DAX+0,81 % EUR/USD-0,43 % Gold-1,05 % Öl (Brent)+2,15 %

Lohnen sich die hohen Gebühren im Trading Center? - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Mich interessiert, ob sich die hohen monatl. Gebühren von 1.000 - 1.500 DM im Trading Center lohnen???? Oder tradet ihr von zu Hause und legt das Geld lieber in gute Software, 2 Monitore..... an???? Wie hoch sind in einem solchen Fall die Startkosten?
Noch etwas: Meiner Meinung nach ist es Schwachsinn über Consors oder Comdirect mit Futures zu handeln! Man sollte sich an einen Broker wenden! Welche bevorzugt ihr?

DANKE für eure Infos! Ich selbst habe noch nie mit Furures gehandelt, interssiere mich aber sehr dafür!

Schönen Tag noch, Felix
Hast du grade etwa das Buch "Geld verdienen mit Daytrading" von Thomas Priermeier gelesen?
Ich meine "... 2 Monitore... Daytrading... Futures... Broker... Schwachsinn ueber Consors und..." hoert sich so ziemlich danach an!!! Ein tolles Buechlein!

Stimmts oder hab ich Recht?

ItheBroker
@ IgnacetheBroker
Habe nicht das Buch von Thomas Priermeier gelesen, kenne ihn überhaupt nicht! 2 Monitore, Broker usw. kommen von mir! Hätte auch eine andere Zusammensetzung nehmen können, war ein Beispiel! Wenn Du eine bessere Zusammenstellung hast, dann poste sie. Bin schon gespannt. Freue mich über alle Anregungen!

Erfreulich, dass die Gebühren für einen Platz im Trading Center sinken! In meiner Nähe gibts zwar nur ein Actior Trading Center, der Platz kostet aber ca. 1.200 DM! Als ich dort mal reingeschaut habe mußte ich feststellen: 2 Kunden haben getradet, 20 weitere Plätze standen leer!!!!!

Schon mal DANKE für die beiden Postings.

Diejenigen die im Trading Center einen Platz haben, begründen ihre Wahl oft damit: Es ist sehr wichtig sich mit anderen Daytradern austauschen zu können, Meinungen zu diskutieren, deshalb traden sie lieber im Center! Was denkt ihr?
Hallo,

ich halte einen Austausch ebenfals fuer ausserst wichtig, besonders wenn es darum geht seine Trades zu besprechen, um herauszufinden wie man sein Trading verbessern kann und um die Disziplin zu bewaren. Speziell zum Beginn des Tradings ist es sehr wichtig erfahrene Trader an seiner Seite zu haben. Ich halte es jedoch nicht fuer notwendig dies in einem Trading Center zu tun, ein Chat ist hierfuer ebenso, wenn nicht sogar besser geeignet. Ich leite selber einen Chat...Viele der Trading Center bieten wohl die Handelplattformen auch fuer den Kunden zu Hause an...dann hat man den deutschen Support, aber nicht die erhoehten kosten im Center.

Gruss,

Jens

http://www.tradingplanet.net
Würde empfehlen, Seminare zu besuchen, Buecher zu lesen und danach zu Hause ein Plätzchen einrichten.
Vorteil: Beim Seminar kann man sich die verwendete Software ansehen und muss nicht alles selbst "durchprobieren".
Ein Trading Center macht am Anfang auf jeden Fall Sinn. Um in die Sache reinzukommen, Erfahrungsaustausch und Leute kennen lernen die sich dafür interessieren. Habe es selbst so gemacht.
Man muß nur dann schnell da weg und sich zu hause einrichten.
Eine Flatrate, mind. zwei Monitore, einen guten (schnellen) PC braucht man. Vergiss Consors oder änliches, nimm einen Broker, welchen? kannst Du auf der Seite von Gagel sehen www.gagel.de dort gibt es auch ein Board für Future Trader.

Nachdem Du das alles gelesen hast denk lieber drüber nach ob Du überhaupt damit anfangen möchtest, die, die ich kennengelernt habe sind alle entweder pleite oder haben nichts mehr viel von ihrem Geld. 80 % vielleicht 70 % der Trader gehen nach 6 Monaten pleite.

Happy trading, lisab
Ich war über ein Jahr in nem Trading-Center,für 1800 Mark/Monat.Gebracht hat mir das überhaupt nix.Ein Erfahrungsaustausch ist da nicht möglich weil dort ja nur Anfänger sitzen.Erfahrene Trader findest du dort nicht.Ausserdem ist es besser wenn man in Ruhe arbeiten kann.Denn jeder hat eine andere Meinung und das macht einen so unsicher,das man oftmals gute Chancen einfach verpasst weil man zu lange zögert.
Ich trade jetzt seid nem halben Jahr von zu Hause über interactivebrokers und hab ausser der Flatrate keine Unkosten.Da ist man auch nicht gezwungen unbedingt handeln zu müssen um die Kosten zu decken,manchmal tu ich das tagelang nicht.Im Center musste ich das, um die Miete zu verdienen und Erfolgsdruck ist das schlimmste was es dabei gibt.

Gruss Mik
@ LFGBroker: Was für Seminare hast Du besucht? Bei Consors werden öfters Future/Options - Seminare angeboten! Sind diese Veranstaltungen empfehlenswert? Wer von euch hat schon einmal daran teilgenommen?

@ milkili: Der Efolgsdruck ist bestimmt groß, gerade wenn Du jeden Monat 1.800 DM verdienen mußt, um die Miete zu bezahlen!

Was tradet ihr? DAX, Bund-Future?
Was ich nicht verstehen kann, in anderen Boards habe ich öfters gelesen, dass einige den NEMAX-FUTURE
traden! Der NEMAX-Future hat pro Trade vergleichsmäßig viel zu hohe Kosten (da 1 Index-Punkt = 1 Euro)! Deswegen finden auch kaum Umsätze statt. Beim DAX-Future sind die Kosten schon bei einem Punkt Gewinn gedeckt! Liege ich da falsch? Wer kann mir genaueres sagen.

DANKE für die Antworten, auch wenn meine Fragen euch blöd vorkommen!

Viel Erfolg noch!

Felix


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.