Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX+0,12 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,37 % Öl (Brent)+0,43 %

Arnies schamlose Konkurrentin - Politik pervers in den USA!!! - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ja,

die Dame ist sicher eine gute Wahl, wenn es darum geht
die Probleme Kaliforniens in den Griff zu bekommen.

Die spinnen, die Ami´s.
wir deutschen haben nicht das recht, uns hierüber aufzuregen.

bei uns machen kotztanten wie künast, wagenknecht, claudia roth usw. politik.

gruss

hahnebüchen
na in italien hatten wir das doch schon mal :D

ich find ihr programm gut :cool:
Arnie, in diesem Land kannst du nie die Wahl gewinnen. Die findet nämlich überhaupt nicht statt! :laugh: :laugh: :laugh:

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


GERICHTSBESCHLUSS

Kalifornienwahl wegen Pannenrisiko verschoben :laugh: :laugh: :laugh:

Die für den 7.Oktober geplanten Neuwahlen in Kalifornien sind überraschend verschoben worden. Ein Berufungsgericht stoppte den Urnengang, weil in einigen Bezirken des Staates noch das unzuverlässige Lochkartensystem Verwendung finden sollte, das bei der Präsidentenwahl 2000 für Chaos gesorgt hatte.


AP

Wahlgegner in Suisun City: Der Urnengang fällt aus


Washington - Das kalifornische Innenministerium dürfe an dem geplanten Termin, dem 7. Oktober 2003, keine Wahl zu jedwedem Amt abhalten, hieß es in der Verfügung der drei Richter. Die betroffenen Parteien können gegen die Anordnung binnen sieben Tage vor dem Obersten Gericht der USA Berufung einlegen.


Die Richter folgten einer Klage der Bürgerrechtsorganisation ACLU, die argumentiert hatte, die Wahlen könnten wegen des in sechs Bezirken angewendeten "Lochkarten"-Systems zu einem verfälschten Ergebnis führen. Dieses System, bei dem neben dem Namen Löcher eingestanzt werden, hatte Wochen lange Verwirrung bei der Präsidentenwahl 2000 ausgelöst, aus der George W. Bush schließlich mit hauchdünnem Vorsprung als Sieger hervorging.


REUTERS

Ausschnitt aus dem Wahlzettel: Richter haben kein Vertrauen in die Lochstanzen


Die Einwohner Kaliforniens hätten am 7. Oktober darüber entscheiden sollen, ob der bisherige Gouverneur Gray Davis im Amt bleiben soll. 135 Kandidaten haben sich für seine Nachfolge beworben - darunter Arnold Schwarzenegger.

In Kürze mehr dazu bei SPIEGEL ONLINE.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,265748,00.html

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Das ist doch nur peinlich. Sind die schon so pleite, dass sie immer noch die Lochkarten verwenden müssen? :eek: :eek:

Bei der Bushwahl war schon das Chaos und seit dem ist noch nichts passiert. Ist ja wie in Deutschland.

Nur dass die Amis überall die "Größten" sein wollen.

Wenn es jetzt darum ginge, mal wieder ein anderes Land platt zu machen, dafür wäre mit Sicherheit genügend Geld da.

:confused: :confused: :confused:
#1
Im Gegensatz zu Arnie hat sie zumindest mal schon ein Programm.:D (oder hat er jetzt schon eins?)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.