstag

Diese gibt es ganz ausführlich auf wallstreet : online als Wirtschaftskalender, praktischerweise sogar mit Kalender-Export-Funktion. Für den morgigen Handelstag stehen demnach folgende Termine an (für mehr: Termin anklicken):

Wirtschafts- und Börsentermine vom Montag, 22.01.2018

ZeitLandRelev.TerminAktuellPrognoseVorherig
01:00Euro ZoneEURTreffen der Eurogruppe---
01:00Euro ZoneEURTreffen der Eurogruppe---
06:30HollandNLDVerbraucherausgaben2,6%-1,7%
06:30HollandNLDVerbrauchervertrauen, bereinigt24-25
10:00GriechenlandGRCLeistungsbilanz (Jahr)-954 Mio.€--624 Mio.€
11:00SlowakeiSVKArbeitslosenquote5,9%5,92%6%
12:00DeutschlandDEUDeutschlands Bundesbank Monatsbericht---
14:30USAUSAChicago Fed nationaler Aktivitätsindex0,270,440,15
17:30USAUSAAuktion 6-monatiger Treasury Bills1,615%-1,6%
17:30USAUSAAuktion 3-monatiger Treasury Bills1,43%-1,43%


Viel Erfolg wünscht das wallstreet : online -Team

P.S.: Folgt „mir“ und erhaltet jeweils einen Alert (KLICKEN!), wenn es eine neue automatisch angelegte Diskussion gibt
Noch 80 Punkte bis zum DAX-Allzeithoch
Der Haushaltsstreit bzw. der "Shutdown" in den USA hat etwas überrascht, jedoch bisher keine Panik losgetreten. Gab es dies doch schon 2013 und zudem wohl jedes Jahr in der Form, dass die Schuldengrenze nicht reicht. Wo dies einmal enden soll, ist ein langes und sicherlich wichtiges Thema.

Doch zum Wochenstart schaue ich wie gewohnt auf die Charts. Hier wurden am Freitag bereits im MDAX, SDAX und TecDAX neue Rekorde erzielt. Auch im DAX selbst ist nach Markttechnik der Trend völlig intakt. Leicht steigende Hochs zeigen dies an. Bis zum Allzeithoch sind es noch 80 Punkte etwa.



Freie Fahrt also?

Störfeuer könnte neben einer Überreaktion wegen dem US-Haushalt das erfolglose (?) Ringen um die GroKo sein. Aber ich halte mich eher an die Charts und habe diese wie gewohnt etwas ausführlicher und bebildert noch einmal dokumentiert:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10215393-dax-char…

Als Nachricht ist dies besser auffindbar und mit Link auch teilbar. Wer sich von diesem Hinweis genervt fühlt, bitte überlesen und weiterscrollen. Es finden sich hier ja eine Unmengen an weiteren Meinungen und Chartansichten. Damit ist sicher für jedermann etwas dabei ;) und die Teilnahme an der Diskussion steht ebenfalls frei.

Vielen Dank und einen erfolgreichen Wochenstart,
Gruß Bernecker1977
EZB-Woche, ATH-Closes bei S&P 500 und Nasdaq vorm "Shutdown"
Relevante Statistiken:
1. DAX Kursentwicklung ab "US Government Shutdown":
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/…
DOW Kursentwicklung ab "US Government Shutdown":
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-551-560/…
2. Dax und DOW um den kleinen Verfallstag im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-811-820/#…
3. Donnerstag ist EZB-Tag:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-431-440/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-871-880/#…
4. S&P 500 nach ATH-Close und der Einfluß auf DAX:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-861-870/#…
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-741-750/#…
5. Typischer Monatsverlauf von DAX und DOW im Januar:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1171825-851-860/#…

DAX Pivots
R3 13639,00
R2 13542,24
R1 13488,34
PP 13391,58
S1 13337,68
S2 13240,92
S3 13187,02

FDAX Pivots
R3 13757,50
R2 13613,00
R1 13540,50
PP 13396,00
S1 13323,50
S2 13179,00
S3 13106,50

CFD-DAX Pivots
R3 13757,63
R2 13616,27
R1 13540,83
PP 13399,47
S1 13324,03
S2 13182,67
S3 13107,23

DAX Wochen Pivots
R3 13848,74
R2 13647,10
R1 13540,78
PP 13339,14
S1 13232,82
S2 13031,18
S3 12924,86

FDAX Wochen Pivots
R3 13926,17
R2 13697,33
R1 13582,67
PP 13353,83
S1 13239,17
S2 13010,33
S3 12895,67

DAX-Gaps
18.01.2018 13281,43
17.01.2018 13183,96
03.01.2018 12978,21
02.01.2018 12871,39
28.09.2017 12704,65
27.09.2017 12657,41
26.09.2017 12605,20
11.09.2017 12475,24
08.09.2017 12303,98
06.09.2017 12214,54
30.08.2017 12002,47
29.08.2017 11945,88
28.02.2017 11834,41
10.02.2017 11666,97
08.02.2017 11543,38
14.12.2016 11244,84
12.12.2016 11190,21
07.12.2016 10986,69
06.12.2016 10775,32
03.08.2016 10170,21
19.07.2016 9981,24
11.07.2016 9833,41
08.07.2016 9629,66
06.07.2016 9373,26
27.06.2016 9268,66
24.02.2016 9167,80
10.02.2016 9017,29
12.02.2016 8967,51
11.02.2016 8752,87
16.10.2014 8582,90

