DAX-0,03 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,08 % Öl (Brent)0,00 %

SCHWARZ PHARMA - Aufspaltung koennte Wunder bewirken !! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sinnvoll waere eine Spaltung in:

1.) Schwarz Pharma (dies waere ein Laden, der hohe Cash-Gewinne abwirft, in einer nach wie vor wachsenden Branche, nicht belastet von Forschungskosten, das KGV wuerde bei etwa 15 liegen, die Gewinne bei 2 Euro, der Kurs also bei 30 Euro.

2.) und Schwarz Biotech, den Forschungsladen, der Verluste macht, aber trotzdem hoch bewertet wird, da die Analysten den Laden eben wie Biotech bewerten wuerden. Wie hoch, ist schwer zu sagen, z.T. koennen in dieser Branche die Kurse fuer Verlustunternehmen extrem hoch liegen, sobald irgendwelche positiven Forschungsergebnisse veroeffentlicht werden.

Schwarz zeigt, wie irrational die Maerkte derzeit sind: Wenn ein Old Economy Unternehmen in die New Economy investiert und sich dadurch die Ergebnisse verhagelt (aber immer noch Gewinne macht !!), sinkt der Kurs in Richtung Buchwert, wer in der Old Economy Schublade ist, wird einzig und allein nach Old Economy Kriterien bewertet.

Spaltungen koennen Wunder bewirken:

Ich denke an den frz. Chargeurs-Konzern, eine Spedition, deren Erbensohn unter gleichem Dach die Filmgruppe Pathe aufgebaut hat. Der Kurs wurde mit KGV 9 im Keller (wie bei Speditionen ueblich) bewertet. Irgendwann kam ein Split, jeder Aktionaer bekam eine Speditions- und eine Filmaktie. Die Spedition blieb, wo sie immer war, aber die Filmaktie wurde eben neu bewertet und ging in ein paar Monaten um 1000% nach oben. In der Summe hat jeder Aktionaer 500% gemacht, nur durch den Split !!

Bei Schwarz waere - gemessen an den o.g. simplen Zahlen - mindestens eine Verdoppelung drin.

Schreibt den Leuten doch mal !
Wenn alles nur eine Frage des Bewertungsmaßstabs ist, habe ich mittlerweile Probleme, an die Qualität des Managements zu glauben, zu-
mindest was die Kurspflege betrifft.
Schwarz Pharma hat in den USA ein neues Forschungszentrum im Research Triangle Park eröffent.

Schwarz BioSciences ist der neue Name für alle Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten bei Schwarz Pharma.
Er bringet die Öffnung des Unternehmens hin zu den zukunftsträchtigen neuen Technologien und Trends auf den Punkt.

Quelle/Zitat: connex juni 2000 (Mitarbeiterzeitung)
Schwarz Pharma wird in nächster Zeit in schweres Fahrwasser geraten.
Durch die Entscheidung ein hochpreisiges Medikament ausschließlich
direkt an Apotheken zu liefern, hat sich die Firma in die Nesseln gesetzt. Der Pharmagroßhandel hat sich geschlossen dazu entschieden einen großen Teil der Präparate der Firma aus dem Vertieb zu nehmen.
Diese Produkte müssen dann ebenfalls direkt vertrieben werden, was die Logistikkosten für Schwarz sehr stark in die Höhe treiben würde.
Auch die Apotheken scheinen sich diesem "Boykott" anzuschließen.
Verschiedene Apothekenverbände habe ihre Mitglieder auf gerufen auch die billigsten Präparate von Schwarz direkt bei der Firma zu ordern.
Was solch ein Boykott auslösen kann, sieht man an der Firma Lichtwer in Berlin, die versucht hat einzelne Präparate in die Grßmärkte auszugliedern. Die geschlossene Reaktion der Apotheker führte hier zu Umsatzrückgängen in zweistelliger Millioenhöhe.

Gruß Softbanky


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.