DAX-0,93 % EUR/USD-0,05 % Gold-0,28 % Öl (Brent)+0,56 %

Kaufempfehlung für Condat - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Aus dem heutigen Newsletter:

Wir empfehlen Ihnen heute den tradingtechnischen Kauf der Condat AG . Der Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die mobile Kommunikation hat Ende letzter Woche die Zahlen für das zweite Quartal 2001 bekanntgegeben. Diese lagen im unteren Bereich der Erwartungen. Nach vorläufigen Angaben stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 53% von 9,0 auf 13,8 Mio. Euro. Es musste aber eingeräumt werden, dass das EBIT von minus 1,7 Mio. Euro (Vorjahr) auf minus 2,8 Mio. Euro ausgebaut wurde. Ob die für das Gesamtjahr prognostizierten Zahlen erreicht werden können, bleibt somit abzuwarten. Die Entwicklungskosten für Produkte des Mobilfunkstandards GPRS und UMTS sollten nicht unterschätzt werden. Trotzdem nahm der Markt die Zahlen überraschend positiv auf. Der Kurs konnte sich von denn zuletzt erreichten Tiefständen deutlich lösen. Daraus resultierend hat sich eine sehr interessante charttechnische Situation ergeben. Der Widerstand bei 10 Euro konnte überwunden werden und die Stochastik liefert ein Kaufsignal. Erstes Kursziel ist die Marke von 12 Euro. Sollte diese überwunden werden, könnte die Aktie bis in den Bereich der 38-Tage-Linie vorstoßen. Wir empfehlen den Stopp auf Tagesschlusskursbasis bei 9,50 Euro zu setzen. Bitte limitieren Sie Ihre Kauforders aufgrund der Marktenge! /rh


Schlusskurs: 11,15 Euro Kursziel: 13,00 Euro
KGV 01: 79,6 Stopp: 9,50 Euro
Marktkapitalisierung: 100,4 Mio. Euro Chance / Risiko: ***** / ****


Quelle: http://www.stockadhoc.de


Und wieder konnte das Kursziel exakt erreicht werden! :)
Selten eine solche Präzision erlebt.

Grüße
Domination
und um es nochmals klarzumachen:

trotz der unten angefügten meldung heute bis 13 euro bzw.
+ 18%!


wie man sieht, ist momentan die kursbewegung VÖLLIG von den fundamentals losgelöst!
(oder ist die umts-verzögerung vielleicht doch positiv? :-))


und die umsätze sind hoch genug, um den aufwärtstrend nicht nur mit solch einer empfehlung etc. zu begründen!


das ist einfach eine TECHNISCH längst überfälliger rebound in einem total überverkauften wert!



fazit:

der bruch des abwärtstrends seit mai ist unter hohen umsätzen nachhaltig erfolgt!


NÄCHSTES KURSZIEL: 19 euro



aktuell bei lang&schw.:

WKN
531090
Name
CONDAT AG
BID
12.94 EUR
ASK
13.45 EUR
Zeit
2001-08-02 20:54:56 Uhr





Condat: UMTS verzögert sich

(gatrixx) Condat, Anbieter von Software für mobile Kommunikation, rechnet mit einer "deutlich verzögerten Einführung" von UMTS als möglichem künftigen Mobilfunk-Standard. Dies sei für Condat "nicht gut, weil wir ja unter anderem auf UMTS setzen", sagte Vorstandschef Pedro Schäffer im Interview mit gatrixx. Die Verzögerung schlage bei Condat "nicht so sehr in diesem Jahr durch, sondern im nächsten". Sie sei aber nicht existenzbedrohend, da das Unternehmen über "mehrere Standbeine" im so genannten Mobile-Business verfüge.
"Selbst wenn UMTS nicht kommen sollte, wäre das für uns nicht existenzbedrohend", sagte der Vorstandsvorsitzende. Dieser Fall würde einen "massiven Einbruch in Teilbereichen" mit sich bringen, die Geschäftserwartungen von Condat allerdings nicht grundsätzlich verändern. Schäffer: "Wir würden uns dann auf den Standard konzentrieren, der sich international durchsetzen wird."

Im ersten Halbjahr 2001 erwirtschaftete Condat nach vorläufigen Zahlen einen Umsatz von 13,8 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag bei minus 3,9 Millionen Euro. (fma)


02.08. - 08:27 Uhr
Damit nicht ein falscher Eindruck entsteht, hier das
vollständige Interview.

Gruß


Dieses Exklusivinterview mit Condat-Vorstandschef Pedro Schäffer führte gatrixx ausschließlich für die Sparkasse Aurich-Norden.

Bitte beachten Sie auch unsere Exklusiv-Analysen.

Portrait:

Condat hat sich auf Software für mobile Kommunikation spezialisiert. Die Gesellschaft entwickelt und verkauft Protokollstacks, das sind Betriebssysteme für die Mobilfunkstandards GSM, GPRS und UMTS. Im Geschäftsbereich Drahtlose Anwendungen bietet das Unternehmen eine Software-Plattform "Skyware" an, durch die Daten auf verschiedene mobile Endgeräte überspielt werden können. Der Bereich System-Integration umfasst die Einbindung von Kommunikationslösungen in bestehende Softwaresysteme. Im ersten Halbjahr 2001 betrug der Umsatz nach vorläufigen Zahlen 13,8 Millionen Euro, das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) minus 3,9 Millionen Euro.
Die Situation im Mobile-Business, dem Geschäft mit mobilen Anwendungen, sieht derzeit nicht gut aus. Wie beurteilen Sie die Lage für Ihr Unternehmen?

Wir haben Produkte im ganzen Segment des Mobile-Business. Einige, wie Skyware, ziehen zur Zeit noch nicht, das muss man ganz deutlich sagen, andere wie die Protokollstacks aber sehr wohl. Was sich auf jeden Fall abzeichnet, ist eine deutlich verzögerte Einführung von UMTS. Das ist für uns nicht gut, weil wir ja unter anderem auf UMTS setzen. Das schlägt aber nicht so sehr in diesem Jahr durch, sondern im nächsten. In diesem Jahr ist GPRS das Produkt, auf das wir voll gesetzt haben.

Ist die UMTS-Verzögerung für Sie existenzbedrohend?

Nein. Wir haben ja mehrere Standbeine. Selbst wenn UMTS nicht kommen sollte, wäre das für uns nicht existenzbedrohend. Es würde allerdings einen massiven Einbruch in Teilbereichen geben, UMTS ist ja bei uns im Augenblick die aufwändigste Produktentwicklung. Wir müssten etliches abschreiben und würden uns dann auf den Standard konzentrieren, der sich international durchsetzen wird. Das würde unsere Geschäftserwartungen aber nicht grundsätzlich verändern. Wir haben Spielraum.

Inwiefern?

Wir sind ein kleineres Unternehmen und noch im Aufbau des Marktes. Das heißt, wir haben einen erheblich größeren Spielraum als ein Riesen-Unternehmen mit Milliarden-Umsätzen wie zum Beispiel Siemens. Die haben die Kapazitäten für die Handy-Produktion verdoppelt. Wenn dann die Absatzzahlen nicht kommen, schlägt das natürlich voll durch.

2000 haben Sie schwarze Zahlen geschrieben, 2001 wollen Sie das wieder erreichen. Rechnen Sie auch damit, 2002 profitabel zu sein - bei den jetzigen Unsicherheiten?

Ja, klar. Das Konzept unseres Unternehmens ist es, profitabel zu wachsen.

Ihr Auftragsbestand zum 30. Juni lag bei 30 Millionen Euro. Kommen diese Aufträge voll dem laufenden Jahr zugute?

Nein. Wir gehen davon aus, dass rund zwei Drittel davon noch in diesem Jahr verbucht werden können.

Wie wollen Sie dann Ihr Umsatzziel für das Gesamtjahr, 38 Millionen Euro, erreichen? 20 Millionen aus den Auftragsbeständen plus 13,8 Millionen im ersten Halbjahr ergibt nur rund 34 Millionen Euro.

Es gibt in unserem Geschäft auch einige Verkäufe, die wir sofort realisieren können. Ein Beispiel: Wenn wir ein GSM-Protokollstack verkaufen, dann sind das auf einen Schlag ein paar Millionen Euro, die in Umsatz genommen werden können.

Viele Unternehmen des Neuen Marktes sind akut von der Pleite bedroht. Wie hoch sind Ihre liquiden Mittel?

Wir haben noch rund 55 Millionen Euro.

Was haben Sie damit vor?

Wir haben da einige Akquisitionen im Kopf. Wir sprechen mit mehreren Unternehmen. Sie bewegen sich alle in der Ergänzung unseres Produkt-Portfolios. Das betrifft vor allen Dingen die Themen Test und Endgeräte-Software.

Handelt es sich um deutsche Unternehmen?

Das möchte ich Ihnen nicht sagen. Aber Sie wissen doch: Der Markt ist global.

Für wann rechnen Sie mit einem Abschluss?

Ich gehe davon aus, dass wir in diesem Jahr etwas melden werden.

Eine oder mehrere Übernahmen?

Wir sind auch für mehrere offen. Aber wichtig ist: Wir sind nicht darauf aus, durch Umsatzzukauf unser Unternehmen aufzublähen. Wir wollen uns mit interessanten Produkten in unserem technologischen Umfeld positionieren. Es kommt also darauf an, die richtigen Produkt-Konzepte zu identifizieren. Strategie ist, Ergänzungen zu unseren Protokollstacks zu finden.

Herr Schäffer, vielen Dank für das Gespräch.

(c) 2001 gatrixx
... ich hoffe ihr habt es genau gelesen:

Nächstes Jahr gibt`s nach derzeitiger Sachlage nicht einmal mehr Gewinne bei Condat!

Warum?
Einige Produkte sind unverkäuflich, die Entwicklungskosten sind also in den Wind geschrieben.
Die Verzögerung der UMTS Einführung schlägt noch nicht dieses, sondern nächstes Jahr voll zu Buche.

Denn: UMTS ist die wichtigste Entwicklung, auf die sich Condat konzentriert. Daher wird es "...einen massiven Einbruch... " geben.

Zur Beruhigung: Es ist nicht existenzbedrohend.

Wer aufgrund dieser Sachlage derzeit in Condat investiert, hat sich von den fundamentals völlig gelöst.
Es wird daher wieder eine Korrektur geben, die Condat weit unter die 10,00 Euro Marke führen wird.

Charlotte
Wie kommen eigentlich die 55 Mio Euro zustande?

Letztes Q waren es noch 46 Mio Euro.

Entweder der VV weiss selbst nicht, was an Liquidität da ist, oder Condat erzielt in 3 Monaten eine Rendite von ca. 20%.
Was das wiederum bedeutet, dürfte klar sein.

Charlotte
charlotte, sei doch nicht so miesepetrig!

fundamental mag es ja überhaupt stimmen, aber technisch
ist alles im lot und wir werden die 14 sehen!



thomas
@thomas_d

... jetzt sind wohl die Vorzeichen im Spiel geändert!?

Die beste Kauforder liegt derzeit bei 9,90 Euro.

Man sollte halt nie mit illiquiden Titeln spielen! Ihr habt dem des. spons. gestern schön brav die Stücke abgenommen.
Oder bist du von denen angeheuert, thomas?

Charlotte
na klar - für eine stattliche provision mache ich doch alles! :-)))

spaß beiseite:


heute ist das spiel wirklich andersrum!
mal sehen, wo es hinführt!


orderbuch hat sich aber im ask nicht verändert..

das kann sich genauso schnell wieder umdrehen, wenn ein paar
käufe "eintrudeln"!



grüße
thomas
hi Condat-Aktionäre,

bloß raus aus Condat, die werden heut noch einstellig

Gruß an alle gebeutelten
Aasenna60
Hi,
Condat ist ein gutes Unternehmen leider spielt der Markt
nicht mit.
Die Verzögerung von UMTS, die schlechten Aussichten für
2002, ich bin raus.

Gruß
ich denke, daß bei condat nun wie vergangene woche wieder schnelle 20% möglich sind!

ich bin letzten freitag zu 12,70 wieder raus, nachdem ich bei 10,80 gekauft hatte!

und nun wird das gleiche spiel wieder gespielt...

seht euch das orderbuch doch an..
die 12 euro sehen wir diese woche durchaus wieder!

ich werde versuchen, zu etwa 10 euro heute zu kaufen!
im tief waren wir ja bereits bei 9,90!
aktuelles bid im xetra bei 9,95!

viele grüße
und "good trade"!

thomas
@thomas_d
Genau solche Zocker wie Dich brauchen wir,
hoffentlich fällst Du ordentlich auf den "Ar...",
aber mit richtig Kohle.
Meinst Du wirklich,daß sich die vollen Auftragsbücher noch in dieser Woche bemerkbar machen??
So eine naive Betrachtungsweise, geh´ doch lieber ins Spielcasino, dort bist Du besser aufgehoben.

Gruß asenna 60

p.s. steig ruhig wieder bei € 10,- ein, dann wirst Du Deine in der letzten Woche gewonnen 20 % wieder ganz schnell los sein. Und wenn Du keine Stopploss setzt, sage ich Dir noch größere Verluste vorher!!
Aber sei Dir gegönnt
na wir werden ja sehen! :-)

ps: von 9,90 bis 10 sind es 11% gewinn..
und das bis morgen oder freitag!


und das sind bei angenommen 10.000 dm kapitaleinsatz
1.100 dm gewinn!

find ich nicht schlecht in 2 tagen!


grüße
thomas


pps: langfristig und fundamental ist condat eine
"SCHROTTFABRIK".. und das solltet ihr einsehen!
aber das interessiert kurzfristig nicht!

wollte turbocharlotte auch schon nicht einsehen!
@thomas_d

naja, bei Deiner scheinbaren Rechenbegabung, dürfte es Dir auch nicht weiter schwer fallen Gewinne zu machen.
Aber paß auf, irgendwann ist Deine Kohle futsch.

Gruß asenna 60
@thomas_d

Das hab ich schon eingesehen.
Allerdings eignen sich Werte wie condat nicht für Tradings.

Wer sagt dir, dass Liquidtät fließt, und das im Zeitpunkt des Kaufs? Niemand. Da nehm ich doch lieber liquide Werte.

Was deine langfristige Prognose angeht, stimme ich dir zu.

Charlotte
ich wollte hier echt nicht "stänkern"!

denke, wir sehen das eigentlich alle gleich!


mal sehen, ob der trade funktioniert!
bin zu 10,66 heute rein!

momentan bid ask bei 11,10 / 11,43!

geht doch!


grüße
thomas
... kaum zu glauben, über 11,00 Euro wurden sagenhafte 120 Stck gehandelt. :laugh:

Die Orders sind übrigens die des des. spon.
Sie haben daher keine Aussagekraft, weil sie im Zweifel zurückgezogen werden, wenn jemand "draufgeht".

Charlotte
Condat& Zi Corp.!

mal sehen was dabei rauskommt :)



Wednesday August 8, 9:00 am Eastern Time

Press Release

SOURCE: Zi Corporation

Zi and Condat partner to offer integrated solution

CALGARY, Aug. 8 /CNW/ - Zi Corporation (Nasdaq: ZICA - news; TSE: ZIC - news) and Condat AG have signed a marketing
agreement to support eZiText(TM), the text input solution from Zi Corporation. Condat, a leading supplier of protocol stacks for
mobile devices, will promote eZiText(TM) to their worldwide customer base. Under the global marketing agreement, Condat can
offer eZiText(TM) as a part of their protocol stacks for GSM, GPRS, UMTS, Basic Man-Machine Interface and Man Machine
Interface Framework.

"Devices with predictive text input can now be brought to market in a matter of months," says Russell McHugh, general manager,
Europe, Zi Corporation. "eZiText(TM) can be quickly integrated with Condat`s protocol stacks to shorten manufacturers`
time-to-market."

Condat holds a special market position as one of the major independent suppliers of GSM protocol stacks. Protocol stacks manage
the logistics between a wireless device and the network and are a required software component for wireless communication devices.

"Zi`s expertise in multilingual text input, including Chinese input adds value to our overall offering," said Manfred Menne, board
member responsible for wireless products at Condat. "The architecture of our protocol stacks allows an easy integration of third party
products so that products like eZiText(TM) can be integrated with minimal effort, providing our customers with a superior solution
that can be implemented quickly."

Condat AG develops and distributes software products and solutions that integrate mobile communication and information technology,
addressing the rapidly growing market of mobile business. Condat has three business lines: wireless products, wireless applications
and system integration. The company has been listed on Germany`s Neuer Markt (New Market), Frankfurt, since July 17, 2000.

Zi Corporation is a market-driven technology company focused on delivering intelligent interface solutions to enhance the user
experience of wireless and consumer technologies. The company`s core technology product, eZiText(TM) connects people to short
messaging, e-mail, e-commerce, Web browsing and similar applications in almost any written language. Zi Services provides
market-leading engineering design in Bluetooth, VoIP and man-machine interface. Zi supports its strategic partners from offices in
Calgary, Beijing, Hong Kong, San Francisco, Shenzhen, Stockholm and Tokyo. A publicly traded company, Zi Corporation is listed on
the NASDAQ National Market (ZICA) and the Toronto Stock Exchange (ZIC).

Certain statements in this press release constitute forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation
Reform Act of 1995. The information in this press release is based on Zi Corporation`s current expectation and assumptions, and is
subject to a number of risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those anticipated. Such risks
include, among others, general business and economic conditions and competitive actions as well as the risks and uncertainties
referred to in Zi Corporation`s 20-F for the most recent calendar year.



VIEW ADDITIONAL COMPANY-SPECIFIC INFORMATION:
http://www.newswire.ca/cgi-bin/inquiry.cgi?OKEY=20381
@habkeingeld,

der Vorstand von Condat prüft halt schon einmal wo er sich am Besten mit unserem Schotter absetzen kann.
CALGARY ist doch gar nicht so schlecht.

Gruß Börsenpfiffi
@thomas_d,

ich sehe schon € 9,50, entspricht - 10,88 % bezogen auf Deinen Kaufkurs von € 10,66!!
http://bil.dexianet.com/webquotes/cours.asp?lang=de&Valeur=5…

Glückwunsch, und das innerhalb eines Tages, ist doch gar nicht so schlecht!!

Viel Glück weiterhin

Börsenpfiffi
@thomas_d,

na wer sagt es denn, da haben wir ja schon die € 9,90!!
Und @thomas_d, Verluste schon realiesiert.

Gruß Börsenpfiff

p.s. das ganze geht noch weiter runter
"CONDAT / strategisches Langfrist-Investment mit Potential" - dies war der (bei abwägender Betrachtung auch heute noch mit guten Argumenten vertretbare) Titel, unter dem sich "börsenpfiffi" im Oktober 2000 erstmals in diesem Board zu Wort gemeldet hat. Dies nur zur Einschätzung seiner aktuell gehäuften Down-Push-Beiträge (merke: Die Konvertiten und Renegaten sind meist besonders fanatisch).

Übrigens: ein Interview aus dieser Woche mit dem Condat-Vorstand findet sich unter "finanztreff.de"
@thomas_d,

Glückwunsch, naja dann freut sich ja wenigstens die Bank,
vielleicht ist ja in Deinem Fall auch die Deutsche Bank!!

Gruß Börenpfiffi
Für die Verbliebenen......


Zi and Condat partner to offer integrated solution

--------------------------------------------------------------------------------

Story Filed: Wednesday, August 08, 2001 9:03 AM EST

CALGARY, Aug 08, 2001 (Canada NewsWire via COMTEX) -- Zi Corporation (Nasdaq: ZICA) (TSE: ZIC) and Condat AG have signed a marketing agreement to support eZiText(TM), the text input solution from Zi Corporation. Condat, a leading supplier of protocol stacks for mobile devices, will promote eZiText(TM) to their worldwide customer base. Under the global marketing agreement, Condat can offer eZiText(TM) as a part of their protocol stacks for GSM, GPRS, UMTS, Basic Man-Machine Interface and Man Machine Interface Framework.

"Devices with predictive text input can now be brought to market in a matter of months," says Russell McHugh, general manager, Europe, Zi Corporation. "eZiText(TM) can be quickly integrated with Condat`s protocol stacks to shorten manufacturers` time-to-market."

Condat holds a special market position as one of the major independent suppliers of GSM protocol stacks. Protocol stacks manage the logistics between a wireless device and the network and are a required software component for wireless communication devices.

"Zi`s expertise in multilingual text input, including Chinese input adds value to our overall offering," said Manfred Menne, board member responsible for wireless products at Condat. "The architecture of our protocol stacks allows an easy integration of third party products so that products like eZiText(TM) can be integrated with minimal effort, providing our customers with a superior solution that can be implemented quickly."

Condat AG develops and distributes software products and solutions that integrate mobile communication and information technology, addressing the rapidly growing market of mobile business. Condat has three business lines: wireless products, wireless applications and system integration. The company has been listed on Germany`s Neuer Markt (New Market), Frankfurt, since July 17, 2000.

Zi Corporation is a market-driven technology company focused on delivering intelligent interface solutions to enhance the user experience of wireless and consumer technologies. The company`s core technology product, eZiText(TM) connects people to short messaging, e-mail, e-commerce, Web browsing and similar applications in almost any written language. Zi Services provides market-leading engineering design in Bluetooth, VoIP and man-machine interface. Zi supports its strategic partners from offices in Calgary, Beijing, Hong Kong, San Francisco, Shenzhen, Stockholm and Tokyo. A publicly traded company, Zi Corporation is listed on the NASDAQ National Market (ZICA) and the Toronto Stock Exchange (ZIC).

Certain statements in this press release constitute forward-looking statements within the meaning of the Private Securities Litigation Reform Act of 1995. The information in this press release is based on Zi Corporation`s current expectation and assumptions, and is subject to a number of risks and uncertainties that could cause actual results to differ materially from those anticipated. Such risks include, among others, general business and economic conditions and competitive actions as well as the risks and uncertainties referred to in Zi Corporation`s 20-F for the most recent calendar year.

VIEW ADDITIONAL COMPANY-SPECIFIC INFORMATION: http://www.newswire.ca/cgi-bin/inquiry.cgi?OKEY=20381

CONTACT: For further information: Dale Kearns, Zi Corporation, Chief Financial
Officer, Phone: (403) 233-8875, investor(at)zicorp.com,
www.zicorp.com,
cs(at)condat.de,
www.condat.de;
To request a free copy of this organization`s annual report, please go to

www.newswire.ca and click on reports(at)cnw.
News release via Canada NewsWire, Calgary 403-269-7605

Copyright (C) 2001 CNW, All rights reserved


KEYWORD: CALGARY
INDUSTRY KEYWORD: STW

Copyright © 2001, Canada Newswire, all rights reserved.
@Analytiker,

zu Deiner Information:
Ich bin seit der Zuteilung ununterbrochen in Condat investiert. Habe meine Anteile nach der Zuteilung von 80 Stücken in der Folgezeit auch durch die Push-Beiträge von
Hauck-Investor weiter aufgestockt und stehe jetzt fürchterlich in der Kreide! Das kannst Du mir glauben!
Aus diesem Grunde liegt es mir wirklich fern die Aktie "down zu pushen".
Dennoch möchte ich andere aufgrund meiner Erfahrung vor größeren Schaden bewahren.
Ich bin nach wie vor der Meinung, daß Condat eher eine gutes Investment am Neuen Markt darstellt, nur die augenblickliche Börsensituation kein Investment begründet.
Daher verabscheue ich zur Zeit Pusher wie Hauck-Investor sowie day-trader wir thomas-d.
Dennoch bleibe ich in Condat voll investiert (zumindest die Story stimmt) und wo ist übrigens klaus kinsky (hahaha).

Auf steigende Condat-Kurse hoffender

Börsenpfiffi
... und ich dachte bisher immer, ihr wollt euer Kapital ordentlich "verrenten"!

Die Entwicklungen im Bereich UMTS ziehen sich in die Länge. Demzufolge ermäßigt sich condat so oder so, mal abgesehen von der Frage, ob sie sich überhaupt durchsetzen werden.
Spätestens nächstes Jahr gibts auf Jahresbasis Verluste.

... eine Investition in condat ist echtes venture capital!

Charlotte

p.s. dass sich Hauck verdrückt hat, spricht eine eindeutige Sprache (er wird unter neuen nicks sein Spiel weiterspielen)
Also, den gegenüber Condat geäußerten Pessimismus kann ich nicht
nachvollziehen. Das EBIT-Ziel wurde verfehlt, aber sonst würde
es Condat ja auch nicht für 10 Euro geben. Condat hat aber
trotz GPRS/UMTS-Verzögerung ein ansehnliches Wachstum zu verzeichnen.
Und dies m.W. rein organisch, ohne irgendwelche Zukäufe, so
daß auch keine Abschreibungsüberraschungen in dieser Hinsicht
zu erwarten sind.

Die Spekulation, ob UMTS evtl. gar nicht kommt, halte ich ferner
für völlig übertrieben. Die GPRS-Geschichte dürfte in Q4 so langsam
anrollen und 12-18 Monate später allmählich von UMTS abgelöst
werden. Ob die Telekoms dabei ihre Kosten wieder einspielen, ist
nicht Condats Problem, Condat sollte auf alle Fälle davon profitieren.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf die in Japan sehr gut angelaufenen
Handys mit integrierter Digitalkamera verweisen. Die damit möglichen
Multi Media Messages (MMS) scheinen die sog. Killerapplikation zu sein,
die dieser Technik zum raschen Durchbruch verhelfen könnte. Bei uns werden
sich wohl keine Schlangen vor den Handyläden wie derzeit in Japan
bilden, aber diese Technik wird sich auch hier durchsetzen.

Condat sollte von dieser Entwicklung klar profitieren. Ich meine daher
weiterhin, daß Condat um die 10 Euro ein klarer Kauf ist. Obwohl ich
Condat aus genannten Gründen eher als Langfristanlage sehe, scheint
es im derzeitigen (Noch-)Bärenmarkt besser zu sein, zwischen 12 und
14 Teilrealisierungen durchzuführen, um dann wieder bei 10 Euro
aufzustocken.
... die logische Richtung wurde eingeschlagen, erstes KZ liegt bei ca. 6,20 Euro (Liquidität der Gesellschaft)

Die Verzögerungen bei der UMTS Einführung werden condat mit der ganzen Härte treffen.

Charlotte
In einem Bärenmarkt sind Langfristinvests mit relativ hoher
Wahrscheinlichkeit Blödsinn, selbst wenn einzelne Titel eine
gute Story mit viel Zukunftsfantasie und eine günstige Bewertung
aufweisen, wie das meiner Ansicht nach bei Condat der Fall ist.
Daher wurde meine am 13.08. geäußerte Meinung relativ schnell
ad adsurdum geführt. Ich habe nach Unterschreiten des Stoppkurses
am 17.08. bei 9,35 E. die Notbremse gezogen. Gut im Vergleich zum
heutigen Kurs, der bei ca. 7,5 liegt. Schlecht, da ich seit dem
Kauf am 5.7. einmal 20% und einmal 35% im Plus war.

Ich gebe turbocharlotte recht, daß das Handelsvolumen bei Condat
zum Traden eigentlich zu dünn ist. Dennoch sollte das aktuelle
Kursniveau eine gute 50%-Chance darstellen. Angesichts eines
Cash-Anteiles von 5 E. pro Aktie und der Story von Condat
ist mir der derzeitige Kurs ein Rätsel. Es gibt offenbar nicht wenige
Condat-Gegner, aber fundamentale Argumente, die dieses niedrige Niveau
rechtfertigen habe ich noch nicht gehört. Ich laß mich ja gerne eines
Besseren belehren.
@rathenau

Es ist ein "Tanz auf der Rasierklinge", wenn man als Kleinanleger versucht, schlauer als alle anderen zu sein.

Das business von condat wird praktisch als wertlos erachtet. (Bewerung iH der Cashreserven) Allein daraus erkennt man, welche "Zukunftsaussichten" condat hat.

... wenn ein Wert vorhanden wäre würden Insider, wie z.B. Mitarbeiter des Unternehmens Anteile kaufen. Das geschieht aber gerade nicht...

Charlotte
@turbo

wenn ein Wert vorhanden wäre würden Insider, wie z.B. Mitarbeiter des Unternehmens Anteile kaufen. Das geschieht aber gerade nicht...

und woran erkennst du das? Die dünnen Umsätze sind mE kein Indiz dafür, Mitarbeiter sind selten Millionäre.
@turbocharlotte

Letztes Jahr hatten wir die Hype, in der für in der Tat wertlose
Geschäftsmodelle Traumpreise bezahlt wurden. Der aktuelle Preis
ist daher nicht unbedingt als tatsächlicher Wertindikator zu nehmen. Nun haben wir die
entgegengesetzte Richtung eingeschlagen, wo Firmen mit ihrem Cash
oder teilweise deutlich darunter bewertet werden. Im "Normalfall"
ähnlich absurd wie letztes Jahr. Nur, daß jetzt Chancen anstelle
von Risiken bestehen sollten.

Das Problem ist nur, daß eine ganze Reihe von den günstig erscheinenden
Firmen tatsächlich faul sind, was man i.d.R. zu spät erfährt.
Warum sollte das Geschäftsmodell von Condat tatsächlich so wenig
wert sein? GPRS und UMTS werden kommen und Condat für die nächsten
2-3 Jahre auslasten. Der Umsatzzuwachs stimmt, der Auftragseingang
ebenso. Die vorhandene Liqui sorgt für eine bequeme Durchfinanzierung,
normalerweise sollte Condat unterm Strich in den nächsten
Geschäftsjahren ohnehin schwarze Zahlen schreiben. Wo ist
also der Haken ?

Das gegenwärtige Marktumfeld ist natürlich megaschlecht, aber der NM
wird nicht ewig fallen (was ich allerdings schon zu lange dachte).
Daneben ist Condat derzeit auch relativ zum NM ziemlich schwach.
Weiß jemand die Auflösung des Rätsels?
@rathenau

Ich kann es nur nochmals wiederholen:
Als KleinanlegerIn, insbesondere am NM, macht die ganze Mutmaßerei keinen Sinn.

Das einzige verlässliche Kriterium, weil eben nicht zu manipulieren, ist der Chart.
Dieser ist bei condat eindeutig.

... und du solltest dich von deinem Gedanken verabschieden, zu wissen, wo eine faire Bewertung liegt. Ich meine das keinesfalls bösartig.

Es klingt banal, ist aber so:
Erst dann, wenn es mehr Käufer als Verkäufer gibt, ist der Trend gebrochen.
Denn antizyklisches Handeln ist eine schwierige Kunst. Du nimmst nämlich einen Fakt vorweg, von dem dir niemand sagt, dass er tatsächlich eintritt.

@svenhamm
Ob Umsätze hoch oder niedrig, ist egal. Es kommt immer auf das Verhältnis der Käufer zu den Verkäufern an.
Wenn condat zu billig wäre, fänden sich genügend Käufer die geringen Abgaben aufzunehmen.

Charlotte
Heute schon unter 6 Euro. Ich glaube nun erstmals, daß Condat
ein faules Ei ist. Vielleicht ist ihre Software fehlerhaft und
es gibt daraus resultierend Rückforderungen, Storno o.ä. Der
aktuelle Kursverfall ist auf diesem Niveau keinesfalls mehr mit
den bekannten Fundamentals zu erklären. Ich gebe turbocharlotte
daher recht, der Chart ist einfach extrem schlecht. Auf eine Erholung
bei Condat zu setzen ist absolutes Glücksspiel, wobei die Risiken
mir inzwischen höher erscheinen als die Chancen.

Ich habe übrigens ein ähnliches Debakel mit SHS schon hinter
mir. Dort gab es auch lange Traumzahlen, tolle Aussichten, scheinbar
sehr günstige Bewertung. Dann kam der Absturz, die Erklärung
natürlich erst hinterher. Wenigstens hatte ich bei Condat daraus
gelernt und den Stopkurs konsequent eingehalten.
Dass den bisher sehr sachlich argumentierenden "rathenau" die Angst befällt, ist bedauerlich, doch kennzeichnend für die Psyche der allermeisten NM-Kleinanleger.
Im übrigen: Heute fanden 7 Trades mit einem Volumen von 40 TDM in Condat-Aktien statt - Peanuts ohne Aussagekraft.
Abgerechnet wird langfristig.
... so jetzt sind wir bei der derzeitigen Cashbewertung angelangt, womit das business mit Null bewertet wird.

Jetzt sollte man sich mal die Verbindlichkeiten betrachten, sofern es welche gibt.

@Analytiker
Die restlichen 40000 Stck. hast du wohl schlicht übersehen?
Ich würd mir an deiner Stelle aber auch die Augen zuhalten. Insofern kann ich deine Betriebsblindheit verstehen.

Charlotte
Error!

Ich habe mich auf die Aussage des Vorstandsvorsitzenden von Condat verlassen, deswegen dieser Irrtum:

Der Cashbestand der AG liegt nicht, wie vom VV geäußert bei 55 Mio Euro, sondern laut Halbjahresbericht bei knapp 40 Mio Euro.(incl. Wertpapiere)

Deswegen liegt eine Cashbewertung erst bei einem Kurs von ca. 4,50 Euro vor. Das ist zugleich das nächste Kursziel.

Charlotte

p.s. Vertrauen wird seitens condat so nicht gerade aufgebaut, im Gegenteil
... hier ist die entscheidende Aussage des VV (übrigens aus dem gatrixx- Interview, welches oben reingestellt wurde):

"Viele Unternehmen des Neuen Marktes sind akut von der Pleite bedroht. Wie hoch sind Ihre liquiden Mittel?

Wir haben noch rund 55 Millionen Euro.

Was haben Sie damit vor?

Wir haben da einige Akquisitionen im Kopf. Wir sprechen mit mehreren Unternehmen. Sie bewegen sich alle in der Ergänzung unseres Produkt-Portfolios. Das betrifft vor allen Dingen die Themen Test und Endgeräte-Software."


Wer so inkompetent ist, müßte sofort gekündigt werden!

Charlotte

p.s. der kennt nicht mal den eigenen HJ- Bericht! (und sollte das Interview kurz vorher gemacht worden sein, muss er schweigen, wenn er`s schon nicht weiss!)
@analytiker

Mich hat nicht die "Angst" befallen, es ist eher die Vernunft, die
sich bei mir am NM leider viel zu spät durchgesetzt hat. Ich habe
dazu viel zu viele gleichartige schlechte Erfahrungen gemacht:
auf scheinbar gute Werte mit schöner Story und moderater Bewertung
gesetzt. Trotz aller erdenklicher Recherche habe ich dabei wahnsinnig
viele faule Eier erwischt. Kann passieren. Mein Fehler war aber,
bei Unterschreiten wichtiger charttechnischer Marken trotz
Verluste nicht konsequent auszusteigen, sondern infolge "Überzeugung"
z.T. sogar nachzukaufen. Resultat: viel zu viel verloren und
das viel zu unnötig.

Als bei Condat diesmal die 9,5 nicht hielten, war die Hoffnung auf Doppelboden o.ä.
vorbei, wonach ich zum Glück gleich raus bin. Heute war ja kein
Paniktag, der einen Condatausverkauf begründet hätte. Condat
ist auch viel zu bekannt infolge ihrer TK-Story als daß es bei diesem
Kurs - wenn nicht irgendwo eine Leiche im Keller läge - keine
Käufer gäbe.

