DAX+1,41 % EUR/USD-0,28 % Gold+0,57 % Öl (Brent)0,00 %

Tages-Trading-Chancen am Freitag den 21.11.2014 - 500 Beiträge pro Seite (Seite 3)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.738 von Eitelsbacher am 23.11.14 18:29:57
Zitat von Eitelsbacher: DAX®
9.782,08


Nein, das ist der Wert von BNP und keine seriöse Indikation. L&S taxt 9719, das basiert (wenn auch in kleinem Umfang) auf echtem Handel. Aber auch das ist noch nicht sehr aussagekräftig, ein erstes wirkliches Indiz wird IG ab 0 Uhr bieten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.705 von Urlaub2 am 23.11.14 18:24:19
Zitat von Urlaub2: Was mich aber immer wieder wundert, daß Leute wie massoud angeblich große Erfolge als Daytrader haben.

Auch andere sind absolute Spitze.


Papier und Internet-Foren sind geduldig. Mag sein, dass die hier präsenten "Kandidaten" summa-summarum - langfristig (nur das ist entscheidend) - wirklich Gewinn machen, aber meine Hand ins Feuer legen würde ich dafür nicht. ;)
Bin mal bei Lg zu 9719 Long rein und hoffe auf die bnp getaxten 9784 eventuell 9800 um morgen früh gleich zu verkaufen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.705 von Urlaub2 am 23.11.14 18:24:19
Zitat von Urlaub2: Ich sehe ein, daß Abendkasse sich hier unnötig quält und man sollte hier nicht über sie herziehen, sondern anerkennen, daß sie das alles öffentlich macht.

Was mich aber immer wieder wundert, daß Leute wie massoud angeblich große Erfolge als Daytrader haben.

Auch andere sind absolute Spitze.

:laugh:

Wieso gibt es dann bis heute kein Daytrader-Zertifikat, wo 50 Mio. drin sind und bescheidene 10 % im Jahr verdient werden, davon dann 20 % Gewinnbeteiligung, wie es bei Hedgefonds üblich ist.

Sind genau 1 Mio. im Jahr !!

Da müßte wirklich jeder hier, der etwas kann und ein paar Jahre tätig ist,
diese Million als Jahreseinkommen haben.

Ich habe bloß noch nie etwas von einem solchen Zertifikat gehört.

;)




Einige werden sicherlich beim Trader 2014 mitgespielt haben , da konnte man doch sehen wie viele mitmachen und wie viele Depots am Ende nach 93x maligen auf Null stellen am Ende im Plus waren . Ich habe da mal ganz sporadisch reingeschaut , weiß auch nicht wer da nun gewonnen hat , weil es mich auch einfach nicht interessiert . Aber wer da gewinnt ist sicherlich ein arbeitsloser Profi , denn wer dort eine Chance haben will muss 1. Ahnung von der Materie haben und 2. den ganzen Tag vor dem Rechner verbringen .
Wer selber mitgemacht hat wird ja sein eigenes Ergebnis sicherlich kennen und wenn es gut ausgefallen wäre hätte es jemand sicherlich mit seinem Künsternamen hier im Forum gepostet . :)
Denn da bestand ja nun mal die Möglichkeit für jeden mal aus dem vollen zu schöpfen und dann seine Fähigkeiten zu Beweis stellen . ;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.753 von BartS. am 23.11.14 18:32:33
Zitat von BartS.:
Zitat von Eitelsbacher: DAX®
9.782,08


Nein, das ist der Wert von BNP und keine seriöse Indikation. L&S taxt 9719, das basiert (wenn auch in kleinem Umfang) auf echtem Handel. Aber auch das ist noch nicht sehr aussagekräftig, ein erstes wirkliches Indiz wird IG ab 0 Uhr bieten.


L&S hatte keine Veränderungen/Taxen übers WE
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.005 von Eitelsbacher am 23.11.14 19:30:25
Zitat von Eitelsbacher:
Zitat von BartS.: ...

Nein, das ist der Wert von BNP und keine seriöse Indikation. L&S taxt 9719, das basiert (wenn auch in kleinem Umfang) auf echtem Handel. Aber auch das ist noch nicht sehr aussagekräftig, ein erstes wirkliches Indiz wird IG ab 0 Uhr bieten.


L&S hatte keine Veränderungen/Taxen übers WE


Ja und? Zu den 9719 konnte man aber vorhin handeln, s.o. Nicht immer ändert sich eine Indikation übers Wochenende.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.705 von Urlaub2 am 23.11.14 18:24:19Unerträglich ist das Gefasel von den Millionen:


:laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.915 von crackz am 23.11.14 19:11:29
Zitat von crackz: Bin mal bei Lg zu 9719 Long rein und hoffe auf die bnp getaxten 9784 eventuell 9800 um morgen früh gleich zu verkaufen.


Im Handelsverlaut ist natürlich alles möglich, auch, dass die Aufwärtsbewegung von Freitag weitergeht. Mal schauen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.026 von BartS. am 23.11.14 19:38:28
Zitat von BartS.:
Zitat von Eitelsbacher: ...

L&S hatte keine Veränderungen/Taxen übers WE


Ja und? , s.o. Nicht immer ändert sich eine Indikation übers Wochenende.


Zu den 9719 konnte man aber vorhin handeln ?? Sieht eher nach außer Betrieb aus :rolleyes:
die Indikationen von BNP lagen nicht immer daneben
ich erinnere mich an ein Wochenende, vo ca. 4 - 5 Wochen, da lagen alle anderen daneben (DB, IG) und der Dax startete tatsächlich fast 100 Punkte im plus.....
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.705 von Urlaub2 am 23.11.14 18:24:19Wenn ich Dein Posting lese denk ich nur, Du hast es überhaupt nicht verstanden.

Im übrigen musst Du gar nicht so kommen ,


wegen " gleich wieder einsteigen "

Lol, Papnase. Hätte ich Dir geglaubt , wenn Du das bei 8.500/600 geschrieben hättest.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.086 von Eitelsbacher am 23.11.14 19:58:11
Zitat von Eitelsbacher:
Zitat von BartS.: ...

Ja und? , s.o. Nicht immer ändert sich eine Indikation übers Wochenende.


Zu den 9719 konnte man aber vorhin handeln ??


Ja, habe ich doch vorhin geschrirben!

Zitat von Eitelsbacher: Sieht eher nach außer Betrieb aus :rolleyes:


Inwiefern? Finde ich überhaupt nicht, alles ganz normal.
BNP
taxt nun schon DAX 9.786,17.

Ob sie heute nacht die 9.800 reissen;):look:

Relevanter dürfte sein, was morgen um, 8:01 Uhr auf der XETRA-FDAX-Tafel steht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.392.705 von Urlaub2 am 23.11.14 18:24:19schau mal bei wikifolio
die mit den größten Gewinnen sind mit Zertifikaten unterwegs
ob sie allerdings weiter erfolgreich bleiben muß sich zeigen
also nicht all in
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.347 von lisa46 am 23.11.14 20:51:43
BNP-DAX 9.788,52
mir scheint, sie wollen diese Papiere hier:

PA8N85 Call 10.000,00 28.11.2014 0,077
PA8UK4 Turbo Long 9.500,00 26.02.2015 2,37
PA8UPT MINI Long 9.360,00 Open End 3,59
PA8UUA Unlimited Long 9.500,00 Open End 2,30


verkaufen :rolleyes:
Bei einem Börsenspiel kann man nichts lernen, weil man in der Praxis sein Depot auch nicht schrotten kann, sondern kontinuierlich Gewinne erzielen muß.

Über einen Zeitraum von mehreren Jahren hat mir das bisher noch keiner vorgeführt.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.182 von massoud am 23.11.14 20:10:32Ich hatte mein Eurostoxx-Zertifikat, mit dem man 60 % verdienen konnte, hier schon vor Wochen vorgestellt.

Es wollte mir keiner glauben, daß der Puffer hält.

Dabei gibt es wirklich jedes Jahr ab November steigende Kurse.

Da kann man fast sicher darauf wetten, wenn der Dax nicht extrem teuer ist.

Im übrigen will ich hier gute Leute auffordern, für gute selbstaufgelegte Produkte zu werben.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.347 von lisa46 am 23.11.14 20:51:43
Zitat von lisa46: warum taxt bnp eigentlich nicht gleich 29.000 im Dax?!


Weil dann niemand mehr an diesen Wert glauben würde.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.391.352 von Abendkasse am 23.11.14 12:47:37
Zitat von Abendkasse: DER DAX IN FEINUNZEN

Aktien sind völlig überteuert .Das ist eine weit verbreitete Wahrnehmung . Nicht brummende Geschäfte der Firmen haben den Dax demnach auf 10.000 Pkt. gehievt , sondern das viele billige Geld der Notenbanken . In Büchern wie " Der Crash ist die Lösung " wird eindringlich vor dem finalen Kollaps gewarnt , der die aufgeblähten Börsenwerte ähnlich abstürzen lassen werde wie in der Weltwirtschaftskrise . Doch sind Aktien wirklich so teuer ? Wenn die Rally nur ein Ausfluss von Liquidität wäre , müssten Börsenkurse schneller gestiegen sein als nicht beliebig vermehrbare Sachwerte , allen voran Gold .
Wer das gelbe Metall als die ultimative Messlatte heranzieht , erlebt jedoch eine Überraschung . Aktuell reichen rechnerisch genau zehn Unzen Gold , um einmal den Stand des Dax zu kaufen . Auf dem Höhepunkt der New-Economy-Blase kosteten Börsentitel viel mehr . Im Jahr 2000 mussten teils 27 Unzen für den Dax bezahlt werden . In der Eurokrise 2011 wiederum gab es den Dax für weniger als 5 Unzen . Mit zehn Unzen steht die Dax-Gold-Ratio in der Mitte . Günstig sind Aktien also nicht mehr , aber , zumindest gemessen an der ewigen Währung , noch nicht in einer "ultimativen Blase".




Quelle : WELT am SONNTAG


Aktien sind nur dann billig wenn man sich die Aktien vorher geliehen u verkauft hat.Die dann irgendwann später im steigenden hohen Geldvolumen
eingekauft u gesammelt werden können.
Es gibt sehr wenige Wertpapierspezialisten die demendsprechend auch danach handeln können.98% der Marktteilnehmer bekommen Angst u Panik wenn Sie die
Aktien im steigenden Markt nicht im Depot sehen.
Diese Angst schürt quasi den Markt, da es ja sehr viele Verlierer gibt.
Gewinner sind dann die, im wirklichen Leben lange Jahre warten können.
Denn Aktien sind dann billig wenn diese wieder aus dem Handel zurückgekauft u vollständig gehandelt werden.
Ein Trader muss eben auch mal Geduld haben!
Viel Geduld, u einsparungen,kosten senkend Denken u demendsprechen danach auch handeln.Sich selber auch mal die Frage stellen, wieviele Aktien von seiten der Marktteilnehmer aus dem ASK ausgegeben werden können.
Ob es News im Hype gegeben hat, u ob es weitere News in der Aktie geben kann.Von wem die News kommen, u ob es sich auch im Geldkurs wiederspiegeln kann.Eine aktie ist dann billig, wenn man über 1o.ooo% mehr an Geldvolumen auch tatsächlich besitzt.Als derzeit der Geld Bid Wert in der Aktie, in der weiter investieren kann.Erhöht sich mit dem Dax nur um 1.Basispreis, kann das eine Kurslawine ausrichten!
Die Börse handelt u bearbeitet die Zukunft, u wieviele Aktien noch in
Geldwert getauscht.Bzw. gehandelt-Kursstellungen dafür auch ausgegeben werden kann.Das hat überhaupt nichts mit " Marktgröße" zu tun.
Das hat was mit Praxis u Theorie zu tun :eek:
Meinungen laufen hinter den Kursen hinterher.
Also wer im hohen Dax Markt noch keine paar Tausender an Gewinn eingefahren hat, sollte sich mal ernsthaft über die Zukunft sorgen machen.
Muss ja jeder selber wissen!
Nur m.m.
Lbg
GM.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.413 von Urlaub2 am 23.11.14 21:09:19
Zitat von Urlaub2: Ich hatte mein Eurostoxx-Zertifikat, mit dem man 60 % verdienen konnte, hier schon vor Wochen vorgestellt.

