wallstreet:online
42,95EUR | -0,10 EUR | -0,23 %
DAX-0,16 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,60 %

"Ein Kanzler und ein halber" - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Kennt Ihr die Sendung aus dem Radio ? traf wohl heute voll ins Schwarze.

Art
Richtig, Pechstein.

Stoiber ist abgewatscht worden. Der traut sich so schnell nicht mehr ins Fernsehen.
Stimmt Sophisto, aber nur wenn man nicht auf Inhalte sondern auf Show gesetzt hat.... Schröder ist halt ein "Laberhannes", der Mist gut verkaufen kann......
Aber die Suppe müssen WIR auslöffeln..... (siehe die letzten 4 Jahre und schau in dein Portemonai oder achte auf deinen Arbeitsplatz......wie sicher ist er noch ????)
#3 ...die Deutschen schreien immer gleich nach dem Staat, wenn mal was ist - wir leben in einer globalisierten Wirtschaft - was ist da schon noch sicher, außer das nationaler Regierungseinfluss mehr und mehr Grenzen bekommt ?

Art
Schröder laut Umfrage überzeugender


Bei einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap für die ARD unmittelbar nach dem Ende des letzten TV-Duells war Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) in nahezu allen Fragebereichen erfolgreicher als sein Herausforderer Edmund Stoiber (CSU). In der Frage, wer überzeugender gewesen sei, sprachen sich 50 Prozent für Schröder und 28 Prozent für Stoiber aus. Vor dem Duell hatte Schröder bei 44 und Stoiber bei 29 Prozent gelegen. Damit hatte der Kanzler im Verlauf des Streitgesprächs 6 Prozentpunkte zugelegt.

Auch nach einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen hatte sich Schröder nach Ansicht von 49 Prozent der Befragten besser geschlagen als Stoiber, der nur 26 Prozent erreichte, berichtete das Institut im ZDF. 24 Prozent der Zuschauer fanden beide gleich gut


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.