DAX-0,68 % EUR/USD+0,09 % Gold+1,19 % Öl (Brent)-1,93 %

Wenn Aktien unter Emissionskurs fallen - was bedeutet das genau? - 500 Beiträge pro Seite

AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hi Leute,

das krasseste Beispiel der letzten Zeit ist hier Travel24, welche mit 29 ausgegeben wurden und jetzt nach ein paar Tagen auf ca. 18 Euro stehen.
Müsste die Marktkapitalisierung einer Aktie nicht "mindestens"
Emissionspreis * Emissionsstückzahl - Emissionskosten - andere Verbindlichkeiten + sonstiges Kapital etc = Untergrenze a
der Unternehmung
sein?

Dann müsste die Untergrenze des Aktienwertes bei Untergrenze a / Gesamtstückzahl der Aktien liegen, oder?

Ansonsten müsste man davon ausgehen, daß das in die Unternehmung geflossene Geld einfach verpufft.

Es gibt sicher noch viel bessere Untergrenzen, aber dies sei nur mal exemplarisch genannt.

Demnach müsste für Travel24 eine Untergrenze bei ca. einem drittel des Emissionskurses liegen, richtig? (Freefloat inklusive Greenshoe = 34,5%)

Ciao,
Erben
Hallo erben,

schön, daß sich ein NM-Markt-Hausse-Newbee traut eine Frage zu stellen

---> einziger Weg etwas dazuzulernen

Nun zur Antwort:

1. Die Untergrenze einer Aktie ist grundsätzlich NULL Euro!
Das gilt ab dem Zeitpunkt der Erstnotiz.

2. Wieviel Geld/Cash eine Unternehmung hat, hat sicherlich Einfluß auf die Bewertung einer Aktie, wenn es auch keine große Rolle spielt.
Dabei muß aber berücksichtigen, daß an der Börse die Zukunft gehandelt wird, manchmal sogar fast nur Zukunft, wie in den letzten Tagen geschehen. D.h. auch wenn der Cashbestand XXX MEuro beträgt, aber die Aktionäre die Aktie negativ sehen und mit immensen Verlusten in der Zukunft rechnen, dann kann der Preis trotzdem deutlich niedriger liegen.

3. Zusätzlich muß man berücksichtigen, wieviel von dem IPO-Geld denn überhaupt noch im Unternehmen ist? Es kann sein, daß die Altaktionäre richtig fett Kasse gemacht haben und das Unternehmen nach dem IPO genausoviel, besser genausowenig, Cash in der Kasse hat, wie vor dem Börsengang. Eventuell sogar noch weniger, weil so ein IPO richtig Geld kostet.

4. Börse funktioniert nach dem Prinzip, daß

"Du einen "Blödmann" (oder -frau) findest, der Dir freiwillig mehr für die Aktie zahlt, als Du dafür gezahlt hast."

Klappt das nicht, dann bist Du selbst der "Blödmann" ;).

5. Das mit den fundamentalen Daten, bzw. mit der in der Aktie "möglicherweise" enthaltenen Phantasie, dient einzig und allein dazu, Argumente zu haben um leichter "Blödmänner" aufzutreiben. Wobei das mit den Fundamentals, also mit den Zahlen, leichter zu vermitteln ist. Dafür braucht der geneigte Abnehmer nicht so viel Grips, um Deine Argumentation zu verstehen. Bei Argumente bzgl. der Phantasie mußt der geneigte Abnehmer aber anfangen zu denken, und das fällt "Blödmännern" grundsätzlich schwer. Insbesondere dann, wenn die Börse runtergeht, dann leiden diese an notorischem "Phantasieverlust".
In guten Börsenzeiten, dann klemmt ihr Taschenrecher oder sie sparen dessen Batterien, weil "ist ja eh egal".

Gut ist also, wenn man zum einem bestimmten Zeitpunkt besonders viele Aktien von der Sorte anbieten hat, worauf gerade die Masse der "Blödmänner" besonders scharf ist und sie zu dem Zeitpunkt nicht überfordert.

6. Ganz schlecht ist, wenn die richtig dicken Fische (Fonds) anfangen neue "Blödmänner" zu suchen für ihre Aktien, die sie massenweise in den Fonds haben, so wie heute. Dann brauchst Du schon super Argumente, damit Du ihnen gerade an dem Tag, noch Deine alten Kamellen andrehen kannst.

7. Eine Aktie, von der Du nicht überzeugst bist, muß Du sofort verkaufen, weil es Dir dann schwer fallen würde einen neuen "Blödmann" mit Deinen Argumenten zu überzeugen.
Aber, mache Deine Einstellung nicht unbedingt von dem Kursverlauf abhängig. D.h., auch wenn eine Aktie sich vervielfacht, dann muß dahinter kein wirklich gutes Unternehmen stecken, und umgekehrt.
Und es geht letzendlich immer nur darum richtig gut Unternehmen zu kaufen. ist Travel24 ein richtig gutes Unternehmen?

8. Und am Ende ein Rat, wie ich es handhabe. Wenn die Börse sich stark bewegt, in die eine oder andere Richtung, dann mache ich gar nichts, außer es gibt extrem gute oder schlechte Nachrichten.
Ist momentan tote Hose an der Börse, dann kaufe ich in aller Ruhe, das was ich meine später gut anderen "Blödmänner", so wie es auch bin, andrehen zu können.

So nun zu Travel24.com. Warum hast Du diese Aktie gekauft??
Wie würdest Du mir diese Aktie schmackhaft machen wollen?? Komm mir aber nicht mit Cash in der Unternehmenskasse, weil davon hab unmittelbar nicht etwas von. Im übrigen verflüchtigt sich derartiges Geld in der Kasse meist relativ schnell, besonders bei NM Unternehmen.


falke3


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.