FDAX-Gaps

03.01.2018 13008,00
28.09.2017 12708,50
26.09.2017 12590,50
08.09.2017 12289,50
30.08.2017 12022,50
29.08.2017 11982,50
28.02.2017 11824,00
10.02.2017 11660,50
19.12.2016 11400,00
14.12.2016 11242,00
12.12.2016 11171,50
06.12.2016 10831,00
19.07.2016 9977,00
11.07.2016 9770,00
08.07.2016 9622,00
12.02.2016 8991,00
16.10.2014 8561,50
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse - immer sonntags
Hallo Community,
es ist Sonntag, der 21. Januar und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Auch der Feiertag am Montag brachte niemanden in Übersee auf den Gedanken, die Börsenbewertung könnte doch etwas hoch sein. Gleich am Dienstag zum Handelsstart der Woche sprang der Dow über die 26.000er Marke. Bis Donnerstag folgten täglich neue Allzeithochs. Das letzte liegt nun bei 26.153 Punkten.

Eine weitere Trendbeschleunigung ist seit Anfang Januar erkennbar. Irgendwann ist das Gaspedal durchgetreten und Beschleunigen geht nicht mehr... Um im Bild zu bleiben: Wann ist also der Tank leer gefahren und man wird abrupt langsamer?

Die Wochenkerze zeigt noch keine Schwäche. So wie letzte Woche vermutet, waren wirklich aller guten Dinge drei.


Ausblick:
Erneut wurde das Projektionsziel erreicht, daher ist nun zumindest wieder ein kurzes Innehalten / Seitwärtslaufen wahrscheinlich. Vielleicht ist die 26.000 aber nun doch endlich der Ausgangspunkt für die von mir erwartete Konsolidierung Richtung 24.400, wo die Oberkante des langfristigen Aufwärtstrendkanals Ende Januar etwa verläuft. Der Regierungs-Shutdown könnte der Auslöser sein – falls nicht doch noch eine schnelle Einigung kommt.

Startschuss für die Korrektur wäre dafür weiterhin der Bruch der Novembertrendlinie. Diese verläuft Ende der kommenden Woche bei ca. 25.525. Ein Wochenschlusskurs unter dieser Marke könnte Shortchancen eröffnen. Doch Vorsicht, eigentlich sind das keine Zeiten für Short-Trades.

Widerstände sind weiterhin nicht wirklich sinnvoll zu ermitteln, außer dem Allzeithoch bei 26.153.

Unterstützungen sind: 25.700, 25.250, 24.697(1h), 24.509, 24.101(1g), 23.922, 23.750, 23.600, 23.243 (1f), 22.179 (1e), 21.600 (1d), 21.200 (1c), 20.850 (1b).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de .

Eine gute Zeit und viel Erfolg.
Tag zusammen,
jetzt bin ich schon ein wenig gespannt wo die Reise morgen hin geht.
So sehr überragen war die Abstimmung ja nicht. Habe gerade mal meinen Chart durchstöbert (30Min), da wäre Platz bis ca. 13660.
Fragen über Fragen :confused:
Morgen früh wissen wir mehr
Schönen Sonntag wünsch ich euch
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.782.396 von Codax am 21.01.18 17:29:25
Zitat von Codax: So sehr überragen war die Abstimmung ja nicht. Habe gerade mal meinen Chart durchstöbert (30Min), da wäre Platz bis ca. 13660.

Theoretisch wäre bei mir Platz bis 15.360 ... wenn die 13.480 durchbricht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.782.468 von AllezBaisse am 21.01.18 17:42:25In welchem TF hast du Platz bis 15360?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.782.468 von AllezBaisse am 21.01.18 17:42:25
Zitat von AllezBaisse:
Zitat von Codax: So sehr überragen war die Abstimmung ja nicht. Habe gerade mal meinen Chart durchstöbert (30Min), da wäre Platz bis ca. 13660.

Theoretisch wäre bei mir Platz bis 15.360 ... wenn die 13.480 durchbricht.


Bei der Stärke aktuell ist alles möglich. TecDAX hängt den großen Bruder zuletzt wieder deutlich ab. Alles bullish, egal wohin man sieht. Meine Optionen werden dann wohl gegen die Wand rennen. Ist dann so.
Kurze Einschätzung:

DAX und vor allem Dow dürften bullish bleiben.


Beim Dow gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Keine Einigung im Haushaltstreit
-> Down-Gap -> dann vermutlich Hochziehen bis Gap-Close und Close mindestens auf Schlusskursniveau vom Freitag, neues ATH nicht auszuschließen

2. Einigung im Haushaltsstreit
-> großes Up-Gap und Ausbau der Gewinne -> mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Schlusskurs auf neuem ATH

Wie auch immer:
Ich glaube nicht, dass man da als Bär im Moment irgendeinen Stich machen kann.
DAX – Analyse und Ausblick KW04/2018
Viel Spaß dabei!
Zum Weiterlesen bitte den folgenden Link verwenden:
https://formationenundmuster.com/




Traden Sie was Sie sehen und nicht was Sie denken!
Peter D.

Die hier vorgestellten Kommentare und Marktanalysen sind keine Beratung oder Wertpapierdienstleistung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen keine Handlungsempfehlung zum Kauf oder Verkauf jeglicher Art von Wertpapieren oder Derivaten dar. Für eventuell entstehende finanzielle Schäden wird keine Haftung übernommen. Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor kann in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert sein.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben