Tages-Trading-Chancen am Freitag den 21.11.2014 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 2)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.701 von JoeMo am 21.11.14 15:40:19
Zitat von JoeMo:
Zitat von JoeMo: ...

9693 nun Marke für Retest. Hält die , gute Chance auf weiter up!


9734 nächste marke bei Ausbruch


Die hab ich auch noch im Chart. wären dann jeweils 157 Punkte zum Vorhoch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.656 von cathunter am 21.11.14 15:37:03
Zitat von cathunter: 9700 scheint die absolute Untergrenze zu sein, ab der infernalisch hochgedillert wird.


Mal ne Frage: Brauchst du diese halbstündigen zynischen Kommentare, um das Ganze irgendwie zu verarbeiten für dich? :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.746 von crackz am 21.11.14 15:43:09
Zitat von crackz:
Zitat von JoeMo: ...

9734 nächste marke bei Ausbruch


Die hab ich auch noch im Chart. wären dann jeweils 157 Punkte zum Vorhoch.


Ja, aber dazu ist der Ausbruch über 9716 notwendig. Kann evtl. noch etwas dauern....
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.641 von Lord_Feric am 21.11.14 15:36:36
Zitat von Lord_Feric: Genial wäre, wenn die Amis jetzt einen bearishen Trendtag mit gapclose machen... :D

*träumweiter*



Wäre mal was , und gleichzeitig steigt der DAX weiter :laugh::laugh::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.644 von DonVladimir am 21.11.14 15:36:42
Zitat von DonVladimir: Im Moment betrachte ich mir das Treiben intraday und werde die Position, die oben aufgesetzt habe wahrscheinlich heute verkaufen. Der Markt ist sehr fest und das will ich ausnutzen, um hier den Gewinn mitzunehmen.
Wünsche allen gute Geschäfte.
DV


würde die sofort abstossen. Ist schwach gegen den Gesamtmarkt und da steckt immer mehr dahinter. Hab die gerade geshortet (116,70)
Guten Tag !

Eigentlich ist es ein Scheixxxxtag .

Aber egal , das Leben geht weiter .

UZ15GA - 10.025 Put / KK = 3,21 € 15.43 / 3 T
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.785 von Topkiter am 21.11.14 15:45:29
Zitat von Topkiter:
Zitat von DonVladimir: würde die sofort abstossen. Ist schwach gegen den Gesamtmarkt und da steckt immer mehr dahinter. Hab die gerade geshortet (116,70)


jetzt red ich selber schon so absolut wie die anderen.
Man muss natürlich sagen: Es KANN mehr dahinter stecken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.773 von steigenderengel am 21.11.14 15:44:48
Zitat von steigenderengel:
Zitat von Lord_Feric: Genial wäre, wenn die Amis jetzt einen bearishen Trendtag mit gapclose machen... :D

*träumweiter*



Wäre mal was , und gleichzeitig steigt der DAX weiter :laugh::laugh::laugh::laugh:


Nein, der schließt auf +/- -mit einem 2,5%-Docht! :laugh:

Hach, ist das schön mit dem Träumen... :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.506 von cathunter am 21.11.14 15:26:11
Zitat von cathunter: Stimmt jetzt könnte gleich die nächste Wunderkerze kommen, die den Dillermax auf die 9750, wenn nicht gar auf die 9800 katapultiert.

Man fragt sich nur, wieso gestern oder gar am Montag Daxaktien nahezu verschenkt wurden.


-----------------
weil traditionell der Dax am Montag Morgen meist von den Ahnunglosen dominiert wird :laugh:
Es ist tatsächlich möglich aus Höchstständen noch was rauszuholen.

Aufgewacht 15.25 Uhr.

Chart geguckt....oh - gedacht.

Da muß ich DOWlieren denk ich weil der noch nicht so brummt.

Rein 15:32 Uhr in DOW 17888 aber tut nicht was ich gern will und so kommt schnell etwas minus 3-stellig zustande.

Da beiß ich rein in den DAX zu 9702,7 und der tut mir den Gefallen !
Raus zu 9714 und ich will den DOW schon schmeißen mit Verlust aber die Amis sind ja auch irre und geben mir 17890,1

2 x Gewinn -- einmal recht angenehm und einmal mickrig!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.794 von Abendkasse am 21.11.14 15:46:01
Zitat von Abendkasse: Guten Tag !

Eigentlich ist es ein Scheixxxxtag .

Aber egal , das Leben geht weiter .

UZ15GA - 10.025 Put / KK = 3,21 € 15.43 / 3 T


Willst du eigentlich die Neulinge mit rein ziehen . Wie kann man da noch gelassen sein .
Stell mal dein Depot rein , das man dem treiben Glauben schenken kann :confused:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.668 von cathunter am 21.11.14 15:38:13
Zitat von cathunter: Nicht auszudenken wenn die Amis 2% + hinlegen sollten dann schliesst der Dax über 10k.


Der Kuchen für heute ist gegessen. Am Montag werden die Karten neu gemischt. Der letzte Monat des Jahres wird nochmal richtig spannend. Jahresendrally oder Jahresendabkacken.
Die 3 Pushes als Trenderschöpfung sind im DOW auf jeden Fall nicht mehr gültig, der pusht einfach 3000 mal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.821 von Lord_Feric am 21.11.14 15:48:33
Zitat von Lord_Feric:
Zitat von steigenderengel: ...

Wäre mal was , und gleichzeitig steigt der DAX weiter :laugh::laugh::laugh::laugh:


Nein, der schließt auf +/- -mit einem 2,5%-Docht! :laugh:

Hach, ist das schön mit dem Träumen... :D




Bubble-Territory beginnt bei 2.250 Punkten

Momentan rangiert der Aktienindex der 500 größten amerikanischen Unternehmen, S&P 500, bei rund 2.040 Punkten. Noch kein Grund zur Panik, meint Grantham. Erst bei 2.250 Punkten betrete er „bubble territory“ (Blasen-Gebiet). Allerdings geht Grantham davon aus, dass der S&P 500 weiter steigen wird, nicht zuletzt dank der US-Notenbank, die 2015 die Zinsen wohl wieder anheben wird. Die Zinserhöhung in Verbindung mit weiteren Maßnahmen zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit werde die Blase weiter aufblähen, glaubt Grantham. Der Investor will deshalb schnell seine Schäfchen ins Trockene bringen. Sollte die Blase dann tatsächlich irgendwann platzen, wie Grantham es vorhersagt, wird seine Investmentgesellschaft GMO nur noch maximal 20 Prozent ihrer Investments in globalen Aktien halten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.794 von Abendkasse am 21.11.14 15:46:01Liebe AK....
immer nur Put kann es 3irklich nicht sein!

standuhr heute 19 Trades long und 1 Trade kurz,

War froh als ich raus war aus den Puten!


Unser DAX hat sich heute wirklich viele Sicherheitsnetze aufgespannt.

Ich glaube kaum, dass der DAX heute von den ca. 200 Punkten noch wieder signifikant etwas abgeben wird, was er dann spätestens nachbörslich wieder nacharbeitet. Es ist Freitag und diese Monstertrends (up!) werden schlicht nicht zurückgenommen. Mal sehen, vllt. lassen sich noch 20-30P Short rauschneiden...mehr erwarte ich nicht.
Der Dow prallt momentan am Aufwärtskanal von 2009 vis jetzt ab bei 17992 Meinungen dazu ? Gehts durch? Immerhin 5 Jahres Kanal.
Geht er noch über das Septemberhoch oder verkriecht er sich bald wieder?

Heute zählt jeder noch so kleine Short-Punkt den man aus dem Markt rauschnibbeln kann doppelt :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.893 von crackz am 21.11.14 15:52:12
Zitat von crackz: Der Dow prallt momentan am Aufwärtskanal von 2009 vis jetzt ab bei 17992 Meinungen dazu ? Gehts durch? Immerhin 5 Jahres Kanal.


Keiner weiß das. Ein Abprallen halte ich für mehrfach wahrscheinlicher als ein Durchbruch, der dann wohl sogar eine Trendbeschleunigung auslösen würden - sofern es dann keine Bullenfalle ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.734 von Liverpudlian am 21.11.14 15:42:26
Zitat von Liverpudlian: Hatte mich eben auch schon gewundert. Ich landete da bisher so bei umme 9775...

Hallo Liverpudlian,

hier der aktuelle H4-Chart:



Klar im Bild zu sehen, daß noch ca. 50 Punkte Luft sind zur blauen Linie.
Diese ist die fallende Trendlinie der Hochs von Juli und September.
(Kreuzpunkt wäre heute, je nach Uhrzeit, umme: 9770 Punkte)

Ebenso im Chart zu sehen, daß der kleine Widerstand bei 9719 schon kassiert wurde. (+ 1 Punkt)

Ebenso schon lange kassiert, das 61,8 Fibo-Retracement.

Mittelfristig ist daher mit einer 100% Korrektur zu rechnen, sprich: 9895 Punkte.

Gruß Zorro
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.935 von 75Rover am 21.11.14 15:55:43
Zitat von 75Rover: Heute zählt jeder noch so kleine Short-Punkt den man aus dem Markt rauschnibbeln kann doppelt :rolleyes:


Naja, wer heute immer wieder short versucht ist echt verrückt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.701 von JoeMo am 21.11.14 15:40:19
Zitat von JoeMo:
Zitat von JoeMo: ...

9693 nun Marke für Retest. Hält die , gute Chance auf weiter up!


9734 nächste marke bei Ausbruch



Ausbruch über 9716 erfolgt , fehlt nur noch das Ziel 9734
Vor Freude darüber, daß gleich 16 Uhr ist, springt Daxi gleich wieder auf ein neues TH... nur noch 1,5 Std. bis zur Schlußauktion und die 9800 ist noch weit... :laugh:
Wieso steigt es eigentlich weiter....? Immer wenn ich Put kaufe....
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.584 von steigenderengel am 21.11.14 15:33:07Yoo, wer ausser Superbullen nicht. :laugh:

Die Situiation is dank der Zentralbanken aussergewöhnlich.
Aber auch Zentralbanken können sich den Axiomen von Newton nicht entziehen.
Auch wenn derzeit die Kraft nach Norden zeigt.

