DAX+2,14 % EUR/USD-0,02 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+2,04 %

Trade Republic - erster "no-cost-Broker" in Deutschland



Begriffe und/oder Benutzer

 

Mal einen Thread eröffnen?

Die Homepage gibt es schon: https://traderepublic.com/

Man kann sich dort nur wenig umsehen, aber Stand heute schon mal "voranmelden".

Mal sehen, wie so die Erfahrungen sein werden...!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.644.607 von Kuhziel0Euter am 16.01.19 15:25:06
Zitat von Kuhziel0Euter: Mal sehen, wie so die Erfahrungen sein werden...!


Das Problem wird sein, dass man auf den kleinen Market Maker Lang & Schwarz geroutet wird.

Lang & Schwarz ist kein Börsenplatz. Zu erkennen daran, dass man als Käufer nicht zum Verkaufspreis des Verkäufers kaufen kann.

Sondern nur zu den von Lang & Schwarz gestellten Kursen. Und da gibt es leider zwei verschiedene Kurse, einen hohen für Käufer und einen niedrigen für Verkäufer.

==> Man muss bei Lang & Schwarz (und damit bei Trade Republic) immer deren Spread mitbezahlen. :mad:

Schade, denn den Ansatz finde ich natürlich gut. DEGIRO wollte in diese Richtung doch auch mal was machen - haben aber leider im Gegenteil die Provision drastisch erhöht ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.646.332 von walker333 am 16.01.19 18:34:57Ja, Deziro kam nie. Bin zwar auch bei Degiro, handle da aber kaum - welche Preise haben die denn erhöht?

Bzgl. Trade Republic - die schreiben ja:

Die Anleger handeln bei der Trade Republic über die Börse Hamburg, genauer gesagt, das Segment LS Exchange. Laut Regelwerk handeln Kunden XETRA-Werte zu identischen oder besseren Spreads (Kursspannen). Umfangreich sind auch die Handelszeiten der Trade Republic: von 7:30 bis 23 Uhr.

Das liest sich doch gut.
Sorry, da muss ich widersprechen.

LuS-Handel....das hat nichts mit fairem Handel zu tun.
Was man hier an Gebühren spart, zahlt man doppelt und x-fach an "übervorteilten LuS-Ausführungskursen".
Die wenigen Erfahrungen, die ich (vor zugegeben, vielen, vielen Jahren) machen durfte, haben mir gereicht.....nie wieder !
Bei liquiden Daxwerten mag das ganze vielleicht noch halbwegs fair ablaufen.....
Einer der LuS-Chefs hat vor 20 Jahren mal hinter vorgehaltener Hand gesagt, wer über uns handelt, ist selber Schuld.....und daran hat sich sicher nix geändert.

MarketMaker-Handel ist immer problematisch. Die Jungs nehmen die Trades ja auf Ihre eigene Kappe und wollen logischerweise was verdienen, da würde ich am ehesten noch den Jungs von Tradegate vertrauen.

LuS ist für mich ein absolutes NOGO.....

Vielleicht spricht die APP ja die Instagram-Generation an......Sparen tut man hier unterm Strich jedenfalls nichts.

Dennoch finde ich neue Broker immer Begrüßenswert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.647.970 von Freak_dd am 16.01.19 21:34:25Mir gefiel der Text "Xetra-Werte zu identischen oder besseren Spreads". Bin aber eh kein Vieltrader, möchte aber auch keine Monsterspreads. Ich werde es mal kritisch testen, wenn ich von deren Warteliste in den Echtbetrieb hineinkomme.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.648.225 von startvestor am 16.01.19 22:06:45Unerfreulich ist, dass deren Android-App erst ab Android 5 funktioniert. Also nix für mein Handy, sondern nur fürs Tablet.
Sino AG (die Mutter, WKN 576550, Düsseldorf) hat wegen der "Aufbaukosten" bei Trade Republic die Dividende ausfallen lassen! :eek:

Wirklich unprofessionell von Sino, weil:

a) Die Dividende ist "als Belohnung" für das abgelaufene GJ gedacht, nicht für die Zukunft
b) was gibt es groß aufzubauen, wenn man sich eh an flatex hängt
c) so kommuniziert man nicht! - Deppen!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.796.315 von Kuhziel0Euter am 05.02.19 15:22:12
b) was gibt es groß aufzubauen, wenn man sich eh an flatex hängt


Wieso hängt sich Sino an Flatex? Sino ist doch eh quasi schon tot...?
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.796.315 von Kuhziel0Euter am 05.02.19 15:22:12Was hat das mit Flatex zu tun? Mittlerweile ist die Depoteröffnung gestartet, die Warteliste scheint aber mehrere Zehntausend Nutzer zu umfassen, ich stehe jedenfalls erst bei ca. 20.000.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben