DAX-0,03 % EUR/USD+0,16 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,61 %

URANIUM ONE !!! Das Chamaeleon !!! - 500 Beiträge pro Seite (Seite 22)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 43.023.015 von Buchfink88 am 11.04.12 10:15:291,90 EUR?

Na, dann warte mal schön. :laugh:
Wetten, das Teil geht jetzt erstmal mindestens bis 2,40?

1,90 dürfte, wenn überhaupt, erst wieder in 2 Monaten kommen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.033.333 von Mensch-Meier am 13.04.12 01:27:08Ja im Nachhinein ist man immer schlauer, ist mir schon öfters passiert das ich den Wendepunkt nicht erwischt habe. Aber dafür hats bei Lynas gut geklappt. Gratulation an Kongo-Otto, ist mit seinen 1,95 Einstandskurs richtig gelegen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.033.431 von Buchfink88 am 13.04.12 07:21:53Glückstreffer. ;)

Außerdem würde ich nichts übereilen. Kann gut sein, dass es nochmal runter geht oder das letzte Tief vom Mittwoch bestätigt wird.

Wollte ja eigentlich auch bei 1,90€ nochmal nachkaufen. ;)
Hallo,

gibt es eine Info die den Anstieg heute erklärt? Habe (noch) nix gefunden.

Grüße,
alten
Goil! Geht ja ab wie Schmidht Katze...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.050.763 von mikkki123 am 17.04.12 18:10:50Du darfst Dich nicht freuen!

FUKUSHIIIIIIIMAAAAA! :eek::eek::eek::eek::eek:

:D
Das stimmt schon! Gehe jetzt mal nach draussen und binde mir Blumen ins Haar vor Glück und flirte mit der Sonne.
Naa... es regnet doch! ;)

Auf w:o steht auf einmal Werbung für Uranwerte von goldinvest.de
Ist das nun ein gutes oder schlechtes Zeichen? :confused:
In unserem Fall ist es egal, da die Kurse in Kanada gemacht werden.
Aber prinzipiell sind so Artikel gut, weil sie der breiten Masse ein fast vergessenes Segment zurück ins Bewußtsein rufen.
Damit es keiner übersieht.

Toronto, Ontario – Uranium One Inc. (“Uranium One”) announced today that it will release its
first quarter 2012 results after market close in Toronto on Monday, May 7, 2012.
Danke dir!
Dann hoffen wir mal, dass die Zahlen ähnlich gut werden wie die von Cameco, wo eine deutliche Belebung des Marktes spürbar war.
mal sehen was dann heute abend so kommt. hoffe auf keine böse überraschung. aber die erwartungen sind wohl auch nicht so toll, sonst wäre der kurs heute besser, denke ich.
Sehr kleines Volumen heute, aber allgemein und nicht nur bei UUU.
Sieht alles nach einer wartenden Position aus.
Ich denke zwar, dass die Zahlen nicht übermäßig toll werden, aber auch nicht allzu schlecht, aber ziemlich sicher werden sie im Rauschen untergehen....
May 7, 2012 4:37 PM

Uranium One Announces 18% Increase in Q1 2012 Production to 2.8 Million Pounds; Average Total Cash Costs of $14 per Pound

TORONTO, May 7, 2012 /CNW/ - Uranium One Inc. ("Uranium One") today reported quarterly revenue of $95.9 million for Q1 2012 based on sales of 1.8 million pounds at an average realized sales price of $53 per pound at an average total cash cost per pound sold of $14. ........................

http://www.newswire.ca/en/story/969603/uranium-one-announces…
hi@,
und was meint ihr anderen so zu den zahlen???


Q1 2012 hebt

Operationelle

Insgesamt entfallen Produktion im 1. Quartal 2012 betrug 2,8 Millionen Pfund, 18% höher als gesamte zurechenbare Produktion von 2.400.000 £ im 1. Quartal 2011.
Die durchschnittliche Gesamt-Cash-Kosten pro Pfund verkauft war $ 14 pro Pfund sowohl für Q1 2012 und Q1 2011.
Finanz-

Davon entfallen Absatzmengen für das 1. Quartal 2012 waren 1.800.000 £, was einem Anstieg von 8% im Vergleich zu 1.700.000 £ im 1. Quartal 2011 verkauft.
Der Umsatz betrug $ 95.900.000 im 1. Quartal 2012, verglichen mit $ 101.900.000 im 1. Quartal 2011. Der durchschnittlich erzielte Verkaufspreis im 1. Quartal 2012 war $ 53 pro Pfund im Vergleich zu $ 61 pro Pfund im 1. Quartal 2011. Der durchschnittliche Spotpreis in Q1 2012 war $ 52 pro Pfund.
Das Ergebnis aus Minenbetrieb waren 49.300.000 $ im 1. Quartal 2012 einen Rückgang um 4% Erträge aus Minenbetrieb von $ 51.200.000 im 1. Quartal 2011 vor allem auf einem Rückgang der realisierten Uran Verkaufspreis verglichen.
Das Nettoergebnis für das 1. Quartal 2012 waren $ 4.500.000 oder $ 0,00 pro Aktie, im Vergleich zum Nettogewinn von $ 14,0 Millionen oder $ 0,01 pro Aktie für das 1. Quartal 2011.
Das bereinigte Nettoergebnis für das 1. Quartal 2012 wurden $ 15.100.000 oder $ 0,02 pro Aktie im Vergleich zum bereinigten Nettogewinn von $ 15,0 Mio. oder $ 0,02 pro Aktie für das 1. Quartal 2011.
Unternehmenskommunikation

Am 15. März 2012 zahlte die Gesellschaft 150.000.000 $ auf 13,9% von Mantra-Ressourcen zu erwerben und seine Option auf die restlichen Anteile zu erwerben, bis in Mantra erweitern 7. Juni 2013 .
Mitsui Corporation hat die Gesellschaft über ihre Entscheidung, von der Hochzeitsreise Uran-Projekt zurückziehen benachrichtigt. Die Parteien verhandeln derzeit über die Bedingungen der Mitsui dem Rückzug. Das Unternehmen will mit dem Projekt fortzufahren.

http://www.newswire.ca/en/story/969603/uranium-one-announces…
schwer zu deuten wie die zahlen heute in dem marktumfeld wo alles wieder runter geht aufgenommen werden, dass der niedrige uranpreis den gewinn auffrisst war doch allen klar. die zhlen sind den umständen nach nicht schlecht aber auch nicht mehr.... bei der fördermänge wird das aber bei steigenden uranpreisen eine rakete... denke so ab 2013 spätestens ab 2014
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.134.882 von aski06 am 08.05.12 11:55:17hallo aski,
ja so sehe ich es auch.:cool:
mal was positives zu lesen

Uranium One erwartet starken Rebound bei Uran
Toronto 09.05.2012 (www.emfis.com) Der Urankonzern Uranium One erwartet eine deutliche Belebung des Marktes für den Energieträger.

http://www.emfis.com/global/global/nachrichten/beitrag/id/Ur…
-RBC Capital Markets stuft Uranium One auf outperform
10.05.2012

-UBS AG stuft Uranium One auf buy
09.05.2012
Morgen,
der Anfang ist ganz interessant, auch wenn UUU nur einmal kurz vorkommt.

http://etfdailynews.com/2012/05/13/with-or-without-germany-j…" target="_blank" rel="nofollow">http://etfdailynews.com/2012/05/13/with-or-without-germany-j…


Die kleine Unterstützung bei 2.60$ hat zwar irgendwie gehalten, ich warte aber noch mal etwas ab.

Cheers
Ich werde auch noch warten, bis ich meine Position voll mache.
Denn aufgrund der Indikatoren und dem politischen Umfeld kann es nochmal schnell 10% runtergehen.
Bin grade wieder eingestiegen. 1,97. Der Preis kam mir lecker vor. Genau der zu dem ich auch vor drei Wochen gekauft habe und eine Woche später mit Gewinn verkaufen konnte.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.164.280 von mikkki123 am 14.05.12 22:00:07Großartig !!
Ach du guter Gott,

was ist denn heute passiert?
Weiß jemand warum das so mach unten ging, gibt es irgendwelche News?

alten
-10% :-(

liegt es daran:

Uranium miners wary of plan to enrich DU stockpile

Read more here: http://www.kentucky.com/2012/05/18/2192604/uranium-miners-wa…

das wäre für den uranpreis nicht so das richtige und die hoffung, dass mit dem auslaufen des abkommens usa/rusland in diesem jahr der uranpreis sich erholt kann man auch auf's eis legen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.098 von aski06 am 19.05.12 11:11:11...dürfte wohl daran liegen:

IIROC Trading Halt – UUU

TORONTO, May 18, 2012 /CNW/ - The following issues have been halted by IIROC:

Company: Uranium One Inc.

TSX Symbol: UUU

Reason: Single-Stock Circuit Breaker

Halt Time (ET): 15:19 PM ET

The Investment Industry Regulatory Organization of Canada (IIROC) can make a decision to impose a temporary suspension of trading in a security of a publicly listed company, usually in anticipation of a material news announcement by the company. Trading halts are issued based on the principle that all investors should have the same timely access to important company information. IIROC is the national self-regulatory organization which oversees all investment dealers and trading activity on debt and equity marketplaces in Canada.



IIROC Inquiries 1-877-442-4322 (Option 3) - Please note that IIROC is not able to provide any additional information regarding a specific trading halt. Information is limited to general enquiries only. For more information on IIROC's halts and resumptions policy click here.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.127 von HaraldSM am 19.05.12 11:23:16....die Handelsunterbrechung war aber extrem kurz, was der Grund war, wüßte ich gern:

IIROC Trade Resumption – UUU

TORONTO, May 18, 2012 /CNW/ - Trading resumes in:

Company: Uranium One Inc.

TSX Symbol: UUU

Resumption: 15:23 PM ET

The Investment Industry Regulatory Organization of Canada (IIROC) can make a decision to impose a temporary suspension of trading in a security of a publicly listed company, usually in anticipation of a material news announcement by the company. Trading halts are issued based on the principle that all investors should have the same timely access to important company information. IIROC is the national self-regulatory organization which oversees all investment dealers and trading activity on debt and equity marketplaces in Canada.



