checkAd

    Anleihen-ETFs statt Tagesgeld

    eröffnet am 08.06.21 18:22:21 von
    neuester Beitrag 24.04.24 08:30:29 von
    Beiträge: 112
    ID: 1.348.769
    Aufrufe heute: 2
    Gesamt: 10.081
    Aktive User: 0


    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 1
    • 12

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 24.04.24 08:30:29
      Beitrag Nr. 112 ()
      Ausschüttungen Emerging Markets Bond ETF – Quartalsupdate 01/2024
      Nachfolgend das erste Quartalsupdate für 2024:

      Der - iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF USD (Dist) Share Class - ETF |A0NECU|IE00B2NPKV68 - hat die Ausschüttung für den aktuellen Monat bekannt gegeben:

      Der Ausschüttungsbetrag zum Monatsende (30.04.) liegt bei 0,4416 USD (Ex-Tag war bereits am 18.04.). Im März betrug die Ausschüttung 0,4829 USD. Im Jahresvergleich (Januar - April) liegt die Gesamtausschüttung dann bei 1,79 USD und damit um 0,20 USD über dem Betrag vom Vorjahr, wo es bis einschl. April 1,59 USD waren.

      Inklusive der kommenden April-Ausschüttung hat der ETF seit September 2017 insgesamt 32,41 USD ausgeschüttet, was im Durchschnitt einen Betrag von ca. 0,405 USD monatlich ergibt.

      Der Monatsdurchschnitt für 2024 liegt mit 0,447 USD bisher deutlich darüber (April-Ausschüttung bereits mit eingerechnet).

      Hier die Jahresvergleiche der Gesamtausschüttungen im Überblick:

      2024 = 1,34 USD (= 1,24 €) - bisher 3 Ausschüttungen!
      2023 = 4,96 USD (= 4,56 €)
      2022 = 4,68 USD (= 4,44 €)
      2021 = 4,30 USD (= 3,64 €)
      2020 = 4,46 USD (= 3,90 €)
      2019 = 5,40 USD (= 4,81 €)
      2018 = 4,98 USD (= 4,22 €)

      Inklusive der letzten März-Ausschüttung hat der ETF seit September 2017 insgesamt 28,35 EUR ausgeschüttet, was im Durchschnitt einen Betrag von ca. 0,359 EUR monatlich ergibt.
      Der Monatsdurchschnitt für 2024 liegt aktuell deutlich darüber bei ca. 0,413 EUR.

      Aktueller Kurs und Renditeerwartungen

      Der Kurs pendelt aktuell um die 80 EUR.
      Bei angenommenen und konstanten Ausschüttungsbeträgen von monatlich 0,35 EUR ergibt sich eine Ausschüttung von 4,20 EUR im Jahr, was einer Ausschüttungs-Rendite von 5,25 % p.a. (brutto) entsprechen würde.
      Avatar
      schrieb am 11.04.24 10:45:51
      Beitrag Nr. 111 ()
      Quartalsupdate 01/2024 zum boerse.de Weltfonds (ausschüttend)
      Für alle Interessierten hier mal wieder ein aktuelles Update zum boerse.de-Weltfonds A - Fonds |A2PZMU| LU2115466117
      Zukünftig werde ich vermutlich quartalsweise über Neuigkeiten informieren.


      Der boerse.de Weltfonds feierte in der hier benannten, ausschüttenden Tranche am 15.05.2020 seinen Handelsstart an der Börse. Der Ausgabepreis lag bei 100 €. Der aktuelle Kurs liegt zurzeit bei ca. 118,48 €. Hinzu kommen die monatlichen Ausschüttungen von jeweils ca. 0,25 % (bisher 46 Auszahlungen) im Gesamtumfang bis einschließlich 31.03.24 von 12,18 €.

      Die Gesamtrendite beläuft sich aktuell auf ca. 30,66 % und die durchschnittliche Jahresrendite liegt bisher (nach ca. 3,91 Jahren an der Börse) bei ca. 7,08 %. Kosten (Spread, Ordergebühren, Steuern usw.) sind hier natürlich nicht berücksichtigt!
      Die reine Kursentwicklung liegt insgesamt bei ca. 18,48 % bzw. 4,43 % p.a.

      Die letzte Ausschüttung erfolgte vor einigen Tagen am 28.03.24 mit 0,30 € pro Anteil.

      Auch die nächste Ausschüttung wurde bereits veröffentlicht und erfolgt am 30.04.24 im Umfang von ebenfalls 0,30 €. Ex-Tag ist der 25.04.24.


      Ausschüttungsübersicht:

      2020 (7 Ausschüttungen) = 1,79 € - Schnitt = 0,256 €/Monat
      2021 (12 Ausschüttungen) = 3,32 € - Schnitt = 0,277 €/Monat
      2022 (12 Ausschüttungen) = 3,17 € - Schnitt = 0,264 €/Monat
      2023 (12 Ausschüttungen) = 3,05 € - Schnitt = 0,254 €/Monat
      2024 (3 Ausschüttungen) = 0,85 € - Schnitt = 0,283 €/Monat

      GESAMT (46 Ausschüttungen) = 12,18 € - Schnitt = 0,277 €/Monat


      Ausschüttungsrendite

      Der durchschnittliche Ausschüttungsbetrag von monatlich 0,277 € ermöglicht folgende Renditen:
      Für den 122 €-Höchsteinsteiger: 0,23 % monatlich bzw. 2,72 % p.a.
      Für den 110 €-Durchschnittsanleger: 0,25 % monatlich bzw. 3,02 % p.a.
      Für den 100 €-Ersteinsteiger: 0,28 % monatlich bzw. 3,32 % p.a.
      Für den 94 €-Schnäppchenjäger: 0,29 % monatlich bzw. 3,54 % p.a.
      Für den 119 €-Neueinsteiger: 0,23 % monatlich bzw. 2,79 % p.a.



      Der Start ins Börsenjahr 2024

      Der boerse.de Weltfonds zeigt sich seit November 2023 in einem starken Aufwärtstrend. So lag der Kurs Ende Oktober noch bei knapp über 100 € und kürzlich im März konnte der Fonds die Marke von 122 € kurzfristig übersteigen und erzielte somit ein Rekordhoch (intraday) am 22.03.24 von 122,09 €.
      Hinzu kommen dann noch die monatlichen Ausschüttungen. Das 1. Quartal 2024 markierte außerdem die stärkste Quartalsausschüttung (und auch alle anderen 3 Monatsausschüttungen) in seiner bisherigen Laufzeit und ist aktuell auf Kurs, die Rekordausschüttungen aus dem Jahre 2021 zu überbieten. Allerdings ist es bis dahin noch ein weiter Weg und der Fonds hat noch einige Monate vor sich. Die Entwicklungen an der Börse und auch im Fonds bleiben somit spannend!
      Avatar
      schrieb am 26.12.23 16:26:58
      Beitrag Nr. 110 ()
      Keine Weihnachtsgeschenke von Banken - Deutliche Zinssenkungen bei der ING auf Sparbriefe
      Die ING nimmt die (neuerliche) Zinswende schon klar vorweg. Die aktuellen Zinssätze auf die Sparbriefe wurden nun zum 22.12.23 deutlich abgesenkt:

      Die aktuellen Zinssätze mit einem Sparbrief - auf Anlagebeträge von 2.500 € bis 500.000 €

      1 Jahr = 2,75 % p.a. (zuvor 3,5 % p.a.)
      2 Jahre = 2,25 % p.a. (zuvor 3,0 % p.a.)
      3 Jahre = 2 % p.a. (zuvor 2,75 % p.a.)
      4 Jahre = 2 % p.a. (zuvor 2,75 % p.a.)
      5 Jahre = 2 % p.a. (zuvor 2,75 % p.a.)

      Schade, dass die Zinssätze bereits so deutlich abgesenkt wurden, zumal die EZB vorerst auf eine Zinspause setzt. Der Bankkunde hat hier dann mal wieder das Nachsehen. Aktuell laufen bei mir noch verschiedene Sparbriefe. Die weitere Entwicklung verfolge ich gespannt!
      Allerdings gibt es für Neukunden noch weiterhin auf dem Tagesgeldkonto aktuell 3,75 % Bonuszins, befristet auf 6 Monate und einem Anlagebetrag von bis zu 250.000 €. Darüber hinaus und nach Ablauf der 6 Monate gilt der dann gültige Zinssatz, welcher aktuell 1,25 % beträgt.
      Avatar
      schrieb am 20.12.23 15:04:35
      Beitrag Nr. 109 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.963.551 von -Kapitalvernichter- am 14.12.23 09:34:35
      ca. 4 % Rendite nach Steuer...
      ... bei Kauf im März und siehe Chart ein Beispiel, dass man nicht immer den optimalen Einstieg findet, aber sich viel Geduld bzw.Gedanken zu Investitionen lohnen. Bei Timburg wurde über die Rumänien-Anleihe gesprochen bei Kursen von 100 und etwas, jetzt haben wir 106er Kurse...
      Bei sechsstelligen Anlagensummen und aktivem Management des Vermögens sind Gebühren definitiv ein Thema.
      Meine (Standes)Bank hat mich zum Gespräch eingeladen um mir die Vermögensverwaltung mit attraktiveren Bedingungen anzubieten- wahrscheinlich um den Exodus Richtung TradeRepublic zu stoppen ;-)
      Generell sehe ich auch den Trend dass die 4% die Wende signalisieren und man sie nicht mehr lange aufs Tagesgeld bekommt. Ob das freiwerdende Kapital dann die Aktienmärkte treibt ist die Frage- die früheren Wechselwirkungen sind nicht mehr so deutlich. Gut für uns kommt dann noch der Euro/Dollar ins Spiel. Habe neulich gelesen, dass 3 % Zins in Euro und 5 % in Dollar auf Sicht von einigen Jahren ähnliche Vermögenseffekte haben.
      Avatar
      schrieb am 14.12.23 10:45:28
      Beitrag Nr. 108 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.726.480 von McFly2020 am 01.11.23 01:27:07habe deshalb gestern mein Depot bei Consors aufgelöst ... nach 23 J. als Kunde!! Habe mich nie wertgeschätzt gefühlt, zeitweise - wie gerade - sogar als Melkkuh gefühlt. Ich werde nächstes Jahr hohe 6-stellige Betrag anlegen müssen und spare mir jetzt durch den Wechsel zu einem Online-Broker Gebühren in Höhe ca. 4-5000€ in 2024.

      Trading Spotlight

      Anzeige
      East Africa Metals
      0,1460EUR +4,29 %
      Unaufhaltbare Neubewertung – neues High?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 14.12.23 09:34:35
      Beitrag Nr. 107 ()
      Ausschüttungen Emerging Markets Bond ETF – Update Dezember 2023
      Der - iShares J.P. Morgan $ EM Bond UCITS ETF USD (Dist) Share Class - ETF |A0NECU|IE00B2NPKV68 - hat nun die nächste Ausschüttung bekannt gegeben:

      Der Ausschüttungsbetrag zum Monatsende (29.12.) liegt bei 0,4763 USD (Ex-Tag am 14.12.). Im November betrug die Ausschüttung 0,4215 USD.

      Inklusive der kommenden Dezember-Ausschüttung hat der ETF seit September 2017 insgesamt 30,62 USD ausgeschüttet, was im Durchschnitt einen Betrag von ca. 0,403 USD monatlich ergibt.

      Der Monatsdurchschnitt für 2023 liegt nach 12 Ausschüttungen (inkl. der Dezember-Ausschüttung) leicht über dem Gesamtschnitt (= 0,413 USD).

      Hier die Jahresvergleiche der Gesamtausschüttungen im Überblick:

      2023 = 4,49 USD (= 4,13 €) - bisher 11 Ausschüttungen!
      2022 = 4,68 USD (= 4,44 €)
      2021 = 4,30 USD (= 3,64 €)
      2020 = 4,46 USD (= 3,90 €)
      2019 = 5,40 USD (= 4,81 €)
      2018 = 4,98 USD (= 4,22 €)

      Inklusive der letzten November-Ausschüttung hat der ETF seit September 2017 insgesamt 26,68 EUR ausgeschüttet, was im Durchschnitt einen Betrag von ca. 0,356 EUR monatlich ergibt.
      Der Monatsdurchschnitt für 2023 liegt aktuell leicht darüber bei ca. 0,375 EUR.
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 13.12.23 08:43:38
      Beitrag Nr. 106 ()
      Erste Zinssenkungen im Anflug!?
      Am Markt wird ja schon seit einigen Wochen spekuliert, dass die Zinsen in naher Zukunft (schnell) wieder abgesenkt werden könnten.
      Die Banken scheinen diese Entwicklung schon vorwegzunehmen. Zumindest hat die ING ihre Zinssätze auf den Sparbrief vor einigen Tagen wieder angepasst und zudem leicht gesenkt.

      Die aktuellen Zinssätze mit einem Sparbrief - auf Anlagebeträge von 2.500 € bis 500.000 €

      1 Jahr = 3,5 % p.a. (zuvor 3,75 % p.a.)
      2 Jahre = 3,0 % p.a. (zuvor 3,0 % p.a.)
      3 Jahre = 2,75 % p.a. (zuvor 3,0 % p.a.)
      4 Jahre = 2,75 % p.a. (zuvor 3,0 % p.a.)
      5 Jahre = 2,75 % p.a. (zuvor 3,0 % p.a.)

      Allerdings gibt es für Neukunden auf dem Tagesgeldkonto aktuell 3,75 % Bonuszins, befristet auf 6 Monate und einem Anlagebetrag von bis zu 250.000 €. Darüber hinaus und nach Ablauf der 6 Monate gilt der dann gültige Zinssatz, welcher aktuell 1,25 % beträgt.

      Ich nutze wieder einen Sparbrief

      In wenigen Tagen läuft ein weiterer Sparbrief in meinem Depot aus, welchen ich vor einem Jahr noch zu einem Zinssatz von lediglich 1,5 % abgeschlossen hatte. Das frei werdende Kapital und vermutlich noch ein paar Scheinchen obendrauf investiere ich dann Anfang nächster Woche wieder in einen neuen Sparbrief mit Laufzeit von 1 Jahr und 3,5 % p.a. Die weitere Entwicklung halte ich weiter im Auge. Solange es Zinsen gibt, nutze ich diese für das risikolose Anlagevermögen!
      Avatar
      schrieb am 12.12.23 07:45:13
      Beitrag Nr. 105 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.912.797 von ungierig am 05.12.23 12:24:39
      Aktien, Anleihen und Zinsen
      Schön, dass es wohl vereinzelt doch Interesse an den Updates gibt.
      Evtl. werde ich diese dann in Zukunft doch nach Lust und Laune weiterführen. Vielleicht quartalsweise oder sogar doch noch monatlich, mal schauen...
      Es ist jedenfalls gut, wenn man die tatsächliche Entwicklung und die entsprechende Rendite selbst überprüft. Teilweise werden Berechnungen falsch angegeben und natürlich die Kosten in den meisten Berechnungen bzw. Renditeangaben nicht berücksichtigt.
      Bis auf den Emerging Markets Bond ETF halte ich keine weiteren Anleihen. Hier bevorzuge ich auch zukünftig Aktien, ETFs und Fonds im risikoreichen Anlagevermögen. Das übrige Kapital wird in Fest- und Tagesgeld investiert. Die Zinsen darf man aktuell meiner Meinung nach jedenfalls nicht außer Acht lassen. Wie du auch erwähnt hast, war das Investieren in Aktien und Anleihen während der Null-Zins-Phase (oder auch Niedrig-Zins-Phase) mit die einzige Möglichkeit, Rendite auf sein Kapital zu erwirtschaften. Aber bei sicheren Zinsen von 3,5 - 4 % kann man auch mal einen Gang zurück schalten und sich die sicheren Erträge ganz ohne Aufwand und Risiko sichern!
      Avatar
      schrieb am 05.12.23 12:24:39
      Beitrag Nr. 104 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 74.787.638 von -Kapitalvernichter- am 11.11.23 13:52:48Mich interessiert es schon auch, da ich selbigen Fonds auch mir vor einigen Monaten zugelegt habe und glücklicherweise den Kursverfall durchgestanden habe. Habe schon bei Timburg deine Analysen gerne gelesen, hier eben erst gefunden.
      Hierher gekommen bin ich auf der Suche nach einem Thread für Anleihen bei TR. Die haben eine richtig schlechte Berechnung der Rendite, da lohn es sich selber zu rechnen. Positiv erwähnen kann man die Stückelung, man kann Teile von 100 000 er Anleihen handeln- allerdings gegen das entsprechende Aufgeld. Sie bieten ja 4 % aufs Tagesgeld, nehmen dann die großen Anleihen mit auf ihre Kasse und verkaufen sie weiter. Da bin ich anfangs auf ihre falschen Berechnungen reingefallen.
      Sei es drum, Anleihen werden ein Thema bleiben, momentan ist die Benchmark 4 % durch das Tagesgeld und niemand weiß wie die Zinsen und Kurse in naher Zukunft stehen, aber vor den Nullzinsen war es nicht umsonst ein Thema auf Aktien und Anleíhen zu setzen....
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 04.12.23 11:13:28
      Beitrag Nr. 103 ()
      Jahres-Abschlussupdate 2023 zum boerse.de Weltfonds (ausschüttend)
      Wie bereits angekündigt folgt hiermit das (vorerst) letzte Update zum boerse.de Weltfonds:

      Für alle Interessierten hier wieder ein aktuelles Update zum boerse.de-Weltfonds A - Fonds |A2PZMU| LU2115466117


      Der boerse.de Weltfonds feierte in der hier benannten, ausschüttenden Tranche am 15.05.2020 seinen Handelsstart an der Börse. Der Ausgabepreis lag bei 100 €. Der aktuelle Kurs liegt zurzeit bei ca. 106,06 €. Hinzu kommen die monatlichen Ausschüttungen von jeweils ca. 0,25 % (bisher 42 Auszahlungen) im Gesamtumfang bis einschließlich 30.11.23 von 11,06 €. (Mit der kommenden Dezember-Ausschüttung beträgt die Ausschüttungssumme dann mit Abschluss des Jahres 2023 insgesamt 11,33 €.)

      Die Gesamtrendite beläuft sich aktuell auf ca. 17,12 % und die durchschnittliche Jahresrendite liegt bisher (nach ca. 3,56 Jahren an der Börse) bei ca. 4,54 %. Kosten (Spread, Ordergebühren, Steuern usw.) sind hier natürlich nicht berücksichtigt!
      Die reine Kursentwicklung liegt insgesamt bei ca. 6,06 % bzw. 1,67 % p.a.

      Die letzte Ausschüttung erfolgte vor wenigen Tagen am 30.11.23 mit 0,25 € pro Anteil.

      Auch die nächste Ausschüttung wurde nun veröffentlicht und erfolgt am 27.12.23 im Umfang von 0,27 €. Ex-Tag ist der 22.12.23.


      Ausschüttungsübersicht:

      2020 (7 Ausschüttungen) = 1,79 € - Schnitt = 0,256 €/Monat
      2021 (12 Ausschüttungen) = 3,32 € - Schnitt = 0,277 €/Monat
      2022 (12 Ausschüttungen) = 3,17 € - Schnitt = 0,264 €/Monat
      2023 (12 Ausschüttungen) = 3,05 € - Schnitt = 0,254 €/Monat

      GESAMT (43 Ausschüttungen) = 11,33 € - Schnitt = 0,263 €/Monat


      Ausschüttungsrendite

      Der durchschnittliche Ausschüttungsbetrag von monatlich 0,263 € ermöglicht folgende Renditen:
      Für den 121 €-Höchsteinsteiger: 0,22 % monatlich bzw. 2,62 % p.a.
      Für den 110 €-Durchschnittsanleger: 0,24 % monatlich bzw. 2,88 % p.a.
      Für den 100 €-Ersteinsteiger: 0,26 % monatlich bzw. 3,17 % p.a.
      Für den 94 €-Schnäppchenjäger: 0,28 % monatlich bzw. 3,37 % p.a.
      Für den 105 €-Neueinsteiger: 0,25 % monatlich bzw. 3,02 % p.a. Bei konstanten Ausschüttungen von monatlich 0,26 €, also 3,12 € jährlich, wäre das eine Renditeaussicht von ca. 2,97 % p.a.


      Ich bleibe weiter investiert

      Persönlich bleibe ich weiterhin im boerse.de Weltfonds (in der ausschüttenden Tranche) investiert. Der Fonds bietet zwar keine Höchstrenditen, hat hohe Kosten, aber: Der Fonds bietet monatliche Beträge und bietet zudem die Möglichkeit auch durch Kursgewinne am Aktienmarkt zu partizipieren bzw. steigen dann auch entsprechend die Ausschüttungen. Zudem bleibt man notfalls flexibel und kann den Fonds oder einen Teil der Anteile jederzeit verkaufen. Im Festgeld ist man hier bis zum Ablauf der Zeiträume festgenagelt.
      Die monatlichen Ausschüttungen sind in der Gesamtheit zudem recht konstant und somit gut planbar.


      Weitere Informationen über Fonds-Website

      Das war´s somit mit meinen monatlichen Updates.
      Meine persönliche Datenbank füttere ich natürlich weiterhin mit allen Daten und könnte bei Bedarf jederzeit wieder ein Update erstellen. Allerdings dürfte auch zukünftig die Nachfrage hierzu kaum vorhanden sein.
      Daher verweise ich zum Schluss noch auf die offizielle Fonds-Seite und den Investorenbereich.
      Auf der Fondsseite werden unter „News“ am Monatsanfang stets Infos über die kommende Ausschüttung veröffentlicht, das sieht z. B. so aus:
      https://www.boerse-fonds.de/news/news-detail/?no_cache=1&nid…
      Im Investorenbereich gibt es dann noch viele weitere Informationen, Statistiken usw. rund um den Fonds:
      https://www.boerse-investorenbereiche.de/boerse-weltfonds/
      • 1
      • 12
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Anleihen-ETFs statt Tagesgeld