United Energy Group Plc - Zukunft trotz Desaster? - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 14.05.13 20:51:57 von
neuester Beitrag 15.05.13 09:51:39 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
14.05.13 20:51:57
Hallo liebe Freunde und Gegner der UEG,

da sich der Titel des bisherigen Forums zu UEG nun für jeden sichtbar überholt hat, möchte ich an dieser Stelle versuchen, eine Diskussion zu
eröffnen, die sich mit dem Forumstitel auseinandersetzt.
Auch wenn einige UEG-Kritiker einwenden, dass man mit dem Rückzug von RWE rechnen musste, so finde ich doch, dass nach dem Tendergewinn nahezu jeder
vom Ausstieg RWE's überrascht wurde. Nur, daran ist nichts mehr zu ändern. Die einzige Einnahmequelle UEG's wurde somit durch die Kündigung des Dienstleistervertrages liquidiert.
Meine Frage und gleichzeitig Diskussionsgrundlage soll sein:

Gibt es für UEG eine Zukunft trotz Wegfall der einzigen Einnahmequelle?

Grüße MiPiDi
2 Antworten
Avatar
14.05.13 21:15:20
Als Einstieg soll noch einmal die offizielle Pressemitteilung von UEG vom
06.05.2013 dienen, der wahrlich Raum für Diskussionen bietet...

Pressemitteilung: United Energy Group plc: Information zur aktuellen Lage der Gesellschaft



Haslemere, Vereinigtes Königreich – 06. Mai 2013 – Im Juli 2011 hatten UEG und RWE Innogy GmbH, Essen (RWEI) die dritte Version eines Projektentwicklungsvertrages unterzeichnet, welcher ursprünglich im Jahr 2008 geschlossen worden war. RWEI ist eine 100 %ige Tochter der RWE AG, Essen. RWEI konzentriert sich auf die Entwicklung und den Betrieb von Stromerzeugungsanlagen auf Basis erneuerbarer Energien. Der genannte Vertrag stand in Verbindung mit RWEI´s diesbezüglichen Aktivitäten in der Republika Srpska, Bosnien-Herzegowina. Im Rahmen des Vertrages hat UEG die RWEI auf dem Weg zum Strategic Partnership Agreement (SPA) mit der Republika Srpska unterstützt, welches darauf ausgerichtet war, mehrere Wasserkraftwerke in der Region zu bauen und zu betreiben. Als Vergütung für Beratung und Dienstleistungen sah der Vertrag für UEG monatliche Vergütungen und erfolgsabhängige Gegenleistungen vor.

Während des Geschäftsjahres 2011/12 und danach stellte dieser Vertrag das einzige Geschäft und die einzige Einnahmequelle der UEG dar. Am 26.September 2012 hat RWEI das SPA mit der Republika Srpska erfolgreich abgeschlossen und unterzeichnet. Am 16. Januar 2013 hat RWEI den Projektentwicklungsvertrag fristgerecht mit Wirkung zum 16 April 2013 gekündigt und zur Neuverhandlung des Vertrags eingeladen. Nach diversen Gesprächen zwischen den Parteien teilte RWEI am 10. April 2013 endgültig mit, dass RWEI nicht die Absicht habe, die Zusammenarbeit mit UEG fortzusetzen.

UEG hatte im Rahmen der Hauptversammlung am 18. April 2013 über diesen Sachverhalt informiert, ebenso wie über die durch zwei Rechtsgutachten angesehener Anwaltskanzleien (Becker Büttner Held und Hogan Lovells) gestützte Rechtsauffassung der UEG, dass der Projektentwicklungsvertrag nach ihrer Rechtsauffassung im Hinblick auf die erfolgsabhängigen Gegenleistungen nicht rechtswirksam beendet worden sei.

UEG hat seitdem die weitere Entwicklung der Strategischen Partnerschaft beobachtet, weil der mögliche Wert der erwähnten Rechte von einer erfolgreichen Fortsetzung und Umsetzung der in der Strategischen Partnerschaft vereinbarten Projekte abhing.

Am 3. Mai 2013 hat RWEI auf ihrer Website darüber informiert, dass das SPA „ausgelaufen“ sei. Damit ist der Wert potenzieller, die Kündigung überdauernder Rechte der UEG hinfällig geworden.

Da UEG wie berichtet, aktuell über kein weiteres Geschäft verfügt wird die Gesellschaft die Aktionäre zu einer außerordentlichen Hauptversammlung einladen, um über das weitere Vorgehen zu entscheiden.

Kontakt:
United Energy Group Plc
Tel. +49 (0) 201 / 821 735 112
Email: pr@unitedenergy.com
[quote]
Avatar
14.05.13 21:35:07
Hy,

was sich mir zunächst aufdrängt:

- 16. Januar 2013: Kündigung des Projektentwicklungsvertrags
- 10. April 2013: Information von RWEI an UEG über Vertragsnichtfortführung
- 16. April 2013: fristgerechtes Ende des Vertrages
- 18. April 2013: Aktionärsversammlung mit Information über den Sachverhalt
- 03. Mai 2013: RWEI berichtet auf seiner Website über den Sachverhalt
- 06. Mai 2013: Jetzt erst informiert UEG über die Entwicklung für jeden

Die Zeit zwischen dem 16.01.2013 bis mindestens zum 18.04.2013 verstreicht, ohne dass die Aktionäre über diesen Umstand informiert werden!
Das wirft Fragen an das Management auf!

Gruß
5 Antworten
Avatar
14.05.13 22:02:30
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.281 von MiPiDi94 am 14.05.13 21:35:07Nicht nur Fragen, dass ist Betrug!

Denn ist wurde nie eine Zusammenfassung der
HV (in der angeblich informiert wurde) zur Verfügung
gestellt!

Ich habe ca 50 mal darum gebeten mit und allen
anderen die Ergebnisse der HV bekannt zu geben...

... Erst sollte ich ein Depotauszug zur Verfügung
stellen, dann erhalte ich Infos. Als ich das gemacht
Habe (haben die nicht mit gerechnet) hat sich keiner
mehr gemeldet oder reagiert.
4 Antworten
Avatar
14.05.13 22:08:59
Für mich stellt sich diese Frage nicht, da UEG sehr wahrscheinlich noch auf den Fortgang der Verhandlungen mit der RS gewartet hat. Denn wenn RWE weiterhin mit RS Projekt involviert gewesen wäre, wäre UEG nicht deshalb draussen gewesen. Man hat wahrscheinlich einfach gewartet, wie sich alles entwickelt.

Die ¨Kündigung des Servicevertrages hat nicht automatisch den Verlust des Projektes für UEG bedeutet. Denn es gibt Verträge.

Erst nachdem RWE auf das Projekt verzichtet hat, war für UEG als Partner der Ofen aus mit RWE.

Ich warte immer noch auf eine Erklärung der RS zu den Geschehnissen. Diese Partei hat auch was damit zu tun.
Avatar
14.05.13 22:16:21
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.593 von hamburgundelbe am 14.05.13 22:02:30Hallo hamburgundelbe,

genau das, was Du sagst war auch meine Vermutung.
Dass sich nach der Erfüllung der Forderung nach Deinem Depotauszug sich niemand mehr meldete, spricht für sich...
Ich bin geneigt Dir Recht zu geben: das riecht nach Betrug!
Zumal die Zeitspanne zwischen Januar und April bleibt, in der UEG die Kündigung des Entwicklungsvertrages seitens RWEI gegenüber seinen Aktionären verschwiegen hat! Immerhin standen wir im Januar noch über 1 Cent.

Da kann sich jeder ein eigenes Bild machen. Ich glaube mitlerweile auch, das war Betrug!

Gruß
3 Antworten
Avatar
14.05.13 22:21:14
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.741 von MiPiDi94 am 14.05.13 22:16:21Hallo DK,

Deine letzten Satz würde ich unterschreiben, nicht jedoch das, was Du davor geschrieben hast.
Warten ist ja schön und gut und manchmal ist es auch richtig und wichtig, nichts zu tun! Dann aber bitte nicht, ohne seine Aktionäre über solch fundamentalen Änderungen im Verhältnis zum wichtigsten Partner im Projekt zu informieren.
Das ist in meinen Augen Verschleierung!

Gruß
2 Antworten
Avatar
14.05.13 22:26:16
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.795 von MiPiDi94 am 14.05.13 22:21:14Mipidi


Vielleicht konnten sie einfach nicht die Aktionäre informieren, da noch die Verhandlungen liefen mit RWE, UEG und RS. Der Ausgang vielleicht war ungewiss. Ja dann kam der Entscheid von RWE.
1 Antwort
Avatar
14.05.13 22:36:59
Für mich ist das auch reiner Betrug an den Aktionären und Verhandlungen liefen gar nicht mehr, weil UEG schon eher ausgestiegen ist als RWE!
Die haben in der Zeit noch ihre Schäfchen ins trockene gebracht!
Und von der Hauptversammlung haben sie auch keine Information an die Aktionäre herausgebracht!
2 Antworten
Avatar
14.05.13 22:37:52
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.845 von Dschingis_Khan am 14.05.13 22:26:16Ok DK,

ich glaube, ich verstehe, was Du meinst. Schebende Verhandlungen heisst keine Informationen! Da bin ich mit dir völlig einer Meinung.
Nur: am 16. Januar wurde der Vertrag mit UEG durch RWEI gekündigt...
Also: da steht nichts mehr zum Verhandeln an, zumindest nicht mit RWEI und UEG
Das Einzige, was man gelten lassen könnte, wäre, man war seitens UEG der Meinung, dass dieser Vertrag nach geltendem Recht nicht kündbar sei.
Durch den Austritt RWEI's aus dem Projekt wurde er aber dann zur Makulatur.
Ich bin nach wie vor der festen überzeugung, dass die Aktionäre davon unterrichtet hätten werden müssen. Das oft zitierte "Die dürfen nicht sagen, Schweigen ist vereinbart" hat wohl seine Grenzen, wenn es ums Überleben der eigenen Gesellschaft geht. Findest Du nicht auch?

Gruß
Avatar
14.05.13 22:39:29
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.937 von Yvonnego am 14.05.13 22:36:59Diese Interpretation ist nun wirklich einseitig und falsch.

UEG ist mit gar nichts raus. Sondern RWE. ist so auch kommuniziert
1 Antwort
Avatar
14.05.13 22:49:31
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.635.961 von Dschingis_Khan am 14.05.13 22:39:29Hallo Yvonne,

da muss ich DK Recht geben. UEG wurde ein Vertrag gekündigt, wohl durch den wichtigsten Partner, nur, ob die Kündigung des Vertrages rechtens war, zu diesem Zeitpunkt, darf hinterfragt werden. Erst die Nichtbeteiligung RWEI's am Bau der Kraftwerke hat die mir UEG getroffenen Verträge hinfällig gemacht. Leider!

GRuß
Avatar
14.05.13 22:51:30
Zitat von Yvonnego: Für mich ist das auch reiner Betrug an den Aktionären und Verhandlungen liefen gar nicht mehr, weil UEG schon eher ausgestiegen ist als RWE!
Die haben in der Zeit noch ihre Schäfchen ins trockene gebracht!
Und von der Hauptversammlung haben sie auch keine Information an die Aktionäre herausgebracht!


bleib doch drüben und heul weiter..
1 Antwort
Avatar
14.05.13 22:55:37
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.634.905 von MiPiDi94 am 14.05.13 20:51:57Hallo MiPiDi94,

Deine Iniative finde ich gut. Habe es eben erst gelesen, hatte einen anstrengen Tag und werde mich gleich zur Ruhe legen.

Nur so viel, ich denke da sind noch einige intressante Fragen offen.... dass nach der schwammigen Verkündung, die so interpretiert wird, RWE sei ausgestiegen, noch große Volumen gekauft wurden, passt irgend wie nicht zu einem Invest dass angeblich tot ist.
Warum schweigt RS bisher offiziell dazu....

pozdravi best regards поздрави salutations Grüsse
1 Antwort
Avatar
14.05.13 22:58:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.636.063 von stoile1 am 14.05.13 22:51:30Hallo stoile,

schön, dass Du hierher gefunden hast. Aber lass uns doch bitte einmal ohne
"bleib doch drüben und heul weiter" auskommen. Fänd ich echt geil! Weil es nutzt niemandem. Knete haben wir alle verloren, der eine mehr, der andere weniger, also lassen wir doch einfach das Aufeinanderrumprügeln. Sonst ist doch mein jungfräuliches Forum;) nicht besser, als das alte zum Schluss war.
Komm, hilf mir dabei;)

liebe Grüße
Avatar
14.05.13 22:59:46
Zitat von rondels: Hallo MiPiDi94,

Deine Iniative finde ich gut. Habe es eben erst gelesen, hatte einen anstrengen Tag und werde mich gleich zur Ruhe legen.

Nur so viel, ich denke da sind noch einige intressante Fragen offen.... dass nach der schwammigen Verkündung, die so interpretiert wird, RWE sei ausgestiegen, noch große Volumen gekauft wurden, passt irgend wie nicht zu einem Invest dass angeblich tot ist.
Warum schweigt RS bisher offiziell dazu....

pozdravi best regards поздрави salutations Grüsse


danke Rondels ...genau die Fragen sind es die uns beschäftigen..
Avatar
14.05.13 23:02:50
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.636.095 von rondels am 14.05.13 22:55:37Hy Rondels,

ist schon richtig. Da gibt es im wahrsten Sinne des Wortes viel zu streiten,
im positiven Sinne gemeint, weil das was bringt. Und wenn es nur gegenseitiges Wundenlecken ist, obwohl es mir darauf nicht ankommt.

Gruß und gute Nacht
Avatar
14.05.13 23:18:11
Zitat von MiPiDi94: Hallo stoile,

schön, dass Du hierher gefunden hast. Aber lass uns doch bitte einmal ohne
"bleib doch drüben und heul weiter" auskommen. Fänd ich echt geil! Weil es nutzt niemandem. Knete haben wir alle verloren, der eine mehr, der andere weniger, also lassen wir doch einfach das Aufeinanderrumprügeln. Sonst ist doch mein jungfräuliches Forum;) nicht besser, als das alte zum Schluss war.
Komm, hilf mir dabei;)

liebe Grüße


absolut richtig...nur Yvonne stänkert drüben rum weil sie vielleicht ihre Rente versenkt hat.. gut ich hab mir das ganze auch anders vorgestellt..
und ja...ich bin gerade mit 1800000 hinten...dazu stehe ich.. aber deswegen hier und blind vor Endteuschung nur der UEG die Schuld zu geben erachte ich als falsch..

sachliches diskutieren...gerne und bis zum umfallen...nur auf aufgewärmtes besserwissen und weiter Selbstdarstellungen in diesem Forum hab ich zumindest keine Lust mehr...ich hab mich drüben von diesem splitt offentlich ein ..Arschloch..nennen lassen..
und diese stndendauernden sich zum 100sten mal wiederholenden Aufsätze von Kurtle und elvisle braucht auch hier kein menschnsch hier..
2 Antworten
Avatar
14.05.13 23:19:39
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.636.237 von stoile1 am 14.05.13 23:18:11180000 sorry
Avatar
14.05.13 23:34:05
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.636.237 von stoile1 am 14.05.13 23:18:11Hallo stoile,

ich weiss um Deine Verluste, da Du ja der Erste gewesen bist, der sich sozusagen geoutet hast. Ich fand das angesichts der zu erwartenden Häme absolut mannhaft!!! Was mir jetzt hier vorschwebt ist eigentlich nur eines:
Lass uns doch miteinander reden, und ich meine eigentlich auch die sogenannten UEG-Gegner. Aber, mal anders, nämlich in Ruhe. Mich hat auch das ein oder andere Posting richtig geärgert, sei es von KF, Monma, hin und wieder auch unser allwissender Bionda (Dir einen schönen Abend - ehrlich gemeint!), oder auch Elvis. aber davon hat sich doch auch eine ganze Menge als richtig erwiesen. Im Grunde hat die ganze Gifterei auch eines erbracht:

Ich kann mein Investment nun besser einschätzen und habe ein paar interessante Menschen kennengelernt. Gut so!

Gruß und jetzt gehe ich schlafen:kiss:
Avatar
14.05.13 23:43:16
Zitat von MiPiDi94: Hallo stoile,

ich weiss um Deine Verluste, da Du ja der Erste gewesen bist, der sich sozusagen geoutet hast. Ich fand das angesichts der zu erwartenden Häme absolut mannhaft!!! Was mir jetzt hier vorschwebt ist eigentlich nur eines:
Lass uns doch miteinander reden, und ich meine eigentlich auch die sogenannten UEG-Gegner. Aber, mal anders, nämlich in Ruhe. Mich hat auch das ein oder andere Posting richtig geärgert, sei es von KF, Monma, hin und wieder auch unser allwissender Bionda (Dir einen schönen Abend - ehrlich gemeint!), oder auch Elvis. aber davon hat sich doch auch eine ganze Menge als richtig erwiesen. Im Grunde hat die ganze Gifterei auch eines erbracht:

Ich kann mein Investment nun besser einschätzen und habe ein paar interessante Menschen kennengelernt. Gut so!

Gruß und jetzt gehe ich schlafen:kiss:


ohne von monma..split..sp..kf..elvis.und diesen hochgeschschollenen herrn kurt permanent blöde angemacht zu werden ...gerne...nur du wirst sehen...wegen ihrem ungebremsten hang zur selbstdarstellung werden auch die sofort hier present sein und weiterhin quersch....en..
Avatar
14.05.13 23:47:44
aber eine wirklich interessante Frage bleibt... warum hat sich die RS bis heute nicht zum ...vermeindlichen Ausstieg von RWE gemeldet??..
1 Antwort
Avatar
15.05.13 00:03:54
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.636.373 von stoile1 am 14.05.13 23:47:44Hallo stoile,

ich bin jetzt einfach mal Idealist, und hoffe, die machen das nicht und verzichten auf:
- "Werter User..." (Bitte Kurt!)
- "Kasernengelände" (KF)
- Splitt sowieso, aber ich glaube, er bessert sich!
- Bionda, bitte verlier Dich nicht wieder in unerklärten Andeutungen und in "Muttu hier gucken"

und wenn nicht: na dann geht man weg oder hält es aus! Hat doch die letzten 4 Jahre auch geklappt!

Gruß
Avatar
15.05.13 06:19:04
Zitat von Yvonnego: Für mich ist das auch reiner Betrug an den Aktionären und Verhandlungen liefen gar nicht mehr, weil UEG schon eher ausgestiegen ist als RWE!
Die haben in der Zeit noch ihre Schäfchen ins trockene gebracht!
Und von der Hauptversammlung haben sie auch keine Information an die Aktionäre herausgebracht!


Wenn ich solche Beiträge hier lesen muss die völlig aus der Luft gegriffen sind, werde ich auch hier nichts schreiben.

Schnappt diese Yvonnego irgendwo was von den anderen auf und plappert den geistigen Müll sofort nach.

Auf Wiedersehen!
1 Antwort
Avatar
15.05.13 06:21:59
Zitat von Dschingis_Khan: Diese Interpretation ist nun wirklich einseitig und falsch.

UEG ist mit gar nichts raus. Sondern RWE. ist so auch kommuniziert


Richtig, DK
Avatar
15.05.13 06:23:58
Zitat von rondels: Hallo MiPiDi94,

Deine Iniative finde ich gut. Habe es eben erst gelesen, hatte einen anstrengen Tag und werde mich gleich zur Ruhe legen.

Nur so viel, ich denke da sind noch einige intressante Fragen offen.... dass nach der schwammigen Verkündung, die so interpretiert wird, RWE sei ausgestiegen, noch große Volumen gekauft wurden, passt irgend wie nicht zu einem Invest dass angeblich tot ist.
Warum schweigt RS bisher offiziell dazu....

pozdravi best regards поздрави salutations Grüsse


Hallo Rondels

Das alles kommt mir auch komisch vor, hoffe das wir hierzu schnell Antworten bekommen.

VG
Marco
Avatar
15.05.13 06:26:42
Zitat von MiPiDi94: Hallo stoile,

schön, dass Du hierher gefunden hast. Aber lass uns doch bitte einmal ohne
"bleib doch drüben und heul weiter" auskommen. Fänd ich echt geil! Weil es nutzt niemandem. Knete haben wir alle verloren, der eine mehr, der andere weniger, also lassen wir doch einfach das Aufeinanderrumprügeln. Sonst ist doch mein jungfräuliches Forum;) nicht besser, als das alte zum Schluss war.
Komm, hilf mir dabei;)

liebe Grüße


Hallo Mipidi

Ich sehe es genauso wie Stoile.

Auf so viel Unsinn wie von ihr können wir gut verzichten, das ist genauso falsch was die anderen schreiben!

Gruß
Marco
Avatar
15.05.13 06:41:47
Antwort auf Beitrag Nr.: 44.636.733 von marco76 am 15.05.13 06:19:04Kurz zu den Betrugsvorwürfen aus meiner Sicht.

Der Betrug ist im § 263 STGB definiert. Der Tatvorwurf scheitert hier sowohl am objektiven wie subjektiven Tatbestand, so dass eine Überprüfung der Rechtswidrigkeit und Schuld seitens der Staatsanwaltschaft sich erübrigt.

Es ist unerheblich, dass sich der eine oder andere Aktionär hier subjektiv betrogen fühlt.

pozdravi best regards поздрави salutations Grüsse
Avatar
15.05.13 07:29:23
Zitat von rondels: Kurz zu den Betrugsvorwürfen aus meiner Sicht.

Der Betrug ist im § 263 STGB definiert. Der Tatvorwurf scheitert hier sowohl am objektiven wie subjektiven Tatbestand, so dass eine Überprüfung der Rechtswidrigkeit und Schuld seitens der Staatsanwaltschaft sich erübrigt.

Es ist unerheblich, dass sich der eine oder andere Aktionär hier subjektiv betrogen fühlt.

pozdravi best regards поздрави salutations Grüsse


Danke, Rondels

Gruss
Marco
Avatar
15.05.13 08:40:33
da kauft gerade einer 10000 Stücke zu lächerlichen 10 Euronen...und bezahlt vermutlich 15 Euro Gebühren..

muß man das verstehen ??
Avatar
15.05.13 08:46:45
Zitat von stoile1: da kauft gerade einer 10000 Stücke zu lächerlichen 10 Euronen...und bezahlt vermutlich 15 Euro Gebühren..

muß man das verstehen ??


ich weiss nicht, ob du jemals was verstanden hast.
aber es könnte naheliegend folgendes sein:
jemand verkauft um sein Konto zu bereinigen und beim Käufer ist es eine teilausführung.

PS
was würde der papagei dieses threads zu der Idee sagen?;)
Avatar
15.05.13 08:52:03
Nun, wer die Beiträge eines Users nicht lesen möchte - aus welchen Gründen auch immer - der soll doch die Ignore-Funktion benutzen. Allerdings sollen dann "die Anderen" daran denken die Zitierfunktion inflationär zu benutzen, da sonst diese "Ignorierten" wieder lesbar werden.

Das dürfte für den "Schreibfrieden" hier mehr bringen, als das permanente beschweren und persönlich angehen...!

Gruss
elvis-lebt
Avatar
15.05.13 09:00:18
Am 18.04.2013 hat UEG also am AGM über die Situation informiert. Leider konnten wohl die meisten Aktionäre an diesem Meeting nicht teilnehmen, da der Anfahrtsweg nun doch sozusagen die "Tagesausflugsdistanz" etwas überschreitet.

Doch hätte man nicht nach dem AGM die Aktionäre informieren können?

Warum wartet man, bis RWEI ihren Rückzug offiziell verkündet? Weil man sozusagen muss, da der Ballon nun geplatzt ist?

Hat sich auch schon mal einer hier überlegt welche Gründe es geben könnte, warum man eine ausserordentliche HV einberufen muss. UEG begründet es ja, dass man über das weitere Vorgehen der Firma entscheiden müsse.

Also da fällt mir eigentlich nur ein, dass man die Firma abwickeln möchten. Ansonsten fällt mir nichts ein welches "Vorgehen" von der HV bestätigt resp. legitimiert werden muss.

Gruss
elvis-lebt
Avatar
15.05.13 09:09:29
Zitat von elvis-lebt: Doch hätte man nicht nach dem AGM die Aktionäre informieren können?

Warum wartet man, bis RWEI ihren Rückzug offiziell verkündet? Weil man sozusagen muss, da der Ballon nun geplatzt ist?


Morgen Elvis,

genau das ist ja auch mein Vorwurf an das Management von UEG. Die Notwendigkeit zu informieren bestand meiner Meinung seit dem 16.01.2013 durch die Vertragskündigung bedingt. Und dann vergeht noch einmal wertvolle Zeit bis man am 06.05.2013 nun endlich klarstellt, das der UEG leider die Geschäftsgrundlage unter den Füßen weggezogen wurde. Das ganze aber wieder erst nachdem RWEI bereits am Freitag dem 03.05.2013 seine Aktionäre über die Nichtbeteiligung am Kraftwerksbau unterrichtete.

Gruß
Avatar
15.05.13 09:24:31
Hallo zusammen,

ich habe da mal ein paar Fragen in die Runde:

auf der Tnternetseite UEG's sind keine neuen Informationen zu finden, ausser der bekannten vom 06.05.2013.

Es wurde doch seitens des Managements geäussert, man wollte die Aktionäre zu einer ausserordendlichen Versammlung einladen. Ist jemandem schon etwas bekannt? Vielleicht aus anderer Quelle? Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass man UEG nun einfach abwickelt, da im Moment keine Geschäftsgrundlage besteht? Was könnten die millionenfachen Aktienkäufe am Montag nach Bekanntwerden der Vertragskündigung bedeuten?

Gruß
Avatar
15.05.13 09:38:12
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: ohne nachvollziehbare Quellenangabe, ggf. neu einstellen
Avatar
15.05.13 09:49:07
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Beleidigung
Avatar
15.05.13 09:51:39
Guten Morgen liebe User,

da dieser Thread zur Provokation dient bitten wir alle Diskutanten die Diskussion im Hauptthread weiter zu führen.
Dieser Thread wird geschlossen.

Freundliche Grüße CloudMOD


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.