Corpus omne perseverare in statu suo quiescendi vel movendi uniformiter in directum, nisi quatenus illud a viribus impressis cogitur statum suum mutare.

Ein Körper verharrt im Zustand der Ruhe oder der gleichförmigen Translation, sofern er nicht durch einwirkende Kräfte zur Änderung seines Zustands gezwungen wird


Gleiches gilt natürlich in entgegengestzer Richtung. :laugh::laugh:

Mutationem motus proportionalem esse vi motrici impressae, et fieri secundum lineam rectam qua vis illa imprimitur.

Die Änderung der Bewegung ist der Einwirkung der bewegenden Kraft proportional und geschieht nach der Richtung derjenigen geraden Linie, nach welcher jene Kraft wirkt.

... was die bitteren Bärenmärkte erklärt. quasi am Ende , Aktion = Reaktion.
So, irgendwann hat der doch mal fertig! Probier mal ein DAX-Short!
P.S. Was macht eigentlich Kumpel Steve?
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.872 von Standuhr am 21.11.14 15:50:45
Zitat von Standuhr: Liebe AK....
immer nur Put kann es 3irklich nicht sein!

standuhr heute 19 Trades long und 1 Trade kurz,

War froh als ich raus war aus den Puten!




Bin erst 30 Min. im Hause aber der Tag hat mir um 09.18 mit SL = 10.360 € gekostet , ansonsten wären es 18.760 € geworden . Selbst beim SL wurde ich noch rasiert .Ich war heute Nacht so um 03.20 mal wach und hatte mal nachgesehen was so in Fernost passiert , da wusste ich es noch nicht , aber ich hatte es geahnt das es heute ein Scheixxxtag bei den grünen Zahlen wird . :confused: Da ich schon so etwas vermutet hatte , habe ich mich einigermaßen durch SL abgesichert , aber im ernst nicht daran geglaubt das sie einen weiteren Tag verrückt spielen .Aber einiges muss ja unser Totengräber Draghi auch noch gesabbelt haben . Im Nachhinein weiß es jeder besser , aber vorher wissen ist das Problem .
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.377.195 von nagos am 21.11.14 09:58:42
Zitat von nagos: Das ist ein Trendtag bis jetzt. UP GAP am morgen über gestrigem Tageshoch usw...
Short ist Mord (außer jemand findet ein richtig gutes Setup)

RoundTurn und Fossi beschreiben das sehr gut.
Ganz unten:
http://roundturn50m.blogspot.co.at/p/glossar-how-to-use.html

Das Posting von Fossi finde ich gerade nicht.
(Es wäre toll wenn ich Postings nach deren Nummern aufrufen könnte - geht das?)

Gruss,
Nagos

Der Vollständigkeit halber habe ich mir nun das Posting von Fossi rausgesucht.
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1153333-1811-1820…

Man konnte es um 09:15 sehen bei 9.535.
Wenn schon handeln, dann long. Das erfordert aber auch Erfahrung und ist an Trendtagen schwieriger als es aussieht für die meisten Trader. Short ist verboten, und wenn man sich long nicht mehr traut: Einfach was anderes suchen oder eben das Trading beenden für diesen Tag.

Gruss, Nagos


PS Wie füge ich denn hier einen Link auf einen Beitrag ein? So umständlich wie ich das gerade gemacht habe jedenfalls nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.794 von Abendkasse am 21.11.14 15:46:01
Zitat von Abendkasse: Guten Tag !

Eigentlich ist es ein Scheixxxxtag .

Aber egal , das Leben geht weiter .

UZ15GA - 10.025 Put / KK = 3,21 € 15.43 / 3 T


Hi,

ich hab gestern Inspector Barnaby geguckt... das war kein gutes Omen für heute...

Zu viel BLUT und Geläute...

Dein 9700 er schein stand am Montag auch noch über 5,XX...

Oberhalb von 9800 kann`s noch oben hin explodieren... man sollte die Gefahr nicht unterschätzen...

Hast Du wenigstens ein wenig mit long abgesichert? Also Du hättest auch "Glockenläuterin" werden können...;)(kann ja auch gefährlich sein, wie man gesehen hat).

Vermutlich bist du ja eher die "Großgrundbesitzerin"...

Und gleich 5 grüne Daumen...:eek::eek::eek:

Na ok, weil ich heute gewonnen habe, gibt`s einen SEXTEN dazu...:laugh:
;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.085 von jackbonne am 21.11.14 16:04:55
Zitat von jackbonne: Wann ist heute bei den Amis Verfall?


Willst den Verfall traden ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.058 von Abendkasse am 21.11.14 16:02:38
Zitat von Abendkasse:
Zitat von Standuhr: Liebe AK....
immer nur Put kann es 3irklich nicht sein!

standuhr heute 19 Trades long und 1 Trade kurz,

War froh als ich raus war aus den Puten!




Bin erst 30 Min. im Hause aber der Tag hat mir um 09.18 mit SL = 10.360 € gekostet , ansonsten wären es 18.760 € geworden . Selbst beim SL wurde ich noch rasiert .Ich war heute Nacht so um 03.20 mal wach und hatte mal nachgesehen was so in Fernost passiert , da wusste ich es noch nicht , aber ich hatte es geahnt das es heute ein Scheixxxtag bei den grünen Zahlen wird . :confused: Da ich schon so etwas vermutet hatte , habe ich mich einigermaßen durch SL abgesichert , aber im ernst nicht daran geglaubt das sie einen weiteren Tag verrückt spielen .Aber einiges muss ja unser Totengräber Draghi auch noch gesabbelt haben . Im Nachhinein weiß es jeder besser , aber vorher wissen ist das Problem .


hi Ak bin wieder back,
wie ich schon sagte beim Flaschensammeln muss man aufpassen nicht die Richtung zu verpassen und dann mal richtig in die schei..e zu greiffen

um mal als vergleich sagen meine long posi sind in den letzten 24h um €80.000 gestiegen

hab leider immer noch 100 cash und hatte nicht die eier das fett zu investiren um die million auf dem zockerdeopt voll zu machen bis silvester :cry::cry::cry::cry::cry:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.115 von R32 am 21.11.14 16:07:42
Zitat von R32:
Zitat von jackbonne: Wann ist heute bei den Amis Verfall?


Willst den Verfall traden ?


Nein. Meine Long-Position, die ich gestern bei 9400 aufgemacht hab schließen... Bei den letzten malen setzte nach dem Verfall häufig eine Abwärtsbewegung ein...
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.794 von Abendkasse am 21.11.14 15:46:01
Zitat von Abendkasse: Guten Tag !

Eigentlich ist es ein Scheixxxxtag .

Aber egal , das Leben geht weiter .

UZ15GA - 10.025 Put / KK = 3,21 € 15.43 / 3 T


Wie kann man nur so sturköpfig sein???
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.380.555 von JoeMo am 21.11.14 14:10:13
Zitat von JoeMo: Eine gewisse Schwäche ist schon erkennbar. Darum ein Schritt nach dem anderen. 9716 , dann schauen, dann evtl. 9740 was aber sauschwer wird.. und darüber noch schwerer.

Unter 9670 muss man schleunigst umdenken. Da wäre ein Ausbruchsversuch erst mal gescheitert.


schon klar
wollte damit auch nicht sagen, dass es mal so eben locker durchgeht
17 Uhr geh ich Short in sollte auf den Verfall vom 18.11 passen um 11 deutscher Zeit.
Wo der Dax bei 98xx Stand, bis dahin könnten noch die 9734 möglich sein.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.376.799 von DonVladimir am 21.11.14 09:32:24
Zitat von DonVladimir:
Zitat von Bernecker1977: ... Wenn man unterstellt, dass die überwiegende Mehrheit der CFD-Trader falsch liegt
:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:


Nur der CFD-Trader?

Sehr gnädig heute - von den ganzen Futures-Tradern - Aktien-Tradern - Fonds-Anlegern - Zertifikate-Zockern wollen wir gar nicht sprechen, oder?

Schön finde ich noch die Formulierung "die überwiegende Mehrheit".

Diverse Studien gehen davon aus, dass mindestens 95% der Trader und Anleger an der Börse kein Geld verdienen, sondern sogar verlieren.

Hallo Don,

hast Du da eine Art Quellennachweis, Link?
Wurden solche Studien tatsächlich mal gemacht? (Wann, Wo, mit wem);)
Sprich: 10 Anfänger, 10 Semis, 10 Profis - Gleiches Startkapital, 1 Woche Traden, ...Performanceergebnisse?

Würde mich interessieren, ob wirklich 95% der Trader kein Geld verdienen!?

Gruß Zorro
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.058 von Abendkasse am 21.11.14 16:02:38
Zitat von Abendkasse: Bin erst 30 Min. im Hause aber der Tag hat mir um 09.18 mit SL = 10.360 € gekostet , ansonsten wären es 18.760 € geworden . Selbst beim SL wurde ich noch rasiert .Ich war heute Nacht so um 03.20 mal wach und hatte mal nachgesehen was so in Fernost passiert , da wusste ich es noch nicht , aber ich hatte es geahnt das es heute ein Scheixxxtag bei den grünen Zahlen wird . :confused: Da ich schon so etwas vermutet hatte , habe ich mich einigermaßen durch SL abgesichert , aber im ernst nicht daran geglaubt das sie einen weiteren Tag verrückt spielen .Aber einiges muss ja unser Totengräber Draghi auch noch gesabbelt haben . Im Nachhinein weiß es jeder besser , aber vorher wissen ist das Problem .


Mal in dich gegangen, was da schief läuft? Gegen den Trend mit immer mehr Einsatz stellen und daraus bis zum Ruin nicht schlau werden? Nicht immer geht sowas gut und man bekommt ne neue Chance....
Der Dow prägt jeden Tag eine "neue Null", also ein Wert, der keineswegs unterschritten werden kann. Für heute liegt er anscheinend bei 17.860... :look:
SL bei Shorts geholt, aber wenigstens die Gebühren erwirtschaftet! Im Zweifel und an Tagen wie diesen lieber long...
als ich im Sep/Okt 14t verloren habe hab ich nen tradingstop eingelegt weil mir klar war das meine idee gegen den markt läuft

hab dann aber leider auch nicht den rebound mitgenommen

nen kleiner 5t trade ist mir aber noch geglückt der schon 25t im profit ist
gut möglich das der beim closen in 3 wochen 50t im profit ist

hab nun zwar noch 100t pulver aber mir ist nicht klar wo ich noch absahnen kann
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.785 von Topkiter am 21.11.14 15:45:29
Zitat von Topkiter:
Zitat von DonVladimir: Im Moment betrachte ich mir das Treiben intraday und werde die Position, die oben aufgesetzt habe wahrscheinlich heute verkaufen. Der Markt ist sehr fest und das will ich ausnutzen, um hier den Gewinn mitzunehmen.
Wünsche allen gute Geschäfte.
DV


würde die sofort abstossen. Ist schwach gegen den Gesamtmarkt und da steckt immer mehr dahinter. Hab die gerade geshortet (116,70)


Hätte mit dem Shorten bei AAPL da so meine Probleme. Eine technische Reaktion um 3 USD ist da sicherlich nicht ungewöhnlich - aber wegen nicht einmal 2% würde ich das Ding nicht shorten.

Ist aber eine sehr subjektive Meinung von mir. Mich interessieren sowieso immer die größeren Bewegungen. Bei dem ganzen Kleinvieh müßte ich immer viel zu sher aufpassen und dann würde ich von acht Uhr morgens bis 23 Uhr ununterbrochen vor der Glotze sitzen. Da würde ich noch blöder werden, als ich ohnehin schon bin. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.181 von Zorro2012 am 21.11.14 16:12:55Würde mich interessieren, ob wirklich 95% der Trader kein Geld verdienen!?

Die Dunkelziffer dürfte sehr hoch sein........

Guck Dich einfach im Bekanntenkreis mal um,dann weißt Bescheid über diese Dinge ;) Ich kannte mal ne Brokermitarbeiterin, weiß also alles drüber, wirklich ALLES ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.265 von DonVladimir am 21.11.14 16:19:21
Zitat von DonVladimir: Hätte mit dem Shorten bei AAPL da so meine Probleme. Eine technische Reaktion um 3 USD ist da sicherlich nicht ungewöhnlich - aber wegen nicht einmal 2% würde ich das Ding nicht shorten.
:)


ja, wir haben ja unterschiedliche Timeframes.
Ich short sowas schon wegen 50 cent.
Und wie du siehst - sie fällt ja (aktuell 116,35).
Aber an einen Gap-Close in USA glaub ich nicht wirklich heut.
Wobei sich die Amis schon eher schwertun sich so einen Move von den Europäern "diktieren" zu lassen. Daher mal abwarten.
Am besten sind die Amis immer dann, wenn sie wie Phönix aus der Asche gegen einen fallenden asiatischen und europäischen Markt hochballern können.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.175 von commander-mclane am 21.11.14 16:12:21
Zitat von commander-mclane: es fällt......:confused:


Bisher steigt es , momentan Shortpunkt bei 22, außer es steigt weiter :(
Hab einen guten Bekannten bei Saxo. Laut ihm sind 75% der privaten Accounts im Minus übers Jahr und mehr als 80% der privaten sind net minus sprich ihr Account liegt seit account opening to date unter Wasser. Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass die 20% der privaten Trader die im plus liegen auch die beinhaltet die 0.1 bis 10% vorne liegen auf ein Kapital von average 50k, muss man sagen lohnt sich die Arbeit einfach nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.187 von Ville7 am 21.11.14 16:13:40
Zitat von Ville7:
Zitat von Abendkasse: Bin erst 30 Min. im Hause aber der Tag hat mir um 09.18 mit SL = 10.360 € gekostet , ansonsten wären es 18.760 € geworden . Selbst beim SL wurde ich noch rasiert .Ich war heute Nacht so um 03.20 mal wach und hatte mal nachgesehen was so in Fernost passiert , da wusste ich es noch nicht , aber ich hatte es geahnt das es heute ein Scheixxxtag bei den grünen Zahlen wird . :confused: Da ich schon so etwas vermutet hatte , habe ich mich einigermaßen durch SL abgesichert , aber im ernst nicht daran geglaubt das sie einen weiteren Tag verrückt spielen .Aber einiges muss ja unser Totengräber Draghi auch noch gesabbelt haben . Im Nachhinein weiß es jeder besser , aber vorher wissen ist das Problem .


Mal in dich gegangen, was da schief läuft? Gegen den Trend mit immer mehr Einsatz stellen und daraus bis zum Ruin nicht schlau werden? Nicht immer geht sowas gut und man bekommt ne neue Chance....




tach,
ist auch spannend, wenn ein schein von ihr KO gegangen ist, hat sie merkwürdigerweise immer einen STOP eingebaut. sonst immer wird es ausgereizt bis zum geht nicht mehr.

aber siehe das, der schein ist wertlos und doch ein STOP gesetzt, obwohl STOPS setzen ja von ihr als "Krankheit" eingestuft wird....

:D :D :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.337 von crackz am 21.11.14 16:27:35
Zitat von crackz:
Zitat von commander-mclane: es fällt......:confused:


Bisher steigt es , momentan Shortpunkt bei 22, außer es steigt weiter :(


70% sind jetzt auf der Bärenseite, ist ja schlimmer wie mit dem Ballbesitz vom Fc Bayern.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.181 von Zorro2012 am 21.11.14 16:12:55
95% der Anleger verdienen kein Geld - Studie
Zorro,

da hast Du mich voll auf dem falschen Fuss erwischt. Solche Nachrichten nehme ich immer gerne im Vorbeigehen mit.

Es wurden zig Studien von Universitäten und anderen Instituten zu diesem Thema durchgeführt. Sie kamen alle fast auf das Gleiche Ergebnis. Da war meines Wissens auch ein Broker dabei.

Um die Jahrtausendwende war über eine Studie zu lesen, dass von den Daytradern die wenigsten nur wenige Monate überleben. Es gab dann welche, die diese Studie stark anzweifelten. Kein Wunder, denn Daytrading ist ein tolles Geschäft für die Zockerbuden. Da sind Kunden wie ich nicht so sehr angesehen.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir nur sagen: Daytrader habe ich während meiner Börsenkarriere vielleicht fünfzig kennengelernt. Davon sind noch zwei im Geschäft. Der eine ist richtig gut, der andere, naja, keine Ahnung, ob ihn die Frau mit durchfüttert. Was mit den anderen passiert ist - keine Ahnung. Die machen nichts mehr mit Börse, was ich gehört habe.

Alle die, die ich kennenlernte und die Position - Swing oder ähnliches machen, sind vielleicht noch 10% im Geschäft. Davon vielleicht nicht mal die Hälfte richtig profitabel.

Und glaube mir: Ich bin brutal lange in diesem Geschäft.
mein E/D short von vorgestern abend ist jetzt schon 150 punkte im plus
alles richtig gemacht :-)
von dax und co halte ich mich fern
das ist mir momentan zu abstrakt
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.196 von Lord_Feric am 21.11.14 16:14:37
Zitat von Lord_Feric: Der Dow prägt jeden Tag eine "neue Null", also ein Wert, der keineswegs unterschritten werden kann. Für heute liegt er anscheinend bei 17.860... :look:


Hast aber den "Wert" zu hoch angegeben!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.370 von flandres am 21.11.14 16:29:39
broker Deal
Zitat von flandres: http://static.nzz.ch/files/5/5/2/etudeforex_13oct14_1.184105… allerdings französisch ggg
http://www.brokerdeal.de/wissen/gehoerst-du-zu-den-11-der-ge…


Danke Flandres,

die Seite kannte ich noch nicht!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.385 von crackz am 21.11.14 16:31:22wenn der dax so schließt, wovon auch auszugehen ist, dann ist die Halbe tageskerze außerhalb vom Bollingerband, das impliziert zumindestens kurzfristig, daß es paar Tage später noch höhere Kurse geben wird, also sind jegliche shortversuche heute nur Nerfenaufreibe Zeit- und Geldverschwendung
Die Amis machen das gleiche wie der Dax gestern so wie´s aussieht
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.430 von Standuhr am 21.11.14 16:35:49
Zitat von Standuhr:
Zitat von Lord_Feric: Der Dow prägt jeden Tag eine "neue Null", also ein Wert, der keineswegs unterschritten werden kann. Für heute liegt er anscheinend bei 17.860... :look:


Hast aber den "Wert" zu hoch angegeben!


Wart mal den Stundenschluß ab, bis dahin ziehen sie ihn eh wieder drüber...
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.406 von DonVladimir am 21.11.14 16:33:00ich denke, dass eine so hohe Zahl der Trader scheitert, weil die meisten das Ganze brutal unterschätzen. Der Markt ist gnadenlos und neben Wissen braucht man auch Erfahrung (die sich erst mit der Zeit einstellt) und eine gewisse emotionale Stärke. Das steht im Gegensatz zur leichten Zugänglichkeit zu äußerst riskanten Instrumenten. Viele wissen einfach nicht was sie tun, und wachen auf wenn es zu spät ist. Es ist wie in jedem Business. Ohne Geschäftsplan geht es nicht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.271 von R32 am 21.11.14 16:20:57
Zitat von R32: Würde mich interessieren, ob wirklich 95% der Trader kein Geld verdienen!?

Die Dunkelziffer dürfte sehr hoch sein........

Guck Dich einfach im Bekanntenkreis mal um,dann weißt Bescheid über diese Dinge ;) Ich kannte mal ne Brokermitarbeiterin, weiß also alles drüber, wirklich ALLES ;)


Aber 90 % , die ein paar Jährchen dabei sind und dann wieder aufhören, weil sie pleite sind, können ja nix wissen...
Und die wenigsten machen sich die Mühe, ein trading tagebuch zu führen, eine Wochenanalyse zu erstellen usw.usw...

Wer jetzt heute was auf long verdient hat, braucht doch da nicht plumperquatschmässig 10 shortpunkten hinterherzujagen...

Bereits hier trennt sich die spreu vom weizen...

Solche Tage wie heute wird`s immer wieder geben, auch in die andere Richtung... sie zu erkennen und zu akzeptieren, ist die Kunst...

