DAX-0,21 % EUR/USD-0,37 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,85 %

Meine persönliche MEINUNG, wir sehen 3000 US$ die UNZE GOLD! - 500 Beiträge pro Seite


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo,

weil gerade "Spiele und Brot" laufen, also die wo Brot
kaufen, sehen in diesem Moment wahrscheinlich Spiele
( nicht zynisch gemeint,) denn ich liebe Brot, werden erst in der Schlußphase ihre persönliche Freu(n)de am-im Gold endecken, aber nicht zuvor!

Ich bin "zulange" in dem "Geschäft" um Manipulationen wie am Freitag ( Interventionen) nicht zu erkennen!

Bis dahin!

Anglo
->da kann man ja Gold billiger KÜNSTLICH HERRSTELLEN !!!!!!!!
Wie denn? Kernphysikalisch? Das kostet dich locker ein paar hundert
Millionen pro Unze :D

Das soll nicht heißen, dass dieses mehr oder weniger überflüssige
Metall JEMALS 3000 $ kosten wird :D
wieso?

wer weiß schon wie der Wechselkurs EUR/USD
in 10 Jahren steht...
bei 5 EUR/USD oder so also durchaus denkbar...

:D
GBF
An Alle die bei Gold
"SHORT"
sind welch ungemütliches Wort!

Reißverschlußßßß zumachen, Viagra kaufen und dann aber und nur dann ein "freundschafftsküßßchen" an die Wange der "Herzallerliebst"!

MEHR KOMMT NICHT RAUS!

Spaß beiseite,

wer finaziell Überleben will, kann an Gold - Minen - Silber
nicht vorbeigehen!

In diesem Moment nicht mehr aber auch nicht weniger!

Es sei denn , ihr denkt ernsthaft privat nach!

Verabschiede mich damit endgültig in meinen privaten "Sonntag".

Anglo
dann noch schönen Sonntag,
kleiner Dämpfer zu
"Meine persönliche MEINUNG, wir sehen 3000 US$ die UNZE GOLD!"

aus
http://www.goldseiten.de/ansichten/pcm-03.htm

26. GOLD WOHIN II.?
Küßner "sieht" aufgrund seiner sehr sorgfältigen Analyse eine Goldpreis von 2000 bis 3000 $ / Unze. Für mich
"fundamental" gesehen unvorstellbar, weil selbst in einem Komplett-Crash des Geld- und Finanzsystems kein Mensch mehr ins Gold gehen kann, ganz einfach weil ihm das Geld dafür fehlt (niemand hat dann mehr "Geld"),
ich erinnere an Hongkong nach dem 87er Crash: Gleich nach den Aktien stürzte Gold, weil Liquidität beschafft werden musste. Also kann hinter dieser verwegenen Analyse nur etwas ganz anderes stehen: Eine Goldauf-
(=Dollarab-)wertung!

So etwas gab`s zuletzt 1934 unter Roosevelt (von ca. 20 auf 35 Dollar / Unze). Mit einem solchen Geniestreich würden sich die USA schlagartig ihrer Schulden entledigen (die entsprechend abgewertet würden). Das
Preisniveau würde schlagartig steigen und alle Schuldner entlasten. Nummer funktioniert aber nur, wenn anschließend wieder Rückkehr zum alten, Goldstandard mit Goldan- und -verkaufsverpflichtung in jeder
gewünschten Höhe.

Reine Spekulation heute noch. Und auf keinen Fall eine Anlageempfehlung weder auf der Long- noch auf der Short-Seite.


Dr. Paul C. Martin, Hamburg
Geschätztes Online "Mädchen"

hatte mich verabschiedet und nun "das"

der liebe PCM;

hatte dieser nicht auch geschrieben "

weshalb der $ US wohlgemerkt" ständig steigen muß"!

desweiteren in der Axel Spinger Zeitung BILD

Gold fällt auf 42$ US wohlgemerkt US$!

Dieser Man PCM lebt nicht in Deutschland und
Du wirst da solange er sich u.a. für den Axel Springer
Verlag verdingt, wahrscheinlich keine anderslautige Zitate
nachlesen können!

SEIN GUTES RECHT!

VERSTANDEN??

Freundliche Grüße

Anglo
@ Anglo

ich wusste, daß du das nicht so stehen lässt ;)und freu mich, daß du zu den Leuten gehörst, die so viel Weitblick besitzen, um die Hintergründe zu durchblicken. Letztendllich versuchte ich durch diesen "Dämpfer" auch meine Zweifel auszuräumen, welche mich dazu bewegen könnten, zu früh wieder auszusteigen. (Siehe hierzu auch meine gesammelten Werke aus

http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/threadpag…

Du als "Durchblicker" hast sicherlich auch zu diesen Veröffentlichungen einige eigene Gedanken, würde mich freuen, wenn du die mitteilst.

Gruss

dein geschätztes Online-Mädchen :confused:
niemandweiss
Also "niemandweisswas"

lassen wir die wahrscheinlich manipulierten Märkte sprechen!

Denn "MERKE" auch unter diesen Bdingungen gibt es "Bedienungen"!

Ergo, alles klappt aber nicht auf Dauer!

Da nützt nicht einmal die "Todestrafe" , denn der "Überlebenswille- oder andere nennen es "Traum"
OBSIEGT!

Kein manipuliertes System existiert auf DAUER, denn jedes System hat seine "Gold" - Grenzen!

Deshalb kein Gold mehr auf den offiziellen "Listen"!

So aber nun genug "Refferiert" ich zieh mir nun eine

"Liebes - Action" DVD "REIN"

Beste Grüße an alle

Anglo
Ist es nicht sehr wahrscheinlich, dass der Goldpreis stufenweise um 20 % p.a. bzw. 1,7 % p.m. bis 2006 hochgezogen wird, um dann 2007 zu explodieren? Letzteres dadurch, dass dieser Markt sehr klein ist (1 % des Aktienvolumens)und die Wallstreet-Maschinerie die Massen in das Gold hetzt.

Mögliche Szenarien für 2007: Explosion des Goldpreises auf 5.000 Dollar. Neubewertung der explodierenden US-Schulden und US-Goldreserven. Fusion Dollar/Euro. Einführung eines neuen Devisen-Goldstandards. Inflationsspitze Nr. 2 in diesem Jahrzehnt durch Flutung des Marktes.

Lest einfach mal hier nach: http://www.gold-eagle.com/analysis/0003.html.

Die Fusion Euro/Dollar nimmt immer klarere Konturen an, wenn man die Internet-Veröffentlichungen vergleicht. Die Wirtschaft wettert gegen die Verluste aus den Währungsschwankungen...

Vergleicht dazu auch Bandulet:
http://www.bandulet.de

Oder:

"With the monetary system we have now, the careful saving of a lifetime can be
wiped out in an eyeblink."
Larry Parks, Executive Director, FAME

"I believe that exchange rate volatility is a major threat to prosperity in the world today."
Dr. Robert A. Mundell, Nobel Laureate 1999

"There`s a sensible realization that small open economies, heavily dependent on
trade and foreign capital, simply cannot live with the volatility that is inherent in
freely floating exchange rates."
Dr. Paul Volcker, former Chairman of the Board of Governors of the Federal Reserve


"A global economy requires a global currency."
Dr. Paul Volcker, former Chairman of the Board of Governors of the Federal Reserve

Jedes Gerücht birgt Wahrheiten in sich!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.