DAX-0,65 % EUR/USD-0,50 % Gold-0,25 % Öl (Brent)-2,42 %

Frontera Resources - produzierender Ölplay unentdeckt???


ISIN: KYG368131069 | WKN: A1JDA9 | Symbol: 6FR
0,0020
08:05:33
Frankfurt
0,00 %
0,0000 EUR

Neuigkeiten zur Frontera Resources Corporation Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

www.fronteraresources.com

die HP is ganz gut gemacht und auch informativ

handelbar in LSE

weiß jemand mehr über diese company???

DANKE!
Guten Abend @all

auf Wunsch belebe ich diesen bisher doch recht übersichtlichen Thread wieder. Möge er nun ein wenig mehr Inhalt bekommen als bisher.

Gruß
CaveModem :look:
Danke an den Moderator,

ja, es könnte sich lohnen dieses Papier zu beobachten. Also Vorsicht Ich finde es interessant da Range RS auch in Georgien exploriert. RRS ist im östlichen Teil und FR im westlichen Teil Georgiens am "buddeln". Die HP von FR :

http://www.fronteraresources.com/

Meines Erachtens ist dort viel Geld verbrannt worden, aber ?? was passiert, wenn. News folgen im Sept. 2011
Mehr nicht im Moment.
Gruß Jespere
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.979.957 von Jespere am 20.08.11 13:13:06Schade,
da habe ich mich vertippt. Sollte heißen: Frontera exploriert im östlichen Teil und westlich davon, einige hundert km arbeitet RRS.
Ein Explorer!! Also spekulativ.

Mein Interesse wurde geweckt durch die Exploration in Georgien, seit etwa 2006 und die möglichen Erfolge auch durch RRS, welche dort ebenfalls ihre RIG arbeiten läßt. Auch in UK spricht man darüber, www.iii
Vielleicht können ja Mikro oder Sd Td einen Kommentar dazu abgeben.

Anbei die jüngste Google Übesetzung:


Zur sofortigen Veröffentlichung 15 August 2011

Houston, Texas, U.S.A.

FRONTERA Resources Corporation



"Frontera" oder "das Unternehmen"



ABSCHLUSS DER Transformational TRANSACTION

BEGINN DER NEUE GESCHÄFTE





Frontera Resources Corporation (AIM: FRR), eine unabhängige Öl-und Gas-Explorations-und Produktionsunternehmen, gibt heute bekannt, dass nach dem erfolgreichen Abschluss der Equity-Fundraising-Paket und Schulden Austausch am 2. August 2011 angekündigt, mit einer deutlich gestärkten Bilanz ist es dieses Monat beginnt die neue Arbeitsplan auf dem Mtsare Khevi und Mirzaani Bereichen seines Shallow Felder Production Unit in das Land Georgien.



Die Eigenkapitalfinanzierung Paket könnte bis zu £ 26.800.000 (US $ 43.500.000) für die geplante Entwicklung Frontera Bohr-und Operations-Kampagnen in ihr Portfolio in Georgia. Zusätzlich zu dem hat sich die Bilanz durch die Umstellung von US $ 112.6m Verschuldung verstärkt worden, einschließlich US $ 9,2 Mio. von Management-Schulden in Eigenkapital und im Wesentlichen alle der restlichen US $ 18,4 Mio. von alten Schuldscheindarlehen in neue Wandelanleihe mit Fälligkeit im 2016. Insgesamt dient die Transaktion zu vereinfachen und stärkt das Unternehmen seine Bilanz zu verbessern sowie Frontera operative und finanzielle Flexibilität.



Der Nettoerlös aus der Equity-Finanzierung Beschaffung von £ 6.800.000 (US $ 11,0 Mio.) vor Abzug der Kosten, mit einer £ 21.500.000 (US $ 35,0 Mio.) Standby Equity Distribution Agreement ("SEDA") gekoppelt ist, könnte bis zu ca. £ 26.800.000 ( US $ 43.500.000) neue Mittel für Investitionen. In den beiden Fundraising und die Umschuldung, wurden die neuen Aktien zu einem Preis von 4p je Aktie ausgegeben.



Frontera Vermögen

Das Kerngeschäft des Unternehmens Vermögenswerte werden in einem umfangreichen unterentwickelten Land Becken im Osten Georgiens gelegen, mit einer Bestandsaufnahme der entdeckten Felder mit erheblichen Explorationspotenzial. Frontera betreibt eine 100% Beteiligung an Block 12, in dem ihr Asset-Portfolio befindet sich ein Block entspricht in der Größe etwa vier britischen Nordsee Blocks. Das Unternehmen beabsichtigt, die Produktion von 225b / d c.5, 000b / d über 2 Jahre zu erhöhen, unterstützt von den etablierten Öl-und Gas-Transport-Infrastruktur und der günstigen wirtschaftlichen Umfelds in Georgien.





Ein Update über die Fortschritte auf diesen Gebieten und weitere Fortschritte Updates auf dem Arbeitsplan wird im September 2011 zur Verfügung stehen.



Steve C. Nikandros, Chairman und Chief Executive Officer, kommentierte:



"Wir sind hochzufrieden mit unserer Finanzierung zu planen, die Frontera bietet mit einem festen Stand bei der Förderung von Öl und Gas Produktion in unserem Shallow Felder und Taribani Field Units haben. Die nächsten Monate werden eine transformierende Zeit für das Unternehmen werden, wie wir den Wert erkennen, weiterhin aus historischen Investitionen und unser Wachstum beschleunigen Pläne. Wir freuen uns darauf, weitere Updates über die Fortschritte in der nahen Zukunft. "
Nach wie Vor, ein Wert, spudding in Georgia, zur Beobachtung. In London werden täglich auf niedrigstem Niveau immer 1-4 Mio Stücke umgesetzt.
Geuß Jespere
Achtung alt : A0M9QF - die WKN lautet jetzt A1JDA9. Vorhandene Aktien werden in den nächsten Wochen umgebucht auf diese WKN.
Wer hat denn da heute reingeschaut, Vincero ?

Gruß Jespere
Zur Info:

Ein Beitrag aus dem board iii.
Für mich ein ähnlicher Kandidat wie RRS, dort bin ich seit 2007 dabei.
Am Feitag wurden wieder 4,19 Mio Stücke gehandelt in FFM 0,04 Mio. Mit Erfolgen ist wohl erst in Q3 - 20102 zu rechnen, dafür sind jetzt mögliche Einstiegskurse noch attracktiv. Lest das mal durch. Wie gesasgt nur zur Info.


Development programme block 12

Frontera has constructed a clear two-year development plan for Block 12 which will
target the following objectives:

• Increase production from 225bopd to over 3,300bopd by Q3 2012
• 1st year monthly revenue streams to reach $9m+
• Increase production in year two to c.5,000bopd
• 2nd year monthly revenue streams to reach $15m+

In addition, Frontera's aim is to pursue farm-outs and strategic partnerships at its
Basin Edge Play as well as other assets within its portfolio.

The overall cost for the two-year development programme will be in the region of
$118m, which will be financed through production cash flows and, if necessary,
the SEDA drawdown facility that the company has in place.

In the second year, Frontera's aim is to achieve monthly revenues of $15m (a 67%
increase on the first year) as it increases production above 5,000bopd. This event
may prove to be transformational for the company, and indeed its share price, as it
will establish that the company can successfully produce commercial volumes of
oil on a relatively large scale.

As production ramps up to its peak in Q3 2013, Frontera could potentially be supplying
38% of the total annual oil consumption of Georgia measured at today’s consumption levels in the country.Georgia’s intention to increase energy security and divert its
reliance away from Russian imports should ensure that demand for Frontera’s
resources will remain in the country for the long term.

The Basin Edge Play (BEP) is one of the most recent and potentially prolific exploration plays in the Kura Basin. It is situated in the northern border of Block 12 and due to its
size, Frontera has identified two giant prospects: the “B Prospect” and the “C Prospect”.
2D and 3D seismic data acquired by Frontera indicate that the gross unrisked potential
recoverable resources in the Basin Edge "B" Prospect and the Basin Edge "C" Prospect could be in excess of 1bn barrels of oil from both the deeper Cretaceous intervals and
the shallower Tertiary section; this estimation is also supported by Frontera’s latest CPR.
The BEP is a cretaceous carbonate play and organic carbon has been found to be as
high as 11% at the field. Frontera's geologists have identified additional plays in the
deeper Mesozoic,Jurassic and Cretaceous intervals where the reservoirs are principally believed to be fractured carbonates. These rock types are known to be prolific reservoirs
in other areas in the world, and production from fractured carbonate rocks is typically characterised by high flow rates.

Frontera’s 2D and 3D seismic work has resulted in Frontera being able to image its prospects and establish the basis for economically attractive exploration drilling.
Cretaceous targets were explored by CanArgo Energy to the east of Frontera’s BEP
in 2003, but at much deeper depths to to what Frontera intends to drill. The company
found that carbonate reservoirs appeared to be fractured in sections previously thought
to be too deep as a drilling objective, with CanArgo's well encountering significant
volumes of oil and gas. Frontera has identified the same Cretaceous interval as being prospective throughout the Cretaceous carbonate play in the northern portion of
Block 12, but at shallower depths and in a less complex geologic setting. This serves
to further de-risk BEP’s potential, and recoverable resources obtained from both
prospects may lead to a re-rating for Frontera when these resources are booked
to reserves.

Shale gas potential :

Frontera underwent an extensive internal study of Block 12 last year which resulted
in the identification of significant liquids and gas associated with the Maykop shales encompassing approximately 2,000km2 where potentially significant quantities of
natural gas and liquids could be exploited from the field. The company believes the
geology is similar to that of the extensive and well-document
Dieser Betrag stammt aus dem iii-board vom 15.10.11
Ich denke das wird was, nur was macht der Winter?


It will be nearly 1 month since the company announced that it was re-entering wells M#1 and M#5 to perforate other zones and to collect new data so it could better design future Mirzaani wells. I suspect they should be able to get M#5 in to production fairly quickly once the water plug is installed. What will the other zones deliver, who knows. But initial flow rates from M5 was over 400 barrels per day before the pressure declined and water seeped in. At the moment the stock market has given no value to these wells and to be fair, you cant blame them as the wells have delivered 'jack' since they were drilled some 2 years ago. Anyway, fingers crossed that these wells can deliver and boost our daily production rate. My gut feeling it will.but how many time have i been wrong in the past with this company? All the time!... But these wells are successful, there should be a triple whammy positive effect: 1) increase the value of Mizraani field, 2) allow resources to be transferred to reserves and 3) cashflows... The s/p remains at ridiculously low levels and I think we will have news before the month end...

Einige Explorer sind in Georgia warum wohl?
Watch up.

Jespere
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.085.518 von Jespere am 14.09.11 13:20:48Guten Morgen Jespere

ich habe den Thread an die nun aktuelle ISIN KYG368131069 gehängt.

Ich habe noch eine Bitte. Kannst Du zu Deinen Quellen in Zukunft bitte noch einen Link fügen, damit jeder die Herkunft einfach nachvollziehen kann? Das wäre sehr nett.

Danke im Voraus und Gruß
CaveModem :)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben