DAX+0,18 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,14 % Öl (Brent)-2,81 %

Gewinnerbranchen der Jahre 2006 bis 2040 (Seite 8519)



Begriffe und/oder Benutzer

 

ALCON Vorstellung
Alcon ist letzte Woche an die CH Börse gegangen.

Alcon (ISIN: CH0432492467, WKN: A2PDXE, Ticker-Symbol: 2U3)

Marktkapitalisierung von Ccrca 24 Mrd EUR, 7 Mrd Umsatz,

Nach der Gründung hat sich das Unternehmen auf die Augenheilkunde fokussiert

Historie:

Im Jahr 1971 sei der Börsengang an der New York Stock Exchange erfolgt. Zu diesem Zeitpunkt habe das Unternehmen einen Umsatz von USD 31 Mio. erwirtschaftet.

Im Jahr 1978 sei Alcon von Nestlé übernommen worden, welche durch die Akquisition den Einstieg in das Pharmageschäft gewagt habe.

Ab Dezember 2008 sei schrittweise die Veräußerung an Novartis erfolgt, welche im Jahr 2011 abgeschlossen gewesen sei. Durch den Zusammenschluss von Alcon mit der Novartis-Sparte CIBA Vision, welche sich auf die Forschung, Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Kontaktlinsen und Kontaktlinsenpflegemitteln spezialisiert habe, sei der Weltmarktführer in der Augenheilkunde entstanden.

Die auf Augenheilkunde spezialisierte Tochter der Novartis biete eines der umfassendsten Portfolios von Produkten zur Behandlung von Augenerkrankungen und -beschwerden. Die Sparte sei dabei in drei Geschäftsbereiche gegliedert:

Der Bereich "Surgical" beinhalte Technologien und Geräte für die chirurgische Behandlung von Augenerkrankungen. Etwas mehr als die Hälfte aller Umsätze werde in diesem Segment generiert, in welchem Alcon die weltweite Nummer Eins sei.

Der Bereich "Vision Care" sei das zweite wichtige Standbein des Unternehmens. Hier würden Kontaktlinsen sowie dazugehörige Pflegeprodukte produziert und vertrieben.

Der dritte Bereich "Pharma" umfasse das pharmazeutische Portfolio von Alcon, sowie Behandlungsoptionen für okulare und nasale Allergien sowie rezeptfreie Augentropfen und Vitaminpräparate für die Augen.


https://s1.q4cdn.com/963204942/files/doc_downloads/Alcon-Inv…

Spinn Offs

Anders bei Spin-offs. Christian Funke und Timo Gebken von der Fondsboutique Source-for-Alpha haben Spin-offs wissenschaftlich untersucht. Die Frankfurter betreiben einen Fonds, der unter anderem gezielt in junge Unternehmen an der Börse investiert. Studien kommen zu dem Ergebnis, dass Spin-offs den Gesamtmarkt fast immer schlugen; das galt sowohl in positivem Börsenumfeld wie in Bärenmärkten.

In einer US-Studie von 2003 schaffte ein Korb aus 101 zufällig zusammengestellten Spin-offs eine Wertentwicklung von 29,8 Prozent in vier Jahren. Der Gesamtmarkt verbuchte einen Verlust von neun Prozent im selben Zeitraum. Funke: „Allerdings ist die Wertentwicklung der einzelnen Spin-off-Aktien sehr unterschiedlich; es gab zahlreiche ausgegliederte Unternehmen, die mehr als 90 Prozent verloren haben, aber noch viele Aktien mehr, deren Kurs in den ersten vier Jahren nach dem Börsenlisting gleich um mehrere Hundert Prozent zulegte; insgesamt ist die Bilanz positiv.“

+ Alcon Management sehr erfahren viele haben bei US Firmen gearbeitet, bei Allergan (Michael Ball) , Sonova (Lynn Bleil) Pfizer aber auch aus anderen Branchensegmenten z.B. Starbucks usw...(Scott Mai CFO Starbucks).

+ Portfolio des Unternehmen Augenheilkunde drei Segment siehe oben.

+ Aufnahme in den SMI (gutes Marktsegment und Schweiz sicherer und stetiges Segment und Land)
Healthcare Branchensegment Healthcare am höchsten

+ - Aussichten/Wert

Der Wert ist nicht so leicht zu schätzen, weil man sich nicht an vergleichbaren Wettbewerbern orientieren kann. Alcon ist auf dem Feld der Augenchirurgie die klare Nummer eins in der Welt. Weil es der mit Abstand größte Anbieter ist, traute sich auch keiner der (eben kleineren) Rivalen mit einer Kaufofferte heran, als die Novartis-Führung den Abschied von Alcon verkündete. Das Unternehmen ist eine Altlast aus früheren Zeiten, als Novartis sein Heil in einer Diversifizierungsstrategie sah.

In Summe blätterten die Schweizer einst 50 Milliarden Dollar für Alcon auf den Tisch. Doch die mit diesem Mondpreis verbundenen Erwartungen erfüllten sich nie. Nach einer Reihe operativer und strategischer Fehler musste das Unternehmen neu strukturiert und saniert werden. Die Früchte dieses Umbaus werden inzwischen sichtbar, Umsatz und operative Erträge steigen. Unter dem Strich stand 2018 aber ein Verlust von 227 Millionen Dollar. Obwohl Alcon eigentlich ein amerikanisches Unternehmen ist, wird es aus steuerlichen Gründen seinen Sitz in der Schweiz haben.

Source: CH Finanzen

+ Akquisition PowerVision für 285 Mill US Dollar

https://www.biospace.com/article/alcon-acquires-powervision-…

Habe mal eine Position aufgenommen.

Fazit: Die Chance ist grösser als das Risiko.
Geduld wird man haben müssen, ich halte den Einstieg für sinnvoll, Thema und Portfolio, US Markt auch im Visier aber Wettbewerb zu JNJ nicht einfach, aber das Wachstum wird aufgrund des demographischen Faktors weiter steigen.

Frage unter Novartis Zeiten waren die Augenheilkunde nicht sehr erfolgreich Warum ? j

jetzt hat man sich neu aufgestellt - mal abwarten ob es zu einem Erfolg wird.

Die "berühmten Analysten" haben hier sehr unterschiedliche Meinungen, nur Vontobel sehen Alcon kritisch. Heute mal wieder Hochstufungen von Alcon.

Oberkassel
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.356.578 von Oberkassel am 15.04.19 11:20:59
Alcon meldet mit BlackRock und The Capital Group zwei neue Grossaktionäre
https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/alcon-meldet-mit-…

Oberkassel
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.354.715 von gast77 am 15.04.19 07:54:37Bevor ich im Osterurlaub verschwinde wollte ich meine Biotech-Erfahrungen hier reinstellen. Beste Erfahrung bisher mit bestehendem Produkt und Wachstum trotz Höherbewertung Bsp:CVRS und konsolidierender VCELund SENS , Vorsicht bei toller Story und (noch)keinem Produkt, Bsp. MRKR würde ich nicht wieder kaufen, sondern warten. Story passt, Houston hat tolles Krebszentrum und sogar mit James Allison einen Nobelpreisträger der zu dem Thema passt und mit der Vorgängerfirma und MRKR eine Art Beratervertrag hat. Leider ist das aber ein wiederkehrendes Motiv, tolle Story, fähiges Personal viel Hype, steigender Aktienkurs und (zu) oft verläuft es nach kurzer Zeit im Sande, neue Firma wird gegründet und der Aktionär hat das Nachsehen. Ähnlich DNLI , da bin ich sogar mit Gewinn raus, aber trotzdem dürfte da wieder eine Lücke kommen, weil der Weg zur Marktreife eines Demenz-Medikaments super schwierig ist. Versuche zukünftig- gegen mein Naturell- Trendfolge zu betreiben, erscheint mir sinnvoller als auf erfolgreiche Studien in 1 Jahr zu hoffen:rolleyes:
Frohe Ostern- auch drüben:)
Idorsia gibt Finanzergebnisse für das erste Quartal 2019 bekannt (@clearasil)
https://www.idorsia.com/media/resources-in-german-details?ne…
- Non-GAAP-Betriebsaufwand im ersten Quartal 2019 von CHF 117 Millionen (Q1/18 CHF 80 Millionen)
- Unveränderte Prognose für 2019: US GAAP-Betriebsaufwand von rund CHF 570 Millionen und Non-GAAP-Betriebsaufwand von rund CHF 530 Millionen
- CFO "Projekte auf auf Kurs, Ausgaben im Rahmen unserer Erwartungen"
- zum 31.03.19 Liquidität von CHF 1'111 Millionen
- im ersten Quartal 2019 Fortschritte mit der frühen Entwicklungspipeline - ACT-1004-1239, ein neuer Krebsimmuntherapie- / Immunologie-Wirkstoff, wurde in Phase 1 der klinischen Entwicklung gebracht

