wallstreet:online
40,35EUR | +0,45 EUR | +1,13 %
DAX+0,60 % EUR/USD-0,09 % Gold-0,17 % Öl (Brent)+0,22 %

SENSATION!!! 1000% SCHNELL MÖGLICH - 500 Beiträge pro Seite



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Gerade reingekommen:

wie bereits am Wochenende angekündigt, erhalten Sie heute unsere neue Empfehlung. Es handelt sich hierbei um ein junges Unternehmen, dessen Strukturen sich gerade herausbilden.

Erinnern Sie sich an die 100% im vergangen Jahr?

Wir haben Ihnen im vergangenen Jahr die Aktie der Moto Goldmines Ltd. (WKN A0BLWY) vorgestellt. Ein Goldexplorationsunternehmen im fortgeschrittenen Stadium mit sehr aussichtsreichen Goldliegenschaften im Kongo. Geführt wird dieses Unternehmen vom wohl erfolgreichsten deutschen Geologen Klaus Peter Eckhof. Wer unserer Empfehlung gefolgt ist, konnte gutes Geld verdienen.

Hier der Übergang:

Bei unserer neuen Empfehlung ist eben dieser, Herr Eckhof, derjenige, der das Ruder in der Hand hält.

MAXIMALES GEWINNPOTENZIAL

Maximales Gewinnpotenzial sehen wir in der neuen Eckhof-Company, TIGER RESOURCES (WKN A0CAJF). Hier geht es um die Akquisition eines extrem aussichtsreichen Kupfer-/Kobaltprojektes im Kongo. Seit einiger Zeit hat das in Australien ansässige Unternehmen dieses Vorhaben, und wie wir in einem Gespräch mit Herrn Eckhof erfahren haben, soll dieses in den nächsten Wochen in die Tat umgesetzt werden. Herr Eckhof selbst, der dieses Asset herauskristallisiert hat, will die nächsten Maßnahmen dann als zukünftiges Vorstandsmitglied begleiten.

DAS ABER NOCH NICHT ALLES

Tiger verhandelt derzeit über weitere Liegenschaften in einem geologisch sehr aussichtsreichem Gebiet in Brasilien. "Man stehe kurz vor dem Abschluss.", so Herr Eckhof in einem persönlichen Gespräch mit dem bullvestor. Sollte also eine Neuerwerbung gelingen, sollten gerade wegen der extrem geringen Börsenmarktkapitalisierung überproportionale Kursgewinne möglich sein. Denn noch wird hier nur Phantasie gehandelt. Gelingt es aber, Phantasie in die Realität umzusetzen, halten wir längerfristig durchaus Kursgewinne von mehreren hundert Prozent für möglich.

BULLVESTOR IM GESPRÄCH MIT KLAUS PETER ECKHOF
Bitte diesen Thread löschen! Habe die Aktie vergessen einzugeben.

Sorry! Danke!
Kurs geht schon hoch!!!

Wenn Eckhoff drin ist wird das Ding ein Riesen-Erfolg!

Da sind locker 1000% drin!
Sanierte AUGUSTA erwartet 2005 wieder schwarze Zahlen


AUGUSTA-Restrukturierung setzt Zeichen im
deutschen Kapitalmarkt

Deutsche Bank London hat Anleihekapital vollständig
gewandelt - 75 Mio. Euro Wandelanleihe damit erfolgreich
restrukturiert

Sanierte AUGUSTA erwartet 2005 wieder schwarze Zahlen

Frankfurt am Main, 16. Februar 2005 – Die AUGUSTA Technologie AG hat mit in
Kraft treten der Beschlussfassungen der 2. Gläubigerversammlung den
entscheidenden Schritt zur Neuordnung ihrer Finanzierungsbasis getan und die
drohende Insolvenz abgewendet. Nachdem die Deutsche Bank AG London, wie nun
bestätigt, das restliche bei ihr liegende Anleihekapital in voller Höhe von 16,8 Mio.
Euro zur Wandlung eingereicht hat, wurde die herabgesetzte Annahmequote in
Höhe von mindestens 80 % erreicht, und damit die Fälligkeit der Anleihe auf den 4.
November 2007 verlängert. Die Deutsche Bank London hält zusammen mit Co-
Investoren rund 69 % der 75 Mio. Euro Wandelanleihe, die ursprünglich gestern zur
Rückzahlung fällig gewesen wäre.

