DAX+0,56 % EUR/USD0,00 % Gold-0,03 % Öl (Brent)+2,36 %

Diskussion zur Linde Aktie - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Moin, habe mal eine Frage an Linde-Aktionäre. Da die neue Linde Ihren Sitz ja jetzt in Irland hat, wie verhält es sich da Quellensteuertechnisch mit der Dividende?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.362.404 von alzwo am 15.04.19 22:19:33
Zitat von alzwo: QueenGaapsi,
es gab zusätzlich noch Zinsen von € 0,04277 je Aktie. Rechne mal nach, ob bei dir die letzte Nachkommastelle eine 6 oder 7 ist.


Ok vielen dank, jetzt klappt es. Zinsen hatte ich wohl verpennt...
Wenn ich diese hinzurechne, komm ich abgerundet auf den mir überwiesenen Betrag ;)
Weiss jemand den Link, auf dem man die aktualisierte Stichtagserklärung findet, von der im Vergleich des Anfechtungsverfahrens die rede ist?
QueenGaapsi,
es gab zusätzlich noch Zinsen von € 0,04277 je Aktie. Rechne mal nach, ob bei dir die letzte Nachkommastelle eine 6 oder 7 ist.
Steuern?

Bei uns wurde mit 189,50276... ausgebucht, warte auf Detail der Abrechnung.... aber da liege ich ja über den vorhin genannten 189,46 €?

PS.: wohne in LU. Gewinn steuerfrei da wir besagte Aktie seit mehr als 6 Monaten hielten
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.342.079 von straßenköter am 12.04.19 15:13:31
Zitat von straßenköter:
Zitat von valueanleger: ...

Von der GANÉ AG habe ich aber noch nie etwas gehört.
Kennst du die Kameraden?

Gruß
Value


Ja, die Gane´ AG ist eher bei Fonds zu Hause. Gane´ managt den recht bekannten und erfolgreichen Mischfonds ACATIS GANÉ Value Event. Fraglich nur, ob sie für sich handeln oder einem Dritten.


Okay - Danke für die Info!

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.341.956 von valueanleger am 12.04.19 15:04:57
Zitat von valueanleger:
Zitat von straßenköter: ...

Richtig, beim Kopieren ist bei mir die Passage mit den 8,50€ verschwunden. Das ist schon der Hammer.


Von der GANÉ AG habe ich aber noch nie etwas gehört.
Kennst du die Kameraden?

Gruß
Value


Ja, die Gane´ AG ist eher bei Fonds zu Hause. Gane´ managt den recht bekannten und erfolgreichen Mischfonds ACATIS GANÉ Value Event. Fraglich nur, ob sie für sich handeln oder einem Dritten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.341.914 von straßenköter am 12.04.19 15:01:53
Zitat von straßenköter:
Zitat von valueanleger: Sie bieten schon mach 8,50€ das Stück - wer bietet mehr? :)

Gruß
Value


Richtig, beim Kopieren ist bei mir die Passage mit den 8,50€ verschwunden. Das ist schon der Hammer.


Von der GANÉ AG habe ich aber noch nie etwas gehört.
Kennst du die Kameraden?

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.341.866 von valueanleger am 12.04.19 14:57:15
Zitat von valueanleger: Sie bieten schon mach 8,50€ das Stück - wer bietet mehr? :)

Gruß
Value


Richtig, beim Kopieren ist bei mir die Passage mit den 8,50€ verschwunden. Das ist schon der Hammer.
Sie bieten schon mach 8,50€ das Stück - wer bietet mehr? :)

Gruß
Value
Das Spruchverfahren bei Linde scheint große Chancen zu versprechen. Bereits heute habe ich das erste Angebot im Postfach: "...Die GANÉ AG bietet hiermit allen ehemaligen Aktionären der Linde AG, die im Rahmen des vorgenannten verschmelzungsrechtlichen Squeeze-out zu 189,46 Euro pro Aktie abgefunden wurden, an, ihre noch nicht konkretisierten Nachbesserungsrechte zu erwerben..."
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.336.310 von valueanleger am 11.04.19 21:52:56@Valueanleger

eine schwierige Frage. Zum einen hätte man im Nachhinein betrachtet besser die alten Aktien der
Gesellschaft angedient und sie in neue Aktien getauscht. Das hätte sich auf jeden Fall
im Hinblick auf die Kursentwicklung und die Dividendenzahlung gerechnet.
Ich habe mich da von Bernecker leiten lassen, der lange die Meinung vertrat nicht zu tauschen und im allerletzten Moment umkippte und das Gegenteil empfahl. Da hatte ich schon entschieden.

