Das Billionendepot oder von 100.000 € zur Million, das Realdepot für Anfänger und Profis (Seite 7)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.828.587 von funcha am 04.11.19 09:07:06ehrlich gesagt nein ...ich glaub aber nicht das die 9 Monatszahlen so überragend werden...beim letzten mal ist der Kurs bei ca. 19 € wieder gefallen...

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.828.587 von funcha am 04.11.19 09:07:06Eigentlich wollte ich hier gar nichts zu sagen, aber wenn man schon keinen Plan A hatte wie soll man dann einen Plan B haben.

Für mich sowieso vollständig unbegreiflich der Versuch sich mit Gewalt und in der Grössenordnung sich gegen den Markt zu stellen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.836.819 von 1erhart am 05.11.19 07:36:16Wie erwartet Sind die 9-Monatszahlen von Salzgitter nicht positiv gewesen und führen den Kurs wieder nach unten....ob diese wieder unter 15 € fallen werden, wird sich zeigen ....ich steh weiter am rand und werden bei für mich attraktiven Kursen wieder einsteigen...

Ja, der Kauf bei Salzgitter zu Anfangs 24 € war zu optimistisch aber wer ging davon aus das ein Unternehmen mit 3 Mrd Eigenkapital unter 1 Mrd Börsenwert fallen würde nur weil ein kleiner Verlust + Umsatzschwund droht....

Ich betrachte das Glas nicht halb leer sondern....
Der Kurs war bei 14,13 € bei 4500 Aktien bedeutet dies eine Summe von 63585 € dies konnte auf 77.141,77 € verbessert werden...keine Frage derzeit stehen 23000 als Verlust zu Buche...dies müß jetzt durch kühles Handeln wieder ausgebügelt werden...

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.854.840 von deSade am 06.11.19 18:33:11Wie erwartet Sind die 9-Monatszahlen von Salzgitter nicht positiv gewesen

Kann man so nicht sagen. Im Gegenteil, die Zahlen waren besser als erwartet.
Trotzdem wird nach dem letzten Anstieg erstmal Kasse gemacht!

.ich steh weiter am rand und werden bei für mich attraktiven Kursen wieder einsteigen...
Ja was sind denn attraktive Kurse für dich??


.dies müß jetzt durch kühles Handeln wieder ausgebügelt werden...

Sorry, aber da sehe ich bei Dir nur begrenztes Potential! Ist aber nicht bös gemeint!
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.854.840 von deSade am 06.11.19 18:33:11Ich hab mir hier den ganzen Strang mal Durchgelesen. Ich hab zwar nur 3 Jahre Börsenerfahrung. Und hab auch mäßige Deutschkenntnisse. Aber kauf dir nicht wieder so ein Batzen an Salzgitter aktien zurück. Such dir lieber mehrere günstig bewertete Anlagen und verteil dein Geld. Wenigstens 5-6 Werte gleich verteilt. Ich hab zwischen 1 Januar und mitte des Jahres auch mit einem Kredit gearbeitet. An sich find ich das nicht schlimm. Aber pass auf, dass du hier nicht in eine Sache rein kommst, aus der kein entkommen mehr gibt. Besser ein ende mit Schrecken, als Schrecken ohne ende. Generell kannst aber agieren wie du es für richtig hälst. Mir lief es jedenfalls eiskalt den Rücken runter beim lesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.854.840 von deSade am 06.11.19 18:33:11Ja, der Kauf bei Salzgitter zu Anfangs 24 € war zu optimistisch aber wer ging davon aus das ein Unternehmen mit 3 Mrd Eigenkapital unter 1 Mrd Börsenwert fallen würde nur weil ein kleiner Verlust + Umsatzschwund droht....



...wir alle haben Dich rechtzeitig gewarnt. Einen Zykliker in einer "Endphase" einer Börsenhausse zu kaufen, hat schon was von "Eier in der Hose" zu haben. Und zusätzlich mit einer derart hohen Gewichtung...! Das das Ding nach hinten los geht, war mir bei Beitrag 10 schon klar.
Wie meine Vorschreiber schon erwähnt haben: bastel Dir erstmal eine stimmige Strategie zusammen, sonst wird das nichts mit dem Depot-Turnaround.

