DAX+0,23 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,30 %

Spatializer Audio Labs. - DIE WAHRHEIT !!!! - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Aufgrund der teilweise haarsträubenden und unfundierten Falschdarstellungen der Ertragslage der Firma Spatializer Audio Labs., WKN 892725, vor allem seitens zweier Boardteilnehmer am Wochenende im Thread „-Spatializer-SPAZ-892725-Kommt die Wende ?-JA-„ sehe ich mich veranlasst, meine passive Teilnahme am SPAZ-Board-Geschehen aufzugeben und denjenigen, die sich eventuell von den o.a. Darstellungen irritiert fühlen, die tatsächliche Finanz- und Ertragssituation der Firma aufzuzeigen.

Die folgende Analyse der Finanz- und Ertragslage basiert auf dem SEC-Form 10Q-Filing vom 07.11.2000 und stellt zum einen die Finanzsituation per 30.09.2000 im Vergleich zum 31.12.1999 dar, sowie die Ertragslage für den Zeitraum 01.01.-30.09.2000 im Vergleich zu den Zahlen für die Periode 01.01.-30.09.1999.
Die unübersichtliche Darstellungsweise bitte ich zu entschuldigen, aber ich denke, wer die Zahlen lesen will, der schafft es auch.


BILANZ
Immat.Vermögen $209.904,00 ggü. $207.793,00 = +1,02 %

Masch./Inventar $124.187,00 ggü. $132.803,00

Summe-Sachanl. $124.187,00 ggü. $132.803,00 = -6,49 %
Summe-Anlageverm. $334.091,00 ggü. $340.596,00 = -1,91 %

sonst.m./lfr.
Ford./Vermögen $ 39.769,00 ggü. $ 32.177,00

Summe sonst.
m./lfr.Aktiva $ 39.769,00 ggü. $ 32.177,00 = +23,59 %
fert.Erzgn./Waren $ 12.993,00 ggü. $ 12.993,00

Summe
Vorräte + Anz. $ 12.993,00 ggü. $ 12.993,00 = +/- 0 %
kfr.Forderung aus
Lieferg. + Leistg. $580.000,00 ggü. $687.595,00

liquide Mittel $1.518.781,00 ggü. $1.021.998,00

s.kfr.Ford./Verm. $ 56.637,00 ggü. $ 22.640,00
Summe kurzfr.Akt. $2.155.418,00 ggü. $1.732.233,00 +24,43%

Bilanzsumme $2.542.271,00 ggü. $2.117.999,00 +20,03%

Kapital $ 468.560,00 ggü. $ 462.780,00

Rücklagen $46.373.042,00 ggü. $45.913.503,00

Kap.bereinig. $45.221.757,00 ggü. $45.608.146,00

Summe
haft.Mittel $ 1.619.845,00 ggü. $ 768.137,00 +110,88%

Summe eigene
Mittel insgesamt $ 1.619.845,00 ggü. $ 768.137,00 +110,88%

kurzfr.Verbindlichk.
aus L + L $ 28.463,00 ggü. $ 234.117,00

Akzepte $ 14.149,00 ggü. $ 14.149,00

kfr.Verbindl.
ggü.verb./bet.Unt. $ 337.742,00 ggü. $ 337.742,00

sonst.kfr.Verbindl.$ 319.046,00 ggü. $472.736,00

kurzfr.Rückst. $ 223.026,00 ggü. $ 291.118,00

Summe kurzfr.FK $ 922.426,00 ggü. $1.349.862,00 -31,67%

Liquidität $ 1.245.985,00 ggü. $ 395.364,0 +215,15%

Nettoverschuldung 0 ggü. $ 327.864,00


GuV
Umsatzerlöse $1.665.829,00 ggü. $ 976.525,00 +70,59%

Gesamtleistung $1.665.829,00 ggü. $ 976.525,00 +70,59%

Rohertrag $1.665.829,00 ggü. $ 976.525,00 +70,59%

- Herst.Kosten $ 168.088,00 ggü. $ 28.619,00 +487,33%

- Vertriebskosten $ 276.858,00 ggü. $ 189.091,00 +46,42%

- Verw.Kosten $ 426.458,00 ggü. $ 310.662,00 +37,27%

- and.sep.Kosten $ 388.338,00 ggü. $ 323.929,00 +19,88%

Bereinigtes
Betr.-Ergebnis $ 406.087,00 ggü. $ 124.224,00 +226,90%

+ Ertr.aus Zinsen $ 50.526,00 ggü. $ 4.401,00

- Zinsaufwendungen $ 25.953,00 ggü. $ 77.150,00

Finanzergebnis $ 24.573,00 ggü. $ -72.749,00 -133,78

Bereinigtes
Gesch.-Ergebnis $ 430.660,00 ggü. $ 51.475,00 +736,64

-Steuern vom
Einkommen,Ertrag $ 44.271,00 ggü. $ 4.500,00

Jahresüberschuss $ 386.389,00 ggü. $ 46.975,00 +722,54

Brutto-Cash-Flow $ 430.660,00 ggü. $ 51.475,00 +736,64

Verschuldungsgrad in Jahren 0 3
Umschlag Vorräte in Jahren 0 0
Kundenziel 1 2
Lieferantenziel 0 0



Zur Finanzsituation:

- Liquidität:
Die temporäre Zahlungsfähigkeit ist mit einer Netto-Liquidität per 30.09.2000 von USD 1.245.985,00 sehr gut.
Bei einer Erhöhung dieser Kennzahl um 215,15 % ggü. dem Vorjahr kann man von einer sehr starken Verbesserung sprechen.
Die kurzfristigen Forderungen übersteigen die kurfristigen Verbindlichkeiten um mehr als das Doppelte – ein beeindruckender Wert !!

- Nettoverschuldung:
Das Unternehmen ist faktisch unverschuldet. Verbindlichkeiten sind lediglich kurzfristiger Natur. Das Anlagevermögen wird zu 100% durch Eigenkapital finanziert.

- Haftende Mittel:
Mit einer Quote haftender Mittel i.H.v. 64% von der Bilanzsumme stellt Spatializer einen Wert auf, der seines Gleichen in der Branche und in der mittelständischen Industrie insgesamt sucht.
Mit dieser Quote ist das Unternehmen für absolut jeden externen Geldgeber ein liebend gern zu begrüßender Wunschkunde.



Ertragslage:

- Bereinigtes Geschäftsergebnis:
Das bereinigte Geschäftsergebnis i.H.v. USD 430.660,00 für den Zeitraum 01.01.-30.09.2000 stellt mit seinem Wachstum von 736,64 % gegenüber dem Vorjahr einen Meilenstein für einen Technologiewert dar.
Im Vergleich zu diesem hervorragenden Wert, hat sich die Kostenstruktur moderat erhöht, wobei man dem Management auch dazu gratulieren darf, dass ein wesentlicher Betrag in die Forschung und Weiterentwicklung der Technologien investiert wurde (in der GuV als „andere separate Kosten“ ausgewiesen).

- Umsatzerlöse
Ein oft geäusserter Kritikpunkt sind die nach Meinung einiger Protagonisten zu langsam steigenden Umsatzerlöse – diese Kritik ist völlig unbegründet.
Mit dem erbrachten Anstieg von 70,59 % ggü. dem Vorjahr liegt man absolut im Soll. Betrachtet man die Tatsachen objektiv, muss man feststellen, dass die stark umsatzgenerierenden Vertragsabschlüsse des laufenden Jahres per 30.09.00 noch nicht umsatzwirksam waren. Dies provoziert die Feststellung, dass jeder, der jetzt von Hoffnungslosigkeit für die Zukunft von Spaz spricht gelinde gesagt ein billiger Basher ist – nicht mehr und nicht weniger.

- Brutto-Cash-Flow
Der Brutto-Cash-Flow hat sich kongruent zur Entwicklung des Bereinigten Geschäftsergebnisses um 736,64 % auf 430.660,00 USD erhöht und hält damit einen überragenden Anteil am Umsatz von 25.85 %.
Die Kapitaldienstfähigkeit des Unternehmens ist dadurch hervorragend und birgt Platz für Investitionen und weitere Expansion.


Fazit:

Die Firma Spatializer Audio Labs. ist aus betriebswirtschaftlicher Betrachtungsweise ein absolut durch und durch gesundes, innovatives und auf Expansionskurs befindliches Unternehmen, welches seines Gleichen im Technologiesektor sucht.
Wer behauptet, dass sich die Umsatz-, Ertrags- und Kostenentwicklung negativ darstellt, zeigt betriebswirtschaftliche Inkompetenz und sollte sich besser überlegen, wie solche unqualifizierten Äusserungen faktisch belegt werden können.

Ich bin von der positiven Zukunft des Unternehmens und von der Performance des Kurses überzeugt und werde bei den aktuellen Kursen nach und nach meine Bestände aufstocken.
Spatializer ist ein Mitel- bis Langfristinvestment, das seinen Investoren auf eine Sicht von 1 – 3 Jahren eine ausserordentliche Rendite generieren wird. Kurzfristige Zieldiskussionen sind nicht sinnvoll, da auch ein Top-Wert wie SPAZ insbesondere derzeit unter den negativen Einflüssen des Börsenumfeldes zu leiden hat. Meine mittel- bis langfristigen Ziele liegen bis zum Frühjahr 2002 bei USD 5,00 – bis Frühjahr 2003 bei USD 10,00 .

Gruss,
BelAmi
Danke für den sachlichen Beitrag und die
Hintergrundinformationen.
Wer immer auch unser guter Freund ist.
Der Gigathread ist nicht zu kommentieren.

Gut Ding muss Weile haben
safaris
Um dies zu untermauern sollte man wissen dass 90 % der an der Nasdaq gelisteten Firmen einen bis zu 90%tigen Kursverlust erlitten haben.
Den Wert einer Firma am Kurs zu messen zeugt von BLÖDHEIT

Seht nur TALK.com KGV 3
Zukunftsperspektiven absolut steigend, aber in der Angst total verprügelt worden.
Von 19 E bis 1,2 E ?

Nur über den Kursverlauf über eine Firma zu urteilen ist schlicht und ergreifend DUMMHEIT.
Angst Hoffnung und Gier werden noch in 100 Jahren die Börse beeinflussen.

Ende
Andy
Bel Ami

Danke für diesen Beitrag!

Man/frau liest immer mal wieder einige Details, aber so umfassend dargestellt und handlich lesbar habe ich noch nichts gefunden!

Das bestätigt genau meine Strategie der letzten Wochen:
Ich habe meine SPAZen-Bestände billig verdoppelt und kann jetzt in aller Ruhe warten.

Gruß

Michiko
Servas
hallo Bel Ami

danke für Deinem Beitrag, dem ist nicht´s hinzu zufügen :)

du wirst sicher nicht´s dagegen haben, wenn ich den Beitrag in ein anderes Board kopiere

gruß
Geldcasher
Ganz hervoragend, einfach Klasse

ein Wachstum von 736%

und dann diese Rücklagen

Rücklagen $46.373.042,00 ggü. $45.913.503,00



Träumt weiter........


Gigabelle
Und der gute BelAmi schreibt noch von``haarsträubenden und unfundierten Falschdarstellungen `` anderer Boardteilnehmer!



Gigabelle
Sehr geehrter Herr/Frau Gigabelle,

es freut mich sehr, dass Sie auf mein Posting reagiert haben. Sie können meiner Bewunderung ob Ihres Mutes versichert sein.

Gleichwohl muss ich Ihnen leider mitteilen, dass Sie sich mit Ihrem Beitrag wiederholt als "betriebswirtschaftlicher Nichtschwimmer" geoutet haben.

Zum von Ihnen als "Wachstum" von 736 %" bezeichneten Punkt:
Es bleibt selbstredend jedem selbst belassen, eine Steigerung des Bereinigten Geschäftsergebnisses von 736,64 % gegenüber der Vorjahresperiode als sehr gut, weniger gut oder schlecht zu werten. Das hängt prioritär von den individuellen Erwartungen des Einzelnen ab. Offensichtlich haben Sie einen höheren Wert erwartet, wenn Sie den oben genannten zumindest als fragwürdig hier voranstellen. Dies wiederum würde jedoch im umgekehrt proportionalen Verhältnis zu Ihrer sonst negativen Parteinahme gegenüber der Unternehmung stehen. Wissen Sie selbst nicht so genau, was Sie eigentlich denken ???

Zum Themenkomplex der Rücklagen bzw. der eigenen Mittel:
Herr/Frau Gigabelle, haben Sie schon einmal etwas von Bilanzierungsrichtlinien nach US-GAAP gehört ??? Offensichtlich ist dies nicht der Fall. Deshalb bin ich gerne bereit, Ihnen den von Ihnen angesprochenen Punkt der Rücklagen zu erläutern - Sie sollen hier ja auch etwas lernen !!
Gemäß US-GAAP (=Generally Accepted Accounting Principles - die Übersetzung von "US" traue ich Ihnen zu) ist es möglich, im Gegensatz zu den Kapitalrücklagen im Sinne des HGB`s, thesaurierte Gewinne über einen nicht limitierten Zeitraum hinweg in dieser Bilanzposition auszuweisen.
Selbige Möglichkeit besteht für akkumulierte Verluste, was in meiner Darstellung als "sonst.Kapitalbereinigung" benannt ist und die Gegenposition zu den Rücklagen darstellt. Wenn Sie nun beide Positionen saldieren, ergibt sich ein Betrag von USD 1.151.285,00, der faktisch den Wert der Rücklagen darstellt. Addiert man nun noch den Wert der gezeichneten Aktien hinzu, kommt man auf die Summe der eigenen/haftenden Mittel i.H.v. USD 1.619.845,00.

Ich hoffe, der Sachverhalt ist Ihnen nun klar geworden, Herr/Frau Gigabelle. Ist dies nicht der Fall, empfehle ich Ihnen einen Kurs in ausländischem Bilanzierungsrecht - wird sicher an diversen Abendschulen angeboten.

Desweiteren fordere ich Sie auf, Ihre unqualifizierten Beiträge zum Thema "Spatializer Audio Labs" einzustellen - dieser Rat ist gut gemeint, denn ich möchte Sie nicht ein weiteres Mal hier bloßstellen müssen.

Nichts für ungut.

BelAmi
servas
BelAmi

als ich das gelesen hab, konnte ich mir ein lachen nicht verkneifen :)

ich ignoriere G.. nur mehr, den kann man nicht helfen

gruß
Geldcasher
Das sollte mal der EM.TV Rechnungsprüfer-Schüler machen. :)
Gigabelle entschuldigen Sie mir eine Frage.
Waren Sie bei EM.TV im Finanzvorstand ?

Gruß aus der
biobranche :)
Ein von buchhalterischer Kompetenz zeugender Beitrag, danke für die Mühe.

In diesem Zusammenhang: Was könnte den Anstieg der Herstellungkosten von 480% gegenüber dem Vorjahreszeitraum verursacht haben ?
Spek


P.S.:
Bitte neue Threads der Einfachkeit halber unter der WPKN eröffnen. Danke
Spekulazius,

leider lassen sich dazu keine definitiven Aussagen treffen, da die im Umsatzkostenverfahren erstellte GuV darauf ohne weitere Erläuterungen keine Aussagen trifft.

Im allgemeinen beinhalten die "costs of revenues" aufgrund des zwingenden Vollkostenansatzes a l l e Herstellungskosten, die dem Produkt bzw. der Dienstleistung (direkt und indirekt) zurechenbar sind. Hierzu gehören auch anteilige, planmäßige Abschreibungen soweit sie auf die mit der Leistungserstellung verbundenen Anlagen entfallen sowie außerplanmäßige Abschreibungen bei den Vorräten. Die Höhe der cost of revenues hängt u.a. auch entscheidend von dem angewandten Bewertungsverfahren ab. Ebenso enthalten sind die Personalkosten, die m.E. das Hauptanstiegspotential bergen.

Gruß
BelAmi
Aber HERNY sollte sich bei TSRG bezüglich WERBUNG einiges annehmen

Hier eine Möglichkeit.

Trans Energy, Inc Discusses the Natural Gas Market, and their Current Production Roll Out


TUESDAY, DECEMBER 05, 2000 12:58 PM
- BusinessWire

NEW YORK, Dec 5, 2000 (BUSINESS WIRE) -- Trans Energy, Inc. (OTCBB: TSRG) President & CEO, Loren Bagley,
comments on the Natural Gas market, and the companies current production situation with www.usnewscast.com A
link to the Real Audio interview can be found below.

http://www.usnewscast.com/oilgas/main.html

About Trans Energy, Inc.

TSRG is an independent, aggressive emerging energy company, focusing primarily in the Appalachian and Powder
River Basin. The company is involved in exploration, exploitation, and production in addition to operating pipeline
facilities providing transportation, processing and tie back services to neighboring operators. Visit our TSRG home
Page at http://www.transenergy.net

About USNewscast.com

Usnewscast.com is a news portal focused on bringing the general public audio interviews from personalities from Wall
Street, politics, and the entertainment field. Visit our site, and join our online community today
http://www.usnewscast.com/home/Newsletter.html
-------------

DAS IST KEINE PUSHAKTION für TSRG sondern ein Beispiel.

Gruß
von
XY ungelößt :)
Wooww,BelAmi, das hat mir ächt gefehlt. Mal eine Übersetzung eines SEC-Form 10Q-Filings, jetzt verstehe ich zu mindestens ca 50%.
Gebe ja zu, dass ich mich mit Bilanztechnischen/GuV-Themen mehr befassen müsste.
Bin eher ein "Psychologischer".
Ist auch ein guter Einstieg dein Beitrag. Obwohl einige Fragen offen, hab ich bis Weihnachten leider keine Zeit für finanztechnische Details.
Hoffe die bisher geübte Zurückhaltung wird ab und an weiter unterbrochen. Die 50%, die ich verstanden habe sehen aber ächt gut aus. Auch wenn ich keine Vergleiche habe, beruhigen doch diese trockenen Zahlen.;)
Tja Giga sieht schlächt aus, ährlich für dich.

Nehm mir doch noch kurz Zeit:

Hab da eigentlich paar Anfängerfragen:
Was ist immatrielles Vermögen, z.B. Patentrecht?wie wird es bemessen?
was heisst sonst.m./lfr.
da sind noch so einige Begriffe, die ich nicht so ganz verstehe.Beantwortest du auch solche Fragen?

Thanks Karo
Guten Morgen Karo1,

gerne beantworte ich Dir Fragen, wenn ich kann und Zeit dafür habe. Schließlich beteiligst Du Dich ja schon seit längerer Zeit aktiv mit SPAZ hier im Board und ich habe während meiner "Lesephase" von Deinen Informationen profitiert.

Immaterielles Vermögen kann sein ein entgeltlich erworbener Geschäfts- oder Firmenwert (gem. US-GAAP besteht hierfür eine Aktivierungspflicht), oder selbsterstellte Patente (wie Du ja schon vermutet hast), Software o.ä., bei denen ein Aktivierungswahlrecht gem. US-GAAP besteht, wenn nach kaufmännischer Beurteilung eine über die Berichtsperiode hinausgehende Vorteilhaftigkeit des imm. VG erwartet werden kann und Kosten der Herstellung durch künftige Erträge gedeckt werden.
Da dies ja das Kerngeschäft von SPAZ darstellt, ist eine Aktivierung selbstverständlich logische Folge.

Die Bewertung entgeltlich erworbener immaterieller Vermögensgegenstände erfolgt in Höhe der Anschaffungskosten. Der Wert muss planmäßig (i.d.R. linear) auf höchstens 40 Jahre begrenzt abgeschrieben werden.
Die Bewertung selbsterstellter immaterieller Vermögensgegenstände erfolgt zu Herstellungskosten und beschränkt sich auf die Kosten der Erlangung und Sicherung der Nutzungsrechte (z.B. Kosten für Anmeldung und Eintragung als Patent), sowie auf die direkt der Entwicklung des VG zurechenbaren Kosten wie z.B. für Personal und Material. Es gelten ebenso die o.a. Abschreibungsvorschriften.

Karo1, zu Deiner Frage "sonst.m./lfr." - das hat eigentlich nur die Bedeutung "sonstige mittel-/langfristige...", also alles mit einer Laufzeit von 1-5 Jahren und darüberhinaus, oder meintest Du eine bestimmte Position ??

Ich hoffe, Dir geholfen zu haben und wünsche noch einen angenehmen Tag.

Gruß,
BelAmi
BelAmi

Bis du Wirtschaftsprüfer ?

Was hältst Du von der kommenden Webseite mit 10$ pro Download.
Ich sehe eine Euphorie die langsam beginnt und sich dann sehr stark steigert.
Wie ein Schneeballsystem.

Wie rechnet der Einzelne dann ab ?
Mit einer MasterCard ?
(Eurocard etc.)

Was ist mit der Datensicherung ?

Karo1 ich vermute das ist der Grund der Verzögerung der Webseite.
Henry muß es datensicher realisieren (Das runterladen und bezahlen)
Ich denke nur an die Hacker !
Thema Microsoft etc.

Sollte es Henry perfekt machen kommt ein Megahype.

Was ist mit Raubkopie ?
Die Kids sind nicht doof.
Hey gebe mir den SPAZEN Sound und ich gebe Dir das neue Spiel XYZ ??

So läuft es doch !

Fazit Henry ist schlau.
Er wird eine perfekte Lösung anbieten.

Gruß
Hallo Profis,

ist die Gewinnwarnung und der schleppende
Absatz von Apple sehr negativ zu werten?
Wie groß ist der prozentuale Anteil am
Gesamteinkommen der Spazen?
Vielen Dank fuer Antworten
Gruss und viel Erfolg
Safaris
Servas
hallo Jung´s und Mädl´s

hi Safaris
brauchst nur in meinen Thread reinschauen
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/thread.ph…

hab gestern den Beitrag von Kasmarski aus dem RB kopiert

gruß
Geldcasher
Hallo BelAmi,

Danke erstmal für die freundliche und ausführliche Antwort.
War okay so.
Du scheinst dir im Stillen aber so einiges an Wissen zugelegt zu haben. Respekt!

Ich wundere mich aber hier ob der vielen Leser immer wieder, dass so wenig Verständnissfragen kommen...?
Im ersten Moment erscheint mir der Bericht auch sehr positiv und den Basher Giga hast du fein glatt abgebügelt.

Ich habe leider nicht die Erfahrung und kann das Filing nicht einordnen im Vergleich mit anderen Firmen.

Prozendual sind die Zahlen(Umsatz) sicher okay.
Doch mit dem Discount ist es offensichtlich geworden warum der Umsatz nicht so stark angestiegen ist. Und absolut ist der Umsatzanstieg in meinen Augen bisher nicht so berauschend gewesen.
Aber wie du schon sagtest sind einige Verträge noch nicht enthalten.
Im RB-B scheinen ja wieder einige nette spazifizierte Produkte gefunden zu sein.
http://www.ragingbull.altavista.com/mboard/boards.cgi?board=… thanks AndyMM.

Gerade Samsung und MIPs enthalten für mich sehr viel Phantasie.Die meiner Meinung auch erst ab Mitte des nächsten Jahres so richtig Früchte tragen könnten.

Viel Glück

Karo in ächt
Leute fallt nicht auf so einen Mist rein!

Ich gebe Euch jetzt mal ein paar Links, mit denen kann jeder von Euch so ein Posting zusammen stellen.


http://www.forum-steuern.de/index1.htm
http://www.ipo.de/USGAAP/usgaapstart.htm
http://www.wiso.uni-koeln.de/steuer/lehre/ss99/BilanzUndErfolg/Vorlesung/Folien/Folien_Teil_3/index.htm
http://www.sap-ag.de/germany/press/usgaap.htm
http://www.kpmg.ch/library/lib_d/brospubl.htm#Anchor-31580 (Publikationen und Bücher kostenlos runterladen)
siehe auch http://www.kpmg.de (Virtual Library)
S E C - US Security and Exchange Commission
F A S B - Financial Accounting Standards Board
A I C P A - American Institute of Certified Public Accountants
http://www.fool.de/steuern/rechnungslegung/rechnungslegung03.htm (kurzerläuterung Internationale Rechnungslegung)



Mit Zahlen kann man schön spielen, dazu noch eine gewählte Ausdrucksweise und man wird wieder richtig bullisch. Ganz so einfach ist es aber nicht!!
Ein 736 prozentiges Wachstum von einer schwarzen Null hochzurechnen bedeutet mathematisch rein gar nichts! (hört sich lediglich gut an)

Der gute BelAmi ist voll investiert und sehr daran interessiert durch seine subjektive und natürlich positive Darstellung weitere Investoren zu gewinnen.

Seht euch bitte meine Links mal an und ich werde Euch (wenn ihr wollt) zu einem X-beliebigen Wert genau so ein bullisches und fundiertes Posting hier herein stellen!


Der heute Kursverlauf von Spaz sagt übrigens mehr als tausend Worte!


MfG Gigabelle
Giga ...

lesen ist nicht verstehen ...
verstehen ist nicht anwenden ...
anwenden ist nicht überzeugt sein ...
überzeugt sein, heißt nicht richtig anzuwenden.

Bei Dir hat es nicht einmal zum Verständnis gereicht!
Aber als Basher machst Du Dich wirklich gut.
Deine SRS profitieren davon aber nicht wirklich, oder?
Und Fesp nervt im RB auch mehr, als das er in irgend einer Form akzeptiert oder anerkannt wird.

Egal ... bash ruhig noch ein bißchen ... ich fange demnächst wieder mit Sammeln an.
giga
welche energy hast du für ein ncht-investiertes unternehmen so zu bashen ?

kaufe und werde millionär
gehe einfach schlafen und wache auf mit einer million mehr in der tasche

oder sage mir welche aktie es schafft

nacht
andy


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.