Jetzt käuft man zu höheren Kursen. Die Gefahr, dass es vom derzeitigen Niveau auch
abwärts gehen ist natürlich immer gegeben. Somit würde man sich das 2. mal
ärgern und gefühlt würde man das sicher noch stärker wahrnehmen als Verluste eines anderen Wertpapiers.

Eine Möglichkeit wäre, gffs. einen Teil wieder in die Linde new einzubringen. Ich war dem Unternehmen lange treu und habe das Investment eigentlich nie bereut.

Gruß Agio
Geld ist auch auf dem Konto.
Sollte man das Geld nun in die Linde plc anlegen?
Meinungen hierzu?

Gruß
Value
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.329.518 von alzwo am 11.04.19 10:21:39z.B. Scherzer AG.

Ich habe aber auch noch bis 192€ zu gekauft.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.329.518 von alzwo am 11.04.19 10:21:39
Zitat von alzwo: Wer zu über 189,46 gekauft hat, hat ja wohl damit gerechnet, daß er einen Prozess führen muss.


Zumindest, dass es eine Nachbesserung geben wird. Man profitiert ja von Anpassungen auch ohne dass man mitgeklagt hat.

Sorry, das Posting zuvor hat sich mit Deinem leider zeitlich überschnitten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.329.437 von alzwo am 11.04.19 10:12:15Da ich bei mir auf eine anderen Betrag komme, gehe ich doch stark davon aus, dass Du vergessen hast, dass auf den Gewinn Steuern erhoben wurden. Dein Einstand war aber recht gut, wenn Du nur 177€ abgerechnet bekommen hast. Warte mal die Abrechnung ab.
Wer zu über 189,46 gekauft hat, hat ja wohl damit gerechnet, daß er einen Prozess führen muss.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.329.437 von alzwo am 11.04.19 10:12:15
Zitat von alzwo: Consors. Die Abrechnung habe ich noch nicht, nur die Konto-Gutschrift.


Ich bin auch bei Consors. Die machen in diesen Dingen eigentlich keine Fehler. Hast Du den Kurs ohne Abrechnung rechnerisch ermittelt? Falls ja, hast Du den Steuerabzug bedacht?
Bei mir waren's 189,46 (Commerzbank). Trotzdem eine ordentliche Lücke zum akt. Kurs.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.329.290 von alzwo am 11.04.19 10:00:16
Zitat von alzwo: Bei mir zum Kurs von 177,43 ausgebucht. Das ist viel weniger als der letzte Xetra-Kurs von 196,70 und auch weniger als das letzte SO-Angebot von 189,46.


Wenn die Abrechnung nicht die 189,46€ je Aktie enthält, musst die Reklamieren. Bei welcher Bank bist Du?
Bei mir zum Kurs von 177,43 ausgebucht. Das ist viel weniger als der letzte Xetra-Kurs von 196,70 und auch weniger als das letzte SO-Angebot von 189,46.
Also Eintragung ist durch - jetzt auch im HR Eintrag vorhanden
Erstaunlich, dass man den Handel vor der sichtbaren Eintrag des Beschlusses einstellen konnte...

Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 234880 Bekannt gemacht am: 09.04.2019 02:06 Uhr



HRB 234880: Linde Intermediate Holding AG, München, Klosterhofstraße 1, 80331 München. Die Hauptversammlung vom 22.03.2019 hat die Änderung der §§ 1 (Firma) und 2 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Neue Firma: Linde Aktiengesellschaft. Neuer Unternehmensgegenstand: Herstellung und Vertrieb von technischen und anderen Gasen und deren Folgeprodukten sowie Errichtung, Ewerb, Vertrieb und Betrieb von Anlagen, in denen technische und andere Gase hergestellt oder eingesetzt werden; Herstellung und Vertrieb von Produkten des Apparate- und Maschinenbaus; Herstellung und Vertrieb von Produkten der Medizintechnik, pharmazeutischen Produkten und sonstigen Produkten auf dem Gebiet des Gesundheitswesens und Planung und Errichtung, Erwerb, Vertrieb und Betrieb von verfahrenstechnischen und anderen industriellen Anlagen, Einrichtungen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens sowie von Anlagen für Forschungszwecke. Ausgeschlossen sind Geschäfte, die einer Erlaubnis nach dem Gesetz über das Kreditwesen (KWG) oder dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) bedürfen. Die Linde Aktiengesellschaft mit dem Sitz in München (Amtsgericht München HRB 169850) ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 01.11.2018 mit der Gesellschaft als übernehmendem Rechtsträger verschmolzen.


