Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,95 % EUR/USD-0,20 % Gold-0,38 % Öl (Brent)-0,40 %

Elliott Wave Langfrist-Musterdepot (Seite 38)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.183.050 von Puhug am 06.08.19 09:23:29
EW Chart-update
Zitat von Puhug: Die jetzige Phase kann ich leider nicht zufriedenstellend prognostizieren.
Als Daytrader muss man zunächst zuschauen.


So, einen Plan habe ich jetzt für mein Daytrading und bin seit 11742 bzw. FDAX 11733
mit einem Short-Versuch unterwegs.

Ziel = Ein neues XETRA-Tief.

Aber bitte vorsichtig sein - in einer Phase wie der derzeitigen kann sich der DAX
was ganz anderes ausdenken.

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.184.781 von Puhug am 06.08.19 12:13:10XETRA Werte:

Jetzt habe ich ein wenig Stress, denn sowie es Sinn macht, lass ich mich
mit +1 ausstoppen und setze auf das nächste Treppchen:

Die Stufen lauten: 11767 , 11789 und 11810

Spätestens 11810 denke ich, wird es abwärts ziehen.
Komplexe Orderaufgabe im Musterdepot
Die bisherige Situation:

Aktueller Stand des Test-Musterdepots am 10.08.2019:

Start = 20.000,00 Euro (aktualisiert)

Bestand:

Shortposition FDAX-mini September19 zu 12253
Cash = 18381,20 €

Order:

Limit zur Glattstellung der Bestandsposition FDAX-Sept. mini = 11330


Da ich bei ca. 11200 eine Wende im DAX erwarte, die bezüglich ihrer Toleranzwerte
aber theoretisch ab ca. 11450 beginnen kann und ab 11330 immer wahrscheinlicher wird,
habe ich mir etwas überlegt, was man bei Interactive Brokers problemlos programmieren
kann:

Neuorientierung:

Vorgabe 1:

Kein Kauf / Verkauf, wenn schon 2 gleiche Kontrakte im Bestand sind.
Das bedeutet, dass temporär maximal 2 Short oder Long Positionen möglich sind.

Orderaufgabe :

Limit Long zu 11460 der mit +300 vom Verlaufstief verkauft wird.
D.h. , dieser Kauf würde eine Glattstellung des Depots bedeuten. Fällt der
Kurs auf z.B. maximal 11390, dann würde zu 11690 verkauft werden und das Depot
wäre wieder Short.
Jedes neue Tief generiert also ein neues Glattstellungs-Limit.


Limit Long 2x zu 11330 wovon 1 mit +400 vom Verlaufstief verkauft wird.

Limit Long zu 11190 der mit +550 vom Verlaufstief verkauft wird.

Ab einem Kurs von 11330 gilt:
Es wären definitiv 2 Long Kontrakte im Depot, wovon einer nach +400 Punkten vom
Verlaufstief verkauft wird. Träfe dies zu, könnte anschließend bei 11190 ein zweiter Kontrakt
hinzukommen, der mit +550 vom Verlaufstief verkauft wird und:

a) Short mit Limit zu 44 % vom Verlaufstief auf 12656
b) Short mit Limit zu 50 % vom Verlaufstief auf 12656 -3 Punkte
c) Short mit Limit zu 61,8 % vom Verlaufstief auf 12656 -3 Punkte
D.h. , wenn c) ausgeführt würde, dann wären 2 Shorts im Depot


Fallbeispiel:

Es crasht ein wenig, dann würde das Depot bei 11460 glatt stellen und bei
11330 zwei Kontrakte long kaufen und einen davon mit +400 Punkten vom
Realtief verkaufen. Einen Stopp für diese Variante setze ich zunächst auf 11090


Anmerkung:

Es wäre schön, wenn die Idee positiv aufginge, aber realistischer Weise ist damit
zu rechnen, dass ich Anpassungen machen werde/muss. ;)

Alle Order-Kurse beziehen sich auf den FDAX-mini-Sept.19
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.221.098 von Puhug am 10.08.19 10:51:17
Komplexe Orderaufgabe im Musterdepot - Korrektur
Zitat von Puhug: Orderbeschreibung:

Vorgabe 1:

Kein Kauf / Verkauf, wenn schon 2 gleiche Kontrakte im Bestand sind.
Das bedeutet, dass temporär maximal 2 Short oder Long Positionen möglich sind.

Orderaufgabe :

Limit Long zu 11460 der mit +300 vom Verlaufstief verkauft wird.
D.h. , dieser Kauf würde eine Glattstellung des Depots bedeuten. Fällt der
Kurs auf z.B. maximal 11390, dann würde zu 11690 verkauft werden und das Depot
wäre wieder Short.
Jedes neue Tief generiert also ein neues Glattstellungs-Limit.


Limit Long 2x zu 11350 wovon 1 mit +400 vom Verlaufstief verkauft wird.

Limit Long zu 11190 der mit +550 vom Verlaufstief verkauft wird.

Ab einem Kurs von 11350 gilt:
Es wären definitiv 2 Long Kontrakte im Depot, wovon einer nach +400 Punkten vom
Verlaufstief verkauft wird. Träfe dies zu, könnte anschließend bei 11190 ein zweiter Kontrakt
hinzukommen, der mit +550 vom Verlaufstief verkauft wird und:

a) Short mit Limit zu 44 % vom Verlaufstief auf 12656
b) Short mit Limit zu 50 % vom Verlaufstief auf 12656 -3 Punkte
c) Short mit Limit zu 61,8 % vom Verlaufstief auf 12656 -3 Punkte
D.h. , wenn c) ausgeführt würde, dann wären 2 Shorts im Depot


Fallbeispiel:

Es crasht ein wenig, dann würde das Depot bei 11460 glatt stellen und bei
11350 zwei Kontrakte long kaufen und einen davon mit +400 Punkten vom
Realtief verkaufen. Einen Stopp für diese Variante setze ich zunächst auf 11090


Anmerkung:

Es wäre schön, wenn die Idee positiv aufginge, aber realistischer Weise ist damit
zu rechnen, dass ich Anpassungen machen werde/muss. ;)

Alle Order-Kurse beziehen sich auf den FDAX-mini-Sept.19
[/b][/b]


Oder auch kurz gesagt: Tausche 11330 in 11350

In dem Plan kommt der 11350 eine Schlüsselrolle zu und um dort bedient zu werden,
betrachte ich die 11330 als etwas zu knapp. Also lieber dort ein paar Punkte versäumen
bzw. verlieren, als nicht zum Zuge zu kommen.
Was war das?
Nichts Besonderes.

Nach meiner festen Überzeugung eine exzellente Shortgelegenheit.

Da macht der DAX lediglich auf mehr Zeitverbrauch und hat heute mit dem
Tageshoch erst eine Welle vier als Flat (hoch-runter-hoch und alles fast in
gleicher Länge) beendet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.243.770 von Puhug am 13.08.19 17:21:27Oder die a einer Welle b?
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.243.770 von Puhug am 13.08.19 17:21:27
Order
Zitat von Puhug: Nichts Besonderes.

Nach meiner festen Überzeugung eine exzellente Shortgelegenheit.

Da macht der DAX lediglich auf mehr Zeitverbrauch und hat heute mit dem
Tageshoch erst eine Welle vier als Flat (hoch-runter-hoch und alles fast in
gleicher Länge) beendet.



Das Musterdepot geht sofort zu 11790 eine Zusatzposition Short.

Stopp auf Tageshoch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.244.391 von Puhug am 13.08.19 18:25:05
Zitat von Puhug:
Zitat von Puhug: Nichts Besonderes.

Nach meiner festen Überzeugung eine exzellente Shortgelegenheit.

Da macht der DAX lediglich auf mehr Zeitverbrauch und hat heute mit dem
Tageshoch erst eine Welle vier als Flat (hoch-runter-hoch und alles fast in
gleicher Länge) beendet.



Das Musterdepot geht sofort zu 11790 eine Zusatzposition Short.

Stopp auf Tageshoch.




Guten Morgen allerseits.

Aktueller Stand des Test-Musterdepots am 14.08.2019:

Start = 20.000,00 Euro

Bestand:

Shortposition FDAX-mini Sept.19 zu 12253
Shortposition FDAX-mini Sept.19 zu 11790 (neu am 13.08.19)
Cash = 18381,20 €


Alles bleibt beim Alten und das Folgende zur neuen Position:

Stopp = 11788 (neu)
Limit = 11511 (vorerst)


Ja, die neue Position war spontan, aber zumindest wurde die gute Möglichkeit
bereits über eine Stunde zuvor angesprochen. Immerhin ist es nun ein "Gratisversuch".
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.248.369 von Puhug am 14.08.19 08:21:40Diese langfristigen Trades sind nervenaufreibend.
Ich vermute, dass ich das nie in die Praxis umgesetzt bekomme. :rolleyes:


Z.B. der aktuelle Zusatztrade.

Normaler Weise muss man mit dem spätestens bei ca. 11620 DAX bzw. 11610 FDAX
raus, weil von dort mit größerer Zwischenkorrektur zu rechnen ist.

So jedenfalls meine Ausrichtung für das Daytrading.
Da käme ich kaum auf die Idee, absehbare/wahrscheinliche 100 Punkte gegen mich
laufen zu lassen.


Meine Auswertungen zeigen inzwischen auf, dass das ZwischenZiel von ca. 11460
ausfallen könnte, um direkt ca. 11350 anzulaufen.

Also ist damit zu rechnen, dass ich darauf reagiere. Noch habe ich ja Zeit, den weiteren
Datenfluss auszuwerten.

Vom Jahreshoch hatte die erste Welle im XETRA 483 Punkte.
Startend vom gestrigen Hoch ergibt sich 11836 - 483 = 11353

Das ist das simpelste Indiz, aber reicht bei weitem nicht. Also mal schauen, was noch kommt.

Man kann auch 11836 - 359 = 11477 nehmen, aber das Ergebnis hat eine größere
Abweichung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.248.369 von Puhug am 14.08.19 08:21:40
Zitat von Puhug: Stopp = 11788 (neu)
Limit = 11511 (vorerst)


Ja, die neue Position war spontan, aber zumindest wurde die gute Möglichkeit
bereits über eine Stunde zuvor angesprochen. Immerhin ist es nun ein "Gratisversuch".



Ziel erreicht, die Zusatzposition wurde mit 11511 ausgebucht. :)


@ Notar des Musterdepots (Koelnermichel)

Als ich meine Order schrieb, war der Kurs bei 11792. Ich zog 2 Punkte ab und
platzierte meinen Post. Das Post wurde um 18:25 Uhr öffentlich.
Die FDAX-Kerze 18:25 Uhr hatte Kurse von 11781 bis 11789.
Ab 20:28 Uhr waren mehrfach Kurse über 11790 möglich.
Das sind die Fakten und du Koelnermichel entscheidest nun, zu welchem Einbuchungskurs
der Trade dokumentiert wird. - Ein entsprechendes update wäre nett. ;)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben