checkAd

Mal eine etwas andere Sichtweise auf das Corona-Virus - Neueste Beiträge zuerst (Seite 143)

eröffnet am 12.03.20 16:45:53 von
neuester Beitrag 18.05.21 22:53:56 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.03.20 14:35:51


Und noch einmal Klartext
Avatar
22.03.20 14:00:11
Ich sage es immer wieder Hysterie und Angst war noch nie der richtige Ratgeber

Hat aber vielleicht auch was Gutes. Man könnte weltweit das Gesundheitssystem verbessern um bei agressiveren Vieren schneller reagieren zu können.
Avatar
22.03.20 13:58:12
:laugh:Am Ende werden eventuell durch die Maßnahmen mehr Menschen sterben als durch das Virus

An Borazon : Nicht übersehen das ich eventuell geschrieben ja ? :laugh::laugh::laugh:
Avatar
22.03.20 13:50:57
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.076.123 von borazon am 20.03.20 12:16:31He Borazon ich habe geistige Nahrung für Dich !



Natürlich auch für alle anderen Interessierten !

Ich will nicht verharmlosen ! Ich schütze mich und mein Umfeld nach wie vor ! Aber trotzdem sollte man sein Gehirn nicht ausschalten.
Avatar
22.03.20 10:57:52
Avatar
21.03.20 18:16:00
Curevac: Impfstoff im Herbst

21. März 2020

Curevac-Chef Haas: Zehntausende Menschen könnten ab Herbst einen Impfstoff erhalten – Neue Anlage soll eine Milliarde Impfdosen produzieren



Der amtierende Chef des Tübinger Biotechunternehmens Curevac, Franz Werner Haas, ist optimistisch, dass ab Herbst dieses Jahres Zehntausende Menschen einen Impfstoff gegen das Coronavirus erhalten könnten. Die entsprechenden Daten dafür sollen im dritten Quartal vorliegen.

„Wenn die Daten gut sind und die Behörden ihr Okay geben, können wir noch dieses Jahr eine größere Studie starten; Zehntausende Menschen könnten den Impfstoff dann bereits erhalten“ sagte Haas gegenüber der WirtschaftsWoche und ergänzte: „Wann der Impfstoff für die breite Masse verfügbar ist – ob noch dieses Jahr oder erst 2021 – hängt vom Ausgang der klinischen Studie und der Entscheidung der Zulassungsbehörden ab.“

Haas erklärte gegenüber dem Magazin, dass in einer bereits bestehenden Anlage „pro Jahr zwischen 200 und 400 Millionen Impfdosen“ gegen das Coronavirus produziert werden könnten. Der erste Produktionsgang laufe bereits.

Curevac, das kürzlich eine Zusage der EU-Kommission von bis zu 80 Millionen Euro erhalten hat, will das Geld für den Ausbau einer weiteren Produktionsanlage verwenden. 2022 soll die Anlage starten. „Dort könnten wir dann pro Jahr eine Milliarde Impfdosen und mehr gegen das Coronavirus produzieren“, sagte Haas gegenüber der WirtschaftsWoche. Die Anlage könne auch zur Produktion anderer Impfstoffe – etwa bei vergleichbaren Ausbrüchen – genutzt werden.

Geld von der Bundesregierung hat Curevac laut Haas noch nicht erhalten. „Wir sind natürlich schon seit längerem mit der Bundesregierung und den entsprechenden Behörden im Gespräch“, so Haas.
Avatar
21.03.20 17:34:38
👍Was immer es ist, wir werden es besiegen, da gibt es keinen Zweifel 👍
Avatar
21.03.20 11:23:34
Coronavirus: Experte aus München lässt hoffen - Neues Medikament wird getestet

https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/corona…" target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">https://www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/corona…
Avatar
21.03.20 09:54:47
Siehst Du den Hass in den Augen der Grünen ? :laugh::laugh::laugh:
Avatar
21.03.20 09:53:27
Hör der Weidel gut zu Borazon, dann kannst Du was lernen. Und hör gut zu wie Deine Linken Freunde wie immer sinnlose Kommentare abgeben !
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Mal eine etwas andere Sichtweise auf das Corona-Virus