@turbocharlotte

Der gute Pedro Schäfer hat es nicht so mit den Zahlen. In einem
gatrixx-Interview im Februar hat er bei der Liquidität ähnlich
herumgeeiert, wie er jetzt auch wieder danebengelegen hat. Daher
hatte ich bei meinen "Fundamentalanalysen" ja auch immer ca.
5 Euro als Cash pro Aktie genannt. Nach dem Feb.-Interview
war ich ziemlich beunruhigt, da ich ja die Zahlen genauer kannte,
und hatte dann bei Condat angerufen. Dort erhielt ich sachlich
und kompetent Auskunft, was mich damals zunächst beruhigte
und ich den Laden als doch sauber einstufte.
"Konsequent" wie ich bin habe ich mir heute nachmittag 500 Condat
zu 5,10 E. geholt. Technisch gesehen spricht derzeit einiges
für eine Erholung. Allerdings ist das Ganze in diesem schwachen
Markt eine Gratwanderung. Wie man an meinen früheren Einträgen
ablesen kann, bin ich von Condat als Unternehmen ohnehin ziemlich
überzeugt. Beim gegenwärtigen Kurs halte ich die Chancen wieder
für deutlich höher als die Risiken.

Sicherheitshalber hatte ich heute bei Condat angerufen, um
diverse Fragen vorab zu klären. Liqui von 40 Mio Euro wurde
mir nochmal bestätigt, macht rd. 4,5 Euro pro Aktie. Dann gab es
in einer Meldung einen Hinweis auf "Probleme bei den GPRS-Protokollstacks".
Dies stellt sich so dar, daß infolge mangelnder externer
Prüfkapazität (infolge unzureichend vorhandener GPRS-Endgeräte)
die Prüfung in-house durchgeführt werden mußte, was zu Verzögerungen
führte. Dadurch rutscht einiger Umsatz von Q2 in Q3, was die
nachlassende Umsatzdynamik in Q2 im Vorjahresvergleich erklärt.

Unzufrieden ist man bei Condat mit dem Absatz des Produktes
Skyware, hier hatte man mehr eingeplant. Dies liegt aber an
der Verzögerung der GPRS-Einführung infolge fehlender Endgeräte.
Hier wird nun ab Q1/2002 mit einem spürbaren Anziehen gerechnet.
Positiv ist in diesem Zusammenhang übrigens, daß nun endlich
Siemens sein GPRS-Gerät auf den Markt gebracht hat, was von
connect gleich zum besten Handy der Welt gekürt wurde. Der
GPRS-Zug kommt also rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ins Rollen,
wovon Condat mit seiner Palette klar profitieren sollte.

Insgesamt muß ich die sachliche und kompetente Auskunft der
Condat IR-Managerin sehr loben. Ich wurde auch inhaltlich
in meiner positiven Meinung zu Condat bestärkt. Sie meinte
noch, daß das Umsatzziel mit ziemlicher Sicherheit erreicht
werden sollte. Beim EBIT wird es nicht leicht die ursprüngliche
Planzahl zu erreichen infolge o.g. nicht vorhergesehener
Absatzverzögerung. Meiner Meinung nach ist eine EBIT-Verfehlung
im gegenwärtigen, sehr niedrigen Kurs ohnehin schon eingepreist.

Übrigens noch ihre Erklärung zum Kursverfall: sie meinte, daß
offenbar ein Fond sich von seiner Position trennt, was im gegenwärtig
nachfrageschwachen Markt natürlich schnell für einen Kursrutsch
sorgt. Auch heute waren es ja für Condat relativ hohe Umsätze,
dennoch in einem schwachen Markt sehr stabil, zu Beginn sogar
mit einem Ausbruchsversuch. Vielleicht klappt es ja morgen.
Bin am 05.09. wieder mit 4,86 raus. Ich halte Condat weiterhin
für einen "theoretisch" guten Wert. So lange der Gesamtmarkt
so schwach ist und insbesondere der gesamte TK-/Handybereich
völlig out ist, macht es einfach keinen Sinn ein Spielchen bei
Condat zu probieren. Ich hatte am 5.9. übrigens einen Affentanz,
um meine 500 Condat halbwegs gut loszuwerden. Das ist halt der
Nachteil bei Nebenwerten am NM, deshalb werden sich hier auf
absehbare Zeit auch keine Fonds mehr blicken lassen.
@ rathenau:

>Sicherheitshalber hatte ich heute bei Condat angerufen,
>um diverse Fragen vorab zu klären.
>Insgesamt muß ich die sachliche und kompetente
>Auskunft der Condat IR-Managerin sehr loben. Ich wurde
>auch inhaltlich in meiner positiven Meinung zu Condat
>bestärkt.

die dame wird (gut?) dafür bezahlt, dir das zu
erzählen, was du hören willst. "investors relation"
halt. das wird geübt, und den wenigen verbliebenen
kleinaktionären ums maul geschmiert, wieder und wieder...
ergo: nix drauf geben

schön allerdings, dass man sich hausintern wenigstens
über den kontostand wieder einig ist
Am Dienstag den 11.09.01 sind CEO Pedro Schäffer und CFO Christiane Hotz-Firlus von der Condat AG im Vorstands-Chat zu Gast.
Herr Schäffer und Frau Hotz-Firlus werden die Fragen der Anleger,Community und Interessenten zum Unternehmen beantworten.

http://chat.wallstreet-online.de
Wie geht es Turbocharlotte???

Condat inzwischen ein Sleeper???

;)

hahaha
KK
@Klaus

Condat wird auf zumindest 5,00 Euro laufen.
... ist doch schon längst erklärt.

Charlotte

p.s. mit der Qualität der Gesellschaft hat das allerdings nichts zu tun


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.