RAUS aus deutschen Aktien ! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

 
Deutschland wird 2002 in eine starke Rezession fallen.

Und keiner tut etwas dagegen.

In den USA ist die Rezession bald vorbei.

Und man arbeitet dort hart am Wirtschaftsaufschwung.

2002 wird in den USA die Wirschaft wieder boomen.

und die lästige Konkurrenz D wird plattgemacht wie damals Japan.

Die amerikanischen Indizes werden sich abkoppeln, und DAX NEMAX zurücklassen.

Nur HongKong, China wird Amerika übertreffen.

Darum: RAUS aus deutschen Aktien !
 
@echtzeit

Wenn man den derzeitigen Verlauf des DAX betrachtet, kann
einem schon mulmig werden......aber gleich
Apokalypse-Prognosen anzustellen...

Kannst Du Deine Behauptungen auch belegen?

mfG
alZaghal
Was passt nicht in diese Reihe?

...Pisa...Demenz...Aktionär deutscher Aktien...Ball


stompi:D
Ah ein schnellmerker! Deutschland steckt seit kurzem in der Rezzesion!!! Du glaubst wohl, nur weil die Presse und die Politiker jetzt es erst ganz langsam zugeben, das es jetzt erst soweit ist. Die haben wir schon wesentlich länger. Mach mal einen Wirtschaftsrückblick von ca. 2 - 3 Jahren. Neu und unvorhergesehen ist das wirklich nicht. Und bei unserer Politik wird sich das auch so schnell nicht ändern.
Trotzdem werden fundamental gute Firmen weiterbestehen und Gewinne einfahren.
Das Verbrauerverhalten wird sich stark ändern, weshalb man andere Aktien wie vor 3 Jahren sich zulegen sollte. Gruß
@Madamecash: lies noch mal langsam die 1. Zeile dieses Threads.
und dann noch mal das ganze Posting #1
TradeCentre Trading-Newsletter

Die charttechnische Gesamtsituation, sowohl in Aktien, als auch Indizes hat sich diese Woche dramatisch verschlechtert.

Viele Titel bilden SKS -oder Doppeltop Formationen aus. Meiner Meinung entspricht das voll und ganz der düsteren wirtschaftlichen Realität. Nach dreißig Jahren Dauer-Hausse des weltweit größten Index Dow Jones, haben sich die Börsen weltweit eine längere Pause verdient.

Das wirtschaftliche Wachstum wird nicht mehr die gewohnten Rekordraten der 90iger Jahre erreichen, da mit dem Ende des Superzyklus Informationstechnologie in der gesamten Hightech-Branche auf breiter Front Ernüchterung einkehren wird.

Die Märkte, egal ob für Computer, Software, Spielkonsolen sind gesättigt und die einstigen Wachstumsbranchen werden sich schon bald zu Zyklikern entwickeln. Amerikanische Großkonzerne und Indexschwergewichte wie Microsoft, IBM, Cisco, EMC... werden sich schwer tun mitteflfristig Wachstumsraten von über 10% zu erzielen.

Damit ist der Börse das Hauptargument für kontinuierlich steigende Kurse genommen und der Börsencrash wird weitergehen bis der öffentliche Tenor endlich die bittere Wahrheit erkennt:

Aktien sind eine hochspekulative Anlage, die auch bei langfristigem Horizont keine Gewinne garantiert!

Das war nur eine Ausnahmeerscheinung der letzten dreißig Jahre, als die Menschheit den Quantensprung in das Technologiezeitalter vollzog - wird aber von allen Printmagazinen fatalerweise als unumstößliche Börsenwahrheit verkauft.

Fazit: Wenn Sie kein Profi sind, dann lassen Sie die Finger von Aktien!

Das ist meine Meinung, auch wenn Sie unserem Geschäft nicht gerade zuträglich ist.

Unser Trading-Depot zeigt sich von der Marktschwäche unbeeindruckt. Computerlinks und Wavelight wurden rechtzeitig vor dem Einbruch verkauft und Viva stemmt sich wacker gegen den Markt.

[b)Die Jahresperformance beträgt damit stolze 89%.[/b]

Die fallenden Märkte passen hervorragend in unser Konzept. In Ausverkaufsituationen lässt mit deutlich geringerem Risiko viel mehr Geld verdienen, als in Börsen, die von Fahnenstangen-Charts nur so übersäht sind. Unsere Premium-Abonnenten werden Anfang kommender Woche schon die ersten Kauflimits erhalten.


Ich wünsche ein geruhsames Wochende

Simon Betschinger
www.tradecentre.de
Ich kaufe erst wieder Nemax Aktien, wenn der Index die alten Höchststände wieder überwunden hat!

:laugh:
Beginnend mit dem 21.09.2001 folgendes Schaubild.



Phönix aus der Asche :look:
Wenn`s in den USA brummt! brummts auch bei uns wieder!

Rein in Made In Germany!

Kastor
JP Morgan: China-Aktien werden in der zweiten Jahreshälfte haussieren

China-Aktien werden in der zweiten Jahreshälfte bei Investoren beliebt werden. Dieser Meinung ist zumindest Kenneth Ho, Chef China-Researchabteilung der US-Investmentbank JP Morgan. Als grund führt Ho an, dass dann die Reformforstschritte bei den Staatsunternehmen spürbar werden. Außerdem sei es chinesischen Investoren dann erlaubt, im Ausalnd gelistete Aktien introduces zu kaufen. "JP Morgan schätzt die chinesischen Märkte immer optimistischer ein", sagt Ho auf einer Tour durch London und Hongkong, die zum Ziel hatte, bei institutionellen Investoren Interesse an China-Aktien zu schüren. China überlegt, einheimischen Investoren den Kauf in Hongkong gelisteter Aktien durch Fonds zu gestatten. Gleichfalls wird erwogen, in Übersee registrierten, ausländischen oder chinesischen Firmen, zu gestatten, Bezugsrechte (CDR) an chinesischen Börsen zu platzieren, um so den chinesischen Kapitalmarkt anzuzapfen. Ho erwartet die Verabschiedung der entsprechenden Regularien im dritten Quartal. Seiner Ansicht nach, werden die H- Aktien am meisten profitieren, da diese derzeit gegenüber den in Yüan bewerteten A-Aktien der gleichen Firmen mit einem Abschlag gehandelt werden.
Gleichzeitg verwies der Analyst darauf, dass China derzeit beachtliche Fortschritte dabei mache, seine Schlüsselindustrien - Fernmeldewesen, Energie, Fluggesellschaften und Eisenbahnen - zu reformieren. Dies werde als Katalysator für eine Kursrally in diesen Sektoren dienen, die hauptsächlich in Hong Kong gelistet sind. Damit die H- Aktien - und in geringerem Umfang Red Chips - bedeutend profitierten, sei es jedoch äußerst wichtig sein, dass die Investoren davon überzeugt seien, dass China entschlossen ist, Reformfortschritte zu erzielen. Unter den vier Schlüsselindustrien würden dabei der Energie und der Luftfahrtsektor stärker vorankommen. China hat im letzten Monat angekündigt, das gewaltige Monopol der State Power Corp. zu entflechten. Man sei auch im Begriff, die neun staatlich unterstützten Fluggesellschaften in drei Gruppen zu konsolidieren und wettbewerbliche Strukturen im Telekommunikationssektor zu schaffen


Schaut mal auf dem W0:Sofa vorbei !

Dort strippe ich ;)

Für alle Börsengeschädigten

Thread: Sofa - Strip


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.