Statistisches zum Trading (Seite 76)

eröffnet am 21.01.12 21:17:51 von
neuester Beitrag 22.06.20 20:50:40 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
16.04.14 15:05:49
Beitrag Nr. 751 ()
Von Rob Hanna:
Happy Tax Day! (Again)
Zitat:
Today is the day taxes are due in the U.S. The reason tax day may be important is that it is the last day that people can make IRA contributions to count for the previous tax year. This can create a last-minute rush and you will often have an inflow of funds heading into the market right around and on April 15th. Fund managers will often put this money to work immediately and it creates a positive bias for the market. Tax Day itself seems to have benefited over the years.
2 Antworten
Avatar
24.04.14 22:49:41
Beitrag Nr. 752 ()
Typische Verläufe von DAX und DOW nach NR7-Tagen (Narrow Range 7 Days) und WR7-Tagen (Wide Range 7 Days) (Tageskerze):



Avatar
10.05.14 18:17:25
Beitrag Nr. 753 ()
Der Dienstag ist dieses Jahr wirklich ein guter Tag für die Indizes:
1 Antwort
Avatar
10.05.14 18:50:35
Beitrag Nr. 754 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.958.250 von YellowDragon am 10.05.14 18:17:25Die Duenstage waren auch 2013 im 1. Halbjahr ähnlich bullisch. Im 2. Halbjahr hat sich das ganze zum Negativen (mehr Minus-Dienstage) gewendet. Ob es dieses Jahr dann wiederholt?
Avatar
11.05.14 14:50:48
Beitrag Nr. 755 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.756.553 von YellowDragon am 02.04.14 23:07:54Das gleiche mit DOW. Rekordhochs (ATHs) vom DOW haben ähnlichen Einfluß auf den DAX, wie folgende Statistik für den Zeitraum 11.1990-09.05.2014 zeigt.

Bemerkenswert:
1. Mit "Buy und Hold"-Strategie hat man im DAX 8164 Punkte gewinn gemacht.
2. Wäre man nur am Tag mit DOW-ATH-Close investiert hätte man 8958 Gewinnpunkte gemacht, d.h. 109,7% der Gewinne an nur 6,7% der Tage im Vergleich zu "Buy und Hold"!
3. Wäre man nur am 1. Tag nach DOW-ATH-Close investiert hätte man immerhin noch 3451 Gewinnpunkte gemacht, d.h. 42% der Gewinne an nur 6,7% der Tage im Vergleich zu "Buy und Hold"!
Avatar
11.05.14 16:43:03
Beitrag Nr. 756 ()
weil kommende Woche einiges an Potential hat spannend zu werden, hier ein kurzes Update zum gegenwärtigen Stand der Korrelationen. Am Mittwoch abend hatte ich die letzte Grafik dazu (der Bequemlickeit halber) im TTC gepostet, Link dazu:
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1194116-531-540/t…

Korrelationen am Freitag abend nach Handelsschluß:



da hat sich zum (hier nicht dokumentierten) Donnerstag so gut wie nichts verändert und der Gesamtverlauf DAX vs. US-Indizes zeigt, dass der DAX gerade recht stabil im "Nachdackel-Modus" ist, d.h. auch Intraday-Entscheidungen fallen auf der anderen Seite des Teichs:



Bei Commodities und Pair blieb die Korrelation Dax vs. Gold jetzt schon 6 Tage im "normalen" negativen Bereich, was ebenfalls auf ein relativ hohes Maß an "Einigkeit" der Spieler hinweist. Auffällig ist aber der deutliche Richtungswechsel von Öl und (v.a.) €/$ zur negativen Korrelation mit dem Dax am Freitag. Ähnlich sah das am 17.4. und 14./17.3. aus. Was der Dax an diesen und den dann folgenden Tagen veranstaltete, kann sich ja jeder selbst in seinem Chart anschauen.



DAX vs. FGBL gab am Mittwoch ein schönes Signal ab (hatte ich im oben verlinkten Beitrag an dem Tag ja auch angemerkt), ist am Freitag jetzt aber etwas nebulöser. Allerdings liegt auch da die etwas größere Wahrscheinlichkeit bei "Up" für den Dax, wenn man es mit dem Verlauf 16.04. und Tage danach vergleicht. Nur ist da meine Beobachtungsreihe halt noch etwas kurz ...



Hoffe, es hilft euch beim Analysieren und Pläneschmieden weiter.

Was irgendwie auch mal nett wäre, wäre jemand (oder jemandin), der/die hier was Vergleichbares zum Analysebereich "Chart-Indikatoren" aufbereiten und einstellen könnte. YD beackert den Bereich deskriptive Preis-Statistik ja schon sehr detailiert, ich schmeiß (manchmal) die Korrelationen in den Topf, aber da gibt's ja noch einiges an anderen, statistischen Feldern, die man so im stillen Stübchen durchrechnet, aber nicht hier einstellt, weil die Aufbereitung halt doch Arbeit ist (und ein/e Einzelne/r hier schließlich nicht die umfassende Gratis-Analyseabteilung geben kann und soll). Also Ruck geben, Spass macht solches Beitragsschreiben irgendwie schon, selbst wenn man mit den 2 angewachsenen Daumen durchaus berechtigt der Ansicht sein kann, genug von der Sorte zu haben :laugh:
Avatar
13.05.14 08:06:44
Beitrag Nr. 757 ()
ja, die dienstage!

auch magic tuesday genannt.

meiner meinung liegt das daran, dass mittwochs letzte handelstage für so manche scheine ist. was anderes fällt mir nicht ein.
habe das aber auch so gesehen und der mittwoch ist mir mit seine häufigeren offs aufgefallen, scheint aber sich ebenso verschoben zu haben auf donnerstag.
3 Antworten
Avatar
13.05.14 08:17:53
Beitrag Nr. 758 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.968.442 von gipsywoman am 13.05.14 08:06:44oder alle sind montags noch zu verpennt um was zu machen und hauen dienstags rein :laugh:
Avatar
13.05.14 08:24:17
Beitrag Nr. 759 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.835.552 von YellowDragon am 16.04.14 15:05:49hast du für den 15. april schon ne analyse gemacht?
Avatar
13.05.14 08:30:06
Beitrag Nr. 760 ()
leute, ne ganze menge stoff, um erfolgreich zu traden!

happy trading analysis!:laugh:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Statistisches zum Trading