Man muss nicht mehr reininterpretieren als notwendig...
Mir ist völlig klar, dass die meisten heute keine 200 P. am Stück gemacht haben.... aber 10 shortrades oder so sind auch BANANE, da kann mir einer erzählen, was er will..

Schaut man sich den daily an, war klar wo oben sein wird...

Normalerweise erfolgt da im Bereich 9750-9800 jetzt ein Abprall...

Und alles andere überlege ich mir nächste Woche... meine Birne ist ganz gaga... nach 5 tagen Irrenhaus...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.376 von LouisdeFunes am 21.11.14 16:29:58
Zitat von LouisdeFunes:
Zitat von Ville7: ...

Mal in dich gegangen, was da schief läuft? Gegen den Trend mit immer mehr Einsatz stellen und daraus bis zum Ruin nicht schlau werden? Nicht immer geht sowas gut und man bekommt ne neue Chance....




tach,
ist auch spannend, wenn ein schein von ihr KO gegangen ist, hat sie merkwürdigerweise immer einen STOP eingebaut. sonst immer wird es ausgereizt bis zum geht nicht mehr.

aber siehe das, der schein ist wertlos und doch ein STOP gesetzt, obwohl STOPS setzen ja von ihr als "Krankheit" eingestuft wird....

:D :D :D



War Dir der Verlust nicht hoch genug ? :(

1. War ich wie üblich Mo/Mitt/Frei. nicht im Hause .

2. Hat man nicht immer das Glück das es kurz vor dem Ko dreht .

3. War heute auch noch ungünstigerweise Verfallstag und somit unberechenbar .

4. Kauft man nicht einen Schein und denkt an den Verfallstag , weil man ihn in der Regel ja nie mehrere Tage halten will .

5. Hätte ich keinen SL gesetzt , hätten auch wieder einige gemeckert .

6. Musst Du mir es überlassen was ich mit meinem Geld mache , ich sage dir nur ich muss mir kein Brot davon kaufen .
7. Poste ich alles freiwillig und stehe zu meinen Verlusten .

8. Sind hier im Forum mindestens 80 % Gewinner und nicht 20 % Verlierer wo ich im Moment zugehöre .

9. Ich habe fertig ! :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.881 von bettwanze am 21.11.14 15:51:17
Zitat von bettwanze:

Unser DAX hat sich heute wirklich viele Sicherheitsnetze aufgespannt.

Ich glaube kaum, dass der DAX heute von den ca. 200 Punkten noch wieder signifikant etwas abgeben wird, was er dann spätestens nachbörslich wieder nacharbeitet. Es ist Freitag und diese Monstertrends (up!) werden schlicht nicht zurückgenommen. Mal sehen, vllt. lassen sich noch 20-30P Short rauschneiden...mehr erwarte ich nicht.


Aber nur falls du versehentlich das Tageshoch erwischen solltest, was noch lange nicht erreicht ist.
Hi!
Habe mir eben alle Seiten durchgelesen und muss sagen ich bin ein wenig sprachlos!
Bernecker erzählt uns seit Wochen nicht gegen den Trend zu handeln und die meisten hier gehen Short!
Versteh ich nicht.
Ist nicht böse gemeint, musste aber mal gesagt werden!
Gruß
P.s lieber Euro / Dollar kaufen-:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.319 von Topkiter am 21.11.14 16:25:47
Zeithorizont (us-amerikansich: timeframes)
Zitat von Topkiter:
Zitat von DonVladimir: Hätte mit dem Shorten bei AAPL da so meine Probleme. Eine technische Reaktion um 3 USD ist da sicherlich nicht ungewöhnlich - aber wegen nicht einmal 2% würde ich das Ding nicht shorten.
:)


ja, wir haben ja unterschiedliche Timeframes.
Ich short sowas schon wegen 50 cent.
Und wie du siehst - sie fällt ja (aktuell 116,35).
Aber an einen Gap-Close in USA glaub ich nicht wirklich heut.
Wobei sich die Amis schon eher schwertun sich so einen Move von den Europäern "diktieren" zu lassen. Daher mal abwarten.
Am besten sind die Amis immer dann, wenn sie wie Phönix aus der Asche gegen einen fallenden asiatischen und europäischen Markt hochballern können.


Ja, das ist genau der Punkt!

Wegen 50 cent in APPL trete ich gar nicht erst an. Mich interessieren einfach große Bewegungen und setze hier ab und an auch größere Positionen Optionen ein, wenn es mir in den Kram paßt oder habe dann wie aktuell einmal 30% meines Vermögens in BABA.

In vielen Trader-Büchern steht ja drin: Setzen Sie niemals mehr als 1% pro Trade ein. Da bin ich völlig anderer Meinung. Vermögend wirst Du nur, wenn Du genau weißt, was Du machst und hier dicke Positionen eingehst. Ich geh auch nur in den Markt, wenn ich Chancen sehe, ansonsten sollen andere durch blinden Aktionismus glänzen. Wenn ich nichts sehe, dann stelle ich mich mit 100% cash hin und sehe dem Treiben zu - auch wenn es dafür demnächst Strafzinsen gibt.

Dabei fällt mir ein: Sind die Strafzinsen dann steuerlich absetzbar als negative Zinseinkünfte. Da sollte ich einmal im EStG nachblättern. Wahrscheinlcih nicht geregelt. Dann könnte man ja einmal eine Anfrage beim BMF starten.
Hm.Dow kommt ein wenig zurück und Dax steigt....versthe das nicht....
71% Short jetzt sollten aber mal die 9734 dran sein. Die Bären freuen sich schon drauf :D
Wer noch ein bischen shorten möchte auf die "Schnelle", der liest sich mal den "Draghi weekly" durch:

Ich weiß ja nicht, ob so was gut oder schlecht für Aktienmärktein Europe ist...

http://www.boerse-go.de/nachricht/eurjpy-ezb-praesident-drag…

EZB Honohan: Die EZB sollte darüber nachdenken was sie kauft, nicht nur darüber wie viel sie ankauft
vor < 1 Min (16:56) - Echtzeitnachricht


EZB Honohan: Die Inflation sollte Stück für Stück anziehen
vor < 1 Min (16:55) - Echtzeitnachricht

EZB Honohan: Ein QE-Programm ist eine Option
vor < 1 Min (16:54) - Echtzeitnachri

Solange da täglich diese Vögel auftauchen, wird`s nicht gross fallen...
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.352 von TomCollins am 21.11.14 16:28:31
Zitat von TomCollins: Hab einen guten Bekannten bei Saxo. Laut ihm sind 75% der privaten Accounts im Minus übers Jahr und mehr als 80% der privaten sind net minus sprich ihr Account liegt seit account opening to date unter Wasser. Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass die 20% der privaten Trader die im plus liegen auch die beinhaltet die 0.1 bis 10% vorne liegen auf ein Kapital von average 50k, muss man sagen lohnt sich die Arbeit einfach nicht.


Grüner Daumen für dich. Genau so ist es.
hier könnte dax ja mal langsam aufhören können:eek:

es sei denn: 9749??

972 ist ein 61er
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.730 von Ville7 am 21.11.14 17:00:09
Zitat von Ville7:
Zitat von TomCollins: Hab einen guten Bekannten bei Saxo. Laut ihm sind 75% der privaten Accounts im Minus übers Jahr und mehr als 80% der privaten sind net minus sprich ihr Account liegt seit account opening to date unter Wasser. Wenn ich jetzt mal davon ausgehe, dass die 20% der privaten Trader die im plus liegen auch die beinhaltet die 0.1 bis 10% vorne liegen auf ein Kapital von average 50k, muss man sagen lohnt sich die Arbeit einfach nicht.


Grüner Daumen für dich. Genau so ist es.


Die Arbeit lohnt sich ganz sicher, aber eben nur für eine kleine Minderheit !!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.376 von LouisdeFunes am 21.11.14 16:29:58
Zitat von LouisdeFunes: tach,
ist auch spannend, wenn ein schein von ihr KO gegangen ist, hat sie merkwürdigerweise immer einen STOP eingebaut. sonst immer wird es ausgereizt bis zum geht nicht mehr.

aber siehe das, der schein ist wertlos und doch ein STOP gesetzt, obwohl STOPS setzen ja von ihr als "Krankheit" eingestuft wird....

:D :D :D


Bei den Calls ist es nicht so einfach exakte Marken als Stops zu setzen. Ich habe meinen Call Schein auch im Zielbereich von 9710 bis 9740 automatisch zum Verkauf gestellt und habe dabei den unteren Bereich angepeilt, da ich weiß, dass die Emi-Schweine immer auch an der Vola drehen. Zudem kommt noch der Zeitwertverlust dazu. Daher ging mein Schein auch schon bei 9705 raus und hat dadurch etwas Performance eingebüsst. Calls oder Puts sind eben nichts für präzises Trading.
UP...sollte es wirklich so weitergehen...im DAX
die blaue im dow sollte halten, dax bereich 9725 - 9728 wird immo getestet, geht es da durch...marken oben...stehen im chart...ob die ganz obere...heute...kommt...weiss net...wie schon vorhin geschrieben...9148 zum xetra schluß könnten drinn sein...ggf. höher...



wer meine chart`s kennt, kent auch die marken...oben...und...unten...

nur meins...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.739 von gipsywoman am 21.11.14 17:00:55
Zitat von gipsywoman: hier könnte dax ja mal langsam aufhören können:eek:

es sei denn: 9749??

972 ist ein 61er


ich muss dich leider korrigieren...

9748...;)

hoffe alles gut???:D
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.790 von prozzele am 21.11.14 17:05:17bei 9148 schnapp ich mir nochmal einen Call ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.381.773 von steigenderengel am 21.11.14 15:44:48Es kommt wie es kommt
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.823 von Ville7 am 21.11.14 17:08:31
Zitat von Ville7: bei 9148 schnapp ich mir nochmal einen Call ;)


sorry...:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.592 von DonVladimir am 21.11.14 16:48:06
Zitat von DonVladimir: große Bewegungen und setze hier ab und an auch größere Positionen Optionen ein, wenn es mir in den Kram paßt oder habe dann wie aktuell einmal 30% meines Vermögens in BABA.

In vielen Trader-Büchern steht ja drin: Setzen Sie niemals mehr als 1% pro Trade ein. Da bin ich völlig anderer Meinung. Vermögend wirst Du nur, wenn Du genau weißt, was Du machst und hier dicke Positionen eingehst.


ich stimme in vielem mit dir überein, hier aber überhaupt nicht.
Ich würde NIEMALS 30% auf ein Pferd setzen. Ich bin genau einer von den 1% Typen und fahre gut damit. Ich hab seit Jahren nicht mehr mit erhöhtem Puls vorm Bildschirm gehockt und vermisse das überhaupt nicht.
Du schreibst "wenn du genau weißt".
Ich behaupt mal, daß dieser Satz schon sehr gefährlich ist.
Es gibt exakt gar nichts, kein einziges Setup, wo man so eine Behauptung aufstellen kann. Auch nicht bei BABA.

P.S.
Apple jetzt bei 116,16, weiter fallend, und ich hab die hälfte glattgestellt.
Tip: Wenn ein Tag so nach oben gapt wie heute macht es Sinn sich die Aktien auszusuchen die schon in der US-Vorbörse nicht mitmachen und die zu shorten und mit dem Index zu hedgen.
Umgekehrt genauso.
Unglaublich, wir sind nur noch 275 Punkte unter Torte.

Vor wenigen Wochen waren wir noch bei 83xx. Das nenne ich mal Bärenfalle...
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.502 von JoeMo am 21.11.14 16:41:07
Zitat von JoeMo: ich denke, dass eine so hohe Zahl der Trader scheitert, weil die meisten das Ganze brutal unterschätzen. Der Markt ist gnadenlos und neben Wissen braucht man auch Erfahrung (die sich erst mit der Zeit einstellt) und eine gewisse emotionale Stärke. Das steht im Gegensatz zur leichten Zugänglichkeit zu äußerst riskanten Instrumenten. Viele wissen einfach nicht was sie tun, und wachen auf wenn es zu spät ist. Es ist wie in jedem Business. Ohne Geschäftsplan geht es nicht.


Sieh Dir einfach einmal Personalberichte von Banken an. Da wirst Du sehen, dass der Eigenhandel bei allen Banken in den letzten Jahren brutal abgebaut wurde. Wobei Eigenhandel nicht nur bedeutet: Händler handeln hier aktiv nur auf eigene Rechnung Futures und Aktien. Meist kommen die Ergebnisse ganz simpel durch Spreads zu Stande. Die aktiv handelnden Händler im Eigenhandel wurden zum größten Teil rasiert.

Die meisten privaten Trader, die sich selbständig machen wollen sind schlichtweg unterkapitalisiert und bekommen das große Flattern, wenn 20% ihres Vermögens weg ist. Dann kommen noch die Lebenshaltungskosten dazu. Dann geht das ganz schlimm an die Seele. Habe da leider einige schlimme Schicksale mitbekommen.

Einen Punkt, den Du sehr gut angsprochen hast, sind die "äußerst riskanten Instrumente": Die meisten wissen hier wirklich nicht, was sie tun. Mir erzählen Leute immer von den tollen KO-Scheinen. Frag doch mal einen, wie sich ein KO-Schein zusammen setzt. Da passen doch alle! Dabei ist das eine ganz simple Konstruktion an der sich die Bank dumm und dämlich verdient, weil keiner hinterfrägt: Wie läuft das denn?

Wenn ich weiß wie sich ein KO-Schein zusammensetzt, dann kann ich die Risiken besser einschätzen. Bei den meisten scheitert es aber schon bei einfachsten Standardoptionen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.592 von DonVladimir am 21.11.14 16:48:06ich denke, es muß unterschieden werden, wer mit 1% traden darf..........ich würde sagen, da sind die anfänger gemeint oder die die halt ned so viel einsetzen können/wollen, aber VORALLEM die anfänger.

wenn du jetzt schon wieder exorbitante einsätze erzählst, dann folgt ein anfänger womöglich und ist ruckzuck seine kohle los.

aber, jeder ist für sich selbst verantwortlich, daher............!

ich würde nie nach dem traden was man sonst wo und egal wo zu lesen bekommt.
darf man als afänger mal machen, bis es gong macht und dann muß man ganz schnell seinen eigenen ar.....bewegen:look:

trading ist ne ganz persönliche sache, kontogröße, risikobereitschaft und nicht zuletzt auch die persönliche fähigkeit.

ich würe sagen, man merkt einfach, dass das nicht so einfach ist, wie man denkt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.853 von BartS. am 21.11.14 17:10:51
Zitat von BartS.: Unglaublich, wir sind nur noch 275 Punkte unter Torte.

Vor wenigen Wochen waren wir noch bei 83xx. Das nenne ich mal Bärenfalle...


Und wer dran geglaubt hat und in die "Vollen" ging, konnte all seine Verluste der vergangenen Jahre aufholen..... :eek:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.380.087 von bettwanze am 21.11.14 13:37:49
Zitat von bettwanze: N100: weitere Posi short@75, SL85. short@70 mit SL81 bleibt 'drin.

Auf dieser Höhe scheint dann doch (kurzfristig) ein Deckel zu liegen. Wunderkerzen >4300 zu Handelsbeginn sind natürlich möglich.


Da V an dieser Stelle üblich beide Posis raus zu knapp 57.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.010 von JoeMo am 21.11.14 15:59:47
Zitat von JoeMo:
Zitat von JoeMo: ...

9734 nächste marke bei Ausbruch



Ausbruch über 9716 erfolgt , fehlt nur noch das Ziel 9734


Ziel erreicht! 9733
15:30 UHR : DOW 17888
DAX 9710

jetzt : DOW 42 Punkte tiefer
DAX 22 Punkte höher!

Nun ist aber mal gut mit Verarsche oder?
Wer unbedingt short gehen will, der sollte doch bitte wenigstens warten, bis der DAX unter die Trendline fällt und sich im 5er wenigstens 1 mal den Kopf daran stößt.

Alles heile Welt

Nach Angaben der EZB wird Irland noch vor Jahresende IWF-Darlehen in Höhe von €9 Mrd zurückzahlen.
vor < 1 Min (17:16) - Echtzeitnachricht
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.805 von prozzele am 21.11.14 17:06:57
Zitat von prozzele:
Zitat von gipsywoman: hier könnte dax ja mal langsam aufhören können:eek:

es sei denn: 9749??

972 ist ein 61er


ich muss dich leider korrigieren...

9748...;)

hoffe alles gut???:D


oh, na gut, wenn du´s sagst! wie damals mit der 96xx, aber habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich erwartet. egal, es gibt immer was lernen.

ääähm, alles gut? nix ist gut, ich war sowas von daneben mit meinem theorie trade, ich komm mir schon wieder vor wie ein blutiger anfänger!:D

nee, keine sorge, alles gut, abgesehen vom minus das ich hinnehmen mußte bevor das gerät hier weitergestiegen ist.

die tests laufen weiter und die theorie ist erstmal im börsenlabor zur untersuchung:laugh:

dummerweise habe ich exakt den fehler gemacht, wovon ich anderen abrate: vorwegnehmen! übel oder?:laugh:

aber ich bin lernfähig, und das ist das gute.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.949 von Standuhr am 21.11.14 17:15:41
Zitat von Standuhr: 15:30 UHR : DOW 17888
DAX 9710

jetzt : DOW 42 Punkte tiefer
DAX 22 Punkte höher!

Nun ist aber mal gut mit Verarsche oder?


das ist welt-"leid"-Börse :rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.406 von DonVladimir am 21.11.14 16:33:00
Zitat von DonVladimir: Zorro,

da hast Du mich voll auf dem falschen Fuss erwischt. Solche Nachrichten nehme ich immer gerne im Vorbeigehen mit.

Es wurden zig Studien von Universitäten und anderen Instituten zu diesem Thema durchgeführt. Sie kamen alle fast auf das Gleiche Ergebnis. Da war meines Wissens auch ein Broker dabei.

Um die Jahrtausendwende war über eine Studie zu lesen, dass von den Daytradern die wenigsten nur wenige Monate überleben. Es gab dann welche, die diese Studie stark anzweifelten. Kein Wunder, denn Daytrading ist ein tolles Geschäft für die Zockerbuden. Da sind Kunden wie ich nicht so sehr angesehen.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir nur sagen: Daytrader habe ich während meiner Börsenkarriere vielleicht fünfzig kennengelernt. Davon sind noch zwei im Geschäft. Der eine ist richtig gut, der andere, naja, keine Ahnung, ob ihn die Frau mit durchfüttert. Was mit den anderen passiert ist - keine Ahnung. Die machen nichts mehr mit Börse, was ich gehört habe.

Alle die, die ich kennenlernte und die Position - Swing oder ähnliches machen, sind vielleicht noch 10% im Geschäft. Davon vielleicht nicht mal die Hälfte richtig profitabel.

Und glaube mir: Ich bin brutal lange in diesem Geschäft.

Hallo Don,

ja, vieles ist schon erstaunlich! Ich selbst bin erst 3 Jahre im Geschäft, habe, wie du sicher aus meinen Postings erkennen kannst, einige Grundkenntnisse ;), agiere sehr vorsichtig und bin überaus genau, fast schon penibel im Betrachten von Kleinigkeiten. Den investierten Zeitaufwand würde ich jedoch als "gigantisch" klassifizieren...:rolleyes:

Sicher hast Du meine Studien zum Thema: springenden Trendlinien gelesen!?

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1202299-291-300/t…

Da gibt es mittlerweilen ernste Diskussionen mit dem Broker!
Die Begründung des Brokers wird schriftlich mit "unterschiedlich" eingespielten Datenpunkten erklärt! ah ja! :eek:

Hat schon mal einer solche Informationen bei seinem Broker auf der Homepage gelesen, daß die Charts beim Wechsel der Zeitfenster sehr ungenau werden können?

Leider haben wir in Börsenforen die "Schönwettermentalität".
Man gewinnt den Eindruck, 80% der Trader machen Gewinne...:rolleyes:

Abgesehen von unserem "Dirk", der scheints alles in die Grüze fährt, stellst Du ja "die Theorie" auf, daß man kaum soviel richtig machen kann, um damit Geld zu verdienen, bzw. zu überleben!?:(

Wo also, liegen die Knackpunkte deiner Meinung nach, für´s Überleben beim Trading?

"Was" hat Dein Konto am Leben gehalten? ;)

Gruß Zorro
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.841 von Topkiter am 21.11.14 17:10:22
Zitat von Topkiter:
Zitat von DonVladimir: große Bewegungen und setze hier ab und an auch größere Positionen Optionen ein, wenn es mir in den Kram paßt oder habe dann wie aktuell einmal 30% meines Vermögens in BABA.

In vielen Trader-Büchern steht ja drin: Setzen Sie niemals mehr als 1% pro Trade ein. Da bin ich völlig anderer Meinung. Vermögend wirst Du nur, wenn Du genau weißt, was Du machst und hier dicke Positionen eingehst.


ich stimme in vielem mit dir überein, hier aber überhaupt nicht.
Ich würde NIEMALS 30% auf ein Pferd setzen. Ich bin genau einer von den 1% Typen und fahre gut damit. Ich hab seit Jahren nicht mehr mit erhöhtem Puls vorm Bildschirm gehockt und vermisse das überhaupt nicht.
Du schreibst "wenn du genau weißt".
Ich behaupt mal, daß dieser Satz schon sehr gefährlich ist.
Es gibt exakt gar nichts, kein einziges Setup, wo man so eine Behauptung aufstellen kann. Auch nicht bei BABA.

P.S.
Apple jetzt bei 116,16, weiter fallend, und ich hab die hälfte glattgestellt.
Tip: Wenn ein Tag so nach oben gapt wie heute macht es Sinn sich die Aktien auszusuchen die schon in der US-Vorbörse nicht mitmachen und die zu shorten und mit dem Index zu hedgen.
Umgekehrt genauso.


Habe mir das jetzt wirklich dreimal durchlesen müssen.

"Wenn Du genau weißt, was Du machst"- war meine Aussage und nicht "wenn du genau weißt, dass die Aktie in die Richtung geht". Damit habe ich nie behauptet, dass ich richtig liege.

Wenn ich Deine Postings so durchlese, denke ich, Du hast ein ganz klares Regelwerk für dich aufgestellt an das Du dich hälst, oder?
Und darauf bezieht sich "Wenn Du genau weißt, was Du machst".

Mein Regelwerk ist etwas anders, als das anderer. Und wer intraday mit 1% Einsatz spekulieren will, dem sei das vergönnt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.949 von Standuhr am 21.11.14 17:15:41
Zitat von Standuhr: 15:30 UHR : DOW 17888
DAX 9710

jetzt : DOW 42 Punkte tiefer
DAX 22 Punkte höher!

Nun ist aber mal gut mit Verarsche oder?


Das ist keine Verarsche. Haste die letzten zwei Monate nicht gemerkt, dass es immer andersherum war? Der DAX underperformte gewaltig, es war immer wieder zum Kotzen.

Seit Ende letzter oder Anfang der Woche gab es einen Trendwechsel bezüglich diesen Verhaltens. Nun war der DAX plötzlich stetig besser. Das sind Trends, die sind wichtig, die müssen einem auffallen, denn die kann man nutzen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.592 von DonVladimir am 21.11.14 16:48:06
Zitat von DonVladimir:
Zitat von Topkiter: ...

ja, wir haben ja unterschiedliche Timeframes.
Ich short sowas schon wegen 50 cent.
Und wie du siehst - sie fällt ja (aktuell 116,35).
Aber an einen Gap-Close in USA glaub ich nicht wirklich heut.
Wobei sich die Amis schon eher schwertun sich so einen Move von den Europäern "diktieren" zu lassen. Daher mal abwarten.
Am besten sind die Amis immer dann, wenn sie wie Phönix aus der Asche gegen einen fallenden asiatischen und europäischen Markt hochballern können.


Ja, das ist genau der Punkt!

Wegen 50 cent in APPL trete ich gar nicht erst an. Mich interessieren einfach große Bewegungen und setze hier ab und an auch größere Positionen Optionen ein, wenn es mir in den Kram paßt oder habe dann wie aktuell einmal 30% meines Vermögens in BABA.

In vielen Trader-Büchern steht ja drin: Setzen Sie niemals mehr als 1% pro Trade ein. Da bin ich völlig anderer Meinung. Vermögend wirst Du nur, wenn Du genau weißt, was Du machst und hier dicke Positionen eingehst. Ich geh auch nur in den Markt, wenn ich Chancen sehe, ansonsten sollen andere durch blinden Aktionismus glänzen. Wenn ich nichts sehe, dann stelle ich mich mit 100% cash hin und sehe dem Treiben zu - auch wenn es dafür demnächst Strafzinsen gibt.

Dabei fällt mir ein: Sind die Strafzinsen dann steuerlich absetzbar als negative Zinseinkünfte. Da sollte ich einmal im EStG nachblättern. Wahrscheinlcih nicht geregelt. Dann könnte man ja einmal eine Anfrage beim BMF starten.


" 30% meines Vermögens in BABA. "

das Problem dabei ist, daß Du die Entscheidung aufgrund Dir vorliegender Informationen triffst. Die mag auch richtig sein, was, wenn die Infos bewußt falsch sind ... mir passiert, kann ich nur von abraten .... immer überschaubares Risiko bei was auch immer
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.841 von Topkiter am 21.11.14 17:10:22
Zitat von Topkiter:
Zitat von DonVladimir: große Bewegungen und setze hier ab und an auch größere Positionen Optionen ein, wenn es mir in den Kram paßt oder habe dann wie aktuell einmal 30% meines Vermögens in BABA.

In vielen Trader-Büchern steht ja drin: Setzen Sie niemals mehr als 1% pro Trade ein. Da bin ich völlig anderer Meinung. Vermögend wirst Du nur, wenn Du genau weißt, was Du machst und hier dicke Positionen eingehst.


ich stimme in vielem mit dir überein, hier aber überhaupt nicht.
Ich würde NIEMALS 30% auf ein Pferd setzen. Ich bin genau einer von den 1% Typen und fahre gut damit. Ich hab seit Jahren nicht mehr mit erhöhtem Puls vorm Bildschirm gehockt und vermisse das überhaupt nicht.
Du schreibst "wenn du genau weißt".
Ich behaupt mal, daß dieser Satz schon sehr gefährlich ist.



sehe ich auch so! ich bin auch ziemlich zufrieden mit den kleinen einsätzen


Es gibt exakt gar nichts, kein einziges Setup, wo man so eine Behauptung aufstellen kann. Auch nicht bei BABA.

P.S.
Apple jetzt bei 116,16, weiter fallend, und ich hab die hälfte glattgestellt.
Tip: Wenn ein Tag so nach oben gapt wie heute macht es Sinn sich die Aktien auszusuchen die schon in der US-Vorbörse nicht mitmachen und die zu shorten und mit dem Index zu hedgen.
Umgekehrt genauso.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.889 von R32 am 21.11.14 17:13:06
Zitat von R32:
Zitat von BartS.: Unglaublich, wir sind nur noch 275 Punkte unter Torte.

Vor wenigen Wochen waren wir noch bei 83xx. Das nenne ich mal Bärenfalle...


Und wer dran geglaubt hat und in die "Vollen" ging, konnte all seine Verluste der vergangenen Jahre aufholen..... :eek:


Ja, aber wieviele waren das? Sicherlich so gut wie niemand.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.859 von DonVladimir am 21.11.14 17:11:09Du hast völlig recht. Fehlendes Wissen kombiniert mit hohem Risiko kann nur in den Verlust führen. Dabei ist es nicht anders wie bei jeder anderen Tätigkeit. Will man sie gut können, muss man etwas dafür tun. (musik, Sport etc...) Und selbst wenn man alles richtig macht und sich voll reinhängt , kann einen der Markt immer noch eine Nase machen. Aber in der Regel dann nicht gar so grausam .
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.021 von gipsywoman am 21.11.14 17:21:41Erhöhter Puls = Emotionen / Angst. Gar nicht gut für den Tradingerfolg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.024 von bettwanze am 21.11.14 17:21:53
Zitat von bettwanze: DAX: short@30, SL44


wie viele Shorts hasten jetzt beim Dax im Depot von der 97xx. ?
freu mich schon auf den grössten Crash aller Zeiten und der ist nicht mehr weit.
Was hier im Moment abgeht ist der grösste Betrug oder Dummheit der EZB und der Fed.Das wird richtig blutig in Kürze.
Hallöle.....hat jemand zufällig nen Shortschein für mich aufm Schirm.Bin leider in Eile und mag jetzt nicht unbedingt ewig herumsuchen.Anlagehorizont 2-3 Monate....
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.072 von peewee11 am 21.11.14 17:25:11
Zitat von peewee11: freu mich schon auf den grössten Crash aller Zeiten und der ist nicht mehr weit.
Was hier im Moment abgeht ist der grösste Betrug oder Dummheit der EZB und der Fed.Das wird richtig blutig in Kürze.


Was ist "in Kürze"?
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.853 von BartS. am 21.11.14 17:10:51
Zitat von BartS.: Unglaublich, wir sind nur noch 275 Punkte unter Torte.

Vor wenigen Wochen waren wir noch bei 83xx. Das nenne ich mal Bärenfalle...


nach meinen langjährigen daten wäre das ein absolutes novum, sollte torte in den nächsten tagen kommen.

meine theorie sagt: keine torte die nächsten tage.

aber ich lass mich überraschen, dann gibt´s halt eine erweiterung der theorie.

und dann muß ich wieder alles auf etwas anderes hin untersuchen:cry::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.072 von peewee11 am 21.11.14 17:25:11
Zitat von peewee11: freu mich schon auf den grössten Crash aller Zeiten und der ist nicht mehr weit.
Was hier im Moment abgeht ist der grösste Betrug oder Dummheit der EZB und der Fed.Das wird richtig blutig in Kürze.


die Kürze zu timen ist die Kunst. Das alles kann noch Jahre gut gehen, länger als ein mancher Shorts nachkaufen kann... die Notenbanken haben zumindest theoretisch unbegrenzte Feuerkraft. ;) Die beste Strategie ist es so lange mit dem Geld mitzuschwimmen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.078 von Knutschi28 am 21.11.14 17:25:28
Zitat von Knutschi28: Hallöle.....hat jemand zufällig nen Shortschein für mich aufm Schirm.Bin leider in Eile und mag jetzt nicht unbedingt ewig herumsuchen.Anlagehorizont 2-3 Monate....



Schöne Begründung , die sicherlich motiviert, dass andere für dich rumsuchen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.066 von crackz am 21.11.14 17:24:07
Zitat von crackz:
Zitat von bettwanze: DAX: short@30, SL44


wie viele Shorts hasten jetzt beim Dax im Depot von der 97xx. ?


Zwei: @27 und @30. Den 19er hatte ich zum Glück auf knapp Einstand entsorgt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.114 von Ville7 am 21.11.14 17:28:05das schon aber auch auf alles vorbereitet sein:)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.991 von Zorro2012 am 21.11.14 17:19:18
Zitat von Zorro2012:
Zitat von DonVladimir: Zorro,

da hast Du mich voll auf dem falschen Fuss erwischt. Solche Nachrichten nehme ich immer gerne im Vorbeigehen mit.

Es wurden zig Studien von Universitäten und anderen Instituten zu diesem Thema durchgeführt. Sie kamen alle fast auf das Gleiche Ergebnis. Da war meines Wissens auch ein Broker dabei.

Um die Jahrtausendwende war über eine Studie zu lesen, dass von den Daytradern die wenigsten nur wenige Monate überleben. Es gab dann welche, die diese Studie stark anzweifelten. Kein Wunder, denn Daytrading ist ein tolles Geschäft für die Zockerbuden. Da sind Kunden wie ich nicht so sehr angesehen.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich Dir nur sagen: Daytrader habe ich während meiner Börsenkarriere vielleicht fünfzig kennengelernt. Davon sind noch zwei im Geschäft. Der eine ist richtig gut, der andere, naja, keine Ahnung, ob ihn die Frau mit durchfüttert. Was mit den anderen passiert ist - keine Ahnung. Die machen nichts mehr mit Börse, was ich gehört habe.

Alle die, die ich kennenlernte und die Position - Swing oder ähnliches machen, sind vielleicht noch 10% im Geschäft. Davon vielleicht nicht mal die Hälfte richtig profitabel.

Und glaube mir: Ich bin brutal lange in diesem Geschäft.

Hallo Don,

ja, vieles ist schon erstaunlich! Ich selbst bin erst 3 Jahre im Geschäft, habe, wie du sicher aus meinen Postings erkennen kannst, einige Grundkenntnisse ;), agiere sehr vorsichtig und bin überaus genau, fast schon penibel im Betrachten von Kleinigkeiten. Den investierten Zeitaufwand würde ich jedoch als "gigantisch" klassifizieren...:rolleyes:

Sicher hast Du meine Studien zum Thema: springenden Trendlinien gelesen!?

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1202299-291-300/t…

Da gibt es mittlerweilen ernste Diskussionen mit dem Broker!
Die Begründung des Brokers wird schriftlich mit "unterschiedlich" eingespielten Datenpunkten erklärt! ah ja! :eek:

Hat schon mal einer solche Informationen bei seinem Broker auf der Homepage gelesen, daß die Charts beim Wechsel der Zeitfenster sehr ungenau werden können?

Leider haben wir in Börsenforen die "Schönwettermentalität".
Man gewinnt den Eindruck, 80% der Trader machen Gewinne...:rolleyes:

Abgesehen von unserem "Dirk", der scheints alles in die Grüze fährt, stellst Du ja "die Theorie" auf, daß man kaum soviel richtig machen kann, um damit Geld zu verdienen, bzw. zu überleben!?:(

Wo also, liegen die Knackpunkte deiner Meinung nach, für´s Überleben beim Trading?

"Was" hat Dein Konto am Leben gehalten? ;)

Gruß Zorro


Eigentlich bin ich jetzt in einer Diskussion drin, die absolut unpopulär ist.

Was mein Depot am Leben gehalten hat:

1. Ständig eine auf die Fresse gekriegt und immer wieder aufgestanden bis ich kapiert habe: Es ist Dein Geld und Dein Handeln - dafür musst Du die Verantwortung übernehmen.

2. Du wirst immer wieder eine auf die Fresse kriegen, also vermeide es so oft es geht eine auf die Fresse zu kriegen. Meist kriegst Du eine auf die Fresse, wenn Du damit nicht rechnest.

3. Glaube niemanden, aber auch niemanden!

4. Nur handeln, wenn Du wirklich eine Chance siehst - Du liegst sowieso oft genug daneben.

5. Hausaufgaben machen! Nie in irgendwas einsteigen, weil andere das auch machen - dann oft lieber das Gegenteil machen, was die Masse macht!

Es gibt sicher noch viele andere Punkte. Die sind mir einfach so eingefallen.

3.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.976 von gipsywoman am 21.11.14 17:18:22
Zitat von gipsywoman:
Zitat von prozzele: ...

ich muss dich leider korrigieren...

9748...;)

hoffe alles gut???:D


oh, na gut, wenn du´s sagst! wie damals mit der 96xx, aber habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich erwartet. egal, es gibt immer was lernen.

ääähm, alles gut? nix ist gut, ich war sowas von daneben mit meinem theorie trade, ich komm mir schon wieder vor wie ein blutiger anfänger!:D

nee, keine sorge, alles gut, abgesehen vom minus das ich hinnehmen mußte bevor das gerät hier weitergestiegen ist.

die tests laufen weiter und die theorie ist erstmal im börsenlabor zur untersuchung:laugh:

dummerweise habe ich exakt den fehler gemacht, wovon ich anderen abrate: vorwegnehmen! übel oder?:laugh:

aber ich bin lernfähig, und das ist das gute.


ich auch nicht...nur dass dreimaligen anlaufen an der ca. 9385...machte mich...oder brachte mich...mal auf meine chart`s zu schauen...und dann, wie wir ja alle sehen könen...ging es, mit schmackes hoch...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.096 von gipsywoman am 21.11.14 17:26:08
Zitat von gipsywoman:
Zitat von BartS.: Unglaublich, wir sind nur noch 275 Punkte unter Torte.

Vor wenigen Wochen waren wir noch bei 83xx. Das nenne ich mal Bärenfalle...


nach meinen langjährigen daten wäre das ein absolutes novum, sollte torte in den nächsten tagen kommen.

meine theorie sagt: keine torte die nächsten tage.

aber ich lass mich überraschen, dann gibt´s halt eine erweiterung der theorie.

und dann muß ich wieder alles auf etwas anderes hin untersuchen:cry::laugh:


Deine Theorie mit 9250 zum Verfall hat sich als obergrottig erwiesen, soviel zu (deiner) Theorie. Montag seitwärts und Dienstan nochmal das gleich und schon blinken die 10000 auf.

Dax schliesst gleich auf Tageshoch praktisch rücksetzerfrei.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.045 von JoeMo am 21.11.14 17:22:36
Zitat von JoeMo: Du hast völlig recht. Fehlendes Wissen kombiniert mit hohem Risiko kann nur in den Verlust führen. Dabei ist es nicht anders wie bei jeder anderen Tätigkeit. Will man sie gut können, muss man etwas dafür tun. (musik, Sport etc...) Und selbst wenn man alles richtig macht und sich voll reinhängt , kann einen der Markt immer noch eine Nase machen. Aber in der Regel dann nicht gar so grausam .


genau! däumchen! meine rede, lernen lernen lernen.

äääähm, DIE eier wiegen was , oder????:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.036 von BartS. am 21.11.14 17:22:05
Zitat von BartS.:
Zitat von R32: ...

Und wer dran geglaubt hat und in die "Vollen" ging, konnte all seine Verluste der vergangenen Jahre aufholen..... :eek:


Ja, aber wieviele waren das? Sicherlich so gut wie niemand.


Ja klar, weil der Trader niemals dran glaubt, schließlich ist es nicht die Regel, hinterher denkt er dann: Warum hab ich Däpp nicht....... ;)
478 Punkte in einer Woche beim DAX ist schon ne Hausnummer!

Ich war bescheidener
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.871 von gipsywoman am 21.11.14 17:12:00
Zitat von gipsywoman: ich denke, es muß unterschieden werden, wer mit 1% traden darf..........ich würde sagen, da sind die anfänger gemeint oder die die halt ned so viel einsetzen können/wollen, aber VORALLEM die anfänger.

wenn du jetzt schon wieder exorbitante einsätze erzählst, dann folgt ein anfänger womöglich und ist ruckzuck seine kohle los.

aber, jeder ist für sich selbst verantwortlich, daher............!

ich würde nie nach dem traden was man sonst wo und egal wo zu lesen bekommt.
darf man als afänger mal machen, bis es gong macht und dann muß man ganz schnell seinen eigenen ar.....bewegen:look:

trading ist ne ganz persönliche sache, kontogröße, risikobereitschaft und nicht zuletzt auch die persönliche fähigkeit.

ich würe sagen, man merkt einfach, dass das nicht so einfach ist, wie man denkt.


Unterschreibe das voll und ganz!

Anfänger, bitte nicht so traden, wie ich! Das hat bei mir Jahre gedauert! Und ich verfeinere das immer wieder!

Als Anfänger in einen Titel 30% einzusetzen, würde ich nicht machen!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.382.961 von nof_k am 21.11.14 17:16:46
Zitat von nof_k: Wer unbedingt short gehen will, der sollte doch bitte wenigstens warten, bis der DAX unter die Trendline fällt und sich im 5er wenigstens 1 mal den Kopf daran stößt.



Vom Gefühl her würde ich sagen... man kommt nen Tick höher in die shorts am Montag (very Early)

Standuhr am Montag in der Vorbörse sowieso...:D

Oftmal beginnen dann ein paar "Aufräumarbeiten" bezüglich des Verfallstages, die zu einem Rücksetzer führen...

Ich halte dass gut aus ohne shorts am WE...

Kann das sein, dass es zur Sucht werden kann, immer irgendwelche shorts im Depot haben zu müssen? :look:


Dax close near Dayhigh...

;)
Gestern oder vor paar Tagen gab es Meinungen : DAX soll bei 9650 abgerechnet werde.