@ungierig
Danke für deinen Beitrag.
Leider viel Werte, aufgrund der Medical-for-all Thematik und Sandors Aussagen, am Ende des Tages tiefrot.
https://www.investors.com/news/technology/medical-technology…

CVRS gibt ersten robotergestützten CorPath GRX-Einsatz in Japan bekannt https://www.medtechy.com/articles/2019/corindus-announces-fi…
SENS: Eversense Zulassung vom Israeli Ministry of Health


Frohe Ostern
Easter Screening
Ostern 2017 [17.4.17]
verblieben im etwas Richtung stärkeren Wachstum modifizierten Raster wie einst hier kommuniziert

on top:
A2 Milk
ALGN
LMAT


mit knapp verfehlter/verfehlten Randbedingung/en:
AdMedSol
Biotage
CellaVision
NEOG


mit schwächerer roa yoy, aber immer noch 2-stelliger roa:
Abcam
ABMD
EW


mit einer aktuellen Performance seither in % in jew. Landeswährung (gerundet; ohne etwaige Div.)

+392
+147
+5

+21
+175
+105
+27

+45
+106
+88

Benchmark SP500: +25

[Performance-Ermittlung via www.tradingview.com]

---
Ostern 2018 [1.4.18]
verblieben im etwas Richtung stärkeren Wachstums modifizierten Raster wie l.J. hier kommuniziert

on top:
A2 Milk
Abcam
Adv. Med. Sol.
Biotage
CellaVision
Straumann
Neurones
EBS


mit knapp verfehlter/verfehlten Randbedingung/en:
Atoss Softw.

mit schwächerer roa yoy, aber immer noch 2-stelliger roa:
GMED
Stratec Biomed.


mit einer aktuellen Performance seither in % in jew. Landeswährung (gerundet; ohne etwaige Div.)

+28
+/–0
+4
+75
+120
+39
–17
+1

+25

–12
–15

Benchmark SP500: +10

[Performance-Ermittlung via www.tradingview.com]

---
Trotz insgesamt doch gemischter, stark unterschiedlicher Jahresergebnisse 2018-->19 und weil ja alle guten Dinge 3 sein sollen, *g*

Ostern 2019

=> finanzgesunde Wachstumswerte aus den klassischen 'Gewinner'branchen wie im thread eruiert inkl. softIT via
https://markets.ft.com/data/equities?expandedScreener=true
mit folgenden, vs. Vj. etwas ausgeweiteten [*/**] Parametern:

a) country (Unternehmensitz)
Europe => D, CH, A, FIN, NL, P, E, B, DK, F, I, N, S, GB, IRL, ISL
America => CDN, USA
Asia Pacific => NZ, AUS

b) sector
basics => chemicals
consumer goods => food, personal, household, beverages
healthcare => all
tech => software & svs.

c) equity attributes (USD-Basis)
market cap => ~0,25 ... ~25/...50 Mrd *
opm => 8 ... 32/40 **
rev growth 5y => 9+
rev growth yoy => 10+
roa => 8+
roa 5y => 7+
quick ratio => 2+
current ratio => 2+
dpr => 0 ... 50
short selling activity => low

* Das Wachstumspotenzial nimmt mit zunehmender market cap gemeinhin ab; >25 Mrd sind deshalb nachrangig geranked
** >~32/40 % scheint mir das Margenerosions-/rückschlagrisiko auf der timeline grundsätzlich hoch resp. das Margenerhöhungspotenzial weitestgehend ausgeschöpft; >32 % werden nur Verbesserungen yoy berücksichtigt


+ Randbedingungen
=> roa aktuell vs. 5y verbessert
=> rev gr. yoy vs. 5y verbessert


BewertungsUNabhängiges über die P/Es brauchen wir immer noch nicht diskutieren, :D Ergebnis; geranked nach Randbedingungübererfüllung bzw. nach unten hin theoretisch relativ größerem Verbesserungspotenzial:

Lululemon
CellaVision
USNA
GMED


-mit op. Marge >32% yoy verbessert:
A2 Milk

-mit market cap ~25...50 Mrd:
ILMN

roa yoy schwächer aber immer noch 2-stellig:
Straumann

--> ANET, SKX und Fevertree nicht aufgenommen wegen deutlicher Verfehlung der Umsatzrandbedingung, was gut als Bewertungskorrekturgrund plausibel sein könnte. [– Wobei das Umsatzwachstum mit yoy >30 % bei ANET + Fevertree per se betrachtet immer noch exzellent ist]

---
=> So die 2y-Ergebnisse für 2018 n.J. wieder stimmen und die 2017er Ergebnisse qualitativ Bestand haben, mag man weiter sehen.

Mir schwant und es würde mich nicht wundern, dass es ohne eine Eingrenzung auch der Bewertungsmaßstäbe und/oder einer qualitativen timing-Komponente = Berücksichtigung der Chartsituation im screening auch bei top-soliden growth companies aber nicht gehen wird. [Und wahrscheinlich zielführender, die Parameter branchenspezifisch festzulegen; healthcare, it, staples und personal goods im screening zu trennen]

Man möge ggf. noch Asien einbeziehen, aber es gibt nicht nur meinerseits größere ? hinsichtlich dortiger Bilanzierungsusancen und ich kann schlecht Schlittschuh laufen, *g* [Wenn, dann wäre wohl Japan prädestiniert]

Alles ohne investival'sche Gewähr. Es sind Momentaufnahmen zur Information und keine Kaufempfehlungen

Damit auch hier den thread-Gewogenen schöne Ostertage.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.395.715 von investival am 21.04.19 12:06:34Neben der informativen Reflektion ist www.tradingview.com eine Bereicherung fuer mich, auch aufgrund des einfach zu bedienenden Chartvergleichs.
@investival: Danke fürs Osterscreening 2019!

Interessant ist, das hier wiedermal kein plattform-it-unternehmen zu finden ist und fast alles Richtung Health geht...

Lululemon
CellaVision
USNA
GMD
A2 Milk
Straumann

Besonders Usana Health gefällt mir. Bin ja noch auf der Suche nach Spezialfootis Richtung Health-Nahrung wie auch A2milk. Leider sind die meisten Hersteller von Nahrungsmittelunverträglichkeitsalternativen (wie gluten etc.) entweder im Nutritionbereich der ganz Großen (Danone, Nestle oder Ajinomoto) oder nicht börsennotiert wie z.B. Dr. Schär. Gerne auch beim nächsten Screening Japan mit rein nehmen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ei-Pott
In das vorgegebene Beutelschema kann man ggfs., zumal vermittels der modifizierten Branchenspanne,
ein paar Namen auf der Kladde notieren, jetzt ohne große Recherche meinerseits, nur Bestandsdenken:
Moncler, wo allerdings die Vorgabe 2% Liquidität 2.Grades nicht erfüllt ist www.monclergroup.com/en
und dort, wo die Sonne immer so früh untergeht, z.B.
NOF Corportion; hier allerdings nicht das geforderte 10% Umsatzwachstum www.nof.co.jp/english
Kosé Corporation (Kosmetik) www.kose.co.jp/global/en + www.kose.co.jp/company/en/ir/financial/
Keyence, ewig zu teuer, ist nun mal in der falschen Branche
es gibt sicherlich noch 2 bis 3 andere Firmen im Bestand, aber Ostern ist nun fast vorbei
ps: Bei den IT Firmen noch EPAM Systems, die bei den Kriterien nicht komplett versagt
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben