checkAd

Solicium GmbH -- ein Lithiumexplorer in Deutschland den so keiner auf der Liste hat - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 17.10.16 09:12:27 von
neuester Beitrag 12.01.17 10:29:23 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
17.10.16 09:12:27
Beitrag Nr. 1 ()
Fakten:

-Solarworld besitzt eine 100%ige Tochter namens Solicium GmbH, und ein lupenreiner Lithiumexplorer ist!
-Es geht um 70.000 Tonnen reines Lithium was 370.000 Tonne Lithiumcarbonat entspricht
-Laut Armin Müller von Solarworld in 2014, würde sich der Abbau bei einem Preis von 6.000 USD Pro Tonne Lithiumcarbonat gerade so lohnen, jetzt stehen wir bei ca über 20.000 USD pro Tonne
-Laut Armin Müller von Solarworld könnte man das über 25 Jahre abbauen
-derzeitige Marktkapitalisierung Solarworld´s beim heutigen Kurs ca 50 Mio Euro!
-Das wäre dann bei einem konstant angenommenen Preis von 20.000 USD Pro Tonne(könnte ja auch noch weiter steigen oder fallen) folgende Rechnung:

370.000 Tonnen Lithiumcarbonat * 14.000 USD Gewinnspanne bei einem Lithiumpreis von 20.000 USD pro Tonne / 25 Jahre = 207 Mio USD Gewinn pro Jahr


-Negativ, die Solarsparte von Solarworld hat noch eine Klage von Hemlock Semiconductor und ist hier derzeit in ständigen Verhandlungen und in einem Berufungsgericht in Michigan tätig, es soll aber nur eine Tochter von Solarworld betreffen und nicht wasserdicht sein(laut Solarworld siehe Geschäftsbericht)

Nun zu den Lithiumfakten zum selber nachprüfen!

http://www.freiepresse.de/WIRTSCHAFT/WIRTSCHAFT-REGIONAL/Sol…

erschienen am 03.07.2014
"...Auswertungen der bis Ende 2013 durchgeführten insgesamt acht Bohrungen haben ergeben, dass unter Zinnwald auf deutscher und tschechischer Seite so viel Lithium im Roh-Erz enthalten ist, dass sich ein etwa 25-jähriger Abbau lohnen würde..."

"...Armin Müller, der für Solarworld in Freiberg das Projekt betreut, geht von einem Abbauvolumen von 70.000 Tonnen aus...."

"...Einen einstelligen Millionenbetrag ließ sich der Konzern die Erkundung bisher kosten. Angesichts der Weltmarktpreise, die derzeit bei 6000 US-Dollar für eine Tonne Lithiumcarbonat liegen, rechnet Müller zwar nicht mit hohen Gewinnen, aber dennoch mit einem lukrativen Geschäft. ..."

Die 70.000 Tonnen sind aber offensichtlich reines Lithium und es geht eigentlich sogar um 370.000 Tonnen Lithiumcarbonat, wie man aus diesem Link recherchieren kann:

http://www.glasstec.de/cgi-bin/md_glasstec/lib/pub/tt.cgi/So…

"...Schätzungen zufolge liegen ca. 70.000 Tonnen Lithium in dem von SolarWorld untersuchten deutschen Lagerstättenteil. Das entspricht ca. 370.000 Tonnen Lithiumkarbonat- Äquivalent (LCE), das als Rohstoff an die Batteriehersteller geliefert wird. ..."

Viele dachten bisher die 70.000 Tonnen wäre nur Geröll, dass Lithium enthält oder aber Lithiumcarbonat, aber nein, es ist offensichtlich reines Lithium, was sehr wichtig bei der Größenordnung ist! 5 Mal mehr Lithium als bisher aus dem ersten Link angenommen!

Noch ein paar Meldungen zur Lithiumsparte von Solarworld!

http://www.sz-online.de/nachrichten/solarworld-sucht-partner…

http://www.sz-online.de/nachrichten/neue-hoffnung-fuer-lithi…

Montag, 18.07.2016 Neue Hoffnung für Lithiumabbau Solarworld sucht Partner für sein Projekt im Osterzgebirge. Jetzt laufen neue Gespräche, auch über eine Finanzbeteiligung. . . "...Zinnwald. Der Solarworld Konzern ist im Gespräch mit Partnern für sein Lithium-Projekt im Osterzgebirge, wie Armin Müller mitteilte...."

Noch was Konkretes aus Kanada zur Lithiumsparte von Solarworld!

http://www.canadian-german-mining.com/files/events/2015_03_0…

Könnte es sein, dass man das an die kleine Glocke hängt, weil die Hemlock-Klage noch im Raum steht und die denken sollen, dass bei Solarworld nix zu holen ist? 7,4 Milliarden $ Lithiumvorkommen ist ja immerhin eine Hausnummer und ab 6000 USD pro Tonne rechnet Armin Müller mit kleinen Gewinnen! Hat jemand ne Info wo der heutige oder aktuelle Lithiumpreis steht? Dürfte über 20.000 USD sein!

http://m.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Europas_groesste_Li…
05.09.2016

"...Der Preis für Lithiumcarbonat hatte sich seit 2014 von 4.000 EUR pro Tonne auf mehr als 20.000 EUR pro verfünffacht...."

Ich bitte hier hauptsächlich den Lithiumbreich von Solarworld zu diskutieren! Es gibt schon genug threads zur Solarsparte von Solarworld!
Avatar
17.10.16 12:29:51
Beitrag Nr. 2 ()
Noch ein Link zu dem Thema:

http://www.bergbau.sachsen.de/download/2015_04_30_Tab_Erzeun…

Offensichtlich ist nicht nur Litium für Solarworld abbaubar sondern auch noch andere Seltene Erden, Gold und Silber....die Mengen stehen leider nicht dabei!

"...Zinnwald-Nord 23.01.2012 Lithium, Rubidium, Caesium, Zinn, Wolfram, Molybdän,
Scandium, Yttrium, Lanthan und Lanthanide, Wismut, Indium, Germanium, Gallium, Zink, Silber, Gold

SolarWorld Solicium GmbH Freiberg..."
.
.
"...Zinnwald 21.02.2011 Lithium, Rubidium, Cäsium, Zinn, Wolfram, Molybdän, Niob, Tantal, Yttrium, Scandium, Wismut, Indium, Germanium, Gallium, Silber, Gold
SolarWorld Solicium GmbH Freiberg ..."
Avatar
20.10.16 08:47:38
Beitrag Nr. 3 ()
Daimler möchte ausgerechnet in der Nähe des Solarworld ´schen Lithiumvorkommen eine 500 Mio Euro Teure Batteriefabrik bauen, wo ja der Rohstoff direkt im Erzgebirge liegen würde...

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/daimler-au…

Wie sieht hier der aktuelle Stand aus, hat da jemand neuere News?

Und

Hat jemand zufällig den aktuellen Lithiumpreis?

http://www.focus.de/finanzen/boerse/elektroauto-boom-preis-v…
Avatar
20.10.16 10:20:48
Beitrag Nr. 4 ()
Hoffentlich bleibt das Forum so! Gute Idee.

Habe mich lange mit Solarworld beschäftigt, aber immer nur kurz engagiert.

Jetzt habe ich mich mal mit 5000 Stk. über die letzten Tage eingedeckt und hoffe auf eine langfristig gute Entwicklung.

Versuche natürlich auch diesen Thread zu unterstützen.
Avatar
20.10.16 11:13:57
Beitrag Nr. 5 ()
Ridethehype.

Hast du eine Ahnung wo der derzeitige Lithiumpreis steht?

Und weißt du wie konkret die Batterienfabrik von Daimler in Sachsen(wo ja die Solarworld Lithiumvorkommen sind) momentan ist?


Die Fragen kann jeder beantworten, der eine Info hat, bitte mit Link und Quellenangabe!
Avatar
22.10.16 09:16:48
Beitrag Nr. 6 ()
Warum baut Daimler seine Batterienfabrik in Kamenz(Sachsen) in der Nähe von den größten Lithiumvorkommen Europas, wo ja Solarworld die Finger im Spiel hat, und eben nicht in SüdAmerika, wo die großen Lithiumhersteller sind(Chile, Bolivien) oder in China, wo auch Lithium abgebaut wird???

Die Unternehmensstrategie von Daimler auf deren Homepage!

https://www.daimler.com/innovation/specials/elektromobilitae…

"...Mercedes-Benz Cars hat auf der Mondial de l’Automobile 2016 seine neue Unternehmensstrategie vorgestellt...."


"...Das Ziel ist klar: Bis 2025 wird Mercedes-Benz Cars mehr als zehn reine Elektrofahrzeuge im Angebot haben. Für den wachsenden Bedarf an hochwertigen Hochvoltbatterien investiert das Unternehmen insgesamt 1 Milliarde Euro in den Ausbau seines globalen Netzwerkes für Batterieproduktion. Allein 500 Millionen Euro fließen dabei in den Bau einer zweiten Batteriefabrik am Standort Kamenz, Sachsen. ..."
2 Antworten
Avatar
22.10.16 16:25:24
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.530.146 von DKME am 22.10.16 09:16:48Gehört eine solche Nachricht nicht auch in Ihren "Lithium"-thread?


Sensationelle Lithium-Konzentrationen von 2,91% Li2O
493% mit der Lithium-Aktie von Europas größter Lithium-Lagerstätte

Unsere Top-Lithium-Aktie European Metals Holdings Limited (SIN AU000000EMH5, WKN A14XRL, Ticker: E861, ASX: EMH) meldet heute Morgen sensationelle Lithium-Konzentrationen von bis zu 2,91% Li2O für Europas größte Lithium-Lagerstätte. Mittels eines feuchten, magnetischen Trennungsverfahrens konnten die Top-Geologen die Lithium-Konzentration von 0,853% auf sensationelle 2,91% Li2O steigern. Die Lithium-Gewinnung konnte damit auf erstklassige 92% gesteigert werden. Damit liegt die Lithium-Gewinnung um satte 10 bis 15% höher als bei der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsprüfung. Europas größte Lithium-Lagerstätte entwickelt sich damit zu einem hoch profitablen Lithium-Projekt. Das direkt an der Deutschen Grenze gelegene Lithium-Projekt dürfte bereits im Visier der Deutschen Autoriesen Volkswagen, Daimler und BMW sein. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt eine Kurschance von bis zu 493% mit den Lithium-Aktien von European Metals Holdings Limited.

Europas größte Lithium-Lagerstätte soll um 3,4 bis 5,3 Mio. Tonnen LCE größer sein

Unser Lithium-Top-Pick European Metals Holding Limited will Europas größte Lithium-Lagerstätte nach den hervorragenden Resultaten der laufenden Explorationsarbeiten noch deutlich nach oben revidieren. Um 3,4 bis 5,3 Mio. Tonnen LCE soll Europas größte Lithium-Lagerstätte noch wachsen. Die Kursrallye der Lithium-Aktien von European Metals Holdings Limited dürfte nach diesen wegweisenden Nachrichten weitergehen.

Größter Aktionär investiert weitere AUD 3 Mio.

Der größte Aktionär unseres Lithium-Top-Picks European Metals Holdings Limited investiert weitere AUD 3 Mio. in den Entwickler der größten Lithium-Lagerstätte Europas. Großaktionär Rare Earth Minerals (REM) ist seit Juli 2015 der größte Aktionär von European Metals und erhöht seine Beteiligung kontinuierlich über Platzierungen und Marktkäufe. REM verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von rund 93 Millionen AUD. Damit ist die Finanzierung der weiteren Schritte auf dem Weg zu einer Machbarkeitsstudie sichergestellt.

Europas größte Lithium-Lagerstätte im Visier von VW, BMW und Daimler

Auch die Autohersteller Volkswagen, BMW und Daimler dürften bereits ein Auge auf Europas größtes Lithium-Vorkommen geworfen haben. Direkt an der Deutsch-Tschechischen Grenze, im Herzen Europas, befindet sich ein gewaltiges Lithium-Vorkommen von bis zu 5,7 Mio. Tonnen LCE (Lithiumcarbonat-Äquivalent). Die an der Börse hochgehandelten Wettbewerber sind rund 6 mal so hoch bewertet.

5,7 Mio. Tonnen LCE - Metallwert im Boden von bis zu 114 Mrd. EUR

Unser Lithium-Top-Pick European Metals Holdings Limited kontrolliert das größte Lithium-Vorkommen in Europa. Die im Herzen Europas gelegene riesige Lithium-Lagerstätte verfügt über eine Lithium-Ressource von gewaltigen 5,7 Mio. Tonnen Lithiumcarbonat-Äquivalent. Der Preis für Lithiumcarbonat hatte sich seit 2014 von 4.000 EUR pro Tonne auf mehr als 20.000 EUR pro verfünffacht. Der Metallwert im Boden dieser kolossalen Lithium-Lagerstätte beträgt somit bis zu 114 Mrd. EUR.

Wettbewerber Pure Energy und Lithium X Energy 6x so hoch bewertet

Unser Lithium-Top-Pick European Metals Holdings Limited erscheint im Vergleich zu seinen Wettbewerbern weiterhin deutlich unterbewertet. Trotz der gewaltigen Lithium-Lagerstätte von geschätzten 5,7 Mio. Tonnen Lithiumcarbonat kommt European Metals Holdings Limited derzeit auf eine Marktkapitalisierung von nur 43,3 Mio. EUR (AUD 61,9 Mio.) an der Börse. Der Unternehmenswert beträgt damit bei European Metals Holdings 7,59 EUR (AUD 10,85) pro Tonne Lithiumcarbonat. Die hoch gehandelten Börsen-Highflyer Pure Energy und Lithium X Energy sind rund 6 mal so hoch bewertet. Lithium X Energy bringt derzeit einen Unternehmenswert von 52 EUR (AUD 78) pro Tonne Lithiumcarbonat auf die Waage. Pure Energy Minerals kommt auf einen Unternehmenswert pro Tonne Lithiumcarbonat von 45 EUR (AUD 67,5).

Ja, ich weiß, das ist nur Werbung...
1 Antwort
Avatar
23.10.16 08:17:22
Beitrag Nr. 8 ()
und warum meldet das Solarworld nicht ,wenn sie mit dieser Firma angeblich zusammenarbeiten?

Dieses Trennungsverfahren ist ja schön und gut, aber kommt es auch zum Einsatz und stehen Sie in Kontakt zu Solarworld?

Witzig, dass jedes Lithiumunternehmen positive News ihren Aktionären meldet, nur Solarworld verschweigt die positiven News ihren Aktionären!
Avatar
23.10.16 08:21:03
Beitrag Nr. 9 ()
Rare Earh Minerals ist 61 Mio Euro an der Börse wert, Solarworld, denen ja nicht nur die Solicium GmbH gehört ist zusammen nur 45 Mio Euro wert!

Schon interessant, dass jeder Lithiumexplorer seine positiven News den Aktionären meldet und Solarworld verschweigt sie, weshalb der Börsenwert von Solarworld so gering ist! Alleine die Solidicum GmbH müsste ja wohl mehr wert sein, als der gesamte Börsenwert Solarworlds mitsamt des Solargeschäfts! Und das ist eine 100%ige Tochter Solarworld´s
Avatar
23.10.16 08:24:52
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.531.826 von Trebor73 am 22.10.16 16:25:24
Zitat von Trebor73: Gehört eine solche Nachricht nicht auch in Ihren "Lithium"-thread?


Sensationelle Lithium-Konzentrationen von 2,91% Li2O
493% mit der Lithium-Aktie von Europas größter Lithium-Lagerstätte

Unsere Top-Lithium-Aktie European Metals Holdings Limited (SIN AU000000EMH5, WKN A14XRL, Ticker: E861, ASX: EMH) meldet heute Morgen sensationelle Lithium-Konzentrationen von bis zu 2,91% Li2O für Europas größte Lithium-Lagerstätte. Mittels eines feuchten, magnetischen Trennungsverfahrens konnten die Top-Geologen die Lithium-Konzentration von 0,853% auf sensationelle 2,91% Li2O steigern. Die Lithium-Gewinnung konnte damit auf erstklassige 92% gesteigert werden. Damit liegt die Lithium-Gewinnung um satte 10 bis 15% höher als bei der vorläufigen Wirtschaftlichkeitsprüfung. Europas größte Lithium-Lagerstätte entwickelt sich damit zu einem hoch profitablen Lithium-Projekt. Das direkt an der Deutschen Grenze gelegene Lithium-Projekt dürfte bereits im Visier der Deutschen Autoriesen Volkswagen, Daimler und BMW sein. Mutigen und risikobereiten Investoren winkt eine Kurschance von bis zu 493% mit den Lithium-Aktien von European Metals Holdings Limited.


Europas größte Lithium-Lagerstätte soll um 3,4 bis 5,3 Mio. Tonnen LCE größer sein


Unser Lithium-Top-Pick European Metals Holding Limited will Europas größte Lithium-Lagerstätte nach den hervorragenden Resultaten der laufenden Explorationsarbeiten noch deutlich nach oben revidieren. Um 3,4 bis 5,3 Mio. Tonnen LCE soll Europas größte Lithium-Lagerstätte noch wachsen. Die Kursrallye der Lithium-Aktien von European Metals Holdings Limited dürfte nach diesen wegweisenden Nachrichten weitergehen.

Größter Aktionär investiert weitere AUD 3 Mio.

Der größte Aktionär unseres Lithium-Top-Picks European Metals Holdings Limited investiert weitere AUD 3 Mio. in den Entwickler der größten Lithium-Lagerstätte Europas. Großaktionär Rare Earth Minerals (REM) ist seit Juli 2015 der größte Aktionär von European Metals und erhöht seine Beteiligung kontinuierlich über Platzierungen und Marktkäufe. REM verfügt derzeit über eine Marktkapitalisierung von rund 93 Millionen AUD. Damit ist die Finanzierung der weiteren Schritte auf dem Weg zu einer Machbarkeitsstudie sichergestellt.

Europas größte Lithium-Lagerstätte im Visier von VW, BMW und Daimler

Auch die Autohersteller Volkswagen, BMW und Daimler dürften bereits ein Auge auf Europas größtes Lithium-Vorkommen geworfen haben. Direkt an der Deutsch-Tschechischen Grenze, im Herzen Europas, befindet sich ein gewaltiges Lithium-Vorkommen von bis zu 5,7 Mio. Tonnen LCE (Lithiumcarbonat-Äquivalent). Die an der Börse hochgehandelten Wettbewerber sind rund 6 mal so hoch bewertet.

5,7 Mio. Tonnen LCE - Metallwert im Boden von bis zu 114 Mrd. EUR

Unser Lithium-Top-Pick European Metals Holdings Limited kontrolliert das größte Lithium-Vorkommen in Europa. Die im Herzen Europas gelegene riesige Lithium-Lagerstätte verfügt über eine Lithium-Ressource von gewaltigen 5,7 Mio. Tonnen Lithiumcarbonat-Äquivalent. Der Preis für Lithiumcarbonat hatte sich seit 2014 von 4.000 EUR pro Tonne auf mehr als 20.000 EUR pro verfünffacht. Der Metallwert im Boden dieser kolossalen Lithium-Lagerstätte beträgt somit bis zu 114 Mrd. EUR.

Wettbewerber Pure Energy und Lithium X Energy 6x so hoch bewertet

Unser Lithium-Top-Pick European Metals Holdings Limited erscheint im Vergleich zu seinen Wettbewerbern weiterhin deutlich unterbewertet. Trotz der gewaltigen Lithium-Lagerstätte von geschätzten 5,7 Mio. Tonnen Lithiumcarbonat kommt European Metals Holdings Limited derzeit auf eine Marktkapitalisierung von nur 43,3 Mio. EUR (AUD 61,9 Mio.) an der Börse. Der Unternehmenswert beträgt damit bei European Metals Holdings 7,59 EUR (AUD 10,85) pro Tonne Lithiumcarbonat. Die hoch gehandelten Börsen-Highflyer Pure Energy und Lithium X Energy sind rund 6 mal so hoch bewertet. Lithium X Energy bringt derzeit einen Unternehmenswert von 52 EUR (AUD 78) pro Tonne Lithiumcarbonat auf die Waage. Pure Energy Minerals kommt auf einen Unternehmenswert pro Tonne Lithiumcarbonat von 45 EUR (AUD 67,5).

Ja, ich weiß, das ist nur Werbung...



Wird Solarworld melden, dass ihre Lithiumvorkommen viel größer sind, als bisher gedacht? Wieviele Leute oder Aktionären wissen überhaupt darüber bescheid, dass Solarworld auch ein Lithiumexplorer ist? Man hat mir ja die Verlinkung zu Solarworld auch gelöscht und Solicium GmbH in meine Überschrift geschrieben, das wurde ja von den Moderatoren so gemacht.

Warum darf man die 100%ige Lithiumtochter mit den , jetzt offensichtlich noch größeren Vorkommen, nicht mit Solarworld verlinken? Es ist doch eine 100%ige Tochter!
Avatar
24.10.16 05:59:52
Beitrag Nr. 11 ()
Aha bei Daimler gehts jetzt in Sachsen mit der Batterienfabrik los!

http://www.sz-online.de/nachrichten/baustart-fuer-batteriefa…

Mittwoch, 19.10.2016
Baustart für Batteriefabrik

Mit dem offiziellen Spatenstich starten am Montag die Arbeiten an der neuen Produktionshalle in Kamenz. Daimler investiert hier in den nächsten Jahren rund 500 Millionen Euro.





Wie lange wird der Bau dauern? Vielleicht ein Jahr?, dann hat ja Solarworld noch Zeit, die Soliciumsparte kleinzuhalten....
Avatar
24.10.16 07:33:00
Beitrag Nr. 12 ()
Irgendwann schließen sich die Kreise und wer da alles mit wem kooperiert.....interessant!

http://www.sz-online.de/nachrichten/sachsen-will-tesla-nach-…

Samstag, 16.07.2016
Sachsen will Tesla nach Kamenz locken

.
.
.
Die Region in Ostsachsen verfüge über das größte europäische Lithium-Vorkommen, das für die Batterieproduktion genutzt werden könne, so Mangold. In Kamenz gebe es zudem bereits den Batterieproduzenten Accumotive und die Batteriezellen-Forschung bei der Firma Li-Tec

http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/tesla-…

Tesla kooperiert mit Solarworld bei Elektromobilität
04. Juni 2014 | Märkte und Trends, Topnews, Intersolar Europe 2014


http://www.sz-online.de/nachrichten/neue-hoffnung-fuer-lithi…

Montag, 18.07.2016
Neue Hoffnung für Lithiumabbau
Solarworld sucht Partner für sein Projekt im Osterzgebirge. Jetzt laufen neue Gespräche, auch über eine Finanzbeteiligung.



http://teslamag.de/news/tesla-panasonic-zellen-typ20700-giga…

Tesla und Panasonic werden Zellen vom Typ 20700 in der Gigafactory herstellen
Posted on 1. Juni 2016
by TK- Beitragsbild: Screenshot YouTube-Video Motor Trend

http://www.pv-magazine.de/nachrichten/details/beitrag/solarw…

Solarworld erhält von Panasonic Großauftrag in den USA
23. September 2015
| Märkte und Trends, Topnews
Avatar
24.10.16 13:35:42
Beitrag Nr. 13 ()
Kennt im ganzen Forum keiner den momentanen Lithiumpreis???

Trebor was ist mit Ihnen? Sie schreiben doch auch bei anderen Lithiumaktien, welches ist der aktuellste Lithiumpreis, den Sie kennen?
4 Antworten
Avatar
24.10.16 16:45:41
Beitrag Nr. 14 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.540.169 von DKME am 24.10.16 13:35:42$7,475.00

https://www.metalary.com/lithium-price/

Du solltest von dem Lithiumprojekt nicht zu viel erwarten, denn die Preise für Lithium werden im nächsten Jahr deutlich zurückgehen.

Der Grund für die aktuell hohen Preise ist, dass 3 große Anbieter den Markt beherrschen und den Preis aufgrund der steigenden Nachfrage hochhalten können.

In diesem Jahr und vor allem im nächsten Jahr kommen einige neue Spieler auf den Markt und das Angebot an Lithium wird sich deutlich erhöhen. Die großen Abnehmer wie Tesla/Panasonic und vor allem LG Chem haben sich bereits große Mengen zu Preisen unter 6.000$ gesichert.

SQM einer der Drei großen wird in Kürze ein neues Werk mit 30.000T/a in Argentinien in Betrieb nehmen und trotzdem hat sich der Aktienkurs des Unternehmens innerhalb eines Jahres halbiert.

Nur zur Info SQM hat mit 2.000$/Tonne die niedrigsten Produktionskosten weltweit.
Siehe Seite 2 nachfolgende Präsentation.

http://lithium-au.com/wp-content/uploads/2013/09/Lithium-ion…

Die aktuelle Marktsituation wird in diesem Bericht von USA Today recht gut zusammengefasst.

http://www.usatoday.com/story/money/markets/2016/07/24/why-l…

Außerdem ist das Lithium vorkommen von Solicium GmbH recht klein. Es ist zwar Teil des größten Lithiumvorkommens in Europa, aber der größte Teil dieses Vorkommen liegt in Tschechien und nur ein recht kleiner Teil des Vorkommens erstreckt sich bis nach Deutschland. Kann man auf der geologischen Karte recht gut erkennen.

http://www.europeanmet.com/projects-cinoveclithiumtinproject…

European Metal Ltd. ist Eigentümer des Vorkommens in Tschechien und hat das Vorkommen für einen kleinen einstelligen Millionenbetrag erworben. EM ist eine typische Mining Finanzierung, man hat 80Mio. Aktien zu 0,125A$ ausgegeben und von dem Erlös das Vorkommen gekauft, sowie CEO und einige weitere Mitarbeiter eingestellt.

EM rechnet mit Investitionskosten von ca. 159Mio. A$ um das Projekt zu realisieren und beginnt jetzt mit der Werbetour, wie Trebor schon richtig angemerkt hat, um das notwendige Kapital an der Börse einzutreiben.

Ich selbst bin auch investiert und habe mir bei 0,15A$ eine größere Position gesichert. Ich werde zu den aktuellen Kursen nicht nachkaufen, sondern die Hälfte meines Bestandes verkaufen. Nur zur Info damit du nicht auf die Idee kommst ich will hier Werbung für EM machen, dass tun die schon selbst.

Gruß

BM
3 Antworten
Avatar
24.10.16 18:15:47
Beitrag Nr. 15 ()
das hört sich alles schön und gut an, aber du hättest eigentlich den Preis für Litiumcarbonat pro Tonne nennen müssen, nicht Lithium, denn Lithiumcarbonat ist der Rohstoff, der von SQM abgebaut wird und auch als Rohstoff für Lithium-Ionen-Batterien benötigt wird!

Auch die Seite auf die du dich beziehst scheint nicht den Preis für das Lithiumcarbonat anzuzeigen, sondern nur den Preis für Lithium!

Ein grober Schnitzer für jemanden, der sich angeblich auskennt!

Hier der richtige Chart, mit den Preisen für Lithiumcarbonat!



Hätten Sie eigentlich direkt sehen müssen, denn die Rechnung auf Seite 1 wird ja komplett mit Lithiumcarbonat gemacht und hier stand der Kurs bereits bei 20.000 USD pro Tonne Lithiumcarbonat!

Ihre Tabelle zeigt nur den Preis für Lithium, der Rohstoff für die Batterieproduktion ist aber Lithiumcarbonat, weshalb der Preis für Lithiumcarbonat explodiert ist und der Preis für Lithium sich kaum verändert!

Auch auf Focus steht, dass der Preis für eine Tonne Lithiumcarbonat dieses Jahr schon auf 20.000 Euro Pro Tonne Lithiumcarbonat geklettert ist(nicht Lithium)

http://www.focus.de/finanzen/boerse/elektroauto-boom-preis-v…

Preis hat sich verfünffacht: Um diesen Rohstoff reißt sich die Welt

Dienstag, 12.04.2016, 07:45


"...Einen Kursanstieg von 4000 Euro auf gut 20.000 Euro gibt es auch am Rohstoffmarkt nicht alle Tage: Um mehr als 400 Prozent schnellte der Preis von Lithumcarbonat seit Mitte 2014 in die Höhe. Lithumcarbonat ist der Rohstoff für die Lithium-Ionen-Batterien, die nicht nur in Computern und Handys, sondern zunehmend auch in Elektroautos verbaut werden. Und dieser Markt boomt..."


Netter Versuch das ganze mittels einen kleinen Tricks (Lithiumpreis statt Preis für Lithiumcarbonat) kleinzureden....
1 Antwort
Avatar
24.10.16 18:28:26
Beitrag Nr. 16 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.541.717 von BistraMoney am 24.10.16 16:45:41
Zitat von BistraMoney: Außerdem ist das Lithium vorkommen von Solicium GmbH recht klein. Es ist zwar Teil des größten Lithiumvorkommens in Europa, aber der größte Teil dieses Vorkommen liegt in Tschechien und nur ein recht kleiner Teil des Vorkommens erstreckt sich bis nach Deutschland. Kann man auf der geologischen Karte recht gut erkennen.

http://www.europeanmet.com/projects-cinoveclithiumtinproject…

European Metal Ltd. ist Eigentümer des Vorkommens in Tschechien und hat das Vorkommen für einen kleinen einstelligen Millionenbetrag erworben.


Äh nö, das ist nicht richtig!

1. Die Tschechische Seite gehört Solarworld-CZ-III zur Hälfte und die deutsche Seite komplett , wie Sie schon wieder verschwiegen haben! Man sieht das hier direkt auf Seite 3 in folgendem Link:

http://www.canadian-german-mining.com/files/events/2015_03_0…

2. Wie man ja auf Seite 1 dieses Threads lesen kann, gehören Solarworld 370.000 Tonnen Lithiumcarbonat und das wäre bei derzeitigen Preis für Lithiumcarbonat(nicht Lithium) von 20.000 USD pro Tonne ein Volumen von 7,4 Milliarden USD für Solarworld! Ihr Explorer besitzt nur 1/3 oder 1/4 des Gesamtvorkommens, was dann vielleicht noch einmal 100.000 Tonnen sein könnten!


Also die Rechnung stimmt! 7,4 Milliarden USD an Lithiumcarbonat für Solarworld mit einem Börsenwert von lächerlichen 50 Mio Euro an der Börse derzeit bewertet und zwar als Gesamtunternehmen.....

Schade dass man in diesem Forum immer Nebelkerzen zündet, wenn es um positive News zu Solarworld geht, aber das hätte ich ja erahnen können als Sie Trebor (virtuell) schon auf die Schulter klopften, der ja dauerhaft negativ zu Solarworld schreibt...
1 Antwort
Avatar
24.10.16 20:04:56
Beitrag Nr. 17 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.541.717 von BistraMoney am 24.10.16 16:45:41
Zitat von BistraMoney: $7,475.00

https://www.metalary.com/lithium-price/

Du solltest von dem Lithiumprojekt nicht zu viel erwarten, denn die Preise für Lithium werden im nächsten Jahr deutlich zurückgehen.

Der Grund für die aktuell hohen Preise ist, dass 3 große Anbieter den Markt beherrschen und den Preis aufgrund der steigenden Nachfrage hochhalten können.

In diesem Jahr und vor allem im nächsten Jahr kommen einige neue Spieler auf den Markt und das Angebot an Lithium wird sich deutlich erhöhen. Die großen Abnehmer wie Tesla/Panasonic und vor allem LG Chem haben sich bereits große Mengen zu Preisen unter 6.000$ gesichert.

SQM einer der Drei großen wird in Kürze ein neues Werk mit 30.000T/a in Argentinien in Betrieb nehmen und trotzdem hat sich der Aktienkurs des Unternehmens innerhalb eines Jahres halbiert.

Nur zur Info SQM hat mit 2.000$/Tonne die niedrigsten Produktionskosten weltweit.
Siehe Seite 2 nachfolgende Präsentation.

http://lithium-au.com/wp-content/uploads/2013/09/Lithium-ion…

Die aktuelle Marktsituation wird in diesem Bericht von USA Today recht gut zusammengefasst.

http://www.usatoday.com/story/money/markets/2016/07/24/why-l…

Außerdem ist das Lithium vorkommen von Solicium GmbH recht klein. Es ist zwar Teil des größten Lithiumvorkommens in Europa, aber der größte Teil dieses Vorkommen liegt in Tschechien und nur ein recht kleiner Teil des Vorkommens erstreckt sich bis nach Deutschland. Kann man auf der geologischen Karte recht gut erkennen.

http://www.europeanmet.com/projects-cinoveclithiumtinproject…

European Metal Ltd. ist Eigentümer des Vorkommens in Tschechien und hat das Vorkommen für einen kleinen einstelligen Millionenbetrag erworben. EM ist eine typische Mining Finanzierung, man hat 80Mio. Aktien zu 0,125A$ ausgegeben und von dem Erlös das Vorkommen gekauft, sowie CEO und einige weitere Mitarbeiter eingestellt.

EM rechnet mit Investitionskosten von ca. 159Mio. A$ um das Projekt zu realisieren und beginnt jetzt mit der Werbetour, wie Trebor schon richtig angemerkt hat, um das notwendige Kapital an der Börse einzutreiben.

Ich selbst bin auch investiert und habe mir bei 0,15A$ eine größere Position gesichert. Ich werde zu den aktuellen Kursen nicht nachkaufen, sondern die Hälfte meines Bestandes verkaufen. Nur zur Info damit du nicht auf die Idee kommst ich will hier Werbung für EM machen, dass tun die schon selbst.

Gruß

BM
Avatar
25.10.16 14:31:43
Beitrag Nr. 18 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.542.425 von DKME am 24.10.16 18:15:47
Zitat von DKME: das hört sich alles schön und gut an, aber du hättest eigentlich den Preis für Litiumcarbonat pro Tonne nennen müssen, nicht Lithium, denn Lithiumcarbonat ist der Rohstoff, der von SQM abgebaut wird und auch als Rohstoff für Lithium-Ionen-Batterien benötigt wird!

Auch die Seite auf die du dich beziehst scheint nicht den Preis für das Lithiumcarbonat anzuzeigen, sondern nur den Preis für Lithium!

Ein grober Schnitzer für jemanden, der sich angeblich auskennt!


Lithium kommt in der Natur in reiner Form nicht vor und wird auch nicht gehandelt, da Lithium bei Kontakt mit Luft sofort oxydiert. Gehandelt wird Lithium nur als Lithiumcarbonat oder in sehr geringen Mengen als Lithiumhydrat. Habe dies als bekannt woraus gesetzt.

Der Preis in dem von mir eingestellten Link bezieht sich auf Lithiumcarbonat.

In dem zweiten Link USA Today wird in dem Bericht darauf hingewiesen, dass man im Herbst einen Preispeak von 12-14.000$ erwartet. Aber ein Peak ist eine kurzfristige Preisspitze und nicht der Durchschnittspreis den man auf dem Markt erzielen kann.

European Metal und auch diverse andere Explorer setzen in ihren Investorenpräsentationen auf Lithiumcarbonat Preise von 6.500$-9.500$.

Dann noch zu dem stark steigenden Bedarf für Elektomobilität.

Tesla wird für seine GIGA-Factory ca. 30.000 T/a an Lithiumcarbonat benötigen, wenn in 2020 wirklich die volle Auslastung von 500.000 Autos/Jahr erreicht werden sollte. Allein dieses Jahr gehen 3 Lithiumproduktionen mit je 30.000T/a in Betrieb und nächstes Jahr folgen weitere. Tesla hat bereits mit einigen neuen Anbietern in Nevada und Mexiko Lieferverträge abgeschlossen.

Ich gehe mittelfristig (2-5 Jahre) von einem Lithiumpreis von ca. 6.000$ für meine Investitionsentscheidungen aus, denn es gibt eine Vielzahl von Lithium Projekten auf der Welt und meiner Einschätzung nach wird das Angebot schneller wachsen als die Nachfrage.

Kurz noch zu Daimler, die kaufen die Lithium-Ionen Akkus von LG Chem und brauchen deshalb kein Lithiumcarbonat. Im Werk von Daimler werden die Zellen nur zu Batterien zusammengebaut.
Avatar
14.11.16 07:00:54
Beitrag Nr. 19 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.542.515 von DKME am 24.10.16 18:28:26
Zitat von DKME:
Zitat von BistraMoney: Außerdem ist das Lithium vorkommen von Solicium GmbH recht klein. Es ist zwar Teil des größten Lithiumvorkommens in Europa, aber der größte Teil dieses Vorkommen liegt in Tschechien und nur ein recht kleiner Teil des Vorkommens erstreckt sich bis nach Deutschland. Kann man auf der geologischen Karte recht gut erkennen.

http://www.europeanmet.com/projects-cinoveclithiumtinproject…

European Metal Ltd. ist Eigentümer des Vorkommens in Tschechien und hat das Vorkommen für einen kleinen einstelligen Millionenbetrag erworben.


Äh nö, das ist nicht richtig!

1. Die Tschechische Seite gehört Solarworld-CZ-III zur Hälfte und die deutsche Seite komplett , wie Sie schon wieder verschwiegen haben! Man sieht das hier direkt auf Seite 3 in folgendem Link:

http://www.canadian-german-mining.com/files/events/2015_03_0…

2. Wie man ja auf Seite 1 dieses Threads lesen kann, gehören Solarworld 370.000 Tonnen Lithiumcarbonat und das wäre bei derzeitigen Preis für Lithiumcarbonat(nicht Lithium) von 20.000 USD pro Tonne ein Volumen von 7,4 Milliarden USD für Solarworld! Ihr Explorer besitzt nur 1/3 oder 1/4 des Gesamtvorkommens, was dann vielleicht noch einmal 100.000 Tonnen sein könnten!


Also die Rechnung stimmt! 7,4 Milliarden USD an Lithiumcarbonat für Solarworld mit einem Börsenwert von lächerlichen 50 Mio Euro an der Börse derzeit bewertet und zwar als Gesamtunternehmen.....

Schade dass man in diesem Forum immer Nebelkerzen zündet, wenn es um positive News zu Solarworld geht, aber das hätte ich ja erahnen können als Sie Trebor (virtuell) schon auf die Schulter klopften, der ja dauerhaft negativ zu Solarworld schreibt...


Merkwürdig, im Handelsblatt bzw Wirtschaftswoche steht das gleiche Falsche, wie in diesem Forum! Lesen die hier mit und übernehmen Falschinfos?

http://www.wiwo.de/unternehmen/industrie/seltener-rohstoff-g…

26. Oktober 2016, aktualisiert 26. Oktober 2016, 20:58 Uhr
Grünes Licht für Lithium-Abbau in Tschechien

"...Auf deutscher Seite forscht die SolarWorld-Tochter Solicium nach dem Zukunftsmaterial...."

Vielleicht nennt man euch deshalb Lügenpresse? Und vielleicht kauft man eure Zeitungen deshalb immer seltener? :confused:
Avatar
14.11.16 07:02:52
Beitrag Nr. 20 ()
Die Tschechische Seite gehört Solarworld zur Hälfte, wie man im Link sehen kann!

http://www.canadian-german-mining.com/files/events/2015_03_0…

Siehe Seite 3, Solarworld-CZ-Cinovec-III

Eine Lüge wird nicht wahr, nur weil sie im Handelsblatt oder in der Wirtschaftswoche steht...
Avatar
14.11.16 11:08:09
Beitrag Nr. 21 ()
jetzt wirds interessant!

Bei meiner Rechnung bin ich vom Break-Even-Punkt bei einem Lithiumcarbonatpreis von 6000 USD/Tonne ausgegangen, weil Herr Armin Müller sagte, dass sich bei diesem Preis ein Abbau schon lohnen würde, tatsächlich aber wohl schon bei 4000 USD/ Tonne....sehr interessant, wer macht die Rechnung mit dem neuen Preis?

https://www.heise.de/tr/artikel/Lithium-aus-dem-Erzgebirge-1…

"...Experten schätzen, dass Lithium aus den bolivianischen Salzseen für 2000 Dollar pro Tonne wirtschaftlich angeboten werden kann, während das Lithium aus dem Berg rund 4000 Dollar pro Tonne bringen müsste, damit der Abbau Gewinn abwirft...."
3 Antworten
Avatar
14.11.16 11:53:43
Beitrag Nr. 22 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.687.772 von DKME am 14.11.16 11:08:09Der Artikel von Heise ist über 4 Jahre alt! Was willst Du uns damit sagen?
2 Antworten
Avatar
14.11.16 12:00:11
Beitrag Nr. 23 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.688.117 von Trebor73 am 14.11.16 11:53:43
Zitat von Trebor73: Der Artikel von Heise ist über 4 Jahre alt! Was willst Du uns damit sagen?


Äh, wenn damals der Break-Even für Lithium aus einem Bergwerk bei 4000 USD Pro Tonne lag, dann wird das heute nicht viel anders sein, ....eigentlich weißt du was damit gesagt werden soll, es stand ja dabei!

Armin Müller sagte bei einem Preis von 6000 USD/Pro Tonne dass sich der Abbau für Lithium bei Solarworld lohnen würde, der tatsächliche Break-Even liegt aber sogar bei 4000 USD pro Tonne, was natürlich bei einem derzeitigen Preis von ca 20.000 USD pro Tonne nochmal mehr als die berechneten Gewinne pro Jahr sind(Siehe erste Seite)

Der tatsächlich mögliche Gewinn dürfte also nochmal höher sein, als auf Seite 1 brechnet!
1 Antwort
Avatar
14.11.16 12:11:48
Beitrag Nr. 24 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.688.177 von DKME am 14.11.16 12:00:11Hatte ich Dich nicht schon an anderer Stelle darauf aufmerksam gemacht, daß die von Dir immer wieder genannten 20.000 $ ein "Mondpreis" sind?
Avatar
14.11.16 12:27:11
Beitrag Nr. 25 ()
die sind nicht von mir genannt, sondern auf zahlreichen Seiten wird erwähnt, dass der Preis für die Tonne Lithiumcarbonat in diesem Jahr auf 20.000 USD/Tonne gestiegen ist!

Es ist schade, dass du in diesem Forum lügst und von einem Mondpreis sprichst und dann noch frech behauptest, ich hätte mir diesen Preis ausgedacht!

http://www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-Europas_groesste_…

Europas größte Lithium-Lagerstätte
Lithium-Aktie im Visier von VW, Daimler und BMW - 446% Chance
05.09.2016
.
.
.
"...Der Preis für Lithiumcarbonat hatte sich seit 2014 von 4.000 EUR pro Tonne auf mehr als 20.000 EUR pro verfünffacht...."
2 Antworten
Avatar
14.11.16 13:49:46
Beitrag Nr. 26 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.688.402 von DKME am 14.11.16 12:27:11Der Link, den Du dazu anführst, bringt einen auf die Seite von Aktiencheck. Also stammt dieser "Mondpreis" von Aktienckeck. Die dort genannte Lithiumexplorergesellschaft muss natürlich beworben werden, weil sie in Kürze neue Aktien ausgeben will, um sich weiterhin zu finanzieren.
Mag ja sein, daß der Preis vorübergehend im Laufe dieses Jahres bis auf 20.000 USD gestiegen ist, inzwischen denke ich, ist er von dieser Höhe wieder heruntergekommen!
1 Antwort
Avatar
14.11.16 13:52:49
Beitrag Nr. 27 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.689.092 von Trebor73 am 14.11.16 13:49:46P.S.: Es ist offenbar schwierig den aktuellen Preis von Lithium/Lithiumcarbonat festzustellen, da dieser Rohstoff an den (Rohstoff-)Börsen nicht gehandelt wird...
Avatar
14.11.16 13:56:40
Beitrag Nr. 28 ()
Was du "denkst" interessiert mich nicht und auch nicht die Leser!

kannst du einen nachprüfbaren Link bringen, indem ein aktueller Lithiumkurs steht???

Erstmal solltest du dich dafür entschuldigen, dass du das angezweifelt hast, offensichtlich lag der Lithiumpreis tatsächlich im September bei 20.000 USD pro Tonne.....

Und erzähl jetzt bitte nichts von 19.999 USD pro Tonne und dass du deshalb ein Fass aufgemacht hast...

wenn du selber nicht in der lage bist einen aktuellen Lithiumpreis anzugeben, dann nehmen wir den aktuellsten Preis! Du hast aber so getan als wäre die 20.000 eine Zahl die es nicht gibt, was sehr unehrlich von dir ist, um nicht besser zu sagen, DU HAST GELOGEN
Avatar
14.11.16 20:23:52
Beitrag Nr. 29 ()
Trebor, wo ist dein Link zu einem aktuelleren Kurs???

Und vergessen wir nicht, dass Armin Müller sagte, dass sich der Abbau ab 6000 USD/Tonne lohnen würde und dass es laut dem Artikel auf Heise.de sogar ab 4000 USD/Tonne im Bergwerk lohnen würde, in Salzseen schon ab 2000 USD/Tonne

Da ist es eigentlich egal ob der Preis derzeit bei 20.000 USD/Tonne , bei 15.000 USD/Tonne oder bei 13.000 USD/Tonne liegen würde, alles wäre ein saftiger Gewinn und ich bin der Meinung dass Solarworld das selber rauszögert, mit den Verhandlungen, weil sie offensichtlich die Anliehen nochmal in Aktien umwandeln wollen und/oder Hemlock zeigen wollen, dass bei Solarworld nichts zu holen ist.....

Das wäre aber ein Argument für ein langfristiges Investment in Solarworld! Hier ist mehr drin als bei jedem anderne Lithiumexplorer, denn Solarworld ist als Gesamtunternehmen nur noch mit
50 Mio Euro bewertet! Viele Lithiumexplorer sind da viel teurer an der Börse und hier bekommt man ja noch das 1,3 Milliarden USD teure Lithiumwerk von Qstec(29% Anteil von Solarworld) dazu und auch noch drei modernisierte Modulwerke mit 1500 MW Jahreskapazität in USA und in Deutschland.....man versucht natürlich die Kleinaktionäre aus Solarworld zu halten, so sehe ich das!
Avatar
30.12.16 10:14:55
Beitrag Nr. 30 ()
Während Asbeck und Solarworld weiterhin positive News verschweigen gibt es interessante Pläne....
Avatar
05.01.17 11:33:49
Beitrag Nr. 31 ()
Hat Solarworld einen Lithiumpartner gefunden(Offiziell) und wird den bald verkünden oder warum steigt der Kurs?



Vermutlich will man aber nur Zocker in die Aktie locken, denn die Anleihen bewegen sich kaum!
Avatar
05.01.17 17:50:52
Beitrag Nr. 32 ()
Hmm steigt weiter! Kommt der Lithiumabbau bald ins laufen? Dann wäre Hemlock nur noch ein Kaninchenpups!
Avatar
06.01.17 10:30:05
Beitrag Nr. 33 ()
Wie weit ist Daimler mit seiner Batterienfabrik in Sachsen? Und wird man auch Tesla locken können?

http://www.mdr.de/sachsen/bautzen/sachsen-will-tesla-nach-ka…
Avatar
06.01.17 18:00:19
Beitrag Nr. 34 ()
Aha , Asbeck hält sich beim Lithium weiterhin bedeckt! Keine Meldung bis jetzt!
Avatar
10.01.17 19:25:25
Beitrag Nr. 35 ()
Mister Asbeck, Tear down these Information Walls!
Avatar
11.01.17 11:19:29
Beitrag Nr. 36 ()
interessant, da wird über Lithiumaktien im Forum so viel geschrieben, aber da es hier um Solarworld geht, herrscht scheinbar Informations und Diskussionssperre!

Ist halt wie immer bei unbequemen Informationen, man schweigt sie tot! Es kann ja nicht sein, dass die Zahlen stimmen, denn dann wäre Hemlock nur ein Fliegenschiss, und so sieht es aus!

Klappt Lithium ist Hemlock offensichtlich ein Fliegenschiss!
Avatar
12.01.17 10:29:23
Beitrag Nr. 37 ()
http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/industrie/schicks…

Zitat

Solarworld kämpft ums Überleben
von: Franz Hubik

Datum: 12.01.2017 06:00 Uhr

PremiumAm Donnerstag diskutiert der Aufsichtsrat über die Zukunft von Solarworld. Der Konzern muss sein Geschäftsmodell ändern.
(...)

Geschäftsmodell, dass auf Solarenergie basiert, ändern???? Oder wie meint man das?

:eek:


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
hier
eine neue Diskussion.
Solicium GmbH -- ein Lithiumexplorer in Deutschland den so keiner auf der Liste hat