DAX-2,80 % EUR/USD+0,01 % Gold-0,16 % Öl (Brent)-3,74 %

Aufforderung zum Rücktritt!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Aufforderungen zu Rücktritten bei Politikern häufen sich in letzter Zeit. Kaum eine Woche vergeht, wo nicht der nächste "Volksvertreter" von seinem Posten zurücktreten soll. Aber was genau bedeutet das eigentlich? Wie sieht die Höchsstrafe für Politiker und (hohe) Beamte aus? Was sind die Konsequenzen aus "ich habe die Verantwortung"? In was für einer Gesellschaft leben wir, wo Verkäuferinnen nach x-Jahren Betriebszugehörigkeit gefeuert werden, weil sie Lebensmittel mit nach Hause nehmen, anstatt sie in den Müll zu werfen, aber Politiker, die Milliarden über Milliarden Steurgelder vernichten im schlimmsten Fall bei vollen Bezügen und Luxuspensionen in den "wohlverdienten" Ruhestand geschickt werden?

Ich fordere keine weiteren, kostspieligen Rücktritte mehr, sondern die volle, Zivil- und Strafrechtliche Konsequenzen für Poiliker und Beamte!
#1,

Ich fordere keine weiteren, kostspieligen Rücktritte mehr, sondern die volle, Zivil- und Strafrechtliche Konsequenzen für Poiliker und Beamte!


nicht nur für Beamte; für alle Amtspersmen nach § 11 StGB.

Ein Skandalurteil dazu : eine Amtsperson mißbraucht ihre Vertrauensstellung, betrügt und unterschlägt dabei gewerbsmäßig ü+ber einen längeren Zeitraum
70 000 €; wird bei einer Revision ertappt, entlassen, und gründet/eröffnet mit der Beute ein Lokal. :D
Der Richter gibt ihr weniger als ein Jahr mit Bewährung und möchte erst den Geschäftsverlauf abwarten bevor er die Höhe der Rückzahlungsraten festlegt.:laugh:
Interessantes Thema.

Zumindest die Bundeswehr - wenn ich mich recht erinnere - kennt als Disziplinarmaßnahme die Entlassung aus dem Dienst unter Wegfall von Dienstbezügen.
Zitat von Silberpfeil1: Interessantes Thema.

Zumindest die Bundeswehr - wenn ich mich recht erinnere - kennt als Disziplinarmaßnahme die Entlassung aus dem Dienst unter Wegfall von Dienstbezügen.
Das ist bei allen Beamten so. Außerdem verlieren im Falle der Entlassung ihre Pensionsansprüche.
Die Mehrheiten wollen doch die Prasserei.
Kraft in NRW, Hollande bei den Erzfreunden - gewählt genau wegen erkennbar irrsinniger Versprechungen.
Oder konkretes Milliardengrab Ökostrom. Die Mehrheit wollte es, obwohl klar war, es wird sauteuer.
Wie bestellt, so bekommen.
Am 22. September holt der Michel sich vll. sowieso die Eurobonds, und in ein paar Jahren wird alles bisherige wie Peanuts erscheinen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.114.622 von borazon am 07.02.13 14:51:03Aber der Deutschländer hat auch keine andere Wahl.
Nur die Wahl zwischen Not und Elend. Einmal wählt er Not, das nächste mal Elend. Bekommen tut er immer den gleichen Mist!
Wenn auf die Bedürfnisse des Volkes keinen Wert gelegt wird, kann man auch nicht in seinem Interesse regieren!
Das wollen Politiker in (fast) ganz Europa auch nicht. Weil sonst hätten wir eine direkte Demokratie, und keine indirekte (Scheindemokratie). Bei der direkten Demokratie müsste man das Volk ja bei wichtigen Entscheidungen fragen, und die Interessen der Bürger über seine eigenen stellen. Das geht doch nicht, wo kämen wir dahin .... :D
Frau Merkel, befolgen Sie ihren Amtseid und treten Sie zurück!:mad:
Zitat von ConnorMcLoud: Frau Merkel, befolgen Sie ihren Amtseid und treten Sie zurück!:mad:
Ich seh schon, es ist Karneval, die närrische Zeit! :laugh:
Zitat von ConnorMcLoud: Frau Merkel, befolgen Sie ihren Amtseid und treten Sie zurück!:mad:


Gegen DDR Machthaber muss man revoltieren:eek:
Zitat von clandestinos: Aber der Deutschländer hat auch keine andere Wahl.
Nur die Wahl zwischen Not und Elend. Einmal wählt er Not, das nächste mal Elend. Bekommen tut er immer den gleichen Mist!
Wenn auf die Bedürfnisse des Volkes keinen Wert gelegt wird, kann man auch nicht in seinem Interesse regieren!
Das wollen Politiker in (fast) ganz Europa auch nicht. Weil sonst hätten wir eine direkte Demokratie, und keine indirekte (Scheindemokratie). Bei der direkten Demokratie müsste man das Volk ja bei wichtigen Entscheidungen fragen, und die Interessen der Bürger über seine eigenen stellen. Das geht doch nicht, wo kämen wir dahin .... :D



Keine andere Wahl? Du meinst also ernsthaft, dass sich 80.000.000 Menschen von ca 5.000 beherrschen, befehlen und versklaven lassen müssen? Da sehe ich aber noch ganz andere Möglichkeiten.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.