DAX-0,06 % EUR/USD+0,11 % Gold-0,19 % Öl (Brent)-0,80 %

Bush, der Trottel !!! *loooooooooooooool* - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Bush verplappert sich
"Stets bereit, USA zu schaden"

Bei so vielen Wahlkampfauftritten kann man schon durcheinander kommen


| 06.08.04 |
US-Präsident George W. Bush hat in einem Versprecher vor hochrangigen Militärs seine unermüdliche Bereitschaft bekundet, den USA Schaden zuzufügen.
„Unsere Gegner zeigen Initiative und sind einfallsreich, und das sind wir auch", sagte Bush am Donnerstag (Ortszeit) bei einer Feier zur Unterzeichnung des Verteidigungshaushaltes.

Dann sagte er weiter: „Sie hören nie damit auf, sich neue Wege zu überlegen, wie sie unserem Land und unserem Volk schaden können, und wir auch nicht.“:laugh::laugh::laugh: [/i]Bei der Zeremonie waren unter anderem Verteidigungsminister Donald Rumsfeld anwesend. Bush hat in der Vergangenheit mehrfach durch Versprecher von sich reden gemacht.



:laugh::laugh::laugh: Ich hab´s schon immer gewusst !!! :laugh::laugh::laugh:
Hatte Schröder nicht auch so einen Versprecher ???

"Ich werde die Arbeitslosenzahl halbieren !!"

Aber sicher meinte er nur die Arbl.-Geld-Bezieher !! :p
Solche Versprecher sind ja schon lustig, aber die Erfahrung lehrt mich, daß die meisten, die sich bei solchen Versprechern aufhalten, und sich kaum einkriegen können über die "Blödheit" des Versprechers, selbst weitaus blöder sind. Es hilft dann dem eigenen Ego gewaltig auf, wenn man sich über die vermeintliche Blödheit eines anderen amüsieren kann. Dabei sind Versprecher etwas normales, das selbst klügsten Menschen unterlaufen kann.
Bush ist ein Chaot,
der ist ja zu blöd um Brezel zu Essen.....
Na,ja, jedes Land hat den Präsi den es verdient.....
Ich persönlich vergleiche den Cowboy gern mit Don Quichotte,
der sah auch immer überall Gefahren,
wobei Bush selbst die größte Gefahr darstellt...
Cl.
#7, ich weiß, ich bin humorlos...wird leider als Behinderung nicht anerkannt.
Viel interessanter ist, was DER Inbegriff eines Amerikaners zu sagen hat:



06/08/2004 - 08:08:13

Rocker Bruce Springsteen gave readers of yesterday`s New York Times newspaper a list of reasons to vote US President George W Bush out of the White House this November.



The hitmaker shocked fans and the media by breaking his long-term refusal to comment on politics by writing an editorial in the Big Apple broadsheet.

Springsteen said: "Personally, for the last 25 years I have always stayed one step away from partisan politics. Instead, I have been partisan about a set of ideals: economic justice, civil rights, a humane foreign policy, freedom and a decent life for all of our citizens.

"This year, however, for many of us the stakes have risen too high to sit this election out. Like many others, in the aftermath of 9/11, I felt the country`s unity. I don`t remember anything quite like it.

"I supported the decision to enter Afghanistan and I hoped that the seriousness of the times would bring forth strength, humility and wisdom in our leaders.

"Instead, we dived headlong into an unnecessary war in Iraq, offering up the lives of our young men and women under circumstances that are now discredited."

While the rocker admits Bush`s tax cuts have benefited "well-to-do guitar players" like himself, he says poorer Americans are facing cut backs in other areas.

"I don`t think John Kerry and John Edwards have all the answers. I do believe they are sincerely interested in asking the right questions and working their way toward honest solutions," said Springsteen.

"They understand that we need an administration that places a priority on fairness, curiosity, openness, humility, concern for all America`s citizens, courage and faith."

Springsteen will join The Dixie Chicks, Pearl Jam, REM at the Vote for Change concert in October to encourage fans to vote against Bush.

http://breakingnews.iol.ie/entertainment/story.asp?j=1132360…



DEM kann die Bush-Junta nur schwerlich anlasten das er nicht patriotisch sei!
Jeder Politiker hat sich schon mal versprochen.
So einen Schwachsinn wie in Nr. 1 habe ich noch nie gelesen !!!!!!!!!
Daniela,
was schätzt Du, wieviele Threads hier eröffnet worden wären, wenn schröder etwas derartiges passiert wäre?

Mfg
ILK
Gabs schon mal einen Präsidenten der USA, der in der Welt so wenig Ansehen, so wenig Glaubwürdigkeit, erfahren hat?

So dumm war? Und gleichzeitig soviel Macht hatte?
@schnautze,
so wies aussieht,wird dieser Krieger nochmals gewählt(für mich wars nach wie vor Wahlbetrug)gewählt..Bush ist eine Katastrophe,sowohl für die USA u.den Rest der Welt
#15
Da hast Du leider recht. Er liegt zwar in den Wahlumfragen hinten, dass wird sich in nächster Zukunft aber ändern, weil es zufällig kurz vor der Wahl einen terroristischen Anschlag geben wird... ;):(
#16,

ein Anschlag würde seine Unfähigkeit noch unterstreichen.

Glaube nicht daran, nicht innerhalb der USA.

Eine Option für Ihn wäre, einen möglichen Anschlag den Demokraten in die Schuhe zu schieben und die Partei verbieten zu lassen ! :laugh::laugh:
äähhh...

Wenn die DEMOKRATEN Demokraten sind,

was sind dann REPUBLIKANER ???


Anti-Demokraten ?


:confused:
Nochmal @11

Neben dem Focus ist´s jetzt auch N24 eine Meldung wert !!! :laugh::laugh::laugh:
man sagt, Bush hätte Bin Laden schon im Sack und würde ihn kurz vor Wahlende aus dem Sack lassen:laugh:
#20, falsch interpretiert - ich war damals für Gore. Aber ich hätte auch ernsthaftere Kritik an der Administration als einige Versprecher des vorsitzenden Präsidenten.
Aber ich hätte auch ernsthaftere Kritik an der Administration als einige Versprecher des vorsitzenden Präsidenten.

DIE habe ich auch - ist aber nicht Thema dieses Threads !!! ;)
Dann kann der Thread ja auch auf das Sofa.

Gruß
CaveModem ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.