Es wollte mir keiner glauben, daß der Puffer hält.


Zumindest ich habe es in der Tat bezweifelt. Wenn man in einer starken Abwärtsbewegung einen solchen Schein kauft, ist das schlichtweg ein Glücksspiel. Es hätte ja auch anders kommen können (im Intraday-Tief lag der EuroStoxx 50 gerade mal 5 Prozent über der Barriere des Zertifikats).

Allerdings hat man bei einem solchen Kauf ja immer zwei Chancen: Wenn die Barriere gerissen wird, ist zwar die Bonuschance und damit verbunden das Aufgeld weg - aber der Basiswert kann sich danach trotzdem wieder nach oben entwickeln, so dass man in dem Fall wieder in die Gewinnzone kommen kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.413 von Urlaub2 am 23.11.14 21:09:19Im übrigen würde ich nicht zu wikifolio gehen, weil es da extreme Konkurrenz gibt.

Sondern ich würde mich mit einem Track Rekord von 2 Jahren bei US-Hedgefonds bewerben.

Da kann man unter Umständen gleich mal 100 Mio Dollar verwalten, wenn man wohl auch nicht die volle Gewinnbeteiligung bekommt.

So was ist dann gleich eine Riesenchance.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.449 von geldmanager am 23.11.14 21:19:57@geldmanager!!!


HÖR BITTE ENDLICH MIT DIESEM DÄMLICHEN GELDVOLUMEN AUF!!!!!!!!!!!

:mad::mad::mad::mad::mad::mad:



Zitat von geldmanager:
Zitat von Abendkasse: DER DAX IN FEINUNZEN

Aktien sind völlig überteuert .Das ist eine weit verbreitete Wahrnehmung . Nicht brummende Geschäfte der Firmen haben den Dax demnach auf 10.000 Pkt. gehievt , sondern das viele billige Geld der Notenbanken . In Büchern wie " Der Crash ist die Lösung " wird eindringlich vor dem finalen Kollaps gewarnt , der die aufgeblähten Börsenwerte ähnlich abstürzen lassen werde wie in der Weltwirtschaftskrise . Doch sind Aktien wirklich so teuer ? Wenn die Rally nur ein Ausfluss von Liquidität wäre , müssten Börsenkurse schneller gestiegen sein als nicht beliebig vermehrbare Sachwerte , allen voran Gold .
Wer das gelbe Metall als die ultimative Messlatte heranzieht , erlebt jedoch eine Überraschung . Aktuell reichen rechnerisch genau zehn Unzen Gold , um einmal den Stand des Dax zu kaufen . Auf dem Höhepunkt der New-Economy-Blase kosteten Börsentitel viel mehr . Im Jahr 2000 mussten teils 27 Unzen für den Dax bezahlt werden . In der Eurokrise 2011 wiederum gab es den Dax für weniger als 5 Unzen . Mit zehn Unzen steht die Dax-Gold-Ratio in der Mitte . Günstig sind Aktien also nicht mehr , aber , zumindest gemessen an der ewigen Währung , noch nicht in einer "ultimativen Blase".




Quelle : WELT am SONNTAG


Aktien sind nur dann billig wenn man sich die Aktien vorher geliehen u verkauft hat.Die dann irgendwann später im steigenden hohen Geldvolumen
eingekauft u gesammelt werden können.
Es gibt sehr wenige Wertpapierspezialisten die demendsprechend auch danach handeln können.98% der Marktteilnehmer bekommen Angst u Panik wenn Sie die
Aktien im steigenden Markt nicht im Depot sehen.
Diese Angst schürt quasi den Markt, da es ja sehr viele Verlierer gibt.
Gewinner sind dann die, im wirklichen Leben lange Jahre warten können.
Denn Aktien sind dann billig wenn diese wieder aus dem Handel zurückgekauft u vollständig gehandelt werden.
Ein Trader muss eben auch mal Geduld haben!
Viel Geduld, u einsparungen,kosten senkend Denken u demendsprechen danach auch handeln.Sich selber auch mal die Frage stellen, wieviele Aktien von seiten der Marktteilnehmer aus dem ASK ausgegeben werden können.
Ob es News im Hype gegeben hat, u ob es weitere News in der Aktie geben kann.Von wem die News kommen, u ob es sich auch im Geldkurs wiederspiegeln kann.Eine aktie ist dann billig, wenn man über 1o.ooo% mehr an Geldvolumen auch tatsächlich besitzt.Als derzeit der Geld Bid Wert in der Aktie, in der weiter investieren kann.Erhöht sich mit dem Dax nur um 1.Basispreis, kann das eine Kurslawine ausrichten!
Die Börse handelt u bearbeitet die Zukunft, u wieviele Aktien noch in
Geldwert getauscht.Bzw. gehandelt-Kursstellungen dafür auch ausgegeben werden kann.Das hat überhaupt nichts mit " Marktgröße" zu tun.
Das hat was mit Praxis u Theorie zu tun :eek:
Meinungen laufen hinter den Kursen hinterher.
Also wer im hohen Dax Markt noch keine paar Tausender an Gewinn eingefahren hat, sollte sich mal ernsthaft über die Zukunft sorgen machen.
Muss ja jeder selber wissen!
Nur m.m.
Lbg
GM.


Abregen, Besserwisser, abregen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.452 von BartS. am 23.11.14 21:20:56Du bist aber Zeuge dafür, daß ich das Zertifikat hier wirklich vorgestellt hatte.

War für mich der Treffer des Jahres.

;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.461 von Urlaub2 am 23.11.14 21:22:29
Zitat von Urlaub2: Im übrigen würde ich nicht zu wikifolio gehen


Und ich würde da kein Geld anlegen: Das Konzept finde ich sehr interessant, aber sollte L&S mal pleite gehen - diese Bank ist absolut nicht systemrelevant und wird nicht mal geratet -, ist das angelegte Geld weg.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.482 von Urlaub2 am 23.11.14 21:26:10
Zitat von Urlaub2: Du bist aber Zeuge dafür, daß ich das Zertifikat hier wirklich vorgestellt hatte.

War für mich der Treffer des Jahres.

;)


Ja, kommt vor. :) Schreib aber am besten dazu, dass es 60 Prozent p.a., also Jahresrendte wären, sofern die Barriere (2650 Punkte) bis Mitte 2015 nicht erreicht wird. Die meisten denken bei 60 Prozent, du kaufst z.B. für 10000 und verkaufst für 16000 Euro.

Sofern der EuroStoxx 50 Mitte 2015 nicht über 4150 liegt, sind es ungefähr 40 Prozent Gewinn.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.389.693 von Eitelsbacher am 22.11.14 23:31:58
Zitat von Eitelsbacher: lisalein kriegt langsam muffensausen und glaubt an maschinen :D


Die Finanzprodukte möchte Ich nicht in meinem Depot halten :laugh::laugh:
Meine Prognose für den Dax Ende November 1O2OOeur im Gesunden Geldvolumen ;)
Nur m.m.
Lbg
GM.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.521 von geldmanager am 23.11.14 21:40:39im gesunden Geldvolumen!?

DU HAST EINEN AN DER KLATSCHE!!!!


Zitat von geldmanager:
Zitat von Eitelsbacher: lisalein kriegt langsam muffensausen und glaubt an maschinen :D


Die Finanzprodukte möchte Ich nicht in meinem Depot halten :laugh::laugh:
Meine Prognose für den Dax Ende November 1O2OOeur im Gesunden Geldvolumen ;)
Nur m.m.
Lbg
GM.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.200 von BartS. am 23.11.14 20:12:55
Zitat von BartS.:
Zitat von Eitelsbacher: ...

Ja, habe ich doch vorhin geschrirben!

Zitat von Eitelsbacher: Sieht eher nach außer Betrieb aus :rolleyes:


Inwiefern? Finde ich überhaupt nicht, alles ganz normal.


Ganz normal
du bist ein Scherzkeks, der nicht gemerkt hat, daß L&S seit Freitag 23 Uhr auf 9719 steht :eek:
also null Handel :eek:
sehr unwahrscheinlich bei einem solch bewegten Wochenabschluß :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.716 von Eitelsbacher am 23.11.14 22:35:13
Zitat von Eitelsbacher:
Zitat von BartS.:
Zitat von Eitelsbacher: ...

Ja, habe ich doch vorhin geschrirben!

...

Inwiefern? Finde ich überhaupt nicht, alles ganz normal.


Ganz normal
du bist ein Scherzkeks, der nicht gemerkt hat, daß L&S seit Freitag 23 Uhr auf 9719 steht :eek:
also null Handel :eek:
sehr unwahrscheinlich bei einem solch bewegten Wochenabschluß :laugh:


@ BartS
Ganz normal ??
du bist ein Scherzkeks, der nicht gemerkt hat, daß L&S seit Freitag 23 Uhr auf 9719 steht :eek:
also null Handel :eek:
sehr unwahrscheinlich bei einem solch bewegten Wochenabschluß :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.380.099 von abgemeldet-437121 am 21.11.14 13:38:07
Zitat von soko1: Doch es gab einen Auslöser..Panik vor Ebola..der Ami hat erst mal panikartig reagiert und sich dann informiert, dass es noch nicht der Untergang des Abendlandes ist und auch kein terroristischer Angriff mit Biowaffen.,..


Ebola... ja... Ich schau nicht so viel Nachrichten! Ist ja zum Großteil Bla Bla und gezielte Anmache. Also Ebola schließe ich aus, aber trotzdem gute Idee... LGR
BNP will es jetzt wissen
DAX® 9.792,27 inzwischen bei BNP:eek:

Bin gespannt, ob dieser Unsinn um 0 Uhr zusammenfällt, wenn investing.com beginnt den DAXY-Future zu taxen, oder sich bestätigen sollte:look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.896 von HelicopterBen am 23.11.14 23:51:43
BNP-Mondtaxe beendet
und - zusammengebrochen:D
DAX® 9.720,19 nun die BNP-Taxe. FDAX-Indikation (Investing.com) notiert bei 9.726,00

Ab 0 Uhr regiert wieder die Realität und nicht die Phantasie.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.393.983 von HelicopterBen am 24.11.14 00:11:27ig ist aber auch schon wieder ziemlich weit von der realtität enfernt.



9730 zu 37, ne 250 punkte up aus heiterem himmel reichen einfach nicht, das muss noch mindestes bis 9850 laufen bevor die erste zaghafte 30 oder 40 punkte korrektur ( :laugh: anmerkung meinereinerseits, waren dann erst 700 punkte up seit letztem montag einsetzt).


stand ja zum glück alles im chart, haben aus aller cracks hier minimal verdient, wenn nicht das doppelte.

wer das wirklich verdient hat, war, nennen wir ihn mal "seppel musterjunge, der bei 9150 letzten Montag long gegangen ist und sich dann nicht mehr um den Affenzirkus gekümmert hat...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.