IIROC Inquiries 1-877-442-4322 (Option 3) - Please note that IIROC is not able to provide any additional information regarding a specific trading halt. Information is limited to general enquiries only. For more information on IIROC's halts and resumptions policy click here.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.133 von HaraldSM am 19.05.12 11:27:03ich kann mir zu zeit keine so negative nachricht von uuu vorstellen die den kurs um ca. 10% und in so einem tempo runterprügelt. was mir aber vormittags am freitag ca. 10.00 schon aufgefallen ist, war ein vorbörsliches bid/ask in kanada von 2,26 C$??? kommt da noch was??
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.181 von aski06 am 19.05.12 11:50:47ich meine damit ob einige schon wieder mehr wissen:mad:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.127 von HaraldSM am 19.05.12 11:23:16...der Grund steht aber auch in der Meldung Single-Stock Circuit Breaker...zu deutsch Volatilitätsunterbrechung....wenn man sich den Tageschart ansieht, dann sieht man auch, daß der Kurs erst zum Schluß erst richtig nachgegeben hat. Auslöser dürfte die negative Schlußhandelsphase in USA gewesen sein...einen anderen Grund sehe icht nicht...

Die Börsen sind z. Zt. hypernervös....mal gespannt wohin das noch führt, wenn die Politik nicht langsam mal die Eurokrise löst, dann sehe ich schwarz...:mad:
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.189 von aski06 am 19.05.12 11:52:39...ich hoffe nicht!!! Der Tageschart sah aber eher unverdächtig aus, ich denke nächste Woche wissen wir mehr....glaube nicht, daß da jemand mehr wußte und deshalb kurz vor Handelsschluß alles rausgehauen hat. Das müßte dann aber auch ne sehr schlechte News sein....warten wir ab. Jetzt ist es eh zu spät, um zu handeln...:cry:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.186.234 von HaraldSM am 19.05.12 12:06:23...ein Grund für den Abverkauf am Freitag in der letzten Handelsstunde könnte gewesen sein, daß heute in Kanada die Börsen wg. Feiertag geschlossen blieben.

Da wollte vielleicht jemand nicht das Risiko weiter kolabierender Börsen eingehen....jedenfalls eine Erklärung...

Morgen wissen wir mehr....allerding könnte auch morgen bereits der positive Trend von heute, wieder zu Ende sein...:rolleyes:
Ihr macht euch imho zuviel nen Kopf um UUU als einzelnen Wert.
Letzte Woche wurden alle Uran-Werte abverkauft bzw. sind massiv gefallen. Egal ob UUU, UEC, DML, ERA, CCO etc..

Von daher heißt die Devise: Wenn nötig/gwünscht nachkaufen, und ansonsten abwarten. :)

Ich persönlich werde mit dem Nachkauf allerdings noch warten, da ich im Laufe der sich zuspitzenden Krise noch mit tieferen Kursen rechne (runter bis in den Bereich von 1,60€).
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.195.115 von Kongo-Otto am 22.05.12 09:40:32na ja, wenn jemand 3 millionen aktien auf den markt schmeisst sollte man sich schon warum und ob es ein grund hat....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.195.980 von aski06 am 22.05.12 12:33:39bei der stückzahl gibt es folgende möglichkeiten die mir auf die schnelle einfallen:
-ein privatanleger hat geld gebraucht
-ein fond wollte alles auf biegen und brechen raushauen
-jemand hat aus versehen den "verkaufen knopf" gedrückt :laugh:
-jemand weiss etwas
bei der letzten möglichkeit ist es aber nicht ganz ohne sowas zu tun denn wenn die aufsichtsbehörde es rausbekommt kann es unangenehm werden.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.196.019 von aski06 am 22.05.12 12:42:01hi,
na war wohl eher die panik vor dem langen wochenende!:rolleyes:

Hallo,
na geht doch, hat wohl doch nur jemand den falschen Knopf gedrückt. :laugh:
Kennt jemand diese Investmentbank/financial group.
http://www.halykfinance.kz/en/site/index/research/report:806…
Wusste gar nicht das die UUU covern, bin durch Zufall drauf gestoßen.

Grüße,

alten
May 25, 2012 - Uranium spot market activity continues to languish with only four transactions are reported over the course of this week. Buyers and sellers represented a broad cross-section of the market and included utilities, producers, traders, and financial entities. Buyers have expressed little interest in immediate spot delivery. Instead, the majority of active buyers are seeking material for delivery later in 2012, early in 2013, or beyond. Given the lack of spot market interest on the part of buyers, the primary focus of sellers continues to be on mid- and long-term sales opportunities and those tenders that remain outstanding. Prices in recently concluded transactions were clustered at, or near, today’s Weekly U3O8 Spot Price Indicator, and in spite of the lack of buying interest sellers are not aggressively pursuing sales opportunities. As a result, TradeTech’s Weekly U3O8 Spot Price Indicator is $52.00 per pound U3O8, unchanged from last week’s value, and unchanged from the May 24 Daily U3O8 Spot Price Indicator.

http://www.uranium.info/in_the_market.php
Kurs aktuel bei 2.62CAD (+2,75%).
EMA50 ist bei 2.63CAD und MA50 bei 2.66CAD.

MA200 war bei 2.61CAD!

D.h. charttechnisch werden weitere Kaufsignale generiert (spätestens beim Überschreiten von EMA50).

Bin mal gespannt, wann bzw. ob der Kurs, analog zu den anderen Uranies, hier auch nochmal gedrückt wird.....
Nachdem man seit letzten Beitrag nochmal Luft geholt hat, ging es nun ja doch etwas hoch.



Die 50-Tage-Linien wurden gestern überschritten, ebenso hat gerade noch so innerhalb des BB geschlossen.
D.h. heute war mit einem leichten Rückgang bzw. mit einer 0 zu rechnen.
Leider kam doch etwas Druck auf, so dass der Kurs zumindest unter MA50 gedrückt wurde.
EMA50 hält noch.

Ich würde es begrüßen, wenn man zumindest bei 2.65CAD schließen würde. ;)

Wird aber spannend! :)
Uranium One-Aktie: Uran wird eine Renassaince erleben

21.06.12 11:53
Prior Gold

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nach Ansicht der Experten von "Prior Gold" bietet die Aktie von Uranium One derzeit eine herrliche Nachkaufgelegenheit.

Uranium One betreibe insgesamt 8 Minen. Diese befänden sich in Kanada, den USA, in Südaustralien sowie in Kazakhstan. Das Atomunglück von Fukushima habe das Unternehmen belastet. Die Nachfrage nach Uran werde kurzfristig schwierig bleiben. Allerdings würden die Experten mittel- und langfristig eine Renaissance von Uran erwarten. Es befänden sich viele Atommeiler derzeit im Bau, welche mit entsprechenden Materialien gefüttert werden müssten.

Der Börsenwert des Unternehmens liege bei ganzen 2,5 Mrd. USD. Das KBV liege bei gerade einmal 1,2. Das 2013er-KGV belaufe sich auf unter 11. Das sei günstig. Die Schulden in Höhe von 320 Mio. USD seien überschaubar.

Im Auftaktquartal des laufenden Jahres habe die Gesellschaft die Produktion um 18% auf 2,8 Mio. Pfund gesteigert. Für das Gesamtjahr stelle man eine Produktion von 11,6 Mio. Pfund in Aussicht. Es sei gut möglich, dass diese Prognose zu konservativ sei.

Nach Meinung der Experten von "Prior Gold" bietet das abgeschmolzene Kursniveau bei der Aktie von Uranium One für Langfristanleger eine herrliche Nachkaufgelegenheit. Im Rahmen ihres "Prior Ratings" würden sie für den Titel drei von maximal fünf Sternen vergeben. (Ausgabe 12 vom 21.06.2012) (21.06.2012/ac/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:
Update 11.06.12....Uran---Analyse ....Einschätzung...SEITE 8 !!!!!

-alles ohne Gewähr und doppelten Boden meinerseits -

http://www.versantpartners.com/pdfFiles/20120611Uranium.pdf
Hmm, gibt ja mal mächtig haue heute!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.319.038 von mikkki123 am 25.06.12 20:40:28War zu erwarten, deshalb hatte ich neulich auch noch nicht nachgekauft.
Ich denke immer noch, dass wir im Zuge der Krise auch nochmal die 2CAD sehen werden.
Im Extremfall sogar die 1.6xCAD.

Also Pulver trocken halten, so verlockend die Kurse auch erscheinen.
So lagsam berappeln wir uns wieder. Die Japaner fahren auch wieder hoch. Das Umfeld hellt sich wieder auf. Wird Zeit für Kurse vor der Katastrophe.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.358.545 von cady am 06.07.12 06:36:53Ich bin ehrlich gesagt etwas erstaunt, dass es die letzten 2 Wochen konstant hoch ging und man hier u.U. langsam neue Aufwärtstrends generiert (so z.B. auch bei URZ, UEC, CCO etc.).
Hätte nochmal mit einem massiven Rutsch nach unten gerechnet.

Aber gut, lassen wir uns überraschen. Die letzten News bzgl. Uran waren ja alle immer sehr positiv und das Thema scheint wieder mehr Interesse zu wecken bzw. mehr in den Fokus gerückt zu werden.

Werde mir am Wochenende mal wieder genau den Chart ansehen und dann entscheiden, ob ich meine Gewinne sichere oder halte (und dann ggf. nachkaufe).
auch hier noch:

pünktlich zum Wochenende gab es mal wieder einen Marktberich von Versant Partners zum Thema Uran!
Wie immer lesenswert:
http://www.versantpartners.com/pdfFiles/20120719Uranium.pdf
Canadian mining companies can now sell more uranium to China after diplomats from both countries met in Beijing to sign a new protocol.

http://www.world-nuclear-news.org/NP-Canada-China_uranium_pr…
08.08.2012 soll der Q2 bericht kommen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.436.423 von aski06 am 30.07.12 09:22:46könnte durchwachsen werden, wenn man sich die Berichte von CCO etc. so anschaut.
Ich rechne auch hier mit gesteigerter Produktion, aber sinkendem Gewinn.
Aber mal schauen....
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.436.483 von Kongo-Otto am 30.07.12 09:39:28der uranpreis muss hoch, schau dir den aktuellen preis:

Uranium U308 Price
49.49000 -0.02000 -0.04%11:26:00 ET on 07/30/2012.

und dann das gerede vom billigen gas in den usa... is aber wirklich billig...und die neue gasgewinnung aus den usa kann uranpreise noch weiter nach unten drücken wenn demnächst immer mehr gaskraftwerke gebaut werden.

"Gasmacht gerät ins Wanken"

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.russland-gasmacht-g…
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.438.265 von aski06 am 30.07.12 17:42:51:( Bald gibt es ja Zahlen,am Uranmarkt ist derzeit eigentlich nicht so viel los,aber Kongo Otto wollte glaube ich diesen Monat ohnehin kaufen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.447.011 von capitolist am 01.08.12 20:15:08Ja, wollte ich eigentlich, allerdings beobachte ich derzeit noch den Markt und lege mir dann gegen Ende des Monats die Karten.
Ist mir gerade alles zu volatil und unsicher.

Hab ja hier bereits ne 50%-Position im Bereich von 1,97€ eingesammelt und die halte ich auch noch.

Charttechnisch zieht es uns ziemlich runter, was mich eigentlich wundert.
Aber wir laufen hier parallel zu CCO, wobei wir den Aufschwung Mitte Juni ausgelassen haben.

Seltsamerweise sind UEC und URZ etwas ausm Takt, was mich ebenfalls verwirrt.

Rein vom Chart her haben wir noch Luft nach unten und ich denke, man könnte auch nochmal den Bereich um 2.07CAD testen (je nach Druck am Markt).
Die Indikatoren sind derzeit alle negativ.
Wie gesagt, dass man so früh korrigiert und dann so heftig, das wundert mich ein wenig.

Ich betrachte zur Zeit auch ganz gerne den CMF, der anzeigt, ob aus einer Aktie eher Kapital abfließt oder Kapital in die Aktie fließt.
Dieser Indikator zeigt seit Ende Juli wieder in den negativen Bereich. Sprich, es fließt eher wieder Kapital ab.
Schaut man sich diesen Indikator über die letzten 2 Jahre an...auweh...

Wobei es anfangs in den letzten 3 Monaten gut aussah bzgl. der Zukäufe:



und das Trading-Verhalten sieht auch interessant aus, aber hinzu möge sich jeder selbst seine Gedanken machen. Wenn ich das sehe, dann würde ich eigentlich einen enormen Short-Anteil erwarten, aber laut Bloomberg liegt dieser nur bei etwas über 3% (im Gegensatz zu 18% bei URZ und 17% bei UEC):



Aber jetzt warten wir mal auf die Zahlen. Bin gespannt welchen Spotpreis man erzielen konnte, wieviel man verkauft hat und vorallem was die OPEX waren!
Man könnte meinen, dass man bereits schlechte Zahlen einpreist...

À propos Spotpreis, der macht derzeit auch keine Freude:


Naja, sch*** politische Börsen.
Warten wir es mal ab.

Langfristig bin ich immer noch optimistisch für Uran und UUU. Somit sitze ich das aus. :)

Ach, à propos:

http://www.kitco.com/ind/Matlack/jul162012.html

&

http://www.kitco.com/ind/matlack/jul162012_juniors.html

Jeweils unten sind Uran-Firmen bewertet. Fand ich sehr interessant. :)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.447.143 von Kongo-Otto am 01.08.12 20:48:01:laugh:Mann,deine Antwort kommt ja schnell,ja ist halt ziemlich konjunkturanfällig das grüne Zeug,die letzten Tage war die Nachrichtenlage auch nicht beglückend,zahlreiche Versorger mit übelen Zahlen,sogar einige Solar Energie Aktien hat es nochmal abwärts gesogen und wenn sich das nicht aufhellt,wirds ungemütlich aber überall.Deine einschätzung könnte stimmen,mehr produziert,weniger umgesetzt,belauert sich derzeit alles am Markt.:laugh:
hi @,
was ist denn mit uuu los????
die börse läuft super und uuu geht ins minus!?:rolleyes:
sonst sind die immer mit dem dow mit gelaufen!

1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.455.216 von GBRW am 03.08.12 17:19:52Aktuell:
UUU -0,46%
UEC +3,14%
URZ -,071%
DML 0
CCO +1,33%

keine Sorge, UUU wird schon wieder kommen.
Jetzt sind wir erstmal im überverkauften Bereich, d.h. es kann mit einer techn. Gegenreaktion nächste Woche gerechnet werden.
Die könnte reichen, dass es wieder nach oben dreht.
hi,
ja das gleiche denke ich auch, hab gestern noch mal nachgekauft!
gruß gbrw!;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.457.076 von GBRW am 04.08.12 12:28:19Man muss halt aufpassen. Könnte gestern auch nur eine charttechnische Gegenreaktion aufgrund des RSI und des Ausbruchs ausm unteren BB gewesen sein:



MACD ist weiter negativ, aber Slow Stochastic scheint zu drehen.

Aber im Bereich von 2.07CAD wartet eine größere Unterstützung.

D.h. für mich, dass ich noch die kommenden Tage abwarten werde, wo es hingeht.
Zünglein an der Waage könnten die Zahlen werden!
hi @,
wann kommen am 8.08 die zahlen,
nach o. vorbörslich???:confused:
danke für eine antwort!;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.458.479 von GBRW am 05.08.12 15:03:41:confused: Nee,da habe ich mich auch irgendwie beirren lassen,also die Zahlen sollen am 13.8.nachbörslich kommen und am Tag danach gibts einen Conference call,wer weiß,villeicht aquirieren sie ja etwas oder so,zumindest haben sie sich am Wochenende nicht ganz dem positiven Trend entzogen,auch die sonstigen Rohstoffe zogen ja etwas an,müssen wir halt abwarten,ob der jüngste positive Trend sich in der neuen Woche fortsetzt,womit der Gesamtmarkt gemeint ist.;)
So,habe jetzt auch eine Eintrittskarte zur kommenden Party zugesendet bekommen...:p

dann kann der Kurs nun langsam anfangen zu steigen !!!

Lg @ all:kiss:
Japanese investors re-embrace nuclear power

Zwei weitere japanische AKW-Betreiber bereiten sich darauf vor an den Markt zurück zu kehren ...

http://www.ifre.com/japanese-investors-re-embrace-nuclear-po…
13.700.000 shares sind hier noch short ...falls meine Infos noch so richtig sind ...;)

"it is good to know that the outstanding short position is 17.3 million shares provide it is correct information. Some of this position would be a hedge against the convertibles...."

http://www.stockhouse.com/Bullboards/MessageDetail.aspx?s=UU…

mal sehen ab wann die ersten hier wieder eindecken nach den Zahlen am 13.08.2012 :p
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.464.935 von shaka44 am 07.08.12 12:07:58So schnell werden aus 17,3 Millionen Shares 13,7 Millionen. ;)

ich befürchte eher nicht so tolle Zahlen.
Wie ich es schonmal sagte: Meine Befürchtung ist eine gesteigerte Produktion, aber in Summe geringerer Gewinn aufgrund des niedrigen Sportpreise.
Ebenso würde es mich nicht wundern, wenn die OPEX leicht gestiegen wäre.

Wichtig in den Zeiten ist aber vorallem, dass man die Ausgaben in Zaum hält und kein neues Kapital braucht!

Allgemein gesehen ist es in den letzten Wochen wieder ruhiger geworden bei den Uranwerten. Weniger News und Marktberichte.
Ja, habe mich hier auch mal wieder positioniert. Mal kieken.
@ Kongo-Otto
vor Freude einen kleinen Zahlendreher eingebaut ...dass kommt davon wenn die Hände mal wieder schneller tippen als die Augen mitlesen können ...:D

Hast recht !!! :17,3 Millionen Shares sind hier noch short


@ mikkki123 gute Wahl !!! Andere werden dir auch bald wieder folgen denke ich einmal :p
et voilà

Versant Partners: Uranium Reaction August 2, 2012

http://www.versantpartners.com/pdfFiles/20120802Uranium.pdf
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.477.159 von Kongo-Otto am 09.08.12 20:01:10Black-Out für 700 Millionen Menschen
Stromausfälle zeigen die Versäumnisse in Indiens Infrastruktur auf. Um die Misere langfristig zu meistern sind große Investitionen nötig. Kupfer und Stahl beim Aufbau sowie Kohle und Uran beim Ausbau der Stromproduktion sind die Gewinner :eek:

http://www.rohstoff-investingnews.de/rohstoffe/stromausfall-…
einen wunderschönen Morgen wünsche ich Allen hier .Was steht heute so an ...?? Also Uraniun one bringt heute nachbörslich die neuen Quartalszahlen raus und im Laufe des morgigen Tages gibt es dann ein Conference call dazu ...Es ist also heute noch Zeit auf dem Zug auf zu springen ,falls man rechtzeitig investiert sein möchte !!!;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.485.583 von shaka44 am 13.08.12 08:37:58Moin,
ich warte mit dem Nachkauf auf den nächsten größeren Rücksetzer, mit dem ich in den kommenden Wochen rechne (im Zuge einer Korrektur der Leitindizes bzw. einer erneuten Verschärfung der Finanzkrise).

Pulver wird also trocken gehalten und kurzfristige Gewinne werden eher mitgenommen bzw. abgesichert.

Denn ich gehe nicht davon aus, dass es hier nachhaltig aufwärts geht.
Das wird noch einige Monate dauern (vorallem auch vor dem Ausblick, dass man für 2013 nur noch mit einem Spotpreis von 60$/lbs rechnet).
Sieht aus, als decken sich doch noch ein paar Anleger mit Shares ein:

5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.488.670 von Kongo-Otto am 13.08.12 20:29:12:rolleyes:Es ist soweit,an der Tsx gibts die Zahlen,nicht euphorisch werden,bei der Überschrift,eher das,was wir erwartet heben,aber immerhin.;)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.489.411 von capitolist am 13.08.12 23:57:19Jup, wobei es ja durchaus ok ist, für das Marktumfeld!

Uranium One reports $29.2M second-quarter profit, sales down from year ago


http://ca.finance.yahoo.com/news/uranium-one-reports-29-2m-2…

Was mich beruhigt ist, dass sich die Produktionskosten dennoch bloß auf 15$/lbs belaufen! Hätte hier mit einem höheren Anstieg gerechnet.

D.h. man arbeitet selbst bei den derzeitigen Preisen noch profitabel und hat Geld, um weiter zu explorieren bzw. zu wachsen.

Bitter ist halt, dass man einen durchschnittlichen Verkaufspreis von 52$/lbs erreicht hat.
Ich denke im selben Rahmen wird es sich im Laufenden Quartal bewegen.

Aber es mag sich jeder selbst seine Gedanken machen, was hier abgeht, wenn der Preis mal wieder einen Durchschnittswert von, sagen wir, 60$/lbs erreicht.

Ich werde jetzt hier abwarten, wie der Markt mit den Zahlen umgeht, und dann in den kommeden Wochen nochmal nachlegen!
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.489.572 von Kongo-Otto am 14.08.12 06:57:57und mit der Marktreaktion zufrieden?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hab die Hoffnung schon fast aufgegeben. So kanns von mir aus weiter gehen.:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.496.527 von CSE66 am 15.08.12 15:53:48sehr! :D

Aber noch mehr Freude macht mir gerade UEC. ;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.497.228 von Kongo-Otto am 15.08.12 18:06:03:laugh::laugh::laugh: Hab ich gesehen,ich gönne Dir den Erfolg,ich hatte die Chance,diesmal habe ich mich zurückgehalten.Ich möchte an so einem freudigen Tag die Stimmung nicht dämpfen,aber der Preis unseres basisproduktes geht derzeit in die andere Richtung,die Kurve sieht sehenswert aus,da wird es nun spannend.Mal sehen,ein einziger Schuß mit der Dicken Berta,oder eine chinesische Stimmulantz können die Stimmung ändern.
Emirates Nuclear Energy Corporation Awards Nuclear Fuel Supply Contracts

Starting in 2014 - 2015, a total of six leading companies in the nuclear fuel supply industry will participate in the ENEC fuel supply program. ConverDyn (U.S.) will provide conversion services; Uranium One, Inc. (Canada) will provide natural uranium, URENCO (headquartered in the U.K) will provide enrichment services; and Rio Tinto (headquartered in the U.K) will provide natural uranium. TENEX (Russia) will supply uranium concentrates, conversion services and enrichment services. AREVA (France) will provide uranium concentrates, conversion services and enrichment services.
http://nuclearstreet.com/nuclear_power_industry_news/b/nucle…
Paradigm Research Cuts Price Target on Uranium One (UUU)
"from $5.00 to $4.50 in a report issued on Thursday. They currently have a buy rating on the..."
http://www.jagsreport.com/2012/08/paradigm-research-cuts-pri…

UBS AG stuft Uranium One auf buy
Kursziel 4,00 CAD

RBC Capital Markets stuft Uranium One auf outperform
schneller anstieg.... und gestern waren erste anzeichen einer vollbremsung zu erkennen, ich denke bei der nächten dow-korrektur wird der abstieg genauso schnell erfolgen. es gibt leider zur zeit kein grund für ein anstieg bis auf 3C$
hier brauchst du nerven wie draht. einfach zum...............
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.542.169 von cady am 28.08.12 15:29:38finde den Verlauf hier eigentlich sehr nachvollziehbar und vorhersehbar, wenn man sich den Spotpreis anschaut, das Marktumfeld, die Peer-Group und den Short-Anteil.....
Zitat von Kongo-Otto: finde den Verlauf hier eigentlich sehr nachvollziehbar und vorhersehbar, wenn man sich den Spotpreis anschaut, das Marktumfeld, die Peer-Group und den Short-Anteil.....


Dann sag mir bitte einmal schnell das Datum ,ab wann wir hier die 1,50 Euro zum Nachkauf wieder sehen :p..

Lg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.542.501 von shaka44 am 28.08.12 16:32:3711.09.2012 um 10:23 Uhr, Handelsplatz Stuttgart.

;)

Im Ernst, ich denke wir können noch einige Zeit mit einer Seitwärtsbewegung rechnen.
Impulse für einen nachhaltigen Anstieg würde wohl erst durch QE3 oder durch einen steigenden Spotpreis kommen.

Außerdem darf man auch den massiven Anstieg von Mitte August nicht vergessen.
Der war ja schon top!
Dieser lief eben bis in den überkauften Bereich, entsprechend musste es charttechnisch zu einer Korrektur kommen.
Und die Korrektur läuft aktuell, und auf einem besseren Niveau als ich dachte.
Noch halten wir uns über MA50, im oberen Bollinger Band und das Volumen geht zurück (d.h. größere Gewinnmitnahmen bleiben auch aus).
Und das, obwohl wir bereits starke Verkaufssignale haben (MACD, CCI etc.).



Mal sehen, was passiert, wenn der MACD richtig dreht oder wenn wir doch mal unter MA50 rutschen oder gar in den Abwärtstrend vom März.
Dann müsste man mit verstärkten Gewinnmitnahmen rechnen.
(was mir nicht unrecht wäre, zum Nachlegen ;) )

D.h. die nächsten Marken sehe ich bei 2.46CAD und dann bei 2.36CAD (wird sich die Tage natürlich anpassen).

Andere Meinungen? :)
die aktie will einfach nicht über 2 euro gehen...und das bei dem tollen marktumfeld....
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.572.457 von Scheich2000 am 05.09.12 18:12:43hab es doch oben erklärt.
Ist die Korrektur, die läuft.

Kurs fiel eben nochmal, wie befürchtet.
Überrascht also nicht wirklich, wobei es schön gewesen wäre, wenn man sich seitwärts gehalten hätte.

Aber egal, wichtig ist, dass größere Verkäufe ausblieben und die Korrektur auf niedrigem Niveau verläuft (seitens Volumen):



Aber wir haben auch noch soviel Luft nach unten, dass es nochmal ein Stückchen tiefer gehen kann.

Außerdem drückt natürlich das massiv:

4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.572.521 von Kongo-Otto am 05.09.12 18:27:04:cry: Na bitte,Kongo Otto ist ehrlich und postet auch noch den Chart vom Uranpreis (danke,daß der Chart so harmlos aussieht)gestern hat er sich aber nicht bewegt !,wenigstens das :(
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.573.014 von capitolist am 05.09.12 20:29:28der Uranpreis wird eigentlich auch nur einmal die Woche festgeschrieben.

Ausschlaggebend ist eh, zu welchen Konditionen die Produzenten ihre Verträge abschließen.
Cameco hat ja neulich mal kurz Verträge aufgekündigt, wegen des niedrigen Preises...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.573.050 von Kongo-Otto am 05.09.12 20:39:58:laugh: Yo,Yo,ist aber nicht so zuverlässig,daß es immer Dienstags geschieht,konjunkturell könntest Du bekommen,was Du Dir wünschst,mehr Aktien:(
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.573.112 von capitolist am 05.09.12 20:55:09und, zufrieden? :)
Da hat der Mario gestern die Korrektur abgewürgt und wir sind wieder im Rennen.

Meine 2.36CAD wurden zwar um 1 Cent unterschritten, aber ansonsten lief es wie erhofft.
Aufwärtstrend gemäß Parabolic SAR ist noch intakt und man knabbert dank dem Anstieg heute an der 200-Tage-Linie! Mal sehen, ob wir diese diesmal packen!
Japan verabschiedet sich auch nach und nach, von den Atomkraftwerken...bis 2030 ist es vorbei, auch nicht gerade förderlich, für unsere Kurse....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.606.425 von pilzhausen am 14.09.12 16:32:522013 läuft das Megatons to Megawatt Programm aus.
Ein Uran-Defizit wird für 2014 prognostiziert.
Es werden in den nächsten Jahren dutzende neuer Reaktoren gebaut.
Was juckt es also in den nächsten 5 Jahren, dass Japan 2030 aussteigt? :)
Zitat von Kongo-Otto: 2013 läuft das Megatons to Megawatt Programm aus.
Ein Uran-Defizit wird für 2014 prognostiziert.
Es werden in den nächsten Jahren dutzende neuer Reaktoren gebaut.
Was juckt es also in den nächsten 5 Jahren, dass Japan 2030 aussteigt? :)


falls Japan es sich nicht wieder anders überlegen in 5 Jahren .

Atomkraft ist halt billig im Vergleich zu anderen alternativen Energiequellen :p
Zitat von Kongo-Otto: 2013 läuft das Megatons to Megawatt Programm aus.
Ein Uran-Defizit wird für 2014 prognostiziert.
Es werden in den nächsten Jahren dutzende neuer Reaktoren gebaut.
Was juckt es also in den nächsten 5 Jahren, dass Japan 2030 aussteigt? :)


als Zusatz:
Global Demand for Nuclear Power Remains Strong -- Cameco and Uranium Resources Make Acquisitions
Zitat von Scheich2000: aber die aktie will einfach nicht steigen!


vergleiche den Kurs im nächsten Jahr um die selbe Zeit mit dem heutigen Kurs ... und schaue ob deine Aussage immer noch zutreffen mag ..)glaube aber nicht !!;)
So, mal ein Blick auf den Chart:



man kann es so sehen, dass UUU es gerade nochmal vermieden hat in den Abwärtstrend vom März zu fallen.
Des Weiteren wurde die zarte Unterstützung im Bereich von 2.26CAD bestätigt bzw. hat gehalten.

Entwarnung?

Ich würde sagen NEIN.
CCI negativ, MACD negativ, Stochastic negativ und die letzten Tage stieg das Volumen (zudem mehr Verkäufe als Käufe).
Spricht also alles eher für weiter fallende Kurse.

Somit könnte das heute imho nur eine Momentaufnahme sein und sollte nicht als Trendwende gesehen werden.

Könnte mir auch vorstellen, dass man heute noch in den roten Bereich dreht...



Hinzu kommt, dass es fundamental gesehen derzeit wenig Argumente für Uran-Aktien gibt, da der Spotpreis weiter fällt!

5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.649.509 von Kongo-Otto am 26.09.12 19:52:39Hallo Kongo-Otto ,

danke für den detaillierten Überblick ...im welchen Bereich siehst du eine persönliche Nachkaufgelegenheit auf Hinblick der momentanen Korrektur ??

Lg
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.649.557 von shaka44 am 26.09.12 20:03:07Hi Shaka,

puh...gute Frage.
Rein von der Charttechnik sollte es in einigen Tagen anfangen zu drehen.
Aber wie nachhaltig das ist kann ich nicht sagen, denn der fallende Spotpreis wird weiter belasten und Segment drücken.

Guck dir UEC, URZ oder den Marktfüher CCO. Alles eher am Fallen.

Vielleicht hilft es etwas, wenn CCO die Tage drehen sollte. Denn CCO ist überverkauft und somit kann man mit einer Gegenreaktion rechnen, die uns etwas Aufschwung gibt.

Aber ganz hart gesagt: Bei den Vorzeichen, welche der Spotpreis derzeit liefert, sehe ich keinen Grund bei meinen Uran-Werten nachzulegen.
Ich persönlich werde mich eher auf Edelmetalle konzentrieren.
In die Uranwerte kann man immer noch gehen, wenn der Spotpreis steigt bzw. wenn die Peer-Group beginnt zu steigen....
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.649.595 von Kongo-Otto am 26.09.12 20:13:37nehme an CCO ist Cameco; wer sind denn UEC und URZ?
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.663.081 von R-BgO am 01.10.12 08:39:33CCO = Cameco
UEC = Uranium Energy
URZ = Uranerz Energy
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.663.253 von Kongo-Otto am 01.10.12 09:25:42Danke vielmals!
Die Energiewende wird für Deutschlands Haushalte teuer: Die Ökostrom-Umlage steigt auf rund 5,3 Cent je Kilowattstunde - das entspricht einem Plus von 47 Prozent. Die von der FDP geforderte Senkung der Stromsteuer lehnt Umweltminister Altmaier dennoch ab.

mal sehen wie lange es noch dauern mag ...bis auch der letzte Depp versteht ...dass der Energiebedarf ohne Atomenergie nicht finanzierbar wird..:rolleyes:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.714.349 von shaka44 am 15.10.12 18:57:21Quatsch, der ist doch übelst teuer. Schau mal nach Frankreich. :lick:

Hoffe nur langsam der spot Uranpreis stabilisiert sich mal langsam wieder.
Das sieht für die übernächsten Quartale sonst nicht so berauschend oder ganz schön übel aus.
Zitat von altenman: Quatsch, der ist doch übelst teuer. Schau mal nach Frankreich. :lick:

Hoffe nur langsam der spot Uranpreis stabilisiert sich mal langsam wieder.
Das sieht für die übernächsten Quartale sonst nicht so berauschend oder ganz schön übel aus.


Warum übelst teuer ???:confused:

Eine Kilowattstunde aus einem Kernkraftwerk liegt bei 5,2 Cent. Bei Windrädern kommt man auf 8,7 Cent, bei neuen Gaskraftwerken auf 10,1 Cent und bei Biomasse-Kraftwerken auf 13 Cent in der Herstellung ;)


Das 3.Quartal ist immer das Schlechteste...da fällt der Spotpreis immer um Durchschnittlich 3-4 $ siehe Statistiken der letzten Jahre ...;)
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.723.788 von shaka44 am 17.10.12 20:12:46shaka,

war doch nur ein Scherz, bin doch auch schon länger hier dabei.
Ich war nur erschrocken, dass in Frankreich der Strom lächerliche 14 Cent kostet. Spielen aber bestimmt noch andere Faktoren eine Rolle.

Irgendwie erinnert mich dieses ganze. Der Strompreis wird nicht steigen vor und nachgeplapper unserer deutschen Politiker vor der Energiewende an die berühmten Worte von Honecker: "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen"

Wird vielleicht irgendwann in die großen Lügen der Politik aufegnommen.

Nun gut Off-topic.

Grüße
alten
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.725.724 von altenman am 18.10.12 11:23:10:keks: ersetzt Honecker durch Walter Ulbricht. Verwechsel ich immer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.725.724 von altenman am 18.10.12 11:23:10@altenman

auch wenn der Uranpreis fällt ....es wird alles aufgekauft was der Markt so anbietet ...warum wohl :D

hier mal ein interessantes Interview

Wir brauchen ein neues Atomkraftwerk

09.10.2012 · Litauens Ministerpräsident Andrius Kubilius wünscht sich ein Atomkraftwerk im eigenen Land, um unabhängiger von Stromimporten aus Russland zu sein. Im F.A.Z.-Interview erklärt Kubilius, warum der Reaktor ausgerechnet aus Japan kommen soll.

© REUTERS
Litauens Ministerpräsident Kubilius: „Fukushima war die Folge eines Tsunami, den wir hier im Baltikum nicht erwarten“
Herr Ministerpräsident, in Ihrem Land ist Wahlkampf und Sie versprechen ihren Wählern ein nagelneues japanisches Atomkraftwerk. Deutschland will gleichzeitig alle Atomkraftwerke stilllegen. Leben wir auf verschiedenen Planeten?

Deutschland ist reich. Es kann sich höhere Energiepreise leisten. Alternative Energien sind teurer als Atomstrom. Außerdem haben wir in Litauen zu wenig Kapazität und importieren 70 Prozent unseres Stroms aus Russland. Wenn wir alle Energieträger einrechnen, kommen wir sogar auf 80 Prozent. Das ist weder sicher noch nachhaltig. Wir brauchen zusätzliche Kapazitäten, und Atomstrom ist am billigsten. Eine Kilowattstunde aus einem Kernkraftwerk liegt bei 5,2 Euro-Cent. Bei Windrädern kommt man auf 8,7 Cent, bei unserem neuen Gaskraftwerk in Elektrenai auf 10,1, und bei Biomasse-Kraftwerken auf 13.

Dennoch könnten andere Energieträger bald günstiger werden. Fachleute erwarten wegen des Schiefergases, das überall in der Welt erschlossen wird, sinkende Gaspreise. Auch Ihr Land will ein neues Gasterminal bauen. Braucht man da überhaupt noch Atomstrom?

Wir brauchen tatsächlich neue Gasquellen, denn wir sind hier zu 100 Prozent von Russland abhängig. Wir erwarten auch, dass das Gas vom Weltmarkt günstiger sein wird als das von Gasprom, aber wenn ich mir den amerikanischen Markt ansehe, bin ich mir nicht sicher, dass die Preise immer so niedrig bleiben werden. Wir haben deshalb ein klares strategisches Ziel: die vollständige Integration in die europäischen Systeme. Die europäische Energiestrategie, die klar sagt, dass die baltischen Staaten nach 2015 keine abgeschnittenen Energie-Inseln sein sollen, ist hier sehr wichtig. Wir sind heute nämlich immer noch mit dem alten sowjetischen Stromnetz synchronisiert, bis hin zu den Wasserkraftwerken an der Wolga. Das beeinträchtigt unsere Versorgungssicherheit. Im Juli erst hatten wir einen Störfall, als die Hauptleitung von Russland über Litauen nach Lettland wegen Reparaturen unterbrochen wurde. Deshalb wollen wir uns mit Europa integrieren, und dafür brauchen wir Verbindungen. Leitungen nach Polen und Schweden sind in Vorbereitung. Wir brauchen aber auch genug eigene Kapazitäten, und deshalb wollen wir ein Atomkraftwerk bauen.

Russland scheint entschlossen, Sie daran zu hindern. In Ihrer Nachbarschaft sollen zwei Konkurrenz-Atomkraftwerke russischer Bauart entstehen, eines in Weißrussland und eines in der Exklave Königsberg. Diese könnten schneller fertig sein als Ihres, und sie könnten auf dem Strommarkt in Osteuropa gefährliche Wettbewerber werden. Könnte es sein, dass Russland gerade jetzt die Märkte besetzt, die Sie für Ihren geplanten Reaktor in Visaginas brauchen werden?

Hier geht es nicht nur um Märkte. Russland hat immer schon ein geopolitisches Interesse an dieser Region gehabt und deshalb ist es für uns auch so wichtig, unsere Abhängigkeit abzuschütteln. Gerade deshalb treiben wir unser eigenes Projekt voran. Wo aber sind die Märkte des neuen russischen Kraftwerks in Königsberg? Dort gibt es ja jetzt schon genug Kapazitäten...

Ganz einfach: Moskau zielt auf Ihren inländischen Markt und versucht, Sie aus dem Rennen zu werfen. Zugleich aber fällt auf, dass die geplanten russischen Kraftwerke weder die nötigen Stromleitungen noch die nötigen Backup-Kapazitäten haben. Die Frage liegt also nahe, ob das alles nicht nur ein Bluff ist, um Sie zu erschrecken?

Tatsächlich sind die internationalen Fernleitungen, die von Königsberg auch durch unser Land gehen, für die russischen Projekte zu schwach. Ökonomisch ist es für mich unverständlich, wie jemand ein Atomkraftwerk bauen kann, ohne zu wissen, wo der Strom hin soll.

Apropos Königsberg: Die Exklave beherbergt russische Stützpunkte, die Ihre Regierung misstrauisch beobachtet. Sind Sie besorgt über die russische Militärpräsenz dort?

Natürlich sind wir besorgt. Das betrifft aber nicht nur Königsberg, sondern den ganzen russischen Nordwesten, wo wir die Entwicklung neuer Einrichtungen erkennen können, dazu große Mengen Raketen und anderes Material. Gegen wen soll sich das richten? Das ist schwer zu verstehen, denn ich glaube nicht, dass irgend jemand in Russland die baltischen Staaten, die EU oder Skandinavien als Bedrohung sehen kann.

Da wir von Bedrohungen sprechen: Im Jahr zwei nach Fukushima soll Ihr geplantes neues Atomkraftwerk in Visaginas ausgerechnet aus Japan kommen. Was macht Sie glauben, dass der neue Reaktor sicher sein wird?

Fukushima war die Folge eines Tsunami, den wir hier im Baltikum nicht erwarten.

In Japan hat man so ein Beben und so eine Flut auch nicht erwartet, und dann kam sie doch.

Wir haben Hitachi ausgewählt, weil dieses Unternehmen Reaktoren der Sicherheitsklasse Drei Plus herstellt. Das ist der weltweit höchste Sicherheitsstandard. Die Kraftwerke des russischen Rosatom-Konzerns, die gleich hinter unseren Grenzen entstehen sollen, machen uns da viel mehr Sorgen. Gerade wenn wir Visaginas nicht bauen, werden wir in der Nachbarschaft zwei neue Atomkraftwerke haben.

Die wirkliche Alternative ist also nicht ein Kraftwerk oder keines, sondern ein japanisches Atomkraftwerk oder zwei russische?

So sehen das die Leute in Litauen.

Mit dem litauischen Ministerpräsidenten sprach Konrad Schuller.


http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/andrius-kubilius-…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.727.633 von shaka44 am 18.10.12 17:31:40:look:

Jeb Handwerger: Uranium Stocks Are at Two-Year Lows, Pounce Now and Ride the Upswing
The Energy Report | Oct. 18, 2012, 4:00 AM




http://www.businessinsider.com/jeb-handwerger-uranium-stocks…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.729.287 von GBRW am 19.10.12 08:02:4719.10.2012

Das zum Thema "Atomstrom Nein Danke" !!:laugh:
Areva plant nun doch Einstieg bei Urenco - nach EADS-Desaster neuer britisch-französisch-deutscher Streit?

Beim Verkauf der britischen und deutschen Anteile am internationalen Urananreicherer Urenco bahnt sich nur wenige Tage nach der gescheiterten Großfusion von EADS und BAE Systems offensichtlich eine neue Auseinandersetzung zwischen der britischen, französischen und deutschen Regierung an. Laut einem Bericht der Sunday Times vom 14. Oktober plant der staatliche französische Atomkonzern AREVA entgegen früherer Dementis doch einen großen Einstieg bei Urenco, nachdem der britische Schatzkanzler George Osborne offiziell die Investmentfirma Morgan Stanley mit dem Verkauf der britischen Anteile beauftragt hat. Bereits im vergangenen Jahr hatten EON und RWE den Verkauf ihrer Anteile angekündigt und nach Medienberichten Merrill Lynch mit dem Verkauf beauftragt. Auch der kanadische Urankonzern Cameco hat laut Medienberichten Interesse an Urenco-Anteilen angemeldet.

Urenco gehört derzeit zu einem Drittel EON und RWE sowie dem britischen und niederländischen Staat. Urenco ist der weltweit größte Urananreicherer und betreibt im westfälischen Gronau die bundesweit einzige Urananreicherungsanlage, von der aus jedes 10. AKW weltweit mit Uranbrennstoff zur Brennelementproduktion beliefert werden kann. In Gronau und Jülich betreibt Urenco zusammen mit AREVA das Joint Venture ETC zur Entwicklung und zum Bau neuer Gaszentrifugen. ETC hatte in den vergangenen Wochen einen drastischen Stellenabbau angekündigt.

Da es sich bei der Urananreicherung um eine militärisch äußerst brisante Technologie handelt, gilt ein Verkauf der Urenco-Anteile als äußerst schwierig. Nach den Erfahrungen mit den gescheiterten Verhandlungen zwischen EADS und BAE Systems rückt nun Urenco ins Visier der drei Regierungen in Paris, London und Berlin.

Anti-Atomkraft-Initiativen und Umweltverbände kritisieren, dass sowohl die Bundesregierung wie auch die NRW-Landesregierung zu der in Großbritannien, Frankreich und den Niederlanden bereits angelaufenen öffentlichen Debatte bisher komplett schweigen. Fakt ist aber, dass sowohl die Bundesregierung wie auch die Landesregierung bei einem Verkauf von Urenco-Anteilen Mitspracherechte haben und beteiligt werden müssen.

Warum sollten die Regierungen allerdings einen Verkauf verhindern ...wenn man mit Uran doch richtig Kasse machen kann ...;)

Weitere Infos: www.bbu-online.de
der Kurs rauscht weiter in die Tiefe. Rahmenbedingungen weiterhin beschissen, uranpreis wird vermutlich wieder nicht steigen. Und ich glaube nicht, dass noch viele neue Reaktoren weltweit ans Netz gehen. Die meisten Staaten haben nicht das Geld dazu. Aber das ist ja alt.

Mich würde noch interessieren, ob und wann die 46 abgeschalteten reaktoren in Japan wieder ans Netz gehen. Wenn die Japaner es jetzt geschafft haben, 1 1/2 Jahren ohne diese Reaktoren auszukommen, wieso brauchen Sie diese überhaupt noch ? Das ist für mich ein ganz großes Rätsel.

Und zum russischen "Markt". SIe können doch jeder Zeit weiterhin Uran aus ihren Raketenbeständen und abgewrackten U-Booten verheizen. Viele deutsche EVU verbrennen Uran aus alten U-Booten. Und das können sie auch weiterhin, dazu brauchen sie keine "Abkommen".

Vielleicht könnte mir hier mal jemand erklären, woraus sich dieser Optimismus dieser "Experten" speist ?!! Es sieht nämlich ganz und gar nicht so aus, als ob der Uranpreis wieder steigt, warum sollte er auch ??

Grüße
Sternka
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Uranium One sees building of Tanzania mine in 2013

http://www.reuters.com/article/2012/10/24/tanzania-uraniumon…

__________________________________________________


China ends nuke plant ban set after Japan disaster
http://www.huffingtonpost.com/huff-wires/20121024/as-china-n…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.750.964 von dimas am 25.10.12 14:30:02Uran: Antizyklisch interessant

Dass China seine atomaren Stromproduktionskapazitäten deutlich ausbauen will, ist kein Geheimnis. Zu groß ist der Energiebedarf des asiatischen Landes, als dass die Chinesen ihn mit fossilen und regenerativen Quellen decken können. Wie stark das Plus bei den Kapazitäten ausfallen wird, ist indes umstritten, zumal China keine wirklich offiziellen Zahlen nennt. ;)

Nun allerdings scheinen die Chinesen, die die Ausbaupläne zwischenzeitlich ausgesetzt hatten, wieder ein wenig stärker aufs Gaspedal zu drücken.:D Bis 2015 will die Regierung allerdings nur eine kleinere Zahl neuer Atomkraftwerke bauen. Diese sollen neuesten technischen Standards entsprechen und in Küstenregionen entstehen. Beobachter gehen davon aus, dass nach der Katastrophe von Fukushima der Zubau an Atomstromkapazitäten in China etwas kleiner ausfallen wird als vor März 2011 erwartet. Ging man zuvor davon aus, dass das asiatische Land bis zu 80 Gigawatt anstreben könnte, liegen die neuen Ziele bei bis zu 70 Gigawatt.

Der Vergleich mit den derzeitigen knapp 13 Gigawatt zeigt allerdings, wohin die Reise gehen wird: Steil nach oben, was sich langfristig entsprechend auf die Urannachfrage auswirken wird – auch wenn andere Länder der Atomenergie den Rücken kehren. Experten erwarten aber bereits auf Sicht einiger Monate Preissteigerungen bei dem Rohstoff, der in den Jahren zuvor deutlich im Preis gefallen war. Man verweist dabei vor allem auf den Faktor, dass das Angebot mit der erwarteten Steigerung der Nachfrage nicht Schritt wird halten können.:eek:

http://www.miningscout.de/Rohstoffblog/Uran_Antizyklisch_int…
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.739.516 von sternka am 22.10.12 22:06:01die japaner kommen ohne akw's klar weil sie mit teuren importen die lücke ausgefüllt haben.

zur zeit gehen alle rohstoffe mit dem preis runter auch erdöl und co.

warum wann wie...??? abwarten bis 2013 da wird es vielleicht erkennbar sein wo die reise hingeht aber eine garantie für das reich werden bekommst du hier nicht.

vielleicht schauen sich andere länder den kopflosen ausstieg deutschlands aus dem atomstrom an um daraus zu lernen :-)
Obs wohl noch weiter runter geht? würde mir gerne ein paar Stück zulegen.
mfg
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.758.677 von Osito2011 am 27.10.12 20:14:31ob es noch weiter runter geht kann dir keiner sagen ..aber hinsichtlich
der nächsten Quartalszahlen Anfang November ist anzunehmen ,dass es erst mal wieder bis über die 2 Euro Marke läuft ...wie eigentlich bisher immer ...alles Andere werden wir dann ab 2013 sehen ... :p
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
So,
da wird erstmal etwas gerüttelt.
Denke es liegt wohl mit an den QZ von Cameco.
http://www.cameco.com/media/news_releases/2012/?id=651

Ich habe einmal kurz drüber gelesen. So schlecht sind sie eigentlich nicht.
Es wird eben alles nach hinten geschoben.
Ein größeres Problem ist Japan: "This requirement suggests there will be no more reactor restarts in Japan this year and possibly not until
mid-2013 or later depending on when the standards are put in place."

Aber langfristig immer noch Topp. Dauert nur ewig. Dammit :(
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.776.448 von altenman am 01.11.12 19:08:15 und wenn man die projektbezogenen Ausgaben von Cameco herausrechnet ..dann sind die Zahlen richtig gut ...;)

Dienstag sehen wir mal weiter bei Uranium one ...man kann nicht Äpfel mit Birnen vergleichen oder doch ???:p

Lg
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.776.507 von shaka44 am 01.11.12 19:20:01meiner Meinung nach völlig übertriebene Reaktion heute!

Die denken wohl alle immer noch, dass ab 2015 niemand mehr Atomstrom braucht.
Und warum?
Wegen einzelner Länder und einiger vorsichtiger Rechnungen/Ausblicke seitens Cameco und Co..

Tja, wir werden sehen, wie es sich entwickelt.
Meine Uranwerte im Depot sind heute jedenfalls durchweg rot.

P.S.: Ich denke nich, dass die Zahlen von UUU schlecht werden. Die von CCO waren nicht schlecht und die von UEC auch nicht. Selbst USU hat gute Quartalszahlen vorgelegt!
iuch idiot hab mir vor ein paar Tagen noch welche von den dingern zugelegt.....und schon gehts es weiter bergab!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.777.013 von Osito2011 am 01.11.12 21:32:49Abwarten...dass kann auch schneller wieder in die andere Richtung laufen , als du ins Depot schauen kannst....;)
Ich bin zuversichtlich was die Quartalszahlen am Dienstag angehen wird ...
Bund will Atomkraftwerke wegen Blackout-Gefahr nun doch länger am Netz halten als wie vorher geplant :laugh::laugh::laugh:


sagt ja schon alles aus für die Zukunft ...:kiss:


http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/nach-energie…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Uranium One Announces 23% Increase in Q3 2012 Production to 3.1 Million Pounds; Average Total Cash Costs of $16 per Pound Sold and Attributable Sales of 2.9 Million Pounds
TORONTO, Nov. 5, 2012 /CNW/ - Uranium One Inc. ("Uranium One") today reported quarterly revenue of $142.6 million for Q3 2012 at an average total cash cost per pound sold of $16 based on sales of 2.9 million pounds at an average realized sales price of $49 per pound. Attributable production for the quarter was 3.1 million pounds.

Q3 2012 Highlights

Operational

Total attributable production during Q3 2012 was 3.1 million pounds, 23% higher than total attributable production of 2.5 million pounds during Q3 2011.
The average total cash cost per pound sold was $16 per pound during Q3 2012 compared to $14 per pound during Q3 2011.
The Kharasan Mine was successfully commissioned and reached commercial production during Q3 2012.
Production of sulphuric acid commenced in July 2012 at the Corporation's SKZ-U joint venture.
Financial

Attributable sales volumes for Q3 2012 were 2.9 million pounds, compared to 3.1 million pounds sold during Q3 2011.
Revenue was $142.6 million in Q3 2012, compared to $157.7 million in Q3 2011. The average realized sales price during Q3 2012 was $49 per pound compared to $51 per pound in Q3 2011. The average spot price in Q3 2012 was $49 per pound.
Earnings from mine operations were $58.8 million during Q3 2012, compared to earnings from mine operations of $73.7 million in Q3 2011.
The net loss for Q3 2012 was $61.6 million or $0.06 per share, compared to net earnings of $45.8 million or $0.05 per share for Q3 2011.
The adjusted net earnings for Q3 2012 were $7.6 million or $0.01 per share, compared to adjusted net earnings of $46.4 million or $0.05 per share for Q3 2011.
The Company determined that it would not be economical to mine the South Zarechnoye deposit due to the decrease in uranium prices since the Fukushima incident, together with a decrease in the South Zarechnoye resource base resulting from recent exploration results and the completion of an economic assessment. The carrying value of the Zarechnoye Mine was therefore written down by $79.1 million, net of deferred taxes of $11.1 million.
Corporate

The Corporation now owns 100% of the Honeymoon project after receiving all regulatory approvals for the withdrawal of Mitsui from the joint venture. The Corporation recognized a gain of $17.2 million as a result of the transaction.
The United Arab Emirates announced the award of $3 billion worth of fuel supply contracts to six global suppliers, including Uranium One. This long term contract will meet a portion of the uranium requirements of the Barakah Nuclear Power Station scheduled to start up by 2017.
Uranium One also concluded its first Chinese contract during Q3 2012, which calls for the supply of uranium to China Guangdong Nuclear Power Corporation in 2012 and 2013.
On October 15, 2012, the Tanzanian government issued an environmental impact assessment certificate to Mantra Tanzania in respect of the Mkuju River Project. Issuance of the certificate completes Mantra's application for a Special Mining License for the Project and represents a significant permitting milestone.
Chris Sattler, Chief Executive Officer of Uranium One, commented:

"Despite volatility in the uranium price over the last several weeks, our view of the positive long-term fundamentals for our industry has not changed. We remain focused on achieving our production, cost and sales targets for our operations. We are well-positioned to take advantage of projected higher uranium prices with our diversified and low cost production portfolio and our strategy of remaining an unhedged producer."

Outlook

Market prices for Q3 2012 ranged between $46.50 and $49.50 per pound U3O8 (month-end UxC spot). After trading at or above $50 per pound for the better part of one year, the uranium market broke through that level as a result of ample spot supplies meeting demand of a more discretionary nature. This became even more pronounced in the early part of Q4 2012 with the price currently residing at around $41. Selling activity has been dominated by producers closing sales for year-end cash flow, and by traders unwinding long positions or engaged in short-selling. Fundamentals for the medium and long term, however, remain positive, especially following the announced deferrals of a number of large, high profile uranium mining projects.

The Corporation's total attributable production guidance for 2012 remains at 11.6 million pounds. Total attributable production for 2013 is estimated to be 12.5 million pounds as shown below.

Operation 2013 Attributable
Production Estimate (M lbs)
Akdala 1.8
South Inkai 3.3
Karatau 2.6
Akbastau 1.9
Zarechnoye 1.1
Kharasan 0.5
Willow Creek 0.8
Honeymoon 0.5
Total 12.5
Attributable production for 2014 is estimated to be 13.0 million pounds.

During 2013, the average cash cost per pound sold is expected to be approximately $19 per pound, in line with our guidance of $19 per pound for 2012.

Operation 2013 Total Cash Cost
per Pound Sold ($/lb)
Akdala $15
South Inkai $19
Karatau $13
Akbastau $13
Zarechnoye $26
Kharasan $30
Willow Creek $27
Honeymoon $37
Weighted Average $19
Sales volumes for 2012 are heavily weighted towards the last quarter of the year, and the Corporation expects to achieve guidance for sales of 11 million pounds in 2012. The Corporation expects attributable sales to be approximately 12.5 million and 13.0 million pounds in 2013 and 2014, respectively.

The Corporation expects to incur attributable capital expenditures in 2013 of $107 million for wellfield development and $66 million for plant and equipment, totalling $173 million for its assets in Kazakhstan, the United States and Australia.

MINE / PROJECT 2013 - ESTIMATED CAPITAL EXPENDITURE IN $
MILLIONS
WELLFIELD
DEVELOPMENT PLANT AND
EQUIPMENT
AND OTHER TOTAL OWNERSHIP
% TOTAL
100% ATTRIBUTABLE
Kazakhstan
Akdala 11 21 32 70% 22
South Inkai 31 25 56 70% 39
Karatau 30 22 52 50% 26
Akbastau 25 16 41 50% 21
Zarechnoye 32 4 36 49.67% 18
Kharasan 30 4 34 30% 10
SKZ-U - 4 4 19% 1
Subtotal - Kazakhstan 159 96 255 137
Australia and United States
Honeymoon 5 3 8 100% 8
Willow Creek and the Powder River Basin 20 6 26 100% 26
Other - 2 2 2
Subtotal - Australia and United States 25 11 36 36
Total 184 107 291 173
In 2013, general and administrative expenses, excluding non-cash items, are expected to be approximately $40 million and exploration expenses are expected to be $8 million.

Q3 2012 Operations and Projects

During Q3 2012, Uranium One achieved attributable production of 3.1 million pounds, an increase of 23% over attributable production of 2.5 million pounds for the comparable period in 2011.

Operational results for Uranium One's assets during Q3 2012 were:

Asset Q3 Attributable Production
(lbs U3O8) Q3 Total Cash Costs
(per lb sold U3O8)
Akdala 494,400 $13
South Inkai 903,400 $18
Karatau 722,300 $11
Akbastau 345,400 $11
Zarechnoye 312,300 $24
Kharasan (1) 117,100 $28
Willow Creek(1) 186,400 -
Honeymoon 11,200 N/A
(1) Attributable production and sales are from assets owned and in
commercial production during the period. Willow Creek and Kharasan
reached commercial production levels effective from May 1, 2012 and
July 1, 2012, respectively and sales and production results for these
mines are included in the operating results for the periods after these
dates.
Q3 2012 Financial Review

Revenue was $142.6 million in Q3 2012, compared to $157.7 million in Q3 2011. The average realized sales price during Q3 2012 was $49 per pound compared to $51 per pound in Q3 2011. The average spot price in Q3 2012 was $49 per pound.

Operating expenses per pound sold were $16 for Q3 2012 compared to $14 in Q3 2011.

Earnings from mine operations were $58.8 million during Q3 2012, compared to earnings from mine operations of $73.7 million in Q3 2011.

Attributable inventory as at September 30, 2012 was 5.6 million pounds, which includes work in progress as well as finished product. Finished product at conversion facilities awaiting pre-scheduled deliveries into sales contracts was 0.9 million pounds at September 30, 2012.

The net loss for Q3 2012 was $61.6 million or $0.06 per share, compared to net earnings of $45.8 million or $0.05 per share for Q3 2011.

The adjusted net earnings for Q3 2012 were $7.6 million or $0.01 per share, compared to adjusted net earnings of $46.4 million or $0.05 per share for Q3 2011.

Consolidated cash and cash equivalents were $442.3 million as at September 30, 2012 compared to $619.0 million at December 31, 2011. Working capital was $628.7 million at September 30, 2012.

The following table provides a summary of key financial results:


FINANCIAL Q3 2012 Q3 2011 YTD 2012 YTD 2011
Attributable production (lbs) (1) 3,081,300 2,351,900 8,452,600 6,901,000
Attributable sales (lbs) (1) 2,865,800 3,086,500 6,558,800 6,720,200

Average realized sales price ($ per lb) (2) 49 51 51 56
Average total cash cost per pound sold ($ per lb)(2) 16 14 15 14
Revenues ($'millions) 142.6 157.7 335.3 372.5
Earnings from mine operations ($'millions) 58.8 73.7 148.2 186.6
Net (loss) /earnings ($'millions) (61.6) 45.8 (27.9) 89.5
Net (loss) / earnings per share - basic and diluted ($ per share) (0.06) 0.05 (0.03) 0.09

Adjusted net earnings ($'millions)(2) 7.6 46.4 33.3 86.8
Adjusted net earnings per share - basic ($ per share)(2) 0.01 0.05 0.03 0.09
(1) Attributable production and sales are from assets owned and in commercial production during the period.
Willow Creek and Kharasan reached commercial production levels effective from May 1, 2012 and July 1,
2012, respectively and sales and production results for these mines are included in the operating results
for the periods after these dates.
(2) The Corporation has included non-GAAP performance measures: average realized sales price per pound,
cash cost per pound sold, adjusted net earnings and adjusted net earnings per share. In the uranium mining
industry, these are common performance measures but do not have any standardized meaning, and are
non-GAAP measures. The Corporation believes that, in addition to conventional measures prepared in
accordance with GAAP, the Corporation and certain investors use this information to evaluate the
Corporation's performance and ability to generate cash flow. The additional information provided herein should
not be considered in isolation or as a substitute for measures of performance prepared in accordance with GAAP.
See "Non-GAAP Measures".


The following table provides a reconciliation of adjusted net earnings / (loss) to the consolidated financial statements:


(US DOLLARS IN MILLIONS EXCEPT PER SHARE
AMOUNTS) 3 MONTHS ENDED 9 MONTHS ENDED
SEP 30, 2012
$'MILLIONS SEP 30, 2011
$'MILLIONS SEP 30, 2012
$'MILLIONS SEP 30, 2011
$'MILLIONS
Net (loss) / earnings (61.6) 45.8 (27.9) 89.5
Fair value adjustments - (1.3) 0.3 (6.8)
Impairment charges (net of deferred taxes of $11.1 million) 79.1 - 79.1 -
Gain on business combination (17.2) - (17.2) -
Care and maintenance costs 0.3 0.2 1.2 0.9
Corporate development expenditure 0.2 0.1 2.6 1.0
Restructuring costs 1.5 1.6 1.5 2.2
Ruble bond hedge accounting adjustments 5.3 - 4.1 -
Non-recurring income tax adjustment - - (10.4) -
Adjusted net earnings 7.6 46.4 33.3 86.8

Adjusted net earnings per share - basic ($) 0.01 0.05 0.03 0.09
Adjusted net earnings per share - diluted ($) 0.01 0.05 0.03 0.09

Weighted average number of shares (millions) - basic 957.2 957.2 957.2 957.2
Weighted average number of shares (millions) - diluted 957.2 957.2 957.2 957.2

The financial statements, as well as the accompanying management's discussion and analysis, are available for review at www.uranium1.com and should be read in conjunction with this news release. All figures are in U.S. dollars unless otherwise indicated. All references to pounds sold or pounds produced are to pounds of U3O8.

Conference Call Details

Uranium One will be hosting a conference call and webcast to discuss the third quarter 2012 results on Tuesday, November 6, 2012 starting at 10:00 a.m. (Eastern Time). Participants may join the call by dialing toll free 1-888-231-8191 or 1-647-427-7450 for local calls or calls from outside Canada and the United States. A live webcast of the call will be available through CNW Group's website at www.newswire.ca or at Uranium One's website at www.uranium1.com.

A recording of the conference call will be available for replay for a two week period beginning at approximately 11:30 p.m. (Eastern Time) on November 6, 2012 by dialing toll free 1-855-859-2056 or 1-416-849-0833 for local calls or calls from outside Canada and the United States. The pass code for the replay is 55321879. A replay of the webcast will be available through a link on our website at www.uranium1.com

About Uranium One

Uranium One is one of the world's largest publicly traded uranium producers with a globally diversified portfolio of assets located in Kazakhstan, the United States, Australia and Tanzania.

Cautionary Statement

No stock exchange, securities commission or other regulatory authority has approved or disapproved the information contained herein.

Investors are advised to refer to independent technical reports containing detailed information with respect to the material properties of Uranium One. These technical reports are available under the profile of Uranium One Inc. at www.sedar.com. Those technical reports provide the date of each resource or reserve estimate, details of the key assumptions, methods and parameters used in the estimates, details of quantity and grade or quality of each resource or reserve and a general discussion of the extent to which the estimate may be materially affected by any known environmental, permitting, legal, taxation, socio-political, marketing, or other relevant issues. The technical reports also provide information with respect to data verification in the estimation.

Forward-looking statements: This press release contains certain forward-looking statements. Forward-looking statements include but are not limited to those with respect to the price of uranium, the estimation of mineral resources and reserves, the realization of mineral reserve estimates, the timing and amount of estimated future production, the timing of uranium processing facilities being fully operational, costs of production, capital expenditures, costs and timing of the development of new deposits, success of exploration activities, permitting time lines, currency fluctuations, market conditions, corporate plans, objectives and goals, requirements for additional capital, government regulation of mining operations, the estimation of mineral resources and reserves, the realization of resource and reserve estimates, environmental risks, unanticipated reclamation expenses, the timing and potential effects of proposed acquisitions, title disputes or claims and limitations on insurance coverage and the timing and possible outcome of pending litigation. In certain cases, forward-looking statements can be identified by the use of words such as "plans", "expects" or "does not expect", "is expected", "budget", "scheduled", "estimates", "forecasts", "intends", "anticipates" or "does not anticipate", or "believes" or variations of such words and phrases, or state that certain actions, events or results "may", "could", "would", "might" or "will" be taken, occur or be achieved. Forward-looking statements involve known and unknown risks, uncertainties and other factors which may cause the actual results, performance or achievements of Uranium One to be materially different from any future results, performance or achievements expressed or implied by the forward-looking statements. Such risks and uncertainties include, among others, the completion of the projects described in this press release, the future steady state production and cash costs of Uranium One, the actual results of current exploration activities, conclusions of economic evaluations, changes in project parameters as plans continue to be refined, possible variations in grade and ore densities or recovery rates, failure of plant, equipment or processes to operate as anticipated, possible shortages of sulphuric acid in Kazakhstan, possible changes to the tax code in Kazakhstan, accidents, labour disputes or other risks of the mining industry, delays in obtaining government approvals or financing or in completion of development or construction activities, risks relating to the integration of acquisitions and the realization of synergies relating thereto, to international operations, to prices of uranium, as well as those factors referred to in the section entitled "Risk Factors" in Uranium One's Annual Information Form for the year ended December 31, 2011, which is available on SEDAR at www.sedar.com, and which should be reviewed in conjunction with this document. Although Uranium One has attempted to identify important factors that could cause actual actions, events or results to differ materially from those described in forward-looking statements, there may be other factors that cause actions, events or results not to be as anticipated, estimated or intended. There can be no assurance that forward-looking statements will prove to be accurate, as actual results and future events could differ materially from those anticipated in such statements.

Accordingly, readers should not place undue reliance on forward-looking statements. Uranium One expressly disclaims any intention or obligation to update or revise any forward-looking statements, whether as a result of new information, future events or otherwise, except in accordance with applicable securities laws.

For further information about Uranium One, please visit www.uranium1.com.



SOURCE: Uranium One Inc.

For further information:
Chris Sattler
Chief Executive Officer
Tel: +1 647 788 8500

Anton Jivov
Vice President, Corporate Affairs
Tel: +1 647 788 8461
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.789.401 von shaka44 am 06.11.12 05:20:34das wird den Kurs heute weiter drücken und ich denke, wir müssen uns in den kommenden Wochen auf weiter fallende Kurse einstellen. :(
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.789.427 von Kongo-Otto am 06.11.12 06:36:55Immer ruhig bleiben ;)

Kassen sind voll...und unter dem Strich ...bleibt noch ein positives Gewinnergebnis übrig ...kenne viele Firmen die deutlich schlechtere Bilanzen vorweisen müssen ...

Lg
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.778.747 von shaka44 am 02.11.12 12:10:13Bund will Atomkraftwerke wegen Blackout-Gefahr nun doch länger am Netz halten als wie vorher geplant :laugh::laugh::laugh:

...war doch klar
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.758.812 von shaka44 am 27.10.12 22:18:53Da hast du dich aber schwer getäuscht......mfg
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.791.865 von Osito2011 am 06.11.12 16:10:05morgen geht es wieder aufwärts. Heute evtl. noch ein kleines Minus.

Das sagt zumindest die Charttechnik. :D
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.792.551 von Kongo-Otto am 06.11.12 18:07:53jetzt widersprichst du aber deinem posting von heute morgen, wo du auf fallende Kurse die nächsten wochen setzt....mfg
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.792.551 von Kongo-Otto am 06.11.12 18:07:53:rolleyes:Tja,vorausgesetzt,daß nicht noch vom Spotmarkt ein Kinnhaken hinterherkommt,es ist Dinstag :eek:,war gestern lange auf,um auf die späten Ergebnisse zu warten...was etwas gelitten hat,ist die Sicherheit,in der mann sich wog,zu so niedrigen Preisen produzieren zu können,wegen der Abschreibung ist die Seifenblase nun geplatzt.Mitsui ist allerdings weg und UUU hat nun 100% vom Honeymoon Project-wenn mann bedenkt,was da drinn steckt und falls der Markt drehen sollte,heute wars jedenfalls so,als drohte der nächste Klotz am Bein,ist noch eine Weile hin bis zum Sommer und besseren Zeiten,schon krass.:confused:
Uran: Kanada will Nuklearbann gegen Indien aufheben
Autor: TimLuca | 07.11.2012, 13:33 | 143 Aufrufe | 0 |
Die kanadischen Uran-Unternehmen sind einem großen neuen Absatzmarkt einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Kanada hebt den Bann für Nuklearexporte nach Indien auf, den das Land vor rund 36 Jahren in Kraft gesetzt hat.

Der Grund waren damals indische Atombombentests, in denen kanadisches Uran genutzt wurde. Künftig aber kann es wieder zum Handel von Uran und Reaktortechnik zwischen den beiden Staaten kommen. Noch seien einige Vorarbeiten zu erledigen, doch der Durchbruch scheint geschafft, womit eine Aufhebung des Banns nur noch eine reine Frage der Zeit ist.

Für die Kanadier ist Indien ein hoch attraktiver Markt mit extremen Wachstumsperspektiven. Die Inder wollen dem stetig steigenden Energiebedarf ihrer stark wachsenden Wirtschaft unter anderem mit einem massiven Ausbau der Atomstromproduktion begegnen. Die Kapazitäten sollen sich von 4.780 Megawatt binnen einer Generation auf 63.000 Megawatt vervielfachen. Das wird natürlich langfristig die Nachfrage nach Uran, dem „Brennstoff“ der Kraftwerke, steigern, sodass nicht nur „big guys“ wie Cameco, sondern auch kleine und junge Explorationsunternehmen wie Fission Energy von den positiven Nachrichten betroffen sind – zumindest indirekt über einen Preiseffekt beim Uran, für das Experten aufgrund einer langfristig wachsenden Nachfrage steigende Kurse erwarten.

Was es nicht alles gibt, einfach so spontan. Hat das jemand gewusst?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.796.732 von altenman am 07.11.12 14:55:23hab es vor ein paar Tagen mal in einer Nachricht gelesen.
Mehr wusste ich davon aber auch nicht.

Ebenso wusste ich nicht, dass sich Obama wohl für Uran bzw. USEC einsetzt.....
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.796.964 von Kongo-Otto am 07.11.12 15:25:52Okay,

trotzdem schön. Dafür hab ich das noch in Erinnerung, dass Obama zumindest pro Atomkraft ist.
Ist ja nicht blöd der Obama. :yawn:

Grüße

alten
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.797.266 von altenman am 07.11.12 16:12:23Velleicht kann Obama ja mal dafür sorgen ,dass die Kurse der Uranaktien wieder alte Höhen erklimmen.
Mal im ernst ,an was für Geschichten wollen wir uns denn noch festklammern.
Die bittere Wahrheit ist doch das einige Minen bald über die Wupper gehen ,wenn der Uranpreis noch weiter fällt.

Gruß Destrutto
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.798.151 von Destrutto am 07.11.12 18:31:56Tja, die Frage ist: Wen interessiert es, wenn die Minen hopps gehen?
Und da ist Uran ja leider nicht allein. Molybdän ist mittlerweile auf einem Niveau, so dass kaum mehr einer Gewinn macht. Kobalt ebenso. Eisenerz war bis vor ein paar Wochen auch langsam kritisch.

Viele Rohstoffe sind auf absurd tiefen Niveaus. Verstehen tu ich das nicht mehr....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.798.202 von Kongo-Otto am 07.11.12 18:41:45Otto ,grüß Dich!

Wenn eine Mine die Flügel hängen läßt ,wo Du selbst ein paar Euro reingesteckt hast ,ist das schon sehr bitter.

Warum der gesamte Rohstoffsektor fast völlig aus der Mode gekommen ist ,gibt mir eines der größten Rätsel auf.
Vor allem .wenn ich mir Dax ,Dow usw. anschaue.

Gruß Destrutto
Wer verkauft den zu solchen Kursen? Machen ja alle Verlust. Panik?
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.792.551 von Kongo-Otto am 06.11.12 18:07:53war das die charttechnik am freitag;)
Diese meldung dass China dem Atomstrom treu bleibt müsste doch nen positiven Effekt haben. Aber der verflixte Kurs fällt immer weiter.....
sehr ärgerlich.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.820.099 von Osito2011 am 13.11.12 20:36:53Hallo,
sobald der Spotpreis wieder ansteigt ...geht der Kurs auch wieder hoch ...die Meldung aus China ist schon länger bekannt...;)
Lg