HRB 234880: Linde Intermediate Holding AG, München, Klosterhofstraße 1, 80331 München. Die Hauptversammlung vom 22.03.2019 hat die Änderung der §§ 1 (Firma) und 2 (Gegenstand des Unternehmens) der Satzung beschlossen. Neue Firma: Linde Aktiengesellschaft. Neuer Unternehmensgegenstand: Herstellung und Vertrieb von technischen und anderen Gasen und deren Folgeprodukten sowie Errichtung, Ewerb, Vertrieb und Betrieb von Anlagen, in denen technische und andere Gase hergestellt oder eingesetzt werden; Herstellung und Vertrieb von Produkten des Apparate- und Maschinenbaus; Herstellung und Vertrieb von Produkten der Medizintechnik, pharmazeutischen Produkten und sonstigen Produkten auf dem Gebiet des Gesundheitswesens und Planung und Errichtung, Erwerb, Vertrieb und Betrieb von verfahrenstechnischen und anderen industriellen Anlagen, Einrichtungen auf dem Gebiet des Gesundheitswesens sowie von Anlagen für Forschungszwecke. Ausgeschlossen sind Geschäfte, die einer Erlaubnis nach dem Gesetz über das Kreditwesen (KWG) oder dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) bedürfen. Die Linde Aktiengesellschaft mit dem Sitz in München (Amtsgericht München HRB 169850) ist auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 01.11.2018 mit der Gesellschaft als übernehmendem Rechtsträger verschmolzen.
In der gerade eben veröffentlichen englischen Mitteilung heißt es meines Erachtens, dass die Eintragung schon stattgefunden habe:
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/linde-plc-linde-comp…


Nach dem Lesen der Handelsregisterbekanntmachung vom 05.04.2019 sollte die Eintragung aber noch nicht stattgefunden haben. Warum stellen die dann den Handel ein?


Amtsgericht München Aktenzeichen: HRB 169850 Bekannt gemacht am: 06.04.2019 02:04 Uhr

In ( ) gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr:

Veränderungen

05.04.2019


HRB 169850: Linde Aktiengesellschaft, München, Klosterhofstraße 1, 80331 München. Die Hauptversammlung vom 12.12.2018 hat im Zusammenhang mit der Verschmelzung der Gesellschaft als übertragendem Rechtsträger mit der Linde Intermediate Holding AG mit dem Sitz in München (Amtsgericht München 234880) als übernehmendem Rechtsträger aufgrund Verschmelzungsvertrags vom 01.11.2018 die Übertragung der Aktien der übrigen Aktionäre auf den Hauptaktionär, die Linde Intermediate Holding AG mit dem Sitz in München (Amtsgericht München 234880), gegen Barabfindung beschlossen. Der Beschluss wird erst wirksam mit Eintragung der Verschmelzung in das Handelsregister des übernehmenden Rechtsträgers. Die Gesellschaft ist als übertragender Rechtsträger auf Grund des Verschmelzungsvertrages vom 01.11.2018 mit der Linde Intermediate Holding AG mit dem Sitz in München (Amtsgericht München HRB 234880) verschmolzen. Die Verschmelzung wird erst wirksam mit der Eintragung der Verschmelzung in das Handelsregister des übernehmenden Rechtsträgers. Nicht eingetragen: Den Gläubigern der an der Verschmelzung beteiligten Rechtsträger ist, wenn sie binnen sechs Monaten nach dem Tag, an dem die Eintragung der Verschmelzung in das Register des Sitzes desjenigen Rechtsträgers, dessen Gläubiger sie sind, nach § 19 Abs. 3 UmwG bekannt gemacht worden ist, ihren Anspruch nach Grund und Höhe schriftlich anmelden, Sicherheit zu leisten, soweit sie nicht Befriedigung verlangen können. Dieses Recht steht ihnen jedoch nur zu, wenn sie glaubhaft machen, dass durch die Verschmelzung die Erfüllung ihrer Forderung gefährdet wird.
!
Dieser Beitrag wurde von CommunitySupport moderiert. Grund: Verstoß gegen Urheberrecht und ggf. gegen Persönlichkeitsrechte
Linde wird ein Freigabeverfahren beantragen, das läuft dann vor dem OLG und hat mit dem Termin vor dem LG wenig zu tun. Die Hauptsache vor dem LG kann dann auch Jahre später entschieden werden.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben