DAX-1,85 % EUR/USD0,00 % Gold-0,09 % Öl (Brent)+0,17 %

Anfänger braucht Hilfe bei ETF Auswahl


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo, das ist mein erster Beitrag hier :-)
Ich habe mich in letzter Zeit mit ETFs beschäftigt und habe noch ein paar Fragen zur ETF Auswahl. Ich fange im September eine Ausbildung an und möchte von dem Gehalt mindestens 200€ monatlich in ETFs investieren. Da auf meinem Konto schon 4 zukünftige Netto Monatsgehälter lagern kann ich dann auch direkt loslegen. Ich wollte zunächst mit einem MSCI World ETF anfangen und später dann auchnoch einen MSCI Emerging Markets. Ich habe schon eine Vorauswahl getroffen, habe mich aber nochnicht endgültig entschieden welchen ich denn nehmen soll. Der Erste wäre der MSCI World von iShares (A0RPWH) und der andere von Xtrackers (A1XEY2). Der Xtrackers hätte den Vorteil, dass er ausschüttend ist, wodurch ich den Steuerfreibetrag erstmal besser nutzen könnte. Allerdings ist er auch deutlich kleiner als der iShares und noch relativ neu (2015). Welchen der beiden würdet ihr nehmen und warum? Oder doch einen ganz anderen?
Danke schonmal für Antworten :-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.406.176 von Benni99 am 23.04.19 18:39:30Hallo Benni99,

es gibt auch einen MSCI ACWI (All Country World z.B. ISIN IE00B6R52259) wo ca. 10-13% Emerging Markets beinhaltet sind.

Und im MSCI ACWI IMI ist der Anteil Emerging Markets noch etwas höher (insg. sind dort um die 8000 Werte gelistet z.B. ISIN IE00B3YLTY66)

Ausschüttend würde ich auch nehmen, denn bei thesaurierenden wird eine Vorabbesteuerung gemacht (wobei du ja noch den Freibetrag hast)

Zu deiner Frage, welchen nun nehmen. Ich würde sagen, das es ehr eine Frage des Brokers ist, denn einige Broker nehmen auf Sparpläne ausgewählter ETF´s keine Kaufgebühren.

Auf: https://www.justetf.com/de/find-etf.html kannst du auf der linken Seite den Filter einstellen auf z.B. Sparplanfähige ETS

Ich möchte meinen das z.B. bei Onvista und ING Sparpläne auf (ausgewählte) ETF kostenlos sind..
Hi,
zunächst einmal super, dass Du so früh anfängst, regelmäßig in ETFs zu sparen. Ich wünschte, ich hätte das auch gemacht (aber ETFs gab es damals hierzulande leider nocht nicht). Die MSCI World-ETFs nehmen sich untereinander nicht viel. Ich würde auch einen ausschüttenden wählen und am besten einen physisch replizierenden. Die beiden genannten sind beide okay. Eine Alternative wäre vielleicht der Vanguard FTSE All-World. Der hat nicht nur sehr geringe Kosten, sondern auch eine negative Tracking-Differenz (das heißt, er ist trotz Kosten sogar einen Hauch besser als der Index). Er beinhaltet gut 3000 Unternehmen in 46 Ländern. 10% sind hier auch wie beim MSCI ACWI in Emerging Markets.

Eigentlich braucht man nicht mehr. Später kann man das aber auch gut mit einem Small Caps-ETF ergänzen. Dann investiert man mit 2 ETFs in World, EM und Small Caps. Wenn Du von vornherein lieber einen World-ETF haben möchtest und den Emerging Markets-Anteil selbst definieren magst, ist der Vanguard FTSE Developed World die Entsprechung zum MSCI World.

In meinem Blog habe ich mal über den Vanguard FTSE All-World geschrieben.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben