DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)-2,05 %

Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 05.01.2012 - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 



Seit 2005 eröffne ich unter dem Pseudonym Bernecker1977 diese börsentägliche Diskussion rund um Aktienindizes, Währungen, Rohstoffe und Blue Chips. Der Hintergrund hierfür ist die Bereitstellung von Links, Informationen und Antworten auf die meistgestellten Fragen. In dieser Sammlung sollte jeder Leser zuerst selbständig recherchieren (bspw. nach Terminen und Bilder-Hosting) bevor weitergehende Fragen an die Diskussionsteilnehmer gestellt werden.

Einen respektvollen und freundlichen Umgang setze ich voraus und erinnere dabei an dieser Stelle an die von allen Mitgliedern akzeptierten Allgemeinen Nutzungsbedingungen von wallstreet : online. Um einen hohen Qualitätsstandart zu gewährleisten, dürfen nur vollregistrierte Mitglieder an der Diskussion teilnehmen. Eine Vollregistrierung erhält ein neues Mitglied automatisiert nach der obligatorischen „Probezeit“ oder auf Anfrage bei wallstreet : online unter den Kontaktdaten im Impressum.

Alle hier vorgestellten Trades und Markteinschätzungen stellen nur die Meinung der einzelnen Mitglieder dar und sind somit keine Handlungsempfehlung für andere Leser! Kursrelevante Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Besonders wertvolle Beiträge sollten mit Hilfe des Daumen-Symbols oder einem kurzen DANKE bewertet und damit honoriert werden :yawn:

Als gleichnamiger Autor „Bernecker1977“ verfasse ich zudem redaktionelle Kommentare und Markteinschätzungen. Diese sind gesammelt in meinem Autorenprofil aufgeführt und nehmen Bezug auf aktuelle Marktereignisse.


Vernetz Dich jetzt auch abseits dieser Diskussion über die XING-Gruppe oder Facebook für noch intensiveren Kontakt zu Kollegen und Freunden.

Die einschlaegigsten Antworten auf die wichtigsten Fragen im Trading-Alltag sind in dieser Linkliste zusammengestellt. Bitte hilf mit, diese immer aktuell zu halten.


0. Einsteigerkurse

Börse&Aktien: http://www.funnystocks.de/einsteigerkurs.htm
Futures&Optionen: www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…
Buch über Derivate kostenlos bestellen: www.hsbc-tip.de/!GeneratePage?Lang=D&sessionId=dp1a2D1bEIEG2…

1. Was sind Optionsscheine und Optionen ?

Optionsscheine: www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Optionssch…
Optionen: www.deifin.de/optionen.htm

2. Was sind Turbos/Hebelzertifikate ?

www.hebelprodukte.de/basis_turbo.php
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Hebelzerti…

3. Was sind CFD's ?

www.wallstreet-online.de/produkte/brokerage/cfd/wissen
www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20CFDs

4. Was sind Futures ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Futures
Einsteigerkurs: www.deifin.de/futures.htm + www.eurexchange.com/resources/web_based_training/futures_opt…

5. Was ist Forex ?

www.eltee.de/education_id.php?author=Grundlagen%20Forex
www.forexanbieter.de/grundlagen-des-forexhandels/forex-sprea…

6. Welche Turbos/ OS gibt es aktuell (KO-Map)?

Dax: zertifikat.wallstreet-online.de/Pages/Derivative/KnockOutMap…
Ausgeknockt oder Misstrade ?: www.scoach.de/DE/Showpage.aspx?pageID=22#

7. Realtime DAX kostenlos

www.livecharts.co.uk/MarketCharts/dax.php
http://tools.boerse-go.de/index-tool/
oder die gute alte Parkettkamera www.finanzwissen.de/dax-verlauf-live.html :D

8. Realtime Streaming Future Charts

www.futurespros.com/charts/real-time-futures-charts

9. Differenz DAX zu DAX-Future

http://www.n-tv.de/mediathek/teletext
Unter " 201 " zeitverzögert, DAX+DAX-Future laufen aber parallel, so dass man es ausrechnen kann ;)
+
www.adv-charttechnik.de/MOM.TXT?SUBMIT=++++++Aktuelle+Moment…
Unter 2)

10. Realtime Kurse USA

www.cnbc.com/id/17689937 + www.finviz.com +
Nasdaq: www.nasdaq.com/aspx/nasdaqlastsale.aspx?symbol=BAC&symbol=C&…
Futures: www.barchart.com/commodityfutures/Indices

11. Realtime Forex/Währungen/Rohstoffe

www.forexdirectory.net/euro.html (mit Taxen)
www.netdania.com/ChartApplet.asp
http://tools.boerse-go.de/commodities/

12. Pivot Points

Indizes: www.derivatecheck.de/tools/default.asp?sub=2&pagetype=2&Haup… + www.bullchart.de/ + www.mypivots.com/dn/
Forex: www.livecharts.co.uk/pivot_points/pivot_points.php
Selber berechnen: www.mypivots.com/Education/tools/pivot-calculator/default.as…

13. Börsenrelevante Termine

www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine
Bedeutung: www.markt-daten.de/Kalender/Indikatoren/
Ökonomie: www.derivatecheck.de/termine/default.asp
Forex: www.dailyfx.com/calendar/
Handelskalender Eurex: http://www.eurexchange.com/trading/calendar/2011_de.html
USA: http://biz.yahoo.com/research/earncal/today.html

14. Tools Renditeberechnung/Suche Optionsscheine

http://zertifikate.wallstreet-online.de
www.zinsen-berechnen.de/tradingrechner.php
www.warrants.ch

15. Chartanalysen

Gibt es natürlich vor allem im Premium-Bereich :D
www.wallstreet-online.de/nachrichten/chartanalysen

Diverse andere Autoren:
www.derivatecheck.de/analysen/default_Stat.asp?sub=1&pagetyp…
http://derivate.bnpparibas.com/de/index.aspx unter DAX@Daily
www.hsbc-tip.de/pdfs/newsletter.pdf
Dr.Schulz:www.buero-dr-schulz.de/index.htm

16. Charttechnik (Einführung und Erklärung)

www.bullchart.de/ta/index.php
www.chartundrat.de/lexikon.php
www.charttec.de/html/candlesticks-identifikation.php
http://aktien-portal.at/candlesticks.html?sm=einleitung

17. Chartsoftware

www.ninjatrader.com
http://pw.ttweb.net/index.php?id=home&L=0
www.tradesignal.com
www.sierrachart.de

18. Börsenlexikon/Begriffe

http://boersenlexikon.faz.net/
http://finanzen.sueddeutsche.de/lexikon.php

...weitere Links bietet u.a. google :D


Nun bleibt nur noch für die notwendige Volatilität folgendes Lied zum Mitsingen anzuführen:

www.zosia.piasta.pl/pong/Karaoke.swf


Doch Singen alleine genügt nicht. Aus diesem Grund folgen nun die legendären Trading-Regeln aus den 20 Golden Rules for Traders von mir aufpoliert.



Unabdingbar ist zudem der grobe Chart-Überblick von wichtigen Indizes:

DAX 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Dow Jones 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


EUR/USD 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Gold 3 Monate




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Wer selbst Charts einstellen möchte kann dies über wallstreet : online sehr einfach praktizieren. Folge dieser Anleitung


Termine für den aktuellen Handelstag

...folgen gleich...

Vor der nun startenden Diskussion und dem Trading bedanke ich mich recht herzlich für Deinen Besuch und wünsche unerträgliche Gewinne mit geringem Risiko sowie natürlich angenehme Unterhaltung an diesem Handelstag.

Bernecker1977
(Andreas Mueller)
Termine für Donnerstag den 5. Januar 2012

Russland
Feiertag Börse geschlossen

Indien
Auto-Expo in Indien

Deutschland
08:00 Einzelhandelsumsatz Nov.11

Frankreich
08:45 Verbrauchervertrauen Dez.11
12:00 OECD Verbraucherpreise Nov.11

Italien
10:00 Arbeitslosenzahlen Nov.11

Großbritannien
10:30 Dienstleistungsindex Dez.11

Euroland
11:00 Auftragseingänge Industrie Okt.11
11:00 Erzeugerpreise Industrie Nov.11

USA
14:15 ADP-Arbeitsmarktbericht Dez.11
14:30 wöchentliche Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe
16:00 ISM Dienstleistungsindex Dez.11
16:30 wöchentlicher US-Erdgasbericht
16:30 wöchentlicher US-Ölmarktbericht
17:00 Ankündigung 10-jähriger T-Notes
17:00 Ankündigung 3- u. 6-monatiger Bills
17:00 Ankündigung 3-jähriger T-Notes
22:30 Wochenausweis Geldmenge

MARKTRELEVANTE UNTERNEHMENSTERMINE
ab 08:30 Praktiker Handelszwischenbericht
ab 11:00 Renault Deutschland AG Jahrespressekonferenz
ab 14:30 Monsanto Quartalszahlen

USA – VOR u. WAEHREND der BORSE AB 07:00 UHR MESZ - DONNERSTAG, 05.Januar 2012
constellation brands inc STZ 0.53 vorbörslich ab 07:00 MEZ
kingtone wirelessinfo solution holding ltd KONE N/A vorbörslich ab 07:00 MEZ
monsanto co MON 0.16 vorbörslich ab 07:00 MEZ
msc industrial direct co inc MSM 0.93 vorbörslich ab 07:00 MEZ
rpm international inc RPM 0.39 vorbörslich ab 07:00 MEZ
worthington industries inc WOR 0.31 vorbörslich ab 07:00 MEZ

USA – NACHBOERSLICH AB 22:00 UHR MESZ
a. schulman inc SHLM 0.42 nachbörslich ab 22:00 MEZ
aehr test systems AEHR N/A nachbörslich ab 22:00 MEZ
angiodynamics inc ANGO 0.12 nachbörslich ab 22:00 MEZ
apollo group inc APOL 1.18 nachbörslich ab 22:00 MEZ
family dollar stores inc FDO 0.67 nachbörslich ab 22:00 MEZ
franklin covey co FC 0.04 nachbörslich ab 22:00 MEZ
global payments inc GPN 0.87 nachbörslich ab 22:00 MEZ
ruby tuesday inc RT -0.05 nachbörslich ab 22:00 MEZ
saba software inc SABA -0.11 nachbörslich ab 22:00 MEZ
xyratex ltd XRTX 0.33 nachbörslich ab 22:00 MEZ

USA – OHNE ZEITANGABEN
bonso electronics international inc BNSO N/A keine Zeitinfo
calavo growers inc CVGW 0.23 keine Zeitinfo
credo petroleum corp CRED N/A keine Zeitinfo
first northern community bancorp FNRN.OB N/A keine Zeitinfo
helen of troy ltd HELE 1.03 keine Zeitinfo
locateplus holdings corp LPHCQ.PK N/A keine Zeitinfo
peoples federal bancshares inc PEOP N/A keine Zeitinfo
powerfilm inc PFLM.L N/A keine Zeitinfo
qiao xing mobile communication co ltd QXM N/A keine Zeitinfo
rocky mountain chocolate factory inc RMCF N/A keine Zeitinfo
teranga gold corp TGZ.TO N/A keine Zeitinfo
texas industries inc TXI -0.61 keine Zeitinfo
Auktionstermine von Staatsanleihen:

10:50 	Frankreich 	OAT-Aufstockung (insg. 7-8 Mrd. EUR, 3,25 % 10/21; 4,25 % 10/23)
OAT-Aufstockung (4,75 % 04/35; 4,5 % 04/41)


Es wird sehr spannend.
Guten Tag Ladies and Gentleman, hallo Traders,

hier schon mal eine Kopie der Tagestrendprognose von advisory-research, welche ich bereits im Mittwochs-Thread eingestellt habe:

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Hallo Traders,

ich habe vorhin schon die Tagestrendprognose von advisory-research für morgen erhalten, danach wird es am Donnerstag mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Trendwechsel von bullish auf baerish geben (falls der DAX am Donnerstag nicht die neue Schwellenwertmarke von 6.330 überschreitet).

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

--------------------
"Mit freundlicher Genehmigung durch Andreas Knobloch"

Quelle:

http://www.advisory-research.de

http://www.advisory-research.de/dax-tagestrendprognose-x5-system


Tagestrendprognose Roll-Over Tag - Schwellenwertmarke bei 6330 Punkten!
Donnerstag, den 05. Januar 2012


Rückblick: Der DAX stieg in den ersten Handelsminuten ab 9 Uhr kurz an und fiel dann innerhalb der Eröffnungsphase (erste Stunde) um 40 Punkte vom Tageshoch zurück. Idealerweise wären 60-80 Punkte gewesen. Vom Tageshoch zum Tagestief lag der DAX aber etwas mehr als 70 Punkte tiefer. Dennoch konnte das 10 Uhr Niveau unterhalb von 6130/35 Punkten zunächst als Einstieg dienen (siehe grüner erster Kreis in der Grafik).

Eine zweite potentielle Einstiegsmöglichkeit war eine überverkaufte Intraday-Technik (zweiter grüner Kreis) oder eben der Abschwung um 60-80 Punkte (unterhalb von 6100 Punkten). Allerdings musste man jeweils relativ zügig den Ausstieg suchen (20-30 Punkte höher).

Für mich ist es entscheidend wie lange man den Trend spielt und findet dann in meinen Aussagen Platz. Meine Aussage am Mittwoch war diesbezüglich eindeutig:

"...Die Tagestrendprognose wird erneut "Bullish" lauten. Aufgrund des X5-Indikatorenniveaus ist ein (etwas) sich alternder Trend herauszulesen. Deshalb sollten insbesondere deutliche Konsolidierungsansätze zu Käufen genutzt werden und starke Aufwärtsbewegungen zu Gewinnrealisierungen locken..."

Die "starken" Aufwärtsbewegungen kamen nicht zustande, jedoch war während des Tages eine unterschwellige Schwächeneigung festzustellen. In diesen Fällen bitte ich Sie Ihr Feingefühl anzuwenden (Aussage: ein alternder Trend des X5-Systems). Ich hoffe, ich konnte Ihnen ein wenig meine Gedankengänge vermitteln.

Ein beliebtes Thema von mir sind Stop-Marken. Ich mag diese Linien nur bedingt. Zu häufig wird man im Rahmen einer normalen Konsolidierung ausgestopt. Häufig sind zu hohe Investitionssummen des Einzelnen der Grund diese Art von Verlustbegrenzung zu implementieren.

Daher sollten "taktische Stops" (ich bezeichne diese Stops so, weil sie nur wenige Punkte vom aktuellen Niveau entfernt sind) eher vermieden werden. Wer am Mittwoch beispielsweise jeweils die letzten Tagestiefstände als Stop-Marken nutzte, lag dreimal falsch (siehe waagrechte, orangene Linie).

Stattdessen setze ich ein hohes Gewicht in meine Trendaussage "Bullish" oder "Bearish" und verlasse mich auf eine entsprechende Bewegung. Besondere Abweichungen von der Trendaussage werden als merkwürdig interpretiert und können mit einem "strategischen Stop hinterlegt werden. Diese lege ich gern weit ausserhalb einer "Normalbewegung", aber vermeide auf jeden Fall Intraday-Stop-Marken zu Tagestief- oder Hochständen.

Grundsätzlich sollten Kursverluste von 200-300 Punkten innerhalb eines Trends auf jeden Fall möglich sein ohne dass Sie Haus und Hof verspielen. Wer auf Stops nicht verzichten kann oder will, sollte sich überlegen die oben genannten "strategische Stops" einzurichten. In der Tat ist Risikomanagement ein enorm wichtiges Thema und sollte individuell im Sinne des eigenen Vermögensstaus gelöst werden. Für die Anlage an sich, ist ein enger Stop nicht hilfreich und aus meiner Erfahrung wenig performancefördernd.

Set Up: Mit der hohen Schwellenwertmarke von 6330 Punkten sollte ein Trendwechsel in Richtung Bearish stattfinden. Der laufende Trend "Bullish" gilt aber noch als bestehend. D.h. in diesen Phasen sollte die Auftriebskraft nicht unterschätzt werden, weitere deutliche Kursgewinne zu sehen. Ich versuche daher sehr starke Aufwärtsbewegungen bzw. Überkauft-Zustände zum Schließen bestehender Long Positionen zu nutzen. Entscheidend wird aber die Marktbewegung in den ersten 60 Minuten sein.

Steigt der DAX innerhalb der ersten Handelsstunde deutlich an (gemessen ab 9 Uhr; nicht notwendigerweise ggü. Vortag), dürften wir in Top-Nähe des laufenden Bullish Zyklus sein. Ein Verkauf scheint in diesem Sinne ratsam. Short Positionen können in den Vormittagsstunden nur dann eingegangen werden, wenn der Markt extrem überkauft ist. Ansonsten würde ich tendenziell die Nachmittagsstunden zum Aufbau von Shortpositionen nutzen.

Fällt der DAX dagegen in den ersten 60 Minuten (gemessen ab 9 Uhr; nicht notwendigerweise ggü. Vortag) besteht eine reele Chance nochmals (deutlich?) steigende Kurse zu sehen. Stark überkaufte Zustände sollten zum Abbau der Positionen genutzt werden. Fällt der Markt zur Mittags-/Nachmittagszeit sollte im Einzelfall entschieden werden, ob nochmals eine Long Position in stark überverkaufter Ausgangslage eingenommen werden kann.
Hallo Leute,

nachfolgend nochmal der BULL/BAER Index von Cognitrend vom 4.01.2012.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

--------------

Hallo Leute,

und hier noch der neuste BULL/BAER INDEX von Cognitrend der institutionellen DAX-Investoren. Hierbei ist die ja schon euphorische Stimmung gegenüber der Erhebung vor 14 Tagen wieder massiv zurückgekommen, wahrscheinlich haben viele kurzfristig orientierte Marktteilnehmer ihre Gewinne mitgenommen.

Wir sind jetzt wieder auf einem relativ normalen Niveau mit 49% Bullen, 29% Baeren und 22% Neutralen Investoren.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

--------------------

Quelle:

http://www.boerse-frankfurt.de/DE/index.aspx?pageID=44&NewsI…

http://www.cognitrend.de/de/dax.php


DAX-Sentiment: Gelungener Jahresauftakt lässt Anleger kalt
Stimmungsindikator zum DAX

Die euphorischen Stimmung der vorherigen Erhebung landet zu Beginn des neuen Börsenjahres wieder auf dem Durchschnitt der vergangenen sechs Monate. Für Anleger sind die jüngsten Gewinne kein neuer Trends sondern eine Handelsgelegenheit innerhalb der Trading-Range.

Hirschmüller


4. Januar 2012. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Wenn schon keine Jahresendrallye zustande kam, dann muss doch wenigstens ein ordentlicher Jahresstart drin sein, werden sich viele Marktteilnehmer gedacht haben. Und tatsächlich, der DAX hat in Eigenregie einen gelungenen Start ins neue Börsenjahr vollzogen und damit sogar den Takt für die Eröffnung der britischen und amerikanischen Aktienmärkte vorgegeben. Dies ist ob des dürftigen Kursverlaufs der letzten Handelswochen und des schlechten Abschneidens des DAX-Index in 2011 erstaunlich. An der Zieltafel prangte zum Jahresende immerhin ein dickes 15-prozentiges Minus. Insofern hatte der Jahresauftakt etwas unerwartet Erfrischendes. Haben manche Investoren die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um mehr über gesunden Optimismus zu erfahren? Der Verein „Optimisten ohne Grenzen“ erfreut sich in der jüngsten Vergangenheit jedenfalls großer Beliebtheit. Und auch Nobelpreisträger Daniel Kahneman lehrt, dass Optimisten mit Rückschlägen grundsätzlich besser umgehen können.


Allein mit Zuversicht lässt sich die Euro-Schuldenkrise aber natürlich nicht abstellen. Sie ist nach wie vor in hohem Maße für Zurückhaltung und Risikoaversion an den Finanzmärkten verantwortlich. Risiko wird seit Beginn des neuen Börsenjahres jedoch aktiv gesucht – praktisch von den ersten Handelsminuten an. Diese Offensive ging allerdings nicht von den Investoren aus, die regelmäßig durch die Börse Frankfurt befragt werden. Sie schienen zwar kurz vor dem Jahreswechsel bis an die Zähne mit Aktien bewaffnet zu sein; der in unserem Bull/Bear-Index gemessene Optimismus befand sich auf einem Fünfjahreshoch. Aber wie schon bei der vorherigen Erhebung vermutet, handelt es sich dabei nicht um eine neue Welle der Euphorie, sondern um Engagements von geringem Ausmaß. Immerhin hat sich der Mut, über den Bilanzstichtag überhaupt eine Long-Position zu halten, für viele sehr schnell ausgezahlt. Denn die Käufe, die in der vorletzten Handelswoche vorgenommen wurden, sollten im Durchschnitt 6 Prozent Gewinn gebracht haben. Diesen wollten sich wohl einige nicht entgehen lassen. Sie wollten ihr Handelskonto gleich in den ersten Tagen mit einem stattlichen Plus schmücken – zumal sich an der fundamentalen Situation weder etwas zum Positiven noch zum Negativen verändert hat. Was liegt also näher, als davon auszugehen, dass die Bewegung lediglich Teil einer Trading-Range darstellt und nicht der Beginn eines neuen Trends ist.

Analyse zum Anhören:

Podcasts mp3 3,8 MB

Insofern ist es nicht verwunderlich, dass sich 14 Prozent aus dem Bullenlager verabschiedet und sich nun zu den Bären gesellt haben. Diese Verschiebung klingt zwar außerordentlich, muss aber stets vor dem Hintergrund der geringen Positionsgrößen gesehen und bewertet werden. Unser Bull/Bear-Index notiert nun wieder genau am Durchschnitt des zweiten Halbjahres 2011. Er hat sich sozusagen wieder auf einem „normalen“ Niveau eingependelt.

Analyse im TV:
Jeden Donnerstag

11.15 Uhr auf n-tv
14.10 / 18.05 Uhr auf DAF

Unser Fazit mag nach den deutlichen Stimmungsausreißern erstaunen. Aber das jüngste Verhalten der beobachteten Anleger bestätigt unsere Ansicht, dass die meisten von ihnen sich nicht auf einen neuen Trend, sondern weiterhin nur auf Range-Trading einstellen. Die wahrgenommene Handelsspanne sollte grob zwischen 5.650 und 6.200 DAX-Zählern liegen, sodass viele den DAX nun am oberen Rand anstoßen sehen. Diese Sicht der Dinge birgt durchaus Handelschancen, aber auch Risiken – beispielweise den Startschuss eines echten Trends zu verpassen. Doch Risiken werden derzeit ja bekanntlich gesucht.

Gianni Hirschmüller, cognitrend
Verhältnis Optimisten zu Pessimisten

Bullish Bearish Neutral
Total 49 % 29 % 22 %
ggü. letzter Erhebung - 14 % + 14 % + 0 %
Betr.: Langfristige Performance von advisory-research

Hi Leute,

weil Slay mich heute Abend auf die Performance von advisory-research befragt hat, stelle ich nachfolgend noch einmal die Selbst-Informationen von Andreas Knobloch ein. (Ich verfolge das System zwar erst seit ca. 7-8 Jahren, aber ich bin vom langfristigen Erfolg dieses Systems absolut überzeugt) sonst würde es hier nicht veröffentlichen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

-------------

Hallo Slay,

zur Trefferquote gebe ich Dir mal die Informationen, die advisory-research selber veröffentlicht:

Gruss,

Burkhardt Loewenherz

------------------

Advisory Leading Trend System. Erklären Sie das System im Detail?

Sie werden sicherlich verstehen das ein derartig wertvolles System ein Vermögensgut darstellt. Das System, der Indikator ist eine Eigenkomposition von mir und basiert auf statistischen Berechnungen. In den letzten 50 Jahren hat es sehr gute bis herausragende Ergebnisse geliefert. Eine Berechnung über die Performance und einer Handelsstatistik werde ich Ihnen demnächst als Tabelle liefern.


Gibt es Regeln?

Ja! Diese Regeln sollten eingehalten werden, um eine nachhaltige Performance zu erreichen. Kernelemente werden wir über unseren Newsletter veröffentlichen.


Es wird immer das kurzfristige ALT-System angesprochen. Gibt es noch ein längeres Modell?

Ja. Das kurzfristige Alt-System basiert in 100%iger Form auf dem Ursprungssystem - dem Alt-Basissystem (sehr langfristig; 5 Signale pro Jahr). Einziger Unterschied sind die extrem Amplituden, die ein Kauf-oder Verkaufssignal beim langfristigen Modell entstehen (Primärsignale). Dagegen werden jegliche Richtungsänderungen Sekundärsignale genannt und durch das kurzfristiges Alt-System abgedeckt.


Wie viele Signale entstehen?

Beim kfr. Alt-System wechseln die Signale ungefähr nach 3-7 Tagen. Gelegentlich kommt unmittelbarer Trendwechsel vor und signalisieren oftmals besondere Eigenschaften auf. Dementsprechend sind Erfahrungswerte in Sondersituationen besonders wichtig. Beim langfristigen Basishandelssystem entstehen ca. 5 Signale im Jahr.


Erzählen Sie bitte etwas über die Chancen und Risiken
Das Basistrendsystem weist jeweils auf der Long- und Shortseite eine hohe Trefferquote von 59% aus.

Auf der Longseite führt ein Gewinntrade zu einem durchschnittlichen Ertrag von Plus 10,4%, ein Verlusttrade zu einem Negativertrag von –5,5%.
Auf der Shortseite führt ein Gewinntrade zu einem durschnittlichen Ertrag von Plus 5,9%, ein Verlusttrade zu einem Negativertrag von –6,1%. Da jedoch die Anzahl der Gewinnfälle mit 59% höher ist als die Negativtrefferquote (41%) bleibt auch auf der Shortseite unterm Strich eine positive Performance übrig. (Daten per August 2009). Pro Forma noch dieser Satz: Historische Performancedaten lassen sich nicht auf zukünftige übertragen ---> siehe Nutzungsbedingungen mit Verlusthinweisen.


Dann müsste die langfristige Performance doch sehr gut sein. Oder?

Ja! Das Basishandelssystem erwirtschaftete eine ungehebelte Performance von 18.002% (11.8.09) ggü. einer DAX Performance von 1340% seit dem Jahr 1959.
Moin Leute,

BNP hat mal wieder technische Probleme. Alle Turbo-Zertifikate von der BNP werden heute morgen (noch) nicht gehandelt.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Moin allerseits, mal ´ne Frage zur Abgeltungssteuer: hatte per 31.12 Verlustvortrag, jetzt hat die Bank diesen Zähler auf null gesetzt, ich zahle also wieder Abgeltungssteuer, wenn ich Gewinn mache. Ist das immer so ? (Verrechnung in 2013 mit Abgabe Steuererklärung 2012)
Guten morgen! Noch nicht viel los hier...

EURUSD:
Ich gehe weiterhin von einer Fortführungs des Abwärtstrends aus.
Habe jetzt auf der 4 hrs Chart folgendes vor. Sollte sich der Kurs noch
erholen und die obere Range des Außenstabs von gestern 16.00 Uhr
anlaufen (ca. 1,29580) werde ich nochmals in dem Bereich 1-2 Short
Positionen eingehen (Muss Pending Orders reinstellen, da ich gleich erstmal weg muss). Stop können dann knapp über 1,30 gelegt werden, da dazwischen noch ein schöner Wiederstandsbereich liegt.
Ziel sollte erstmal das Jahrestief 2011 bei ca. 1,28575 sein.
Risiko liegt damit bei dem Verlust von ca 50 bis 60 Punkten und
die Chance steht beim Gewinn von ca. 100 Punkten. Ist nicht optimal,
aber denke das Risiko kann man eingehen.
Sollte der Kurs nicht weiter runterkommen, werde ich den Trade nicht
machen, da mein Stop dann zu weit weggelegt werden müsste.
Also momentan erstmal abwarten...

Hallo Leute,

eine deutsche Zeitung bringt heute zur Rede unseres Bundespräsidenten von gestern Abend ein geiles Bonmots:

"Das Schaaf im Wulffspelz"

Der arme Mann sieht sich ja als Opfer, er wurde ohne Karenzzeit in dieses schwere Amt geschubst und ausserdem hatte er eine schwere Kindheit. Jetzt muss er erst noch üben, er ist ja noch ein Azubi.

Es wird immer heftiger, was sich unsere Politiker erlauben können, ohne dafür Konsequenzen ziehen zu müssen. Naja, jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient.

Kann jemand Bundespräsident?

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Guten Morgen,

für heute bin ich weiter short. Ich denke der Dax wird sich bis Freitag weiter konsolidieren (Ziel 6000-6030), um dann nächste Woche neue Jahreshochs anzulaufen (6400-6500).

Jonny
Zitat von MBK2000: Moin allerseits, mal ´ne Frage zur Abgeltungssteuer: hatte per 31.12 Verlustvortrag, jetzt hat die Bank diesen Zähler auf null gesetzt, ich zahle also wieder Abgeltungssteuer, wenn ich Gewinn mache. Ist das immer so ? (Verrechnung in 2013 mit Abgabe Steuererklärung 2012)


Moin MBK2000,

sorry, aber mit Verlusten kennen sich die Trader hier im Board nicht aus.
Hier machen alle Gewinne.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von BurkhardtLoewenherz:
Zitat von MBK2000: Moin allerseits, mal ´ne Frage zur Abgeltungssteuer: hatte per 31.12 Verlustvortrag, jetzt hat die Bank diesen Zähler auf null gesetzt, ich zahle also wieder Abgeltungssteuer, wenn ich Gewinn mache. Ist das immer so ? (Verrechnung in 2013 mit Abgabe Steuererklärung 2012)


Moin MBK2000,

sorry, aber mit Verlusten kennen sich die Trader hier im Board nicht aus.
Hier machen alle Gewinne.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz



is klar, von Anbeginn nur im Plus ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.435 von MBK2000 am 05.01.12 08:56:35wenn du eine Verlustbescheinigung beantragst, ist das Vorgehen so. Deine Verluste kannst du mit deinen zukünftigen Gewinnen über das Finanzamt verrechnen. Daher beim Finanzamt unbedingt die Verlustbescheinigung einreichen.

Üblicherweise haben die Banken aber kein Interesse, dir eine Verlustbescheingigung auszustellen, da ein Verlustvortrag bei der Bank, die Kundenbindung erhöht.
@MBK2000:

Ich habe hohe Verluste ;) durch Daytrading, die wie in 2011 auch in 2012 in meinem Verlusttopf bei meiner Tradingbank sind.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1.) Entweder hast du bei deiner betreffenden Bank bis zum 15.12.2011 um Ausstellung einer Verlustbescheinigung gebeten.
In diesem Fall setzt die Bank dich im Verlusttopf zum 1.1.2012 tatsächlich auf Null.
Dafür kannst du dann deine Verluste mit dieser Bescheinigung bei deiner EStErklärung für 2011 absetzen.

2.) Wenn du keine solche Verlustbescheinigung beantragt hast, müssten alle Verluste bis auf Weiteres in deinem Verlusttopf bleiben. Du kannst sie dann künftig bei dieser Bank mit allen dortigen Gewinnen verrechnen.

Ich werde dafür bis an mein Lebensende brauchen, schätze ich ;).
MBK2000:
Wie ich sehe, hat Siguru dir unmittelbar vor mir schon annähernd das Gleiche erklärt :)
Zitat von Frhauf: (.....)

Frhauf, es wäre schön, wenn du jetzt im neuen Jahr diese unnötigen ständigen Anfeindungen gegen alle mögliche User sein lassen könntest. Danke!
Mal was an unsere Trader:

Ich würd gern wieder mehr mit cfd's machen. Die KO kosten mich zu viel Nerven, dann immer Ordergebühren von 18 Euro für KAuf und Verkauf, Kontologin, Tan usw. dauert immer recht lang.

Vor Jahren war ich bei FxFlat. War eigentlich ok, kannte aber auch nix anderes. Ich fand vom " schauen" IG Market nich schlecht.

Was könnt Ihr mir empfehlen? Wichtig ist das das Tradeprogramm freundlich ist , auch optisch^^ also nicht schwarz :-)

Möchte mal ganz dizipliniert vesuchen, jeden Tag 5-10 Punkte bei 10 cfd Dax zu machen. So richtig mit Risikomanagement, Stopps setzten usw. Das hab ich ja früher alles nicht gemacht.
Zitat von Daimlia: @MBK2000:

Ich habe hohe Verluste ;) durch Daytrading, die wie in 2011 auch in 2012 in meinem Verlusttopf bei meiner Tradingbank sind.

Es gibt 2 Möglichkeiten:

1.) Entweder hast du bei deiner betreffenden Bank bis zum 15.12.2011 um Ausstellung einer Verlustbescheinigung gebeten.
In diesem Fall setzt die Bank dich im Verlusttopf zum 1.1.2012 tatsächlich auf Null.
Dafür kannst du dann deine Verluste mit dieser Bescheinigung bei deiner EStErklärung für 2011 absetzen.

2.) Wenn du keine solche Verlustbescheinigung beantragt hast, müssten alle Verluste bis auf Weiteres in deinem Verlusttopf bleiben. Du kannst sie dann künftig bei dieser Bank mit allen dortigen Gewinnen verrechnen.

Ich werde dafür bis an mein Lebensende brauchen, schätze ich ;).


Merci Madame ;-)
Guten Morgen...

Würde gerne mal Meinungen zu Gold hören. Bin seit Gestern 1598 long und überlege, ob ich jetzt schmeiße, oder noch bis in den Bereich 1633-1635 ziehe. Da ist die 200-Tage-Linie und die obere Begrenzung vom Trendkanal im 1h.

Obere Begrenzung im Daily-Trendkanal liegt sogar erst bei ca. 1680. Könnte es auch noch bis dahin gehen? Meinungen sind gefragt :)
IG ist auf jeden Fall 1. Wahl.
FxFlat/GFT ist auch OK. Aber beim DirectDeal hat man schon mal Requotes.
moin allerseits,

da hat ein trader sein neues foto veröffentlicht.dieser vermietet ja auch wohnungen.sieht hier jemand eine ähnlichkeit mit hausmeister krause ? optisch natürlich.
"SCHAF IM WULFFSPELZ"

TAT FIND IK JUT !

BUNDESPRÄSIDENT KANN FAST JEDER. ICH AUCH.

NUR, WENN BILD BEI MIR RECHERCHIERT DANN GIBT ES EINE VERITABLE STAATS-UND SYSTEMKRISE.

SUWADEE:cool:
Nur wenn wir solche User ignorieren werden Sie aus diesem Forum verschwinden!!

Versucht es doh einfach mal
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.639 von Frhauf am 05.01.12 09:42:45ich bitte um Mäßigung..
Manipulation !

die infos über Wulff waren in hohen kreisen sicherlich seit Monaten bekommt. genauso haben wahrscheinlich auch andere Politiker irgendwas in ihren kellern. alles bekannt. nur eine frage der zeit bis es rauskommt, ausser sie verhalten sich "korrekt".

bei Verfehlungen, werden sie als Faustpfand eingesetzt. Bild und die ganzen Medien sind dabei nur die übermittler, wenn auch bezahlte.

mir stellt sich mehr die frage, wen ist Wulff in den letzten Wochen auf den Schlips getreten ?
hatte mal hier ein link gelesen, wo er den Kampf gegen die kapitalistischen Banken antreten und die Ausnutzung des rettungsschirms verhindern wollte. vllt hat einer den link ?



Zitat von suwadee: "SCHAF IM WULFFSPELZ"

TAT FIND IK JUT !

BUNDESPRÄSIDENT KANN FAST JEDER. ICH AUCH.

NUR, WENN BILD BEI MIR RECHERCHIERT DANN GIBT ES EINE VERITABLE STAATS-UND SYSTEMKRISE.

SUWADEE:cool:
morgen all,

hab mal gestern nacht noch was gemalt..vllt. hilft es ja einigen..



dax und dow schön an der oberen linie entlang geschlichen...aber nicht mehr darüber, für mich sieht die richtung erstmal nach unten aus...deshalb habe ich mich heute morgen auf die shortseite geschlagen mit ziel 6000 bis 6020..

sollte es wieder bullisch werden habe ich oben im dax ca. 6175 bis 6200 erstmal und im dow ca. 12500

Tagestief im dax von gestern schon erreicht...

allen gute geschäfte
Guten Morgen :)

ja, ja Eltville ist ganz nett
- jetzt sind schon vorbeigeschippert; kleines ShortPaket mal abgeworfen

aber ansonsten möchte ich dann doch heute Richtung 6000 zum
meiner Loreley.
Kaleu eh hör ma!: Zähl doch mal die vielen blinden Passagiere an Bord.
Dann Report 11:00 Uhr beim täglichen briefing
- ich bin ma weech bis späta :D
Zitat von quotenhasser: Moin, long Dax 6.090, SL 6.083


+-0 händisch beendet, weil € zu viel Schiet inne Büx hat vor der Franzosenauktion...

Suche neuen Einstieg...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.675 von Slay am 05.01.12 09:48:05lass dich doch auf dax Niveau nich runner ;)
Zitat von prozzele: morgen all,

hab mal gestern nacht noch was gemalt..vllt. hilft es ja einigen..



dax und dow schön an der oberen linie entlang geschlichen...aber nicht mehr darüber, für mich sieht die richtung erstmal nach unten aus...deshalb habe ich mich heute morgen auf die shortseite geschlagen mit ziel 6000 bis 6020..

sollte es wieder bullisch werden habe ich oben im dax ca. 6175 bis 6200 erstmal und im dow ca. 12500

Tagestief im dax von gestern schon erreicht...

allen gute geschäfte


Guten Morgen, der Chart bestätigt, was die Binnenschiffer Dir schon seit Dienstag sagen: Rücksetzer bis Loreley spielen und dann noch einmal up bis umme 6200
Aber wie Fossi schon schrieb vorgestern Abend!
Man muss sich für einige Knallköpfe ständig rechtfertigen,ob es mit seinen Trades ist oder eben wegen seines Avatars.

O.K. ich lass es hier es ist sinnlos sich andauernd von Flachzangen anmachen lassen zu müssen.
Ok, hab die Pendings jetzt auch gelöscht. Bringt jetzt wohl nichts mehr die zu halten.
Zitat von regenkobold: moin

long bei 5073+- 0,70 ko-schein


6073 natürlich
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.698 von Gustl39 am 05.01.12 09:51:50Long 6075

Good trades!
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.710 von Slay am 05.01.12 09:53:54Es gibt immer 2 Seiten: eine die anmacht und eine die sich anmachen läßt. Du scheinst ja nicht viel von dem Typ zu halten. Warum ist dir dann seine Meinung so wichtig. Steh doch einfach drüber und ignoriere solche Bemerkungen, die auf einem sehr tiefen Niveau angebracht werden. Die Leute, die sich sinvoll mit dem Thread beschäftigen merken schon, wer unsin schreibt.

Trade on!

Was ist dein Plan für heute?
Seit einer Woche könnte man auch den Wetterbericht als Indikator nehmen ;-)
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.710 von Slay am 05.01.12 09:53:54Jetzt lass du dich nicht auch noch von so einem Idioten vertreiben bitte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.709 von tubbes am 05.01.12 09:53:25guten morgen...binnenschiffer,

das braucht ihr mir nicht zusagen:eek:spässle, schau mal meinen chart an den ich ungef. vor 14 tagen hier reingestellt habe, schrieb doch gestern schon...im depot short os...cfd daytrading...und wir sind doch hier im daytrader-board...oder:laugh:

habt ja jetzt auch wieder wasser im rhein:D

gruß vom mainschiffer...der auch ab und an, an den rhein fährt;)
Zitat von prozzele: guten morgen...binnenschiffer,

das braucht ihr mir nicht zusagen:eek:spässle, schau mal meinen chart an den ich ungef. vor 14 tagen hier reingestellt habe, schrieb doch gestern schon...im depot short os...cfd daytrading...und wir sind doch hier im daytrader-board...oder:laugh:

habt ja jetzt auch wieder wasser im rhein:D

gruß vom mainschiffer...der auch ab und an, an den rhein fährt;)



:laugh::laugh:Wasser ist genug da, nur Andrea stört ein wenig noch
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.750 von TandT am 05.01.12 10:01:31Dieses Würstchen ist ja selbst zu feige mir das ins Gesicht zu sagen.
Er versteckt sich hinter seinem Nick hat Null Ahnung vom Traden.
Tja man ist bescheuert sich zu zeigen.Mit Make up war es warscheinlich besser
Zitat von Slay: Dieses Würstchen ist ja selbst zu feige mir das ins Gesicht zu sagen.
Er versteckt sich hinter seinem Nick hat Null Ahnung vom Traden.
Tja man ist bescheuert sich zu zeigen.Mit Make up war es warscheinlich besser



Slay, das ist verschwendete Lebenszeit darauf einzugehen, komm auf einen Beruhigungskaffee in die Kombüse:kiss::D:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.778 von stonecold100 am 05.01.12 10:07:416080 und raus
Hallo Captain Max, hallo tubbes,

Meldung an Brücke:

Bitte Eintrag ins Logbuch

melde ungehorsamst, dass Burkhardt Loewenherz bei Km 6.074 von Board gegangen ist und netto 59 Short-Gewinnpunkte mitgenommen hat. Die BNP hat die Ausführung sogar 3 Punkte über meinem VK-Limit vorgenommen (Einstieg lag ungefähr im Bereich DAX 6.137/6.138 - nicht bei 6.135 - da ich schon vorgestern früh eingestiegen bin, als noch der X-DAX gehandelt wurde).

Damit zweiter Trade des Jahres (nach 89 Longpunkten) im Gewinn abgeschlossen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


---------------------


BurkhardtLoewenherz
schrieb am 03.01.12 09:31:22
Beitrag Nr.75
(42.541.948)




Moin oh Captain, mein Captain,

da sitzen wir doch mal wieder im gleichen Boot. Ich bin allerdings schon bei 6.135 mit einer kleinen Position Short gegangen. Ich will wenigstens Gapclose bei 6.075 bzw. ein paar Punkte darüber sehen (weil die Gap´s seit einiger Zeit oft nicht punktgenau geschlossen werden).



Gib mal Kommando von Brücke an den Maschinenraum "Volle Kraft rückwärts".

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Zitat von tubbes:
Zitat von prozzele: guten morgen...binnenschiffer,

das braucht ihr mir nicht zusagen:eek:spässle, schau mal meinen chart an den ich ungef. vor 14 tagen hier reingestellt habe, schrieb doch gestern schon...im depot short os...cfd daytrading...und wir sind doch hier im daytrader-board...oder:laugh:

habt ja jetzt auch wieder wasser im rhein:D

gruß vom mainschiffer...der auch ab und an, an den rhein fährt;)



:laugh::laugh:Wasser ist genug da, nur Andrea stört ein wenig noch


dann musste segel setzen...spart ihr diesel:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.468 von Daimlia am 05.01.12 09:02:20.....das glaube ich nicht,
es braucht eben immer ein bisschen Zeit um Erfahrungen zu sammeln und irgendwann macht es dann
auch mal klick und es läuft besser;)

Wenn ich da so an meine erste Zeit denke:rolleyes:
Zitat von BurkhardtLoewenherz: Hallo Captain Max, hallo tubbes,

Meldung an Brücke:

Bitte Eintrag ins Logbuch

melde ungehorsamst, dass Burkhardt Loewenherz bei Km 6.074 von Board gegangen ist und netto 59 Short-Gewinnpunkte mitgenommen hat. Die BNP hat die Ausführung sogar 3 Punkte über meinem VK-Limit vorgenommen (Einstieg lag ungefähr im Bereich DAX 6.137/6.138 - nicht bei 6.135 - da ich schon vorgestern früh eingestiegen bin, als noch der X-DAX gehandelt wurde).

Damit zweiter Trade des Jahres (nach 89 Longpunkten) im Gewinn abgeschlossen.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


---------------------


BurkhardtLoewenherz
schrieb am 03.01.12 09:31:22
Beitrag Nr.75
(42.541.948)




Moin oh Captain, mein Captain,

da sitzen wir doch mal wieder im gleichen Boot. Ich bin allerdings schon bei 6.135 mit einer kleinen Position Short gegangen. Ich will wenigstens Gapclose bei 6.075 bzw. ein paar Punkte darüber sehen (weil die Gap´s seit einiger Zeit oft nicht punktgenau geschlossen werden).



Gib mal Kommando von Brücke an den Maschinenraum "Volle Kraft rückwärts".

Gruss,

Burkhardt Loewenherz


Glückwunsch, Eintrag ist Logbuch: sehr guter Mann :D....Burki das wird unsser Jahr:)

Ich bleibe noch ein wenig an Bord, ich will unbedingt noch die Schönheit der Loreley bewundern:D
lass dich doch nicht anmachen bitte....
ich weiß, es gibt tage, da reagiert man eher mal etwas unentspannt auf
flachzangen......
gruß
Zitat von prozzele:
Zitat von tubbes: ...


:laugh::laugh:Wasser ist genug da, nur Andrea stört ein wenig noch


dann musste segel setzen...spart ihr diesel:laugh:


Nee keine Segel, Gewerkschaftsführer Burki muss die Ruderjungs mehr antreiben:laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.849 von stonecold100 am 05.01.12 10:18:29SL 6070 rausgekegelt :(
gemäß der vergangenen Jahre, könnte es bis Mitte Januar erstmal etwas runter gehen, ein Tief bilden und dann weiter höher. 5900 - 5750 sollte man auf der Rechnung haben
erstmal raus aus short kk 6115.0 vk 6070, sind 35 daxpunkte...

überlege nen kleinen long reinzunehmen ziel ca. 6090, mal schaun ob der dax auch berauf fahren kann;)
Zitat von Slay: und tschüss!


Versteh Dich nicht, in der realen Welt würdest Du ihn umhauen und hier gehst Du selbst nach einem Satz von der Nase K.O.? Weiß doch jeder hier, was von den Postings dieses Users zu halten ist! ;)

Und, wer in irgendeiner Form auf Avatarbilder eingeht, sollte erstmal selbst eines reinstellen!


Moin allerseits! :)
Zitat von Slay: und tschüss!


tschöööööööööööö,alter mann :D;)

verstehe viele user hier,die sich vom acker machen :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.925 von stonecold100 am 05.01.12 10:30:163. Longversuch 6077 ....Knirsch....Lauf, du S.u :cool:

Mann, Gap sollte doch zu sein... ich krieg hier noch die Motten :rolleyes:
Zitat von regenkobold:
Zitat von Slay: und tschüss!


tschöööööööööööö,alter mann :D;)

verstehe viele user hier,die sich vom acker machen :look:


Verstehen tu ich es auch....finde es nur total schade.
Was ich nicht verstehen kann, ist was User wie frhaufe damit bezwecken wollen.
Einfach mal Stress machen wahrscheinlich. Oder einfach nur neidisch auf den Erfolg Anderer
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.950 von regenkobold am 05.01.12 10:33:10wieso??

man braucht nur zu ignorieren und es ist schnell wieder ruhe

aber dem steht nunmal das EGO gegenüber.....

und bei den meisten gewinnt das ego nd man läßt sich auf das Niveau des anderen herab.... das ist das Hauptproblem der Menschen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.953 von law2312 am 05.01.12 10:33:30na endlich, geht doch :cool:
Zitat von regenkobold:
Zitat von Slay: und tschüss!


tschöööööööööööö,alter mann :D;)

verstehe viele user hier,die sich vom acker machen :look:


ich auch, frag mich nur wohin??

für einige user ist es scheinbar eine befriedigung, andere anzustänkern:confused:
Hallo Traders,

so, ich werde mich hier jetzt mal verabschieden und mich um meine richtige Arbeit kümmern.

Ich wünsche euch noch einen angenehmen, erfolgreichen und stressfreien Tag.

Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.003 von BurkhardtLoewenherz am 05.01.12 10:41:54hat jemand schon Informationen, wie die Versteigerung Frankreich-Bonds verlaufen ist? Herzlichen Dank vorab!
Zitat von TandT: Long Dax @ 6075 SL -35


Hälfte raus +30 Rest SL auf Einstand
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.950 von regenkobold am 05.01.12 10:33:10jo, da krisse manchma sonn Hals:D



Zitat von prozzele:
Zitat von regenkobold: ...

tschöööööööööööö,alter mann :D;)

verstehe viele user hier,die sich vom acker machen :look:


ich auch, frag mich nur wohin??

für einige user ist es scheinbar eine befriedigung, andere anzustänkern:confused:


Hallo Leute,

einen habe ich noch:

"Never argue with an idiot, they drag you down to their level and beat you with experience"

die deutsche Übersetzung:

"Streite Dich niemals mit Idioten, die ziehen Dich runter auf ihr Niveau und schlagen Dich mit Erfahrung"


Gruss,

Burkhardt Loewenherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.004 von quotenhasser am 05.01.12 10:41:5730 Punkte aus dem einen Trade vorn :) , insgesamt über den Tag aber 22 Punkte hinten :( Ich warte mal ab und lass das Ding laufen...
longs raus zu 0,95 +25 ....6100 +-

der RSI im 15er hat wieder super gepaßt

verkaufsgrund...muß gleich weg
Zitat von regenkobold: longs raus zu 0,95 +25 ....6100 +-

der RSI im 15er hat wieder super gepaßt

verkaufsgrund...muß gleich weg


ne Verkaufsgrund..es geht runner :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.034 von law2312 am 05.01.12 10:46:10die ist erst um 11.10Uhr
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.045 von law2312 am 05.01.12 10:47:38... hab' bei 92 alle verkauft ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.106 von FOSSILION am 05.01.12 10:57:59Herzlichen Dank für die Info, ich hatte 10.50 Uhr auf dem radar
Zitat von FOSSILION:
Zitat von regenkobold: longs raus zu 0,95 +25 ....6100 +-

der RSI im 15er hat wieder super gepaßt

verkaufsgrund...muß gleich weg


ne Verkaufsgrund..es geht runner :laugh:


moin fossi....... das wußte ich vorher noch nicht ,aber die 100er marken können es in sich haben...

samma,bisse nur noch in spanien wohnen ? und wo denn da ? südlicher als culera war ich noch nicht(ausser tagestoer in die genickbruchstadt benidorm)
Heute versucht Frankreich Anleihen mit Laufzeiten zwischen 10 und 30 Jahren zu platzieren...Wissen da etwa schon ein paar Leute mehr?

Zudem rumort es erneut in Griechenland. Nächste Kredittranche in Gefahr. Die Provinz Valencia zahlt einen Kredit über 123 Mio. € an die Deutsche Bank mit Verspätung zurück...Ungarn hat großes Probleme...

Jetzt gebt mir einen Grund, warum der DAX heute steigen soll bei dieser Nachrichtenlage...
raus zu 0,75 +10... die taxen in dem schein werde neher z.Z. gewürfelt,als richtig getaxt

besser raus
Wenn die 6075 nachhaltig nach unten durchbrochen werden, gibt´s aus charttechnischer Sicht auch nur ein Weg. Ich denke heute ist die Richtung eindeutig...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.143 von Greeninvest11 am 05.01.12 11:04:00Vielleicht weil ich long bin ? :cool: Kleiner Scherz
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.143 von Greeninvest11 am 05.01.12 11:04:00sind ja alles ganz neue probleme
Zitat von quotenhasser: Kleine Posi long 6070


Noch ne kleine zu 68...
hab au en long bei 74
wue lange lässt ihn laufen ? Oben müsste 6090 der perfekte verkauf etwa sein oder? und was deine abgrenzung nach unten?

Was war deine inidkatoren zum einstieg ? Hatte eine positive divergenz im RSI und bei STochsis en kaufsignal
FRANKFURT (MarketWatch) -- The French government sold 8 billion euros ($10.3 billion) of various government bonds, including 4.02 billion euros of 10-year bonds. France's debt agency said the 10-year auction attracted 6.61 billion euros of bids, producing a yield of 3.29%. That's up from 3.18% in a December sale. Bids exceeded the amount sold 1.6 times, down from a bid-to-cover ratio of 3.1 in December. France also sold 690 million euros of a October 2023 bond at a yield of 3.5%, while a sale of 1.1 billion euros of a 2035 bond produced a yield of 3.96%. France sold 2.2 billion euros of a 30-year bond, producing a yield of 3.97%
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.247 von Hunk86 am 05.01.12 11:20:07Hab nen Trendkanal im 1h. Untere Grenze 6072. Obere jetzt diese Stunde 6110.

Bildche:

Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.263 von YellowDragon am 05.01.12 11:23:00...und hier nochmal im Überblick:

- French OAT auction for EUR 4.02bln, 3.25% Oct’21, bid/cover 1.643 vs. Prev. 3.046 (yield 3.29% vs. Prev. 3.18%)

- French OAT auction for EUR 690mln, 4.25% Oct’23, bid/cover 3.225 vs. Prev. 1.97 (yield 3,50% vs. Prev. 3.630%)

- French OAT auction for EUR 1.088bln, 4.75% Apr’35, bid/cover 2.016 vs. Prev. 2.05 (yield 3.96% vs. Prev. 4.140%)

- French OAT auction for EUR 2.165bln, 4.50% Apr’41, bid/cover 1.817 vs. Prev. 2.257 (yield 3.97% vs. Prev. 3.94%)
(Quelle: ransquawk)

Für mich sieht das eigentlich gar nicht schlecht aus, der Markt sieht das aber wohl irgendwie anders...
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.292 von TandT am 05.01.12 11:27:48Werd aber (sollte er hochlaufen) oben nur die Hälfte raushaun. Könnte ja auch an die oberen Linien nochmal ranlaufen.
Warum fällt der EURO zum Dollar wieder so stark, das drückt den Markt
Na und die Dt Bank mit fast 6 % im Minus ist auch nicht nachvollziehbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.301 von Lord_Feric am 05.01.12 11:28:46sehs auch eher positiv
Anscheinend drücken im wesentlichen 2 Dingen den Markt:

Das Gerücht über eine Kapitalerhöhung bei der deutschen Bank und das sich in Ungarn zuspitzende Problem...
Zitat von CruzCampo: sehs auch eher positiv

Ich auch :)
Die erzielten Zinssätze wären aus meiner Sicht jedenfalls kein Grund für S&P, die angedrohte Herabstufung von Frankreichs Bonität genau jetzt durchzuführen.
Aber die Wege des Marktes und auch von S&P sind unergründlich ;) :D.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.391 von Daimlia am 05.01.12 11:41:30Ja, die Gerüchtküche brodelt...:)
shortlimit gegriffen...aber nich bei 6070...sondern 6069...mal schaun ob er mein ziel 6000 bis 6020 anläuft unser dax...

dow ist schwach...wenn der sein gap zumachen will...gehts noch tiefer...

nur meine meinung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.375 von Greeninvest11 am 05.01.12 11:39:12naja, der austritt griechenlands bzw. Abschreibungen zu 75% drücken auch schon auch auf die Stimmung
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.552.801 von BurkhardtLoewenherz am 05.01.12 10:10:29@GsGS Burki

okay auf em Frachter MaxTubbes sind viele blinde Passagiere aber auch
freie Mitarbeiter.
Bis ein Guter - und immer wieder macht der
Kapitän ein schönen warmen Pott Kaaffee wenn du
wieder an Bord bist. Gute Zeit dir.

So nun also abwärts zur schönen Loreley bis zur
Amieröffnung sollten wir ihrer ansichtig sein.

Boah der Eurostoxx hat seine Wochengewinn schon fast verdampfen lassen
und das Vieh? Locker noch umme 3% plus auf der Knabberleiste
hm die frage was nun die untersützung 75 ist durch kam keine aufwärtsbewegung mehr zum trendkanal

die frage ist was kommt jetzt absturz? nachkauf auf short bei 75? oder eben bei der EMA20 da ist er grad auch nach unten abgeprallt
Wirtschaft
Donnerstag, 05. Januar 2012


50 Milliarden für Immobilienprobleme
Spaniens Banken müssen sparen
Die Finanzhäuser in Spanien müssen mit Verlusten aus Immobilien selbst klarkommen. Statt einer erhofften "Bad Bank" zur Auslagerung von Problempapieren sollen die Banken nach dem Willen der neuen Regierung aus ihren laufenden Gewinnen ein dickes Polster ansparen.

Spanische Banken müssen nach dem Willen der neuen Regierung zusätzlich insgesamt bis zu 50 Mrd. Euro für Verluste im Immobiliensektor zurücklegen. Die meisten Institute könnten dieses Polster über mehrere Jahre aus ihren Gewinnen bilden, sagte Wirtschaftsminister Luis de Guindos der "Financial Times".

Die Regierung habe sich für diesen Puffer entschieden und damit gegen eine sogenannte "Bad Bank" zur Isolierung von Verlusten durch das Platzen der Immobilienblase, hieß es in dem Bericht weiter. Die Banken müssten ihre Bilanzen ohne weiteres Geld aus der Staatskasse säubern, erklärte de Guindos dem Bericht zufolge weiter. Zudem müsse es unter den Sparkassen eine neue Runde der Konsolidierung geben.

Spaniens Banken sitzen nach Einschätzung von Experten auf Immobilien und Grundstücken im Wert von rund 100 Mrd. Euro, deren Besitzer quasi nicht mehr zahlungsfähig sind. Darüber hinaus stehen nach Angaben der Zentralbank 308 Mrd. Euro an Immobilienkrediten aus, wobei die Hälfte der Schuldner Probleme mit Zins und Tilgung haben soll.

Beim jüngsten Stresstest europäischer Großbanken hatten die Institute aus Spanien am schlechtesten abgeschnitten. Den Dezember 2011 getesteten Häusern fehlen zusammen 26,2 Mrd. Euro, um die von der Bankenaufsicht EBA geforderte größere Kapitaldecke zu gewährleisten.

nne/rts
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.414 von Hunk86 am 05.01.12 11:45:54Abwarten. Stundenschlusskurs ist wichtig. Für mich jedenfalls.
Dow ist genauso grad unten an der Kante seines steigenden Trendkanals.
Hungary fails to raise planned amount of debt at t-bill auction, sells HUF 35bln vs. Exp. HUF 45bln
(Quelle: ransquawk)

10 Mrd. Forint zu wenig eingenommen, war aber ja abzusehen. Aber das soll den Markt belasten? Was ist denn schon Ungarn?
Zitat von Greeninvest11: Anscheinend drücken im wesentlichen 2 Dingen den Markt:

Das Gerücht über eine Kapitalerhöhung bei der deutschen Bank und das sich in Ungarn zuspitzende Problem...


danke für die info.
So....erstmal Mittag essen.
Ich lass mich mal überraschen was passiert ist wenn ich wiederkomme.
Lupenreiner Trendtag bisher, mal sehen, ob die Amis ihre bearische Grundhaltung dann auch fortführen oder ob USA und Europa die Rollen im "guter Bulle, böser Bulle"-Spiel jetzt tauschen...
Ich bin jetzt mal unten beim TT im EUR/USD long rein. Aber um ehrlich zu sein hab ich keine zu großen Hoffnungen bei dem Trade. Der Abwärtsdruck ist doch recht groß.
liebe japanische notenbank- ich würde es sehr begrüßen wenn du recht bald - aber spätestens bis april wieder intervenierst und den yen gegen den euro schwächst. mein depot und deine exportwritschaft würde dir danken sehr herzlich danken.

wenn nicht wäre ich doch sehr enttäuscht- aber in der vergangenheit war immer verlass auf dich und so wird es wohl auch diesmal sein.

es grüßt peterjena

ps: mit jedem weiteren fallenden euro-tag nimmt diese form der übertreibung zu und wird sich füher oder später in einem shortsqueeze entladen.
Düsseldorf. Zwei Tage hatten die Anleger die Schuldenkrise in Europa erfolgreich ausgeblendet. An den Börsen ging es zum Jahresauftakt nach oben, an den Anleihemärkten schien sich die Lage zu beruhigen, der Euro schaffte es über 1,30 Dollar. Doch damit ist es vorbei – die Krise meldet sich mit Macht zurück.

Am Donnerstagvormittag sackte der Euro innerhalb kurzer Zeit ab. Der Kurs fiel um einen halben US-Cent bis auf rund 1,2850 Dollar und lag damit so niedrig wie seit September 2010 nicht mehr. Gerüchte machten die Runde - wie immer, wenn die Experten keine konkrete Erklärung haben.

Händler in London begründeten die Kursverluste mit der hohen Nervosität der Anleger vor den anstehenden Anleiheauktionen in der Eurozone.

„Es wird beständigen Druck auf den Euro geben wegen der Refinanzierung von Verbindlichkeiten und der Emission neuer Anleihen“, sagte Sean Callow, leitender Währungsstratege bei Westpac in Sydney. Es gebe nichts, was dazu Anlass geben könnte, auch nur zwischenzeitlich auf einen Kurssprung des Euro zu wetten, fügte er an.

Frankreich besorgte sich 7,96 Milliarden Euro über Anleihen mit Laufzeiten von 2021 bis 2041 - und erreichte damit fast das angestrebte Maximalvolumen von acht Milliarden Euro. Die Rendite fiel allerdings höher aus als zuletzt. Der Bonds mit Fälligkeit 2021 rentierten bei 3,29 Prozent gegenüber 3,18 Prozent bei der vorhergehenden Auktion im Dezember. Ratingagenturen haben die französische Kreditwürdigkeit auf den Prüfstand gestellt, ebenso wie die deutsche Bonitätsnote.

Kritisch sehen Analysten vor allem den Kapitalbedarf von Italien und Spanien in diesem Jahr. Allein Italien muss in den nächsten vier Monaten mehr als 300 Milliarden Euro refinanzieren. Die Experten bezweifeln, dass die Euro-Länder insgesamt genügend Anleger anlocken können.

Die Renditen für italienische Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit kletterten am Donnerstag um neun Basispunkte auf 6,97 Prozent – nicht mehr weit entfernt von der kritischen Sieben-Prozent-Marke. Spaniens Anleihen rentierten elf Basispunkte höher bei 5,47 Prozent.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.591 von Lord_Feric am 05.01.12 12:18:42bitte nicht solche obskuren verschöwrungstheorien.

es gibt keine hetzjagd gegen wulff. dieser mann ist einfach die personifizierte raffke-mentalität auf 2 beinen, der unliebsame berichte gerne mit drohungen kommentiert. peinlichster BP der letzten jahrzehnte.
Vor einem Rücktritt geben die Medien doch ohnehin keine Ruhe. Die wollen jetzt ihr Opfer.
euro is reif für ne erholung...hab mir nen kurzläufer os call zugelegt
ein weiteres Paket Shorts kurz vor der Loreley
bei 6055 über Bord nach klassischer RekoManier:

Plaaaaaaaaaaaatsch :D
Zitat von HMHM2010: Vor einem Rücktritt geben die Medien doch ohnehin keine Ruhe. Die wollen jetzt ihr Opfer.


Genauso wie die Daxbären - die geben jetzt vor Erreichen der 6.000 keine Ruhe, wollen Blut sehen :D
Zitat von max-modesty: @GsGS Burki

okay auf em Frachter MaxTubbes sind viele blinde Passagiere aber auch
freie Mitarbeiter.
Bis ein Guter - und immer wieder macht der
Kapitän ein schönen warmen Pott Kaaffee wenn du
wieder an Bord bist. Gute Zeit dir.

So nun also abwärts zur schönen Loreley bis zur
Amieröffnung sollten wir ihrer ansichtig sein.

Boah der Eurostoxx hat seine Wochengewinn schon fast verdampfen lassen
und das Vieh? Locker noch umme 3% plus auf der Knabberleiste


Ruhig Brauner, unser Frachter nimmt doch langsam fahrt auf :D
Zitat von prozzele: shortlimit gegriffen...aber nich bei 6070...sondern 6069...mal schaun ob er mein ziel 6000 bis 6020 anläuft unser dax...

dow ist schwach...wenn der sein gap zumachen will...gehts noch tiefer...

nur meine meinung


..auch am Main wird man vernünftig:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.413 von max-modesty am 05.01.12 11:45:41Boah der Eurostoxx hat seine Wochengewinn schon fast verdampfen lassen

jetzt ist der schöne Jahresanfangsgewinn - dahin:rolleyes:
Zitat von Greeninvest11: Düsseldorf. Zwei Tage hatten die Anleger die Schuldenkrise in Europa erfolgreich ausgeblendet.(....) Doch damit ist es vorbei – die Krise meldet sich mit Macht zurück.
(....)
Frankreich besorgte sich 7,96 Milliarden Euro über Anleihen mit Laufzeiten von 2021 bis 2041 - und erreichte damit fast das angestrebte Maximalvolumen von acht Milliarden Euro. Die Rendite fiel allerdings höher aus als zuletzt. Der Bonds mit Fälligkeit 2021 rentierten bei 3,29 Prozent gegenüber 3,18 Prozent bei der vorhergehenden Auktion im Dezember.

Danke für den Artikel, Greeninvest.

Zum Fettgedruckten eine Anmerkung. Hier wird nur erwähnt, dass die Rendite höher ausgefallen sei.

Es gab 4 Auktionen.
Bei zwei Auktionen war die Rendite höher als zuvor (LZ 2021 um 0,11 %, LZ 2041 um 0,03 %.
Bei zwei Auktionen sank die Rendite aber (LZ 2023 um 0,13 % und LZ 2035 um 0,18 %).
Insgesamt ist die Rendite stärker gefallen als gestiegen - allerdings war das Volumen der 2021er-Auktion mit Abstand das größte.

Was ich sagen will:
Die Nachrichten werden uns gerne selektiv präsentiert.
Hier sollte begründet werden, warum der Markt jetzt fällt.

Wäre der Markt aber heute gestiegen, hätte im selben Artikel sicherlich gestanden:
'Die Renditen für die Frankreich-Anleihen sind insgesamt zurückgegangen'.

Sowas ärgert mich - sollte es aber nicht ;).
Man muss eben selbst nachdenken bzw. zwischen den Zeilen lesen oder diese ganzen Begründungen für Marktanstieg oder -abstieg in die Tonne klopfen :D.
Zitat von peterjena: bitte nicht solche obskuren verschöwrungstheorien.

es gibt keine hetzjagd gegen wulff. dieser mann ist einfach die personifizierte raffke-mentalität auf 2 beinen, der unliebsame berichte gerne mit drohungen kommentiert. peinlichster BP der letzten jahrzehnte.


Naja, bei Köhler war's doch auch so, daß er in Wirklichkeit zurückgetreten ist, weil er nicht einen Blankoscheck nach dem anderen unterschreiben wollte.

Von Wulff als Bundespräsident halte ich auch nichts - in seiner "aktiven Zeit" war er ein guter Politiker mit Kanzlerambitionen (die jetztigen Tatsachen wären sicher auch in einem Wahlkampf gut gekommen :laugh: ), aber als BP ist er nur noch ein Leisetreter, der vor lauter Minderheiten-Arschkriecherei und Political Correctness zur Witzfigur wird... insofern ist es natürlich schon irgendwie witzig, daß so etwas jetzt gerade einem Super-Politisch-Korrektem passiert :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.660 von don_david am 05.01.12 12:32:13Ein 3-Fach Low am heutigen TT wäre zumindest für eine kurzfristige Erholung mal ganz gut. Aber so langsam glaub ich nicht mehr dran. Das is einfach zu schwach und zu zäh wie das dort unten verläuft. Welchen Zeithorizont hast du eingeplant?
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.731 von tradingschlumpf am 05.01.12 12:43:25hab die erholung auf tagessicht und stundensicht aufm schirm
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.553.714 von Daimlia am 05.01.12 12:40:41Gebe ich dir zu 100% recht. Aber genau das ist es, was an der Börse gehandelt wird. PSYCHOLOGIE. Werde mich nicht mehr gegen den Markt stemmen. Hat mir in der Vergangenheit zu hohe Verluste eingebracht...
Wie hoch wird die erholung gehen vlt 6065 ?
war ja grad eher en kleiner fehlausbruch der war zu stark oder?
und dann oben wieder short kaufen
Zitat von tubbes: TV bei 6042 = 106 Punkte für die Psyche :D


daran erkennen ich meinen Kaleu :D GW
der kennt sich auch mit der Psychologie aus
Herz flattert, aber die 1,2830 scheint erstmal zu halten ... tag zusammen ;)
Erste Short-Position mit 95 Punkten aufgelöst. Warte auf einen guten Long Einstieg und vielleicht habe ich ja noch mit meiner 2ten Short-Posi auch noch was Glück.
Zitat von Greeninvest11: Gebe ich dir zu 100% recht. Aber genau das ist es, was an der Börse gehandelt wird. PSYCHOLOGIE. Werde mich nicht mehr gegen den Markt stemmen. Hat mir in der Vergangenheit zu hohe Verluste eingebracht...


DU willst Dich nicht gegen den Markt stemmen? Aber nur, wenn's gerade runtergeht, in steigenden Märkten nehme ich Dir das angesichts Deiner hiesigen Äußerungen nicht ab...
Zurück vom Mittag und rein in shorts.
Wird also gleich die Rakete nach oben gezündet wahrscheinlich :D:cry:
Zitat von TandT: Zurück vom Mittag und rein in shorts.
Wird also gleich die Rakete nach oben gezündet wahrscheinlich :D:cry:


ja wie :D macht der Markt bei dir auch immer den gegensatz von dem was du denks ;-)
aber werd auch bei EMA 20 also bei 6063 en short plazieren
Zitat von Daimlia: Danke für den Artikel, Greeninvest.

Zum Fettgedruckten eine Anmerkung. Hier wird nur erwähnt, dass die Rendite höher ausgefallen sei.

Es gab 4 Auktionen.
Bei zwei Auktionen war die Rendite höher als zuvor (LZ 2021 um 0,11 %, LZ 2041 um 0,03 %.
Bei zwei Auktionen sank die Rendite aber (LZ 2023 um 0,13 % und LZ 2035 um 0,18 %).
Insgesamt ist die Rendite stärker gefallen als gestiegen - allerdings war das Volumen der 2021er-Auktion mit Abstand das größte.

Was ich sagen will:
Die Nachrichten werden uns gerne selektiv präsentiert.
Hier sollte begründet werden, warum der Markt jetzt fällt.

Wäre der Markt aber heute gestiegen, hätte im selben Artikel sicherlich gestanden:
'Die Renditen für die Frankreich-Anleihen sind insgesamt zurückgegangen'.

Sowas ärgert mich - sollte es aber nicht ;).
Man muss eben selbst nachdenken bzw. zwischen den Zeilen lesen oder diese ganzen Begründungen für Marktanstieg oder -abstieg in die Tonne klopfen :D.


Das hast Du ganz richtig erkannt, und das ist nicht nur bei Wirtschaftsnachrichten so. Fängt schon bei der Sprachwahl an, das ist ein riesiges Thema... ;)
Zitat von Hunk86:
Zitat von TandT: Zurück vom Mittag und rein in shorts.
Wird also gleich die Rakete nach oben gezündet wahrscheinlich :D:cry:


ja wie :D macht der Markt bei dir auch immer den gegensatz von dem was du denks ;-)
aber werd auch bei EMA 20 also bei 6063 en short plazieren


Irgendwie macht er das auf jeden Fall zu häufig ;)

Nachdem mein Aufwärtstrendkanal ja aber jetzt gebrochen wurde, bin ich mal konsequent und drehe. Ich denke die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass er innerhalb der nächsten zwei Stunden wieder in den Kanal zurückkehrt ;)
Die Autowerte halten sich im Moment ganz gut. Aber habe da einen interessanten Artikel gelesen. Mal sehen ob ich ihn noch finde...
Zitat von TandT:
Zitat von Hunk86: ...

ja wie :D macht der Markt bei dir auch immer den gegensatz von dem was du denks ;-)
aber werd auch bei EMA 20 also bei 6063 en short plazieren


Irgendwie macht er das auf jeden Fall zu häufig ;)

Nachdem mein Aufwärtstrendkanal ja aber jetzt gebrochen wurde, bin ich mal konsequent und drehe. Ich denke die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass er innerhalb der nächsten zwei Stunden wieder in den Kanal zurückkehrt ;)



welchen kanal meins du ? denks der geht net down bis 6000 6020?hät mein long jetzt dann verkauft und in ein short umgewandelt. Wieso sollte er wieder hoch gehen?
EURUSD auf der 1 min Chart sehr schönes fallendes Dreieck. Es geht weiter...
Der Kanal den ich vorhin gepostet hab. Den hat er nach unten verlassen. Deshalb hab ich jetzt in shorts gedreht.

Das er in den nächsten zwei Stunden da wieder reingeht war ironisch gemeint. Weil es halt zu oft passiert wenn ich ne Posi drehe.

Und er steigt wieder... Es ist unglaublich.
EURUSD 1 min chart (ich schau hier in diesem tiemframe nur ob eine unterstützung/wiederstand hält).

Schönes fallendes Dreieck. Es sollte jetzt weiter runter gehen

Avatar