Nach dem laufenden Angebot der Gesellschaft an die Anleihegläubiger zum Tausch
der Wandelanleihe in Aktien der Gesellschaft, erhalten die Anleihegläubiger für eine
Teilschuldverschreibung im Nennwert 1.000 Euro 117 neue Aktien. Nach den
umgesetzten Kapitalmaßnahmen würden die Anleihegläubiger - auf Basis einer
Wandlungsquote von 80 % - mit einem Anteil von rund 85 % Mehrheitseigentümer
der Gesellschaft. Den Alt-Aktionären verbleibt ein Anteil von rund 15 %.

Die entscheidende Hürde für die Sanierung wurde auf der Gläubigerversammlung
am vergangenen Freitag genommen, indem sie die erforderliche Annahmequote von
95 % auf 80 % heruntergesetzt hat. Für die Anleihegläubiger, die nicht wandeln, ist
die Anleihe bis zum 4. November 2007 verlängert und der jährliche Zinssatz bis 15.
Februar 2007 auf 0 % heruntergesetzt worden. Für den Zeitraum von 15. Februar
2007 bis 4. November 2007 gilt ein Zinssatz von 4 %.

Die Beschlüsse der Gläubigerversammlung stehen jedoch unter dem Vorbehalt,
dass die Sachkapitalerhöhungen bis zum 30. Juni 2005 im Handelsregister
eingetragen werden.

Um den Anleihegläubigern, die noch nicht getauscht haben, die Möglichkeit zu
geben, auch nach dem erfolgreichen Abschluss die weitere Entschuldung der
Gesellschaft zu unterstützen, wurde die Annahmefrist des Umtauschangebotes noch
ein weiteres Mal verlängert, und zwar bis zum 25. Februar 2005, 24.00 Uhr.

Axel Haas, AUGUSTA-Vorstandsvorsitzender: „Die erfolgreiche Restrukturierung
der AUGUSTA beweist, dass es auch in Deutschland möglich ist,
finanzwirtschaftliche Sanierungen vorzunehmen, wenn ein Unternehmen eine gute
unternehmerische Perspektive hat. Die AUGUSTA Technologie AG und der
AUGUSTA-Konzern besitzen nun wieder solide Bilanzrelationen, auf deren
Grundlage sich die Gesellschaft fortentwickeln kann. Wir werden uns nun wieder mit
voller Kraft dem operativen Geschäft und der strategischen Weiterentwicklung
unserer Technologie-Gruppe widmen. Das Ziel ist dabei klar: Der AUGUSTA-
Konzern soll bereits in diesem Jahr wieder ein positives Ergebnis ausweisen.


Weitere Informationen:
Lena Trautmann, Investor Relations/Presse
Tel: 0049-(0)69-242669-19
Fax: 0049-(0)69-242669-40
Email: trautmann@augusta-ag.de
Sitzt du schon auf den Bahamas ??????????????

Bei deinen vielen 1.000 Prozentern !!

Warum verkaufst du deine Tipps nicht an die Deutsche Bank ??

Die verdienen gerne !!


:D:D:D
Neues Tageshoch!!!

Das wird der Rennner in den kommenden Tagen und Wochen!!!
Ja, maile den Tiger Tip an die Deutsche Bank, granitbiss!



Das ist eine gute Idee!

morchel
Welcher Idiot gibt denn da in FRA 30000 Stück zu 12,3 cent ab???
;)Nur 1000 %? ihr meintet doch bestimmt 10 000 % !?
Oh Mann, bei so vielen tollen Tipp gibt es bestimmt bald nur noch Millionäre:-)
Ok ich geh runter mit dem Preis. Ich verkaufe jmd. anderes für 10 Millionen €. Das ist wirklich nicht viel, weil ich neulich in der U-Bahn gehört habe wie jmd. anderes gesagt hat, daß es sein könnte, daß er einen Milliardenauftrag bekommt. Bei interesse bei mir melden. 10 Millionen sind nicht zu viel!
--- Satire ---


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.