DAX-0,22 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,53 %

ohoh, OPEL..... - 500 Beiträge pro Seite


AnzeigeAdvertisement

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

12.000 arbeistplätze in europa fallen weg bis 2006

und das hier:



*GME: Sparmaßnahmen werden besonders Deutschland betreffen
*GME: Sparmaßnahmen werden besonders Deutschland betreffen

falls weitere news kopmmen, dann hier
http://www.wallstreet-online.de/ws/community/board/threadpag…
Hier steht schon mehr:

Krise beim Autobauer Opel
GM streicht 12.000 Arbeitsplätze in Europa
Werkstor von Opel in BochumBundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement will sich in die Verhandlungen um den drohenden Stellenabbau bei dem Autohersteller Opel persönlich einschalten. Clement werde "dringende Gesprächstermine" wegen der Situation bei Opel in Rüsselsheim und Bochum wahrnehmen, teilte sein Ministerium in Berlin mit. Clement habe deshalb das für heute in Berlin geplante Treffen mit dem französischen Amtskollegen Nicolas Sarkozy abgesagt, hieß es.

Clement will in Düsseldorf gemeinsam mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Peer Steinbrück mit den Opel-Betriebsräten über die Lage beim Bochumer Werk beraten. An dem Treffen wird auch der NRW-Wirtschaftsminister Harald Schartau teilnehmen.

Gewerkschafter: Management hat versagt

Der Generalsekretär des Europäischen Metallgewerkschaftsbundes (EMB), Reinhard Kuhlmann, warf General Motors Europe und der Adam Opel AG "krasses Managementversagen" vor. Opel habe die Weiterentwicklung auf dem Automarkt verschlafen, sagte Kuhlmann im DeutschlandRadio Berlin. Gleichzeitig kritisierte er die Informationspolitik der amerikanischen Mutterfirma. "Der Aufsichtsrat der Adam Opel AG hat bis heute hat er keine Unterlagen über die Planungen der General-Motors-Spitze in Europa." Dies sei rechtlich zweifelhaft, meinte der Gewerkschafter, der selbst im Opel-Aufsichtsrat sitzt.

GM will Sparpaket vorlegen

Der US-Autokonzern General Motors (GM) will heute Mittag das Sparpaket für seine europäischen Töchter Opel, Saab und Vauxhall vorlegen. Branchenbeobachter erwarten drastische Kostensenkungen und einen massiven Arbeitsplatzabbau. Opel beschäftigt in Deutschland an den Standorten Rüsselsheim, Bochum, Eisenach und Kaiserslautern rund 33.000 Mitarbeiter. Die Mutter GM erwirtschaftet in Europa seit Jahren hohe Verluste. Künftig sollen die verschiedenen Marken in der Produktion enger verzahnt werden.

Medienberichten zufolge sollen im Europageschäft rund 10.000 Stellen gekürzt werden. Zudem wolle der US-Konzern in Europa rund 500 Millionen Euro einsparen. Im Fokus stünde dabei das Opel-Werk in Bochum, hieß es. Den Berichten zufolge drohten dort Teilschließungen. Davon betroffen wären bis zu 2000 Stellen. Die IG Metall verhandelt seit Monaten mit dem Opel-Konzern in den Werken in Bochum, Kaiserslautern und Rüsselsheim über einen Kostensenkungsplan.

 
Deutsche Autoriesen auf Schlingerkurs [dw-world]
Zulieferer leiden mit Opel [mdr]
Hintergrund: Die vier deutschen Opel-Standorte
Opel: Bochum erwartet massive Einschnitte [Herbert Spies, WDR Köln]
 
Stand: 14.10.2004 10:51 Uhr

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID3697658_NAVSPM1_REF1,00.html

Gruß
Eustach :D
(der für den strukturschwachen Standort Bochum aber ziemliche Probleme kommen sieht (und damit für die ganze Region)
Wer soll die Autos denn kaufen?

Abgesehen von sinkender Qualität bei gleichhohen oder höheren Preisen, werden die Nebenkosten wie Sprit, Versicherungen, Steuern, demnächst Autobahngebühr, weiter angehoben.

Was dümmeres als Autofahrer gibts eingentlich gar nicht. Leider ist ein Großteil der Menschen mangels verlässlicher Alternativen darauf angewiesen.
Hat jemand Interesse die Opel rauszukaufen. 1 Euro müsste genügen, wenn man sich die GM Bilanz ansieht. Einem Verkauf steht allerdings wohl im Wege, dass der Bilanzwert von GM auf der Aktivseite dann gegen Null tendieren würde und sich die aufgeblähten Pension Funds in Luft auflösen würden. Eigenkapitalquote von gerade mal 6,5 %. Was für eine Luftnummer und wir in D lassen uns mal wieder verarschen.
10.000 Stellen werden gestrichen

Beschäftigte in Bochum bangen um ihre Jobs

Bei Opel sollen bis zum Jahr 2008 rund 10.000 Stellen gestrichen werden. Jeweils 4.000 Arbeitsplätze würden in Bochum und Rüsselsheim wegfallen, sagte heute der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende des Werks Bochum, Rainer Einenkel. In Bochum wollen Wolfgang Clement und Peer Steinbrück heute die Lage mit dem Betriebsrat beraten.
....

Mehr gibt es hier:

http://www.wdr.de/themen/wirtschaft/wirtschaftsbranche/opel_…


Gruß
Eustach :D
(der da was von einer Sondersendung gelesen hat)
Und and dem Opelwerk in Bochum hängen unmittelbar weitere 40 000 - 60 000 Arbeitskräfte in der Zulieferindustrie ...

DAS WIRD EIN SUPERGAU FÜR DEN BLANKEN HANS !!

ES DROHEN RIESIGE STEUERAUSFÄLLE Plus ein gewaltiger Anstieg in den Sozialleistungen, denn viele werden Arbeitslos, bzw Sozialhilfeempfänger !!!

DANKE zur ROT-GRÜNEn Wirtschaftspolitik !
Eichel kann für die Unfähigkeit und Engstirnigkeit der GM-Verantwortlichen auch nichts.

Der Bund sollte Opel kaufen, und GM in die Wüste schicken.
Langfristig gesehen ist das nicht so tragisch,

Tatsache ist, dass gerade die IGM absolut überhöhte Tarifabschlüsse herausgeholt hat (Bsp. Steinkühler Pinkelpause). Der Auto-Sektor vollzieht nur das nach, was andere Branchen (z.B Bau) längst hinter sich haben. Den Rückzug eigentlich insolventer Firmen wie General Motors und Ford zu bejammern, bringt gar nichts. Schade ist aber, dass man aus Opel viel mehr machen könnte. Warum GM hier einspart und nicht die Adam Opel AG verkauft, ist für micht nicht nachvollziehbar.
@der bewunderer

"Schade ist aber, dass man aus Opel viel mehr machen könnte. Warum GM hier einspart und nicht die Adam Opel AG verkauft, ist für micht nicht nachvollziehbar."

Ist wahrscheinlich ein persönlicher Racheakt der Ami´s oder
die Engstirnigkeit der Manager.

Wie auch immer, eine interessante Alternative wäre es schon, einen Investor für Opel zu finden, der wieder hochwertige, optisch ansprechende Autos in Deutschland
baut, die sich auch verkaufen lassen.
Genau das isses.
Die Opels sehen halt echt bescheiden aus.
Wer kauft denn ein hässliches Auto?
Die Design-Abteilung gehört dort gefeuert.
Jooo, die Oppel-Designer müssen irgendwie mit dem
Chef-Zeichner von BMW verwandt sein, der hat doch
auch Rheuma in den Wurstfingern.
Auch Da Silva scheint mit seinen Händen nicht mehr so
klar zu kommen, wenn man das Heck des neuen Seat Toledo
betrachtet.
Es ist schon alles etwas komisch in diesem Land. Hier im Osten sagt man immer, mit Harz IV müßte man mit den Finanzen ja hinkommen. Was wird nun mit den vielen Arbeitslosen bei Opel? Wird man nach einen Jahr auch sagen, die sind nur zu faul zur Arbeit?
Aber unsere Harz IV Erfinder werden sich schon was einfallen lassen.

Gruß
Die glauben tatsächlich, das die jetzt schon
dolle Autos bauen(Quelle Manager-Magazin):

"In den vergangenen drei Jahren haben wir in Sachen Qualität große Fortschritte gemacht. Unser Schwerpunkt liegt jetzt bei einem attraktiven Design als wichtige emotionale Komponente in unserem Produktangebot, und das wollen wir fortsetzen", sagte Carl-Peter Forster, Präsident von GM Europe und Ex-Opel-Chef.


Design... kann man ändern...
die Autos werden einfach woanders gebaut.
Ich bin dafür alle Opel Standorte in Deutschland zu schließen.

Diese Autos sind eine Schande für Deutschland. Solche Drecksmühlen verdienen einfach nicht das Label " Made in Germany" Rüsselsheim ist die hässlichste Stadt Deutschlands. Wer einmal dort war, der fühl sich sogar in Bitterfeld oder Hoyerswerda wieder wohl.

So gesehen passen die hässlichsten Autos der Welt ganz gut zu der hässlichsten Stadt der Welt. Bochum ist natürlich auch ein Ruhrpott Drecksloch, in Eisenach war ich noch nie, möchte ich auch nie hin.

Auf jeden Fall bin ich den GM Managern dankbar , dass sie jetzt endlich damit anfangen diese Drecksfirma platt zu machen.

Daewoo wird ab 2005 unter dem Namen Chevrolet verkauft, das sollten sie mit Opel auch machen, damit automobilbegeisterte Menschen in der ganzen Welt endlich diesen Schandfleck der Automobilgeschichte vergessen können.

OPEL MUSS STERBEN DAMIT DEUTSCHLAND LEBEN KANN
Hey Einzelverkauf !!!

Ich glaube Dein Gehirn hast Du sofort am Anfang verhökert, oder ??:laugh:
*************************************************************************


Gott schütze uns vor Wasser und Wind und Autos die von OPEL sind






*************************************************************************** :D


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.