DAX-0,01 % EUR/USD+0,09 % Gold-0,11 % Öl (Brent)-0,80 %

THREAD-24-10 - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Travelbyus.com :
-------------------------

hier wie im thread-24-9 versprochen die genaue Erklärung und Details zu den NEWS.


Die Aviation Group, Inc. teilt den Abschluß der Akquisition von Global Leisure Travel, Inc. mit

18. Mai 2000
Dallas, Texas: Aviation Group, Inc. (Nasdaq SmallCap: “AVGP”) teilte mit, daß die Akquisition der Global Leisure Travel, Inc. mit Sitz in Seattle abgeschlossen ist. Die Akquisition ist der erste Schritt einer kürzlich angekündigten dreiteiligen Geschäftszusammenführung zwischen der Aviation Group, Global Leisure und travelbyus.com ltd. (Börse Toronto “TBU”; Börse Frankfurt: “TVB”).

Die Akquisition wurde durch einen Zusammenschluß, aus dem die Global Leisure als
100 prozentige Tochtergesellschaft der Aviation Group hervorging, von Global Leisure und der Tochtergesellschaft der Aviation Group mit Wirkung zum 10. Mai 2000 vervollständigt. Die Begleichung der Kaufsumme erfolgt durch die Aviation Group durch die Ausstellung der folgenden Positionen:

B $16.500.000 vorzugsweise in flüssigen Mitteln, die 1.650 Aktien der Serie A entsprechen, konvertierbar in Vorzugsaktien und Dividendenscheine der Serie A zum Kauf von 750.000 Stammaktien der Aviation Group an die ehemaligen Besitzer der Global Leisure im Austausch für den Transfer der Aktien bzw. für das Erlassen der Schulden der ehemaligen Besitzer und deren assoziierten Mitglieder; sowie

B Dividendenscheine der Serie B zum Kauf von 3.500.000 Stammaktien der Aviation Group an die ehemaligen Besitzer der Dividendenscheine von Global Leisure im Austausch für die Auflösung deren Dividendenscheine.

Vor und in Bezug auf die Akquisition hatte die Aviation Group auch bereits $20.9 Millionen in die Global Leisure investiert. Diese Gelder wurden hauptsächlich für Schuldentilgung und Verbindlichkeiten der Global Leisure verwendet. Die Finanzierung für diese Investition der Aviation Group in die Global Leisure wurde wie folgt aufgebracht:

B $5,0 Millionen investierte travelbyus.com in die Aviation Group durch den Kauf von 500 Serie-B-Vorzugsaktien der Aviation Group zu $10.000 pro Aktie;

B $2.0 Millionen investierten private Investoren in die Aviation Group durch den Kauf von 750.000 Stammaktien der Aviation Group zu $2.667 pro Aktie; sowie

B Ungefähr $16.5 Millionen investierten private Investoren in die Aviation Group durch den Kauf von ca. 1.650 Einheiten der Serie-B-Vorzugsaktien und Serie-C-Dividendenscheine der Aviation Group zum Preis von $10.000 pro Einheit, die aus einer Aktie und 750 Dividendenscheinen besteht.

Mit Abschluß der Geschäftszusammenführung mit travelbyus.com hat die Aviation Group zugestimmt, dem Finanzvermittler, Doerge Capital Management, eine Abteilung von Balis Lewittes & Coleman, Inc., der die Finanzierung der Investition in die Global Leisure arrangierte, eine Gebühr von $1,0 Millionen und Dividendenscheine zum Kauf von 1,5 Millionen Stammaktien der Aviation Group zu einer Preisspanne von $1,50 bis $6,50 pro Aktie mit einem durchschnittlichen Kurs von $4,07 pro Aktie zu entrichten.

Global Leisure ist hauptsächlich im Groß- und Einzelhandel für Reisepakete sowohl für Inlandsreisen als auch für Ziele im Pazifik und Australien tätig. Die von Global Leisure erstellten Reisepakete beinhalten Flug, Hotelunterkunft, Mietwagen und andere Überlandkomponenten. Global Leisure schließt Verträge mit Händlern ab und vermarktet die Pakete hauptsächlich direkt an Reisebüros.

Global Leisure unterhält Verträge mit mehreren großen Fluggesellschaften, Hotelbetreibern und Reiseveranstaltern, einschließlich United Airlines, Continental Airlines, Delta Airlines, Hawaiian Airlines, Alaskan Airlines, Outrigger Hotels Hawaii und der Hotel Corporation of the Pacific d/b/a Aston Hotels & Resorts. Diese Verträge ermöglichen Global Leisure den Kauf von Flugtickets, Hotelreservierungen und Reisepaketen zum Großhandelspreis.

Die Reiseprodukte von Global Leisure werden dem Verbraucher über Reisebüros oder andere Kanäle wiederverkauft. Die verschiedenen Handelsnamen unter denen Global Leisure operiert sind “Sunmakers”, “Kailani Hawaii Tours” und “Hawaii Leisure.” Global Leisure hat Verträge mit Reisebüros und Reiseanbietern in Washington, Hawaii, Nevada und Kalifornien. Global Leisure ist die bevorzugte Einkaufsquelle für alle von Global Leisure oder deren Tochtergesellschaften angebotenen Ziele für diese Agenturen, die im Gegenzug bestimmte Einkaufsrabatte erhalten.

Um die Akquisition der Global Leisure durch die Aviation Group abzuschließen, wurden von der Aviation Group mehrere neue Serien von Vorzugsaktien erstellt:

B Die konvertierbaren Serie-A-Vorzugsaktien erbringen eine 9 prozentige kumulierende Dividende, die gezahlt wird, falls und wenn Vorstand der Aviation Group dies erklärt, und berechtigen zum vollen Stimmrecht neben den Stammaktionären. Die Dividenden sind spätestens zum 30. September 2000 oder mit Abschluß der Geschäftszusammenführung von travelbyus.com fällig und die konvertierbaren Serie-A-Vorzugsaktien sind zu jeder Zeit in Optionen der Aviation Group einlösbar und durch die Besitzer in Stammaktien zu jeder Zeit nach dem 31. Oktober 2000 zu tauschen. Die Aviation Group behält sich vor, zu jeder Zeit die Vorzugsaktien der Serie A in Stammaktien zu konvertieren, bevor die Finanzierung neuer Eigenbeteiligungen oder Schulden nach Abschluß der Geschäftszusammenführung von travelbyus.com erfolgt ist, falls neue Bruttobarerlöse von mindestens $25 Millionen von der Aviation Group erzielt wurden. Der Umtauschpreis ist der höhere Preis von entweder $6 oder dem Durchschnittsstückpreis der Stammaktie, der nach 21 Tagen erzielt wurde.

B Die Vorzugsaktien der Serie B erbringen eine 12 prozentige kumulierende Dividende, die gezahlt wird, falls und wenn der Vorstand dies erklärt, berechtigen nur in besonderen Umständen zum Stimmrecht, sind in Optionen der Aviation Group zu jeder Zeit einlösbar und nicht umtauschbar. Diese Serie ist über den Vorzugsaktien der Serie A in Bezug auf Liquidität und Dividendenrechten positioniert. Die Aviation Group ist verpflichtet die Vorzugsaktien der Serie B bis zum Ausmaß der Nettobarerlöse, die sich aus Verkäufen jeglicher Vermögenswerte der Aviation Group aus dem Kerngeschäft oder aus jeglichen öffentlichen Schuldverschreibung oder Wertpapieren nach Abschluß der Geschäftszusammenführung von travelbyus.com ergeben.

Die von der Aviation Group ausgestellten Dividendenscheine der Serie A, B und C erzielen Preise von $5, $3 bzw. $3 und laufen spätestens am 31. März 2005 ab und werden zwei Jahre nachdem die Stammaktien für Dividendenscheine ausgestellt wurden, gemäß dem geänderten “Securities Act“ von 1933 für den Wiederverkauf registriert. Die Aviation Group beabsichtigt die Registrierung der zugrunde liegenden Stammaktien für den Wiederverkauf diesem Gesetz entsprechend vorzunehmen. Keiner der Dividendenscheine berechtigt zur Inanspruchnahme bevor die Ausstellung von den Aktionären von der Aviation Group genehmigt wurde.

travelbyus.com ist ein Reiseveranstalter der auf dem Internet basiert. Die Webseite von travelbyus.com, www.travelbyus.com, stellt dem Verbraucher Reisemöglichkeiten 24 Stunden am Tag online zur Verfügung. Die Webseite von travelbyus.com ermöglicht den Verbrauchern sowohl den Überblick eines weltweiten Reiseangebots, als auch die entsprechenden Buchungsreservierungen. Neben den im Internet angebotenen Reiseoptionen, bietet travelbyus.com dem Verbraucher auch diese durch ein Call-Center und herkömmliche Reisebüros an. Seit April 1999 setzt travelbyus.com den Schwerpunkt auf den Abschluß strategischer Akquisitionen, um innerhalb des Geschäftsmodells von travelbyus.com Komponenten aufzubauen, die Produktangebote, Vertrieb, Marketing und Technologie umfassen. travelbyus.com stellt ein breites Angebot an Reiseprodukten, die in erster Linie für Urlaubsreisende ausgerichtet sind und Flugtickets sowie Pakete für Kreuzfahrten und Landreisen beinhalten.

Die Aviation Group bietet in erster Linie in den Vereinigten Staaten Dienstleistungen und Produkte für Fluggesellschaften und andere Luftfahrtfirmen an. Das Geschäft von Aviation Group besteht aus Dienstleistungen im Bereich Lackierungs- und Abbeizarbeiten für kommerzielle Flugzeuge und Frachtmaschinen sowie die Herstellung, Verkauf und Reparatur von Flugzeugbatterien und Waagen für Flugzeuge und Lastkraftwagen.

Mit Inkrafttreten der Vereinbarung, werden sich die zusammengeschlossenen Firmen auf die Entwicklung und den Ausbau des Reisgeschäftsbereichs von travelbyus.com konzentrieren. Es ist davon auszugehen, daß außer dem Bereich Global Leisure die anderen bestehenden Geschäftsbereiche der Aviation Group verkauft werden.


Kontaktpersonen:

Lee Sanders
Chairman
Telefon: (214) 922-8100, ext. 1100
E﷓Mail: lsanders@aviationgroup.com

Bill Kerby
Chief Executive Officer
Telefon: (604) 541-2400
E﷓Mail: bkerby@travelbyus.com

Pressestelle:

Pressestelle:

Nordamerika: Barry S. Kaplan
Telefon: (732) 747-0702
E﷓Mail: smallkap@aol.com

Europa: Ursula Fessele
Telefon: 49 61 96 88 00 218
E﷓Mail: u.fessele@vrir.de



ass24
Butler James
--------------

hallo butler james ... schau dir bitte die threads über apa optics hier im w-o board an...dort erfährst du alle einzelheiten... die informationen sind identisch mit den inhalten der taipan börsenbriefe ... nur fakten und kein gepushe...
laut dem taipan börsenbrief von mai ist apa optics ein klarer kandidat für einen massiven ausbruch. nur die passenden nachrichten fehlen noch. aber die tests für die neuen DWDM-geräte sollten bald beendet sein. und dann könnte der ausbruch erfolgen.
die nächsten quartalszahlen werden nicht viel zu bieten haben. die zeit wird nicht gereicht haben genug aufträger herein zu bekommen. daher wohl auch die derzeitige volatilität mit der wir zur zeit leben müssen. aber ich bin überzeugt, schreibt der taipan brief weiter, dass es die sache wert ist. apa optics verfügt über eine herausragende technologie, hohe produktionskapazitäten und sehr gute verbindungen noch aus der zeit als forschungsstätte. und dank der konsolidierung in der branche ist apa optics immerhin ein klassischer übernahmekandidat.
die marktkapitalisierung liegt derzeit im bereich von 350 mio us$. wenn apa wie andere glasfaserfirmen gehandelt würde, wäre die 1 milliarde dollar martkapitalisierung im nu erreicht. das aufwärtspotenziel beträgt mindestens 200%.

empfehlungskurs 30 us$
kursziel 100 us$
stopp-loss-kurs 20 us$

weitere informationen:
APA optics, 2950 N.E. 84th Lane, Blaine, Minnesota 55449, USA, Tel.: 001-612-784-4995, Fax: 001-612-784-2038, Homepage:http://www.apaoptics.com, E-Mail: info@apaoptics.com


cu DrLuck
tbu.to
----------
was ich wohl nie verstehen werde ist, warum der kurs nach solchen wirklich guten news nach süden geht

cu DrLuck
Travelbyus.com :
---------------------
der Kurs ist nicht aussagekräftig.

12.000 Stück Umsatz :)

bei 64,86 Millionen Aktien im Umlauf :)

12.000 TAUSEND :)


genauso AVGP - gerade einmal 3.000 Stück umgegangen :)

mit diesen Umsätzen kann man derzeit keinen fairen Kurs feststellen.

ass24
Hallo zusammen,

nach längerer Abstinenz muß ich auch mal wieder meinen eigenen, ganz persönlichen Senf dazugeben!!

TBU:

Hab` mir mal selber ein Bild von "unserem" Unternehmen aus Kanada gemacht und muß sagen, es ist TOP!!!!!!! Travelbyus.com
steht noch sehr in den Kinderschuhen und braucht wie jedes aufstrebende Unternehmen Zeit, Expansionen und Zusammen-
schlüsse zu verkraften. Das der Tourismus die weltgrößte Industrie und das Internet die weltweit am schnellsten wachsende
Branchen sind, weiß sicherlich ein jeder. TBU vereint beide Segmente in einem. Dazu kommt noch eine qualifizierte Führungsmann-
schaft, die es versteht, Kontakte zu knüpfen bzw. Aquisitionen mit erfolgsversprechenden Partnern zu tätigen.
Sollte der Bekanntheitsgrad z. B. durch Artikel in renomierten Fachzeitschriften steigen, wird mit Sicherheit auch langsam die
Gunst der deutschen Investoren geweckt. Was das zur Folge haben wird, kann sich jeder selbst ausrechnen. Nicht zuletzt sollte man
mal das günstige KGV beachten...


Stressgen:
--------------------
Ein für mich vielversprechendes Unternehmen in der Biotechbranche ist STRESSGEN. Das Unternehmen aus Kanada ist in der
Krebsforschung tätig. Es versucht, entartete Krebszellen mit Hilfe von Proteinen, die durch Stress- Signale oder Hitzeschocks ent-
wickelt werden zu bekämpfen. Das Hauptprodukt heißt HspE7. Stressgen wird, wie so viele andere Biotechunternehmen davon pro-
fitieren, daß das menschliche Genom nicht patentiert sein wird. Desweiteren strebt Stressgen ein Listing an der Nasdaq an, das
dieses Jahr noch kommen müßte. Dies würde natürlich, wie auch bei TBU das amerikanische Interesse auf diesen meiner Meinung
nach zur Zeit niedrig bewerteten Wert lenken. Persönliches KZ: 10 Euro!!

Hab` noch ne` kleine Frage: Wie bekomme ich Smiles in mein Posting? Will nur bereit sein, wenn TBU abgeht.....

Viel Spaß noch und Tschau
Euer Crazy_Cow!!!
oben rechts vom Browserfenster - HILFE - in rot :)

dort erfährst du alles wichtige fürs Wallstreet-Online-Board

ass24
Hallo ass24

Vielen Dank für deine Hilfe.Bin auf Deinen Bericht am Freitag gespannt.Deine Mühe soll nicht umsonst sein.Ende des Jahres bekommst Du eine gute Flasche Champagne(Moet&Chandon)versprochen!!!.Ich hoffe der Kurs hat sich bis dahin verdoppelt.Mittlerweile ist man ja bescheiden geworden.Achso achte doch bitte mal darauf welche Banken da sind.Schönen Abend
hallo,

klappt es bei euch in der tbu homepage mit der
video tour? bei mir ist immer: window media player
cannot open.
tbu video-tour
----------------
doch es klappt...wähle mal Low.Res. dann müsste es bei dir eigentlich auch gehen...bei High.res. läd er bei mir auch sehr lange in den zwischenspeicher...
übrigens...die kleinen filme sind sehr nett gemacht...nur den sprecher finde ich zum einschlafen...

ansonsten finde ich wird es langsam aber sicher was mit der hp...gut finde ich auch das die pressemitteilungen mittlerweile auch dort in deutsch veröffentlicht werden...

cu DrLuck
tbu
----

mir ist heute aufgefallen das bei einigen börsen überhaupt kein verkaufangebot da war...ich glaube nur fse und ber war dabei

wird wohl schwer werden in den nächsten tagen noch günstig grössere order zu bekommen

oder was meint ihr?

ich werde mal sehen was sich morgen machen läßt...

wollte heute jemand grössere stückzahlen kaufen und wurden nur stückelungen ausgeführt?

würd mich mal interessieren...

cu DrLuck
tbu
-----
hab mich wohl geirrt in der orderausführung

an den börsen von berlin frankfurt und stuttgart wurde tbu gehandelt

allerdings mehr als 12.000 stück

ass24, wie kommst du auf 12.000 stück, ist das toronto?

cu DrLuck
Hallo alle zusammen !
--------------------------------

Komme gerade von der Arbeit und was sehe ich !!! Nasdaq und Dow das gleiche Bild wie Gestern. Hatte eigentlich das Amiland auf leichtem Erholungskurs eingeschätzt. War wohl nichts, man sollte da mal ein par Schiffe Bullen rüberfahren. :)

TBU mich wunderts auch das die letzten News so wenig Beachtung finden
die Umsätze sind ja ein Witz.

Bis später

J.A
tbu
----
nein, toronto hat auch mehr...

anscheinend spiele ich heute hier den alleinunterhalter

ich schau später noch einmal rein

bis dann

cu DrLuck
Hallo DrLuck
-------------------

Kennst Du den Medved QuoteTracker ??

Ich find Ihn absolut korrekt.

J.A
J.A.
---------
nein kenn ich nicht ... schreib mal was dazu ...

heute ist hier nichts mehr los...ich geh magnum gucken ;)

bis morgen - gute nacht

cu DrLuck
Hey DrLuck !
--------------------

So es ist gerade Werbepause bei Magnum ;) also :WWW.quotetracker.com
dann kommst du zum medved QuoetTracker, diesen lädst du dir auf deinen PC.(aktuelle Version oder volle Version ist schon ne weile her) QuoteTracker hat einen fortlaufenden Bid/Ask u.Kursvelauf auch in Realtime z.B unter Quote.com .Von wo du die Kurse beziehst wählst du in der Zeile rechts oben ,links von Menu (bei manchen muß man sich anmelden[kostenlos]). Unter Menu kannst du dir dein Portfolio einrichten, das zeitlich nach deinen Wünschen upgedatet wird..............probiers einfach mal aus....Magnum geht gerade an mir vorbei.......wir können uns diesbezüglich ja noch austauschen.

Bis dann

J.A
Knorr Capital
-----------------------

Hallo ass24 !!!
------------------------

Hast du die Zukäufe zum Handelsschluß gesehen !!!!

WoW da hat hat doch einer das Papier von 55 auf 59E hochgepumpt. ;)

Wie gesagt die KE greift gerade richtig ein noch dazu ein depresiver Markt Ist die KE abgeschlossen kommen von KCP News über die wir uns nochne weile freuen können. Fazit: Knorr ist für mich so klar wie TBU.

:)

Bis dann

J.A
sino-i.com
------------------

Leute ich kanns nur nochmal wiederholen. Wir stehen beim derzeitigen Bärenmarkt bei 0,06E ABSOLUTER BODEN man kann hier nichts fehlinvestieren. Sun Microsystem u. IBM wie gesagt sind beteiligt. Sino-i.com ist für weitere Angagements sehr sehr Interessant zudem tritt der WTO Beitritt in größerem Ausmaß in den Fordergrund.

SINO-I.Com "strong Buy"

J.A
DrLuck
----------

Danke für deine Antwort, Doc! Ich werde mir Apa Optics mal näher anschauen.

Die Nasdaq ist schon wieder um mehr als 7% gefallen, das kann ja heute heiter werden!

Butler James
@ass24: Ich hoffe das geht in Ordnung, wenn ich hier was über YBBL reinsetze!?!
@alle:Für mich als "ImmernochYBBLaktionär" waren diese News auf jeden Fall interessant:

******* Anfang der Nachricht*********

Yellowbubble ernennt neuen Leiter seines Relationship Marketing
London, (ots-PRNewswire) - Yellowbubble.com Inc. (NASD OTC BB: YBBL, BSX: YBBL BH) ist die neue europäische On-Line Shopping Website, die ihre Mitglieder für das Surfen im Web bezahlt und mit ihnen die Erträge aus der Werbung teilt. Das Unternehmen kündigte an, dass der Off-Line-Marketing-Experte Gary Chamberlain dem Senior Management Team von Yellowbubble.com Limited in seiner Eigenschaft als Leiter des Relationship Marketing beigetreten ist.
Gary Chamberlain errichtete zuvor eine unabhängige Verkaufs- und Vertriebs-Community in zwölf europäischen Ländern für National Safety Associates Inc. (NSA). Er kann auf 10 Jahre Erfahrung verweisen und verfügt über ausgeprägte Führungsqualitäten im Verkauf.

Chamberlain war für die Entwicklung des Netzwerks für die Bereiche Sales und internationaler Vertrieb verantwortlich. Er integrierte das Network Marketing in das Mainstraim Business und verwandelte somit NSA in die britische Direct Sales Operation mit dem schnellsten Wachstum. Er errichtete auch eine europäische Off-Line-Community mit 500.000 unabhängigen Salesmitarbeitern für diesen Geschäftsbereich, sammelte wichtige Erfahrungen in diesem Bereich und erhielt einen schon fast einzigartigen Einblick in die europäische Relationship Marketing Community.

"Es war yellowbubbles Angebot an die Verbraucher, was mich sofort zu ihrem Vorschlag hinzog. Ihre Fähigkeit, genaue Informationen über Verbraucherbelange zu sammeln, die freiwillig von ihren Mitgliedern zur Verfügung gestellt wurden, ebenso wie die Werbeeinnahmen und die Bezahlung der Mitglieder für aufgewendete On-Line Zeiten sind bedeutende Faktoren. Dies wird zusammen mit meiner Erfahrung im Aufbau von Off-Line-Sales Communities für mehr On-Line-Mitglieder yellowbubble von anderen Playern auf diesem Markt unterscheiden", so Chamberlain. "Wachsende Fortschritte in der Internet-Technologie und neue Konzepte für das Relationship Marketing haben es ermöglicht, Communities statt wie in meinem letzten Unternehmen innerhalb von Jahren jetzt innerhalb von Monaten aufzubauen".