Gruß
Lenny
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.001.323 von Lennypenny am 24.11.19 15:45:33Ich muss dir zustimmen, ein Depot sollte man so nicht ausrichten, zu Einseitig auf eine Branche und speziell auf eine Aktie ausgerichtet. Aber ich gestehe Salzgitter für stark unterbewertet zu halten und habe auch welche im Depot, allerdings zu einem Einstiegskurs der den Wert im Depot als grün erscheinen lässt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.001.503 von aj72 am 24.11.19 16:44:22
Depotaufstellung zum 1.12.19
Aktuelle Depotaufstellung:

26,424 Fondsanteile ASSCVI-ASIA SM.CO.AADL WKNA0HMM3 Kaufkurs 39,234 heutiger Kurs 41,694 €
Wert 1.101,72 €

10,254 Fondsanteile BGF-EMERG.EUROPE NAM.A2 WKN971801 Kaufkurs 101,1332 heutiger Kurs 118,83
Wert 1.218,48 €

17,353 Fondsanteil. BGF-LATIN AMERICAN NAM.A2 WKN987139 Kaufkurs 59,8144 heutiger Kurs 63,214
Wert 1.096,95€

6,513 Fondsanteile HSBC GIF-IND.EQU. A D WKN974873 Kaufkurs 159,4212 heutiger Kurs 167,86
Wert 1.093,27€

0,088 Fondsanteile N.-F.-NESTOR AUSTRA.FDS B WKN570769 Kaufwert 187,3864 heut. Kurs 201,86
Wert 17,76 €

Der Fondssparplan ist in Ausführung und wird ca.100 € kosten, die Fondsanteile dürften am 4-5.12.19 eingebucht werden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kaufwert: 102.579,40 EUR ( inkl. 20000 € Werpapierkredit )
Depotwert:...4.528,19 EUR
Cash:.........57.287,46 EUR ( ca. 100 € sind im Orderbuch zum Kauf des Fondsparplans verbucht )

Wertpapierkredit von 20.000 EUR vorhanden und mit 0 € belastet.

Es besteht ein Fondsparplan von 100 €, der derzeit für die ersten 4 Fonds zu jeweils 25 € gilt und zum 1. des Monats regelmäßig ausgeführt wird.(in Umsetzung)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausführliche Erläuterung zum Monat November:

Salzgitter zum 1.11.19 zu verkaufen war etwas zu früh...zumal der Kurs noch 10% höher stieg und auch heute noch ca 5% mehr wert ist. Trotzdem zeigt der Wert weiterhin Schwächephasen, die den Kurs immer mal wieder unter 18 € drücken...kurzfristig sogar mal am 21.11.19 auf Xetra zu 17,015 €.(lt Ariva/Xetra )
Die Zahlen die am 13.11.19 veröffentlicht wurden haben bei Salzgitter zu einer so scheint es stabilen Seitwärtsbewegung geführt...
Ich Sitze derzeit an der Seitenlinie der Börse und warte ab....ich glaub nicht das dies so bleiben wird, auch das 4. Quartal dürfte im Minus enden dazu fallende Umsätze....Kurse unter 17 € sollten doch wohl im Dezember drin sein.

Ich überlege die Fondsanteile Anfang nächsten Monat zu veräußern und erst mal abzuwarten, sämtliche Anteile sind im Gewinn und für nächstes Jahr rechne ich mit politischen Börsen ( Wahl in den USA eventuell in Deutschland ) im Januar kann ich den Gewinn steuerfrei Kassieren und auf die Kante legen....wie gesagt eine Überlegung.

Die Wahlen in Sachsen und Brandenburg haben zu den erwarteten Koalitionen geführt, in Thüringen hadert man noch, mal sehen was kommt.
Für mich Überraschend hat sich die alte SPD tatsächlich für den Neuanfang entschieden,( Deutschland kann hoffen) einen sofortigen Abbruch und Neuwahlen dürfte es derzeit aber nicht geben...der Ball liegt jetzt bei der CDU die es immer noch nicht schaft Merkel abzulösen....vor Weihnachten dürfte dies auch nicht passieren!

Trump, China/Hongkong, Bolivien, Irak und der Brexit/Wahlen in England sind im November die bestimmenden Themen gewesen.

Die Lage in Hongkong hatte sich zugespitzt da wie von mir erwartet die Demonstranten weniger wurden aber damit auch radikaler. Dies führte zu einer Eskalation die mit der Einkesselung/Verschanzung in der Uni eine Möglichkeit bot, die in einem Blutbad hätte enden können....zum Glück ging das ganze mehr oder weniger Friedlich zu Ende. Die Bezirkswahlen führten zu einem deutlichem Gewinn der Demokraten, dies hat aber kaum Auswirkungen auf das Handeln der Regierung in Hongkong.
Trump hat sich überraschend deutlich hinter die Demonstranten gestellt und China vor den Kopf gestoßen...keine guten Voraussetzungen für ein einvernehmliches Ende des Handelsstreits, womit ich sowieso nicht rechne.

Trump steht in Amerika weiter unter Druck, dies dürfte er aber überstehen und nach Weihnachten wird er sowieso auf Wahlkampf schalten.

Der Wahlkampf in England wird für Boris Johnson zu einen Siegeslauf, die Umfragen deuten immer mehr auf einen deutlichen Sieg hin der aber ausschließlich auf die Unfähigkeit seines Gegners Jeremy Corbyn beruht der in einem TV-Duell unfähig ist sich klar für oder gegen den Brexit zu stellen und damit Führungsschwäche zeigt...woher soll eine Hausfrau in England bei solch einem Thema wissen wie man abstimmt. Das muß ihr gesagt bzw. die vor und Nachteile gezeigt werden. Jeremy Corbyn die Merkel Englands dürfte nach der Wahl Geschichte sein....der Brexit kommt!

In Bolivien ist Evo Morales nach Mexiko geflohen da selbst die Polizei und teile des Militärs zur Opposition übergelaufen sind, statt einen Bürgerkrieg auszulösen hat er die Reißleine gezogen.
Neuwahlen sind angekündigt.

Im Irak gehen seit Wochen junge Menschen auf die Staße um gegen die demokratische Regierung zu protestieren...immer mehr sterben dabei durch Kugeln der Polizei. Das iranischen Konsulat in Nadschaf wurde in Brand gesetzt, da die Demonstranten die Iraner mit verantwortlich machen für die Lage im Irak...ein starker Mann wird gesucht der die Probleme beseitigt.
Ein neuer Saddam wird kommen...es war ein Fehler und wird ein ewiger Fehler der USA bleiben dort einzumarschieren.

Der DOW geht von einem Hoch zum nächsten...wie lange noch...eine kleine Korrektur wär nicht schlecht.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mal Danke an die Kritiker die sich hier äußern, ich will nicht auf jedes Posting antworten, ich lese aber trotzdem mit und mach mir meine Gedanken.

:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
:cool:GrußdeSade!:cool:
:cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool::cool:
Also ich bin schon ein bisschen empört. Da hast Du 100K und böllerst sie wirklich sinnlos und ohne Not weg. In den 20 Jahren hättest Du ruhig mal ein Buch lesen können. Die 40K aus den Resten wieder zu bekommen dauert jetzt 4-6 Jahre, sofern Du das sinnvoll anlegen würdest. Das ist der eigentliche Verlust - die Zeit.

Salzgitter ist zwischen 50 und 75 EUR wert. Daher waren Deine 24€ spottbillig. Du hattest nur nicht die Cohones 5 Jahre zu warten. Zu diesen Preisen permanent nachzukaufen ist tatsächlich die absolut korrekte Methode. Weil Du vermutlich keine Bücher liest, wusstest Du nicht, dass man auch mal 50% unter Wasser sein DARF und das aber auch vollkommen ok sein kann, so lange man weiß was es wert ist.
Ob der Markt irgendwann den Wert auch wirklich anhandelt oder in manischen Phasen drüber handelt, das ist eben die große Frage an der sich die Leute das Maul zerreißen und das ist auch die Stelle wo die Spekulation beginnt. Auf jeden Fall weißt Du - wenn jemand das Unternehmen kaufen will, werden 50 - 75 fällig.
Börsen sind manisch depressiv. Bei Salzgitter ist nun mal gerade Depression hoch 10 und Du hast Dich der Depression ergeben.

Das da will man sehen:


Allerdings... Ein richtig gutes Unternehmen produziert etwas, was man immer braucht und von dem man auch immer mehr braucht - Ideal wäre es, wenn es süchtig macht. Die Auswahl war also eher zyklisch aber falsch war sie sicher nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.102.573 von Hamster_Backe am 07.12.19 10:13:00Ich geb dir hier vollkommen Recht, aber rechtfertigt das ganze so eine hohe Gewichtung? Ja, wenn man damit leben kann falls es nicht aufgeht. Nein wenn man immer nervöser wird falls es runter geht. Ich hab circa 6% des depos in Salzgitter. 10% ist dabei die absolute Grenze die ich pro Position halten würde durch nachkäufe. Es sei den der Wert hat es aus eigener Kraft geschafft die 10% Grenze zu reissen. Zu solchen werten gehören zur Zeit Corestate Capital und zur Zeit Wirecard in meinem Depot. Insgesammt halte ich 11 Werte. Und damit kann ich bestens schlafen, selbst wenn es mal runter geht.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben