Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ??? (Seite 28631)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.302 von The_Jackal am 23.12.19 12:35:45
Zitat von The_Jackal: "Geheuchelt" ist sie ganz sicher nicht.
Ich habe z.B. auch für Deswos gespendet,...


:laugh:

„Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!“ (Johann Tetzel 1465 - 1519)

Leute eure Spendenmoral ist sowas von Heuchlerisch.
DAX | 13.294,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.374 von Fidor am 23.12.19 12:48:09.... sagt einer, der es ja wissen muss...... :laugh:
DAX | 13.295,00 PKT
Heuchler erkannt man an folgendem Handeln: "Tue Gutes und rede darüber." Die sind leider überall...
Die Börsen sind auch von dieser Handlungsweise erfasst. Billiges Geld von den Notenbanken und dann eigene Aktien mit Nullzinskrediten zurückkaufen, während die Realwirtschaft am Boden liegt.
Hauptsache es sieht gut aus ohne wirklich was zu leisten.
DAX | 13.296,00 PKT
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Wie soll man mit Mitmenschen diskutieren, die entweder nicht lesen können oder bewusst Fake Newsws in die Welt setzen? Robert Habeck hat nämlich nicht von der Aufnahme aller Flüchtlinge gesprochen, sondern hat an die christliche Nächstenliebe appelliert und möchte diejenigen aufnehmen, die am hilflosesten sind, nämlich ungefähr 4000 Kinder.

Und dass sich jemand, bei dem das Wort Nächstenliebe spätestens hinter der Landesgrenze keine Bedeutung mehr hat, auf das Neue Testament beruft, ist doch wohl der Witz des Jahres.

Und jetzt dürfen einige meinetwegen wieder ihren Aggressionen freien Lauf lassen. Ich habe bedeutend wichtigeres zu tun, als mit euch zu diskutieren, denn mein Bruder ist schwer erkrankt und wird das nächste Weihnachten nicht mehr miterleben können.

Wünsche allen (ohne Ausnahme) ein frohes Weihnachtsfest.
DAX | 13.299,50 PKT
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.620 von Astroem am 23.12.19 13:16:50Denen geht es toll,weißt du wieviele Kinder verhungern,ihr seid einfach nur bekloppt,grüne eben
DAX | 13.295,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.536 von Fidor am 23.12.19 13:04:21
Zitat von Fidor: Heuchler erkannt man an folgendem Handeln: "Tue Gutes und rede darüber." Die sind leider überall...
Die Börsen sind auch von dieser Handlungsweise erfasst. Billiges Geld von den Notenbanken und dann eigene Aktien mit Nullzinskrediten zurückkaufen, während die Realwirtschaft am Boden liegt.
Hauptsache es sieht gut aus ohne wirklich was zu leisten.


"Billiges Geld von den Notenbanken"

Bin nicht unglücklich darüber, weil ich diesen Zustand zu meinen Gunsten nutzen kann.
Viele können das aber aus verschiedenen Gründen nicht, weil zu wenig übrig bleibt, um an der Börse spekulieren zu können, oder weil das Wissen oder der Mut dazu fehlt.

Auch wenn viele Menschen die Möglichkeit hätten, tragen sie dennoch nicht die 100%-Schuld daran, dass ihr Vermögen schmilzt. Mann hat Jahrzehnte lang z.B. mit einer Lebensversicherung ausreichende Rendite erzielt und jetzt ist man z.B. 60 und soll sich mit Aktien befassen, obwohl man das noch nie im Leben getan hat.

Egal wieviel Geld man an der Börse noch verdienen wird, das letzte Hemd hat keine Taschen.
Börsenkurse steigen, die Zahl der Menschen, die zur Tafel gehen, weil das Geld für einfache Lebensmittel nicht ausreicht, auch... und das in einem Land, was angeblich sehr wohlhabend ist... :mad:
DAX | 13.297,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.302 von The_Jackal am 23.12.19 12:35:45
Zitat von The_Jackal:
Zitat von Erdmann111: Verschone uns also bitte mit Deiner geheuchelten Moral


"Geheuchelt" ist sie ganz sicher nicht.
Ich habe z.B. auch für Deswos gespendet, siehe Hypoport-Thread bei Ariva (Aktion "Dankbare Aktionäre spenden"), der Initiator der Spendenaktion (User "AngelaF") hat immerhin schon mehrere hunderttausend Euro gesammelt - und das für eine wirklich gute Sache, nämlich den Bau von Schulen in Süd-Sudan.

Von AngelaF, dem übrigens auch schon mehrere Artikel in der Börse Online und bei Ariva gewidmet wurden, könntest auch Du Dir ganz sicher ne fette Scheibe abschneiden. Nichts desto trotz - auch Dir ein frohes Fest. ;)

Gruß

Stefan


...man muss sich nicht für jedes Elend auf dieser Welt verantwortlich fühlen, das ist ein aussichtsloser Kampf. Spenden für humanitäre Dinge/Projekte sind ja auch in Ordnung, jedoch hat unser Staat auch eine Verantwortung gegenüber der hiesigen Bevölkerung, in dem man Hunderttausende, Millionen Migranten ins Land schaufelt, löst man nicht die Probleme der Welt, das muss man einfach akzeptieren, alles andere ist realitätsfernes Wunschdenken.
DAX | 13.297,50 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.620 von Astroem am 23.12.19 13:16:50
Zitat von Astroem: Wie soll man mit Mitmenschen diskutieren, die entweder nicht lesen können oder bewusst Fake Newsws in die Welt setzen? Robert Habeck hat nämlich nicht von der Aufnahme aller Flüchtlinge gesprochen, sondern hat an die christliche Nächstenliebe appelliert und möchte diejenigen aufnehmen, die am hilflosesten sind, nämlich ungefähr 4000 Kinder.

Und dass sich jemand, bei dem das Wort Nächstenliebe spätestens hinter der Landesgrenze keine Bedeutung mehr hat, auf das Neue Testament beruft, ist doch wohl der Witz des Jahres.


...so ist der Mensch eben, oder spendest Du für bedrohte Tierarten in Afrika, für verfolgte Uiguren in China/Tibet, Slum Bewohner in Indien etc. etc., hier gibt es tausende von Baustellen, man weiß um diese Dinge, verdrängt sie jedoch, sonst müsste jeder alles von seinem Einkommen spenden, was er nicht zum Leben benötigt. Das kollidiert aber ganz gewiss mit dem Leistungsprinzip des westlichen Kapitalismus. Wo es wohlhabende Menschen gibt, gibt es auch das Gegenteil, so ist die Welt. Dieses grenzenlose Wachstum, welches oftmals propagiert wird, funktioniert alleine deshalb schon nicht, weil der Platz und die Ressourcen auf dieser Welt begrenzt sind. Das muss man akzeptieren, man darf nicht weiter tatenlos zusehen, wie die Weltbevölkerung immer weiter ansteigt.

Und jetzt dürfen einige meinetwegen wieder ihren Aggressionen freien Lauf lassen. Ich habe bedeutend wichtigeres zu tun, als mit euch zu diskutieren, denn mein Bruder ist schwer erkrankt und wird das nächste Weihnachten nicht mehr miterleben können.

...das ist ganz bestimmt traurig und schmerzhaft für Euch, mein aufrichtiges Mitgefühl.

Wünsche allen (ohne Ausnahme) ein frohes Weihnachtsfest.
DAX | 13.301,00 PKT
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.220.620 von Astroem am 23.12.19 13:16:50
Zitat von Astroem: Robert Habeck hat nämlich nicht von der Aufnahme aller Flüchtlinge gesprochen, sondern hat an die christliche Nächstenliebe appelliert und möchte diejenigen aufnehmen, die am hilflosesten sind, nämlich ungefähr 4000 Kinder.

Hochachtung für Habeck, wenn ER diejenigen aufnimmt, hoffe, sein Portemonnaie ist dick genug dafür. Widerwärtigste Verachtung allerdings für all diejenigen, die das stets nur von anderen erwarten und anderen / der Allgemeinheit die Lasten für ihr Gutmenschentum aufoktroieren.

Nächstenliebe bedeutet, seinen Nächsten zu lieben. Also die Familie, Freunde, Nachbarn, danach vielleicht noch die Bewohner des Viertels/Dorfes, der Nation. Von Überübernächstenliebe steht in der Bibel nichts.
Wer nicht einmal sein Gegenüber tolerieren kann, nur weil der eine andere Meinung hat, der ist von Grund auf ein Nächstenhasser, da hilft auch alles weitere Geheuchel nichts mehr.
DAX | 13.292,00 PKT
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
So sind sie die Sozi,s

auf die AFD mit dem Finger zeigen und selbst gnadenlos abraeumen.

Schlimmer als in der letzten Bananrepublik



Entsetzen über AWO-Skandal: "Selbstbedienungsladen hochrangiger SPDler"


Mit dem 300-PS-Mercedes zu Pflegebedürftigen

Der langjährige Geschäftsführer Jürgen Richter war zuvor zurückgetreten - er soll im Jahr 300.000 Euro verdient haben und mit einem Jaguar unterwegs gewesen sein, wie die "Frankfurter Rundschau" schreibt. Monatlich habe er dafür 5000 Euro Dienstwagenpauschale erstatten lassen. Richters Frau, Hannelore Richter, war dem "Spiegel" zufolge als "Sonderbeauftragte" in dem Verband tätig - und erhielt ein Honorar von mehr als 140.000 Euro. Daneben habe sie auch noch weitere Ämter innerhalb der Frankfurter AWO bekleidet. Ihre jährlichen Gehaltskosten beliefen sich auf über 340.000 Euro.

https://www.focus.de/politik/deutschland/luxus-dienstwagen-m…
DAX | 13.292,00 PKT
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben