DAX+0,34 % EUR/USD+0,55 % Gold+2,10 % Öl (Brent)+3,12 %

fonds zocken den NM50 hoch und hier drehen alle durch! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

will ja kein spielverderber sein, aber kommt euch das nicht alles etwas komisch vor?
´ne wirkliche trendwende beginnt doch m.e. eher schleichend.
Nöööö.

Freefloat von den dicksten Dingern im Nemax50 vollständig unter institutioneller Kontrolle.

Da läßt sich spielen...

:D
Ich versteh das auch nicht.

Da gint es mal eine technische Gegenreaktion und alle schwärmen von der nächsten Explosion.

Erinnert mich an die Situation im Frühjahr, wo der NM 14 % gewann (nach Crashtagen), alle meinten, der Crash sei vorbeim doch dann ging es erst richtig los.

Gruss 1stTrade
Ich rechne morgen bei der Nasdaq auch mit einer Erholung.
Könnte so aussehen , wie heute bei uns am Neuen Markt.
In den USA wimmelt es von Daytradern , da wenn einer mal
das kaufen anfängt, möchte natürlich jeder dabei sein.
Die Party dauert halt nur einen oder 2 Tage.
Ich würde dieses Plus mal nicht so stark bewerten. Immerhin war eine technische Gegenreaktion auf die Verluste der vergangenen Wochen schon überfällig.

Außerdem wurde in den letzten Wochen und Monaten schon so oft von der Trendwende gesprochen und bis jetzt ist sie nicht eingetreten.

Aber es ist ja schon mal schön zu beobachten, daß der Nemax wieder im positiven Bereich schließen kann. Das ist zumindest ein kleiner Anfang für bessere Zeiten....

mfg powdergran
@sönke
@tai28

könnt Ihr mal erklären wo Ihr die Weisheiten mit den Fonds her habt, oder handelt es sich nur um dummes Gewäsch.

Gruß
Albi
Ich hoffe es kommen weitere kritische Stimmen zum Kursanstieg, das könnte ein erstes Zeichen für eine Trendwende sein ;)
Du hättest mal die Titelstory im Spiegel zum Neuen Markt lesen sollen. So soll Kurt Ochner zeitweise fast die Mehrheit der Aktien verschiedener Unternehmen besessen haben. Meistens haben sich die Fonds schon vor der IPO dran beteiligt, und mit ihren Marktschreiern wie Förtsch zur Zeichnung geraten.
sieht man doch, unter grossen umsätzen werden die dickschiffe im NM50 hochgestemmt, weil man damit die grösste wirkung erzielt.
der zeitpunkt passt auch ganz gut, wir sind ziemlich allein.
schön zum zocken heute, bin aber wieder ausgestiegen,
die Entwicklung heute stinkt zum Himmel,
erst die Kommentare der DG Bank, daß der Nemax auf 8000
geht
und dann ein solcher Sprung.
Die Amies werden uns morgen zeigen wo es lang geht,
denke morgen werden wir 4-5% minus sehen,
ein Aufwärtstrend , der Vertrauen schaffen will
sollte langsamer gehen
The USA have
no president,
Stevie Wonder,
Bob Hope,
Jonny Cash

We have
Gerhard Schröder,
no wonder,
no hope,
no cash.

(alt aber gut)
VERHÄLTNIS :

Optimisten zu Pessimisten in diesem Thread:
1 : 5

Guuuut ! :D

SoS
Charttechnisch gut wäre ein Doppelboden,
also techn. Gegenreaktion im Allshare auf 3300, danach kurz das Tief wieder testen (1. Dez. Woche)
um dann ziemlich schnell auf 4000 zu rennen (kleine Rally am Ende).

Das wäre so die Idealvorstellung!

Dabei bleiben aber einige Titel auf der Strecke!!!

T-Online (teuer, kein Managment etc.)
EM-TV (teuer, Medien out)
und viele kleine werden halt nur noch zum zocken benutzt!

Also, setzt z.B. auf Lambda und andere Qualitätswerte, ohne schlechte News!

So long goldi
@goldfisch_1,

Dir wurde wohl für längere Zeit die Sauerstoffzufuhr abgedreht??!

Grüße, fs
Was ist an dieser "Trendwende" anders als an den Vorangegangenen?

Bei den letzten "Trendwenden" (die keine waren) haben alle
an die Trendwende geglaubt und auf NTV haben sie von
Kaufkursen geredet.

Bei dieser "Trendwende" glauben die meisten nicht daran
(siehe dieses Board) und auf NTV habe ich heute ein
Interview gesehen in dem gesagt wurde, dass es bei den
letzten grossen Crashs auch zu technischen Gegenreaktionen
(in Form stark steigender Kurse) kam.
Das letzte Mal, dass jemand die alten Crashs aus der
Schublade geholt hat war im Herbst letzten Jahres,
unmittelbar bevor die Ralley losging!!

damit mich niemand falsch versteht:
Ich bin auch noch vorsichtig, was die Entwicklung im
neuen Markt angeht.
Aber langsam lässt mich das Gefühl nicht mehr los,
dass es das jetzt gewesen sein könnte...

L.J.
Hallo Leute,
ich bin zwar kein alter Hase aber warum wird alles am Index
gemessen?
Ich denke der Index NM ode NM 50 könnte schon noch weiter fallen aber das heißt nicht dass alle Werte fallen.
zB.Aixtron-Broadv.-Intershop-Biodata-Brokat-Qiagen-T-Online
usw alle noch immer hoch bewertet mit Potential nach
unten(im Nemax gibts ja noch mehr solche Werte)
aber AT&S,Suess Micro,Teleplan,Singulus odere auch kleine
Werte wie AECO,Camelot,Pironet weisen zt KGVs von um20 oder
sogar weniger auf UND hohe Wachstumsraten (zumindest AT&S;SUESS SNG).
Da die sog.Bluechips zum großen Teil bei den Fonds liegen
ist nach mE das Risiko hier höher als bei den kleineren,
starkgefallenen und trotzdem fundamental akzeptablen Werten,
denn wenn sich die Fonds aus Ihren Lieblingen zurückziehen
gehts bei denen noch richtig in den Keller.
Wie wäre es mit folgendem:
Angesichts fallender Kurse am NM sehen sich die Fonds
vor zunehmenden Mittelabflüssen, die natürlich den
Verkaufsdruck noch erhöhen. Die Gefahr einer Lawine
ist gegeben.
Wie kann man sie stoppen, damit nicht der verängstigte
Kleinanleger dem Bankberater aus dem Gatter läuft und
tatsächlich verkauft, um das übriggebliebene Geld zu
retten?
Da gibt es einen Tag, an dem die Nasdaq wegen Thanksgiving
geschlossen hat. Dieser Tag beginnt am NM genauso wie
so viele andere in den Wochen zuvor, nämlich mit satten
Verlusten. Und dann binnen weniger Minuten zieht der
Markt hoch, genau zu jener Zeit, in der sonst alles
ängstlich über den Atlantik schaut, weil dort bald
Eröffnung ist. Diesmal aber nicht, das Feld für die
deutschen Fonds ist frei. Außerdem gibt es ja die Hoff-
nung, daß jenseits des großen Teichs bald ein neuer
Häuptling eingesetzt wird und die Unsicherheit endet,
wodurch die an Thanksgiving initiierte Wendung sich
verstärkt.
Wir werden sehen, ob diese Rechnung aufgeht.
mfg
Leghorn
Hi, Leghorn,
das ist klasse, was du schreibst! Genauso sehe ich das auch. Diese Bewegung "ohne Nasdaq" ist zu vergessen! Hier haben sich die Fonds ausgetobt, damit nicht noch mehr abspringen. Es ist höchste Zeit, bis ... rauszugehen.
mfg Scharfzahn
Ihr habt aber bei eurer Annahme nicht bedacht, daß der Nasdaq-Future dick in´s Plus gedreht ist und sich auch immer noch im guten Plus befindet.
Das deutet doch wohl darauf hin, daß es in den USA auch einen Rebound geben könnte.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.