Während Gary das NSA-Business aufbaute, erwarb er gleichzeitig einen 50%igen Anteil an MLM International, einem Anbieter von Bildungs- und Personalentwicklungs-Materialien für die Network Marketing-Branche. Damit erhielt er Zugang zu den einflussreichsten und bekanntesten Leistungsträgern dieser Branche. Der Umsatz von MLM International vervierfachte sich innerhalb kurzer Zeit seit Garys Engagement in diesem Unternehmen. Zusätzlich erwarb er noch Anteile an anderen Geschäften, einschließlich einer Werbeagentur und einer Boutique Construction Company, die sich auf den heimischen Markt im oberen Marktsegment spezialisiert hat.

Gary Chamberlain steuert umfangreiche Erfahrungen bei und ist unsere Geheimwaffe bei der Einführung unseres Relationship Marketing Programms. Er wird das anhaltende Wachstum unserer Off-Line- und On-Line-Mitgliedergemeinde sowohl in Europa als auch auf globaler Ebene vorantreiben", sagte Narinder, ("Shami") Dhillon, Chief Executive Officer von yellowbubble.com Inc. "Wir sind sehr erfreut und können uns sehr glücklich schätzen, dass Gary in so spannenden Zeiten zum yellowbubble.com-Team kommt".

yellowbubble.com

yellowbubble.com errichtet eine europäische Mitglieder-Community von On-Line Shoppern und will dieser Community seinen Service mit zielgerichten Vorteilen anbieten. Für den Anfang plant das Unternehmen, Werber und Surfer durch yellowbubbles Markensoftware Profiling Engine zusammenzubringen. Dadurch kommt zielgerichtete Werbung in yellowbubbles Markensoftware AdBubble auf den Desktop des Surfers. Yellowbubble wird seine Mitglieder für die Intenetnutzung bezahlen, indem es Werbung auf ihre Computer bringt und die Werbeeinnahmen mit ihnen teilt. Yellowbubble bezahlt seine Mitglieder auch dafür, weitere Verbraucher an die Community zu vermitteln - mit dem etablierten "Member get Member" Empfehlungs-Konzept.

Diese Pressemeldung enthält zukunftsbezogene Aussagen im Sinne der Section 27A des Securities Act von 1933 sowie Section 21E des Securities Act von 1934 - dies gilt im Besonderen für die Geschäftspläne des Unternehmens. Diese Annahmen unterliegen der Vorbehaltsklausel dieser Sections. Die tatsächlichen Ergebnisse können erheblich von den Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens abweichen.

ots Originaltext: yellowbubble.com Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Besuchen Sie http://www.yellowbubble.com Rückfragen an: Investor Relations - prash@yellowbubble.com, Tel: +44 0 20 7569 6782, Fax: +44 0 20 7569 6783, Yellowbubble.com Inc. 118 Piccadilly, Mayfair, London W1V 9FJ, England
******Ende der Nachricht******


So wie das klingt überlege ich meinen KK nochmals zu verbilligen (derzeit bei 11.5Euro), so wie ich es momentan bei allen Werten mache. YBBL ist der einzige bei dem ich mir noch nich so ganz sicher bin.
Würde gerne eure Meinung dazu erfahren. Die scheinen ja aus ihrem Tiefschlaf aufgewacht zu sein, oder was glaubt ihr?


MFG MM
tbu.to
----------
danke ass24 für die antwort...

ich habe heute nochmals 2000 tbu für 2 € nachgelegt :) :)

ich werde meine aktivitäten die nächste zeit beim kauf wohl hauptsächlich auf tbu konzentrieren. mein depotanteil beträgt zur zeit 4650 stück. kurse von 1,70 bis 2,90 sind dabei. im schnitt liege ich somit bei 2,30 €. je nach einstiegskurs werde ich versuchen innerhalb der nächsten 2 wochen auf 8000 zu erhöhen :laugh:
schade das ich diesen wert zu spät kennenlernte sonst wäre ich bestimmt wie einige von euch auch schon im fünfstelligen bereich

bis mitte juni darf der kurs ruhig zum kaufen noch ein bischen nachgeben .... aber dann darf das feuerwerk richtig losgehen :) :)

oder was meint ihr???? wie lange werden wir wohl noch warten müssen bis tbu in aller munde ist?

cu DrLuck
J.A.
------
danke für den hinweis des medved quote trackers...ich komme eigentlich gut damit zurecht...ich sehe das aber doch richtig, daß in der spalte "paid" die us währung angegeben wird, oder? gibt es eine möglichkeit das auf euro abzuändern? oder muß ich meine angaben in $ umrechnen die ich eingebe?

cu drLuck
MoneyMartin
-------------
die news läßt ja für alle investierten wieder hoffnung aufkommen

cu DrLuck
@DrLuck: Seh ich genauso! Hab mich gerade dazu entschlossen morgen nachzukaufen! Die Gefahr eines Totalverlustes sehe ich zumindest nicht mehr:
-Man arbeitet an der Realisierung der Geschätsidee;
-Finanziell scheint zumindest genug Cash für die Verpflichtung guter Leute vorhanden zu sein;
-Und das ist schon die zweite Meldung diesen Monat- und immernoch nicht die Pleitemeldung :laugh: !

Ich weiss zwar nicht, was die bei YBBL in den letzten Wochen getrieben haben, aber man hat sich wohl doch entschieden zur Abwechslung mal wieder ein bisschen zu arbeiten!!


PS: Hat mal jemand eine e-mail an YBBL geschickt? Ich habs in deut. und engl. versucht und nie was gehöhrt. Wenn sich das auch noch ändert,.... :lick: !!!!!!!!!


MFG MM :D
ass24
-----------

Hi ass24, eben weil du den Nasdaq future erwähnt hast... Tradest du auch mit indizies?

ARAGONES
FRAGEN
--------
sind akquisitionen oder beteiligungen außerhalb der usa geplant
wenn ja, wo und/oder in welchen zeiträumen?

ist geplant finanzierungen der reisen und versicherungsleistungen künftig mit anzubieten (also bank- und versicherungsprodukte die im zusammenhang mit der unternehmensphilosophie stehen)

gibt es überlegungen tbu auch im tv zu vermarkten? (ähnlich wie der englische ableger travelshop, nicht zu verwechseln mit dem travelshop aus australien)

ist geplant größere pr aktionen außerhalb der usa zu veranstalten?

warum wird tbu in keiner deutschen zeitung/fachzeitung erwähnt

ist geplant die fachpresse in deutschland zu informieren - sind sie eingeladen nach frankfurt?

wann wird die webs site entgültig stehen?

wird es künftig möglich sein z. b flüge/bahnfahrten innerhalb eines nationalen landes, außerhalb der usa, über tbu zu buchen?

wie sieht die geschäftsführung die strategische ausrichtung von internett reisebüros und wie werden die überlebenschancen eingeschätzt

ab welcher größe ist man überlebensfähig?

wie hoch wird der marktwert des unternehmens nach dem gang an die nasdaq veranschlagt bzw. welche erwartung hat man

werden die umsatz- und ergebnisziele für das jahr erreicht
welche gewinnerwartung gibt es für 2000, planung für 2001?

gibt es bereits einschätzungen von analysten zu den kursaussichten, kurz, mittel- und langfristig

was wurde bisher unternommen um die institutionellen anlager auf tbu aufmerksam zu machen

wer ist die nummer 1, 2 und 3 in dem marktsegment in dem sich tbu tummelt?

ist geplant nach dem börsengang neue aktien an den markt zu bringen?

so das wars erst einmal, wenn mir noch was einfallen sollte poste ich es noch

cu DrLuck
ich wundere mich immer wieder wieviele personen dieses thread lesen und wer dann tatsächlich mal etwas postet...

los leute ... traut euch

aber ich geh jetzt ins bett ;)


cu DrLuck
TRAVELBYUS.COM
------------------------

Hallo Leute !
-------------------

Hier nochmal News von Travelbyus. Jetzt gibts vielleicht nochmal Themen für den Freitag, ich stells mal rein.Ich habs selbst noch nicht gelesen, News von 22.54 Uhr.


travelbyus.com Announces Acquisition of Epoch Technology, Inc.; World Class Tour Booking Engine Available to Website
WHITE ROCK, British Columbia, May 24 /PRNewswire/ -- travelbyus.com ltd. (Toronto: TBU; Frankfurt: TVB) is pleased to announce that it has completed the acquisition of Epoch Technology, Inc., (Epoch) a Dallas based Tour Wholesale Software Development Company for a total purchase price of US$10 million, payable US$2 million in cash and 3,200,000 in travelbyus.com common shares at US$2.50 per share.

Epoch was formed in 1995 to develop and distribute fully integrated application software capable of meeting the needs of the travel, leisure and hospitality industry in a cost-effective manner by lowering a company`s cost structure while simultaneously improving the service, performance and profitability. Epoch`s real-time reservations, operations and marketing software automates all reservations functions and seamlessly interfaces with major CRS and credit card systems. The software includes an Internet application-programming interface, which provides tour packaging capability for sale of hotels, cars, transfers, air, cruise and assorted events, real-time inventory update, pricing, rule validation and credit card payment. The technology allows for the merging of tour packages with virtual reality touring and video streaming capabilities.

Epoch`s tour software, ERA, will facilitate travelbyus.com`s ``3-C`` program -- ``Call, Click or Come In``. Whatever approach a customer chooses, ERA Software will be managing the transactions in the background. This will allow travelbyus.com to dramatically enhance the look and operation of its website as it adds real-time booking functionality for all tour packages and content. John Fenyes, COO of travelbyus.com commented, ``We had been searching for a single robust tour software that provided total packaging functionality in addition to distributing our products via the Web. ERA does all that and allows us a great deal of marketing flexibility``.

The simplified graphical user interface front end drastically reduces in-house training while the high performance back end allows the exclusive QuickBooks capability to trim talk time and expedite the booking process. The overall impact will reduce costs while improving customer service. The system will reside on IBM`s top of the line e-commerce server the S-80 located at our new operational headquarters in Reno, Nevada.

travelbyus.com will operate Epoch as a separate operating division and will actively market and sell the software to other tour, hotel, timeshare, cruise line and hotel companies. ERA`s comprehensive software suite, uses an advanced Open System, object oriented design, which facilitates the integration of CRS, online credit card processing and other real-time connectivity to external systems.

The management team of Epoch, Bobby Sims, President; and Bill Kepke, Chief Technology Officer, will continue with Epoch on multi-year employment contracts. Ron Heuer will join their team in the role of Vice President Marketing and Sales. Ron was past President of Pleasant Holidays and Universal City Travel Company as well as Senior Vice President of Sales for Universal Studios.

The acquisition of Epoch will facilitate travelbyus.com`s mission statement of delivering travel products through an easily accessible, integrated distribution system. travelbyus.com is a clicks and mortar travel company that is integrating carefully selected traditional travel companies into its travelbyus.com website http://www.travelbyus.com. The Company`s acquisitions include five tour operators; three travel agency consortiums with over 2700 cruise and travel member agencies; consolidators providing discount airline tickets; a travel television show with an estimated 10,000,000 international viewers, and an advertising and media-buying service. These companies have strong revenues and large existing client bases capable of delivering customers to the travelbyus.com website. As part of the Company`s consolidation process, it will begin to operate its 300 agent, 24 hour a day, 7 days a week, state of the art call center beginning June 1st. These new operations take into account the integration of the Company`s recently announced planned merger with Aviation Group Inc. (Nasdaq: AVGP - news) and its newly merged entity, Global Leisure Travel Inc.

Except for the historical information contained herein, this press release contains statements that constitute forward-looking statements, as defined in the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements inherently involve risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from the forward-looking statements. Factors that may cause or contribute to such differences include, among other things, the Company`s ability to close the proposed transaction. Other risks and uncertainties include changes in business conditions and the economy in general, changes in governmental regulations, unforeseen litigation and other risk factors identified in the Company`s public filings under ``Risk Factors.`` The Company undertakes no obligation to update these forward-looking statements for revisions or changes after the date of this press release.

SOURCE: travelbyus.com


So jetzt werd ich mich mal durchkämpfen, bis später.

J.A
Travelbyus.com
-------------------

Neue Aquisition...Wahnsinn,was kommt da noch alles auf uns zu ???
Travelbyus entwickelt sich wirklich ,daß man kaum noch hinterherkommt.

Knorr Capital
---------------------

Wieder über 60 Euro Wahnsinn, Ass24 stimme dir voll und ganz zu KE mitmachen.

Sino-i.com
----------------

Unbedingt kaufen !!


J.A
@DrLuck - Was beklagt Ihr Euch eigentlich über zu wenig Postings? Mein Posting in 24-9 ist völlig unbeantwortet geblieben. Waren die Fragen wirklich so doof?

Die eigentlich Frage war, wie groß Ihr die Chance bzw das Risiko seht, daß TBU selbst übernommen wird. Wenn TBU wirklich so toll und billig ist - wie wir hier ja alle glauben, dann ist das ja eigentlich nur eine Farge der Zeit. Was TBU kann, können andere auch?!

Die Frage zur quiet period hat sich ja wohl erledigt.

Haltet Ihr es für (zu) riskant, meinen Depotanteil auf 30-40% TBU aufzustocken? Denke gerade darüber nach mein Depot auszumisten - z.B. Primacom - und in (noch mehr) TBU umzuschichten. Oder kennt Ihr einen besseren Weg, wieder schnell auf einen grünen Zweig zu kommen?

Gruß
Zonk
Aviation Group
---------------------

Noch mal ich ..23.08Uhr AVGP gibt die selbe News auf den Ticker ;)
Amerika wird auf TBU vorbereitet :)

TBU = Travel Nord Amerika...Now !!

J.A
Der Hammer - kam gerade auf Bloomberg-Ticker - hier die Pressemitteilung:

Travelbyus.com ltd. and Travel24.com AG Announce Letter of Intent For Comprehensive Transatlantic Strategic Partnership

WHITE ROCK, British Columbia, May 25 /CNW/ -- travelbyus.com ltd. (Toronto Stock Exchange: TBU; Frankfurt Stock Exchange: TVB) and Travel24.com AG (Frankfurt Neuer Markt: TVD) are pleased to announce that they have reached a Letter of Intent for a comprehensive partnership based on a combination of strategic and operational elements.
This agreement is believed to be the e-Travel industry`s first strategic transatlantic partnership, and may eventually lead to a full merger between the two companies.

Terms of the deal are expected to include the issuance of 13,800,000 shares at an average price of US$2.50 of travelbyus.com in exchange for the delivery by Travel24.com of a combination of US$5 million in cash and the issuance of 1,482,594 shares of Travel24 at an average price of US$19.90 (approx euros 22.00) per share. On a post-transaction basis travelbyus.com will own approximately 12.96% of Travel24.com and Travel24.com will own approximately 14.71% of travelbyus.com. The deal is subject to meeting certain legal and regulatory conditions.

travelbyus.com and Travel24.com see this strategic partnership enabling both companies to enhance their value and profitability through integration of their operations, strategies, financial resources, products, distribution, marketing and technology.

Both companies will engage their financial advisors during the next six months to do a comprehensive valuation opinion. Such opinion will guide the respective boards to determine if a full merger between the two companies would be of greater benefit to their respective shareholders.

Bill Kerby, CEO of travelbyus.com said, "Combining our North American and European inbound and outbound tourism flows, valuable contracts with premier travel and technology providers such as airlines, incoming agencies, hotel groups and Global Distribution Systems and increasing our distribution capabilities on a transatlantic scale constitutes an unique opportunity for both companies. We aim to rapidly and profitably grow our companies into a unique and unparalleled international travel group based on the integration of products, technology, marketing and distribution led by management on both sides of the Atlantic."

Marc Maslaton, CEO of Travel24.com added, "This compelling opportunity to rapidly build and secure global strategic value for our shareholders will be enhanced by the cross shareholding of both our companies. The unique partnership with travelbyus.com is a major step forward in the execution of our strategy to make Travel24.com a profitable international leader in Internet based leisure travel, which we promised to our shareholders at the time of our IPO on March 15, 2000, when we raised euro 70 million (approximately U.S.$63 million at today`s exchange rate)."

travelbyus.com is an Internet based vertically integrated travel service provider combining synergistic acquisitions in the fields of travel product and distribution with a unique marketing and technology platform/strategy which allows travelbyus.com to simultaneously obtain revenue growth and high potential profitability. travelbyus.com is presently trading on The Toronto Stock Exchange and the Frankfurt Stock Exchange, but is in the process of transferring its corporate domicile into the USA through a previously announced transaction.

Travel24.com is a leading German leisure travel services provider combining an online Content & Community platform, call-center and Internet based fulfillment operation and a software house specialized in Internet solutions. Travel24.com is presently executing its pan-European expansion together with complementary partners such as selected media groups and large technology providers.

Except for the historical information contained herein, this press release contains statements that constitute forward-looking statements, as defined in the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. Forward-looking statements inherently involve risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from the forward-looking statements. Factors that may cause or contribute to such differences include, among other things, the Company`s ability to close the proposed transaction. Other risks and uncertainties include changes in business conditions and the economy in general, changes in governmental regulations, unforeseen litigation and other risk factors identified in the Company`s public filings under "Risk Factors." The Company undertakes no obligation to update these forward-looking statements for revisions or changes after the date of this press release.
Jetzt auf Deutsch!


*vwd Ad hoc-Service: Travel24.com AG Deutsch Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

------------------------------------------------------------------------------

TRAVEL24.COM AG und TRAVELBYUS.COM LTD. VERKÜNDEN LETTER OF INTENT FÜR EINE WEITREICHENDE STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT

München, Deutschland; White Rock, B.C., Kanada TraveI24.com AG (Frankfurt Neuer Markt: TVD) und Travelbyus.com Ltd. (Toronto Stock Exchange: TBU; Frankfurter Wertpapierbörse: TVB) geben hiermit bekannt, dass sie einen Letter of Intent für eine weitreichende strategische Partner- schaft vereinbart haben, die eine Kombination strategischer und operativer Elemente vorsieht. Diese Vereinbarung ist die erste transatlantische strategische Partnerschaft im Bereich der e-travel Industrie, bei der die Fusion der beiden Unternehmen das erklärte Ziel ist. Die Vereinbarung sieht die Ausgabe von 13.800,000 Aktien zu einem durchschnitt- lichen Preis von 2,50 US $ pro Aktie durch travelbyus.com im Austausch gegen die Kombination von 5.000.000.- US $ in bar sowie die Ausgabe von 1.482.594 Aktien der Travel24.com zu einem durchschnittlichen Preis von 19,90 US $ pro Aktie (ca. 22,00 Euro) vor. Nach Durchführung der Transaktion hält die TraveI24.com AG ca. 14,71% der travelbyus.com., während travelbyus.com ca. 12,96% der Travel24.com AG halten wird. Diese Transaktion geschieht vorbehaltlich bestimmter rechtlicher und regulatorischer Bedingungen. Durch die Integration und Kombination der Unternehmensstrategie, der finanziellen Ressourcen, der Produkte, des Vertriebs und der Technologie werden Travel24.com und travelbyus.com den Unternehmenswert der beiden Firmen erheblich steigern. Im nächsten halben Jahr wird eine Unternehmensbewertung stattfinden, auf deren Grundlage die beiden Unternehmen die Fusion abschließen wollen. Aus Sicht von travelbyus.com Ltd. ist die Integration der amerikanischen und europäischen Aktivitäten gerade vor dem Hintergrund bestehender Verträge mit erstklassigen Technologie- und Reisepartnern (Airlines, Hotelketten, globalen Reservierungssystemen etc.) sowie der Zusammenführung der Vertriebskapazitäten auf transatlantischer Ebene eine einmalige Gelegenheit für beide Unternehmen. Ziel ist es, beide Gesellschaften schnell zu einem einzigartgen internationalen Reisekonzern, basierend auf der Integration von Produkten, Technologie, Marketing und Vertrieb und gerührt vom Management beiderseits des Atlantiks, werden zu lassen. Für TraveI24.com ist dies eine einmalige Gelegenheit, mittels der wechsel- seitigen Beteiligung rasch einen globalen strategischen Wert für die Aktionäre zu schaffen und zu sichern. Die einzigartige strategische Partnerschaft mit travelbyus.com ist ein großer Schritt voran auf dem Weg, ein profitabler internationaler Marktführer im internetbasierten Reisegeschäft zu werden, wie es den Aktionären anlässlich des Börsengangs am 15. März 2000 versprochen wurde. Der Emissionserlös zu diesem Zeitpunkt betrug 70 Mio. Euro. Travelbyus.com ist ein vertikal integrierter Reiseanbieter, der synergetische Akquisitionen im Bereich Reiseprodukt und -vertrieb mit einer besonderen Marketing- und Technologieplattform kombiniert. Dies gewährleistet auch in Zukunft ein profitables Wachstum. Travelbyus.com wird gegenwärtig an der Toronto Stock Exchange und der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt. Der Firmensitz soll, wie kürzlich verkündet, in die USA verlegt werden. Travel24.com ist ein führender, internetbasierter Reiseanbieter; der die Elemente Content- und Community-PIattform, Call Center, Internetbuchung und Fullfilment durch eine spezialisierte Softwareabteilung optimierend integriert. Gegenwärtig treibt Travel24.com die europäische Expansion mit ausgewählten Medien- und Technologie- partnern in verschiedenen europäischen Ländern voran. Travelbyus.com-Kontakt: Peter Rooney Tel:+1 905-475-5111 Email: prooney@travelbyus.com Pressekontakte Nordamerika: Barry S. Kaplan Tel: (732) 747-0702 Email: smallkap@aol.com Europa: Christoph Brüning Tel: 49 61 968800210 Email: cbruening@vmr.de Travel24.com-Kontakt: Marc Maslaton/Knut Wehner Tel: +49 89 379-0950 Email: marc.maslaton@travel24.com Email: knut.wehner@travel.24.com Bertram von Plettenberg Tel: + 49 89 242-8760 Email: bvp@cmf-ag.com Ende der Mitteilung

© Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH 2000
Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr. Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise und das Impressum

Butler James
TBU + Travel24
--------------------------

Wie bewertet ihr den Deal mit travel24?

Butler James
Ich glaube der Deal ist gut für beide, wahrscheinlich wird travel24
davon schneller profitieren weil sie bei den deutschen Medien einfach
mehr Beachtung finden. Für TBU ist dieser Deal vor allem hier bei uns wichtig weil sie dadurch viel an Seriösität in Deutschland gewinnen und somit für breitere Investorenkreise interessanter werden
( und nicht mehr ausschliesslich für Leute die in Hotstocks investieren).
Auf jeden Fall werden wir bald bessere Zeiten (Kurse) sehen.
gruß
nightwing
Na jetzt seid mal nicht so bescheiden mit eurer Freude! Es machten sich mal einige Sorgen über nicht vorhandene Geschäfte im europäischen Raum! Jetzt bekommen wir die ideale Lösung präsentiert. Was TBU in einem Jahr erreicht hat ist doch jetzt schon der blanke Wahnsinn. Wenn alles glatt geht gehört TBU schon sehr bald zu den "big playern" im Reisegeschäft!

Mit überschwänglicher Freude

Euer

:Dzonloch
Hallo zusammen!

TBU:
-----------------
Die Geschichte mit TRAVEL24 ist nicht nur gut, sie ist megahammergeil!!!! Endlich ein Deal mit einem Unternehmen, das im euro-
päischem Raum seine Wurzeln hat. Das Tor braucht jetzt nur noch aufgestoßen werden....
Viel Freude bereitet mir heute auch der Kursverlauf!!!!!!!! So kann es weitergehen!!!!!

Ein ganz zufriedender
CC
Da fehlt doch jetzt nur noch die Kooperation/Fusion mit der australischen Travelshop. Dann haben wir alle (unterbewerteten) Internet-Reisebüros zusammen und sind weltweit vertreten :)

Gruß
Zonk

PS: Werden wir TBUler damit irgendwann am Neuen Markt sein?
Gar nicht so abwägig die Sache mit Travelshop! Das sollte nach allem was TBU jetzt schon in ihre Strategie einbezogen haben niemanden wundern.

Gruß

Ozon
Hallo TBU-ler,
bedenkt bei der Aquisition von Epoch Technology, das hier mal wieder
3,2 Mio Aktien auf den Tisch geleget werden müssen und die kommen
irgendwann mit den anderen zig-Millionen, die sie bereits für ihre
Aquisitionen ausgegeben haben auf den Markt.
Mich würde wirklich brennend interessieren wie TBU sich das in naher
Zukunft vorstellt.( Bei Highlight z.B. hat ein Fond "nur" 250 tsd Stück auf den Markt gebracht und der Kurs ist innerhalb weniger Tage um fast 20 % gesunken und das trotz super Quartalszahlen), aber vielleicht wird diese Frage ja morgen in Frankfurt auch beantwortet
Trotzdem finde ich die tbu-Story nach wie vor toll aber halt mit verhaltenem Optimismus.
gruß
nightwing
Travelbyus.com :
----------------------

zu Travel24 :

Travel24.com ist laut Prior Börse ein wahres Schnäppchen.

Meinermeinung nach ist Travel24.com der ideale Partner von TBU in Europa. :)

Die Konzepte und Vorstellungen beider Unternehmen passen hervorragend.


Z O N K
.........

zu Deiner Frage - TBU am NEUEN MARKT.

Nach meinen Informationen wird auch aus Travel24.com Travelbyus.com :) :)

Travelbyus.com wird ´somit auch am Neuen Markt gelistet sein.


Traveöbyus.com ist der wirklich wahre Wahnsinn.


Nightwing - wegen Deiner Sorge bezüglich der Aktien :

Es haben große Institutionelle Investoren bereits angefragt, Aktienpackete zu Übernehmen :) :) :) die Smiles reichen nicht aus.


Nochmal zu Dir Z O N K

den Depotanteil auf 30 - 40 % aufzustocken kann ich dir aus rein "vermögenverwaltenden" Aspekten nicht empfehlen, da eine gewisse Diversifikation in einem Depot vorhanden sein sollte.

Da es sich jedoch bei Travelbyus.com meiner Meinung nach um einen "Riesen" bei der Geburt handelt, .....



TBU ist eine große Chance :)


Zu den in letzter Zeit wirklich sich anhäufenden Ereignissen, werde ich morgen Abend auf Nachfrage mehr berichten können - und vor allem aus 1. Hand.




Sino-i.com :
---------------

für 0,05 € in Berlin zu haben :)

Ich empfehle auch weiterhin in Sino-i.com Positionen aufzubauen.




Jafco :
------------

Und die Fahrt geht los.

Wie ich es Euch gestenr gesagt habe. Jafco wird bei der folgenden Erholung einer der größten Gewinner sein.



ass24 :)
tbu
------
die entwicklung ist doch wohl wirklich super

ich stell euch mal einen artikel über das online buchungsverhalten der amerikaner hier rein

Article: One-third of online shoppers buy travel

May 23, 2000

NEW YORK - About 27 million people shopped online for travel and leisure services last year, doubling 1998`s total of 13.4 million, according to Cyber Dialogue, an eCRM company.

Online travel shoppers now comprise more than one-third of the total online population, and nearly half of all men online (44%) turn to the Web for travel and leisure purchases. These consumers, who spend $500 more per year online than the general online user, are currently the focus of a battle involving T2, the code name of a collaborative travel portal proposed by four major airline carriers.

Cyber Dialogue concluded that the issues surrounding the airlines` proposed travel portal are amplified by the finding that more than three-quarters of online travel shoppers agree or strongly agree that brands are more important online than offline. Specifically, online travel shoppers are twice as likely as the general online population to make a different airline purchase based on information found on the Web.

"Established travel-centric Web properties such as Travelocity, Expedia and Priceline must focus on understanding their customers to overcome the brand equity the major airlines will be able to collectively leverage online," said Qaalfa Dibeehi, director of Cyber Dialogue`s Internet consumer practice. "With the online travel shopping segment growing so rapidly, having the ability to establish lifelong customer relationships will be the key factor in reaching this affluent, brand-sensitive and shopping-intensive group."

Cyber Dialogue found that online travel shoppers spend $2,517 in online purchases a year, which is $500 more than the average online adult shopper spends. In addition, online travel shoppers spend an average of $705 per transaction, which is nearly $200 more than that of the general online user ($517).

Other Cyber Dialogue findings are:

4.2 million online adults participate in travel-oriented online reward programs.

59% of Internet users go online for travel or recreation content; third to only news (74%) and any entertainment content (70%).

Online adults make an average of 3.3 online travel arrangement transactions per year.

http://webtravelnews.com/581.htm

(Voluntary Disclosure: Position- Long)
Dass Prior Travel24.com als Schnäppchen anpreist ?

Aus Prior nahen Kreisen :)

aber du findest auch im Internet etwas offizielles :

hier der TEXT - zwar 2 Monate schon alt aber das Kursniveau stimmt noch.


24.03.2000
Travel24.com virtuelles Schnäppchen
Prior Börse


Laut Prior Börse greifen Mutige bei den Aktien der Travel24.com (WKN 748750) zu.

Innerhalb weniger Tage sei der Kurs des Börsenneulings mit der Erstnotiz am 15.03.2000 34% unter den Ausgabepreis von 29 Euro gestürzt. Aktuell notiere der Wert bei 19 Euro. Laut Prior ein Internet-Titel zum Schnäppchenpreis. Das virtuelle Reisebüro sei damit nur noch etwa mit dem für 2001 erwarteten Erlös bewertet. Der Wertpapier-Experte spekuliere darauf, dass Vorstandschef Marc Maslaton im Bunde mit den Konsortialinstituten Commerzbank und BNP alles daran setzen werde, möglichst bald zumindest wieder den Ausgabepreis zu erreichen.

Ein Aufwärtspotential von 50% oder sogar mehr sei zu erwarten, so Prior.


ass24
I think I like this quiete period

oder wird das listing an der nasdaq verschoben?

:):):)

m.i.s
Hallo ass24

Auf Grund der ständig neuen Nachrichten stelle doch bitte morgen die Frage wo nach den Deal mit Travel24.com das Listing in Deutschland stattfinden soll(Neuer Markt)

Jetzt noch ein paar kritische Worte zum Deal.Alleine hatte Travel24 nicht überlebt.Kaum Umsatz,Gewinne in weite Ferne,es war nur eine Frage der Zeit wann Sie übernommen werden.80 Millionen aus den Börsengang haben Sie ja noch.Wenn wir uns da mal nicht einen Klotz ans Bein binden.(Quelle Die Tele-Börse,18.05.00,Seite 36-38).Travel24 wird immer Negativ dargestellt.Es wird schwer werden neue Aktionäre zu finden deshalb ist eine Namensänderung in Travelbyus.com dringend erforderlich.Übrigens die Webseite von Travel24com. haut im Aussehen und im Angebot ja keinen vom Hocker.Ich würde meinen Urlaub da nicht buchen.So das war heute einmal was kritisches.Schönen Abend allen
Mach ich :)

80 Millionen sind doch nicht schlecht für einen so schnell wachsenden Klotz ;)

Nein einmal etwas kritisches auch von mir zu TBU :

Das einzige was derzeit negatvi ist und das aber nicht nur bei TBU sondern allgemein :

Die Reisebranche ist derzeit "Out" und an der Börse unbeliebt.


mis - auch die Frage des Listings werde ich morgen beantworten können.



Ich bin morgen in Frankfurt und übermorgen muss ich auch morgens gelcih wieder früh geschäftlich weg - München. Also ich hoffer, dass ich die benötigte Zeit finde alle wirklich ausführlich von mir vorbereiteten Fragen morgen hier vorzustellen.




ass24
Diese Frage ist ganz einfach zu beantworten. Bei der Fusion von TBU und AVGP wird ein Tauschverhältnis von 1:1 angesetzt. Das heißt die Kurse werden sich über kurz oder lang angleichen(ist dann wohl heute passiert). Mir wäre es allerdings lieber gewesen der TBU-Kurs hätte sich dem AVGP-Kurs von gestern angeglichen und nicht umgekehrt...grrrrr
Hallo erstmal an alle im Tread 24!
Ich lese den Tread 24 schon seit einiger zeit, da ich selbst auch in TBU investiert bin.
Vor wenigen Minuten wurde auf N-TV in der Sendung Net-Buissnes von der geplanten Fusion TBU und Travel 24.com berichtet.
Travel 24 com sagt daß es die erste Transatlantische verbindung in diesem Sektor sei.
Der bekanntheitsgrad von TBU dürfte dadurch wieder ein bisschen gestiegen sein.

Gruß
Silverboy
Hallo erstmal an alle im tread 24!
Ich lese diesen tread schon seit einiger zeit da ich auch in TBU investiert bin.
In der sendung Net-Buissnes auf N-TV wurde gerade von der geplanten Fusion TBU und Travel 24.com berichtet.
Travel 24.com sagte da? es die erste Transatlantische verbindung dieser art wäre.
Dadurch könnte TBU wieder ein bisschen bekannter in Deutschland geworden sein.

gruß
Silverboy
Ich wollte eigendlich nicht zwei mal Posten, habe mein erstes Posting aber nicht gleich gefunden.
Die Meldung scheint heute öfter auf N-TV zu kommen da Travel 24 einer der wenigen Gewinner am Neuen Markt ist und dieses der
Grund für die Kurssteigerung ist.

Hoffentlich geht auch TBU weiter richtungNorden

Silverboy
Hi Leute,

Vorbörslich Bid 2,68 Can$ Ask 2,98Can$.
Nachdem Travel24 angezogen hat konnte der Kurs Heute bei TBU ähnlich sein.

Gute Gewinne wünscht euch
lecu68
tbu.to
-----------
aktueller kurs in toronto

2,7 can $

die leute nehmen wohl ihr geld mit ins wochenende

cu Dr Luck
HALLO ALLE ZUSAMMEN

EUER ASS24 ist vom Investorenmeeting aus dem Frankfurt Hilton Hotel zurück.

ICH KANN NUR SAGEN :

STRONG BUY



Ihr könnt loslegen mit Euren Fragen

Euer

ass24
Schiess los!

... Spann uns doch nicht so auf die Folter!

Gruß Uranos (seit Dezember in TVB...)
Hi Ass24!
- Wann kommen die Quartalszahlen?
- Ist das Nasdaq-listing immer noch im Zeitplan?
- Wie sieht es mit der Promotion der Travelbyus-Aktie in Dtl aus, zum Bsp. Publikationen in Zeitschriften?
- Wie sieht es mit Kooperationen mit amerikanischen Investmenthäusern aus?
Danke!! Ciao
ambassador
Travelbyus.com - Investormeeting :
------------------------------------------

- alle läuft "über" Plan - also besser wie erwartet.
- Nasdaq - Listing erfolgt nach Plan ( Gestern ist Filing abgegeben worden.
- Aus TBU wird über kurz oder lang Travel24.com
- Es stehen weitere bedeutende Schritte an :) :) ........ ich bin noch derartig :) von diesem Meeting, dass ich nur sagen kann, TBU - Strong Buy

Alle von mir genannten Daten, Punkte, Vorteile, .... treffen zu.

Bei Bill Kerby ( CEO ) handelt es sich um einen Bill Gates der Reisebranche :) :) :)


- Eine konkurrenzfähige Homepage wird uns bald begeistern
- Die Gewinnaussichten sind überwältigend
- Travel24 wird in den nächsten Tagen weitere strategisch wichtige Übernahmen tätigen
- An den zur Veräußerung stehenden Geschäftbereichen von AVGP sind bereits eine Menge von Top Adressen interessiert ( Lufthansa, .... ) , da jedoch derzeit ein Angebot bezüglich der Neugestaltung der Luftflotte einer der Big 5 Flugzeuggesellschaften vorliegt - MEGAAUFTRAG ) wird noch überlegt, ob dieser nicht erst noch durchgeführt wird.
- TBU steht in
Interesse großer Institutioneller Anleger und auch Industrieller Investoren, welche mit Nasdaqlisting / nach Nasdaqlisting den Kurs in ganz andere Resgionen transportieren werden.
- Wir werden tBU nicht nur am Nasdaq Small Cap sehen sondern am Big mrket - dem National Market ( allein dafür sind die Voraussetzungen ein Kurs von 5 US - Dollar :) :) :) )
- Die Sperrfristen für die Aktien durch welche die vielen Übernahmen finanziert wurden sind ausreichend :)
- Kursmanipulation : Arbitragegeschäfte :( - mit Nasdaqlisting alersp. Geschichte :) :)
- Das Call Center in den USA läuft super - es werden bereits wieder Erweiterungen geplant.
- Alle Partnerschaften integrieren sich super :)
..................

.......

....

ICH BIN BULLISHER DENN JE

:) :) :)

Also, dass war jetzt einmal kurz und knapp !

Wie gesagt ich bin eben erst zurückgekommen nach einer ziemlich anstrengenden Autofahrt

Also Ihr könnt mit Euren Fragen loslegen, ich werd sie dann spähter beantworten


EUER

ass24
weiter :
----------

Promotion startete super in Canada und wird ab 1. Juli erst richtig abgehen.

Fernsehsender beginnt Ausstrahlung ab 1. Juli in ganz Amerika ( Kontinent )

:) :) :)

Printwerbung, .... läuft bereits. Wöchentliche Großanzeigen, .....


ass24
ass24
------
grüss dich ass24

das hört sich ja alles sehr vielversprechend an was du in diesen kurzen sätzen schon zu berichten wußtest...

leider muß ich jetzt zu einem geburtstag und kann deshalb dieses thread heute abend nicht mehr verfolgen...

meine fragen hatte ich ja gepostet...

noch eine weitere frage

über welchen zeitraum sprechen wir bis es los geht?

danke für deine super informationen und bemühungen

ich wünsche allen noch einen schönen abend hier im thread :) :) :)

cu DrLuck
Travelbyus.com :
-----------------------

Wir werden in den nächsten 30 Tagen eine signifikante Veränderung sehen ;)

Es gibt bei Travelbyus.com nur eine Richtung

:):):)
ass24
Hi ass24,

1) was heißt "Nasdaq - Listing erfolgt nach Plan"? Im Gespräch war ja bereits alles von Juni bis September?

2) Und wie sollen die 5$ erreicht werden, wenn die Institutionellen erst nach dem NASDAQ Listing einsteigen wollen?

3) Was sind "weitere bedeutende Schritte"?

4) Wann gibt es konkrete Zahlen zu Umsatz/Gewinn?

Danke und Gruß
Zonk
Travelbyus.com
-----------------------

Hallo ass24!
-------------------

Ich bin nach hause gekommen hab mich umgezogen und dann gings gleich wieder ran !

An alle
-----------

Ich kann ass24 nur zustimmen ;) War eine tolle Veranstaltung und hat all das was ich erwartet hatte,bei weitem übertroffen.

Lest ass24´s Ausführungen aufmerksam durch und Ihr habt einen kleinen Einblick was heute gelaufen ist.

Muß wieder weg Gr.

J.A
Hi Ass24!
Ich hab noch ein paar Fragen:
-Du schreibst "Aus TBU wird über kurz oder lang Travel24.com" - wo würde denn dann der Firmensitz sein? Z.Zt. ist er in Kanada, soll aber wegen der Fusion nach Amerika verlegt werden - dann Deutschland?
-Wer war denn alles beim Treffen (neben Kerby)? Und wieviel Aktionäre waren da?
-Was muss ich als Aktionär bzgl des anstehenden Aktienumtausches zu unternehmen?
-Was meintest du mit Kursmanipulationen?
-Weisst du welche großen Institutionellen Interesse haben? Werden von denen Studien kurz nach dem Listing veröffentlicht?
-Waren heute auch dt. Analsyten oder Medienvertreter anwesend?
Danke!!
ambassador
Hallihallo,

ich bin soeben von einer 3tägigen Reise (berufsbedingt) zurückgekommen, natürlich wäre ich sehr gerne in FFM beim Investors Day dabei gewesen. Aber es hat bei mir leider einfach nicht geklappt, so ein Pech aber auch... :-(((
Morgen werde ich noch einmal alles in Ruhe durchlesen, aber meinem ersten Eindruck nach muss der Investors Day ein voller Erfolg gewesen sein.
Es klingt ja alles fast zu schön um wahr zu sein, aber so wie es aussieht könnte es wirklich klappen! :-)))
Das Management von TBU gefällt mir immer besser!
So - bin reif für die Koje.
Vielen Dank auch an diejenigen, die sich die Mühe gemacht haben und nach FFM gefahren sind, um hier zu berichten!!!! :-)

Ein schönes Wochenende noch!

PP :-)
ASS,wir danken Dir

Alle aus diesem Thread müßten jetzt unserem ASS etwas schenken.

DrLuck oder J.A könnten was organisieren,oder nicht?


ass24 :):):):):):):)TBU-Travel24.com:):):):):):):):):):):):):):):)

m.i.s:)
Hallo ass24

Erst einmal vielen Dank für Deinen Einsatz.Von mir gibt es Ende des Jahres etwas(siehe oben).

Ich habe noch einige Fragen:

1.Wurden den Zahlen und Prognossen(Gewinn?)für das Jahr 2000 genannt?
2.Wurde die Homepage in ihrer Endfassung einmal gezeigt?
3.Nasdaqlisting:Mitte August sollen doch erst die Aktionäre bei einer Aktionärsversammlung über die Fusion entscheiden.Also ist doch vorher mit keinen Nasdaqlisting zu rechnen.Richtig?.
4.Wie will man den die 5 Dollar erreichen.Bei all den positiven Meldungen in der letzten Zeit hat der Kurs trotzdem nachgegeben.
5.Wieviel Geld erwartet man den aus den Firmenverkäufen.
6.Wer war auf den treffen(Banken?,Medien;Fondsmanager)

Ich habe zwar noch mehr Fragen aber fürs erste reicht es.Vielen Dank im vorraus.Schönes Wochende
Reisebus
Knorr Capital
---------------------

Hallo Leute
---------------------

Mal wieder was anderes. 5 Gründe warum man bei der Kapitalerhöhungdabei sein sollte oder ein Angagement zu günstigen Kursen bei KCP erfolgversprechend ist :



Die Bezugsfrist für junge Aktien der Knorr Capital Partner AG zum Preis von 50 Euro pro Aktie läuft vom 22. Mai 2000 bis einschließlich 6. Juni 2000. Wir nennen Ihnen 5 Gründe, warum Sie die Kapitalerhöhung auf keinen Fall verpassen sollten.


1. Fakten, Fakten, Fakten

Operatives Ergebnis Gesamtjahr 1999: 6,6 Millionen Euro
Operatives Ergebnis 1. Quartal 2000: 7,2 Millionen Euro
Operatives Ergebnis Gesamtjahr 2000 (e): 23,9 Millionen Euro

Gewinn pro Aktie Gesamtjahr 1999: 0,75 Euro
Gewinn pro Aktie 1. Quartal 2000: 0,71 Euro
Gewinn pro Aktie Gesamtjahr 2000 (e): 2,20 Euro


2. Schöne Aussichten

Durch die Integration der Schweizer Beratungsgesellschaft Investment Partner Gruppe können wir künftig statt 35 rund 60 Börsenaspiranten betreuen. Zum Ausbau einer globalen Präsenz in Nordamerika und anderen wichtigen Regionen sollen weitere Übernahmen folgen. In zwei bis drei Jahren ist Knorr Capital Partner eine globale Marke im Venture Capital-Business. Und bereits 2001 ist der Wechsel vom SMAX in den Neuen Markt vorgesehen.


3. Prima Ideen

Mit unserem Businesskonzept, Venture Capital-Investments mit wertsteigernden Support-Leistungen zu verknüpfen, gelten wir als Innovationsführer im VC-Geschäft. Nicht die erste gute Idee von Knorr Capital Partner, und bestimmt nicht die letzte. Zum Beispiel unser Shareholder-Portal Knorr Capital Shares & More®: Wachstumsorientierten und risikobereiten Anlegern steht dabei erstmalig die Chance offen, vorbörslich in Beteiligungsunternehmen von Knorr Capital zu investieren. Damit stoßen wir als Vorreiter in einen neuen Bereich der Investor Relations vor.


4. Sicher ist sicher

Wir haben gerade zum drittenmal seit dem Börsengang im April 1999 unsere Ergebnisprognosen angehoben. Und dies, obwohl wir bewusst konservativ planen, um gegebenenfalls auf ein anhaltend kühles Börsenklima vorbereitet zu sein. Wir schieben eine zunehmend größer werdende Bugwelle von frei veräußerbaren börsennotierten Beteiligungspaketen an IT- und Internetunternehmen vor uns her, die uns helfen, auch in bewegten Zeiten auf Kurs zu bleiben. Auch die positiven Effekte aus den jüngsten Steuerplänen der Bundesregierung bezüglich der steuerlichen Freistellung bei Anteilsverkäufen von Unternehmen sind in unseren Planungen noch nicht enthalten.


5. Knorr Capital überzeugt

"Da uns die Wachstumsstrategie gefällt, wollen wir den Titel in unser Musterdepot aufnehmen." (NICE*Letter 26.05.2000)

"Sowohl lang- als auch kurzfristig empfehlen wir die Aktie zum Kauf." (Performaxx, 7.5.2000)

"Kursziel: 140 Euro." (Der Aktionär, 27.4.2000)

"Knorr Capital Partner: Aktien-Top-Tipp für konservative Anleger." (ARD-Ratgeber Geld, 16.04.2000)


Die Bezugsfrist für junge Aktien der Knorr Capital Partner AG läuft vom 22. Mai 2000 bis einschließlich 6. Juni 2000. Der Bezugspreis beträgt 50 Euro pro Aktie. Brauchen Sie noch mehr gute Gründe?

:) J.A
Hi J.A.

Betrifft TBU.Du warst doch auch gestern da.Du kannst doch auch auf die Fragen antworten.Das interessiert uns doch zur Zeit am meisten.

An alle TBUler

Lest mal den Bericht unter www.aktienresearch.de
Rechts steht Aktuelle Boersennews,dann die Meldung vom 26.05.00
Internet Reisebüros vor Konzentration,

Ich glaube wir gehören zu den 200 Überlebenden.
Schaue morgen wieder rein,vielleicht sind dann meine Fragen zu Freitag beantwortet.
Reisebus
Ich muß ass24 leider korrigieren:
Bei dem Meeting wurde nicht erklärt Travelbyus würde "über kurz oder lang" als `Travel24` firmieren. Man hat sich mit dieser Frage noch überhaupt nicht weiter befasst. Es wurde von dem Vertreter/Berater
der Firma Travel24 sogar betont, daß die Klärung der Firmierung in diesem Stadium der beginnenden Zusammenarbeit und hinsichtlich der geplanten Fusion im Dezember 2000 noch keine Relevanz besitzt. Im Übrigen sei es ihm/ihnen z.Zt. auch nicht wichtig ob die zukünftige Firma Travelbyus oder Travel24 heißt. Dennoch hat er darauf hingewiesen, daß bezüglich der hervorragenden Qualitäten des TBU-Managements eine Firmierung Travelbyus denkbar ist. Wobei natürlich der Bekanntheitsgrad eines eingeführten Firmennamens vorrangig ist.
Im Übrigen halte ich es für erwähnenswert, daß ein `Letter of Intent`
noch keine Fusion einleitet - wobei auch ich eine Fusion äußerst begüßen würde. Zudem ist bekannt, daß die Existenz unzähliger dotcom-Firmen auch im Touristikbereich schnelle Fusionierungen erfordern um nicht letztendlich in der Massse unterzugehen. Jedoch ließ man bei dem Meeting durchblicken, daß zu dem jetzigen Zeitpunkt solche Entscheidungen verfrüht sind - abgesehen von der Tatsache, daß es Travelbyus während der Bearbeitung des NASDAQ-Antrags durch die SEC untersagt ist von einem Unternehmen mehr als 15% Anteile zu erwerben, geschweige denn mit einem Unternehmen zu fusionieren.
Würde allerdings diese Fusion tatsächlich zum Jahresende stattfinden, so würde die beachtliche Cash-Position von mehr als Euro 100 Millionen, über die Travel24 derzeit verfügt, dem `neue` Unternehmen eine Finanzdecke verschaffen, die einen schon umwerfen kann. Meine Begeisterungsfähigkeit hält sich in der Regel in Grenzen, in diesem Falle allerdings bin ich bei der Analyse der zukünftigen Marktpositionierung von TBU doch beachtlich enthusiasmiert. Ich denke, wir werden uns in den nächsten Jahren auf beachtliche Umsatzzahlen freuen dürfen - selbstredend entsprechendem Shareholdervalue.
Travelbyus.com
----------------------

Hallo zusammen, hallo Aston Martin
----------------------------------------

Jetzt muß ich Dich korrigieren ! Die Firmierung in Travel 24 wird stattfinden. Dies äußerte Bill Kerby persöhnlich, in einem Gespräch
nach dem Meeting, in kleiner Runde.
Wir diskutierten noch´ne Weile mit Herrn Kerby und ass24 sprach dieses Thema nochmal an.
Die Fusion mit Travel 24 findet statt, zudem sei noch erwähnt,hätte TBU mehr als 15% Anteile an Travel 24 erworben hätte dies zu einer Aktionärsbefragung geführt und somit das Nasdaqlisting nochmal um 90 Tage verzögert.

J.A
Ich lasse mich gerne korrigieren, bin jedoch erstaunt, daß nach solch einem Meeting in persönlichen Gesprächen mit Aktionären angeblich andere Verlautbarungen erfolgen als offiziell während des Meetings. Immerhin haben sich bei diesem Meeting wohl auch namhafte Analysten befunden, denen während des Meeting doch andere Informationen vermittelt wurden. Des weiteren ist eine Fusion erst dann erfolgt, wenn sie durchgeführt ist.Insofern ist auch dies für mich bisher erst eine Intention.
Es erstaunt mich immer wieder in solchen Threads anderes zu lesen als man wirklich offiziel verlauten ließ. Dies ist nicht meine erste Erfahrung, die mich doch ein wenig stutzig macht. Und dieses Mißtrauen sei erlaubt.
Freuen wir uns jedoch auf eine, den kommenden Ereignissen angemessenen, Aktienentwicklung.
@Aston Martin - hi!
Welche Analysten waren denn anwesend? Weisst du, ob dt. Fondsgesellschaften in Travelbyus.com investieren dürfen bzw schon haben oder wollen? Danke!
Ciao
ambassador

@Reisebus
Ich stimme dir zu!
Ciao
Hallo ambassador

Ich glaube wir reden hier gegen die Wand.Hast ja Deine Fragen auch schon 2 mal reingestellt.Vielleicht steht ja morgen im Euro etwas.

Viele Grüße vom Reisebus

P.S.Das nächste mal nehme ich garantiert Urlaub
tbu
--------
hallo leute, bleibt doch locker...
klar wollen wir alle wissen was gelaufen ist...
erste wichtige informationen sind doch auch schon gepostet worden...
wenn ich mich recht erinnere, mußte ass24 doch wohl heute nochmals dientlich unterwegs sein...
haben wir doch einfach geduld...
bisher haben wir doch alles erfahren was wir wollten...
außerdem ist heute samstag..da gibt es auch noch anderes als hier im board zu sein...
ich bin mir sicher das wir am montag morgen genauestens bescheid wissen was beim investor meeting gelaufen ist...

und denkt daran...wenn uns jemand hier etwas reinpostet von der veranstalung dann ist es eine reine gefälligkeit und keine pflicht...
das was ass24 hier für uns alle leistung ist doch keine selbstverständlichkeit...

in diesem sinne wünsche ich euch allen ein schönes wochenende

mit tbu werden wir noch sehr viel freude haben :laugh:

cu DrLuck
Travelbyus.com
--------------------

Hallo Reisebus/ambassador !
----------------------------------------

DrLuck hat recht, bleibt locker, es wird schon alles gecheckt.

Ein Analyst von Julius Bär war anwesend ein Redakteur eines Travelmagazin´s ebenso. Veranstaltet wurde das Meeting von
Value Research wovon Herr Kunz (Analyst) mit auf dem Podium saß.
Nach dem Meeting war noch ein TV-set geplant (Bloomler-TV),auserdem wurde am Freitag ein Bericht im Handelsblatt veröffentlicht. Thema: (Travel24 und Travelbyus planen Fusion)

Verschiedene amerikanische Institutionelle Anleger haben Interesse gezeigt sich nach dem Listing zu angagieren und das in großem Stil.(hat ass24 schon erlärt)Dürfen dies auch erst dann tun, wenn TBU in Amerika gehandelt wird.

Eure Fragen wird ass24 noch beantworten, er war heute den ganzen Tag unterwegs, nur keine Panik ;)

J.A
Travelbyus.com
-------------------

Entschuldigung !

Sollte natürlich Bloomberg TV heißen :)

J.A
Hi zusammen, hi Reisebus
- ich habe was gefunden: www.stockhouse.ca/bullboards/viewmessage.asp?no=1546989&t=0&TableID=0 Aston Martin war so freundlich, und hat für ein kanadisches Board eine gute Zusammenfassung vom Investors Day geschrieben.(Thanx!) Da er sie hier wohl nicht posten will...- nevertheless - hier ist der Link.
Was ich bislang noch nicht wusste, dass das Listing "hopefully" erst im August stattfinden soll!!??
Steht irgendwas in der EaS ?
Noch einen schönen Sonntag
ambassador
Hallo!
Es steht nichts in der EaS über Travel 24 und TBU.
Bestimmt werden sie nächste oder Übernächste Woche davon berichten.

bis dahin hoffentlich nur steigende Kurse.

Silverboy
Travelbyus.com :
------------------------


Hallo alle zusammen :

zu Euren Fragen

1) was heißt "Nasdaq - Listing erfolgt nach Plan"? Im Gespräch war ja bereits alles von Juni bis September?

-----ass24----- Das Nasdaqlisting wird im August stattfinden. Unterlagen sind bereits komplett abgegeben

2) Und wie sollen die 5$ erreicht werden, wenn die Institutionellen erst nach dem NASDAQ Listing einsteigen wollen?

-----ass24----- Wie erwähnt, wird es in den nächsten Tagen sehr interessante Neuigkeiten geben, welche sich auch auf den Kurs auswirken werden.
Es wird von Seiten des Managements sogar ein deutlich höherer Aktienkurs erwartet ;)

3) Was sind "weitere bedeutende Schritte"?

------ass24------ Insidergesetz - sorry -

4) Wann gibt es konkrete Zahlen zu Umsatz/Gewinn?

------ass24------- Nasdaqlisting


Du schreibst "Aus TBU wird über kurz oder lang Travel24.com" - wo würde denn dann der Firmensitz sein? Z.Zt. ist er in Kanada, soll aber wegen der Fusion nach Amerika verlegt werden - dann Deutschland?

-------ass24----- Der Firmensitz ist bereits jetzt quasi Amerika ( Reno ). Wo dieser nach einer Fusion mit Travel24.com sein wird, kann auch ich derzeit nicht aus Quellen des Managements sagen.


-Wer war denn alles beim Treffen (neben Kerby)? Und wieviel Aktionäre waren da?

-------ass24------- es war eine kleinere Runde : Vertreter einiger Zeitschriften, Analysten, und Aktionäre. Insgesamt um die 40 - 50 Personen.

-Was muss ich als Aktionär bzgl des anstehenden Aktienumtausches zu unternehmen?

---------ass24------- abwarten, wird alles noch genaustens definiert und den Aktionären auch mitgeteilt.

-Was meintest du mit Kursmanipulationen?

---------ass24-------- Zu den in Kanada statfindenden Kursmanipulationen habe ich bereits einen größeren Artikel hier im Board verfasst. Nur nochmals kurz :
Bsp. : Ask Kurs 3,6 Can Dollar ( zu diesem Kurs möchte in Canada jemand TBU kaufen ) - jedoch Bid 3,2 Can $ - somit verkauft jemand seine Aktien unter Wert. ( SEHR GERINGE STÜCKZAHLEN )
Dadurch wird der Kurs nach unten gezogen und auf einer falschen Basis ermittelt. Dieser Vorgang wiederholt sich nun ..... Es werden die ersten im Markt possitionierten Stopps ( Stopp - Marken zur Verlustbegrenzung ) ausgelöst, und der Kurs bricht ein. Nun kann sich "the manipulator" wieder mit großen Stückzahlen eindecken und sein Spiel von vorne beginnen.
Ein weiteres Problem : Arbitragegeschäfte : Kauf z.B. in Deutschland und Verkauf in Canada - dadurch entsehen Angebotsüberhänge z.B. bei Börsenöffnung und .........

-Weisst du welche großen Institutionellen Interesse haben? Werden von denen Studien kurz nach dem Listing veröffentlicht?

-------ass24------- es handelt sich um "sehr" angesehene und große Institutionelle Häuser.

-Waren heute auch dt. Analsyten oder Medienvertreter anwesend?
-----ass24------ wurde bereits beantwortet


1.Wurden den Zahlen und Prognossen(Gewinn?)für das Jahr 2000 genannt?

------ass24------- die Zahlen werden positiv überraschen :)

2.Wurde die Homepage in ihrer Endfassung einmal gezeigt?

-------ass24------- nein

5.Wieviel Geld erwartet man den aus den Firmenverkäufen.

-------ass24------ Beträge wurden nicht genannt, jedoch wenn es dich interessiert, kann ich mich einmal informieren


von Aston Martin
Ich muß ass24 leider korrigieren:
Bei dem Meeting wurde nicht erklärt Travelbyus würde "über kurz oder lang" als `Travel24` firmieren. Man hat sich mit dieser Frage noch überhaupt nicht weiter befasst. Es wurde von dem Vertreter/Berater
der Firma Travel24 sogar betont, daß die Klärung der Firmierung in diesem Stadium der beginnenden Zusammenarbeit und hinsichtlich der geplanten Fusion im Dezember 2000 noch keine Relevanz besitzt. Im Übrigen sei es ihm/ihnen z.Zt. auch nicht wichtig ob die zukünftige Firma Travelbyus oder Travel24 heißt. Dennoch hat er darauf hingewiesen, daß bezüglich der hervorragenden Qualitäten des TBU-Managements eine Firmierung Travelbyus denkbar ist. Wobei natürlich der Bekanntheitsgrad eines eingeführten Firmennamens vorrangig ist.
Im Übrigen halte ich es für erwähnenswert, daß ein `Letter of Intent`
noch keine Fusion einleitet - wobei auch ich eine Fusion äußerst begüßen würde. Zudem ist bekannt, daß die Existenz unzähliger dotcom-Firmen auch im Touristikbereich schnelle Fusionierungen erfordern um nicht letztendlich in der Massse unterzugehen. Jedoch ließ man bei dem Meeting durchblicken, daß zu dem jetzigen Zeitpunkt solche Entscheidungen verfrüht sind - abgesehen von der Tatsache, daß es Travelbyus während der Bearbeitung des NASDAQ-Antrags durch die SEC untersagt ist von einem Unternehmen mehr als 15% Anteile zu erwerben, geschweige denn mit einem Unternehmen zu fusionieren.
Würde allerdings diese Fusion tatsächlich zum Jahresende stattfinden, so würde die beachtliche Cash-Position von mehr als Euro 100 Millionen, über die Travel24 derzeit verfügt, dem `neue` Unternehmen eine Finanzdecke verschaffen, die einen schon umwerfen kann. Meine Begeisterungsfähigkeit hält sich in der Regel in Grenzen, in diesem Falle allerdings bin ich bei der Analyse der zukünftigen Marktpositionierung von TBU doch beachtlich enthusiasmiert. Ich denke, wir werden uns in den nächsten Jahren auf beachtliche Umsatzzahlen freuen dürfen - selbstredend entsprechendem Shareholdervalue


--------ass24-------- FALSCH : Die Fussion wäre bereits einiges weiter, wäre nicht derzeit das Nasdaqlisting am laufen. Wie bereits auvch erwähnt ( 15 % Klausel ).

Ebenfalls FALSCH : Die mehr als 100 Millionen Euro sind mehr als 100 Million Deutsche DM und werden nicht zu Travelbyus.com fliesen, sondern in den kommenden tagen in größere übernahmen, welche auch mit TBU abgesprochen sind.


von Aston Martin 27.05.00 18:45:00
betrifft Aktie: TRAVELBYUS.COM LTD. 998941
Ich lasse mich gerne korrigieren, bin jedoch erstaunt, daß nach solch einem Meeting in persönlichen Gesprächen mit Aktionären angeblich andere Verlautbarungen erfolgen als offiziell während des Meetings. Immerhin haben sich bei diesem Meeting wohl auch namhafte Analysten befunden, denen während des Meeting doch andere Informationen vermittelt wurden. Des weiteren ist eine Fusion erst dann erfolgt, wenn sie durchgeführt ist.Insofern ist auch dies für mich bisher erst eine Intention.
Es erstaunt mich immer wieder in solchen Threads anderes zu lesen als man wirklich offiziel verlauten ließ. Dies ist nicht meine erste Erfahrung, die mich doch ein wenig stutzig macht. Und dieses Mißtrauen sei erlaubt.
Freuen wir uns jedoch auf eine, den kommenden Ereignissen angemessenen, Aktienentwicklung.

------------ass24----------- ES wurden keinerlei andere Verlautbarungen seitens Aktionären, ect. getroffen.
Auch eine Dezemberfussion wurde vor Analysten angesprochen.
Sogar die Absicht der Namensgebung in Travel24.com wurde genaustens erläutert.




ass24 :)
Wenn das so alles zu- und eintrifft wie beschrieben kann ich nur sagen: WOW und vielen Dank für Deine Arbeit, ass24 :)

Gruß
Zonk

PS: Wir sollten mal versuchen uns in die "aktivsten Aktien der letzten 24h" hochzukämpfen. Würde dem Bekanntheitsgrad sicherlich nicht schaden. Dazu wäre es allerdings auch sehr hilfreich, den Thread ein bischen umzubenennen, z.B. Thread 24-xx Travelbyus. Ich denke, so kann man mehr Leute "anlocken". 24-xx ist ziemlich nichts-sagend. Soll nicht heißen, daß man hier keine anderen Aktien diskutieren kann, der Schwerpunkt liegt aber nun mal auf TBU.
ass24 - ich kann mich nur anschliessen - du leistest SUPER-Arbeit, vielen Dank, dass du dir diese Mühe machst!! Travelbyus.com ist mittlerweile für uns wenige ein richtiger Internet-Blue-Chip geworden, ein Wert, auf den man stolz sein kann, ihn im Depot zu haben.
Hi zusammen,
die news sind wirklich gut.
Mir geht es einfach nicht in den Kopf, dass ein sehr kleiner Kreis
von Anlegern diese, und die ganzen bisherigen, Vorgaenge bei tbu diskutiert,
aber der Kurs ruecklaeufig ist.
Bei den geringen Umsaetzen in D und Can haette doch schon laengst,
spaetestens seit den Fusionsplaenen der Kurs abgehen muessen.
Und die sogenannten "Gurus" stuerzen sich doch sonst auf jeden Furz ,
um Ihre Aktien zu pushen.
Es ist unmoeglich!!! das wir die Bedeutung dieser Plaene verstehen?, und
der Rest der Anlegerwelt nichts rafft.
Sollte sich in der kommende Woche auch nichts am Kurs tun, so muss ich mir
eingestehen das ich von der Boerse nichts verstehe.
Da ich mit tbu leicht im plus bin beobachte dies mit einer, hoffentlich nicht truegerischen, Gelassenheit.

@ass24
Soll das denn bedeuten, das Du vom Insider§ ausgenommen bist?

Wie auch immer, dank Dir fuer die Muehe.
Hoffentlich klaert sich bald alles in unserem Sinn auf.

gruss
nose
hallo nose

nein, auch ich bin leider vom Insider nicht ausgenommen und habe auch desshalb die NEWS nicht erhalten, da sich damit nicht nur ich mich strafbar gemacht hätte, sondern auch Herr Kerby.

Zu Gurus kann ich nur sagen sagen :

Ich bin froh, dass sogenannte "Gurus" wie ein Förtsch oder Frick unsere TBU nicht als Push mißbrauchen.
Da ist mir ein Top - Analyst aus den USA, ..... einiges Lieber. ;)


Z O N K

ich halte von Ariba/Commerce one überhaupt nichts.

hierzu habe ich Dir einen sehr interessanten Artikel, welcher auch meine Einstellung zu diesen Werten wiedergib. ZU ÜBERBEWERTET - REINE LUFTBLASEN, .....

Aus der FTD vom 18.5.2000
Online-Marktplätzen bricht das Geschäft weg
Von Kurt Pelda, New York

Nach dem steilen Aufstieg, der schnelle Fall. Der kurze Frühling des E-Commerce scheint an der Börse schon wieder vorbei zu sein. Die Kurse der Internet-Firmen sind bis zu 90 Prozent gesunken.

Wie schnell sich doch die Moden im Zeitalter des E-Commerce ändern. Noch vor kurzem war alles, was irgendwie mit virtuellen Marktplätzen für Unternehmen zu tun hatte, der letzte Schrei an der Wall Street. "Der E-Commerce-Boom im Bereich Business-to-Business hat eben erst begonnen", jubelte die Investmentbank Robertson Stephens noch im Februar über das Segment des elektronischen Handels zwischen Unternehmen (B2B). Tatsächlich hatten Anbieter von B2B-Lösungen wie Commerce One, Ariba oder Internet Capital Group damals Kurssteigerungen von mehr als 1500 Prozent seit dem Börsengang vorzuweisen.

Das Blatt hat sich gewendet. Commerce One notierte am Mittwoch mehr als 60 Prozent unter dem Höchststand vom März. Ventro, ein B2B-Anbieter, der Internet-Marktplätze für die Gesundheitsbranche betreibt, musste seit Ende Februar einen Kurseinbruch von über 90 Prozent verkraften


Dabei scheint alles so gut auszusehen. Christopher Vroom von Credit Suisse First Boston prognostiziert, dass die großen Unternehmen weltweit Material und Dienstleistungen im Wert von mehr als 12.000 Mrd.$ pro Jahr über das Internet einkaufen werden. "Davon fallen schätzungsweise 425 Mrd.$ als Transaktionsgebühren für die Online-Marktplätze ab" – also als reale Standgebühren auf den virtuellen Marktplätzen. Profitieren sollten nicht nur die Betreiber der Handelsplätze wie Internet Capital Group, Ventro und Vertical Net. Ein Stück vom Kuchen müssten sich eigentlich auch die Software-Lieferanten wie i2 Technologies, Epiphany und Ariba, aber auch die IT-Dienstleister wie Razorfish und Breakaway abschneiden können.


Doch Douglas Crook von Prudential Securities verweist darauf, dass neue B2B-Anbieter wie Pilze aus dem Boden schießen. Zudem drängen Schwergewichte wie der Datenbank-Experte Oracle, der Software-Riese Microsoft und auch die Walldorfer SAP auf einen Markt, der niedrige Eintrittsbarrieren hat. Und Giganten wie General Electric, die konzernintern seit langem E-Commerce betreiben, bieten ihre eigenen erprobten Lösungen auch am B2B-Markt an.


Für Firmen wie Commerce One und Ariba wird es deshalb eng. Die Gebühren, die B2B-Anbieter für Handelsabschlüsse und Datenübertragungen auf ihren Online-Marktplätzen einstreichen, geraten immer mehr unter Druck. So will Oracle Handelsplätze für Unternehmen einrichten, bei denen überhaupt keine Gebühren mehr anfallen sollen.


Das erschüttert die Grundsäulen des Geschäftsmodells vieler B2B-Firmen. Der Trend geht eindeutig in diese Richtung: Großkonzerne sind immer weniger bereit, den B2B-Anbietern einen Anteil an den künftigen Umsätzen der virtuellen Marktplätze zu versprechen. Für den Aufbau des Handelssystems zahlen sie lieber einmalig einen fixen Betrag. Sie versuchen so, das Einsparpotenzial im Einkauf zu vergrößern. Experten glauben, dass sich durch B2B-Commerce rund fünf Prozent der Kosten einsparen lassen, die im herkömmlichen Beschaffungswesen anfallen.


In der Branche wiederholt sich nun, was bei den Online-Einzelhändlern – dem Bereich Business-to-Consumer (B2C) – schon seit längerem zu beobachten ist. Zuerst werden Unternehmen wie Amazon oder E-Toys mit viel versprechenden Wachstumsaussichten, aber ohne Gewinne, an der Börse hochgejubelt. Dann folgt der Absturz. Dabei lässt sich nur fragen, warum die Kurse überhaupt auf ein derart wahnwitziges Niveau steigen konnten.


Commerce One verkauft Software-Lösungen, die den Beschaffungsprozess von Unternehmen automatisieren. Damit hat die Firma 1999 gerade einmal 33,6 Mio.$ eingenommen und einen Verlust von 63,3 Mio.$ eingefahren. Trotzdem war der Börsenliebling im März, also noch vor dem Kurseinbruch, an der Nasdaq rund 21 Mrd.$ wert. Und Ariba wies bei einem Umsatz von 45,4 Mio.$ und einem Verlust von immerhin 29,3 Mrd.$ eine Kapitalisierung von knapp 39 Mrd.$ auf. Die Bewertungen sind seither zwar gesunken, sind aber noch immer hoch, angesichts der starken etablierten Konkurrenz.



© 2000 Financial Times Deutschland




ass24
All right ass24,
lassen wir uns dann mal ueberraschen.
Werde mir uebrigens auch ein paar travel24 ins Depot legen.

gruss
nose
Hallo ass24

Vielen Dank für Deine Antworten.Ich bin mal auf die nächsten Wochen gespannt,was den Kurs Richtung 5 Dollar angeht.Nach den sehr positiven Nachrichten der letzten Zeit hat sich der Kurs auch nicht Richtung Norden gedreht.Das müssen ja dann Super-Deals sein.Ich lasse mich mal positiv überraschen und warte geduldig.Früher oder später(in diesen Fall später)wird die Masse die TBU-Aktie schon entdecken.Wenn ich mir die Firmenkäufe und die Strategie angucke müßte der Kurs doch ganz woanders stehen.Nochmals vielen Dank für Deine Mühe und entschuldige meine Ungedult
Viele Grüße Reisebus
Gegen die "Superdeals", die den Kurs auf über 5US$ treiben sollen spricht doch eigentlich die quiet period. Wegen des angestrebten NASDAQ Listings dürfen doch gar keine größeren "Dinger" bekanntgegeben werden!? Und wenn die ganzen Zocker sich über 100% Gewinn freuen und all ihre Aktien auf den Markt werfen? IMHO müssen die 5US$ über einen ganzen Monat Bestand haben. Wie soll das so kurzfristig klappen, für ein Listing im August?

ass24, wenn travel24 seine 100 Mio in den "kommenden Tagen" (Zitat von Dir) unters Volk bringen wird, sollte man kurzfristig in travel24 anstatt TBU investieren? Wie glaubwürdig ist diese Aussage vom Investors Day? Und vor allem, wie verträgt sich diese Ankündigung mit dem Insider§ :confused: Offensichtlich wurde das ja auf dem Investors Day bekannt gegeben.

ass24, bitte verstehe meine kritische Haltung nicht als Kritik an Dir. Ich würde mich über nichts mehr freuen, als sich verfielfachende TBU-Kurse in meinem Depot. Nur habe ich hier ein ziemlich flaues Gefühl im Magen. Einerseits angeblich alles super und toll, andererseits sind wir anscheinend die Einzigen, die diese xxxx % Chance kennen und wahrnehmen? Kann ich irgendwie nicht ganz glauben. Wo ist der Haken? Da muß ich mich nose anschließen.

Gruß
Zonk
ganz deiner Meinung

es klingt einfach zu gut alles :)

Der Kurs von AVGP muss auf 5 US Dollar :) :), um in den National - Market zu kommen. Nicht der von TBU. Durcheinen Kurs von % US Dollar bei AVGP haben wir dann auch einen Kurs bei TBU von 5 US Dollar - Umtausch 1:1 :)

Die Offenheit des Vertreters von Travel24 bezüglich des Einsatztes des zur Verfügung stehenden Kapitals war nicht "Insider".

Es wurden lediglich "Andeutungen" herauszuhören.


Wenn ich es Euch hier nun sage, dass diese bald "richtig" investiert werden, dann glaubt meinem ":)"

Einen Haken habe ich nicht gefunden und hoffe diesen auch nicht zu finden.

Die gesmaten Neuigkeiten und veränderungen in letzter Zeit haben viele ein wenig durcheinander gebracht, da auch viele Spukgespenster umherkursierten, .... ( selbst unter dem ein oder anderen "Profi", welche TBU beobachtet haben )

Um derzeit bei TBU wirklich die Komplexität und die unheimliche undervaluation einsehen zu können, muss man wirklich ----- "dran sein" und täglich sich um TBU kümmern.


Dies versuche ich und ich denke der Investorday war mir dafür eine Bestätigung.

:)


Z O N K - ich werde mich auch sehr freuen, wenn sich unser Depot vervielfacht.


Geduld - TBU besteht erst seit April letzten jahres und wenn ihr einmal in die Historien seht, dann ist es fast unmöglich eine derartige Firma nocheinmal irgendwo zu finden, die so gewaltiges in so kurzer Zeit bewegt hat.



Travel24.com ist sicherlich auch ein interessantes Invest - Übernahmespekulationen - 100 Millionen.

Jedoch bevorzuge ich hier lieber TBU.


ass24
Ich erlaube mir, mich letztmalig in diesem Thread zu Wort zu melden. Ich schätze die bisherigen Bemühungen von ass24 um umfangreiche Informationen der Entwicklung von Travelbyus und darf ihm zu seiner Arbeit gratulieren. Da dieses Thread aber von ass24 dominiert wird und offensichtlich nur dessen Informationen als korrekt erachtet werden, obwohl ich bezüglich von Äußerungen bei dem Meeting nach wie vor nicht ganz seiner Meinung bin, halte ich weitere Randglossen von anderer, sicher jedoch von meiner Seite für zukünftig überflüßig. Da ich es für eine freundliche Geste halte, habe ich in ausländischen Threads eine kleine Zusammenfassung des Investor Days gepostet. Ich finde es sehr schade, daß sich deutsche Anleger gerne und umfangreich der Informationen amerikanischer und kanadische Threads bedienen, umgekehrt aber offensichtlich nicht in der Lage sind die, nach News dürstenden dortigen shareholder einmal von hiesiger Seite entgegenzukommen. Es ist wohl bekannt, daß wir des Englischen eher mächtig sind als unsere Freunde dort der deutschen Sprache. Ich werde mich von daher hier raushalten und den TBU longs in Kanada und anderswo deutsche News zu TBU posten. Nochmals zum eindeutigen Verständnis: Ich halte die Arbeit von ass24 für wertvoll und dankenswert, da dies jedoch ein Thread ist in dem die Informationen von ass24 offensichtlich Alleingültigkeit besitzen - mittlerweile wird ass24 auch nach Empfehlungen gefragt - ist mir der Schritt zum Guruhaften zu weit fortgeschritten. Ich wünsche TBU eine hervorragende Entwicklung und uns allen Freude an zukünftigen Aktienhochs.
Thread-24 / Aston Martin :
---------------------------------

ich fände es schade, wenn du Thread 24 verlässt. Ich wollte nie sagen, dass alle Deine Äußerungen Falsch sind, sondern wollte nur dich korrigieren.

Fühle dich bitte nicht pers. angegriffen.


Nur weil mich die Leute hier um Tipps bezüglich ihrer Geldanlage fragen, bin ich noch lange kein Guru.

Ich beschäftige mich sehr viel mit der Börse und denke, dass ich einem Großteil bezüglich lohnenswerter Anlagen, weiterhelfen kann.


Ein Thread lebt von der Vielzahl von Beiträgen und der Vielzahl an teilnehmenden Rednern.

Sicher können einige mehrbeitragen, aufgrund ihres Wissens und Ihrer Erfahrungen, was jedoch alle anderen von einer regen Teilnahme nicht abhalten sollte, sondern diese erst recht anspornen sollte um etwas dazuzulernen, ect. ....



ass24
U.C.A
----------

Hallo Leute !
-----------------------

Heute möchte ich mal auf eine weitere Venture Capital Group aufmerksam machen. Ich war in diesem Wert schon einmal investiert,
hatte aber nicht die nötige Geduld, lange genug daran zu halten schließlich verpasste ich eine 200% Chance. Ich greife diesen Wert deshalb wieder auf, weil Kurstreiber und deren Anhängsel sich wohl von U.C.A verabschiedet haben. U.C.A ist im Freiferkehr und in München
am stärksten gehandelt.
Nach einem Kursanstieg von 30E auf gut 100E konsolidiert das Papier auf nun gut 50 Euro. Und das trotz der guten Unternehmensaussichten.
Um euch selbst ein Bild machen zu können hab ich hier eine Meldung allerdings vom 3.05.00 was aber an den Gegebenheiten nichts ändert.


Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

U.C.A. Unternehmer Consult AG , München WKN 701200 Freiwillige Mitteilung analog § 15 Wertpapierhandelsgesetz gem. Selbstverpflichtung im Prädikatsmarkt 3600%ige Steigerung des EBIT im ersten Quartal 2000 U.C.A. beteiligt sich an der Sevenval AG, einem Technologieführer im Bereich E-Commerce Die Bio MedVenture AG ( 50% U.C.A. / 50% RBI ) beteiligt sich an zwei führenden deutsch-amerikanischen Life-Science Unternehmen und etabliert ein Incubatormodell zum Aufbau junger LifeScience Unternehmen in Deutschland und den USA. Die U.C.A. Unternehmer Consult AG hat das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EBIT) im ersten Quartal 2000 im Vergleich zum ersten Quartal 1999 ( Euro 0,92 Mio. ) um 3600% auf Euro 34,2 Mio. steigern können. Damit wurde in den ersten drei Monaten 2000 das Gesamtergebnis des Jahres 1999 von Euro 4,55 Mio. bereits mehr als versiebenfacht. Grund für diese positive Entwicklung sind Beteiligungserlöse im Januar und Februar 2000. Eine lineare Fortschreibung für die verbleibenden 9 Monate des Jahres 2000 ist angesichts dieser Grössenordnung sicher nicht realistisch, eine Anhebung der EBIT-Prognose 2000 von derzeit Euro 35 Mio. zum gegebenen Zeitpunkt aber wahrscheinlich. Die U.C.A. Unternehmer Consult AG hat 10% Aktienanteil (und eine Option auf weitere 4,5%) an der Sevenval AG, Köln, erworben, um das Unternehmen im Jahr 2001 an die Börse zu führen. Sevenval AG bietet Betreibern von Websites. Internet-Serviceprovidern und Anbietern von Webapplikationen E-Commerce - Basistechnologien an. Das Produkt SevenvalFIT (Filter Integration Technology) ermöglicht es, Inhalt und Funktionalität einer fremden Website in das "look and feel" des eigenen Webseitenangebots einzubinden, ohne auf Frames zurückgreifen zu müssen. Damit können die Angebote fremder Webseiten in das Angebot der eigenen Webseite integriert werden (Site-in-Site- Technologie). Die in Europa und den USA bereits patentierte Technologie Sevenval-HIT (Host Identification Tracking), ermöglicht umfassende Statistiken über das Benutzerverhalten, um Websites optimal an die Bedürfnisse der Surfer anzupassen und auf das One-to-One-Marketing vorzubereiten. SevenvalHIT kann zudem eine dynamische Community mit einem Shopsystem kombinieren. Die HIT-Technologie generiert für jeden Besucher einer Website dynamisch einen eigenen virtuellen Webserver und gewährleistet damit eine eindeutige und konstante Identifizierung eines Benutzers auch über mehrere Domains und Applets hinweg. Namhafte Anwender wie Yello Strom oder abea.de, die größte Online- Community im Kosmetik- und Parfümbereich, setzen die Sevenval- Technologien bereits ein. Das Massachusetts Institute of Technology in Boston (MIT) bezeichnet die Innovationen von Sevenval als zukunftsweisende Technologien. Ein enger Gedankenaustausch zwischen MIT als künftigem Mitgesellschafter und Sevenval wird institutionalisiert. Erneut investiert U.C.A. bewußt im Bereich der New Economy. Querschnitts-Basistechnologien wie die der Sevenval AG bestimmen die Zukunft des E-Commerce. U.C.A. rechnet wegen der breiten Anwen dungsbasis dieser Technologie mit einer besonders positiven Entwicklung der Gesellschaft. Die von U.C.A. und RBI im Mai 2000 gegründete BioMed Venture AG, Hannover, beteiligt sich in einem ersten Schritt an zwei führenden LifeScience Unternehmen im Bereich der Advanced Gene Analysis sowie der Vollimplantation von Mittelohr-Robotern. Neben weiteren Direktinvestitionen im Bereich Biotechnologie und Medizintechnik wird gemeinsam mit einem renommierten US-Fond ein Incubatormodell konzipiert, in dem junge deutsch-amerikanische LifeScience Unternehmen bis zum geplanten IPO begleitet werden sollen. U.C.A. hält wesentliche direkte Minderheitsbeteiligungen an insgesamt 25 Unternehmen im Bereich der New Economy. Darüberhinaus hält U.C.A. über ihre strategischen Investments indirekt Beteiligungen an weiteren 15 New Economy Unternehmen. Sieben direkte Beteiligungen der U.C.A. konnten in 1999 sehr erfolgreich an die Börse begleitet werden, davon vier Beteiligungen an den Neuen Markt. Im laufenden Jahr 2000 werden voraussichtlich wieder sieben Unternehmen aus dem Portfolio der U.C.A. den Börsengang erfolgreich umsetzen können. München, 03. Mai 2000 Der Vorstand Kontakt: Investor Relations Tel.: +49 (0) 89 - 99 31 94-0 e-Mail: investor.relations@uca.de Ende der Mitteilung

U.C.A
WKN:701200
Internet : www.uca.de

J.A
Hallo Aston Martin
---------------------------

Auch ich fände es schade wenn Du den Threat verlassen würdest.
Schließlich sind kritische Stimmen immer sehr hilfreich ein Thema nicht zu engstirnig zu betrachten.
Wie du schon geschrieben hast, beschäftigt sich ass24 sehr viel mit dem Börsengeschehen und tut nichts anderes als sein erarbeitetes Hier
wiederzugeben.
Wie nun damit umgegangen wird und wie sich ein Threat entwickelt, denke ich, steht nicht im Einfuß einer einzelnen Person. Jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden. Und gerade wenn zuviel Euphorie aufkommt, finde ich kritische Stimmen angebracht.
Threat24 beschäftigt sich mit verschiedenen Werten und das finde ich gut so. Jeder kann seinen Beitrag und seine Erfahrung mitteilen.
Das TBU zur Zeit besonders viel Aufmerksamkeit erregt liegt doch auf der Hand. Ich wünsche jedem eine tolle Performens mit TBU

J.A
Hallo TBUler

Habe einige kritische Fragen zum Kurs.Ich warte auf gute Antworten von Euch

1.Der Kurs von Tbu wird manipuliert(Tatsache)
2.Es beginnen die 6 Wochen(keine Meldungen)
3.Jeder der sich mit TBU befast,weiß das sie mit AVGP fusionieren.
4.Warum!!!soll ich als Aktionär den an der Nasdaq Avgp kaufen,wenn ich in Toronto die Aktie billiger bekommen.Der Umtausch ist doch 1:1.

An Aston Martin denke nochmal darüber nach.Ich habe sehr viel von Deinen Beiträgen gehalten.Du stehst bei mir hoch im Kurs also überlege es Dir noch.
hallo aston martin
--------------------
ich möchte mich meinen vorrednern (schreibern) anschließen...
ein thread lebt von den verschiedenen beiträgen..
gerade kritische anmerkungen sind gefragt um nicht den blick für das wesentliche zu verlieren, oder blind ins verderben zu rennen...
und wenn sie noch sachlich fundiert sind, wie von dir, noch besser...
und glaube mir...die wenigsten die sich hier aktiv im thread beteiliegen sind wie lemminge...jeder hat seine eigene meinung und sein eigenes investitionsverhalten...
und was spricht dagegen die erfahrung von jemandem zu nutzen der offensichtlich sehr viel von der materie versteht...
als guru kommt mir ass24 nun wirklich nicht vor...
ich empfinde dieses thread sogar als sehr angenehm, da hier u. a. auch ein gepflegter umgangston herscht...das ist ja nun nicht in jedem thread so...

und die informationen die hier ausgetauscht werden haben auch hand und fuß...

und das ass24 nun einmal derjenige ist, der sich hier wirklich um tbu verdient gemacht hat ist auch nicht von der hand zu weisen...

daher bitte auch ein bischen verständnis von dir, aston martin...
bisher bist du meines wissens erst einmal hier in aktion getreten...und beim zweiten oder dritten mal willst du dich schon wieder verabschieden?

also, überleg es dir noch einmal und trage doch einfach dazu bei das die informationen hier im thread sach- und fachkundig für die leser und für uns rüberkommen...

cu DrLuck
ass24
----------

hallo ass24, danke für die aufarbeitung der informationen

cu DrLuck
Hallo zusammen,

Hallo ass 24,
-------------

Freut mich, das Du jetzt auch die kritischen Menschen im Board halten willst :) .
Ich glaube Du hast gemerkt, das eine andere ansicht, wie die unsere manchmal ganz anstossend und auch überlegenswert sein kann. Ich jedefalls finde diese Umstände toll auch andere Meinungen zu Aktzeptieren.
Ich hatte mich ja in letzter Zeit etwas zurückgehalten mit meinen postings, denke aber in naher Zukunft wieder etwas mehr am Geschehen hier teilzunehmen.

Also weiter so!!!

Übrigens finde auch ich Deine Einsätze lobenswert und bedanke mich hierfür mal aufs herzlichste für Dein Angagement :) :) ;) :) :)

Also let`s go on

Am besten nach NORDEN :)

CU LUCKY_D
Bescheidene Frage: Ist in Canada heute auch Feiertag?

Danke im Voraus

Gruß

:)zonloch
ozonloch
-----------
ich weiss das in den usa heute ein feiertag ist...
ob das für can auch gilt weis ich nicht

cu DrLuck
travel24
-----------
Travel24.com entwickelt zusammen mit Audi "Erlebnispaket" fuer Neuwagen-Selbstabholer


München/Ingolstadt (ots) - Die AUDI AG und die Münchner
Travel24.com AG haben ihre seit Dezember 1999 bestehende
Partnerschaft ausgeweitet: Ein sogenanntes "Erlebnispaket" soll
Autokäufern, die ihr Auto direkt beim Hersteller abholen, die ,Reise`
zum Audi Werk nach Ingolstadt zu einer besonderen Erinnerung werden
lassen. Travel24.com entwickelte dieses Erlebnispaket in enger
Zusammenarbeit mit der AUDI AG.

Viele kennen sie: Die Vorfreude auf das neue Auto, das direkt vor
Ort beim Hersteller abgeholt wird. Bis zu 300 Fahrzeuge werden
täglich von der AUDI AG in Ingolstadt an Kunden übergeben. Ein
Zeichen dafür, dass diese Art von Fahrzeug-Selbstabholung für Viele
einen besonderen Stellenwert bekommen hat. - Und ein Grund für den
Audi-Partner Travel24.com, sich Gedanken über ein einzigartiges
Touristik-Konzept zu machen. Warum nicht die Fahrzeug-Abholung zu
einem Kurzurlaub machen?

Ergebnis dieser Überlegung ist ein ausführliches Erlebnispaket,
das nicht nur die Werksbesichtigung bei Audi beinhaltet, sondern ein
umfassendes Rahmenprogramm bietet, das von der Travel24.com AG in
Zusammenarbeit mit Audi entwickelt wurde. So kann der Autokäufer aus
einem Strauß an Angeboten wählen wie zum Beispiel ein
Roadster-Weekend oder Bike-Touren im Naturpark Altmühltal.

Die Möglichkeit der Buchung ist beinahe ebenso attraktiv wie das
Erlebnispaket an sich: Der Audi-Selbstabholer kann in Zukunft seinen
Kurzurlaub schon von zu Hause aus übers Internet vom eigenen PC oder
bei seinem Autohändler buchen. Aber auch spontane Buchungen sind
möglich: mithilfe eines Netzwerks von Webterminals, die nicht nur auf
dem Gelände der AUDI AG, sondern auch an mehreren interessanten
Standorten des Altmühltals und im Stadtgebiet von Ingolstadt
aufgestellt werden sollen. Diese Webterminals verfügen jeweils über
die aktuellsten Informationen über Hotels, Gaststätten und
Veranstaltungen der Region.

Und in naher Zukunft soll die Möglichkeit entstehen, Buchungen
gleich online im Auto durchzuführen.

Bereits seit Dezember 1999 liegt die Abwicklung der
Audi-Mitarbeiter-Reisen in den Händen des Implant-Reisebüros von
Travel24.com. Mit dem neuentwickelten "Erlebnispaket" wird die
bestehende Kooperation zwischen den beiden Unternehmen weiter
vertieft.

Das Unternehmen Travel24.com AG

Die Travel24.com AG ist eines der führenden Internet-Reiseportale.
Es kombiniert umfassende Reiseinformationen mit reibungsloser
Internetbuchung. Dabei hat das Unternehmen mit Sitz in München den
Anspruch, nicht nur vielfältig zu informieren, sondern auch neutral.
Travel24.com verfügt über alle wesentlichen Vertriebslizenzen auf dem
deutschen Markt und betrachtet sich daher als unabhängig von
einzelnen Großveranstaltern. Das Reiseangebot umfasst Geschäftsreisen
genauso wie Pauschal- oder Last-Minute-Reisen. Natürlich können auch
Flüge, Mietwagen und Hotels gebucht werden. Mit der Kombination aus
Internet, internationaler Ausrichtung und 24-stündiger Erreichbarkeit
ist Travel24.com auf dem besten Wege, den Online-Reisemarkt zu
erobern.

ots Originaltext: Travel24.com AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Weitere Informationen:
Travel24.com AG
Michael Märzheuser
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Investor Relations
Altheimer Eck 2
80331 München

Telefon
Fax
Email
++ 49 89/37 90 95-23
++ 49 89/37 90 95-55
michael.maerzheuser@travel24.com



............................................
:)
cu DrLuck
lucky_d
------------
also ich kann nicht sagen das Ass24 hier keine kritiker duldet...

aber was hier manchmal als sog. kritik kommt, gleicht doch wohl eher einer persönlichen beleidigung, auch anderen thread-mitgliedern, und hat mit sachlicher argumentation sehr wenig zu tun...


cu DrLuck
tbu
------

nach dem letzten umsatz in fse zu urteilen, denke ich das meine order zu 2,05 ohne stückelung dabei war :laugh:

cu DrLuck
Travelbyus.com
----------------------

Hallo Leute !

In Canada wird heute gehandelt !

Last Trade 12.24 (Ortszeit) 2,65$

-1,85%

Geh jetzt auf´nen Geburtstag und trink ein Bierchen für euch mit. :)

Bis dann

J.A
Hat gerabe jemand Bloomberg TV gesehen?
Dort war ein Interview mit Marc Maslaton von Travel 24 com zum thema partnerschaft mit TBU
Ich stelle Einzelheiten noch im laufe des abends in den Tread(habe es auf video aufgenommen)

bis dann
Silverboy
Die ersten Fragen fehlen sorry....

Maslaton
......müsste September/Oktober der Vollzug soweit sein.
Frage: Was bringt diese Allianz?
Antwort: Ne ganze Menge, auf der einen Seite Technologietransfer, die Amerikaner sind da immer etwas besser als wir, auf der anderen Seite wenn es um das Veranstaltergeschäft geht, Tourpaketing ist in Europa das Thema, da profitieren die Amerikaner von uns. Wir haben dann ein komplettes Amerikaprodukt und die haben ein Europa Produkt wodurch die Produktpalette für beide Seiten größer wird und somit auch das Umsatzpotential.


F: Wie wirkt sich das auf den Umsatz aus?
A: Genau weiß man das nie, aber wir werden wesendlich mehr Produzieren als von den Analysten bei unsersm IPO geplant. Ich kann heute schon sagen mindestens 100% mehr als geplant, genau festlegen möchte ich mich aber nicht.

F: Wie ist das erste Quartal verlaufen? Kann man schon absehen was es so bringt auch im Vergleich mit Travelbyus, ist da viel dahinter?
A: Seit dem Börsengang wurde noch nicht viel gemacht, das 1 Quartal war noch geprägt vom Börsengang.

F: Wie sieht es aus mit der Rentabilität dieser Allianz?
A: TBU ist heute schon die drittgrößte Unternehmung im Reisebüroagentursektor in den USA, wir rechnen bei TBU schon in diesem Jahr die Überschreitung des break even,, wir rechnen bei uns damit im nächsten Jahr , in der summe ist es dann besser als es bei uns geplant war , Rentabilität ist das A und O letztendlich.

F: Es gibt sehr viele Anbieter, wo trennt sich da die Spreu vom Weizen?
A: Es kommt auf die Größe an, Internet und Reisen bedeutet ein Weltweites Geschäft . Technologie und Geld auf einem Haufen das ist letztendlich das entscheidende und da sind wir auf einem guten weg .

F: Wo positionieren sie sich selbst im Vergleich zu den großen Anbietern die auch über das Internet gehen wie z.b Tui?
A: Ein ganz einfacher vergleich. Die Tui hat ein Regal wir haben alle Regale, wenn sie einen Rechner von CompaQ kaufen gehen sie ja auch in den Media Markt ,wir sehen uns als neutralen Part auf der Seite des Kunden und nicht auf der Produzentenseite.

F: Werden wir noch mehr Allianzen sehen oder werden sie Akquisitionen tätigen oder werden sie dieses Paket jetzt erst schnüren um von dort aus aufzubauen, gibt es noch andere Standbeine wo sie gerne wären?
A: Ich sagte schon das dieses ein Weltweites Geschäft ist und wir werden uns auch nach Asien Orientieren.

F: Wie weit sind sie da, schon in konkreten Verhandlungen?
A: In Gesprächen.

F: Wann dürfen wir damit Rechnen.
A: (lachend) Das ist immer ein schwieriges Thema, bevor das 2 Quartal zu ende ist werden sie davon etwas hören.

F: Aber Asien ist jetzt der Kernmarkt worauf sie sich fokussieren ?
A: Nein, es geht jetzt um die strategische Allianz die in der Umsetzung erst im nächsten Jahr passieren kann, in diesem Jahr vom aktiven doing die Allianz USA/Deutschland und dann erst im nächsten Jahr der weg nach Asien.


Es ist nicht der 100%tige Wortlaut aber sinngemäß sagte Herr Maslaton es so.

Ich hoffe es ist O K so.

Und auch mal Danke an alle für die gute Research Arbeit.

In diesem sinne
Silverboy
Travelbyus.com - Travel24.com :
-------------------------------------

Dankeschön Silverboy

Travelbyus.com heute + 2 % nichts weltbewegendes

Zur Asien-Story

Nicht nur bei Travel24.com steht Asien auf der Einkaufsliste, sondern auch bei Travelbyus.com ;)

Davon bin ich überzeugt. ( Äußerungen aus Firmenkreisen deuteten bereits desgleichen an )




------- J.A. ------- Gruß an Dich !!!!! :) :) :) - bis bald


ass24
silverboy
--------------
danke für deine mühen...war sehr interessant...für mich vor allem der teil welcher die ausdehnung des asiatischen raumes betrifft...wäre interessant gewesen hierüber näheres zu erfahren...

da haben wir ja noch einiges zu erwarten :laugh:

cu DrLuck
Travelbyus.com :
-------------------

TBU latest news from Globe & Mail

On-line travel agent signs deal with German firm
by Dawn Walton - Monday, May 29, 2000

Canadian on-line travel agent Travelbyus.com Ltd. has signed a deal with German competitor Travel24.com AG to form a "strategic partnership," which could eventually lead to a merger.

"We just want to make sure we have like minds as we move forward. We`re crawling before we walk," said Peter Rooney, vice-president of corporate development at Travelbyus.com of White Rock, B.C.

The deal announced last week will see Travel24.com take a 14.7-per-cent stake in its partner, while Travelbyus.com will buy 13 per cent of Travel24.com.

Travelbyus.com will issue 13.8 million shares at $2.50 (U.S.) each, and Travel24.com will pay $5-million in cash and 1.48 million shares worth $19.90 a share.

The two Internet travel companies will decide within six months whether to completely combine. In the meantime, both partners see the arrangement as a way to improve shareholder value through integration of such things as business operations, marketing and technology.

In a news release, Travel24.com, which went public on the Frankfurt Stock Exchange on March 15 and raised about $63-million, described the partnership as "a major step forward in our strategy to become a profitable international leader in Internet-based leisure travel."


ass24
tbu
-----
ups...ass24, da warst du ein bischen schneller...

beste grüsse

cu DrLuck
Travelbyus.com :
--------------------

Auch in der heutigen Ausgabe der Capital Ideas von Groomecapital Research wird TBU wieder mit Kursziel 11 Can Dollar ( aktuell 2,75 Can Dollar ) empfohlen.

Man kann sich unter :

http://www.groomecapital.com/pub_pages/inv_main.asp

kostenlos für einen Free - Zugang anmelden.

ass24
Folgende zwei Artikel habe ich bei www.ragingbull.com "geklaut". Ich denke sie sind sehr interessant und beinhalten einige Details über das Investoren Treffen, die hier noch nicht erwähnt wurden.

Gruß
Zonk


By: WB042465
Reply To: None Monday, 29 May 2000 at 6:52 AM EDT
Post # of 4405


boldinvestor day in frankfurt!
mr. kerby was there plus vmr and investor relations from germany, also travelnewspapers and euro am sonntag and invetors public and professional (julius bär for example).
mr. kerby told us:
1. features like ita, travel voult etc. will be online within the next 40 to 60 days. testing is already done behind the scenes.
2. no more big aquisitions within the next time, only one or two smaller ones. they will not buy any more travel agencies, because there are a lot of inquiries to join them.
3. they will have a lot of coorperations within the next 4 weeks with airlines, hotels etc. mr. kirby could not name them, but official news will be out soon.
4. he gave information about the amadeaus cooperation, this is a huge deal.
5. travel vault will be like a homepage at their homepage for every customer.
6. the agencies will also have a kind of own homepage on their net. to get later the money from deals wich are done by a customer of the agency will be secured through cookies.
7. nasday listing will latest be early august, than their will be a lot of newsartikels and first reports from investment houses which already work on official reports.
also investors than can purchase their stocks.
8. expedia has got problems, for example marriott has cut their owning % to a flat rate per booking 4 usd, which expedia does not want, so marriott is no lomger available on expedia to book, probably other will follow.
9. travelbyus is now : No.1 in cruise, No. 3-4 in the US and about No. 10 in the world!!!!
10. resume: everyone is excited about this company, now everything is based on how they are able to get everything running.
11. we spoke about by back programm, because there are a lot of shares available, but nothing was concluded about that.
12. cooperation with travel 24 is in the moment only at a percentage of about 15%, because if they would cooperate in higher percentage this would have effact of nasdaq listing and of course as there stock is still cheap this would not be a good deal.
13. they have a lot of approches to be partner of different companies, but they are choosing there partnerships slowly and carefully to not make a deal to fast in the growing perios, also people tried to take over them, but they denied.

will have mor information as of tommorrow!


---------


By: WB042465
Reply To: None Monday, 29 May 2000 at 9:44 AM EDT
Post # of 4405


more about investors day
hi, i am new at this board, but i am reading through this board since about one year, i am invested in tbu since about the same time and still long and strong. after meeting mr. kerby and getting his report i am more and more thinking this is a great investment, but it will only pay for longs. they need another upto two years to get to a stock price of 15-30 usd, but i believe they can manage so.

so more details about the company:

top 1 in cruise , top 3 in US, top 10 worldwide

website main changes within the next 30-45 days, 4% of all bookers book online in the moment, the rest is getting information online, but booking through telephone or agency (this is our system!)

900 airline products and 3800 package products available in the moment, we are the only online company which can put packages together by themself! not only market ready packages by tour operaters, those companies will get problems!!

products will also be sold to other online and agency companies!

mor agencies will from now on be cooperated within the net, they will not by more agencies, they are getting a lot of inquiries concerning partnering up.

gotham media will sell commercial advertisement to hotels airlines etc. and will in return be paid with roon and airline seats by special rates, so we can offer better prices than others.

advertising will be combined for all agents, they will pay and will than get customers through 1-800 numbers.

our numbers will be 800-i-travel and 800-2-travel and another one for the agents, as far as i understood no one else can use 800 travel numbers, only by licence from travelbyus, but with this i am not 100% sure.

travelmagazin films and reports will be digitalized and loaded on internet page, no one has contend by this volume. this will be done by HDvision a new standart which TV programms will have to use in future terms and travelbyus can give them contend for free which they can send with their logo incorporated.

a magazin will be launched together with the travelmagazin launch on television.

they take over the affinity programs, their own and others, so a customer can take his card and when he books, they tell him what he can do with his points, great are you not tired of not knowing how many points you have and what to do with it, or you do not have the time to organize. the retirement affinity programm they have already under control.

about amadeaus everyone knows already.

epoch is combinding all the different programs they use on their page and after doing so they will sell the software to others by licence, so they will get the invested money back by doing so ( not the complete systems, but seperate software they use.

every customer gets his own little homepage at the travel vault, for medcine etc. and offers will be send to him on the special topics he is looking for, for example someone flies 20 times a year from la to ny, then if they can offer a better or special rate he will emmediatly get and offer by e-mail, this is great.

vitual travel office now in about 100 malls will be in 200 malls within one year.

partnerships will be released for diffrent areas within the next 60 days.

nasdaq will be latest within beginning of august fec is already done !"!!

the future is bright, but still alot of work, we are not through, but with the team behind it i trust in travelbyus!!

long and strong

will post more often now! will visit my hometown toronto in august and will have a look at the bay !!

with best regards from germany

derek
Guten Abend erst einmal,
Ich bin seit Monaten in TBU investiert und verfolge Täglich unsern
Thread. Ich finde eure Beiträge sehr interresant aufschlussreich (einfach Super). Meine zweite Investition ist Intasys, war ein schlimmer Schrecken aber ich glaube langsam geht es wieder aufwärts.
Ein großes Lob an euch alle macht weiter so...

Ich hätte noch zwei Bitten:

Nach meinem Computer absturz fehlt mir eine gute Dolmetscher Seite
wenn ihr mir eine Seite nennen könntet wäre ich euch dankbar.
Meine zweite Bitte wäre ein kurzes Statement zu Intasys, viel Spaß
weiter hin mit unserer -------TBU-------.

Bis bald im hohen Norden Seestern :) :)
Guten Morgen Seestern,

eine einigermaßen gute Übersetzungsseite findest Du unter
http://babelfish.altavista.com

Viel Erfolg

Xyron
Halloo,

nochmal einige grundlegende Fragen zu der Fusions-Ad hoc mit Travel 24:

1. Inwieweit kann man bei einer gegenseitigen Beteiligung von 14,7 und 13 Prozent von einer Fusion sprechen? Eine Fusion fängt bei mir bei mindestens 50 % Beteiligung an.

2. Kann vielleicht jemand noch mal stichpunktmäßig was zu genaueren Projekten sagen, wie "beide Gesellschaften schnell zu einem einzigartgen internationalen Reisekonzern" also genau zu einem (1) Unternehmen entwickelt werden sollen?

3. Gibt es bereits konkrete Absprachen über die weitere Erhöhung der gegenseitigen Beteiligungen? (Dezember 2000?)

4. Wie beurteilt Ihr die Chancen und Marktanteile angesichts großer Konkurrenten wie TUI, LTU, Preussag (als Holding), Thomson, Neckermann usw. Kann man da die beiden "T"s, egal ob einzeln und zusammen nicht eher zu den kleineren Anbietern zählen?

Besten Dank,
Frau Drombusch
Danke Xyron,

Das war auch mein alter Translator zwar eine schlechte Übersetzung aber was soll`s. Hat noch jemand eine Einschätzung zu Intasys wäre nicht schlecht.

Danke Seestern :) ;)
Was hat eigentlich Travelbuys und Travel24 mit Sino-I.com zu tun?

Kann mich mal jemand aufklären?

Ansonsten wäre hier wohl die falsche Stelle!!!!!!!

Grüße
Hi Seestern,
ich kann Dir leider auch nichts zu Intays sagen (hab sie weder auf meiner Watchlist noch im Depot) aber schau dir mal das Board
von suntrade (http://www.suntraders.de) an dort findest Du jede Menge
Infos dazu).

Hi ass24

auf ntv wurde ein "Pleiteliste" veröffentlicht von Unternehmen von denen man die Finger lassen sollte, unter denen angeblich
auch travel24 genannt wurde,(neues "Kursziel" 4,50 euro) schau sie Dir mal an und gib doch mal deinen Kommentar dazu,(selbst hab ich sie noch nicht gesehen).Dieses Kursziel wäre ja ungefähr der Kurs wo tbu hinmuss um an die NASDAQ zu kommen ( 5 US-$) siehst du im Rahmen der zukünftigen Fusion dort einen Zusammenhang.

zu zwei meiner Fragen habe ich keine Antwort entdecken können, deshalb hier nochmal: was passiert mit den paar (Millionen) Aktien
die für die Aquisitionen im letzten Jahr benötigt wurden? Kommen die in diesem Jahr noch auf den Markt?
Hat TBU sich zu den Kursmanipulationen geäussert ,bzw. wie wollen die den Kurs auf 5 US-$ bringen ?
(mit Firmennews müssten die sich wegen der quiete-period doch zurück-
halten)

gruß
nightwing
Hi nightwing,

wo ist denn diese "Pleiteliste"? Auf der Website und wenn wo dort.

Danke

walkers
Hier hast Du die Liste.
Absolut laecherlich!!!


Kurs 29.5 Kursziel
3U 26,00 18,00
artnet.com 8,50 4,00
buch.de 6,10 2,50
buecher.de 23,70 10,00
Carrier1 Int 77,00 40,00
Cybernet 6,00 5,00
Ebookers.com 13,60 5,00
Endemann 61,00 30,00
fluxx.com 49,90 30,00
Foris 43,00 20,00
Fortun.City 5,05 2,00
Freenet 86,00 50,00
Ision 50,10 30,00
Jack White 26,50 10,00
Jobs & Adverts 18,70 10,00
Lycos Europe 14,30 6,00
musicmusic 7,10 4,00
Onvista 25,00 10,00
QSC 12,80 9,00
Refugium 8,15 4,00
ricardo.de 75,00 20,00 !!!!
TelDa Fax 9,95 8,00
Teles 14,40 10,00
Tiptel 5,40 2,00
Tomorrow 47,00 40,00
Travel24.com 16,80 4,50
Web.de 14,90 5,00
WizCom 6,80 3,00

Heinz Gabel vom Optionsscheinmagazin (Börse Now)
von diesen Aktien sollten sie die Finger lassen
Faxabruf NTV: 0190-512-777
Travelbyus.com / Travel24.com :
-----------------------------------------

nightwing - Die "Millionen" Aktien, welche bei den letzten Übernahmen benutzt wurden, wurden mit langen Sperrfristen belegt. :)

Ebenfalls besteht das Interesse der jetzigen Eigentümer, die Aktien langfristig zu halten, da sie genauso wie TBU, .... ass24, ... von dem enormen Potential von TBU begeistert sind.

Aus diesem Grund ist TBU auch eine Vielzahl an solch super Schnäppchen bei den Übernahmen gelungen.


Auf NTV wurde eine Pleiteliste veröffentlicht ?

Stell bitte einmal die Quelle hier rein oder werd etwas genauer, da ich sonst mich direkt mit Travel24.com in Verbindung setzten werde, wenn sich da einer einen Bösen Scherz erlaubt.

Das Management von Travel24.com ist professionell - keine Frage. Allein die Mittel aus dem Börsengang würden Travel24.com noch Jahre über dem Wasser halten. Travel24.com wird früher als viele erwarten schwarze Zahlen schreiben, was auch zum Großteil der Verdienst von TBU sein wird.


Travel24.com ist auf dieser Basis ( Pleitebasis :) :) ) für mich ein KAUF.


Die Kursmanipulationen werden mit Nasdaqlisting nicht mehr möglich sein.



Sino-i.com :
---------------

Travelbyus.com und auch Travel24.com haben mit Sino-i.com nicht zu tun.

Was genau Sino-i.com ist, ...... siehe im Thread 24 davor.

Sino-i.com ist ein sehr interessantes Invest, wobei derzeit der Kurs in Asien unter den Einbrüchen an den Weltbörsen ebenfalls stakr in Mitleidenschaft gezogen wird.


Nur eines zu Sino-i.com : Allein das Barvermögen des Unternehmens ist nun bald so groß wie die derzeitige Börsenbewertung. ( ohne die vielen sehr interessanten Beteiligungen ) :) :)




Fussion - TBU - / Travel24.com


Aufgrund des laufenden Nasdaqlisting war ohne eine Verzögerung des Nasdaqlistings eine "100%" Fussion nicht möglich.


---- einzubinden noch : TRAVEL24.com + Asiatischer Reiseanbieter
TBU + Asiatischer Reiseanbieter
- Nasdaqlisting
- AVGP / TBU = AVGP
- AVGP = TBU
- NASDAQ - NATIONAL MARKET
- TBU - TRAVEL24.com = Travel24.com
- Doppellisting Neuer Markt / Nasdaq



Frau Drombusch
...........

Die Chancen und Marktanteile angesichts großer Konkurrenten wie TUI, LTU, Preussag (als Holding), Thomson, Neckermann .......

Nur einmal Thomson herangenommen : Thomson hat 1.100 Reiebürros Travelbyus.com allein schon über 2.700
......
TBU ist bereits jetzt die Nummer 3 in KONTINENTALAMERIKA

LTU, TUI, ... sehe ich im Moment nicht als Konkurrenz.

Die Konkurrenz von TBU ist expedia, priceline.com, .......



ass24
hier die ominöse Pleiteliste, welche ein "Anfänger" - von Börse Now einem "NICHTS" veröffentlicht hat.Um 13:40 Uhr kam bei N-TV ein Analyst von "Boerse-now"der folgende Neue Markt-Werte als Pleitekandidaten angefuehrt hat:

Name----------Kurs/(Marktkapitalisierung)-------------Kurs/(Marktkapitalisierung)
------------------------(13:30 Uhr)----------------------------------(14:30)------------------
Ricardo 76,50(599,76 Millionen Euro)-------71,50(560,56 Millionen Euro)

artnet--------------8,10(35,78 Millionen Euro)----------7,70(33,73 Millionen Euro)

cybernet----------7,60(174,71 Millionen Euro)--------6,85(157,47 Millionen Euro)

buch.de----------5,80(46,4 Millionen Euro)------------5,68(45,44 Millionen Euro)

buecher.de-----24,30(194,4 Millionen Euro)---------20,50(164,00 Millionen Euro)

Gesamt: 1050,75 Millionen Euro----------------961,2 Millionen Euro


16:15 Uhr haben sich die Kurse zum grossen Teil wieder erholt.


Nichts mit Travel24.com

ass24
Knorr Capital :
-------------------------

hier einmal der vollständige text der sgz-kurzanalyse - auch nachzulesen unter www.knorrcapital.de


Kurzstudie zur Kapitalerhöhung Knorr Capital Partner AG
(29.05.2000)


Resümee

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999 konnte die Knorr Capital Partner ihren Gewinn
um 330 % steigern. Neben der immensen Gewinnerhöhung im Jahre 1999 verursachte
der Ausbau des Beteiligungsportfolios, der Wandel vom
Emissionsberatungsunternehmen zur Venture-Capital-Gesellschaft und die geplante
Steuerreform, wonach die Erträge aus Beteiligungsverkäufen inländischer
Kapitalgesellschaften steuerfrei bleiben, den erheblichen Anstieg des Aktienkurses in
den vergangenen Wochen.

Investment-Highlights:


Gewinnsteigerung um mehr als das Vierfache im
abgelaufenen Geschäftsjahr

Attraktive Umsatzrendite nach Steuern von 21%

Partizipiert von der Entwicklung des Neuen Markt

Gute Referenzkundenliste

Ausweitung des Branchenportfolios von fünf auf 34
Beteiligungen

Venture-Capital-Beteiligungen im Hightech-Land Israel

Akquisition von Beteiligungen im Bereich
Biotechnologie

Die herausragende Umsatzentwicklung im Geschäftsjahr 1999 war durch die sehr
erfolgreichen Börsengänge der Pre-IPO-Beteiligungen wie z. B. Heyde, Endemann,
Internet MediaHouse.com und Systematics gekennzeichnet. Auch weist die
Gesellschaft eine attraktive Umsatzrendite nach Steuern von 21 % aus. Die
Ertragslage wird auch zukünftig wesentlich vom Neuemissionsgeschäft und von der
Entwicklung des Neuen Markt, insbesondere in den Branchen IT, Medien und
Biotechnologie, abhängen. Anlässlich des Track-Records und der ausgewogenen
Strukturierung des Beteilungsportfolios haben wir unsere Umsatz- und
Gewinnerwartungen angehoben. Deshalb stufen wir die Aktie weiterhin als
Outperformer ein.


Geschäftsentwicklung


Rückkauf der Gold-Zack-Anteile

Die Familie Knorr hat 11 % der Anteile von der Gold-Zack im Dezember 1999
zurückgekauft und diese bei institutionellen Investoren platziert. Die verbleibenden 9
% der Gold-Zack-Anteile wurden von dieser in den letzten Wochen am Kapitalmarkt
platziert. Damit hat sich der Streubesitz der Gesellschaft auf nun 44,8 % erhöht. Mit
dem Rückkauf will die Knorr Capital Partner mögliche Konflikte, die sich mit der
Gold-Zack bei der Beratung von Wachstumsunternehmen sowie der Auswahl einer
Emissionsbank ergeben könnten, vermeiden. Trotzdem soll die Zusammenarbeit mit
der Gold-Zack im Rahmen gemeinsamer Investments fortgeführt werden. Nach der
Umplatzierung halten die Familien der Vorstandmitglieder Knorr und Frey sowie die
Mitarbeiter 55,2 % der Anteile.


Erfolgreiches Geschäftsjahr 1999

Durch die erfolgreichen Börsengänge ihrer Beteiligungsgesellschaften konnte die
Knorr Capital Partner 1999 eine Umsatzsteigerung um 362 % auf 18,4 Mio. Euro
erreichen. Zudem weist die Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft im Vergleich zu
ihren Wettbewerbern sowohl eine ausgezeichnete EBIT-Marge von 36 % als auch
eine attraktive Nettoumsatzrendite von 21 % aus. Auch vervierfachte sich der
Jahresüberschuss auf 3,9 Mio. Euro, der damit unsere Prognose von 2,8 Mio. Euro
weit übertroffen hat. Bedingt wurde diese positive Entwicklung durch die erfolgreichen
Börsengänge der Pre-IPO-Beteiligungen. Darüber hinaus wurde bereits im ersten
Quartal des laufenden Geschäftsjahres (1. 1. 2000 -31. 3. 2000) der
Jahresüberschuss des Geschäftsjahres 1999 erreicht. Der Vorstand wird für das Jahr
1999 keine Dividende auszuschütten und den Gewinn zur Stärkung des weiteren
Wachstums vollständig thesaurieren.


Bezugsrechtshandel im Mai 2000

Neben der Thesaurierung der Gewinne wird die Knorr Capital Partner eine
Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen, zur Finanzierung des Ausbaus des
Beteiligungsportfolios in den Branchen Informations-/Kommunikationstechnologie,
Health Care/Biotechnologie und Media/Entertainment sowie zur Akquisition von
strategischen Partnern in den USA, durchführen. Das Grundkapital erhöht sich um
ca. 1,6 Mio. auf 7,1 Mio. Stückaktien. Dabei werden sowohl die Gründer als auch die
Mitarbeiter ihre Bezugrechte voraussichtlich vollumfänglich ausüben. Aktien aus dem
Altbesitz der Großaktionäre werden im Rahmen der Kapitalerhöhung nicht
umplatziert.

Platzierungsvolumen der Kapitalerhöhung

Grundkapital *

Vor Kapitalerhöhung:
Kapitalerhöhung:
Nach Kapitalerhöhung:
5.500.000 Euro
1.571.428 Euro
7.071.428 Euro


*rechnerischer Anteil am Grundkapital von 1 Euro je Stückaktie

Quelle: Knorr Capital Partner


Umwandlung in Namensaktien

Die Knorr Capital Partner wird ihre Aktien auf Namensaktien umstellen, um mit ihren
Aktionären schneller und direkter kommunizieren zu können. Zudem können
Umschichtungen in den Beteiligungsverhältnissen frühzeitig erkannt werden.


"Shares and More"

Mit "Shares and More" wurde ein innovatives Shareholderportal entwickelt, das die
Zielsetzung hat, Aktionäre langfristig an die Aktie zu binden. Als Anreiz hierfür dienen
neben der Bereitstellung von hochwertigen und zielgruppengerechten Informationen (in
der untersten Stufe) auch innovative Leistungen und Privilegien bis hin zur Möglichkeit
der Teilnahme an Pre-IPO-Beteiligungen (höchste Stufe).


Interessantes Beteiligungsportfolio

Die Zielmärkte der Knorr Capital Partner bei der Beratung von jungen und innovativen
Unternehmen liegen in den Wachstumsbranchen
Informations-/Kommunikationstechnologie, Health Care/Biotechnologie sowie
Media/Entertainment. Um den Kunden ein attraktives, innovatives Angebot an
Managementunterstützung im Wachstumsprozess bieten zu können, geht die
Gesellschaft strategische Beteiligungen ein. Durch die Investment Partners Gruppe,
Zürich/Schweiz, ist die Knorr Capital Partner in der Lage, das Beteiligungsportfolios
auf 60 Unternehmen auszubauen, ohne dass die interne Regelung, maximal 2
Projekte pro Berater, verletzt wird. Für den Bereich Biotechnologie und Gentechnik
sehen wir für die nächsten Jahre einen Wachstumsschub, da zahlreiche Produkte der
Biotechnologie und Gentechnik vor der Markteinführung stehen und damit neue Wege
bei der Medikamenten- und Nahrungsmittelherstellung eröffnen. Zusätzliches
Marktpotenzial werden neue Diagnostika und Therapiemöglichkeiten bei Krankheiten
eröffnen. Auch die Medienbranche gehört zu den Wachstumsbranchen der Zukunft.
Die Ausweitung und Fokussierung der Geschäftstätigkeit der Knorr Capital Partner
auf diese Zukunftstechnologien wird zu einer weiteren Ertragssteigerung der
Gesellschaft führen.


Neuer Brückenkopf im Hightech-Land Israel

In Israel ist in der Gegend um Jerusalem und Tel Aviv seit Anfang der neunziger Jahre
ein Hightech-Zentrum entstanden, indem jährlich Hunderte von
Technologieunternehmen gründet werden. Diese Unternehmen befinden sich in einer
frühen Phase des Unternehmenswachstums und benötigen sowohl eine
Unterstützung des Managements als auch Kapital, um ihr Wachstum bewältigen zu
können. Das Handelssegment Neuer Markt ist für diese Unternehmen besonders gut
geeignet, da sie dadurch zur weiteren Unternehmensfinanzierung benötigtes Kapital
erhalten und Geschäftskontakte auf dem europäischen Markt knüpfen können.
Dadurch hat sich in Israel ein lukrativer Markt für Venture-Capital-Gesellschaften
entwickelt. Um sich an aussichtsreichen Technologieunternehmen vorbörslich zu
beteiligen und diese an den deutschen Kapitalmarkt oder die Nasdaq zu bringen, hat
die Knorr Capital Partner eine Tochtergesellschaft in der Nähe von Tel Aviv gegründet.


Blick in die USA

Neben dem Engagement in Israel ist die Knorr Capital Partner auf der Suche nach
einem Partnerunternehmen in den USA, das ebenfalls als Beratungs- und
Beteiligungsgesellschaft tätig ist. Hintergrund ist, dass immer mehr
Börsenkandidaten neben einem Listing an der Deutschen Börse zusätzlich eine
Platzierung in den USA anstreben und dort Absatzmärkte erschließen wollen. Um
das entsprechende Know-how zu erwerben, ist eine Kooperation mit einer
amerikanischen Venture-Capital-Gesellschaft geplant, aber auch eine engere
Partnerschaft erscheint durchaus möglich. Auch die Knorr Capital Partner strebt
mittelfristig eine Notierung an der Nasdaq an, um ihre Aktie vor allem bei
institutionellen Anlegern in den USA bekannter zu machen.


Wechsel des Handelssegments angestrebt

Das Geschäftsmodell der Knorr Capital Partner verkörpert ein dynamisches
Wachstum und steht für Innovation im Dienstleistungssektor. Zudem wird die
Performance der Aktie der Knorr Capital Partner immer mehr an der Entwicklung des
Neuen Markt gemessen, so dass der Vorstand einen Wechsel des Handelsegments
im Visier hat. Der Wechsel vom Amtlichen Handel in den Neuen Markt ist für das Jahr
2001 geplant.


Chancen und Risiken

+
Ausweitung des Beteiligungsportfolios

+
Weiterhin günstiges Börsenumfeld für Neuemissionen

+
Ausbau der Geschäftstätigkeit im Bereich Investor Relations

+
Fokussierung auf die Wachstumsbranchen IT, Medien und Biotechnologie

+
Internationalisierung und Beteiligungen bedingen Kontakte zu Geschäftspartnern
sowie Markt- und Vertriebs-Know-how und unterstützten damit das Management
der Pre-IPO-Beteiligungen

+
Sichtung von Börsenkandidaten für den Neuen Markt im Hightech-Land Israel

-
Hohe Abhängigkeit des Geschäfts mit Neuemissionen vom Neuen Markt

-
Zunehmender Wettbewerb unter den Beteiligungsgesellschaften könnte die
Beteiligungen verteuern und sich damit negativ in den Erlösen niederschlagen

-
Problem der Rekrutierung von qualifizierten und erfahrenen Fachkräften



Bewertung

Das derzeitige Beteiligungsportfolio, bestehend aus börsennotierten und vorbörslichen
Beteiligungen, weist nach Angaben des Unternehmens einen Verkehrswert von rund
153 Mio. Euro auf, dem ein Einstandspreis von ungefähr 33 Mio. Euro
gegenübersteht. Damit bestehen stille Reserven in Höhe von rund 120 Mio. Euro. Aus
diesem Grund und dem weiter anhaltenden Boom bei Neuemissionen haben wir
unsere Umsatz- und Gewinnschätzungen weiter angehoben. Dabei gehen wir in den
nächsten drei Jahren von einem durchschnittlichen Wachstum von rund 80 % p. a.
aus. Für dieses Jahr erwarten wir einen Umsatz von 50 Mio. Euro, der im Jahr 2001e
auf 73 Mio. Euro ansteigen wird. Die ausgezeichnete Performance des
Beteiligungsportfolios und der damit rückläufige Beratungsaufwand lässt unsere
Gewinnerwartungen überproportional steigen. Aufgrund der geplanten Ausgliederung
des Beratungsgeschäfts ab dem Jahr 2001 und der ausstehenden Senkung der
Körperschaftssteuer auf 25 % nehmen wir eine Steuerquote von 30 % an. So erwarten
wir einen Gewinn pro Aktie für das Jahr 2000 von 1,70 Euro und für 2001 von 3,46
Euro. Hieraus ergibt sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 39 für das Jahr 2000e und
19 für das Jahr 2001e. Für die Aktie der Knorr Capital Partner sehen wir sowohl im
Hinblick auf unsere Peer-group als auch im Bezug auf die Ertragsentwicklung
weiteres Kurspotenzial. Darüber hinaus besteht durch die geplante Steuerreform und
wegen des Booms am Markt für Neuemissionen noch genügend Phantasie für
Kurssteigerungen. Der Kurs der Aktie der Knorr Capital Partner weist eine sehr hohe
Volatilität auf. Von daher sollten vorübergehende Kursschwächen dazu genutzt
werden, Positionen auszubauen.


Für den Inhalt verantwortlich:

Silke Wiederspohn
Telefon: 0 69/7139-1851
Telefax: 0 69/7139-1858

Die in dieser Veröffentlichung enthaltenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir
für zuverlässig halten. Eine Garantie für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der
Angaben können wir nicht übernehmen.



ass24
Hallo Folks,

zu Aston Martin: ich fände es auch sehr schade, wenn Du hier Deine wirklich sehr lesenswerten Beiträge nicht mehr veröffentlichen würdest.
Kritische Beiträge sollten hier generell möglich sein, nach dem Motto: wo Licht ist, ist auch Schatten.

zu ass24: vielen Dank noch einmal für Deine sehr ausführlichen Berichte vom I-Day in FFM, dem ich ja leider aus arbeitsrechtlichen Gründen ;-) fernbleiben musste. Nun ja - sollte mit TBU wirklich alles so gut laufen, wie geplant, kann ich spätetens in 3 Jahren meinen Job kündigen. *gg*

Nun möchte ich auch einmal eine persönliche Kaufempfehlung aussprechen:
====================================================================

AMD (Advanced Micro Devices) WKN: 863186

heutiger Kurs bei Börsenschluss in FSE : 85 Euro

Die Aussichten von AMD sind schlichtwegs super - schon sehr bald (wahrscheinlich schon im Juni) wird AMD in der Lage sein, _massenhaft_ Prozessoren jenseits der Gigahertz-Grenze auszuliefern. Intel steckt dagegen in einer tiefen Krise - sehr grosse Lieferprobleme bei den höherwertigen CPUs, fehlerhafte Chipsätze, falsche Strategieen (RAMBUS etc.).

Mein persönliches Kursziel für AMD: 150 Euro zum Jahresende.

Es gibt Gerüchte, dass demnächst ein Splitt anstehen soll. Ansonsten empfehle ich sehr den Besuch der AMD-Boards in WO.

=====================================================================

Viele Grüsse

PP :-)
AVGP -5,26% Volume: 1000 pcs
TBU -2,55% Volume: 56,525 pcs

NASDAQ +7,94%

:confused: :( :mad: something is wrong here!?!

Zonk
Hallo ass24,
die ominöse Liste von der mir ein Bekannter telef. erzählt hatte,
hat nose bereits ins Board gestellt (ich hab sie mir heute morgen angesehen,sieht nicht gerade professionell aus), tut mir leid wenn
ich damit hier Unruhe verbreitet hab, aber ich denke, besser man geht
solchen Sachen in einer Dikussion nach bevor manche sie in den falschen Hals kriegen.
Vielen Dank für die Antwort zu meiner Frage nach dem Verbleib der aus-
gegebenen Aktien (Sperrfristen) jetzt bleibt nur noch die uns alle interessiernde Frage, wie will TBU den Kurs auf 5 US$ schrauben, wenn sie aufgrund der quiete-period kein kursverändernden News veröffentlichen dürfen. Positive Analysen liegen bereits seit langem
vor ( canacord, roche-securities, groome-capital) und haben, wie wir alle wissen bisher nicht viel bewirken können, trotz Kurszielen von
11 cad$. Allein der Wunsch an das NASDAQ Big-Board zu kommen wird den Kurs nicht beflügeln. Leider hat TBU gestern nicht vom NASDAQ-Aufschwung profitieren können ( und ich glaube das er heute eher
wieder nach unten korrigiert weil der Ausschlag nach oben doch recht extrem war, was wir natürlich alle nicht hoffen wollen )Nichts destotrotz bin ich weiterhin sehr positiv auf tbu eingestellt und ich glaube das wird der!! Highflyer der Jahre 2000/2001

gruß
nightwing
Hallo nighwing

Da TBU mit AVGP FUSIONIERT und die Aktien umgetauscht werden 1:1 ist der Kurs von AVGP interessant.Allerdings ist es mir ein Rätsel wie diese Aktie auf 5 Dollar kommen soll.Siehe gestern.Habe diesbezüglich ein paar Fragen hier gestellt und zwar am 29.05.00 um 8.03.53 Uhr die mir bis heute keiner beantworten konnte.Warum soll ich AVGP kaufen wenn ich TBU billiger bekomme(Kursmanipulation).
Schönen Tag noch
Hallo Reisebus,
das Problem ist nur das es bei Aviation ca. 3,85 Mio Aktien gibt
und bei TBU ca 70 Mio. Wie sollen die denn 1:1 getauscht werden wenn
der Kurs in Kanada nicht anzieht?
gruß
nightwing
Hallo zusammen,



Ich hoffe, wir TBU`ler stehen bald wieder auf und lernen laufen und zwar gen norden !!! ;) :) ;)

CU LUCKY_D
avgp
---------
kann bitte jemand eine bewertung des folgendes berichtes vornehmen?
ich verabschiede mich in ein langes wochenende :)

cu DrLuck

May 31, 2000
AVIATION GROUP INC (AVGP)
Quarterly Report (SEC form 10QSB)
Management`s Discussion and Analysis and financial statements and notes thereto included in the Company`s Form 10-KSB for the year ended June 30, 1999.

NOTE B - SALE OF DISCONTINUED BUSINESS SEGMENTS & MERGER ACTIVITY
The Company has since 1999 been in discussions with third parties regarding the possible sale or merger of the entire enterprise, and is also in discussions with certain third parties regarding the sale of certain remaining segments of the Company`s operations on an individual basis. Other parties expressed interest in the Company`s status as a public company and have expressed interest in a business combination, spin-off, or other transaction.
On December 29, 1999, the Company sold its Tri-Star Airline Services ground handling subsidiary operations. On February 8, 2000, the Company sold its Casper Air Service general aviation fixed base operations. Both businesses were sold to unrelated third parties and, when combined, generated a net gain on sale to the Company of $600,000. See "Item 2. Management`s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations".
In late February 2000 Aviation Group entered into letters of intent and publicly announced a proposed three-way business combination with Global Leisure Travel, Inc. and travelbyus.com ltd. Global Leisure Travel, Inc. is a Seattle, Washington-based travel business specializing in the sale of Hawaiian and other Pacific-region vacation tour and other travel products to consumers. travelbyus.com ltd. is an Internet-based travel company. The business combination contemplates the acquisition by Aviation Group of these two companies with financing provided by travelbyus.com ltd. and private investment capital raised by Doerge Capital Management, the Company`s financial advisor for this transaction. Additionally, Aviation Group engaged the investment firm of CIBC World Markets Corp. to review the transaction with travelbyus.com ltd. and express an opinion regarding the fairness of the terms to Aviation Group shareholders. The Aviation Group, Inc. shareholders will retain approximately 6% of the combined entity.

NOTE C - ACQUISITION OF GLOBAL LEISURE TRAVEL, INC.
On March 17, 2000, the Company executed agreements to purchase Global Leisure Travel, Inc. ("Global") and obtained control of Global`s voting stock. On May 10, 2000, the Company completed its acquisition of Global, and Global is now a wholly-owned subsidiary of Aviation Group. As consideration for the purchase, the Company issued:
$16,500,000 in liquidation preference, represented by 1,650 shares, of its Series A 9% cumulative convertible preferred stock and Series A warrants to purchase 750,000 shares of its common stock at an exercise price of $5.00 per share to the former owners of Global in exchange for the transfer or cancellation of the stock and indebtedness owned by them and their affiliates; and
Series B warrants to purchase 3,500,000 shares of its common stock at an exercise price of $3.00 per share to the former warrantholders in Global in exchange for cancellation of their warrants. The warrants were recorded at as estimated value of $11,348,000 as calculated under the Black Scholes pricing model.
In connection with the acquisition, through March 31, 2000, the Company also invested $20.4 million in Global. These funds were used primarily to pay debts and other payables of Global. The financing for this investment by Aviation Group in Global was provided by:
$5,000,000 invested by travelbyus.com ltd. through the purchase of 500 shares of Series B preferred stock from Aviation Group at $10,000 per share;
$2,000,000 invested by private investors in the purchase of 750,000 shares of Aviation Group common stock at $2.667 per share, and;
$16,000,000 invested by private investors in the purchase of 1,600 units of Aviation Group`s Series B 12% cumulative preferred stock and Series C warrants, at a price of $10,000 per unit, each unit consisting of one share and 750 warrants.
Global provides travel related services primarily through retail travel agencies. Global is a seller of bulk travel services, maintaining several wholesale and discount contracts with leading providers of travel in the industry. Global maintains contracts with several major airlines, hotel operators and touring companies, including United Airlines, Continental Airlines, Delta Airlines, Hawaiian Airlines, Alaskan Airlines, Outrigger Hotels Hawaii, and Hotel Corporation of the Pacific d/b/a Aston Hotels & Resorts. These contracts allow Global to purchase airline tickets, hotel reservations and travel packages at wholesale prices.
Global travel products are resold to the public through retail travel agents and other sellers. Several tradenames under which Global operates are "Sunmakers", "Kailani Hawaii Tours", and "Hawaii Leisure". Global has contracts with travel agencies and suppliers of travel in Washington, Hawaii, Nevada and California. These agencies have designated Global as a preferred supplier for all destinations and products that Global offers in exchange for certain sales- based commissions. In most of its contracts, Global competes for a block of tickets with other wholesale travel suppliers.
As of May 15, 2000, Global employed 132 people, and leased 28,614 square feet of office space in Seattle, Washington, its main headquarters, and one floor of an office building in Bellingham, Washington.
For financial reporting purposes, the Company has treated the Global acquisition as if it occurred on March 31, 2000 and has included the balance sheet of Global in the Company`s unaudited financial statements as of March 31, 2000. Global operating results will be consolidated with the Company`s beginning April 1, 2000. The following unaudited pro-forma consolidated results of operations for the nine month periods ended March 31, 2000 and 1999, respectively, assumes the Global acquisition occurred as of July 1, 1999 and 1998, respectively. The information does not purport to be indicative of what would have occurred had the acquisition actually been made as of such date or of results which may occur in the future.
Nine months ended March 31,
---------------------------
2000 1999
---- ----
Revenues $ 13,511,000 $ 18,950,000
Net loss (12,733,000) (9,318,000)
Net loss per share (basic and diluted) $ (3.44) $ (2.73)

NOTE D - PROPOSED MERGER WITH TRAVELBYUS.COM LTD.
Pursuant to its letter of intent agreement in February 2000 to merge with travelbyus.com ltd., Aviation Group executed on May 3, 2000 an agreement to combine their businesses through a statutory arrangement under Canadian law. The completion of the arrangement is subject to receipt of requisite regulatory approval, and when the arrangement is completed, travelbyus.com will become an indirect subsidiary of Aviation Group. The transaction is a one-for-one exchange, and former travelbyus.com shareholders will own directly or indirectly about 94% of Aviation Group`s outstanding common stock after completion of the arrangement. As of May 15, 2000, Aviation Group and travelbyus.com had approximately 4,699,000 and 75,105,000 common shares outstanding, respectively.
travelbyus.com is an Internet-based travel company. travelbyus.com`s Web site, www.travelbyus.com, provides consumers with on-line travel options 24 hours per day. Through the travelbyus.com Web site, consumers have the ability to browse travel options world-wide and to book travel reservations. In addition to offering consumers travel options through the Internet, travelbyus.com also offers the consumer travel options through 1-800 call centers and traditional travel agencies. Since April 1999, travelbyus.com has focused on completing strategic acquisitions to build the components of travelbyus.com`s business model, which include product offerings, distribution, marketing and technology. travelbyus.com provides a broad range of travel products, targeted primarily at the leisure customer, including airline tickets, cruise packages and ground packages.
The companies expect to account for the arrangement under the purchase method of accounting as if travelbyus.com had acquired Aviation Group and had been recapitalized under the capital structure of Aviation Group.

NOTE E: BUSINESS SEGMENT INFORMATION
The following table summarizes financial information by the company`s three business segments and corporate for the three and nine-month periods ended March 31, 2000 and 1999, respectively. See Item 2. "Management`s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations" for descriptions of the segments.
Three Months Nine Months
Ended March 31, Ended March 31,
--------------- ---------------
2000 1999 2000 1999
---- ---- ---- ----
Net Revenues:
Painting and maintenance $ 2,889,000 $ 2,628,000 $ 6,770,000 $ 8,937,000
Manufacturing 941,000 958,000 2,589,000 3,004,000
Corporate -- -- -- --
------------ ------------ ------------ ------------
Total $ 3,830,000 $ 3,586,000 $ 9,359,000 $ 11,941,000
============ ============ ============ ============
Operating income (loss):
Painting $ (90,000) $ (158,000) $ (618,000) $ 617,000
Manufacturing (40,000) (80,000) (90,000) 299,000
Corporate (418,000) (447,000) (1,325,000) (1,486,000)
------------ ------------ ------------ ------------
Total $ (548,000) $ (685,000) $ (2,033,000) $ (570,000)
============ ============ ============ ============
Total assets:
Painting and maintenance $ 4,201,000 $ 3,986,000
Manufacturing 4,736,000 4,617,000
Travel 62,912,000 --
Corporate 465,000 617,000
------------ ------------
Total $ 72,314,000 $ 9,220,000
============ ============
There were no significant intersegment sales or transfers for either period. Operating income by business segment excludes interest and other miscellaneous income and interest expense. Corporate assets consist primarily of cash and cash equivalent and prepaid expenses.

NOTE F: PRIOR PERIOD ADJUSTMENTS AND RESTATEMENTS
Certain errors, resulting in the misstatement of previously reported assets, liabilities, income and expenses as of, and for the three and nine month periods ended March 31, 1999 resulted in the following changes to total assets, total liabilities, beginning accumulated deficit and net income:
As of March 31, 1999 Three Months Nine Months
-------------------- Ended Ended
Total Total Accumulated March 31, 1999 March 31, 1999
Assets Liabilities Deficit Net Loss Net Loss
------ ----------- ------- ------- --------
As previously reported $ 14,657,000 $ 8,220,000 $ (3,050,000) $ (754,000) $ (674,000)
Adjustment for effect of
share price guarantee -- 136,000 (136,000) (30,000) (136,000)
Adjustment for value of
warrants issued for service -- -- (123,000) (73,000) (123,000)
Adjustment to correct tax
provision (369,000) -- (369,000) (394,000) (369,000)
------------ ----------- ------------ ------------ ------------
As restated $ 14,288,000 $ 8,356,000 $ (3,678,000) $(1,251,000) $ (1,302,000)
============ =========== ============ =========== ============
Loss per share results previously reported for the three and nine month periods ended March 31, 1999 have been restated as a result of the items identified above as follows:
Three Months Nine Months
Ended Ended
March 31, March 31,
1999 1999
---- ----
Net loss per share as previously reported $ (0.21) $ (0.20)
Effect of errors (0.15) (0.18)
------- -------
Net loss per share as restated $ (0.36) $ (0.38)
======= =======
Item 2. Management`s Discussion and Analysis of Financial
Condition and Results of Operations
General - Management`s Discussion and Analysis of Financial Condition and Results of Operations ("MD&A") contains "forward-looking statements" within the meaning of Section 27A of the Securities Act and Section 21E of the Exchange Act. All statements, other than statements of historical facts, included in this MD&A regarding the Company`s financial position, business strategy and plans and objectives of management of the Company for future operations are forward- looking statements. These forward-looking statements are subject to risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those contemplated in such forward-looking statements, including those described below. Investors are cautioned not to place undue reliance on these forward- looking statements, which speak only as of the date hereof. The Company undertakes no obligation to publicly release any revisions to these forward- looking statements to reflect events or circumstances after the date hereof or to reflect the occurrence of unanticipated events.
A key element of the Company`s strategy historically involved growth through acquisitions of other companies, assets or product or service lines that would complement or expand the Company`s existing businesses. Since 1996, the Company has purchased five separate companies. Management believed that acquisitions would enable it to leverage its fixed costs of operations and further expand the products and services that it could offer to its customers. The Company intended to use its common stock as the major source of its capital to execute its acquisition strategy.
While management was successful in identifying candidates that met its acquisition criteria, the trading price of the Company`s shares and the level of trading volume experienced in the public marketplace has created a significantly negative environment for acquiring aviation businesses for the Company using its stock as consideration. Company management has endeavored since 1998 to remedy this condition, while continuing to incur high corporate overhead costs necessary to properly operate and maintain a larger aviation service enterprise.
In the present view of management, (a) the Company`s stock traded below the value of its existing underlying companies, (b) acquisitions of new companies at these lower share price levels would dilute existing shareholders, and (c) continuation of its historical corporate overhead strategy would erode shareholder value. Additionally, the Company`s operating subsidiaries continue to be hindered by the corporate overhead associated with the Company`s original strategy of acquiring additional aviation companies with a combination of cash and Company common stock. Accordingly, in August 1999, the Board of Directors approved a management plan to engage investment advisors and pursue the additional strategy of selling all or part of the Company`s businesses.
During the quarter ended December 31, 1999, the Company sold its Tri-Star Airline Services ground handling subsidiary operations. On February 8, 2000, the Company sold its Casper Air Service general aviation fixed base operations. Both businesses were sold to unrelated third parties, and together generated a net gain on sale to the Company of $600,000. In February 2000 Aviation Group entered into letters of intent and publicly announced a proposed three-way business combination with Global Leisure Travel, Inc. and travelbyus.com ltd. Global Leisure Travel, Inc. is a Seattle, Washington-based travel business specializing in the sale of Hawaiian and other Pacific-region vacation tour and other travel products to consumers. travelbyus.com ltd. is an Internet-based travel company. The business combination contemplates the acquisition by Aviation Group of these two companies with financing provided by travelbyus.com ltd. and private investment capital raised by Doerge Capital Management, the Company`s financial advisor for this transaction. Additionally, Aviation Group engaged the investment firm of CIBC World Markets Corp. to review the transaction and express an opinion regarding the fairness of the terms to Aviation Group shareholders.
Results of Operations - The following discussions and tables set forth a summary of the major categories, presented by division, of revenues, costs of goods sold and operating expenses. These historical results are not necessarily indicative of results to be expected for any future period.
Three months ended Nine months ended
March 31, March 31,
(Unaudited 000`s) (Unaudited 000`s)
----------------- -----------------
Total Company 2000 1999 2000 1999
------------- ---- ---- ---- ----
Revenues $ 3,830 $ 3,586 $ 9,359 $ 11,941
Cost of revenue (2,340) (2,348) (5,890) (7,187)
Operating and other expenses (1,397) (1,183) (3,693) (3,313)
----------- ----------- ----------- -----------
93 55 (224) 1,441
----------- ----------- ----------- -----------
Corporate overhead (475) (544) (1,304) (1,470)
Depreciation and amortization (166) (196) (505) (541)
Loss from discontinued operations (82) (314) (221) (314)
Gain (loss) on sale of subsidiaries (90) - 600 -
Interest income 2 - 3 2
Interest expense (112) (53) (493) (221)
----------- ----------- ----------- -----------
Pre-tax loss $ (830) $ (1,052) $ (2,144) $ (1,103)
=========== =========== =========== ===========
Overhaul & Service Division - Revenues consist primarily of gross revenues from stripping and painting and other aircraft coating services to major passenger and freight airlines and corporate aircraft and aviation related companies. During fiscal 1999, the Company executed a hangar-facility operating lease and incurred $137,000 of start up costs during the quarter ended March 31, 1999 leading to the opening of a new paint facility in Greenville, Mississippi. Start-up costs for this facility for the three and nine months ended March 31, 2000 were $80,000 and $131,000, respectively. This location commenced operations during the quarter ended March 31, 2000.
The Company`s paint operations and related revenue and income can vary significantly from quarter to quarter based upon seasonality and scheduling factors of its major customers. During fiscal 1999, the Company experienced significant revenue and income in the first and second fiscal quarters, and its third and fourth quarters were relatively flat. During this current fiscal 2000 year, the Company experienced its slow season during the first and second quarter, and all of its facilities are scheduled to return to historical utilization levels during the fourth fiscal quarter.
The Company`s Aero Design battery manufacturing subsidiary is positioning for significant growth. During the fiscal 1999 year, Aero Design applied for and won approval from the FAA for numerous additional manufacturing licenses relating to its line of commercial and general aviation replacement batteries. These licenses will allow Aero Design to focus its activities in fiscal 2000 on growth in sales and operating profits. General Electrodynamics Corporation (acquired in August 1998) comprises the remaining operating activities of this division.
Costs of revenues consist largely of direct and indirect labor, direct material and supplies, insurance and other indirect costs applicable to the completion of each contract or order. Operating expenses consist of all general and administrative and operating costs not included in costs of sales, including but not limited to facilities rent, indirect labor and other overhaul costs.
Three months ended Nine months ended
March 31, March 31,
(Unaudited 000`s) (Unaudited 000`s)
----------------- -----------------
Overhaul & Service Division 2000 1999 2000 1999
--------------------------- ---- ---- ---- ----
Revenues $ 3,830 $ 3,586 $ 9,359 $ 11,941
Cost of revenue (2,340) (2,348) (5,890) (7,187)
Operating and other expenses (1,397) (1,183) (3,693) (3,313)
----------- ----------- ----------- -----------
Recurring division income (loss) 93 55 (224) 1,441
----------- ----------- ----------- -----------
Depreciation and goodwill amortization (159) (190) (483) (525)
Interest income 2 - 3 -
Interest expense (102) (10) (242) (113)
----------- ----------- ----------- -----------
Pre-tax income (loss) $ (166) $ (145) $ (946) $ 803
=========== =========== =========== ===========
Ground Handling & Service Division The Company`s ground handling and service division derived revenue primarily by providing commercial airlines with a variety of support services including aircraft interior cleaning, exterior washes, lavatory and water services and ramp services and baggage handling. On December 31, 1999, the Company sold this operation to a non-affiliated third party. The Company received $1,500,000 cash for the operating assets, and retained cash, receivables, and other working capital with a net realizable value of approximately $200,000. Following is a summary of ground handling and service operations for the three and nine months periods ended March 31, 2000 and 1999, which are included on a net basis, along with the Casper Air Service fixed base operations, in the Company`s financial statements as Income from Discontinued Operations.
Three months ended Nine months ended
March 31, March 31,
(Unaudited 000`s) (Unaudited 000`s)
----------------- -----------------
Ground Handling & Service Division 2000 1999 2000 1999
---------------------------------- ---- ---- ---- ----
Revenues $ - $ 367 $ 766 $ 1,124
Cost of revenue - (189) (522) (590)
Operating and other expenses ( 2) (137) (147) (389)
----------- ----------- ----------- -----------
Recurring division income (loss) (2) 41 97 145
----------- ----------- ----------- -----------
Depreciation and amortization - (27) (27) (84)
Interest income - - - -
Interest expense - (16) (16) (18)
----------- ----------- ----------- -----------
Operating income (loss) $ (2) $ (2) $ 54 $ 43
=========== =========== =========== ===========
Gain (loss) on sale summary -
Purchase proceeds $ 1,500 --
Book value of assets sold, net of debt (334) --
----------- -----------
Gain on sale of division $ 1,166
===========
FBO Operations Division - In August 1997, the Company acquired Casper Air Service, Inc., which operated a fixed-base operation in Casper, Wyoming. This operation, located at Natrona County International Airport in Casper, Wyoming, provided fuel and light maintenance services to general aviation, corporate and light freight aircraft customers. On February 8, 2000, the operating assets of this division were sold to an unrelated private third party. The Company received $200,000 in cash for the operating assets of this division, plus the buyer assumed $600,000 in related accounts payable. The Company retained its ownership in Casper`s accounts receivable, inventories, and certain aircraft which will be sold during fiscal 2000. Following is a summary of Casper`s operations for the three and nine months periods ended March 31, 2000 and 1999, which are included on a net basis, along with the ground handling and service operations, in the Company`s financial statements as Income from Discontinued Operations.
Three months ended Nine months ended
March 31, March 31,
(Unaudited) (Unaudited)
----------- -----------
FBO Operations Division 2000 1999 2000 1999
----------------------- ---- ---- ---- ----
Revenues $ 199 $ 1,591 $ 1,689 $ 4,548
Cost of revenue (226) (1,505) (1,551) (3,576)
Operating and other expenses (52) (352) (318) (1,184)
----------- ----------- ----------- -----------
Recurring division loss (79) (266) (180) (212)
----------- ----------- ----------- -----------
Depreciation and amortization - (13) (66) (87)
Interest income 1 - 1 1
Interest expense (2) (33) (30) (59)
----------- ----------- ----------- -----------
Operating loss $ (80) $ (312) $ (275) $ (357)
=========== =========== =========== ===========
Gain (loss) on sale summary -
Purchase proceeds $ -- $ 200
Book value of assets sold, net of debt (90) 215
Write-off of unrealized goodwill, net -- (981)
----------- -----------
Loss on sale of division $ (90) $ (566)
=========== ===========
Aviation Group - Corporate Overhead - Operating expenses consist of all general and administrative and operating costs to provide management to the Company`s divisions, to support expected growth, and to seek acquisition targets, not directly attributable to the divisions` operations. These charges include legal, accounting, travel and other related overhead. During the quarters ended March 31, 2000 and 1999, the Company incurred $40,000 and $100,000 in non-amortizable acquisition related costs and direct costs associated with the Company`s status as a public company. For the nine months ended March 31, 2000 and 1999, such amounts were $139,000 and $140,000. Increases in interest expense relating to the issuance of Common Stock warrants associated with the Company`s $600,000 short term notes accounted for the rise in overhead in fiscal 2000. These notes were repaid in January 2000. Management continues its efforts to reduce overhead costs.
Three months ended Nine months ended
March 31, March 31,
(Unaudited 000`s) (Unaudited 000`s)
----------------- -----------------
Corporate Overhead 2000 1999 2000 1999
------------------ ---- ---- ---- ----
Operating and other expenses $ (435) $ (444) $ (1,165) $ (1,330)
Depreciation and amortization (7) (6) (21) (16)
Acquisition activity costs (40) (100) (139) (140)
Interest income -- -- -- 2
Interest expense (10) (43) (251) (108)
----------- ----------- ----------- -----------
Operating loss $ (492) $ (593) $ (1,576) $ (1,592)
=========== =========== =========== ===========
Seasonality and Variability of Results The Company`s Overhaul and Service Division experiences significant seasonality and quarter-to-quarter variability in its stripping and painting operations. Scheduling of the Company`s paint customer fleet deliveries can significantly affect quarter to quarter results as well. During fiscal 1999, the Company experienced significant revenue and income in the first and second fiscal quarters, and its third and fourth quarters were relatively flat During this current fiscal 2000 year, the Company experienced its slow season during the first and second quarter, and its facilities are scheduled to return to historical utilization levels during the fourth fiscal quarter. Significant changes in such scheduled operations could have a material adverse effect on Company operations. At March 31, 2000, the paint division had a backlog of approximately $20,000,000 from numerous customers. With the sale of its ground handling and fixed base operations, a significant percentage of the Company`s current revenue is generated by its aircraft paint operations. Management, therefore, is required to plan cash flow accordingly.
Year 2000 Compliance Issues - The Company`s systems have experienced no significant Year 2000 shutdowns, issues or costs. The Company considers its present systems to be Year 2000 compliant and operational. The Company continues to monitor its hardware and software systems for potential Year 2000 operating risks and costs, however, and will continue such oversight for the remainder of the fiscal 2000 year.
Three Months Ended March 31, 2000 Compared to the Three Months Ended March 31, The Company`s revenue for the three months ended March 31, 2000 increased $244,000 to $3,890,000 compared to the quarter ended March 31, 1999. The increase was primarily due to seasonal variations in paint revenues and commencement of paint operations at the Company`s Greenville, Mississippi location.
The cost of revenue for the three months ended March 31, 2000 was virtually unchanged compared to the quarter ended March 31, 1999. Cost of revenue as a percentage of revenue decreased by 4%, from 65% in 1999, to 61% in 2000. Marginal improvements in paint operations accounted for most of the cost percentage improvement.
The Company`s general and administrative expenses for the three months ended March 31, 2000 were up slightly relative to the amounts reported for the quarter ended March 31, 1999. Reductions in corporate overhead continue to be pursued by management. The Company`s interest expense increased by $59,000, to $112,000 for the quarter ended March 31, 2000 versus the same period in 1999. This increase is due to increased balances and rates in working capital lines of credit outstanding during the quarter ended March 31, 2000.
During the quarter ended March 31, 2000, the Company recognized a loss from discontinued operations of $82,000, versus losses from these divisions of $314,000 for the same period ended March 31, 1999. This reduction relates to the Company`s lower fixed base operating levels which were sold during the quarter ended March 31, 2000.
Nine Months Ended March 31, 2000 Compared to the Nine Months Ended March 31, The Company`s net revenue decreased by $2,582,000, or 28%, for the nine months ended March 31, 2000 compared to the nine months ended March 31, 1999. The decrease was primarily due to seasonal variations in paint revenues of $2,157,000. The cost of revenue for the nine months ended March 31, 2000 decreased by $1,297,000 to $5,890,000 compared to the nine months ended March 31, 1999. Cost of revenue as a percentage of revenue increased by 5%, from 60% in 1999, to 65% in 2000. Marginal cost of revenues is higher at reduced paint activity levels, and this accounted for most of the cost percentage increase. Gross margins should improve as expected as paint revenues increase during the remainder of the fiscal 2000 year.
Operating costs and overhead associated with the Company`s new paint facility in Greenville, Mississippi contributed to increase in Company`s general and administrative expenses for the nine months ended March 31, 2000. Reductions in corporate overhead continue to be pursued by management. The Company`s interest expense increased by $272,000, to $493,000 for the nine months ended March 31, 2000, compared to the same nine month period in 1999. This increase is due to increased balances and rates in working capital borrowing lines and the non-cash interest expense of $140,000 associated with common stock warrants issued to lenders relating to the Company`s $600,000 short term note issuance in June 1999. These notes were repaid in December 1999.
During the nine months ended March 31, 2000, the Company recognized a loss from discontinued operations of $221,000, versus a loss from these divisions of $314,000 for the same period ended March 31, 1999. This reduction was associated with the Company`s lower operating levels of its fixed base operations in anticipation of its eventual sale. The Company sold its ground handling operations and certain fixed base departments during the nine months ended March 31, 2000, and on February 8, 2000 sold its fixed base operations, recognizing a net gain on sale of $600,000.
Financial Condition and Liquidity - The Company has incurred significant losses, due principally to corporate overhead associated with the Company`s acquisition strategy. Management continues its efforts to control overhead costs. Aviation Group is also pursuing reductions in non-essential division operating expenses, along with elimination of marginal products and services that do not provide future growth or near-term profits.
During the nine months ended March 31, 2000, the Company sold its Tri-Star Airline Services ground handling subsidiary operations. On February 8, 2000, the Company sold its Casper Air Service general aviation fixed base
operations. Both businesses were sold to unrelated third parties, and together generated a gain on sale to the Company of $600,000. Identified cost-saving activities, combined with the Company`s sale of its ground handling and fixed base assets should generate significant cash resources during the next six months.
In connection with the Company`s acquisition of Global Leisure Travel, Inc., through March 31, 2000 the Company raised a total of $20.4 million in capital. These funds were used primarily to finance Global, with the Company retaining approximately $500,000 in funds for operating and transaction cost funding purposes. These funds will supplement the Company`s existing revolving credit facilities to fund its business. While these funds combined with current operating levels should allow the Company to meet its working capital requirements during fiscal 2000, significant interruptions in currently scheduled Company operations would adversely affect the Company`s financial condition and require additional capital from asset sales, borrowings, or equity financings in order to allow the Company to meet its obligations. No assurance can be made that such sales or financings will be available or available on terms deemed advantageous to the Company if such events occur.

http://biz.yahoo.com/e/000531/avgp.html
Auch die Zahlen von Travelbyus sind draußen: -17 cents pro Aktie für das erste Halbjahr!!!!! "The increased loss was due to the significant expenses incurred to move the Company into the travel sector" (Hab das statement nur als .pdf - kann als nichts posten.) Ich hoffe wir sehen im nächtsen Quartal die profitability!!!
ambassador, bitte sei doch so nett und schicke mir die Datei. Ich würde sie dann für jedermann auf meine Homepage stellen.

Woher hast Du denn die Zahlen? Kann keine offizielle Nachricht finden, auch keine News auf der TBU Homepage.

Gruß
Zonk
shareholder@gmx.de
Hier der Link zu den Zahlen:
http://www.sedar.com/dynamic_pages/assoc_docs_e/d00012013.htm

Könnte mal bitte jemand diese und AVGPs Zahlen interpretieren?

TBU -3,6%
AVGP +16,6%

Danke
Zonk
Hallo ass 24
Ich habe mal 2 Fragen zu TBU.

Wenn TBU die drittgrößte Unternehmung im Reisebüroagentursektor in den USA ist, wer sind dann die beiden größten?
Sind es die von Dir schon erwähnten Expedia und Princline.com?
Nach meiner Erkenntnis schreiben diese beiden Unternehmen 2000 noch rote zahlen.
Expedia 00e -1,47
01e -0,62

Princeline.com 00e -0,11
01e +0,15 kgv 241

.

Und wie sieht es mit der Marktkapitalisierung dieser beiden Unternehmen im Vergleich zu TBU aus?

Danke schon mal im voraus!!

Silverboy
Wenn Interesse besteht könnte ich die PDF Datei von Ambassador in den tread stellen

sie ist aber verdammt lang

postet doch bitte ob Interesse besteht

Silverboy
AVGP
-----------

Hallo Leute !
---------------------

Komme gerade von der Arbeit, hab im Moment ziemlich viel um die Ohren.
Wie ich sehe hat sich das Kürzel von AVGP geändert.

Now : AVGPE

Vielleicht wissen es die meisten ja schon, hab die ganzen Postings nur grob überflogen. TBU dreht sich um die 2,7$ und Aviation wird so gut wie nicht gehandelt.

Morgen startet Travelbyus die TV Werbung, mal sehn was kommt.

Bis dann

J.A
Hallo nightwing

Genau das ist ja meine Frage,die ich mir immer wieder stelle?Das in Kanada der Kurs anzieht kannst Du sowieso vergessen.(Kursmanipulation)Das die Aktien 1:1 getauscht werden ist auch Fakt.Siehe Pressemitteilungen zur Fusion.Foglich müßte der Kurs von AVGP auf 5 Dollar steigen damit die Aktie nach der Fusion in den Nasdaq National Markt aufgenommen wird und das 30 Tage lang.Fazit wer von den Amerikanern von der Story überzeugt ist deckt sich billig in Toronto ein.Ich habe schon überall herum gefragt aber diese Frage konnte mir noch keiner beantworten.Das siehst Du ja auch in diesen Thread.
Ich wünsche Dir einen schönen Vatertag und Aston Martin wenn Du diese Zeilen liest,ich brauche Deine Hilfe!!!!!
Travelbyus.com
----------------------

Hallo Reisebus/nightwing !
-----------------------------------------

Da Ihr beide wohl einen Threat im Threat führt klopfe ich hiermit mal kurz an.
Ich denke ein ganz klein wenig Zeit bleibt ja noch bis zum Listing. Es wird bis dahin auch noch einiges passieren. AVGP wird in dieser Zeit nicht untätig sein. Aviation veröffentlicht TBU-News nur kurz Zeitversetzt, so könnte es doch z.B sein das News aus dem europäischen Raum auch zur Performence beitragen könnten. Fakt ist das bis August noch einiges abgeht, vielleicht nicht von von Seite TBU
aber TBU = Travel24 = AVGP. Denkt mal nicht nur an den nächsten Tag.

Schönen Feiertag wünsche ich allen

J.A
Hallo J.A

Damit ist die Frage aber doch nicht beantwortet.Aber bin einmal optimistisch was den Kursverlauf angeht.Du warst ja der einzige der dazu noch was geschrieben hat.Schade das Aston Martin sich nicht mehr meldet.Schönen Vatertag bis morgen und macht bis dahin mal einen neuen THREAD auf.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.