Ich hab ehrlich nicht daran geglaubt aber das war "Spitze"
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.087 von JoeMo am 21.11.14 17:26:03
Zitat von JoeMo:
Zitat von peewee11: freu mich schon auf den grössten Crash aller Zeiten und der ist nicht mehr weit.
Was hier im Moment abgeht ist der grösste Betrug oder Dummheit der EZB und der Fed.Das wird richtig blutig in Kürze.


Was ist "in Kürze"?


Im Film Interstellar haben die das gut gemacht. "In Kürze" waren da mal eben 28 Jahre :D Zumnindest für den der oben geblieben ist.
Caterpillar notiert aktuell +4,26% bei $106,42 - die Aktie ist zu Handelsbeginn angesprungen, nachdem China überraschend die Zinsen gesenkt, und Stifel Nicolaus den Wert mit buy gestartet hatte.
Caterpillar Inc. 17:19:41 106,63 $ 4,45%
vor 8 Min (17:25) - Echtzeitnachricht
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.183 von Standuhr am 21.11.14 17:32:12
Zitat von Standuhr: 478 Punkte in einer Woche beim DAX ist schon ne Hausnummer!

Ich war bescheidener


Zählen kannst Du auch nicht: es waren 575!

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.060 von Ville7 am 21.11.14 17:23:57
Zitat von Ville7: Erhöhter Puls = Emotionen / Angst. Gar nicht gut für den Tradingerfolg.


das verfliegt mit er zeit bei richtiger anwendung, minus ist nie ausgeschlossen, aber schock bleibt aus bei denen die das "risiko" kennen.


was glaubst wie es mir früher erging, wenn sich dax meinem ko näherte pünktchenweise, sadistisch wie er halt ist????:laugh:

da ist man weggelaufen und wollte nicht mehr hinsehen:laugh:

puls? war keiner, war unharmonische beatbox!:laugh:
höllentrommel:laugh:

haare zu berge, alles, ganze pallete!:laugh:


gott, wenn ich an das alles denke von früher.....gottseidank wird mir das nie wieder passieren!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.078 von Knutschi28 am 21.11.14 17:25:28
Zitat von Knutschi28: Hallöle.....hat jemand zufällig nen Shortschein für mich aufm Schirm.Bin leider in Eile und mag jetzt nicht unbedingt ewig herumsuchen.Anlagehorizont 2-3 Monate....


Klar !!!
Hier nimm den CC27R4 !!!!!!!:D
Dax schließt auf 9734 Punkten somit 314 Punkte unter dem ATH und 157 Punkten unter dem 2.ten Hoch vom 18 November.
Dies sollte eigentlich eine Short Chance bieten, auch wenn der Dax Bullenstak ist :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.003 von MBK2000 am 21.11.14 17:20:13
Zitat von MBK2000:
Zitat von DonVladimir: ...

Ja, das ist genau der Punkt!

Wegen 50 cent in APPL trete ich gar nicht erst an. Mich interessieren einfach große Bewegungen und setze hier ab und an auch größere Positionen Optionen ein, wenn es mir in den Kram paßt oder habe dann wie aktuell einmal 30% meines Vermögens in BABA.

In vielen Trader-Büchern steht ja drin: Setzen Sie niemals mehr als 1% pro Trade ein. Da bin ich völlig anderer Meinung. Vermögend wirst Du nur, wenn Du genau weißt, was Du machst und hier dicke Positionen eingehst. Ich geh auch nur in den Markt, wenn ich Chancen sehe, ansonsten sollen andere durch blinden Aktionismus glänzen. Wenn ich nichts sehe, dann stelle ich mich mit 100% cash hin und sehe dem Treiben zu - auch wenn es dafür demnächst Strafzinsen gibt.

Dabei fällt mir ein: Sind die Strafzinsen dann steuerlich absetzbar als negative Zinseinkünfte. Da sollte ich einmal im EStG nachblättern. Wahrscheinlcih nicht geregelt. Dann könnte man ja einmal eine Anfrage beim BMF starten.


" 30% meines Vermögens in BABA. "

das Problem dabei ist, daß Du die Entscheidung aufgrund Dir vorliegender Informationen triffst. Die mag auch richtig sein, was, wenn die Infos bewußt falsch sind ... mir passiert, kann ich nur von abraten .... immer überschaubares Risiko bei was auch immer


Wie gesagt: Das ist eine rein subjektive Entscheidung und die muss ich vor mir vertreten.

Du hast immer das Problem, dass die Zahlen gefälscht sein könnten oder Informationen bewußt falsch gestreut wurden. Die Risiken sind mir alle bewußt und werden dabei abgewägt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.165 von gipsywoman am 21.11.14 17:30:59
Zitat von gipsywoman: genau! däumchen! meine rede, lernen lernen lernen.

äääähm, DIE eier wiegen was , oder????:laugh:



Ja , Eier sollte man beim Traden schon haben. Zumindest im Bildchen hab ich schon mal dafür gesorgt. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.255 von crackz am 21.11.14 17:37:18
Zitat von crackz: Dax schließt auf 9734 Punkten somit 314 Punkte unter dem ATH und 157 Punkten unter dem 2.ten Hoch vom 18 November.
Dies sollte eigentlich eine Short Chance bieten, auch wenn der Dax Bullenstak ist :D


Aber aufpassen der IFO Montag kann eigentlich nur besser werden :confused::confused::laugh::laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.078 von Knutschi28 am 21.11.14 17:25:28
Zitat von Knutschi28: Hallöle.....hat jemand zufällig nen Shortschein für mich aufm Schirm.Bin leider in Eile und mag jetzt nicht unbedingt ewig herumsuchen.Anlagehorizont 2-3 Monate....


ja, nimm den da: "Wird Nix WNIX00":laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.225 von CFDtrader66 am 21.11.14 17:35:16
Zitat von CFDtrader66:
Zitat von Standuhr: 478 Punkte in einer Woche beim DAX ist schon ne Hausnummer!

Ich war bescheidener


Zählen kannst Du auch nicht: es waren 575!

;)


Rindfleisch um nicht Vieh zu schreiben!:laugh:

DAXschluß Freitag 14.11. 9252
Heute 9720

=9468 Punkte und noch eins!

"voll rein zu 9507,2" standuhr heute 8 Uhr!:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.279 von steigenderengel am 21.11.14 17:38:58
Zitat von steigenderengel:
Zitat von crackz: Dax schließt auf 9734 Punkten somit 314 Punkte unter dem ATH und 157 Punkten unter dem 2.ten Hoch vom 18 November.
Dies sollte eigentlich eine Short Chance bieten, auch wenn der Dax Bullenstak ist :D


Aber aufpassen der IFO Montag kann eigentlich nur besser werden :confused::confused::laugh::laugh:


Gibts da schon eine Prognose ?
Wie könnte es nun weitergehen? Nächste Woche kurz an die knapp 9770 hoch (obere Abwärtstrendlinie der beiden Hochpunkte) und denn wieder Abtauchen in den Bereich 9400 bis 9600. Dort verharren in einer Schiebezone für einige Zeit und danach Entscheidung wohin, 10.000 + oder runter....wir werden sehen. Damnächst in Eurem Theater.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.045 von JoeMo am 21.11.14 17:22:36
Zitat von JoeMo: Du hast völlig recht. Fehlendes Wissen kombiniert mit hohem Risiko kann nur in den Verlust führen. Dabei ist es nicht anders wie bei jeder anderen Tätigkeit. Will man sie gut können, muss man etwas dafür tun. (musik, Sport etc...) Und selbst wenn man alles richtig macht und sich voll reinhängt , kann einen der Markt immer noch eine Nase machen. Aber in der Regel dann nicht gar so grausam .


Der Markt kann so etwas von grausam sein, das ist schon unbeschreiblich!

Aber unter dem Strich muss es sich einfach lohnen.

Jeder hat seine eigenen Gesetze im Börsengeschäft und muss damit klar kommen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.324 von Standuhr am 21.11.14 17:40:35Verbesserung: 468 Punkte in dieser Woche!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.354 von Standuhr am 21.11.14 17:42:22
Zitat von Standuhr: Verbesserung: 468 Punkte in dieser Woche!





Von Punkten kann man sich leider nichts kaufen , ist so ähnlich wie , hat teuer gekostet ! ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.354 von Standuhr am 21.11.14 17:42:22
Zitat von Standuhr: Verbesserung: 468 Punkte in dieser Woche!
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.345 von DonVladimir am 21.11.14 17:41:58Wie Du schon schreibst. Jeder MUSS seinen eigenen Weg finden. Nur dann weiß er , was er tut und warum. Wenn schon in die Fresse, dann verstehen warum. Wenn man in die Fresse bekommt weil man meint, dass fremde Meinungen wertvoller sind als die eigenen , dann entsteht Frust.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.387 von Abendkasse am 21.11.14 17:45:58Wem sagst du das?:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.383.258 von DonVladimir am 21.11.14 17:37:25
Zitat von DonVladimir:
Zitat von MBK2000: ...

" 30% meines Vermögens in BABA. "

das Problem dabei ist, daß Du die Entscheidung aufgrund Dir vorliegender Informationen triffst. Die mag auch richtig sein, was, wenn die Infos bewußt falsch sind ... mir passiert, kann ich nur von abraten .... immer überschaubares Risiko bei was auch immer


Wie gesagt: Das ist eine rein subjektive Entscheidung und die muss ich vor mir vertreten.

Du hast immer das Problem, dass die Zahlen gefälscht sein könnten oder Informationen bewußt falsch gestreut wurden. Die Risiken sind mir alle bewußt und werden dabei abgewägt.


Ich meine folgendes: Du kannst Dein Risiko garnicht abwägen, da Du ja dann nicht mal weißt, daß die Infos falsch sind

Und davor schützt nur weniger Risiko pro Aktion
Im Dow hätte ich noch die 17774 anzubieten für heute. (Dann eher Long)
Der Dax hingegen bin ich zwar Short aber dadurch er recht strak ist. +-
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.380.186 von flandres am 21.11.14 13:45:56
Zitat von flandres: heute ist welttag des fernsehens. wäre doch angebracht den daxi bei weekly r3 closen zu lassen.




SENDESCHLUSS :)